Liveticker

18:06
Ende der Olympia-Konferenz
Das war es damit endgültig vom dritten Wettkampftag und der Olympia-Konferenz! Am Dienstag werden erneut insgesamt 31 Medaillensätze vergeben. Nach einer erfolgreichen Qualifikation sind die Chancen auf eine deutsche Medaille vor allem im Mannschaftsdressur besonders hoch. Außerdem stehen beispielsweise mehrere Entscheidungen im Schwimmen, Judo, Gewichtheben oder Teakwondo auf dem Programm. Alle Höhepunkte werden selbstverständlich wie gewohnt im Liveticker begleitet. Bis morgen und auf Wiedersehen!
18:03
Volleyball (M): Brasilien dreht das Spiel
Die tapferen Argentinier kämpfen bis zum Schluss, doch es reicht für den Außenseiter nicht zur Belohnung. Die Brasilianer sind im richtigen Moment zur Stelle und entscheiden den hochdramatischen Tie-Beack mit 16:14 für sich. Matchwinner war Yoandy Leal, der die Argentinier mit seinen Blöcken und Aufschlägen gegen Spielende zeitweise zur Verzweiflung brachte. Die Brasilianer dürften aber nach dieser unerwarteten Zitterpartie für kommende Aufgabe gewarnt sein.
17:33
Volleyball (M): Die Überraschung ist in Gefahr
Das Aufbäumen der Brasilianer aus dritten Satz geht auch im vierten Satz weiter. Zwischenzeitlich zog Argentinien nochmal auf sechs Punkte davon, doch mittlerweile scheinen die Akkus völlig leer zu sein. Deswegen gleicht der Olympiasieger von 2016 fast schon mühelos zum 2:2 nach Sätzen aus und erzwingt den Tie-Break.
16:57
Volleyball (M): Argentinien verliert den Faden
Eine schnelle Entscheidung ist nicht zu erwarten, da die Favoriten und Olympiasieger aus Brasilien langsam besser in die Begegnung finden. Dagegen agieren die Argentinier weniger druckvoll und zielstrebig im Angriffsspiel als zuvor und handeln sich das 2:1 nach Sätzen ein.
16:35
Die Höhepunkte des Tages
Der dritte Wettkampftag in Tokio neigt sich also dem Ende zu. Das Highlight aus deutscher Sicht ist sicherlich der Gewinn der Bronze-Medaille von Sideris Tasiadis im Kanuslalom, der nach Silber in London 2021 zum zweiten Mal bei Olympia Edelmetall abräumt. Die Handballer feierten gegen Argentinien am frühen Morgen den ersten Sieg (33:25), dazu freuten sich Timo Boll, das Duo Alexander Zverev und Dominik Köpfer sowie Laura Ludwig und Margareta Kozuch in ihren Sportarten über Einzüge ins Achtelfinale. Außerdem qualifizierte sich Sarah Köhler für das Finale über 1500m Freistil. Währenddessen haben die Gastgeber aus Japaner ihre Liebe zum Skateboarden entdeckt. Dort kürte sich die erst 13-Jährige Momiji Nishiya zur ersten Olympiasieger überhaupt in dieser Disziplin und wurde auf dem Podest von der ebenfalls 13-Jährigen Rayssa Leal aus Brasilien und ihrer Landsfrau Funa Nakayama begleitet. Auch wegen dieser beiden Medaillen rückt Japan im Medaillenspiegel mit achtmal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze an die erste Position. Dahinter folgen die USA (siebenmal Gold) sowie China (sechsmal Gold).
16:28
Volleyball (M): Argentinien stellt auf 2:0
Lediglich eine Entscheidung steht an diesem Tag noch aus. Die Argentinier erhöhen im zweiten Satz (25:21) gegen Brasilien mit 2:0 und sind dadurch nur noch ein Satzgewinn vom ersten Erfolg in der Vorrunde entfernt.
16:08
Handball (M): Knapper Erfolg für Schweden
Am Ende langt es doch, Schweden verteidigt den Vorsprung über die Restzeit und besiegt die Japaner nach einem großen Kampf mit 28:26. Die erfolgreichsten Torschützen der Begegnung waren Hampus Wanne mit acht Treffern und Kiroki Motoki mit sechs Torerfolgen.
16:05
3 x 3 Basketball (M): Hochspannung bis zum Schluss
Zum einem Krimi entwickelte sich das Duell zwischen den Niederländern und Polen. Nach regulärer Spielzeit zeigte die Anzeigetafel ein 20:20 Unentschieden an, dann warf das niederländische Team in der Verlängerung die finalen Zähler zum 22:20. Die Sieger verteidigen damit ihren zweiten Tabellenplatz in der Gruppe und genießen beste Aussichten auf das direkte Erreichen des Halbfinales.
15:59
Beachvolleyball (M): Norwegen gewinnt
Das letzte Match des Tages im Beachvolleyball ist entschieden. Anders Berntsen Mol und Christian Sandlie Sörum setzen sich mit 2:0 (21:17, 24:22) gegen Pablo Herrera Allepuz und Adrián Gavira Collado aus Spanien durch. Damit ziehen die Norweger nach Punkten mit dem russischen Duo Ilja Leschukow und Konstantin Semenov gleich.
15:55
Volleyball (M): Erster Satz geht an Argentinien
Im Südamerika-Duell gewinnt Argentinien den ersten Satz und geht mit 1:0 gegen die Nachbarn aus Brasilien in Führung. Die Argentinier fertigten den Gegnern nach 28 Minuten mit 25:19 ab.
15:51
Handball (M): Japan gibt nicht nach
Die Japaner lassen nicht nach und kämpfen sich vier Minuten vor dem Ende durch den sechsten Treffer von Hiroki Motoki wieder auf 26:27 heran. Der Vize-Weltmeister aus Schweden wackelt also tatsächlich in der Schlussphase nochmal.
15:47
Basketball (M): Spanien besiegt Japan
Die spanischen Basketballer machen ihren ersten Erfolg bei diesem Turnier perfekt. Sie behielten gegen Japan mit 88:77 die Oberhand und schieben sich dadurch auf den ersten Platz in der Gruppe C. Ricky Rubio von den Minnesota Timberwolves war mit 20 Punkten der beste Werfer der Partie.
15:41
Hockey (F): Nächster Erfolg für Deutschland
Das Spiel ist aus, Deutschland besiegt Indien und gewinnt auch die zweite Begegnung bei diesem olympischen Turnier. Nike Lorenz schoss das deutsche Team nach zwölf Minuten in Führung, anschließend erhöhte Anne Schröder in der 35. Minute auf 2:0 und festigte die drei wichtigen Punkte.
15:37
Handball (M): Schweden setzt sich ab
Nun müssen die Japaner nach 45 Minuten doch langsam abreißen lassen, der Vorsprung der Schweden ist inzwischen auf fünf Treffer angewachsen (25:20). Insbesondere Hampus Wanne von der SG Flensburg-Handewitt spielt sich in den Vordergrund und netzte bereits fünf Mal ein.
15:34
3 x 3 Basketball (M): Sieg für ROC
Die russische Mannschaft besiegt Lettland mit 19:15 und schiebt sich dadurch in der Tabelle auf den dritten Rang nach vorne. Damit ziehen die Russen nach Punkten mit dem lettischen Team gleich, dass ebenfalls derzeit neun Zähler aufweist.
15:30
Basketball (M): Japan wehrt sich
Die Begegnung zwischen den Gastgebern aus Japan und den Favoriten aus Spanien ist mittlerweile im dritten Viertel angekommen. Die Asiaten halten ordentlich dagegen, dennoch liegen die Europäer mit 69:56 vorne.
15:27
Beachvolleyball (M): Guter Auftakt für Norwegen
Die Norweger Anders Berntsen Mol und Christian Sandlie Sörum haben den ersten Satz gegen Pablo Herrera Allepuz und Adrián Gavira Collado mit 21:17 gewonnen und gehen demzufolge mit 1:0 in Führung.
15:27
Tischtennis: Sensation: Japan ist Olympiasieger
Der Ball ist im Netz und die Japaner sind Olympiasieger. Die Chinesen kamen im Entscheidungssatz zwar nochmal ein wenig heran, konnten die Überraschung aber nicht mehr verhindern. Was für ein Erfolg für Jun Mizutani und Mima Ito, die sich wie verrückt freuen. Dabei wäre das Duo beinahe gegen die Deutschen gescheitert, als sie sieben Matchbälle abwehren mussten. Wer aber so nervenstark ist, hat auch gegen das übermächtige China eine Chance.
15:23
Hockey (F): Verdiente Führung
Das dritte Viertel zwischen Deutschland und Indien ist beendet und das deutsche Team liegt weiterhin aufgrund einer starken Leistung mit 2:0 vorne. Der zweite Erfolg wäre bereits ein großer Schritt in Richtung Viertelfinale.
15:19
Tischtennis (X): Maximale Spannung
Die Partie um die Goldmedaille zwischen den Chinesen Shiwen Liu und Xin Xu sowie Mima Ito und Jun Mizutani aus Japan entwickelt sich überraschend zu einem echten Krimi. Die Favoriten Xu/Liu gerieten zunächst ins Hintertreffen, erzwingen aber nun den entscheidenden siebten Satz.
15:15
Beachvolleyball (M): Spanien unter Druck
Das norwegische Duo Anders Berntsen Mol und Christian Sandlie Sörum setzten sich zum Auftakt gegen Christopher McHugh und Damien Schumann aus Australien durch und will nun einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale gegen. Dagegen kassierten die Spanier Pablo Herrera Allepuz und Adrián Gavira Collado in ihrer ersten Begegnung eine Niederlage und stehen bereits unter Zugzwang.
15:12
Hockey (F): 2:0 durch Schröder
Das deutsche Team erhöht nach einem wunderbaren Abschluss von Anne Schröder verdient auf 2:0. Zuvor verschossen die Indier einen Siebenmeter. Insgesamt präsentieren sich die Deutschen bis zu diesem Zeitpunkt aber in einer guten Verfassung.
15:09
Handball (M): Schweden zur Halbzeit vorne
Die Schweden konnten sich gegen wacker kämpfende Japaner in den letzten Minuten der ersten Halbzeit noch ein wenig absetzen. Mit 17:14 ist der Vorsprung dennoch knapper als gedacht.
15:07
Teakwondo (M): Chramtschow holt Gold
Das Finale in der Gewichtsklasse bis 80 kg entwickelte sich zu einer deutlichen Angelegenheit. Maksim Chramtschow aus Russland ließ seinem Konkurrenten, dem Jordanier Saleh Elsharabaty, keine Chance und siegte mit 20:6. Mit einem breiten Lächeln verschwindet Chramtschow nach dem Kampf erstmal in der Kabine.
15:03
Basketball (M): Spanien souverän
Die Spanier haben Stand jetzt nur kurz gewackelt. Gegen Japan tat sich die Medaillen-Gewinner von Peking, London und Rio nur kurzzeitig schwer. Im dritten Viertel steht es aktuell 53:34 für Rubio, Gasol und Co.
14:59
Handball (M): Japan hält mit Schweden mit
Die japanischen Handballer liefern den Schweden bislang einen harten Kampf. Nach 25 Minuten liegt der Vize-Weltmeister nur mit 14:13 in Führung. Die Japaner belegten bei der diesjährigen WM lediglich Rang 19 und feiern in diesem Jahr ihre Olympia-Premiere.
14:58
3 x 3 Basketball (M): Zwei weitere Partien
Zwei Spielen stehen am heutigen Tage im 3x3-Basketball noch aus, in wenigen Augenblicken beginnt zuerst das Duell zwischen den Niederlanden und China. Die beiden Gruppensieger ziehen direkt ins Halbfinale ein, was für die Europäer definitiv noch möglich ist. Währenddessen warten die Chinesen weiterhin auf ihren ersten Erfolg in diesem olympischen Turnier.
14:56
Beachvolleyball (M): Norwegisches Top-Duo macht den Abschluss
Am heutigen Beachvolleyball-Tag steht somit nur noch eine Partie an. Diese hat es aber mit dem Duell zwischen Mol/Sorum (Norwegen) gegen Herrera/Gavira (Spanien) aber in sich. Dies liegt vor allem an den Weltranglisten-Zweiten aus Skandinavien, die zu den Gold-Favoriten zählen. Die Spanier rangieren auf der 22. Position, wonach ein Sieg fast schon einer Sensation gleichkäme.
14:54
Teakwondo (F): Gold für Jelic
Ein Herzschlagfinale im Teakwondo zwischen Matea Jelic und Lauren Williams in der Gewichtsklasse bis 67 kg endet mit 25:22 für die Kroatin. Die 23-Jährige jubelt nach Ende des Kampfes ausgelassen und strahlt über die Gold-Medaille sowie den größten Erfolg ihrer noch jungen Karriere. Auch die Britin scheint mit Silber zufrieden zu sein.
14:49
Beachvolleyball (F): Verge-Depre/Heidrich landen ihren zweiten Sieg
Anouk Verge-Depre und Joana Heidrich gewinnen auch ihr zweites Match, nachdem sie am Wochenende bereits das deutsche Duo Borger/Sude bezwingen konnten. Die beiden Europameisterinnen behalten im ebenfalls knappen zweiten Satz die Oberhand und sichern einen 22:20- und 21:18-Erfolg. Damit werden wir die beiden Schweizerinnen definitiv auch in der K.o.-Runde sehen.
14:49
Hockey (F): Knappe deutsche Führung
Noch drei Minuten stehen in der Begegnung zwischen Deutschland und Indien in der ersten Halbzeit auf der Uhr. Die deutsche Mannschaft führt weiterhin mit 1:0 und hat den zweiten Erfolg des Turniers vor Augen, beruhigend ist der Vorsprung allerdings nicht.
14:45
Handball (M): Japan will Wiedergutmachung
Vor wenigen Minuten begann das Duell zwischen Japan und Vize-Weltmeister Schweden. Die Gastgeber wollen sich nach der krachenden 30:47 Niederlage zum Auftakt gegen Dänemark unbedingt von einer besseren Seite präsentieren. Nach einer Viertelstunde führen die Skandinavier jedoch mit 8:6.
14:45
Kunstturnen (M): Gold für das ROC-Team!
Was für eine wahnsinnige Spannung! Alle wartet zitternd auf die Wertung für Nagornyy, der am Boden eine starke Übung gezeigt hat. Dann poppen 14.666 Punkte für Nagornyy auf und die bedeuten Gold für das ROC-Team! Mit nur 0.103 Punkten Vorsprung auf die starken Japaner feiern die Russen ihr erstes Team-Gold im Turnen seit 25 Jahren. Japan wird Zweiter, China Dritter. Die Schweiz beendet einen guten Wettkampf auf dem sechsten Platz, Deutschland wird Achter.
14:42
Kunstturnen (M): Alles hängt an der letzten Übung
China turnt zuerst. Chaopan Lin legt eine solide Reckübung mit 14.133 Punkten hin. Aber reicht das, um Japans Topturner Daiki Hashimoto in Schach zu halten? Nein! Es gibt 15.100 Punkte und Japan zieht vorbei! Jetzt hängt alles an der Bodenübung von Nikita Nagornyy!
14:42
Beachvolleyball (F): Team Schweiz gewinnt den ersten Satz
Im Beachvolleyball läuft die Partie zwischen den Schweizerinnen Verge-Depre/Heidrich gegen das holländische Duo Stam/Schoon. In einer erwartungsgemäß hochklassigen Partie konnten die Schweizerinnen Satz 1 mit 22:20 für sich entscheiden. In Satz zwei ist derzeit noch alles offen.
14:40
Basketball (M): Spanien zieht davon
Die letzte Olympia-Teilnahme der Japaner stammt aus dem Jahr 1976 und endete auf Rang elf. Vielmehr wird für den Weltranglisten-34. wohl auch diesmal nicht zu machen sein. In einem extrem stark bestztem Turnier reicht die Qualität von Hachimura wohl nicht aus. Dies zeigt sich jetzt auch im Ergebnis deutlich. Nach 26:26 steht es nun wieder 43:26 für die Südeuropäer. Insbesondere der NBA-Star Rubio ist mit elf Punkten bislang nicht zu stoppen.
14:38
Kunstturnen (M): 0.073 Punkte!
Vor dem letzten Turner aller Nationen liegt das russische ROC-Team unfassbar mickrige 0.073 Punkte vor China! Die Chinesen wiederum müssen sich nach wie vor des Angriffs der Japaner erwehren, die nur gute 0.5 Punkte zurückliegen.
14:37
Kunstturnen (M): ROC bleibt vorne
Artur Dalaloyan ist als zweiter Russe am Boden dran. Nur drei Monate nach einem Achillessehnenriss haut der 25-Jährige alles rein, patzt zwar zweimal leicht, zeigt aber eine extrem schwere Übung. Dank seiner 14.066 Punkte bleibt das ROC-Team knapp vorne.
14:35
Basketball (M): Japan fängt sich
Die Japaner haben sich wieder zurück ins Match geworfen. Nach 2:11-Rückstand kämpfen sich die Gastgeber auf 26:28 heran. Prompt fliegt aber ein Dreier von Rubio in den japanischen Korb. Die Bronze-Medaillen-Gewinner von Rio haben wieder ein wenig Luft zwischen sich und dem Gegner gebracht.
14:34
Kunstturnen (M): Was für eine Spannung
China darf erneut vorlegen. Ruoteng Xiao absolviert seine Reckübung sehr souverän und streicht starke 14.333 Punkte ein. Für Japan ist der 18-jährige Takeru Kitazono dran und der haut mit 14.500 Punkten ordentlich einen raus. Japan rückt China bis auf 0.4 Punkte auf die Pelle. Was macht nun das ROC-Team?
14:31
Fechten (M): Cheung gewinnt Gold
Nach kurzem Warten ist der Olympiasieg von Cheung perfekt. Der Ranglisten-15. ließ sich von seiner mäßigen Anfangsphase nicht verunsichern und lieferte den vielleicht besten Kampf seiner Karriere. Am Ende steht ein relativ klares 15:11 für den Mann aus Hongkong. Damit ist der amtierende Champion Garozzo entthront.
14:28
Schwimmen (F): Olympischer Rekord für Ledecky
Kathleen Ledecky stellt im fünften Vorlauf nach 15:35.35 Minuten einen neuen olympischen Rekord auf und unterstreicht ihre Ambitionen auf Gold. Jianjiahe Wang und Sarah Köhler folgen auf die weiteren Plätzen und ziehen damit ebenfalls ins Finale ein. Die 27-Jährige Deutsche erreichte insgesamt die sechstbeste Zeit.
14:26
Kunstturnen (M): Es spitzt sich zu
Traditionell ist das Reck nicht gerade die beste Übung der Chinesen. Wei Sun eröffnet immerhin mit soliden 14.2 Punkten. Die Japaner sind hier stärker einzuschätzen, Kazuma Kaya macht aber auch nur exakt 14.2 Punkte und China bleibt erstmal Zweiter. Denis Abliazin eröffnet derweil für Russland am Boden und turnt nahezu fehlerfrei. Nur für das kurzzeitige Verlassen der Wettkampffläche gibt es drei Zehntel Abzug. 13.900 Punkte bedeuten, dass das Team ROC vorerst vorne bleibt.
14:24
Fechten (M): Cheung kurz vor dem Olympiasieg
Cheung hat sich wieder erholt und landet den Treffer zum 13:9. Garozzo reagiert ungläubig, bekommt bei seiner Challenge aber nicht recht.
14:23
Fechten (M): Garozzo kämoft
Garozzo macht eine herrliche Bewegung über Kopf und sticht gezielt nach unten. Wie mit einem Schlag ist der Italiener zurück und pusht sich lautstark. Nur noch 9:10.
14:20
Schwimmen (F): Köhler auf Finalkurs
Sarah Köhler steigert ihre Geschwindigkeit nach rund 900 Metern wieder und liegt dadurch auf dem besten Wege, um sich eines der acht Finaltickets für die 1500m Freistil zu sichern. Kathleen Ledecky schwimmt zwar bereits zum dritten Mal an diesem Tag im Becken, zeigt jedoch an der Spitze überhaupt keine Schwächen.
14:20
Fechten (M): Garozzo angeschlagen
Ein Betreuer versucht den Oberschenkel von Garozzo wieder zu lockern. Der Italiener kann weitermachen, kassiert aber gleich die nächsten Treffer. Nach einer 4:1-Führung steht es plötzlich 5:9. Solche Schwächen zeigt Garozzo normalerweise nicht.
14:17
Wasserball (F): Siege für Australien und Spanien
Die Wasserballerinnen haben ihren Wettkampftag beendet. Zum Abschluss konnte Australien sich mit 15:12 gegen die Niederlande durchsetzen und Spanien rang Kanada mit 14:10 nieder.
14:17
Fechten (M): Cheung knapp in Führung
Nanu! Plötzlich ist Cheung vorne. Der Außenseiter aus Hongkong weicht geschickt zurück und damit einem Stoß von Garozzo aus. Damit hält er seine Führung von 6:4. Die Lockerheit aus dem Gesicht des Italieners ist sichtlich gewichen. Zudem scheint der Olympiasieger von 2016 Probleme am Oberschenkel zu haben.
14:17
Schwimmen (F): Ledecky zieht davon
Nach 600 Metern verschärft Kathleen Ledecky leicht das Tempo und hängt Jianjiahe Wang einige Meter ab. Auch Sarah Köhler wird minimal langsamer, genießt aber den Vorteil, dass sie die Zeiten der Konkurrentinnen aus den vorherigen Läufen kennt.
14:15
Kunstturnen (M): Zwischenstand vor der letzten Übung
Jingyuan Zou leistet sich zum Abschluss der fünften Runde an seinem Paradegerät Barren zwei klitzekleine Fehler und verbucht "nur" 15.466 Punkte. Das reicht nicht, um das ROC-Team einzufangen, aber es wird dennoch eine ganz heiße Kiste vorne. Die Russen liegen weiter in Front mit 219.868 Punkten. China lauert mit 219.228 Punkten dahinter und vor Japan (218.597). Tatsächlich haben wir einen echten Dreikampf um die Medaillen! Die Schweiz rangiert derzeit auf dem sechsten Platz, Deutschland ist abgeschlagen Letzter.
14:14
Schwimmen (F): Gutes Tempo von Köhler
Nach 4:10.61 Minuten und 400 Metern liegt Sarah Köhler hinter Kathleen Ledecky und Jianjiahe Wang auf dem dritten Rang, das sieht bislang gut aus. „Wir haben so hart und lange darauf hingearbeitet, dass ich unbeschwert in die Rennen gehen kann. Natürlich ist es ein Kindheitstraum, eine olympische Medaille zu gewinnen“, sagte die 27-Jährige im Vorfeld hinsichtlich ihrer Erwartungen.
14:11
Fechten (M): Garozzo vor Titelverteidigung
Beim Florett-Fechten treffen Daniele Garozzo (Italien) und Ka Long Cheung aufeinander. Der Favorit aus Italien dominiert das Gefecht und liegt nach kurzer Zeit mit 3:1 in Führung.
14:10
Schwimmen (F): Es gilt für Köhler
Die Gold-Medaille wird die 1500 Meter Freistil wohl nur über Kathleen Ledecky gehen. Die US-Amerikaner ist mehrfache Weltmeisterin und die Halterin des Weltrekords. Sie schwimmt jetzt im Vorlauf unter anderen gegen die Chinesin Jianjiahe Wang und Sarah Köhler aus Hanau. Auch die Deutsche rechnet sich zarte Hoffnung auf Edelmetal aus.
14:10
Basketball (M): Spanien mit gutem Auftakt
In Gruppe C wurde soeben die Partie Spanien gegen Japan angepfiffen. Die Spanier gehören mit Rubio den Gasol-Brüdern Pau und Marc zum Kreis der Medaillen-Anwärter. Die Gastgeber haben mit Hachimura von den Washington Wizards nur einen namenhaften Akteur auf dem Parkett. Spanien startet überzeugend und liegt mit 11:2 in Führung.
14:09
Kunstturnen (M): Drei Stürze
Da ist aber wirklich der Wurm drin! Nach Philipp Herder stürzen auch Lukas Dauer und Andreas Toba bei ihrer Bodenübung. Das kostet natürlich wertvolle Punkte und der Rückstand auf Rang sieben wird immer größer.
14:08
Schwimmen (F): Gough muss bangen
Erica Sullivan aus den USA beendet den Vorlauf über 1500m Freistil mit einer Zeit von 15:46.67 Minuten auf dem ersten Rang und zieht ins Finale ein. Ihr folgen Simona Quadarella sowie Anastasiia Kirpichnikova. Währenddessen zittert die Australierin Maddy Gough unerwartet um einen Platz im Finale.
14:06
Handball (M): Portugal gewinnt bei Olympia-Premiere
Portugal feiert bei seiner ersten Olympia-Teilnahme überhaupt einen 26:25-Sieg gegen Bahrain. In der aller letzten Sekunde sorgte Rui Silva für den knappen Sieg des EM-Sechsten. Zum Favoritenkreis gehören allerdings beide Nationen nicht. Vielleicht ist für die europäischen Debütanten aber der Sprung unter die besten Acht möglich.
14:01
Fechten (F): Pozdniakova holt Gold
Pozdniakova schafft die Überraschung, reißt sich die Maske vom Kopf und freut sich lautstark über den mit Abstand größten Erfolg ihrer Karriere. Am Ende steht ein klares 15:10 für die 24-Jährige auf dem Tableau. Velikaya muss sich nach Einzel-Silber in London und Rio wieder mit dem zweiten Platz zufrieden geben.
14:01
Schwimmen (F): Gute Chancen für Köhler
Auch Sarah Köhler wird sich über die Rennsituation im vierten Vorlauf freuen. Wenn die Deutsche gleich ihre Leistung im Wasser zeigen kann, dann ist das Erreichen des Finales auf jeden Fall möglich, da derzeit nur drei Athletinnen schnell unterwegs sind und Chance auf das Weiterkommen haben.
13:59
Kunstturnen (M): Herder patzt doppelt, Yusof überzeugt
Das erhöht die deutschen Chancen, sich nochmal vom letzten Platz abzusetzen, nicht gerade. Philipp Herder wird am Boden erst einmal zu weit abgetragen und landet dann Sekunden später auch noch auf dem Allerwertesten. Nach Punktabzug bleiben nur 11.966 Zähler. Besser macht es der Schweizer Eddy Yusof am Pauschenpferd, wo er nach einer schicken Übung 13.833 Punkte einsackt.
13:57
Schwimmen (F): Dreikampf an der Spitze
Drei Schwimmerinnen setzen sich einige Meter ab. Nach 500 absolvierten Metern führen Simona Quadarella, die US-Amerikanerin Erica Sullivan und Anastasiia Kirpichnikova aus Russland den vierten Vorlauf an. Überraschend weit hängt dagegen Maddy Gough zurück.
13:56
Fechten (F): Pozdniakova knapp vorne
Nach einer kurzen Pause geht es zwischen den beiden Russinnen in die entscheidende Phase. Pozdniakova ist aktiver und stellt mit einem geraden Stoß in Richtung Bauch auf 10:8. Velikaya reagiert mit allerdings mit einer guten Parade und sichert sich den nächsten Punkt.
13:53
Schwimmen (F): Die Favoritinnen kommen
In den verbleibenden beiden Vorläufen über 1500m Freistil warten aber nun die ganz großen und gesetzten Namen. Unter anderem springt die Weltmeisterin aus dem Jahr 2019, die Italienerin Simona Quadarella, ins Becken.
13:52
Kunstturnen (M): ROC auf Goldkurs
Die russischen Kunstturner spielen heute in einer eigenen Liga. Angeführt vom überragenden Nikita Nagornyy, der gerade mit 14.366 Punkten am Reck das fünfte Gerät eröffnet, liegen sie über drei Punkte vor China. Das erste Olympia-Gold seit 25 Jahren ist in greifbarer Nähe.
13:52
Fechten (F): Velikaya knapp vorne
Beim Finale im Säbelfechten der Dame wird Velikaya bislang ihrer Favoritenrolle gerecht. Allerdings kommt Pozdniakova mit einem schnellen Konter auf 6:7 heran und schreit ihre Freude laut hinaus.
13:51
Schwimmen (F): Bitterer Lauf für Rieder
Die erst 17-Jährige Viktoria Mihalyvari-Farkas aus Ungarn schwimmt konstant schnell und beendet den dritten Vorlauf über 1500m Freistil dementsprechend mit einer Zeit von 16:02.26 als Erste. Auch das wird zwar wohl nicht für das Finale reichen, dennoch jubelt sie im Wasser über eine persönliche Bestzeit. Ganz anders sieht die Gefühlslage bei Christine Rieder aus, die nur den siebten Platz (16:32.57 Minuten) belegt und ausscheidet.
13:47
Beachvolleyball (F): Ludwig und Kozuch im Achtelfinale
Das deutsche Duo kann einen Matchball nicht nutzen, zumal Kozuch den Ball per Block ins eigene Netz befördert. Allerdings erarbeiten sie sich im Anschluss gleich den nächsten Matchball. Diesen nutzen Ludwig/Kozuch, zumal ein Angriffsschlag der Japanerinnen weit hinter die Grundlinie fliegt. Damit ist das Achtelfinale fix, zumal die Tschechinnen coronabedingt nicht antreten können. Auf das deutsche Duo wartet demnach eine Pause von fünf, sechs Tagen, ehe es in die K.o-Runde geht.
13:46
Kunstturnen (M): Deutschland wieder Letzter
Andreas Toba zeigt am Reck auch eine solide Übung, bekommt dafür allerdings nur 12.366 Punkte. Damit sammelt das deutsche Team am Reck insgesamt 38.999 Punkte und wird im Gesamtranking wieder von der Ukraine überflügelt. Zwei Geräte stehen noch aus, nun geht es erstmal mit dem Boden weiter.
13:43
Tischtennis (X): Mixed-Bronze nach Taiwan
Im Tischtennis-Duell um Bronze im Mixed-Wettbewerb haben Ching Cheng und Yun Lu Lin aus Taiwan mit ihren französischen Gegnern kurzen Prozess gemacht. Mit 4:0 wurden Jia Nan Yuan und Emmanuel Lebesson abgefertigt.
13:42
Beachvolleyball (F): Ludwig/Kozuch wieder vorne
Ludwig und Kozuch ziehen vorbei. Dank der Mithilfe der Japanerinnen, die gerade nicht wirklich präzise schlagen führen die Deutschen mit 19:18.
13:42
Fechten (F): Finale im Säbelchechten steht bevor
Im Fechten steht nun das Finale zwischen den beiden Russinnen Velikaya und Pozdniakova an. Favorisiert ist ganz klar die 36-jährige Velikaya, die bereits Silber im Einzel und Gold im Team auf der Visitenkarte stehen hat.
13:41
Schwimmen (F): Rieder nicht in Form
Bei Christine Rieder scheint in diesem Vorlauf leider gar nichts zu passen. Nach der Hälfte der Strecke liegt die Deutsche weiterhin auf dem letzten Platz. Julia Hassler aus Liechtenstein setzte sich inzwischen hinter Viktoria Mihalyvari-Farkas auf den zweiten Rang.
13:39
Beachvolleyball (F): Ludwig und Kozuch wieder im Satz
Laura Ludwig und Margereta Kozuch haben sich wieder herangekämpft. Murakami und Ishii bringen ihre Angriffe nicht mehr so konsequent zu Ende, was am tückischen Rückenwind gelegen haben könnte. Nun stehen die beiden Deutschen jedoch wieder auf der schlechteren Seiten. Es steht 14:15.
13:37
Schwimmen (F): Ruhiger Start von Rieder
Christine Rieder beginnt das Rennen sehr defensiv und befindet sich im hinteren Bereich des Feldes. Deniz Ertan aus der Türkei und die Ungarin Viktoria Mihalyvari-Farkas führen nach 400 Metern den Vorlauf über die 1500m Freistil aktuell an.
13:36
Kunstturnen (M): Dunkel und Dauser am Reck solide
Nils Dunkel eröffnet für Deutschland am Reck mit einer unspektakulären, aber soliden Übung, die 13.033 Zähler einbringt und durchaus für Zufriedenheit sorgt. Lukas Dauser zeigt sogar noch ein bisschen mehr und heimst 13.600 Zähler ein. Derweil liefern sich China und Japan an der Spitze hinter dem enteilten ROC-Team weiter einen packenden Kampf um Silber.
13:34
Schwimmen (F): Dritter Vorlauf mit Rieder
Jetzt gilt es auch für Christine Rieder aus Wittlich, die im dritten Vorlauf über die 1500 Meter Freistil startet. Die 20-Jährige erlebt ihre ersten olympischen Spiele und freut sich trotz der strengen Corona-Bedingungen über die Faszination in Tokio. „Ich genieße jeden Moment. Das Gefühl, jetzt tatsächlich dabei zu sein, ist unbeschreiblich“, erzählte Rieder.
13:33
Beachvolleyball (F): Japan dominiert den zweiten Satz
Laura Ludwig brüllt ihre Freude oder besser gesagt ihre Erleichterung heraus. Mit viel Gefühl verwandelt die Olympiasiegerin von 2016 einen Angriffsball mit Raffinesse und Gefühl knapp hinter das Netz. Die Japanerinnen sind dennoch mit 11:8 in Front, zumal die Angriffsbälle von Kozuch gerade überhaupt nicht sitzen.
13:32
Schwimmen (F): Bestleistung für Kahler
Marlene Kahler schlägt im Vorlauf über die 1500m Freistil souverän auf der ersten Position an. Mit 16:20.05 Minuten distanziert sie nicht nur die Konkurrenz, sondern stellt auch eine neue persönliche Bestzeit auf. Für die Qualifikation für das Finale wird es trotzdem wohl nicht reichen.
13:32
Hockey (F): Erster Sieg für Argentinien
Die argentinischen Hockeydamen haben sich für die Auftaktniederlage gegen Neuseeland rehabilitiert und Spanien souverän mit 3:0 bezwungen. Während die Südamerikanerinnen damit wieder alle Chancen haben, liegen die Spanierinnen punktlos auf dem letzten Platz.
13:30
Beachvolleyball (F): Ludwig/Kozuch wackeln
Die Japanerinnen starten besser in den zweiten Satz und führen mit 7:4. Nach einer Auszeit machen Ludwig/Kozuch aber zwei schnelle Punkte in Serie. Team Japan kontert aber und legt einen Angriffsschlag genau ins hintere Eck. Ludwig eilt noch zurück und versucht den Ball per Bagger-Hecht zu bekommen, kann das Unheil aber nicht verhindern.
13:27
Fechten (M): Bronze geht an Choupentich
Choupentitch reißt die Arme nach oben und schreit seine Freude heraus. Der Tscheche wackelte zwar gegen Ende nochmal kurz, landet aber den entscheidenden Treffer zum 15:8 mit einer blitzschnellen Attacke Richtung Bauch. Für den 27-Jährigen ist Olympia-Bronze der erste große Erfolg seiner Karriere.
13:26
Schwimmen (M): Thomasberger reagiert enttäuscht
Rückblickend auf sein bitteres Ausscheiden über die 200m Schmetterling war David Thomasberger sichtlich angefressen. Der Deutsche verpasste seine eigene Bestleistung deutlich. "Dass ich hier rausgeflogen bin als 17., kotzt mich richtig an, aber ich kann es nicht ändern", sagte 25-Jährige im Interview.
13:22
Beachvolleyball (F): Deutschland gewinnt Satz 1
Es geht doch: Mit einem hammerharten Angriffsschlag verwandelt Kozuch den ersten Satzball resolut und bringt ihre Freude mit einem Jubelschrei zum Ausdruck. Nach ein paar Wacklern in der Mitte des Satzes konnten sich die beiden Deutschen rechtzeitig steigern und mit 21:17 gewinnen.
13:22
Kunstturnen (M): Starker Abschluss von Herder
Da strahlt aber einer! Philipp Herder zeigt am Barren als letzter Deutscher eine fehlerfreie Leistung und freut sich sichtlich über seinen Auftritt. Dank seiner starken 14.566 Punkte schiebt sich das deutsche Quartett vom achten auf den siebten Platz vor.
13:20
Schwimmen (F): Enges Rennen
Diesmal geht es an der Spitze knapp zu. Neben Marlene Kahler schwimmen derzeit Eve Thomas aus Neuseeland sowie die Koreanerin Dakyung Han auf den 1500m Freistil vorne. Allerdings ist bereits zu diesem Zeitpunkt absehbar, dass wohl alle Zeiten am Ende nicht für das Finale reichen werden.
13:19
Beachvolleyball (F): Ludwig/Kozuch vor Satzgewinn
Laura Ludwig und Margereta Kozuch scheinen Satz eins im Griff zu haben. Derzeit steht es 19:16 für das Duo, dass erst seit 2019 gemeinsam auf Tour ist.
13:17
Kunstturnen (M): Dauser unzufrieden, Brägger legt nach
Auch Lukas Dauser kann an seinem Paradegerät Barren für seine Verhältnisse auch nicht glänzen und muss mehrfach korrigieren. Nach dem immerhin gelungenen Abgang ist der 28-Jährige sichtlich unzufrieden. 15.466 Punkte sind dennoch eine ordentliche Wertung. Derweil macht der Schweizer Pablo Brägger an den Ringen stark weiter und freut sich über 13.933 Punkte. Die Eidgenossen fallen aber knapp hinter Großbritannien auf Rang fünf zurück.
13:16
Schwimmen (F): Start für Kahler
Die beste Karten auf den Einzug ins Finale im zweiten Vorlauf über die 1500m werden die Österreicherin Marlene Kahler zugeschrieben. Zudem dürfte die 20-Jährige mit reichlich Rückenwind ins Becken springen, denn über gestern stellte sie über die 400m eine neue Landesbestleistung auf. „Über die 400m Kraul war mir sehr wichtig, dass ich den österreichischen Rekord schwimme, weil da haben mir nur mehr zwei Zehntel oder nur ein Wimpernschlag gefehlt“, sagte Kahler danach.
13:15
Fechten (M): Choupenitch führt deutlich
Der Außenseiter aus Tschechien erwischt den besseren Start und führt schnell mit 5:0. Immer wieder findet er sich zwar in der Defensive wieder und kann die Angriffe von Shikine reflexaerig parieren. Seine gefürchteten Konter haben wir in den Runden zuvor schon gesehen.
13:14
Fechten (M): Kampf um Bronze im Florett
Beim Florett-Fechten geht es nun zwischen Shikine (Japan) und Choupenitch um die Bronze-Medaille. Die beiden Fechter stehen bereits auf ihren Seiten, haben ihre Masken aufgesetzt und werden das Duell gleich eröffnen.
13:13
Schwimmen (F): Bellio setzt sich durch
Im ersten Vorlauf treten nur drei Athletinnen an, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht das Finale erreichen werden. Die 16-Jährige Katrina Bellio aus Kanada setzt sich nach einer Schwimmzeit von 16:24.37 Minuten klar vor Arianna Valloni aus San Marino und der Malteserin Sasha Gatt durch. Aus deutscher Sicht startet Celine Rieder gleich im dritten Lauf, anschließend folgt Sarah Köhler im fünften und letzten Rennen des Tages.
13:11
Beachvolleyball (F): Die Japanerinnen bleiben dran
Laura Ludwig reagiert extrem schnell und baggert einen Angriffsball der Japanerinnen präzise zu ihrer Partnerin, die den Ball in die andere Hälfte bringt. Den nächsten Angriff blockt Kozuch erst ins Netz, kann den Ball dann aber zu Ludwig spielen. Aus einer nicht ganz idealen Position verfehlt diese jedoch das Feld knapp. Derzeit ist beim Stand von 11:10 alles offen.
13:09
Hockey (F): Spiel gedreht
Großbritannien hat die Partie gegen Südafrika im Oi Hockey Stadium noch gedreht. Aus einem 0:1 nach 15 Minuten haben die Britinnen ein 4:1 gemacht und damit im zweiten Spiel den ersten Sieg gefeiert, während die Südafrikanerinnen punktlos bleiben.
13:08
Beachvolleyball (F): Ludwig macht das 8:6
Bislang sehen wir eine ausgeglichene Partie, ohne sonderlich spektakuläre Ballwechsel. Inzwischen ist aber vor allem Laura Ludwig gut im Spiel und sorgt mit dem 7:6 und 8:6 für einen kleinen Vorsprung.
13:06
Kunstturnen (M): Dunkel patzt am Barren
Bisher hatte Nils Dunkel hier einen sauberen Wettkampf abgeliefert. Am Barren verhaut der 24-Jährige sich aber voll und kann nach einer Riesenfelge mit Drehung die Stangen nicht richtig greifen und muss runter. 12.733 Punkte stehen am Ende zu Buche, das bringt Deutschland natürlich nicht nach vorne.
13:05
Fechten (F): Brunet holt Bronze
Manon Brunet gewinnt Bronze im Säbelfechten. Nachdem die Französin früh deutlich in Führung ging, deutete sich das klare 15:6-Endergebnis bereits an. Die Vize-Europameisterin kann sich somit über ihre erste olympische Medaille freuen.
13:02
Beachvolleyball (F): Kozuch und Ludwig mit ordentlichem Start
Es dauert nicht lange bis zum ersten Block von Margereta Kozuch. Die gebürtige Hamburgerin steigt genau im richtigen Moment nach oben und bringt Deutschland in Führung. Nach dem 2:2-Ausgleich legt die 35-Jährige gleich nach und schlägt den Ball sauber in die linke Feldhälfte.
13:00
Schwimmen (F): Neue Strecke
Es folgen die Vorläufe über die 1500m Freistil der Frauen, eine Strecke, die neu im Programm bei den olympischen Spielen ist. Hierbei schwimmen die Athletinnen jetzt nicht um den Einzug ins Halbfinale, sondern um die direkte Qualifikation für das Finale.
12:59
Beachvolleyball (F): Ludwig und Kozuch legen los
Nun wird es ernst für Laura Ludwig und Margareta Kozuch. Sowohl die deutschen Hoffnungsträgerinnen, als auch die beiden Japanerinnen befinden sich bereits auf dem Platz. Trotz der knappen Auftaktpleite gegen das Team aus der Schweiz wirken die beiden erfahrenen Spielerinnen gut gelaunt und top motiviert. Dies können sie auch sein, zumal die Leistung auf dem Auftaktmatch absolut stimmte. Nun müssen aber auch die ersten Zähler her.
12:56
Kunstturnen (M): Bärenstarke Schweizer
Das Schweizer Quartett präsentiert sich in diesem Finale bisher in blendender Verfassung. Pablo Brägger krönt einen tollen zweiten Durchgang mit 14.833 am Barren und katapultiert sein Team auf Rang vier. Nur 0.43 Punkte fehlen derzeit zu China (86.098) auf dem ersten Medaillenrang! Ganz vorne rangiert das ROC-Team (87.539) vor Japan (87.266).
12:54
Fechten (F): Brunet klar in Führung
Es ist klar zu erkennen, dass Brunet endlich Edelmetall holen möchte. Die 25-Jährige überstürzt Anna Marton in der Anfangsphase regelrecht und macht die ersten fünf Treffer. Die Weltmeisterschafts-Dritte aus dem Jahr 2015 kommt kaum einmal in die Offensive und liegt mit 2:8 hinten.
12:54
Schwimmen (F): Hosszú vor Welsh
Im letzten Vorlauf über die 200m Lagen liegt der Fokus selbstverständlich auf Katinka Hosszú. Die 32-Jährige Titelverteidigerin aus Ungarn schwamm im Jahr 2016 den Weltrekord (2:06.12) in der Disziplin und stellte bei den 2016 in Rio de Janeiro auch den olympischen Rekord (2:06.58) auf. Die ganz große Dominanz ist es nicht, trotzdem zieht Hosszú vor der US-Amerikanerin Alex Welsh souverän und locker ins Halbfinale ein.
12:53
Fechten (F): Brunet startet gut
Manon Brunet erwischt den besseren Start und liegt mit 3:0 in Front. Im Gegensatz zur Florett-Entscheidung von den Männern gehören die Arme und der Kopf auch zur Trefferfläche. Dementsprechend sind die Angriffstechniken oftmals schneller, aber weniger präzise.
12:51
Kunstturnen (M): Gute Performance am Sprung
Am Sprung sah das dann schon besser aus beim deutschen Team. Alle drei konnten ihren Sprung sicher stehen und 42.366 Punkte einsammeln. Das bedeutet nach zwei Geräten aber dennoch nur den achten und letzten Rang.
12:50
Schwimmen (F): Schweizer Rekord für Ugolkova
Die schnellste Vorleistung zeigte Sydney Pickram aus Kanada, daran kann sie allerdings nicht anknüpfen und teilt sich ihre Kräfte ein. Dennoch wird Pickram den Sprung ins Halbfinale schafften. Abbie Wood gewinnt den Vorlauf vor der Schweizerin Maria Ugolkova, die mit 2:10.04 Minuten nebenbei einen neuen Landesrekord aufstellt.
12:48
Fechten (F): Kampf um Bronze steht an
Im Säbelfechten der Damen steht der Kampf um Bronze zwischen der Französin Brunet und der Ungarin Marton unmittelbar bevor. Beide konnten ihrer russischen Gegnerinnen im Halbfinale nicht bezwingen. Insbesondere die 25.Jährige aus Frankreich wird sich nach Rang vier in Rio nicht mit der "Holz-Medaille" begnügen wollen.
12:46
Schwimmen (F): Douglass mit schneller Zeit
Den ersten Lauf über 200m Lagen bei den Frauen entschied McKenna de Bever Elliot aus Peru für sich, dürfte aber keine Rolle im Kampf um die Halbfinalplätze spielen. Im zweiten Vorlauf ist vor allem auf die Japanerin Yui Ohashi zu achten, die den nationalen Rekord über diese Strecke bei den Frauen hält. Die Lokalmatadorin schlägt jedoch nur als Dritte an und überlässt Kate Douglass (2:09.16 Minuten) aus den USA und der Chinesin Yiting Yu den Vortritt.
12:44
Basketball (F): Erfolgreicher Auftakt von Serbien
Die serbischen Basketball-Damen haben eine umkämpfte Partie gegen Kanada mit 72:68 gewinnen. Damit startet der amtierende Europameister perfekt ins olympische Turnier.
12:39
Fechten (M): Cheung im Florett-Finale
Für den Joppich-Bezwinger aus Tschechien hat es nicht gereicht. Ka Long Cheung landet einen Start-Ziel-Sieg (15:10). Im Finale gegen Garozzo wird es mit Sicherheit aber noch eine ganze Ecke schwerer.
12:39
Schwimmen (M): Thomasberger scheidet aus
Der Weltrekordhalter über diese Strecke, Kristóf Milák, springt ins Becken. Schmetterling gilt daher als die Paradedisziplin des Ungarn, der dementsprechend der Top-Favorit auf Gold ist. Der 20-jährige schlägt locker als Erster mit einer Zeit von 1:53.58 Minuten an. Leider reicht es im Gegensatz dazu für den Deutschen David Thomasberger nicht für das Halbfinalticket. Der Schwimmer aus Halle lässt auf den letzten Metern abreißen und verpasst die nächste Runde denkbar knapp um ein Zehntel.
12:38
Kunstturnen: (M): Deutschland startet ins Finale
Mittlerweile ist das Teamfinale der Kunstturner in vollem Gange. Das deutsche Quartett aus Philipp Herder, Andreas Toba, Nils Dunkel und Lukas Dauer hat den Wettkampf an den Ringen begonnen und dort mit insgesamt 40.333 Punkten einen durchwachsenen Start hingelegt.
12:33
Judo (M): Ono erneut Olympiasieger!
Er musste Geduld haben, aber am Ende ist der zweite Olympiasieg für Shohei Ono im Leichtgewicht unter Dach und Fach! Über neun Minuten lang wehrte sich Lascha Schawdatuaschwili aus Georgien nach Kräften, doch am Ende landete Ono den entscheidenden Schulterwurf. Per Waza-Ari geht's zum zweiten Gold nach 2016!
12:33
Schwimmen (M): Seto schwächelt
Alle Augen sind auf Daiya Seto gerichtet, denn der Lokalmatador will sich von seiner besten Seite präsentieren und in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Allerdings wirkt Seto nicht stark und reiht sich als Vierter hinter Kuan-Hung Wang, Zach Harting und Federico Burdisso ein.
12:31
Fechten (M): Choupenitch kommt heran
Es bleibt spannend. Der Tscheche Choupenitch ist mittlerweile im Halbfinale angekommen und hält das Gefecht beim Stand von 7:10 offen. Cheung ist hingegen nach seiner Frühen 7:2-Führung nicht mehr ganz so konsequent und sicher.
12:30
3 x 3 Basketball (M): China holt den ersten Sieg
Beim 3 x 3 Basketball wollen die Chinesen endlich ihren ersten Sieg feiern. Allerdings stehen die Asiaten gegen das Team aus Polen schon wieder vor der Niederlage. Kurz vor Schluss steht es 19:17 für die Europäer. Innerhalb von 16 Sekunden dreht aber Yan mit zwei Würfen hinter Zwei-Punkte-Marke die Partie. 
Das ist das lange ersehnte Erfolgserlebnis für den Tabellen-Achten.
12:29
Schwimmen (M): Bestzeit für Ponti
Tamas Kendersi ist der Favorit im dritten Vorlauf über die 200 Meter Schmetterling. Der Schwimmer aus Ungarn gewann 2016 in Rio de Janeiro über diese Strecke die Bronze-Medaille. Doch Kendersi agiert äußerst defensiv und muss sich daher dem Schweizer Noe Ponti geschlagen geben. Für Ponti bedeuten 1:55.05 Minuten gleichzeitig einen neuen Schweizer Rekord.
12:26
Schwimmen (M): 200m Schmetterling der Männer
Isabel Gore und Annika Bruhn stehen nach persönlichen Bestleistungen im Halbfinale über die 200m Freistil, ein sehr positiver Auftakt für die deutschen Schwimmer! Weiter geht es mit den 200m Schmetterling der Männer. Der erste Vorlauf wurde von Ayman Kelzi aus Syrien gewonnen, doch er wird es mit seiner Zeit nicht ins Halbfinale schaffen. Dagegen darf sich der Norweger Tomoe Hvas mit 1:56.30 Minuten noch leichte Hoffnungen machen.
12:24
Fechten (M): Cheung erwischt den besseren Start
Auf geht´s! Im zweiten Halbfinale geht es zwischen den beiden Überraschungen des Tages, Choupenitch und Cheung, um den Einzug ins Finale. Für beide wäre auch Silber mit Abstand der größte Karriere-Erfolg. Der Weltranglisten-19. aus Hongkong erwischt den besseren Start und führt mit 3:0.
12:24
Rugby (M): Alles klar in Gruppe C
In den letzten beiden Matches des Tages wurde beim Rugby die Lage in Gruppe C geklärt. Die USA konnten Irland knapp mit 19:17 niederringen und damit ebenso den zweiten Sieg feiern wie Südafrika anschließend beim 14:5 über Kenia. Beide haben damit zwei Siege auf dem Konto und stehen im Viertelfinale. Irland und Kenia ermitteln im direkten Duell Platz drei, der auch noch zum Weiterkommen reichen könnte.
12:20
Judo (M): Tsend-Ochir feiert Bronze
Die zweite Bronzemedaille in der 73kg-Klasse geht in die Mongolei! Tsogtbaatar Tsend-Ochir braucht nur 32 Sekunden, um seinen Kontrahenten Arthur Margelidon in einen Klammergriff zu kriegen. Der Kanadier hält es mit den gegnerischen Beinen um den Hals nicht lange aus und klopft ab.
12:17
Schwimmen (F): Bruhn schwimmt persönliche Bestzeit
Auch für Annika Bruhn wird es jetzt im Vorlauf ernst. Die 28-Jährige Deutsche tritt unter anderem gegen Junxuan Yang aus China und die Australierin Ariarne Titmus an, die gestern die Gold-Medaille über 400m Freistil abräumte. An Titmus und Yang kommt Bruhn nicht heran, dennoch setzt sie mit 1:57.15 Minuten ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit und qualifiziert sich für das Halbfinale.
12:15
Judo (M): Bronze nach Südkorea
Nun sind die Männer mit ihren Medaillen-Duellen dran. Im ersten Match um Bronze liefern sich der Koreaner Chang-rim An und Rustam Orujov ein packendes Duell.Beide kassieren zwei Shidos, dann geht der Weltranglistenerste aus Aserbaidschan sieben Sekunden vor Schluss in die Offensive und wird von An eiskalt ausgekontert. Waza-ari und Bronze für den Koreaner.
12:14
Beachvolleyball (F): Ludwig und Kozuch wollen ersten Sieg
In 45 Minuten erwarten wir den zweiten Auftritt von Laura Ludwig und Margereta Kozuch. Nach der knappen Pleite gegen die Schweizerinnen Nina Betschart und Tanja Hüberli geht es gegen die beiden Japanerinnen Miki Shiki und Megumi Marakami um den ersten Sieg. Eigentlich müsste das deutsche Duo die Weltranglisten-24. klar in Schach halten können. Mit einem Sieg wären beide schon durch, zumal das tschechische Duo coronabedingt nicht mehr eingreifen kann.
12:13
Schwimmen (F): Starker Auftritt von Gose
Isabel Gore aus Magdeburg belegte auf den 400m Freistil einen achtbaren sechsten Rang und nun muss sie sich erneut gegen starke Konkurrenz behaupten. Doch das packt sie! Mit einer neuen persönlichen Bestzeit schwimmt Gose sogar schneller als Federica Pellegrini, die im Jahr 2009 den Weltrekord für die 200m Freistil aufstellte. Die Deutsche belegt am Ende den dritten Rang hinter Barbora Seemanova und Siobhan Bernadette Haughey.
12:09
Fechten (M): Garozzo im Finale
Ein wenig hat der amtierende Champion gewackelt, doch gefallen ist er letztlich nicht. Mit 15:9 setzt sich der Italiener Daniele Garozzo doch noch recht deutlich gegen Takashiro Shikine durch. Im Finale geht es nun entweder gegen den furios kämpfenden Überraschungs-Mann Alexander Choupetnitch oder Ka Long Cheung. Dieser ist aber ebenfalls eher ein unbeschriebenes Blatt.
12:09
Schwimmen (F): Ledecky wieder dabei
Im zweiten Vorlauf über die 200m Freistil setzt sich wie erwartet Katie Ledecky mit einer Zeit von 1:55.28 Minuten vor Penny Oleksiak durch. Die erfolgreiche US-Amerikanerin zählt als amtierende Olympiasieger auf dieser Strecke zum engsten Kreis der Favoritinnen auf eine Medaille. Zudem holte sie bereits am Morgen Silber über die 400 Meter Freistil.
12:05
Judo (F): Zweites Judo-Gold für den Kosovo
Nora Gjakova holt nach Distria Krasniqi (48kg) das zweite Judo-Gold für den Kosovo! Im Finale der 57kg-Klasse profitiert sie von einer Hansoku-make Strafe gegen ihre französische Gegnerin Sarah Leonie Cysique und stürmt freudestrahlend von der Matte.
12:04
Schwimmen (F): Außenseiterinnen legen los
Los geht's mit der Schwimm-Session im Tokyo-Aquatics-Centre! Der erste Vorlauf über die 200m Freistil gehört noch den Exotinnen. Dort behauptet sich letztendlich die Lettin Ieva Maluka deutlich vor Beatriz Padron aus Costa Rica.
12:02
3 x 3 Basketball (M): Belgien macht das Rennen
Big-Shot von Verwoort. Mit einem Zweier entscheidet der Belgier die Partie eiskalt. Allerdings war das Quartett aus der Niederlange lange in "Unterzahl", weshalb die drei verbliebenen Akteure durchspielen mussten, während Belgien wechseln konnte. Ein enormer Kraftakt, der letztlich unglücklich zu Ende ging. Beide Teams haben nun drei Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto.
12:02
Fechten (M): Es bleibt spannend
Garozzo ist weiterhin der leicht bessere Mann und führt mit 8:6. Wirklich abschütteln lässt sich der tapfer kämpfende Japaner aber nicht.
11:59
3 x 3 Basketball (M): Harter Kampf zwischen Holland und Belgien
Im Prestige-Duell zwischen Holland und Belgien steht es eine Minute vor Schluss 15:15. Kurz vor Ablauf der Shot-Glock verwirft Holland einen Dreier. Die Belgier nutzen das und liegen mit einem Wurf von der Baseline 16:15 vorne. Allerdings reicht ein Korbleger der Holländer erneut für den Ausgleich. 5,5 Sekunden vor Schluss ziehen die Belgier ein Time-Out. Vergeblich: Es geht in die Overtime.
11:57
Fechten (M): Garozzo mit Mühe
Das Halbfinale zwischen Garozzo und Shikine läuft inzwischen. Bislang tut sich der Titelverteidiger schwer mit dem an Position neun gesetzten Japaner und Sieger der Asienspiele 2019. Nach einem frühen Rückstand führt er inzwischen aber mit 5:4.
11:55
Judo (F): Klimkait sichert Bronze
Gold war das erklärte Ziel der amtierenden Weltmeisterin, Bronze ist es letztendlich zumindest noch geworden. Jessica Klimkait aus Kanada diktiert im Duell mit Kaja Kajzer von Beginn an. Die Slowenin wird früh verwarnt und kommt nie in eine gute Position. Dennoch rettet Kajzer sich über die vier Minuten und der Golden Score muss entscheiden. 70 Sekunden später verbucht die Kanadierin Waza-ari und darf feiern.
11:53
3 x 3 Basketball: Session 11 gestartet
Im 3 x3 Basketball läuft es für die Amerikanerinnen weiterhin perfekt. Nach vier Siegen in Serie, besiegten die US-Damen auch Italien mit 17:13. Zudem konnten sich die Französinnen ihren zweiten Vorrunden-Sieg sichern. Mit einem knappen 22:18 besiegten die Tabellen-Sechsten die Mongolei und stehen auf Rang sechs. Beim 3 x 3 Basketball kommen zunächst alle acht Teilnehmer weiter, müssen jedoch bei einer schwachen Platzierung mit einem starken Gegner rechnen
11:49
Schwimmen: Zahlreiche Vorläufe stehen an
In wenigen Minuten beginnen weitere Vorläufe im Schwimmen, dann sind die 200m Schmetterling der Männer sowie die 200m Freistil, 200m Lagen und 1500m Freistil der Frauen an der Reihe. Aus deutscher Sicht greifen dabei David Thomasberger, Isabel Gore, Annika Bruhn, Christine Rieder und Sarah Köhler ins Geschehen ein.
11:47
Hockey (F): Action im Oi Hockey Stadium
Die nächste Hockey-Session ist eröffnet. Zunächst stehen sich in der Gruppe A, in der auch das deutsche Team später gegen Indien spielt, die noch sieglosen Teams aus Südafrika und Großbritannien gegenüber. Die Afrikanerinnen sind dabei früh mit 1:0 in Führung gegangen.
11:46
Softball (F): Italien chancenlos
Die Kanadierinnen lassen gegen Italien nichts anbrennen und gewinnen klar mit 8:1. Der europäische Vertreter ist demnach noch immer ohne Sieg und wird wohl nicht in den Kampf der Medaillen eingreifen können. Für Kanada wird es voraussichtlich auf einen Kampf um Bronze hinauslaufen, zumal die USA und Japan zu stark scheinen und bislang alle Partien gewinnen konnten.
11:43
Judo (F): Bronze nach Japan
Tsukasa Yoshida sorgt für das nächste Edelmetall der Gastgeber! Die Japanerin dominiert ihr Bronze-Duell gegen die Georgierin Eteri Liparteliani von der ersten Sekunde an entscheidet das Match fast schnell, doch der erfolgreiche Schulterwurf reicht nur zum Waza-ari. Wenig später landet sie aber die nächste Uchi-mata-Wertung und macht den Ippon-Sieg perfekt.
11:40
Fechten (M): Florett-Fechter wollen ins Finale
Bei den Florett-Fechtern geht es in wenigen Minuten ebenfalls in die Halbfinals. Zunächst sehen wir den Kampf zwischen Daniele Garozzo (Italien) und Takahiro Shikine (Japan). Als amtierender Olympiasieger geht der Italiener als Favorit in den Halbfinal-Kampf. Dies muss, wie wir mehrmals gesehen haben, aber noch nichts heißen.
11:38
Tennis (M): Koepfer stürmt ins Achtelfinale
Starker Auftritt von Dominik Koepfer! Nach dem 6:3 im ersten Durchgang konnte der Furtwanger sogar noch zulegen und den zweiten Satz gegen Max Purcell zu null durchbringen! Damit steht Koepfer als zweiter Deutscher nach Alexander Zverev im Achtelfinale und trifft dort auf den Spanier Pablo Carreño Busta, der heute Marin Čilić niedergerungen hat.
11:37
Säbelfechten (F): Russisches Finale steht
Letztlich war es dann doch eine klare Angelegenheit für Velikaya. Nach einem ausgeglichenen Gefecht und einem Zwischenstand von 6:6, hat Anna Marton ihrer erfahrenen Konkurrentin nichts mehr entgegenzusetzen und verliert mit 8:15. Doch noch ist nichts gewonnen. Nach zweimal Silber (2012 und 2016) liegt der Druck im Finale ganz klar bei Velikaya.
11:34
Fechten (F): Velikaya in Führung
Velikaya bestimmt das Geschehen und liegt nach zwei Treffern in Folge mit 8:6 vorne. Die 36-Jährige Russin gewann bereits 2016 Gold im Team und Silber im Einzel. 2012 in London reichte es ebenfalls zu Einzel-Silber. Die perfekte Gelegenheit also, um einer großartigen Karriere einen goldenen Abschluss zu bereiten.
11:31
Judo (M): Shohei Ono wieder im Finale
Der mehrfache Weltmeister hat es ganz schön spannend gemacht. Am Ende landet Shohei Ono aber den Golden Score und kann 
Tsogtbaatar Tsend-Ochir aus der Mongolei in seinem Halbfinale bezwingen. Ohne große Emotionen nimmt Ono zur Kenntnis, dass er damit gleich seinen Olympiasieg von 2016 wiederholen kann.
11:29
Fechten (F): Russisches Finale im Säbelfechten?
Sehen wir beim Säbelfechten ein russisches Finale? Nach Pozdniakova betritt nun die noch stärker einzuschätzende Sofia Velikaya die Bühne. Gegen Anna Marton aus Ungarn steht es 5:5. Beide wurden als Medaillenkandidatin gehandelt. Demnach neutralisieren sie sich bislang auch.
11:26
Judo (M): Lascha Schawdatuaschwili im Finale
Lascha Schawdatuaschwili hat es geschafft. Der Koreaner An wird für seine zu passive Kampfweise bestraft und kassiert den dritten Shido. Nach Bronze bei den Spielen 2016 kann der 29-jährige Georgier nun den ganz großen Triumpf landen.
11:23
Fechten (F): Pozdniakova im Säbel-Finale
Sofia Pozdniakova hat die klare Medaillenkandidatin Brunet (Frankreich) mit 15:10 besiegt. Eine Überraschung ist dies auf jeden Fall, wenngleich man russische Fechterinnen nie abschreiben sollte. 2016 gewannen die Russinnen im Team und Jana Jeforjan Gold in Rio. Nun wird Pozdniakova um Gold kämpfen.
11:23
Rugby (M): Australien souverän
Viertes Spiel der Session, vierte klare Kiste. Australien überrennt Südkorea mit 42:5 und revanchiert sich damit für die Auftaktniederlage gegen Argentinien. Zwei Partien folgen heute noch. In den Duellen USA-Irland und Südafrika-Kenia könnte es durchaus etwas enger zugehen als in den bisherigen Spielen.
11:19
Tennis (M): Koepfer gewinnt den ersten Satz
Während Jan-Lennard Struff gerade die Segel streichen musste, ist sein Landsmann Dominik Koepfer auf dem besten Wege in Richtung Achtelfinale. Gegen den Australier Max Purcell, der in Runde eins überraschend Felix Auger-Aliassime ausgeschaltet hat, hat der Linkshänder den ersten Durchgang locker mit 6:3 gewonnen.
11:16
Judo (M): Entscheidung naht
An reißt und zerrt kann seinen Gegner aber nicht zu Fall bringen. Der Südkoreaner muss jetzt Gas geben, zumal er soeben seinen zweiten Shido kassiert hat. Wir sind in der entscheidenden Phase. Beim nächsten Shido für An ist Schluss.
11:15
Judo (M): Wer kommt ins Finale?
Der Weltmeister und zweimalige Bronze-Gewinner bei Olympischen Spielen, Lascha Schawdatuaschwili, startet gegen den Koreaner Changrim An in seinen Halbfinal-Kampf. Dieser hat jedoch auch einen Weltmeistertitel aus dem Jahre 2018 vorzuweisen. Bislang neutralisieren sich die Stars der Szene. Beide haben einen Shido erhalten. Lascha Schawdatuaschwili ist schon ziemlich am pumpen während An noch recht entspannt wirkt. Es geht in den Golden Score.
11:13
Tennis (M): Struff gegen Djokovic chancenlos
Jan-Lennard Struff hat bis zur letzten Sekunde gekämpft und sogar noch einen Matchball abgewehrt, doch am Ende ist der Djoker mindestens eine Nummer zu groß und besiegelt mit seinem 14. Ass das 6:4 und 6:3. Während der Serbe im Achtelfinale auf den Spanier Alejandro Davidovich Fokina trifft, kann sich Struffi nun ganz auf die Doppelkonkurrenz konzentrieren. An der Seite von Sascha Zverev geht es morgen gegen das französische Duo Monfils/Chardy.
11:10
Tennis (M): Zverev trifft auf Basilashvili
Der Georgier Nikoloz Basilashvili hat sich im Duell mit dem Italiener Lorenzo Sonego in einem hart umkämpften Match mit 6:4, 3:6 und 6:4 durchgesetzt und ist damit der Achtelfinalgegner von Alexander Zverev.
11:09
Fechten (F): Die Halfinals stehen an
Im Säbelfechten der Damen geht es in die Halbfinals. Den Auftakt machen Manon Brunet (4. der Setzliste) gegen Sofia Pozdniakova (17.).Die Französin scheiterte bereits in Rio als Vierte an einer Medaille. In Tokio könnte es ebenfalls eng werden, zumal die Russin derzeit mit 9:6 führt.
11:05
Surfen (M): Die Achtelfinals sind beendet
Die beiden letzten Achtelfinal-Begegnungen im Surfen sind ebenfalls beendet. Die verbliebenen Viertelfinal-Tickets gehen an Mesinas (Peru) und Wright (Australien), der mit 15.00 Punkten die zweithöchste Wertung des Tages erhielt. Nun heißt es für die Könige der Wellen "abwarten und Tee trinken" und vor allem hoffen, dass der angekündigte Taifun nicht ganz so schwer ausfällt.
10:59
3 x 3 Basketball (M): Serbien und Russland weiter auf Kurs
Die Favoriten aus Serbien bleiben mit dem fünften Sieg im fünftem Spiel auf Kurs. Gegen den Weltranglisten-Zweiten aus Lettland reichte für Ratkov und Co ein 22:16 für den klaren Sieg. Im Duell Russland gegen Japan behielten die Russen die Nase vorne. Mit 4 Siegen und einer Niederlage haben sie eine top Ausgangsposition in der noch nicht ganz so entscheidenden Gruppenphase. Die Japaner stehen nun bei drei Siegen und zwei Niederlagen.
10:59
Tennis (M): Struff kämpft bisher vergebens
Jan-Lennard Struff gibt sich nicht auf und landet sogar nochmal ein Break, kassiert aber selbst auch gleich wieder das nächste Break. Der Deutsche wehrt sich nach Kräften, doch Nole scheint eine Nummer zu groß zu sein und erhöht auf 4:1.
10:56
Rugby (M): Weitere Favoritensiege
Die Fidschis bringen ihre Halbzeitführung ins Ziel und schlagen Kanada mit 28:14. Auch im folgenden Match setzt der klare Favorit sich sicher durch. Neuseeland schlägt Argentinien mit 35:14. Für beide war es ebenso wie für Großbritannien zuvor der zweite Sieg im zweiten Spiel.
10:54
Handball (M): Spanien besiegt Norwegen
Die Spanier sind bislang das Team der engen Matches. Mit zwei Treffern kurz vor Schluss setzen sich die Weltmeister aus dem Jahr 2013 erneut mit einem Punkt Vorsprung (28:27) gegen Norwegen durch, die allerdings auch schon ein Sieg auf dem Konto haben.
10:52
Volleyball (M): Frankreich schlägt Tunesien
Ein etwas ungewöhnliches Ende erfährt das Volleyballmatch zwischen Frankreich und Tunesien. Die Europäer liegen mit 2:0 und 24:22 vorne als beim letzten Punkt der Videobeweis bemüht wird. Und das dauert ewig! Mit verschränkten Armen stehen die Akteure auf dem Feld und warten und warten. Dann die Erlösung für die Franzosen: Der Punkt zählt und das 25:22 ist amtlich. Erster Sieg im zweiten Spiel für Frankreich, Tunesien bleibt punktlos.
10:49
Judo (F): Cysique im Finale
Die Sensation ist perfekt. Nach Videobeweis kassiert Klimkait ihren dritten Shido. Damit ist die amtierende Weltmeisterin, Olympiasiegerin und Weltranglisten-Erste raus. Cysique hat nun im Finale die Chance auf Gold und kann mit Tränen in den Augen ihren Erfolg noch gar nicht glauben.
10:46
Tennis (M): Struff in Nöten
Wie eigentlich fast immer drückt Novak Djokovic nach gewonnenem erstem Satz gleich weiter aufs Tempo und schafft sofort zu Beginn des Zweiten das nächste Break zum 2:0. Das wird nun natürlich eine ganz schwere Aufgabe für den Warsteiner.
10:45
Judo (F): Cysique kassiert erste Verwarnung
Klimkait muss was machen, findet aber gegen eine enorm starke Sarah Leonie Cysique keinen Weg. Diese kassiert jedoch auch ihre erste Verwarnung wegen Passivität. Aktuell befinden sich beide im Bodenkampf, wo die Französin ihre Stärken hat. Die Entscheidung naht.
10:43
Judo (F): Scheitert Klimkait?
Mit rasender Geschwindigkeit ertobt der Kampf um den perfekten Griff, der einen Wurf und somit eine große Wertung ermöglichen könnte. Die Kanadierin Klimkait kassiert einen Shido und steht im Golden Score kurz vor dem Aus.
10:42
Tennis (M): Aus für Marach/Oswald
Dir Hürde war einfach zu hoch. Oliver Marach und Philipp Oswald unterliegen in der zweiten Runde dem kolumbianischen Topduo Cabal/Farah mit 4:6 und 1:6 und scheiden damit aus dem Doppelturnier aus.
10:39
Judo (F): Titelverteidigerin kämpft um Finaleinzug
Im zweiten Halbfinale stehen sich Jessica Klimkait (Kanada) und Sarah Leonie Cysique (Frankreich) gegenüber. Favorisiert ist die amtierende Olympiasiegerin aus Nordamerika. Cysique gehört aber zu den größten Talenten dieses Sports und übernimmt sogar die Initiative. Klimkait erhält eine Verwarnung wegen Passivität.
10:35
Judo (F): Gjakova steht im Finale
Es geht jetzt wirklich um alles. Die ehemalige Weltmeisterin aus Japan treibt Gjakova in die Ecke, findet aber keinen Griff. Gjakova kontert und erzielt mit ihrem ersten wirklichen Versuch eine kleine Wertung. Das war aber verdammt knapp, zumal die Olympia-Neunte von 2016 bei ihrem Angriff beinahe im Aus stand. Mit einem kräftigen Wurf gelingt es ihr aber, ihre favorisierte Gegnerin auf die Seite zu werfen. Yoshida (Weltranglisten-Zweite) wirkt vollkommen erschüttert, nachdem sie den Kampf eigentlich dominiert hatte.
10:33
Tennis (M): Erster Satz an den Djoker
Lange hat Jan-Lennard Struff gut dagegengehalten. Bis zum 4:5 war im ersten Satz alles in der Reihe, aber mit dem Druck, sein Service durchbringen zu müssen, versagten dem Deutschen die Nerven. Zu null schafft Djokovic das Break und packt den ersten Satz mit 6:4 ein.
10:29
Judo (F): Die Halbfinals beginnen
Im Judo läuft das erste Halbfinale in der Gewichtsklasse unter 57 Kilo. Die Japanerin Yoshida trifft auf Gjakova aus dem Kosovo. Nach Ablauf der Zeit hat Gjakova eine Verwarnung auf dem Konto. Entschieden ist aber noch nichts. Es geht in den Golden Score.
10:24
Surfen (M): Ohhara im Viertelfinale
Jubel beim Japaner Hiroto Ohhara. Im Achtelfinale gegen Miguel Tudela aus Peru findet der 24-Jährige die perfekte Welle und gewinnt mit 10.00 zu 9.63. Damit steht er im Viertelfinale und hat gute Chancen auf seine erste Medaille bei einem Großereignis. Besser als bei Tudela sieht es für Landsmann Lucca Mesinas aus. Der zweite peruanische Vertreter hat gegen Fioravanti (Italien) stark vorgelegt.
10:17
Tennis (M): Marach/Oswald mit dem Rücken zur Wand
Für Österreichs Tennisdoppel Oliver Marach und Philipp Oswald ist das Zweitrundenmatch gegen Juan-Sebastian Cabal und Robert Farah bisher die erwartet schwere Aufgabe. Die an Nummer drei gesetzten Kolumbianer haben den ersten Durchgang mit 6:4 gewonnen und führen auch im Zweiten mit einem Break.
10:17
Handball (M): Spanien vorne
Die Spanier verteidigen mit allem, was sie haben und bekommen ihre Offensive ins Laufen. Derzeit steht es 19:17, nachdem die Norweger zur Halbzeit noch mit 14:13 in Führung waren. Demzufolge greifen die Skandinavier zur Auszeit. Noch sind 20 Minuten zu spielen.
10:16
Tennis (M): Struff kommt gut rein
Jan-Lennard Struff verkauft sich in den ersten Minuten gegen Novak Djokovic gut und bringt seine ersten beiden Service Games sicher durch. Der Deutsche geht sehr aggressiv zur Sache und hatte sogar schon eine Breakchance, die aber ungenutzt blieb. Der Djoker führt mit 3:2.
10:14
Beachvolleyball (F): Schweiz kampflos mit zweitem Vorrunden-Sieg
Das Schweizer Duo Hüberli/Betschart hätte eigentlich sein zweites Vorrunden-Spuel gegen die Tschechinnen Hermannova/Slukova absolvieren sollen. Allerdings können die beiden Tschechinnen aufgrund einer Corona-Erkrankung nicht antreten.
10:14
Rugby (M): Großbritannien weiter souverän
Großbritannien zeigt sich auch im zweiten Spiel des Tages in Höchstform. Nach dem 24:0 gegen Kanada schlagen die Silbermedaillengewinner von Rio auch Japan mit 34:0 und haben weiterhin keinen einzigen Punkt kassiert! Im zweiten Spiel der zweiten Session trifft Olympiasieger Fidschi auf Kanada und liegt zur Halbzeit mit 14:7 vorne.
10:07
Handball (M): Dänemark siegt - Norwegen gegen Spanien knapp vorne
Im Handball geht es für den Deutschland-Bezwinger Spanien gegen Norwegen um den zweiten Sieg in der Vorrunde. Der Vize-Weltmeister aus Norwegen (2017, 2019) liegt zur Halbzeit jedoch mit einem Punkt vorne. Einen erwarteten Sieg feierten hingegen die amtierenden Weltmeister aus Dänemark. Die Favoriten bezwangen Ägypten mit 32:27.
10:05
Tischtennis (F): Polcanova im Achtelfinale
Sofia Polcanova ist ihrer Favoritenrolle im Drittrundenmatch gegen Manika Batra aus Indien vollauf gerecht geworden. Die Österreicherin zieht mit einem lockeren 4:0 ins Achtelfinale ein und trifft dort auf die Japanerin Kasumi Ishikawa.
10:03
Bogenschießen (M): Südkorea holt wieder Gold
Gold geht an Südkorea. Mit zwei Zehnern am Schluss, sichern sich Deok Je Kim Woojin Kim und Jinhyek Oh den Finalsieg gegen ein tapfer kämpfendes Team aus Taiwan. Fast schon "Business as usual", demnach freuen sich die Gewinner auch nicht überschwänglich, sondern klatschen sich ab, als wäre ein ganz normaler Arbeitstag gut zu Ende gegangen.
09:59
Segeln (F): Vierte Laser-Radial-Wettfahrt
Mit etwas Verspätung endet gerade die vierte Wettfahrt im Laser-Radial der Frauen. Diesmal hat die Griechin Vasileia Karachaliou knapp die Nase vorn. Richtig viel Boden büßt Svenja Weger ein, die über Rang 29 nicht hinauskommt. Die Schweizerin Maud Jayet landet noch sechs Plätze weiter hinten. Für die zuvor Gesamtzweite aus Deutschland stellt dies vorerst das Streichergebnis dar, Weger rutscht auf Platz 8 ab. Jayet belegt im Gesamtklassement die Position 21.
09:57
Bogenschießen (M): Noch keine Entscheidung
Die Neun ist zwar im Kegeln top, im Bogenschießen auf diesem Niveau aber oft zu wenig. Leider reihen sich bei Taiwan drei Neunen aneinander. Plötzlich trifft Südkorea aber auch nicht mehr ins Zentrum. 27:27 im dritten Satz.
09:57
Wasserball (F): Remis zwischen Ungarn und ROC
Die russischen Wasserballerinnen haben sich dank einer Steigerung in Hälfte zwei ein Remis gegen Ungarn erkämpft. nach 4:7-Halbzeitrückstand konnte das ROC-Team noch auf 10:10 ausgleichen und hat nach zwei Spielen nun drei Punkte auf dem Konto. Für Ungarn war es das erste Spiel.
09:53
Bogenschießen (M): Südkorea vor Gold-Gewinn
Noch nie in der olympischen Geschichte ging eine Medaille im Bogenschießen nach Taiwan. Dies wird sich ändern, zumal Silber schon fest steht. Für Gold ist die Hürde aber hoch. Allerdings steigern sich die Außenseiter deutlich und machen in Runde zwei starke 58 Punkte. Die Südkoreaner wären aber nicht die Südkoreaner, wenn sie das nicht toppen könnten. Unglaubliche 59 Punkte reichen zum 4:0. Was für eine Präzision!
09:51
Tennis (M): Medvedev locker weiter
Der Weltranglistenzweite Daniil Medvedev hat mit seinem indischen Widersacher Sumit Nagal kurzen Prozess gemacht. Ganze 66 Minuten benötigte der Russe für sein 6:2 und 6:1, das ihm ein Achtelfinale gegen Fabio Fognini einbringt.
09:48
Tischtennis (F): Polcanova legt furios los
Sofia Polcanova hat in ihrem Drittrundenmatch gegen die Inderin Manika Batra einen Blitzstart hingelegt. Nach zwölf Minuten hat die Österreicherin die ersten beiden Sätze bereits mit 11:8 und11:2 gewonnen.
09:47
Bogenschießen (M): Südkorea
Kaum zu glauben aber fast schon Standard: Bei den Südkoreaner wackelt rein gar nichts. Mit einer sagenhaften 59er-Runde lassen sie dem klaren Außenseiter aus Taiwan in Runde eins mal gar keine Chance. Sieht so aus, als gehe auch die dritte Medaille im Bogenschießen an die Favoriten.
09:46
Fechten (M): Alexander Choupenitch im Florett-Halbfinale
Der Bezwinger von Peter Joppich steht im Halbfinale. Im Kampf gegen Mohamed Hamza ließ der Tscheche Alexander Choupenitch nichts anbrennen und gewinnt mit 15:9. Damit könnte der EM-Dritte von 2019 nun auch bei Olympia erstmals eine Medaille gewinnen. In Rio musste er sich noch mit Rang 26 begnügen.
09:41
Schießen (M): Hancock ist Olympiasieger!
Somit bleiben zwei Schützen im Wettkampf. Jesper Hansen lässt zum dritten Mal heute eine Scheibe fliegen. Das tut Vincent Hancock seit geraumer Zeit nicht mehr. Jetzt folgt die letzte Doublette. Der 32-Jährige holt 59 von insgesamt 60 Scheiben vom Himmel und gewinnt Gold. Doppelsieg also für die USA, denn Amber English hatte vorhin bei den Frauen triumphiert. Silber geht an den Dänen Jesper Hansen. Bronze kassiert Abdullah Alrashidi.
09:41
Bogenschießen (M): Japan holt Bronze
Die gebannte Stille wird durch laute Jubelschrei der Japaner gestoppt. Im Shout-Off landen die Gastgeber eine Neun und zwei Zehnen und gewinnen mit einem Punkt Vorsprung Bronze. Nach dem bitteren Aus gegen Südkorea ist das natürlich absolut verdient. Die Holländer haben aber einen klasse Fight geliefert und sind nun zu Recht enttäuscht.
09:40
Tennis (M): Struff fordert Djokovic
Etwas später als geplant geht es in wenigen Minuten für Deutschlands Nummer zwei Jan-Lennard Struff zur Sache. Der Warsteiner bekommt es in seinem Zweitrundenmatch mit keinem geringeren als dem Weltranglistenersten Novak Djokovic zu tun, der in diesem Jahr nach drei Grand-Slams auch den Olympiasieg abräumen will.
09:36
Bogenschießen (M): Japan gleicht aus
Was für ein unfassbares Niveau beim Kampf um Bronze. Die Japaner zeigen Nerven aus Stahl und gewinnen Satz vier mit 57:56. Jetzt geht es ins Shoot-Off.
09:36
Tischtennis (M): Habesohn knapp gescheitert
Nach dem knappen Gewinn des fünften Satzes ist Daniel Habesohn durch den sechsten Satz geflogen (11:2) und hat den Decider erzwungen. Da ging dem Österreicher dann aber die Puste aus und Marcos Freitas konnte mit einem 11:3 in die nächste Runde einziehen.
09:35
Schießen (M): Hancock auf Goldkurs, Bronze für Kuwait
Vincent Hancock gibt sich derzeit keine Blöße mehr. Das tut nach 36 Treffern in Folge Jesper Hansen. Und Alrashidi scheint den Rhythmus verloren zu haben. Der Bronzemedaillengewinner von Rio muss sich erneut mit Rang 3 begnügen. Als das feststeht, zeigt sich der Mann aus Kuwait damit dennoch sehr zufrieden.
09:34
Judo: Halbfinals ohne deutscher Beteiligung
Leider ohne deutscher Beteiligung geht es im Judo (Damen unter 57 Kilo und Herren unter 73 Kilo) in die Halbfinal-Partien. Besonders bitter war aus deutscher Sicht die Erstrunden-Niederlage der Mitfavoritin Theresa Stoll, die durch eine Ippon-Wertung verlor.
09:33
Schießen (M): Edelmetall für die Skeet-Schützen
Damit sind die drei Medaillengewinner gefunden. Hancock und Hansen liegen punktgleich vorn. Und da sich Abdullah Alrashidi eben kurz nacheinander zwei Fehlschüsse erlaubte, ist der Kuwaiti in Zugzwang geraten.
09:29
Bogenschießen (M): Holland vor Medaille
Fantastisch: Die Holländer legen eine 57er-Runde hin und setzen Japan mächtig unter Druck. Die Gastgeber können ihre Top-Leistung gegen den Südkorea nicht bestätigen und gehen mit 2:4 in Rückstand. Vermutlich spielt hier auch die Enttäuschung über das hauchzart verpasste Finale eine Rolle. Holland kann nun alles klar machen.
09:28
Schießen (M): Kallioinen muss sich verabschieden
Im weiteren Verlauf läuft es wieder bei den Sportschützen. Die Wurfscheiben zerbröseln zuverlässig in der Luft. Die beste Serie weist derzeit Jesper Hansen auf - 28 Treffer in Folge. Wenig später fabriziert Eetu Kallioinen einen zweiten Doppelfehler. Beide Scheiben gehen fliegen. Und als Jesper Hansen anschließend trifft, ist der Finne raus, wird undankbarer Vierter.
09:26
Bogenschießen (M): Japan und Holland kämpfen um Bronze
Die Holländer haben beim Bogenschießen das Finale klar verpasst. Derzeit geht es gegen die Japaner, die zuvor nur knapp an Südkorea scheiterten, um die Bronze-Medaille. Aktuell steht es 2:2. Das sieht wieder deutlich besser aus, als im Halbfinale gegen Taiwan.
09:25
Schießen (M): Erster Fehlschuss von Hancock
Von den drei Top-Leuten im Skeet-Finale lässt Vincent Hancock jetzt erstmals eine Scheibe fliegen und ist damit nur noch Dritter. Doch wenig später patzt auch Eetu Kallioinen, verfehlt sogar zwei Scheiben. Auch Abdullah Alrashidi erlaubt sich den ersten Fehler. Was ist jetzt plötzlich los? Kurz darauf ist es auch um den Besten der Qualifikation geschehen. Éric Delauney trifft zwar zum Abschluss, doch da sich Jesper Hansen anschließend keinen Aussetzer leistet, scheidet der Franzose aus.
09:25
Mountain Bike (M): Gold für Pidcock, Silber für Flückiger
Mit der britischen Fahne in der Hand beendet der 21-Jährige Thomas Pidcock seine Triumphfahrt und holt Gold im Cross-Country! Mathias Flückiger erreicht sein formuliertes Ziel eine Medaille zu holen und gewinnt Silber. Im Kampf um Bronze setzt sich dank eines grandiosen Schlussspurts der Spanier David Valero Serrano durch, Nino Schurter geht diesmal leer aus und wird Vierter. Filippo Colombo (Schweiz) wird Zwölfter, Österreichs Maximilian Foidl landet auf Rang 17 und die beiden Deutschen Max Brandl und Manuel Fumic auf 21 und 28.
09:23
Tischtennis (M): Habesohn rettet sich in den sechsten Satz!
Was für eine Energieleistung von Daniel Habesohn! Beim Stande von 1:3 lag der Österreicher im fünften Satz lange mit vier Punkten hinten, konnte sich dann aber noch in die Verlängerung retten und mit 13:11 gewinnen. Es geht in den sechsten Satz!
09:22
Kanuslalom (M): Thomas scheitert - Tasiadis holt Bronze
Für den Abschluss sorgt der Franzose Martin Thomas, der hier im Vorlauf den amtierenden Olympiasieger besiegte und im Halbfinale die beste Zeit hinlegte. Der Vize-Europameister wirkt oben schon ein wenig angespannt und kommt irgendwie nicht so recht auf Touren. Zwar bleibt der 31-Jährige ohne Zeitfehler, ist aber letztlich zu langsam
Damit holt Tasiadis doch noch die Bronzemedaille. Klasse, damit haben wir vor den letzten Läufern gar nicht gerechnet. Gold geht an den furios fahrenden Slowenen Benjamin Savsek, der klar vor Lukas Rohan gewinnt.
09:16
Kanuslalom (M): Watkins nur auf Rang acht
Der Australier Watkins fährt etwas zu weite Wege. Gerade im ersten Drittel spielt eher das Wasser mit ihm als umgekehrt. Mit 108,18 bleibt er weit hinter den Medaillenrängen zurück. Damit konnte er leider nicht an seine etwas überraschende Top-Zeit aus der Qualifikation anschließen.
09:15
Schießen (M): Cassandro scheidet aus
Bei den Wurftaubenschützen geht es jetzt dem ersten Finalteilnehmer an den Kragen. Nach vier Fehlschüssen bei bislang 20 Versuchen muss der Italiener Tammaro Cassandro die Segel streichen. An der Spitze liegen Kallioinen, Hancock und Alrahsidi weiterhin gleichauf, sind noch immer ohne jeden Patzer.
09:13
Kanuslalom (M): Tasiadis noch auf Rang drei
Der Tscheche Lukas Rohan bleibt an einem Tor hängen, ist im Ziel aber klar schneller als Tasiadis. Elosegi aus Spanien hat allerdings wieder deutlich mehr zu kämpfen und bleibt dahinter. Die zwei Vorlaufschnellsten sind aber noch oben.
09:11
Mountain Bike (M): Pidcock auf und davon
Thomas Pidcock ist heute nicht zu bremsen! Der 21-Jährige aus Leeds hat Mathias Flückiger mit seinen wiederholten Tempoverschärfen die Kräfte geraubt und ist nun vorne 15 Sekunden enteilt. Flückiger liegt klar auf Silberkurs, hinter ihm folgt lange nichts. Mit einer Minute Rückstand folgt ein Trio aus Nino Schurter, Victor Koretzky aus Frankreich und dem Neuseeländer Anton Cooper, das um Bronze fightet.
09:10
Softball (F): Kanada bereit für Match um Bronze
Italien verabschiedet sich mit null Punkten und keinem Sieg aus dem olympischen Softballturnier. Nachdem die Südeuropäerinnen im dritten Inning nochmal auf 1:2 herankamen, machten die Kanadierinnen im fünften Inning mit drei Runs bereits alles klar, legten im sechsten weitere drei Runs obendrauf und fahren am Ende einen mehr als ungefährdeten 8:1 Sieg ein. Ihnen bleibt jetzt nichts weiteres als abzuwarten, ob Australien oder Mexiko die Gegnerinnen um Bronze werden.
09:09
Schießen (M): Finnische Führung
Blitzsauber startet Eetu Kallioinen in den Wettkampf. Der Finne setzt bislang 14 Treffer. Ohne jeden Fehlschuss bleiben dann auch Vincent Hancock aus den USA und Abdullah Alrashidi aus Kuwait.
09:07
Kanuslalom (M): Fabelzeit von Savsek
Nun ist Savsek (Slowenien) an der Reihe und beginnt furios. Bereits bei der ersten Zwischenzeit liegt er mit knapp zwei Sekunden vorne. Das wilde Wasser scheint dem 34-Jährigen nichts auszumachen. Der Außenseiter fliegt geradezu durch den Kurs und liegt mit knapp sechs Sekunden vorne.
09:02
Wasserspringen (M): Gold nach Großbritannien
Was für ein irres Finish! Nach ihrem verpatzten vierten Sprung hauen die beiden Chinesen einen perfekten fünften raus und robben sich bis auf zwei Punkte an die führenden Briten heran. Alles hängt am letzten Sprung. Daley/Lee legen vor und zeigen einen nahezu perfekten viereinhalbfachen Salto vorwärts. Cao/Chen kontern mit einem nicht minder schönen zweieinhalbfachen Salto rückwärts mit zweieinhalb Schrauben und holen nochmals ein paar zehntel auf, doch es reicht nicht. "Oh my god" schallte es aus den Mündern der überwältigten Briten, die gleich in Freudentränen ausbrechen und ihr Glück kaum fassen können.
09:00
Volleyball (M): Weltmeister Polen wieder in der Spur
Nach der überraschenden 2:3-Auftaktniederlage gegen den Iran haben sich die polnischen Volleyballer eindrucksvoll zurückgemeldet. Gegen Italien musste sich der amtierende Weltmeister nur im zweiten Satz strecken und verbuchte am Ende einen ungefährdeten 3:0-Erfolg.
09:00
Kanuslalom (M): Tasiadis in Führung
Nun geht Sideris Tasiadis die Aufgabe an. In den bisherigen Läufen hat der Augsburger noch nicht die optimale Leistung abgerufen. Jetzt aber muss es passen. Konzentriert und mit vollster Körperbeherrschung windet sich der 31-Jährige durch die Tore, liegt an der Zwischenzeit nur knapp zurück. Bei der nächsten Zeitnahme ist er vorn, muss dann aber schwer arbeiten, steht da fast für ein, zwei Sekunden. Tasiadis gibt alles, kämpft sich die letzten Meter ins Ziel und führt mit 16 Hundertsteln.
08:57
Kanuslalom: Hoffen auf Tasiadis
Gleich wird es ernst für die deutsche Medaillenhoffnung Sideris Tasiadis. Im Vergleich zum Halbfinale wird sich der Silber-Gewinner keine Strafzeit leisten dürfte. Derzeit führt Adam Burgess in 1:03,86 aus Großbritannien. Lokken ist lange auf Kurs, bleibt aber dann an einem Tor hängen und kassiert zwei Starfsekunden.
08:55
Mountain Bike (M): Duell um Gold
Der Vorsprung der beiden Ausreißer Thomas Pidcock und Mathias Flückiger beträgt zehn Kilometer vor dem Ziel nun schon 38 Sekunden. Die beiden werden Gold wohl unter sich ausmachen. Dabei macht der Brite den frischeren Eindruck und fährt immer wieder Attacken. Nino Schurter tut sich in der Verfolgung schwer und muss mächtig kämpfen, wenn es zumindest Bronze werden soll.
08:55
Bogenschießen (M): Holland vor dem Aus
Die Holländer verlieren Satz eins mit 53:56 und liegen somit mit 0:2 gegen Taiwan zurück. In der zweiten Runde ist das Zentrum für beide lange versiegelt, ehe Ching-Hen Wei als dritter Schütze die Zehn trifft. Mit zwei Neunern und einer Acht können die Europäer keinen Druck ausüben. Taiwan gewinnt auch den zweiten Satz mit 54:52.
08:54
Volleyball (M): Polen wehrt Comeback ab
Die Polnischen Volleyballer machen den Sack zu, ersticken sämtliche Italienische Comebackträume im Keim und sichern sich den ersten Sieg im Turnierverlauf. 3:0 bedeuten drei Punkte, womit die Polen in der Tabelle auf den zweiten Platz klettern. Mit den vermutlich chancenlosen Venezuelanern auf dem letzten Rang und Kanada, das nachher gegen Japan spielen wird, stehen die Chancen auf ein Weiterkommen sowohl für Polen als auch Italien weiter gut.
08:52
Tischtennis (M): Habesohn verliert den ersten Satz
Daniel Habesohn ist nach seinem 4:1-Erfolg über Chew Zhe Yu aus Singapur heute in Runde drei gegen den Portugiesen Marcos Freitas gefordert. Der Österreicher sucht zunächst noch nach seinem Spiel und verliert den ersten Satz mit 7:11, steigert sich dann aber schnell und packt den zweiten Durchgang mit 11:3 ein.
08:50
Segeln (F): Dritte Laser-Radial-Wettfahrt
Die dritte Wettfahrt im Laser Radial der Frauen geht an Line Flem Høst. Für die bis dahin im Gesamtklassement führende Deutsche Svenja Weger reichte es nur zu Rang 21, die landet damit genau eine Position vor der Schweizerin Maud Jayet. Die siegreiche Norwegerin übernimmt zugleich die Gesamtführung, Weger ist Zweite.
08:50
Fechten (M): Viertelfinals starten ohne deutsche Beteiligung
Im Fechten stehen nun die Viertelfinal-Kämpfe an. Nicht mehr dabei ist leider das deutsche Florett-Trio um den dreimaligen Weltmeister Peter Joppich und Olympiasieger Benjamin Kleibrink. Als Letztverbliebener scheiterte Joppich im Achtelfinale mit einem denkbar knappen 13:15. Im Säbelfechten der Damen war keine deutsche Athletin am Start
08:50
Softball (F): Kanada auf Kurs
Das fünfte Inning läuft wie geschmiert für die Kanadierinnen, die gleich drei Runs hinlegen und damit auf 5:1 davonziehen. Das könnte bereits eine überwindbare Führung für die Italienerinnen werden, die jetzt an den Schlag gehen.
08:49
Schießen (M): Skeet-Finale der Männer
Ohne deutsche Beteiligung geht die Medaillenentscheidung im Wurftaubenschießen der Männer über die Bühne. Die sechs Schützen legen gleich los. Bis zu 60 Schüsse müssen pro Sportler abgefeuert werden, um es auf ganz oben aufs Treppchen zu schaffen.
08:47
Mountain Bike (M): Pidcock attackiert
Was für ein Auftritt von Thomas Pidcock! Der 21-jährige Engländer fährt der erfahrenen Konkurrenz vorne einfach mal davon und lässt zunächst alle stehen. Nur Mathias Flückiger kann etwas später hinterhergehen, Schurter und Cooper verlieren sofort 14 Sekunden. Die beiden Deutschen Max Brandl und Manuel Fumic sowie Österreichs Maximilian Foidl liegen rund zwei Minuten zurück und spielen im Kampf um die Medaillen keine Rolle.
08:46
Beachvolleyball (M): Russland-Duo lässt nichts anbrennen
Leshukov und Semenov sind inzwischen durch. Das russische Beachvolleyball-Duo besiegt den Underdog aus Australien klar mit 21:14 und 21:16. In gut drei Stunden wird auch das deutsche Damen-Duo Ludwig/Kozuch wieder auf dem Platz stehen. Gegen das japanische Team muss nach der Auftakt-Niederlage unbedingt ein Sieg her.
08:45
Surfen (M): Heat 3+4
Am Tsurigasaki Surfing Beach sichert sich zunächst der Franzose mit einer 12.43 Wertung den deutlichen Erfolg über den Marokkaner Ramzi Boukhiam (9.40), danach muss Gabriel Medina aus Brasilien schon eine 14.33 zeigen, denn sein australischer Konkurrent Julian Wilson legt selbst eine 13.00 Wertung in die Wellen. Vier Durchgänge stehen im Achtelfinale in der Kategorie Shortboard noch aus.
08:44
Kanuslalom (M): Finale mit Sideris Tasiadis
Die nächste Entscheidung steht im Wildwasserkanal an. Zehn Männer ringen in dem anspruchsvollen Parcours um die Medaillen. Mit dabei ist der Deutsche Sideris Tasiadis, der sich als fünfter Starter durch die Fluten kämpfen wird.
08:44
Bogenschießen (M): Südkorea setzt sich hauchdünn durch
Die Spannung ist nun zum Greifen nahe und spiegelt sich auch in den Gesichtern der Schützen wieder. Seitdem das Team-Bogenschießen olympisch ist (1988), haben die Südkoreaner immer Gold geholt.
Im Shoot-Off sehen wir ein dramatisch enges Rennen. Die Japaner beginnen mit einer Zehn, doch letztlich haben die Südkoreaner um Millimeter das Glück auf ihrer Seite. Nach 28 Punkten beider Teams gewinnen die Favoriten, da ihre Pfeile um eine Winzigkeit näher am Zentrum waren.
08:40
Wasserspringen (M): Dicker Patzer
Plötzlich wird es spannend! Im vierten Sprung verhauen die führenden Chinesen sich völlig und werden mit der zweitschlechtesten Wertung des Durchgangs abgestraft. Damit fallen Cao/Chen hinter die Briten Daley/Lee zurück, die für ihren vierten Sprung satte 93.96 Punkte gutgeschrieben bekommen haben.
08:40
Schießen (F): English ist Olympiasiegerin im Skeet!
Einen weiteren Aussetzer leistet sich Diana Bacosi nicht. Die Titelverteidigerin aber muss heute mit Silber leben, denn Amber English wackelt im Anschluss nicht mehr. Souverän bringt die 31-Jährige die nötigen drei Schüsse ins Ziel und holt Gold für die USA! 56 von 60 Wurfscheiben hat die Amerikanerin vom Himmel geholt, eine mehr als die Italienerin. Bronze geht an die Chinesin Meng Wei. Nadine Messerschmidt wird Fünfte.
08:38
Bogenschießen (M): Japan gleicht aus
Japan macht die Tür noch mal einen Spalt auf. Die Koreaner haben ihren Rhythmus aber ein wenig verloren und unterliegen in Satz vier letztlich klar. Erleben wir tatsächlich einen Gold-Kampf ohne dem haushohen Favoriten?
08:37
Schießen (F): Bacosi patzt
Diana Bacosi darf weiterhin vorlegen, Amber English muss immer nachziehen. Der Italienerin entwischt eine Scheibe. Ist das bereits die Entscheidung? Und der 38-Jährigen rutscht noch ein Ding durch. Das bringt der US-Amerikanerin zwei Punkte Vorsprung. Lässt die sich das noch nehmen?
08:37
Handball (M): Dänemark beißt sich durch
Hansen und Gidsel nehmen in den letzten Minuten das Heft in die Hand und schrauben die Führung auf fünf Punkte nach oben. Das lässt sich der Weltmeister nicht mehr nehmen und siegt am Ende nach einem harten Stück Arbeit 32:27 gegen tapfer kämpfende Ägypter, die lange Zeit mehr als nur mithalten konnten und in einer Gruppe mit Bahrain, Japan und Schweden definitiv noch gute Chancen auf ein Weiterkommen haben.
08:36
Bogenschießen (M): Japan nicht klein zu kriegen
Da wackelt überhaupt nichts. Ruhig wie eine Statue schießen die Südkoreaner beinahe alle Pfeile in die Zehn und gewinnen den dritten Satz mit 58:55. Kann Japan über Satz vier einen Entscheidungssatz erzwingen? Mit einer Zehn von Furukawa geht es für die Gastgeber gut los. Kawata und Muto legen ebenfalls mit einem Schuss in die "goldene Mitte" nach. Die Südkoreaner sind sichtlich geschockt von der klasse Leistung der Japaner und liegen mit vier Punkten hinten. Es läuft auf einen Entscheidungssatz hinaus.
08:35
Mountain Bike (M): Schweizer Duo vorne
Nino Schurter und Mathias Flückiger drücken an der Spitze aufs Tempo und das Feld reißt sofort auseinander. Die beiden Schweizer fahren schnell einige Sekunden weg, nur der junge Brite Thomas Pidcock und Anton Cooper aus Neuseeland können folgen.
08:35
Schießen (F): Bronze für China!
Bacosi gibt sich keine Blöße und profitiert davon, dass English einmal patzt. Die beiden sind somit einmal mehr punktgleich. Meng Wei bleibt Dritte und beendet den Wettkampf als Bronzemedaillengewinnerin. Doch wer holt Gold?
08:33
Tischtennis (F): Solja ist raus!
Das Comeback von Petrissa Solja bleibt ungekrönt. Im letzten Satz geht der deutschen Nummer eins die Puste aus und Mo Zahng sackt diesen  mit 11:3 locker ein. Solja bleibt damit nur noch der Teamwettbewerb, im Einzel ruhen die deutschen Hoffnungen jetzt auf Ying Han, die morgen ihre dritte Runde spielt.
08:33
Basketball (M): Offensivspektakel
Das offensive Feuerwerk ist vorbei, Slowenien gewinnt mit 118:100 gegen Argentinien und startet erfolgreich in das Turnier. Ein wichtiger Sieg, denn in der Gruppe wartet auch noch Spanien. Scola und Deck mit 21, respektive 17 Punkten zeigten starke Leistungen im argentinischen Dress, aber gegen 22 Punkte von Prepelic und allen voran überragenden 48 Punkten von Doncic reichten die Leistungen der südamerikanischen Topscorer nicht aus.
08:32
Schießen (F): Die drei Besten
Diana Bacosi lässt zum dritten Mal eine Scheibe fliegen. Das nutzt Amber English, um die alleinige Führung zu übernehmen. Meng Wei liegt nur einen weiteren Punkt zurück, besitzt somit noch alle Chancen. Allerdings muss die Chinesen auf Patzer der Kontrahentinnen hoffen, um ihren vorzeitigen Abgang nach der nächsten Serie zu verhindern.
08:31
Beachvolleyball (M): Russland klar vorne
Beim Beachvolleyball wird Russland derzeit seiner Favoritenrolle gerecht. Das eigentlich nur zweitstärkste Duo des Landes Semenov/Leshukov hat den ersten Satz gegen die Australier Schumann/McHugh mit 21:14 gewonnen und ist auch im zweiten Satz klar in Front.
08:30
Wasserspringen (M): China dominiert
Wie erwartet lässt das chinesische Duo aus Cao Yuan und Chen Aisen der Konkurrenz im Synchronspringen vom Zehner bisher keine Chance. Nach einem mit über 90 Punkten bewerteten dreieinhalbfachen Salto rückwärts liegen die Chinesen mit 202.38 Punkten an der Spitze vor dem britischen Duo Thomas Daley und Matty Lee (187.08)
08:28
Schießen (F): Medaillengewinnerinnen gefunden

Nun geht es Isarapa Imprasertsuk an den Kragen. Die Thailänderin muss vier Treffer landen. Das tut sie, kann das Ausscheiden dennoch nicht verhindern. Die schlechtere Vorleistung aus der Qualifikation lässt die 26-Jährige auf der Strecke bleiben. Den undankbaren 4. Platz nimmt sie mit einem Lächeln zur Kenntnis. Damit sind drei Frauen verbleiben, die Edelmetall mit nach Hause nehmen. Doch wie verteilen sich die Farben?
08:27
Handball (M): Langsam wird es ernst
Zehn Minuten vor Schluss lässt Ägypten nicht abreißen und Dänemark schafft es nicht, sich weiter als drei Tore abzusetzen. Die Skandinavier werden weiter von Hansen und Gidsel getragen, aber Ägypten hat mit El-Deraa (6 Tore), Hesham (5) und Sanad (5) drei treffsichere Akteure in den eigenen Reihen. Aber der Vorsprung bleibt beständig. 27:24 für Dänemark.
08:25
Bogenschießen (M): Japan gleicht aus
Alles wieder offen. Das Trio um den Team-Olympiasieger von Rio, Woo-jin Kim lässt ohne dem Weltranglisten-Ersten Bon-chan Ku ein wenig federn und ist zur Halbzeit von Satz zwei mit 27:28 hinten. Nach drei Neunern der Japaner können die Koreaner nicht mehr kontern. Der letzte Pfeil von Jinhyek Oh geht um Millimenter an der Zehn vorbei. 2:2.
08:24
Schießen (F): Bacosi und English wieder gleichauf
Jetzt erlaubt sich Diana Bacosi ihren insgesamt zweiten Fehlschuss und macht die Angelegenheit damit richtig spannend. Amber English nutzt die Gelegenheit, um mit der italienischen Olympiasiegerin von 2016 gleichzuziehen. Meng Wei liegt lediglich einen Fehler dahinter.
08:22
Volleyball (M): Polen erhöht
Italien kann den knappen Vorsprung nicht verwalten und geben stattdessen sogar drei Punkte in Folge ab. Polen erspielt sich letztlich auch nur einen Satzball, kann ihn nicht nutzen und macht erst im Nachgang den Sack zum 26:24 zu. Kann Italien trotz des Nackenschlages nochmal zurückkommen und ein Comeback starten?
08:21
Tischtennis (F): Decider
Petrissa Solja hadert noch immer mit ihrem Spiel, aber sie pusht sich auch immer wieder und beißt sich mit aller Macht rein ins Match. Ein 11:8 bringt den sechsten Satz und bedeutet den Ausgleich. Es geht in den Entscheidungssatz!
08:20
Bogenschießen (M): Südkorea geht in Führung
Schaffen die Gastgeber aus Japan im Halbfinale die Sensation gegen Südkorea? Ein wenig frustrierend beginnt für den Außenseiter das Spiel aber schon vor dem ersten Schuss. Die Bogenschuss-Macht schießt gleich die ersten drei Pfeile genau ins Zentrum. Japan muss hingegen mit einer acht und einer neun etwas federn machen. So etwas darf man sich gegen die Südkoreaner nicht leisten. Mit zwei Zehnern und einer Acht ist der erste Satz bereits entschieden.
08:19
Basketball (M): Keep it 100
Mit einem unfassbaren Offensivfeuerwerk erzielen die Slowenen bereits fünf Minuten vor Ende die 100 Punkte! 48 Punkte kommen dabei von Luka Doncic, der bis auf eine kleine Pause im dritten Viertel aufpassen musste, dass er sich an seinem heißen Händchen nicht selbst verbrannte. 106:80 lautet der Spielstand vier Minuten vor dem Ende. Das werden die Argentinier nicht mehr aufholen.
08:18
Schießen (F): Messerschmidt ist raus
Amber English lässt eine Scheibe fliegen, womit Diana Bacosi alleinig in Führung liegt. Auch Isarapa Imprasertsuk verfehlt ein Ziel. Als danach Nadine Messerschmidt antritt, ist bereits klar, das Aus kann nicht mehr verhindert werden. Mit vier Treffern zum Abschluss, scheidet die Deutsche dennoch aus, wird am Ende Fünfte.
08:16
Bogenschießen (M): Holland im Halbfinale
Der furiose Schlussspurt macht sich bezahlt. Mit einer acht, einer zehn und einer neun schaffen die Holländer nach den drei Zentrum-Treffern starke 57 Punkte. Damit bräuchten die Briten nun 30 Punkte aus den letzten drei Pfeilen. Bereits nach der dem ersten Schuss ist allerdings klar, dass das nichts mehr wird. Mit einer ach, einer zehn und einer neun stehen "nur" 54 Punkte auf dem Konto. Damit stehen die Holländer im Halbfinale gegen Taiwan, ehe in einem möglichem Finale voraussichtlich die großen Favoriten aus Südkorea warten.
08:16
Handball (M): Danish Dynamite
In der Pause haben die Dänen anscheinend ihre Kräfte gesammelt und neu sortiert, denn den zweiten Durchgang gewinnen sie nach zehn Minuten mit 7:4 für sich und stellen in Minute 41 auf 21:19. Hansen ist mit mittlerweile sechs Treffern Topscorer bei den Skandinaviern, aber auch Holm und Larsen unterstützen den Topstar und Gidsel nun mit mehrfachen Toren.
08:15
Schießen (F): Nur Messerschmidt patzt
Mit stoischer Ruhe und grandioser Zuverlässigkeit holen English und Bacosi die Wurfscheiben vom Himmel. In dieser Serie aber treffen auch Imprasertsuk und die Chinesin Wei sicher. Erst bei Nadine Messerschmidt rutscht dann eine durch, weshalb es bei Platz 5 bleibt.
08:14
Mountain Bike (M): Schurter vorne, van der Poel stürzt
Die Mountainbiker haben in ihrem Cross-Country-Finale die erste große Runde und damit die ersten fünf Kilometer hinter sich gebracht. Nino Schurter hat sich mittlerweile vor seinem Landsmann Mathias Flückiger an die Spitze gesetzt, das Feld ist allerdings noch relativ dicht zusammen. Nur Mathieu van der Poel ist nicht mehr vorne dabei. Nach einem Sturz liegt der Niederländer, der zuletzt bei der Tour de France einige Tage in Gelb gefahren war, eine gute Minute zurück.
08:14
Wasserball (F): USA schlagen China
Lange war das Duell zwischen den Wasserballerinnen aus den USA und China ausgeglichen. 6:6 hatte es zur Halbzeit gestanden, aber dann drehten die US-Damen auf und fuhren einen klaren 12:7-Erfolg ein. Zweiter Sieg im zweiten Spiel für den Titelverteidiger.
08:13
Schießen (F): Vinogradova scheidet aus
Trotz Punktgleicheit mit Meng Wei und Nadine Messerschmidt muss Natalia Vinogradova als Sechste den Wettkampf verlassen. Die Vorleistung aus der Qualifikation war schlechter als die der Konkurrentinnen. Damit darf die Deutsche weiter mitmischen.
08:11
Softball (F): Drittes Inning
Kanada scheint die Italienerinnen auch im letzten Gruppenspiel nicht zum Ehrensieg kommen zu lassen. 2:0 führen die Kanadierinnen im dritten Inning, aber die Europäerinnen erwarten jetzt wieder die Pitches der Gegnerinnen und bringen sogar den ersten erfolgreichen Run aufs Board. Da ist der Anschluss!
08:11
Bogenschießen (M): Holland trumpft auf
Die Holländer können kontern. Das Trio Broeksma, van den Berg und Wijler entscheidet den Satz drei mit zwei Zehnern am Ende für sich. Im vierten Satz legen sie gleich in Robin-Hood-Manier weiter und treffen erneut dreimal in den inneren Ring. Da können die Briten nicht mithalten und liegen zur Satz-Halbzeit mit 27:30 hinten.
08:09
Schießen (F): English und Bacosi gleichauf vorn
Jetzt läuft es besser für Messerschmidt. Die 27-jährige Sportschützin aus Thüringen zeigt sich nun wieder treffsicher und hält den Kontakt zu den vorderen Platzierungen. An der Spitze liefern sich Diana Bacosi und Amber English ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide haben sich erst einen Fehlschuss erlaubt. Auf Rang 3 ist die Thailänderin Isarapa Imprasertsuk unterwegs.
08:08
Volleyball (M): Italien bleibt dran
Im zweiten Satz kommen die Polen nicht so leicht weg und die Italiener stellen indes auf 17:16. Dieser Durchgang wäre unglaublich wichtig, um nicht dem Zweisatz-Rückstand hinterherzulaufen. Wie sieht die Antwort der Polen aus?
08:07
Tischtennis (M): Boll im Achtelfinale
Timo Boll hat seinen Auftakt gemeistert. Nach verlorenem erstem Satz lässt der 40-Jährige nichts mehr anbrennen und überrollt seinen Gegner Kirill Gerassimenko förmlich. Mit 11:6, 11:7, 11:2 und 11:1 sammelt der Deutsche die weiteren vier Sätze im Schnelldurchgang ein und steht im Achtelfinale.
08:07
Tischtennis (F): Solja fightet
Petrissa Solja hat mit der für Kanada startenden gebürtigen Chinesin Mo Zhang nach wie vor Probleme. Nach zwei verlorenen Sätzen sicherte sich die deutsche Nummer eins Durchgang drei mit 11:9, musste danach aber gleich wieder ein 6:11 einstecken. Beim Stande von 1:3 steht Solja nun mit dem Rücken zur Wand.
08:05
Bogenschießen (M): Großbritannien führt
Beim Bogenschießen wird aktuell der Halbfinal-Gegner von Taiwan gesucht. Im Viertelfinale kommt es aktuell zum europäischen Duell zwischen Holland und Großbritannien. Derzeit wackeln die Weltranglisten-Vierten und Siebten der Spiele von Rio bedenklich. Die Briten sind mit 3:1 in Front. Allerdings steht Satz drei zur Halbzeit 25:25-Unentschieden.
08:05
Schießen (F): Messerschmidt patzt
Jetzt verfehlt Nadine Messerschmidt beide Scheiben - wie ärgerlich. Damit droht sogar das Abrutschen auf den letzten Platz. Doch im Anschluss trifft Natalia Vinogradova eine Scheibe nicht, die Deutsche bleibt zumindest Fünfte.
08:05
Gewichtheben (F): Entscheidung
Die Polin Joanna Lochowska verteidigt ihre Führung im Reißen auch im Stoßen und stemmt gemeinsam mit der Japanerin Kanae Yagi 102 Kilogramm. Damit überholt die Lokalmatadorin sogar noch die Kanadierin Rachel Leblanc-Bazinezt, die an diesem Gewicht scheitert. Vierte in der Gruppe wird die Taiwanesin Nien-Hsin Chiang vor der weit abgeschlagenen Mary Kini Lifu von den Solomonen.
08:03
Wasserspringen (M): Finale Turmspringen Synchron
Im Tokyo Aquatics Centre steht das Finale der Synchronspringer vom 10-Meter-Turm an. Klare Goldfavoriten sind die Olympiasieger von Rio und mehrfachen Weltmeister Cao Yuan und Chen Aisen aus China. Ein deutsches Duo ist nicht am Start.
08:02
Schießen (F): English trifft bislang alles
Keine Blöße geben sich bisher Amber English und Diana Bacosi, zeigen sich absolut treffsicher. Einen Fehlschuss hat sich Nadine Messerschmidt erlaubt. Dann unterläuft der italienischen Titelverteidigerin tatsächlich der ersten Patzer. Das nutzt im Anschluss die weiter fehlerfreie English, um die alleinige Führung zu übernehmen.
07:57
Tischtennis (F): Keine Chance für Moret
Rachel Moret muss in der dritten Runde die Segel streichen. Gegen die chinesische Vize-Weltmeisterin Meng Chen sieht die Schweizerin kein Land und kassiert eine zackige 0:4-Pleite. Mit dem Erreichen der dritten Runde hat die 31-Jährige dennoch ein ordentliches Olympia-Debüt hingelegt.
07:57
Tennis (M): Fognini im Achtelfinale
Beim Tennis räumt der an 15 gesetzte Fabio Fognini den Weißrussen Egor Gerasimov aus dem Weg. Der Italiener gewinnt mit 6:4 und 7:6, zieht damit in die Runde der letzten 16 ein, wo aller Voraussicht nach Daniil Medvedev der Gegner sein wird. Der Russe liegt gegen Sumit Nagal mit einem Satzgewinn im Rücken schon wieder Break vor.
07:54
Basketball (M): Slowenien zieht davon
Doncic hält sich mit lediglich vier weiteren Punkten im dritten Viertel ein wenig zurück, dafür dürfen seine Mitspieler punkten - und tun es auch. Die Slowenen ziehen Ende des dritten Durchgangs auf 84:59 davon und werden sich diesen Sieg wohl kaum noch nehmen lassen.
07:53
Tischtennis (M): Jetzt läuft es
Timo Boll kommt von Minute zu Minute besser ins Match und wird seiner Favoritenrolle immer mehr gerecht. Gerassimenko verteidigt sich stark und bringt unheimlich viel zurück, moch der Deutsche spielt die Punkte konsequent zu Ende und schnappt sich den dritten Satz mit 11:7.
07:53
Schießen (F): Skeet-Finale
In diesen Minuten beginnt das Skeet-Finale der Frauen. Sechs Schützinnen stellen sich diesem Wettkampf. Mit dabei ist Nadine Messerschmidt. Im ersten Durchgang trifft die Deutsche beide Wurfscheiben sicher.
07:51
Boxen (F): Federgewicht
Die letzten Kämpfe im Federgewicht bei den Damen für die frühe Session sind vorbei. Caroline Veyre aus Kanada und Irma Testa aus Italien fahren beide zwei lockere 5:0 Siege nach Punkten ein und stehen damit im Viertelfinale in ihrer Gewichtsklasse.
07:49
Handball (M): Halbzeit
Dänemark hat es auch in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit nicht geschafft, die erste Führung herauszuspielen, stattdessen gehen sogar die Ägypter mit einem dünnen 15:14 Vorsprung in die Kabine. Da muss in der zweiten Halbzeit eine Leistungssteigerung her beim Weltmeister.
07:47
Fechten (M): Joppich bleibt auf der Strecke
Die nächsten beiden Treffer gehen an Alexander Choupenitch, der seinerseits 14:13 in Führung geht und nur noch einen Punkt braucht. Danach pariert der Tscheche gut, erwischt den verdutzten Joppich und stößt einen gewaltigen Jubelschrei aus. Der Punkt zum 15:13 wird letztlich bestätigt. Damit scheidet der Deutsche aus.
07:47
Volleyball (M): Gruppe A
Nach dem Erfolg am Morgen des Iran über Venezuela spielen nun Polen, das im ersten Spiel knapp mit 2:3 gegen den Iran verlor, gegen Italien, das zum Auftakt einen knappen Sieg über Kanada einfahren konnte. Den ersten Durchgang sichern sich die Polen mit 25:20, nachdem sie gleich zu Beginn eine schnelle Führung herausspielten, die sie anschließend nicht mehr hergaben.
07:46
Tischtennis (M): Boll gleicht aus
Nach verlorenem erstem Satz hat sich Timo Boll gesteigert und den zweiten Durchgang gegen Kirill Gerassimenko mit 11:6 gewonnen. Das sah schon deutlich flüssiger aus beim ehemaligen Weltranglistenersten, der ein paar Minuten gebraucht hat, um auf Betriebstemperatur zu kommen.
07:45
Fechten (M): Aufholjagd von Joppich
Peter Joppich hat die schwache Phase überwunden und arbeitet sich wieder heran. Jetzt setzt der Deutsche zuverlässig Treffer, macht einen Punkt nach dem anderen gut. Der 38-Jährige dreht den Spieß dann sogar um, geht 13:12 in Führung. Das wird eine enge Kiste.
07:42
Kanuslalom (M): Koechlin scheidet aus
Soeben endet das Halbfinale im Kanuslalom. Dieses gewinnt Martin Thomas aus Frankreich. Sideris Tasiadis wird letztlich Sechster und darf ab 8:45 Uhr MESZ um Edelmetall kämpfen. Für den Schweizer reicht es am Ende nicht. Thomas Koechlin sortiert sich als Dreizehnter ein und bleibt auf der Strecke.
07:42
Bogenschießen (M): Eiskalte Taiwanesen
Mit einem souveränen 5:1 zieht Taiwan, bei Olympischen Spielen stets als Chinesisch Taipeh genannt, über China als drittes Team ins Halbfinale und wird dort entweder auf Großbritannien oder die Niederlande treffen.
07:40
Tischtennis (F): Startprobleme bei Solja und Moret
Auch für die Damen geht es im Einzel in die dritte Runde. Petrissa Solja tritt nach ihrem bitteren Aus im Mixed gestern gegen die Kanadierin Mo Zhang an und hat den ersten Satz mit 7:11 verloren. Rachel Moret aus der Schweiz hat gegen die chinesische Topspielerin bisher nicht viel zu melden und liegt bereits mit 0:2 Sätzen zurück.
07:40
Fechten (M): Probleme für Joppich
Nach einer Gelben Karte verliert Peter Joppich den Faden. Alexander Choupenitch wendet das Blatt, setzt sechs Treffer in Folge. Damit sieht sich der Deutsche einem 5:10 gegenüber. Viel Zeit bleibt nicht mehr, um die Kurve zu bekommen.
07:37
Handball (M): Dänemark gleicht aus
20 Minuten hat es gedauert, aber die Dänen sind angekommen im Spiel. Sie ließen die Ägypter zwar nie weglaufen, aber dennoch rannten die Dänen stets hinterher. Angeführt von Hansen (4 Tore) und Gidsel (5 Tore) gelingt der Ausgleich zum 11:11 in der 22. Minute. Eine dänische Führung will noch auf sich warten lassen.
07:35
Fechten (M): Joppich kämpft ums Viertelfinale
Inzwischen tritt Florettfechter Peter Joppich gegen den Tschechen Alexander Choupenitch an und kämpft um den Einzug ins Viertelfinale. Die deutsche Hoffnung geht in Führung, legt in der Folge immer wieder vor. Aktuell steht es 4:3 für Joppich.
07:35
Mountain Bike (M): Cross-Country
Um 8 Uhr steigt im Izu MTB Course das Cross-Country-Rennen der Mountainbiker. Als Topfavorit geht neben dem amtierenden Weltmeister Jordan Sarrou aus Frankreich der schweizerische Olympiasieger von 2016 Nino Schurter ins Rennen. Auch seinem Landsmann Mathias Flückiger ist eine Medaille zuzutrauen. Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Maximilian Brandl und Manuel Fumic, für Österreich startet Maximilian Foidl.
07:34
Softball (F): Duell um die Goldene Ananas
Kanada steht bereits jetzt als Dritter der Gruppe fest und wird um Bronze spielen, Italien ist sicher Letzter und geht ohne Medaille aus dem Turnier. Bisher gelang den Italienerinnen aber nicht einmal ein Sieg, man spielt also nur noch für die Ehre. Im ersten Inning stehen die Europäerinnen zum Pitchen bereit.
07:31
Tischtennis (M): Boll legt los
Für die deutschen Tischtennis-Asse wird es heute ernst. In der dritten Runde steigt u.a. Timo Boll ein, der in seinem Auftaktmatch in wenigen Minuten auf den Kasachen Kirill Gerassimenko trifft. Die Nummer 46 der Welt sollte für den deutschen Fahnenträger von 2016 eine machbare Aufgabe sein, auf die leichte Schulter darf der 40-Jährige die Aufgabe aber nicht nehmen.
07:31
Segeln (M): Dritte Laser-Wettfahrt
Soeben endet die dritte Wettfahrt der Laser. Die entscheidet Jesper Stålheim aus Schweden für sich. Philipp Buhl reiht sich diesmal als Zehnter ein. Im Gesamtklassement bleibt der Finne Kaarle Tapper vorn. Der deutsche Segler rutscht ein wenig ab, wird fortan als Gesamtsechster geführt.
07:30
Basketball (M): Doncic Show
Scola und Deck versuchen mit zwölf, respektive zehn Punkten zur Halbzeit halbwegs mitzuhalten, können es aber nur bedingt. Denn defensiv bekommen die Südamerikaner Luka Doncic einfach nicht in den Griff. 31 Punkte erzielt der Superstar zur Halbzeit, dazu kommen acht Rebounds. Es sind die Hälfte aller slowenischen Punkten. 62:42 beträgt die Führung für die Osteuropäer.
07:27
Surfen (M): Erste Ergebnisse
Das Wetter hält und die Männer haben endgültig den Betrieb aufgenommen. In einem spannenden Auftaktritt erzielte Kanoa Igarashi 14.00 Punkte und setzte sich gegen Rio Waida (12.00) durch, soeben entschied Kolohe Andino das rein US-Amerikanische Duell gegen JJ. Florence mit 14.83 Punkten zu 11.60 Punkten für sich.
07:26
Kanuslalom (M): Tasiadis erreicht Finale
Nun nimmt Sideris Tasiadis den Wildwasserparcours in Angriff. Kraftvoll und elegant zugleich windet sich der 31-Jährige durch die Tore, setzt gleich einem Zwischenbestzeit. Wenig später hakelt es etwas, der Deutsche fängt sich wegen einer Torberührung noch zwei Strafsekunden ein. Das wirft ihn im Ziel auf Rang 5 zurück. Doch das reicht für den Einzug ins Finale. In jedem Fall hat sich Tasiadis Steigerungspotenzial gelassen.
07:24
Bogenschießen (M): Japan folgt Südkorea
Ebenso locker wie Südkorea setzt sich Japan im Viertelfinale gegen die USA durch und steht unter den besten Vier. Ein Satz endet remis, aber das tut dem 5:1-Erfolg keinen Abbruch. Gegen die Südkoreaner muss dennoch eine Leistungssteigerung im Halbfinale folgen.
07:21
Gewichtheben (F): Gruppe B
Nach den ersten drei Durchgängen im Reißen führt die Polin Loanna Lochowska mit 84 Kg vor der Kanadierin Rachel Leblanc-Bazinet (82 Kg) und Nien-Hsin Chiang sowie Kanae Yagi (je 81 Kg). Mary Kini Lifu ist mit 67 Kg weit abgeschlagen.
07:17
Handball (M): Dänemark - Ägypten
Gruppe B eröffnet den zweiten Spieltag mit dem Handballmatch zwischen Weltmeister Dänemark und Ägypten. Die Dänen fegten im ersten Spiel über Japan hinweg (47:30), die Nordafrikaner siegten mit 37:31 gegen Portugal. Favorit sind die Europäer, nach fünf Minuten gelingt den Ägyptern mit 4:2 aber der bessere Start.
07:13
Boxen (F): Federgewicht
Die ersten Kämpfe der Frauen sind geschafft. Im Federgewicht dürfen die Athletinnen zwischen 54-57 Kilogramm wiegen. Den ersten Achtelfinalkampf gewinnt Nesthy Petecio von den Philippinen knapp nach Punkten mit 3:2 gegen Yu-Ting Lin, anschließend sind die Punktrichter wieder gefragt, denn auch Yeni Arias Castaneda gewinnt knapp mit 3:2 gegen die Bulgarin Stanimira Petrova.
07:09
Kanuslalom: Sechs Strafsekunden für Koechlin
In den wilden Fluten des Kasai Canoe Slalom Centre geht es Thomas Koechlin jetzt aggressiv an. Früh verzeichnet der Eidgenosse eine Stangenberührung. Der heiße Ritt des 29-Jährigen bewegt sich auf des Messers Schneide. Ihm unterlaufen zwei weitere Torfehler - sechs Strafsekunden macht das insgesamt. Für den Moment ist das Rang 3.
07:06
Gewichtheben (F): Gruppe B
Mary Kini Lifu machte den Anfang im Reißen und stapelt mit 64 Kg tief, steigert sich nach einem verpatzten Versuch im dritten dann auch 67 Kg. Konkurrenzfähig ist sie damit aber nicht, die anderen Athletinnen starten mit mindestens 75 Kg und stemmen ihre Gewichte im ersten Versuch. Aktuell führt die Kanadierin Rachel Leblanc-Bazinet mit 79 Kg im ersten Versuch.
07:04
Kanuslalom (M): Finalisten gesucht
Unterdessen läuft das Halbfinale im Kanuslalom der Männer. Unter den 15 Wettstreitern befinden sich der Schweizer Thomas Koechlin und der Deutsche Sideris Tasiadis. Gesucht werden die zehn Finalisten, die ab 8:45 Uhr MESZ um Edelmetall kämpfen.
07:02
Bogenschießen (M): Südkorea unschlagbar
Indien zeigt wirklich eine gute Leistung im Viertelfinale, aber wer soll die Südkoreaner schlagen? Ein einziges Mal landet da ein Pfeil in der Acht und am Ende steht ein ungefährdeter 6:0-Sieg für die Ostasiaten zu Buche.
06:59
Tennis (F): Bencic im Achtelfinale
Belinda Bencic nimmt die zweite Hürde im Einzel der Tennisfrauen. Die St. Gallerin nutzt gerade ihren ersten Matchball, um Misaki Doi mit 6:2 und 6:4 zu bezwingen und bleibt im Olympischen Turnier ohne Satzverlust. In der Runde der letzten 16 wartet nun die an 8 gesetzte Tschechien Barbora Krejčíková.
06:58
Basketball (M): Slowenien auf gutem Weg
Angeführt von 17 (!) Punkten im ersten Viertel von Luka Doncic führen die Slowenen nach zehn Minuten mit 29:22 gegen Argentinien. Bei den Südamerikanern ragt noch niemand heraus, aber die Teamleistung stimmt. Die Starter und die Bank teilen sich die 22 erzielten Punkte fair untereinander auf.
06:54
Gewichtheben (F): Gruppe B
Im Tokio International Forum werden in wenigen Minuten Gewichte gestemmt. In der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm bei den Damen treten fünf Athletinnen zum Reißen und Stoßen an. In wenigen Minuten wird es dort losgehen.
06:52
Feldhockey (F): Australische Dominanz
Die Australierinnen lassen keine Gnade walten und erzielen in der Schlussviertelstunde noch drei weitere Tore und schießen die chancenlosen Chinesinnen am Ende mit 6:0 vom Platz.
06:50
Segeln (M): Buhl im Laser
Bei der zweiten Wettfahrt im Laser segelte Philipp Buhl am Morgen auf Platz 2 hinter den siegreichen Montenegriner Milivoj Dukić. Aktuell läuft bereits die dritte Wettfahrt, wobei es für den Deutschen bislang nicht ganz so gut läuft
06:47
Bogenschießen (M): Viertelfinals
Es spitzt sich langsam zu im Teamwettbewerb des Bogenschießens. Das erste Match bestreiten Südkorea und Indien, anschließend treffen die USA auf Japan, China auf Chinesisch Taipeh und abschließend Großbritannien auf die Niederlande.
06:45
Tennis (M): Zverev bleibt im Geschäft
Soeben zieht Alexander Zverev ins Achtelfinale ein. Deutschlands derzeit bester Tennisspieler bezwingt Daniel Galán aus Kolumbien mühelos, nutzt nach etwas mehr als einer Stunde gleich seinen ersten Matchball zum souveränen 6:2 und 6:2. In der nächsten Runde bekommt es der 24-Jährige mit dem Georgier Nikoloz Basilashvil oder Lorenzo Sonego aus Italien zu tun.
06:44
Basketball (M): Luka Magic
Die argentinische Basketballnationalmannschaft kann zwar durchaus auch den ein oder anderen (Ex-)NBA-Spieler vorweisen, gegen Slowenien sind aber alle Augen auf Superstar Luka Doncic gerichtet, der seine Mannschaft zu internationalem Edelmetall führen will. Neun Punkte gehen nach vier Minuten bereits auf sein Konto, dennoch führen die Slowenen nur mit 12:11 gegen die Gauchos.
06:38
Fechten (M): Sanita scheitert
Bei den Florettfechtern muss soeben André Sanita die Segel streichen. Im Zweitrundenduell mit dem favorisierten Alessio Foconi zieht der 29-jährige Deutsche mit 8:15 den Kürzeren und scheidet aus. Der Italiener wird es im Achtelfinale mit Ka-long Cheung aus Hongkong zu tun bekommen.
06:32
Boxen (M): Halbschwergewicht
Der Tag hat seinen ersten Knockout. Der Ringrichter unterbricht den Kampf zwischen Euri Cedeno Martinez und Eldric Sella Rodriguez und wertet es als TKO für ersteren, nachdem der für das Olympic Refugee Team gestartete Rodriguez nicht mehr weiterkämpfen kann. Im Anschluss gewinnt Andrej Csemez aus der Slovakei das letzte Match im Mittelgewicht der frühen Session gegen Solomon Prince 4:0 nach Punkten. Weiter geht es gleich mit den Frauen im Federgewicht.
06:29
Volleyball (M): Game over!
Die USA lassen sich wie schon im zweiten Durchgang die Führung aus der Hand nehmen und verspielen den Satz. Bitter, denn das bedeutet die Niederlage für die US-Boys. 25:23 gewinnen die Russen den vierten und entscheidenden Satz und setzten sich mit nun zwei Siegen in der Gruppe an die Spitze, während die Nordamerikaner bei drei Punkten verbleiben.
06:28
Skateboard (F): Gold für Japan!
Auch Rayssa Leal kommt bei ihrem letzten Trick zu Fall, wird Silber oder Bronze bekommen. Gold geht in jedem Fall an Japan. Momiji Nishiya verbessert anschließend ihren Score, sammelt insgesamt 15,26 Punkte. Nur noch Funa Nakayama kann am Ergebnis etwas ändern. Doch die 16-Jährige führt den letzten Trick des Wettkampfes nicht sauber aus, bleibt Dritte. So gewinnt Nishiya die Goldmedaille. Silber gibt es für die Brasilianerin Leal.
06:26
Skateboard (F): Medaillengewinnerinnen gefunden
Alle Frauen schreiben jetzt Nullrunden. Das passiert jetzt auch Roos Zweetslot. Die anfangs führende Niederländerin wird somit letztlich nur Fünfte. Damit sind die Medaillen an Nishiya, Leal und Nakayama vergeben. Doch wer bekommt welche?
06:24
Skateboard (F): Die letzte Runde
Angesichts von drei Streichwertungen sind eklatante Punktgewinne nicht möglich, da die Abstände aber gering sind, bleibt es vor der letzten Runde der Trickvorführung spannend. Das Risiko wird natürlich nochmals erhöht. Alexis Sablone scheitert, bleibt auf Rang 4 hängen und geht ohne Medaille aus.
06:23
Surfen (M): Der Betrieb wieder wieder aufgenommen
Das Wetter passt wieder und die Herren können sich im Surfwettbewerb mit dem Shortboard in die Wellen schmeißen. Den Anfang machen Lokalmatador Kanoa Igarashi und Rio Waida. Wie bei den Damen geht es um Tickets fürs Viertelfinale.
06:19
Feldhockey (m/f): (Vor)Entscheidung
Vier Minuten vor Schluss gelingt den Briten das 3:1 über Kanada und damit die Entscheidung. Dabei bleibt es auch, Großbritannien erzielt damit den zweiten Sieg, während die Nordamerikaner weiter mit null Punkten am Tabellenende stehen. Bei den Frauen führt Australien vor dem letzten Spielabschnitt weiter mit 3:0 gegen China und wird sich die Punkte wohl auch nicht mehr nehmen lassen.
06:18
Skateboard (F): Führungswechsel im Street-Finale
Roos Zwetsloot hat inzwischen drei Tricks in Folge in den Sand gesetzt. Einzig der erste funktionierte. Damit kommt die Niederländerin nicht vom Fleck.  Viel besser läuft es bei Rayssa Leal. Die junge Südamerikanerin trumpft sehr stark auf, schraubt ihre Punktzahl auf 14,64. Doch Momijo Nishiya legt noch eine Schippe drauf. Einen Zehntelpunkt hat die Japanerin jetzt mehr auf dem Konto, was die Spitze bedeutet. Die zweite von insgesamt drei Japanerinnen in diesem Wettbewerb schiebt sich im Anschluss auf Platz 3. Funa Nakayama schnuppert also ebenfalls an einer Medaille.
06:16
Boxen (M): Halbschwergewicht
Zur Freude der (nicht anwesenden) Japanischen Fans gewinnt Yuito Moriwaki knapp nach Punkten mit 3:2 gegen den Iraner Seyedshahin Mousavi und holt den ersten Sieg im Mittelgewicht an diesem Tag. Die Gewichtsklasse geht von 69-75 Kilogramm. Im Anschluss sehen die Punktrichter Daniel Veron aus Argentinien mit 5:0 ganz klar vor dem Schweden Adam Chartoi.
06:15
Tennis (M): Satzführung für Zverev
Soeben bringt Alexander Zverev den 1. Satz über die Bühne, hat Daniel Galán ein zweites Mal den Aufschlag abgenommen und die Sache mit 6:2 zu seinen Gunsten geregelt. Sollte dem Hamburger etwa ein zweiter entspannter Zweisatzsieg gelingen?
06:13
Volleyball (M): Hochspannung in Gruppe B
USA und Russland schenken sich weiter nichts, keiner der beiden Teams bricht auch nur annähernd ein. Mehr als zwei Punkte kann sich auch im vierten Satz niemand absetzen - bis die US-Boys bei eigenem Aufschlag das 17:14 schaffen und dem Comeback immer näher kommen. Aber vorbei ist auch dieser Satz noch lange nicht.
06:13
Feldhockey (M): Es wird nochmal spannend
Knapp zehn Minuten vor Schluss verkürzen die Kanadier im Match gegen Großbritannien auf 1:2 und gestalten die letzten Minuten wieder offen - und plötzlich ist bei einer Strafecke sogar die Chance auf den Ausgleich da - aber die Kanadier können auch den zweiten Anlauf nicht nutzen und setzen das Spielgerät hauchdünn am rechten Pfosten vorbei. Sieben Minuten verbleiben noch.
06:10
Skateboard (F): Brasilianerin vorn
Dann gelingt Rayssa Leal ihr persönlich bislang bester Trick. Die saubere Ausführung bringt der 13-Jährigen 4,21 Punkte. In der Summe hat die Brasilianerin nun 14,19 Zähler gesammelt - so viele wie keine andere in diesem Wettbewerb. Der Führungswechsel liegt auch darin begründet, weil sich Roos Zwetsloot eine Nullrunde erlaubt hat.
06:06
Skateboard (F): Das Niveau steigt
Satte fünf Punkte streicht Funa Nakayama jetzt für ihren blitzsauberen Trick ein. Vom letzten Platz des Klassements spült das die Japanerin auf Position 2 nach vorn. So schnell kann das gehen. Auf diesem Niveau ist kurz danach auch Alexis Sablone unterwegs. Und die US-Amerikanerin hat bereits eine gute Wertung auf dem Konto, womit sie sich nun an die Spitze setzt.
06:06
Beachvolleyball (F): Kanada zu stark
Sude und Borger probieren alles, aber die Weltmeisterinnen von 2019 sind letztlich zu gut. Pavan und Melissa erspielen sich einen Sieben-Punkte-Vorsprung und den lassen sie sich nicht mehr nehmen. 21:17, 21:14 heißt es am Ende für Team Kanada. Nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel muss im abschließenden Gruppenspiel zwingend ein Sieg gegen die Niederlande her und auch dann ist ein Weiterkommen nicht gesichert.
06:04
Skateboard (F): Trickvorführung
Den nach Meinung der Wertungsrichter besten Trick zeigt Wenhui Zeng. 4,93 Punkte ist dieser wert, womit sich die Chinesin auf Rang 3 schiebt. Vor ihr liegen die nach wie vor führende Roos Zwetsloot und die Brasilianerin Rayssa Leal.
06:01
Tennis (F): Bencic gewinnt 1. Satz
Auf Court 1 im Ariake Tennis Park ist derzeit Belinda Bencic zugange. Die Schweizerin trifft auf die Japanerin Misaki Dio und hat bereits drei Satzbälle. Die 24-Jährige fackelt nicht lange, nutzt gleich den ersten und holt sich den ersten Durchgang mit 6:2.
05:55
Skateboard (F): Disziplin Street
Nach den zwei Läufen durch den Parcours, dürfen die acht Sportlerinnen den Judges nun ihre besten Tricks zeigen - einzeln vorgeführt und fünf Versuche an der Zahl. Und die Wertung von Alexis Sablone zeigt, dass damit am Klassement noch jede Menge zu richten sein wird. Natürlich aber suchen die Skateboarderinnen auch das Risiko, womit auch jederzeit eine Nullrunde drin ist.
05:53
Beachvolleyball (F): Alles noch drin
Das deutsche Duo Sude/Borger drohte zu Beginn des zweiten Satzes ein wenig den Anschluss zu verlieren, hat ihn Mitte des Durchgangs aber wieder gefunden. Dank eines Aufschlagfehlers von Pavan werden beim Stand von 11:10 für die Kanadierinnen die Seiten gewechselt. Doch die nächsten drei Punkte gehen an die Nordamerikanerinnen - Time Out Deutschland.
05:51
Tennis (M): Zverev am Werk
Inzwischen ist Alexander Zverev in seinem Zweitrundenmatch am Werk. Wie gestern gelingt dem Weltranglistenfünften gegen den Kolumbianer Daniel Galán gleich im ersten Spiel ein Break. Aktuell führt der 24-Jährige mit 3:1.
05:50
Volleyball (M): Team USA is back
Auch der dritte Satz ist wieder eng, aber diesmal bringen die US-Boys ihre Führung über die Ziellinie und verkürzen gegen Russland dank eines 25:21 auf 1:2 und forcieren den vierten Durchgang.
05:47
Skateboard (F): Zwetsloot deutlich vorn
Roos Zwetsloot ist ebenfalls in der Lage, noch einmal draufzupacken. Die nach dem ersten Run führende Niederländerin behauptet sich damit deutlich an der Spitze. Daran vermag im Anschluss die junge Rayssa Leal nicht zu rütteln.
05:47
Beachvolleyball (F): Tolles Finish der Kanadierinnen
Zwei Blocks von Sarah Pavan zum Ende und vier Punkte am Stück sind zu viel für das deutsche Duo. Mit 21:17 geht der erste Satz an Team Kanada. Das wird ein weiter Weg für die beiden Deutschen, wenn sie hier den ersten Sieg in der Gruppenphase mitnehmen wollen.
05:43
Boxen (M): Fliegengewicht
Die letzten Entscheidungen in der ersten Runde im Fliegengewicht in der Kokugikan Arena werden knapper. Carlo Paalam aus den Philippinen gewinnt gegen den Iren Brendan Irvine nach Punkten mit 4:1, anschließend ist es beim Ghanaer Tetteh Sulemanu noch enger. 3:2 entscheiden die Punktrichter für ihn und gegen Rodrigo de la Rosa. Weiter geht es gleich mit den Kämpfen im Mittelgewicht.
05:43
Fechten (M): Kleibrink ist raus!
Das war ein kurzes Vergnügen am Florett für Benjamin Kleibrink! Nach einem Freilos in der ersten Runde verliert der Deutsche nun gegen den Ägypter Abouelkassem mit 15:11 und scheidet damit aus.
05:39
Feldhockey (m/f): Erste Tore
Bei den Herren kommen die Briten stark aus der Pause und erzielen nach vier Minuten im zweiten Durchgang auf 1:0. Die australischen Damen haben derweil auch das Toreschießen für sich entdeckt und liegen nach 22 Minuten mit einem Doppelschlag 2:0 gegen die Chinesinnen in Front.
05:39
Skateboard (F): Verbesserungen
Wenhui Zeng gelingt es als erster Athletin, sich im zweiten Run zu steigern. Das genügt der Chinesin für die vorübergehende Führung. Den insgesamt besten Run zeigt anschließend Aori Nishimura. Da die Japanerin aber nach dem ersten Lauf die Rote Laterne innehatte, bringt sie das nur bedingt voran.
05:34
Skateboard (F): Nishiya stürzt
Anschließend zeigt Roos Zwetsloot trotz eines Abstiegs den bislang besten Vortrag. Dieser wird mit der höchsten Wertung belohnt, was der Niederländerin die Führung beschert. Die erst 13-jährige Rayssa Leal kann da nicht mithalten. Kurz darauf wirft es die Japanerin Momiji Nishiya ab, die sich bei dem Sturz auch wehtut.
05:32
Beachvolleyball (F): Starker Auftritt der Deutschen
Das deutsche Duo Borger und Sude kann gegen die Kanadierinnen Pavan und Humana-Paredes nicht nur mithalten, sondern liegen sogar 13:11 im ersten Satz in Front gegen die Weltranglistenersten. Der Druck nach der Auftaktniederlage gegen das Schweizer Duo ist allerdings auch schon da.
05:32
Segeln (M): Buhl weiter vorne!
Weiterhin ein starker Auftritt von Philipp Buhl, der hier bei der dritten Markierung immer noch mit knappen 40 Metern in Front liegt. Noch ist es ein ordentliches Stück Arbeit, doch der Deutsche macht einen tollen Eindruck.
05:29
Skateboard (F): Nervosität bei den Skateboarderinnen
Auch die zweite Starterin Margielyn Didal aus den Philippinen wird von ihrem Board abgeworfen. Dieses Schicksal teilen die folgende Chinesin Wenhui Zeng und die Japanerin Aori Nishimura. Noch lässt das Niveau des Wettkampfes zu wünschen übrig.
05:28
Handball (M): Deutschland mit wichtigem Sieg
Dank einer couragierten und vor allem im letzten Drittel bärenstarken Leistung gegen Argentinien gewinnen die deutschen Handballer mit 33:25. Zum Weiterkommen reicht in der Gruppe zwar Rang vier, aber Frankreich, Norwegen und Brasilien müssen erst einmal noch geschlagen werden. Dennoch war der Sieg ein wichtiger Schritt in Richtung Ko.-Phase.
05:26
Skateboard (F): Entscheidung in der Diszplin Street
Im Ariake Park beginnt in diesen Minuten eine Medaillenentscheidung im Skateboard. In der Disziplin Street stellen sich acht Frauen dem Wettbewerb. Alexis Sablone nimmt den Parkour als Erste in Angriff. Durch einen Sturz in diesem ersten Lauf gibt es für die US-Amerikanerin eine eher mäßige Wertung.
05:25
Volleyball (M): Vorentscheidung?
Die USA lässt sich im zweiten Satz trotz Führung bis zum Satzball die Butter am Ende noch vom Brot nehmen und verliert auch den zweiten Satz gegen das russische Team (25:27). Jetzt sind Comebackqualitäten vom Olympiasieger von 2008 gefragt. Im dritten Satz liegen die US-Boys zu Beginn immerhin mit 5:3 vorne.
05:24
Segeln (M): Buhl mischt vorne mit!
Starke Leistung von Philipp Buhl, der hier als Dritter um die Tonne fährt und sich direkt danach sogar die Führung erkämpft. Nun kann der Deutsche das Rennen von vorne bestimmen!
05:22
Feldhockey (m/f): Noch keine Tore
Großbritannien und Kanada schreiben spektakulär klein und gehen mit einem 0:0 in die Pause. Bei den Frauen läuft mittlerweile das zweite Spiel des Tages, aber auch hier sind nach zehn Minuten zwischen China und Australien, die beide ihr erstes Spiel gewinnen konnten, noch keine Tore gefallen.
05:21
Pause beim Schwimmen
Damit endet die Session im Tokyo Aquatics Centre. Vier Medaillenentscheidungen hat es in den vergangenen zwei Stunden gegeben. Über 100 Meter Schmetterling siegte Maggie MacNeil auf Kanada. Der seit 2014 ungeschlagene Adam Peaty aus Großbritannien gab sich über 100 Meter Brust keine Blöße. Eine starke Aufholjagd krönte über 400 Meter Freistil Ariarne Titmus aus Australien, schob sich auf der letzten Bahn noch an der lange führenden Katie Ledecky vorbei. Den Abschluss bildete der Sieg der US-amerikanischen Freistilstaffel. Die Goldmedaillen wurden also schön auf vier Nationen verteilt. Weiter geht es mit Schwimmen um 12:00 Uhr MESZ, dann stehen diverse Vorläufe auf dem Programm.
05:20
Tennis (F): Deutliche Niederlagen
Für Anna-Lena Friedsam ist das olympische Tennisturnier bereits beendet. Die Deutsche kassiert eine empfindliche Niederlage gegen Anastasia Pavlyuchenkova und ist hierbei ebenso chancenlos, wie ihre Kollegin aus der Schweiz: Viktorija Golubic, die gegen Naomi Osaka sehr deutlich den Kürzeren zog.
05:19
Beachvolleyball (F): Favoritinnensieg
Ana Patricia und Rebecca haben auch den zweiten Satz gewonnen, ließen ihren beiden Kontrahentinnen aus Kenia sogar noch weniger Chancen und siegen am Ende mit 21:15, 21:9. Gleich richten sich die Augen dann auf die deutsche Paarung von Julia Sude und Karla Borger, die nach der knappen Auftaktniederlage heute bereits unter Zugzwang stehen.
05:17
Surfen (M): Widrige Wetterbedingungen
Für alle Surf-Fans gibt es momentan schlechte Nachrichten, denn nach den Achtelfinals der Damen wurden alle folgenden Herrenevents vorerst unterbrochen, weil das Wetter nicht mehr mitspielt und aktuell keine Starts zulässt.
05:16
Fechten(M) : Achtelfinale für Joppich!
Peter Joppich steht mit dem Florett im Achtelfinale. Der Deutsche besiegt den US-Amerikaner Alexander Massialas mit 15:12. Derzeit auf der Planche: Benjamin Kleibrink, der mit einem Freilos direkt in der zweiten Runde starten darf.
05:14
Handball (M): Gensheimer im Pech
Zwar läuft es für die deutschen Handballer weiter gut, weil Andi Wolff hinten immer mehr Hände an die Bälle bekommt und zum Bollwerk mutiert. 24:19 steht es elf Minuten vor Schluss. Uwe Gensheimer muss nach einem Mini-Einsatz für einen Siebenmeter aber sofort mit Rot runter, weil er den gegnerischen Torhüter mit dem Wurf am Kopf trifft. Absicht kann man da nicht unterstellen, aber die Regeln sind dahingehend klar gesteckt.
05:12
Schwimmen (M): Gold für die USA!
Letztlich aber verteidigen die Amerikaner die Führungsposition über die komplette Distanz. Zach Apple bringt das als Schlussschwimmer sicher nach Hause. Es gibt Gold für die USA! Mehr als eine Sekunde liegt der Weltmeister vorn. Die Italiener bestätigen ihre Vorlaufzeit, holen sich Silber vor Australien.
05:10
Judo (m/f): Ab auf die Matte!
Auch im Judo steht ein langer Tag an. Aktuell läuft die fünfte Session in der das Leichtgewicht bei Männern und auch Frauen ansteht. Im Achtelfinale steht hierbei Theresa Stoll, die es gleich mit der Georgierin Eteri Liparteliani zu tun bekommt. Gegen den Usbeken Turaev will es Igor Wandtke ebenfalls ins Achtelfinale schaffen.
05:10
Boxen (M): Fliegengewicht
In der Kokugikan Arena fliegen weiter die Fäuste. KOs gibt es weiterhin keine, dafür aber zwei weitere klare 5:0-Punktsiege. Local-Hero Ryomei Tanaka setzt sich gegen Yoel Finol Rivas aus Venezuela durch und der Usbeke Shakhobidin Zoirov gewinnt ebenfalls locker gegen den Türken Batuhan Ciftci.
05:09
Schwimmen (M): Dressel auf dem zu sechs Goldmedaillen
Mit diesem Medaillenkampf in der Freistilstaffel geht Caeleb Dressel die Mission an, sechsmal Olympiagold zu holen. Der US-Amerikaner brennt ein Feuerwerk ab, schwimmt der Konkurrenz unnachahmlich davon. Danach müssen die Titelverteidiger davon zehren. die Konkurrenz rückt wieder näher.
05:07
Segeln (M): Kampf um die Start-Position
Seit knappen zehn Minuten kämpfen die Segler um die guten Startpositionen im Einer-Dinghy-Laser. Der Start des zweiten Rennens musste wegen des drehenden Windes mehrfach neu ausgerichtet werden. Mit dabei in der "Warteschlange": Weltmeister Philipp Buhl, der natürlich vorne mitmischen will.
05:07
Feldhockey (M): Gruppe B
Zum Abschluss des zweiten Spieltags stehen sich in der Gruppe B, in der auch Deutschland spielt, Großbritannien und Kanada gegenüber. Die Briten gewannen zum Auftakt 3:1 gegen Südafrika, während Kanada gegen das deutsche Team 1:7 unter die Räder kam. Nach 20 Minuten steht es zwischen beiden aber noch 0:0.
05:06
Schwimmen (M): Finale der kurzen Freistilstaffel
Um den vierten und letzten Medaillensatz kämpfen im Schwimmbecken heute die Freistilstaffeln der Männer - und zwar über 4 x 100 Meter. Mit der schnellsten Vorlaufzeit stellt sich der EM-Dritte Italien dem Wettkampf. Die Russen als Weltjahresbeste schafften es geradeso in dieses Finale. Da müssen wir abwarten, was der Europameister mit Kliment Kolesnikov, der eben im Halbfinale über 100 Meter Rücken angetreten ist, zu leisten imstande ist. Mehr ist von Titelverteidiger und Weltmeister USA zu erwarten. Die deutsche und die schweizerische Staffel sind als Achte bzw. Siebte ihres Vorlaufes ausgeschieden.
05:04
Handball (M): Weiter Spannung pur
Argentinien kommt zunächst wieder besser aus der Kabine und erzielt die ersten beiden Tore der zweiten Halbzeit, doch die Südamerikaner bringen sich mit Zeitstrafen immer wieder selbst um die verdienten Lorbeeren und so nutzt das Team von Alfred Gislason die Überzahlsituationen stark aus, holt sich die Führung zurück und kann sogar ein wenig wegziehen. 19:16 heißt es nach 41 Minuten.
05:02
Schwimmen (F): Halbfinale der Rückenschwimmerinnen
Im zweiten Halbfinale tritt Weltrekordlerin Kaylee McKeown an. Dazu haben wir hier die Weltmeisterin Kylie Masse aus Kanada am Start, die vor fünf Jahren Olympiabronze gewann. Rein ins Wasser und los geht's! Masse übernimmt die Führung. Auch Europameisterin Kira Toussaint mischt mit. Kaylee McKeown scheint dann den längsten Atem zu haben, doch im Anschlag geht Kylie Masse geschickter zu Werke und liegt zwei Hundertstel vorn.
04:57
Beachvolleyball (F): Titelkandidatinnen
Die Weltranglistendritten Ana Patricia und Rebecca aus Brasilien haben sich im ersten Satz bereits locker gegen Makokha und Khadambi aus Kenia mit 21:15 durchgesetzt und führen auch im zweiten Durchgang deutlich. 17:8 heißt es da, viel fehlt nicht mehr zum klaren Auftaktsieg der Mitfavoritinnen.
04:57
Schwimmen (F): Olympiarekord über 100 m Rücken
Nun gehen die Frauen über 100 Meter Rücken zu Werke. Es stehen hier ebenfalls die Semifinals auf dem Programm. Nach der Wende schiebt sich Regan Smith nach vorn, schwimmt die Sache sicher nach Hause und macht in 57,86 eine Ansage. Die US-Amerikanerin zieht das bis zum Schluss durch und verbessert den Olympischen Rekord.
04:54
Rugby (M): Spannung bis zum Schluss
Zum Abschluss der ersten Gruppenspiele im Rugby-Wettbewerb lieferten die USA und Kenia einen Fight bis zum Schluss. 12:14 lagen die US-Boys hinten, ehe sie in der letzten Minute mit ablaufender Uhr und dem letzten Angriff doch noch den entscheidenden Versuch plus Erhöhung schafften und letztlich das Spiel noch in einen 19:14-Sieg drehten. Bereits in wenigen Stunden müssen die Teams dann nochmal ran und den zweiten Spieltag bestreiten.
04:49
Softball (F): Comeback der USA
Fünf Innings lang hielten die Japanerinnen den knappen Vorsprung von einem einzigen Run, doch im sechsten Inning schlugen die US-Girls zurück, erzielten den Ausgleich und drehten die Partie im siebten Inning mit dem entscheidenden Run noch zu ihren Gunsten. Das war aber nur der Vorgeschmack aufs Finale, denn für beide Teams war vorher klar, dass es in diesem Match nur ums Abtasten geht. Im nächsten Duell aber steht dann die Goldmedaille auf dem Spiel.
04:48
Tennis (F): Satzverlust nach gutem Start
Einen halben Satz konnte Viktorija Golubev sehr ordentlich mit der klar favorisierten Naomi Osaka mithalten. Dann aber fing die Eidgenossin sich das Break und gab den ersten Satz mit 3:6 ab.
04:47
Basketball (F): Spanien rettet sich ins Ziel
Was für ein Match und was für ein letztes Viertel. Aus dem Nichts zogen die Spanierinnen plötzlich auf 13 Punkte weg und das Spiel schien bereits entschieden, doch zum Ende ging ihnen die Puste noch einmal aus und Südkorea kam auf vier Zähler heran. Mehr war für die Asiatinnen aber nicht mehr drin, am Ende steht ein knapper 73:69 Auftakterfolg für die Silbermedaillengewinnerinnen von Rio.
04:45
Surfen (F): Das letzte Ticket
Sally Fitzgibbons aus Australien, 2019 Weltranglistenerste, holt sich mit einem knappen Sieg (10.86 zu 9.03) über die Französin Pauline Ado das letzte Viertelfinalticket bei den Damen auf dem Shortboard. Gleich startet der Wettbewerb dann bei den Männern.
04:44
Schießen (M): Volle Punktzahl!
Im Skeet schossen nun auch die Männer scharf. Das trifft vor allem auf Vincent Hancock zu. Der US-Amerikaner führt die Qualifikation nach vier von fünf Runden an und das ohne Fehler! Allerdings schläft auch die Konkurrenz nicht. Es tobt ein erbitterter Kampf um die sechs Finaltickets.
04:39
Skateboard (F): Leal im Finale!
Wahnsinn! Mit 13 Jahren steht Rayssa Leal im Finale beim Skateboard Street. Die Brasilianer schafft es als Drittbeste in das Finale, während ihre berühmte Landsfrau Leticia Bufoni ganz knapp die Segel streichen muss. Grund zur Freude haben die Japaner, die gleich drei Fahrerinnen im Kampf um die Medaillen haben.
04:39
Schwimmen (M): Halbfinale 100 m Rücken
Im zweiten Semifinale der Rückenschwimmer stellen sich Weltmeister Jiayu Xu sowie der Europameister und Weltjahresbeste Kliment Kolesnikov dem Wettbewerb. Und dann haben wir noch den Vizeweltmeister Evgeny Rylov. Die acht Jungs sind im Wasser. Dort lässt der favorisierte Kolesnikov nichts abrennen, schwimmt in 52,29 sicher zum Sieg. Beim Blick auf alle Halbfinalzeiten sortiert sich Marek Ulrich als Dreizehnter ein, fürs Finale reicht es also nicht - trotz der persönlichen Bestleistung.
04:39
Volleyball (M): Das ewige Duell
In Gruppe B treffen gleich am zweiten Spieltag Russland und die USA aufeinander, die beide ihren Auftakt jeweils gewinnen konnten. Russland bezwang Argentinien mit 3:1, während die US-Boys gegen Frankreich beim 3:0 noch weniger Probleme hatten. Der erste Satz im Duell zweier ehemaliger Goldmedaillengewinner geht mit 25:23 an die Russen.
04:37
Handball (M): Knappe deutsche Führung
Gegen Ende wäre nochmal mehr drin gewesen, vor allem ein verworfener Siebenmeter mit Ablauf der Uhr ist ärgerlich für das Team von Alfred Gislason, aber nach 30 Minuten steht eine knappe 14:13 Führung zu Buche, wonach es in den Anfangsminuten lange nicht aussah. Dennoch ist in der hart geführten Partie weiter alles drin.
04:35
Taekwondo (m/f): Session 5
Seit einiger Zeit laufen in der Makuhari Messe Hall A die Taekwondo-Wettbewerbe. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern steht das Mittelgewicht auf dem Programm. Genauer genommen laufen aktuell die Achtelfinals. Es wird auf jeden Fall ein langer Tag, erst um 10 Uhr deutscher Zeit stehen die Finalisten fest, gegen 13:30 sollen dann die Medaillenkämpfe beginnen.
04:34
Feldhockey (F): Kurzer Prozess
In der zweiten Halbzeit schalten die favorisierten Niederländerinnen, die sowohl Weltranglistenerste, als auch dreifache Olympiasiegerinnen und zehnfache Weltmeisterinnen sind, gegen Irland zwei Gänge hoch und siegen am Ende ganz locker mit 4:0 und sichern sich ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel.
04:34
Schwimmen (M): Halbfinale 100 m Rücken
Im Tokyo Aquatics Centre geht es Schlag auf Schlag. Jetzt erleben wir die Halbfinals über 100 Meter Rücken der Männer.  Mit dabei ist der Deutsche Marek Ulrich, der sich mit dem Titelverteidiger und Weltrekordler Ryan Murphy messen muss. Und der US-Amerikaner gibt sich keine Blöße schlägt souverän als Erster vor dem Australier Mitch Larkin an. Ulrich schwimmt persönliche Bestzeit und wird Sechster.
04:33
Tennis (F): Friedsam mit großen Problemen
Es sieht gar nicht gut aus für Anna-Lena Friedsam. Die Deutsche verliert ihren ersten Satz gegen Anastasia Pavlyuchenkova in nur 23 Minuten mit 1:6. Kann sich Friedsam aus diesem Tief nochmal herauskämpfen?
04:29
Boxen (M): Fliegengewicht
Die erste Runde des Boxturniers im Fliegengewicht (48-52 Kg) hat begonnen. Zum Auftakt siegten der Kolumbianer Martinez sowie der Chinese Jianguan Hu jeweils 5:0 nach Punkten und stehen in der zweiten Runde. Insgesamt 64 Athleten treten in dieser Gewichtsklasse an.
04:26
Handball (M): Erste deutsche Führung
Nach 22 Minuten geht die deutsche Mannschaft dank Überzahl durch Marcel Schiller zum ersten Mal in Führung. Die Auszeit der Argentinier vor wenigen Minuten brachte die Südamerikaner nicht runter, die nach der starken Anfangsphase ein wenig den Faden verloren haben. Und Steffen Weinhold erzielt im nächsten Angriff sogar das 10:8.
04:25
Schwimmen (F): Gold für Australien!
Ledecky setzt sich ab. Noch aber ist ein ganzes Stück zu schwimmen. Wird die Vizeweltmeisterin dieses Guthaben behaupten? Ariarne Titmus gibt aber längst nicht auf. Die Weltjahresbeste saugt sich immer näher heran. Vor der letzten Wende ist es geschafft, auf der letzten Bahn zieht die Australierin tatsächlich vorbei. Jetzt wird es ganz knapp. Doch die Weltmeisterin hat das bessere Stehvermögen. Titmus holt in Ozeanienrekord (3:56,69) Olympiagold! Silber bleibt für Titelverteidigerin Ledecky. Auf Rang 3 schwimmt die Chinesien Bingjie Li mit neuem Asienrekord. Isabel Gose liefert als Sechste eine sehr respektable Leistung ab.
04:23
Schwimmen (F): Finale 400 m Freistil
Jetzt beginnt der Medaillenkampf über 400 Meter Freistil der Frauen. Die Titelverteidigerin Katie Ledecky legt forsch los, doch auch McIntosh und Titmus lassen nicht locker. Für den Moment geht es eng zu.
04:22
Rugby (M): Gruppe C greift ein
Südafrika und Irland machen den Auftakt zur dritten und letzten Gruppe im Siebener-Rugby-Turnier. Die Europäer haben nach 14 gespielten Minuten beim 14:33 das Nachsehen und müssen in den Spielen gegen Kenia und die USA die Punkte fürs Weiterkommen holen.
04:19
Schwimmen (F): Gose über 400 m Freistil
Umgehend schließt sich das nächste Finale an. Jetzt sind wieder die Frauen an der Reihe - 400 Meter Freistil stehen auf dem Programm. Neben der Deutschen Isabel Gose richten sich die Blicke vor allem auf Katie Ledecky aus den USA und Ariarne Titmus aus Australien. Mit 14 Jahren ist die Kanadierin Summer McIntosh die jüngste Athletin.
04:19
Beachvolleyball (M): Überraschung abgewendet
In einem packenden Match biegen die beiden favorisierten Russen Krasilnikov und Stoyanovskiy ihre Auftaktpartie im entscheidenden dritten Satz gerade noch um und starten dank des 24:26, 21:15, 18:16 doch noch siegreich ins Turnier. Der Auftritt der Mexikaner Gaxiola und Rubio machte allerdings Lust auf mehr.
04:17
Fechten (F): Mitfavoritin patzt!
In der Makuhari Messe Hall laufen weiterhin die frühen Runden der Fecht-Wettbewerbe. Bei den Frauen steht momentan die Runde der besten 32 im Säbel-Fechten an. Mit Olga Kharlan verabschiedete sich eine Mitfavoritin hier bereits vorzeitig. Die Ukrainerin, ihres Zeichens zweifache Medaillengewinnerin bei Olympia, muss mit 15:12 gegen die Chinesin Hengyu Yang die Segel streichen.
04:17
Handball (M): Deutschland mit Problemen
Argentinien legt einen wirklich guten Start in die Partie hin und nutzt in der 17. Minute die Überzahlsituation zum einfach Angriff am Kreis und stellt auf 8:5. Die Südamerikaner sind bisher das bessere Team.
04:15
Schwimmen (M): Peaty wieder Olympiasieger!
Entschlossen werfen sich die acht Finalisten in die Fluten. Adam Peaty braucht nicht lange, um in Führung zu gehen. Der Brite denkt gar nicht daran, sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Für den Weltrekord reicht es nicht ganz. Der haushohe Favorit schwimmt in 57,37 zu Gold. Wie erwartet, gibt es eine Medaille für Arno Kamminga. Der Vize-Europameister gewinnt Silber. Bronze geht an den Italiener Nicolò Martinenghi.
04:15
Basketball (F): Schlussviertel
Zehn Minuten vor Schluss ist das Spiel zwischen Spanien und Südkorea noch immer völlig offen. Die Europäerinnen konnten das dritte Viertel knapp für sich entscheiden und liegen wieder hauchdünn mit 54:53 in Front. Bekommt gleich das erste Match des Wettbewerbs eine Overtime?
04:13
Tennis (F): Fehlstart für Friedsam!
Auf dem Court No. 3 bekommt es Anna-Lena Friedsam derweil mit der Russin Anastasia Pavlyuchenkova zu tun. In diesem Duell ist die Deutsche natürlich die Außeseiterin. Zu allem Überfluß kassiert Friedsam im ersten Aufschlagspiel direkt das Break.
04:12
Schwimmen (M): Finale 100 m Brust
Einen ganz klaren Favoriten gibt es in der nächsten Medaillenentscheidung. Über 100 Meter Brust der Männer sollte kein Weg an Adam Peaty vorbeiführen. Der Brite ist Titelverteidiger, hält sowohl den Welt- wie auch den Olympiarekord. Auf dieser Strecke ist der 26-Jährige dreifacher Weltmeister und hat auch aktuell den Titel inne. Europameister ist er natürlich ebenfalls. Neben ihm ist im Vorlauf einzig der Niederländer Arno Kamminga unter 58 Sekunden geblieben.
04:12
Surfen (F): Letztes Achtelfinale
Silvana Lima aus Brasilien und die Japanerin Amuro Tsuzuki haben ihre Viertelfinaltickets auf dem Shortboard bereits gelöst, im letzten Run bei den Damen stehen sich Sally Fitzgibbons (AUS) und Pauline Ado (FRA) auf dem Brett gegenüber.
04:11
3x3 Basketball: Rumänien siegt erstmals!
Bisher gab es für die rumänischen 3x3-Basketballerin noch keinen Grund zum Jubeln, nun aber reicht es für den ersten Sieg. Gegen ein klar unterlegenes Team aus der Mongolei gab es einen souveräne 22:14-Erfolg.
04:09
Handball (M): Enges Match
Die ersten zehn Minuten bleiben umkämpft, Deutschland findet aber langsam den Weg durch die argentinische Abwehr und verkürzt auf 3:4. Ein bisher vor allem defensiv geprägtes Spiel.
04:09
Tennis (F): Schweizerin fordert Osaka!
Um 11 Uhr Ortszeit beginnt im Ariake Tennis Park der heutige Tag für die Athleten und Athletinnen. Den Auftakt auf dem Centre Court macht eines der Gesichter dieser Spiele und zwar Naomi Osaka, die es mit der Schweizerin Viktorija Golubic zu tun bekommt.
04:06
Bogenschießen (M): Krimi zum Abschluss
Drei klare Achtelfinals gab es bisher, das vierte hat es dafür in sich. Australien und Taiwan gewinnen jeweils zwei Sätze, im Shoot-Off setzen sich die Drei aus Taiwann dann hauchdünn mit 28:27 Ringen durch und sichern sich das letzte Viertelfinalticket.
04:04
Feldhockey (M): Kein Comeback
Der Anschluss kam zu spät. Die Partie ist aus, Deutschlands Hockey-Herren verlieren nach dem lockeren Auftakt gegen Kanada ihr zweites Spiel mit 1:3 gegen Belgien, das im zweiten Spiel den zweiten Sieg einfährt.
04:03
Keine Enttäuschung bei Anna Elendt
Anna Elendt zeigt sich mit ihrer Leistung zufrieden. Vor allem aufgrund der Zeit von gestern kommt bei der jungen Deutschen keine Enttäuschung auf. Darüber hinaus weiß die 19-Jährige, wo die Hebel für Verbesserungen anzusetzen sind, was sie zuversichtlich für die Zukunft stimmt.
04:02
Handball (M): Deutschland unter Zugzwang
Nach Schiri-Ärger und einem bitteren 27:28 gegen Spanien zum Auftakt geht es für die deutsche Handballnationalmannschaft nun mit Wut im Bauch gegen Argentinien. Gegen die Südamerikaner sollte im zweiten Gruppenspiel ein Sieg her. Den besseren Start nach knapp fünf Minuten haben aber die Argentinier und liegen 2:0 in Front.
04:01
Skateboard (F):13 Jährige Brasilianerin auf dem Board!
Rayassa Leal reist aus Brasilien zu den Olympischen Spielen an. Das Besondere: Mit 13 Jahren ist sie eine der jüngsten Teilnehmerinnen und sie ist nicht zum Spaß hier. Im ersten Lauf zeigte sie gleich mal den bisher viertbesten Run. Sollte sie so weiter machen, kann es hier ins Finale gehen!
03:58
Schwimmen (F): Zweites Semifinale der Brustschwimmerinnen
Im Starterfeld dieses Laufes findet sich die Schweizerin Lisa Mamie. Ihre Bahn 1 und die Vorlaufzeit zeigen, dass es auch für sie ganz schwer wird, sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Da sind schließlich die zwei schnellsten Frauen des Jahres am Werk. In der Tat zeigen die beiden ihre eigene Show. Tatjana Schoenmaker aus Südafrika setzt sich am Ende knapp durch, gibt Lilly King aus den USA das Nachsehen. Die Eidgenossin wird Letzte und bleibt wie Anna Elendt auf der Strecke.
03:55
Feldhockey (F): Halbzeit bei den Damen
Nach Auftaktsiegen für jeweils die Niederlande (5:1 gegen Indien) und Irland (2:0 gegen Südafrika) spielen die beiden Gruppenersten gegeneinander, die Niederländerinnen werden bisher ihrer Favoritinnenrolle gerecht, liegen zur Pause aber nur mit 1:0 in Front.
03:54
3x3 Basketball: Duell der Sieglosen
Auch das zweite Vorrundenspiel der 3x3-Basketball-Frauen am heutigen Tage läuft auf Hochtouren. Die beiden sieglosen Teams der Mongolei und Rumäniens jagen nach ihrem ersten Erfolg. Bisher sieht es danach aus, als würde dieser an Rumänien gehen.
03:52
Rugby (M): Down Under am Boden
Australien kann es den Nachbarn aus Neuseeland nicht nachmachen und kassiert gegen Argentinien zum Auftakt ins Siebeber-Turnier eine schmerzliche 19:29 Niederlage. Das Match war aber eigentlich zur Halbzeit schon entschieden, als die Südamerikaner 22:0 führten.
03:51
Schwimmen (F): Elendt kämpft im Halbfinale vergeblich
Halbfinals stehen nun auch über 100 Meter Brust der Frauen an. Und da haben wir Anna Elendt am Start. Die 19-jährige Deutsche schwimmt auf Bahn 8 und wird aller Voraussicht nach, ihren deutschen Rekord verbessern müssen, um das Finale zu erreichen. Letztlich ist das eine zu große Aufgabe für die junge Dame. Mit den Besten kommt sie nicht mit. Lydia Jacoby aus den USA gewinnt. Gut anderthalb Sekunden Rückstand bedeuten das deutliche Scheitern der Deutschen.
03:48
Basketball (F): Halbzeit
Wer hätte das gedacht? Die Spanierinnen kommen gegen Südkorea nicht nur nicht weg, sondern liegen zur Halbzeit sogar knapp mit 33:34 im Hintertreffen. Das wäre eine faustdicke Überraschung für den Underdog, sollte er die Silbermedaillengewinnerinnen von Rio schlagen können.
03:46
Skateboard (F): Japanische Doppelführung!
Der nächste Vorlauf bei den Skateboarderinnen ist in den Büchern und die ersten drei Finalistinnen stehen nun fest. Mit jeweils über 15 Punkten und starken Leistungen übernehmen die Lokalmatadorinnen Funa Nakayama und Momiji Nishiya die Führung und werden auf jeden Fall von Roos Zwetsloot ins Finale begleitet.
03:44
Schwimmen (M): Scott gewinnt klar
Nun sind die acht Schwimmer des zweiten Halbfinales über 200 Meter Freistil gefordert. Auf den inneren Bahnen sind üblicherweise die schnellsten Athleten der Vorläufe unterwegs. Doch ganz außen mischt Kieran Smith ganz stark mit. Auf der Bahn 1 macht der US-Amerikaner Druck. Am Ende jedoch hat Duncan Smith die Nase deutlich vorn - fast eine halbe Sekunde vor Smith.
03:44
Schießen (F): Messerschmidt will ins Finale!
Beim Skeet ist nun der vierte von fünf Durchgängen beendet. Nadine Messerschmidt liegt hier aktuell auf Platz Sieben, müsste also für das Finale noch einen Platz vorrutschen. An der Spitze der Quali-Runde thronen derweil Meng Wei und Diana Bacosi, die in vier Runden beide bislang erst einen Fehler machten.
03:43
Feldhockey (M): Deutschland verkürzt
Nach einer Strafecke kommt Deutschland zehn Minuten vor Schluss noch zum Anschluss! Häner knallt den Ball aus der Zentrale halbhoch rechts ins Tor - geht da noch was?
03:41
3x3 Basketball (F): Sieg für China!
Nachdem Japan im Duell mit China noch auf einen Punkt herangekommen war, setzten sich die Chinesinnen in der Schlussphase nochmal ab und siegten mit 15:12. Damit ist China mit vier Siegen aus fünf Spielen auf gutem Wege in Richtung Halb- mindestens aber ins Viertelfinale, das auch für Japan noch absolut erreichbar ist.
03:41
Bogenschießen (M): Klare Angelegenheit
Auch das dritte Achtelfinale an diesem Tag ist eine deutliche Angelegenheit. Großbritannien wirft das indonesische Team aus dem Turnier und sichert sich das Viertelfinalticket gegen die Niederlande.
03:40
Schwimmen (M): Halbfinale 200 m Freistil
Jetzt kraulen die acht Männer durchs Wasser. Auch hier entwickelt sich ein recht enges Rennen. Nach der letzten Wende ziehen vier Sportler gleichauf ihre letzte Bahn. Viel kommt auf den perfekten Anschlag an. Martin Malyutin gewinnt dieses Semifinale in 1:45,45 Minuten. David Popovici, Fernando Scheffler und Thomas Neill müssen sich mit den weiteren Plätzen begnügen. Nun gilt es abzuwarten, was diese Zeiten wert sind.
03:38
Schwimmen (M): Halbfinals der Freistilschwimmer
Nun stehen die Halbfinals über 200 Meter Freistil der Männer auf dem Programm. Die deutschen Teilnehmer sind bereits ausgeschieden - Jacob Heidtmann im Vorlauf und Lukas Mertens, der aufgrund von Zeitgleichheit das nötige Ausschwimmen gegen den Japaner Katsuhiro Matsumoto verlor. Auch der Eidgenosse Antonio Djakovic ist bereits raus.
03:34
Beachvolleyball (M): Es riecht nach Überraschung
In einem hart umkämpften ersten Satz im Sand gewinnt das mexikanische Beachvolleyball-Duo Gaxiola/Rubio gegen die russichen Weltranglistenzweiten Krasilnikov/Stoyanosvkiy mit 26:24 und schnuppert damit an einer Überraschung zum Auftakt in das Herrenturnier im Beachvolleyball.
03:33
Schwimmen (F): Gold für Kanada!
Auf geht's! Die Frauen stürzen sich ins Wasser. Und Yufei Zhang legt los wie die Feuerwehr, bewegt sich bei der Wende auf Weltrekordkurs. Dann aber holt Torri Huske auf. Das wird ganz eng. Beinahe unerkannt schiebt sich auf Bahn 7 Maggie MacNeil immer weiter nach vorn. Und am Anschlag sprechen tatsächlich fünf Hundertstel für die Kanadierin, die in 55,59 neuen Landesrekord schwimmt. Gold für MacNeil! Yufei Zhang schaut etwas ungläubig, muss sich mit Silber begnügen. Emma McKeon verbessert ihren Ozeanienrekord nochmals, was für Bronze reicht. Die Titelverteidigerin Sarah Sjöström wird nur Siebte.
03:32
Volleyball (M): Venezuela chancenlos
Auch im dritten Satz kann Venezuela gegen den Iran keinen Stich setzen und bleibt im Turnier weiter ohne eigenen Satzgewinn. 3:0 gewinnt der Iran und hat mit bereits zwei Siegen aus zwei Spielen gute Chancen auf ein Weiterkommen in Gruppe A.
03:29
Schwimmen (F): Einlauf der Protagonistinnen
Nacheinander werden die Athletinnen des Schmetterlings-Finales aufgerufen. Zuversicht strahlen sie fast alle aus. Vor allem Yufei Zhang hat natürlich allen Grund dazu. Die Schwimmerinnen treffen letzte Vorbereitungen.
03:28
Schwimmen (F): Keine deutsche Teilnehmerin
Eine deutsche Schwimmerin war in dieser Disziplin nicht dabei. Für die Schweiz versuchte sich Maria Ugolkova am Samstag im Vorlauf und musste mit einer Zeit von 58,22 die Segel streichen.
03:27
Handball (M): Frankreich souverän
Die französischen Handballer werden ihrer Favoritenrolle am Ende gerecht, fahren den 34:29-Sieg locker nach Hause und zeigten dabei zwar keine Glanzleistung, aber gegen nur zwischenzeitlich starke Südamerikaner, bei denen Dutra-Ferreira zehn Treffer erzielte, reichte eine geschlossene Teamleistung aus.
03:26
Feldhockey (M): Belgien erhöht
In der 35. Minute gibt es Strafecke für die Belgier und diesmal nutzen sie ihre Chance. Zunächst muss sie noch wiederholt werden, dann schweißt Hendrickx das Spielgerät aber aus sechs Metern oben rechts ins Tor. 3:0.
03:26
Rugby (M): Neuseeland dominant
50:5 - das ist der Entstand im ersten Gruppenspiel der Gruppe zwischen Neuseeland und Südkorea. Die Kiwis  ließen den Südkoreanern nicht den Hauch einer Chance und fegten sie förmlich vom Platz.
03:25
3x3 Basketball (F): Gastgeber fordert China
In der neuen olympischen Sportart, dem 3x3 Basketball stehen weitere Vorrundenspiele auf dem Programm. Bei den Frauen trifft Gastgeber Japan aktuell auf die Nachbarinnen aus China. Aktuell sieht es jedoch nicht gut aus für die Lokalmatadorinnen, die mit drei Punkten hinten liegen.
03:24
Schwimmen (F): 100 Meter Schmetterling
Den ersten Medaillensatz dürfen heute die Frauen aus dem Becken fischen. Über 100 Meter Schmetterling stellt sich ein hochkarätiges Starterfeld dieser Herausforderung. Da wären die Titelverteidigerin und Weltrekordlerin Sarah Sjöström, die amtierende Weltmeisterin Margaret MacNeil aus Kanada, die Weltjahresbeste Torri Huske aus den USA und die Europameisterin Marie Wattel aus Frankreich. Die bislang schnellsten Zeiten aber schwammen in 55,82 Sekunden Yufei Zhang und Emma McKeon im Vorlauf. Für die Australierin bedeutete das Ozeanienrekord. Die Chinesin legte im Halbfinale noch eine 55,89 nach. Weitere Zeiten unter 56 Sekunden gab es bislang nicht.
03:17
Softball (F): Vorgezogenes Finale
Im Softball-Wettbewerb trifft Japan im letzten Gruppenspiel zum absoluten Kracher auf die USA. Beide Teams gewannen bisher alle ihre vier Spiele und sind damit bereits beide sicher Erster und Zweiter und werden damit auch das Finalspiel um Gold gegeneinander austragen. Nach dem ersten Inning führen die Gastgeberinnen mit 1:0.
03:15
Erste Medaillen des Tages
Von den 21 Medaillenentscheidungen des Tages fallen vier im Becken des Tokyo Aquatics Centre. Im Wasser also beginnen wir heute mit der Vergabe der begehrten Olympia-Plaketten. Die Schwimmer legen um 3:30 Uhr MESZ gleich mit dem Schmetterlings-Finale über 100 Meter der Frauen los. Die deutschen Hoffnungen auf Edelmetall sind in den kommenden zwei Stunden eher klein. Mit Isabel Gose über 400 Meter Freistil haben wir lediglich ein Eisen im Feuer. Und deren Chancen sind angesichts der sechstbesten Vorlaufzeit nicht sonderlich groß.
03:13
Basketball (F): Spanien wird überrascht
Nach dem guten Auftakt der Spanierinnen wurden sie anschließend von den Südkoreanerinnen überrascht und nach dem ersten Viertel führen die Europäerinnen lediglich knapp mit 16:15.
03:10
Handball (M): Frankreich frisch aus der Kabine
Die Pause ist den Franzosen anscheinend deutlich besser bekommen als den Brasilianern, denn die Europäer haben schnell wieder ihren Rhythmus gefunden und liegen eine Viertelstunde vor Schluss relativ komfortabel mit 27:20 in Front und sind dem zweiten Gruppensieg nahe.
03:09
Bogenschießen (M): USA Souverän
Das zweite Viertelfinalticket des Tages geht ungefährdet an das Team USA. Mit einem klaren 6:0 über das Trio der Franzosen werden sie ihrer Favoritenrolle gerecht und treffen in der Runde der letzten Acht später auf Gastgeber Japan.
03:05
Feldhockey (M): Halbzeit bei Deutschland
Nach einer verschlafenen Anfangsphase musste das deutsche Team früh den 0:2 Rückstand hinnehmen und mit diesem geht es gegen Belgien nun auch in die Pause. Der Welt- und Europameister hatte per Strafecke sogar noch die Chance, zwischenzeitlich zu erhöhen, doch die verteidigten die Deutschen stark. Offensiv fehlte es bisher aber noch an Esprit.
03:04
Skateboard (F): Hochklassiger Vorlauf
Im Ariake Skate-Park läuft weiter der Street-Wettkampf. Soeben endete der zweite Vorlauf, der gleich drei tolle Performances bereit hielt. Margielyn Didal, Aori Nishimura und Roos Zwetsloot zeigten starke Tricks und sammelten jeweils mehr als 12 Punkte. Zur Erinnerung: Im ersten Vorlauf hatte die beste Skaterin lediglich 8,7 Punkte.
03:00
Basketball (F): Das Damenturnier beginnt
Die Zweitplatzierten Spanierinnen, die in Rio im Finale gegen die USA verloren, eröffnen gegen Südkorea das Turnier im Damenbasketball. Die Europäerinnen gelten in diesem Match als klare Favoritinnen, mit Spannung erwarten kann man in Gruppe A aber vor allem deren Duell mit dem Olympiadritten Serbien. In den Anfangsminuten legen die Spanierinnen gleich einen 6:0-Lauf hin.
02:58
Surfen (F): Krimi auf dem Shortboard
Wieder setzt sich eine US-Amerikanerin in ihrem Achtelfinale durch, Carissa Moore und die Peruanerin Sofia Mulanovich schenkten sich allerdings nichts in den Wellen. 10.34 Punkte stehen am Ende für Moore zu Buche, 9.90 für Mulanovich.
02:55
Volleyball (M): Iran auf Siegkurs
Die Vorderasiaten sichern sich auch den zweiten Satz gegen Venezuela, wenn auch deutlich knapper mit 25:20 und führen damit in Sätzen nun mit 2:0. Der zweite Gruppensieg scheint nur noch Formsache zu sein.
02:51
Bogenschießen (M): Achtelfinals
Im Bogenschießen werden heute sogar noch Medaillen vergeben, erst einmal aber startet der Tag mit den Achtelfinals. Vier Dreierteams stehen bereits unter den letzten Acht, deren Gegner werden noch ermittelt. Zum Auftakt sichert sich Indien mit einem ungefährdeten 6:2 gegen Kasachstan einen Platz unter den letzten Acht.
02:49
Beachvolleyball (F): Krimi zum Auftakt
Tatsächlich konnte sich das lettische Duo Kravcenoka/Graudina den zweiten Satz gegen die US-Amerikanerinnen Claes/Sponcil mit 21:16 holen, am Ende aber behielten die US-Girls die Nerven und sicherten sich den Decider mit 15:11 und gehen damit in Gruppe D in Führung.
02:47
Fechten (M): Deutsche unter den besten 32
Peter Joppich steht im Florett-Fechten in der Runde der besten 32! Der viermalige Weltmeister gewinnt sein Gefecht gegen den Kanadier Cai. Andrea Sanita zeigt zeitgleich ein tolles Comeback und kämpft sich nach deutlichem Rückstand ebenfalls in die Runde der besten 32!
02:43
Rugby (M): Großbritannien dominiert
Im zweiten Siebener-Match des Tages lassen die Briten Kanada keine Chance und fegen die Nordamerikaner mit 24:0 vom Platz. Im Anschluss wird Gruppe A um Australien und Neuseeland ebenfalls ins Turnier eingreifen.
02:39
Handball (M): Brasilien kommt ran
Die Auszeit der Südamerikaner zur Mitte des ersten Durchgangs zeigte Wirkung. Seitdem ist Brasilien besser im Spiel, konnte den Rückstand zwischenzeitlich auf zwei Tore verkürzen, am Ende gehen die Franzosen mit einem unnötig knappen 16:13 in die Kabine.
02:37
Feldhockey (M): Belgien furios
Was für ein Start des Welt- und Europameisters! Nur drei Minuten nach der Führung verdoppelt Cedric Charlier das Ergebnis und stellt ganz früh auf 2:0 gegen die Deutschen, die bereits vier Mal olympisches Gold gewinnen konnten.
02:32
Feldhockey (M): Deutschland vs Belgien
Nach dem deutlichen 7:1 Auftakterfolg über Kanada erwartet das Team von Bundestrainer Kais al Saadi heute eine harte Nuss. Welt- und Europameister Belgien heißt der Gegner im zweiten Gruppenspiel. Die Belgier hatten zum Auftakt die Niederlande 3:1 geschlagen. Doch das Spiel beginnt äußerst unglücklich für das deutsche Team. Nach fünf Minuten gehen die Belgier durch ein Eigentor der Deutschen in Führung - bitter.
02:30
Fechten (M): Auftakt im Florett!
Im Fechten beginnt das nächste Einzel-Turnier der Männer. Dieses Mal geht es im Florett zur Sache. Aktuell sind auch zwei Deutsche mit dabei. Sowohl Andre Sanita als auch Peter Joppich führen in ihren Gefechten.
02:29
Surfen (F): Marks im Viertelfinale
Im vierten Achtelfinale des Tages auf dem Shortboard surft Caroline Marks weiter auf der Erfolgswelle und schlägt die Japanerin Mahina Maeda deutlich mit 15.33 zu 7.74 Punkten. Die Runde der letzten Acht kann kommen für die 19-Jährige.
02:25
Volleyball (M): Iran holt Satz eins
Nicht nur auf Sand, auch in der Halle läuft der erste Volleyballbetrieb des Tages. In Gruppe A beginnt der zweite Spieltag mit dem Match zwischen Iran und Venezuela. Während die Südamerikaner zum Auftakt klar gegen Japan verloren, setzte sich der Iran hauchdünn gegen Polen durch und strebt den zweiten Gruppensieg an. Mit 25:17 holen sie sich den ersten Satz relativ locker.
02:24
Handball (M): Frankreich zieht davon
Bereits nach 15 Minuten stellt Frankreich die Weichen in eine klare Richtung. 9:4 führen die Europäer und haben das Match unter völliger Kontrolle. Die Südamerikaner müssen sich in einer Auszeit erst einmal sammeln.
02:22
Rugby (M): Fidschi dreht das Spiel
Der Olympiasieger von 2016 Fidschi wird seiner Favoritenrolle am Ende doch gerecht und dreht einen zwischenzeitlichen Sieben-Punkte-Rückstand in ein 24:19 und gewinnt knapp gegen Gastgeber Japan, startet also erfolgreich in die Mission Titelverteidigung.
02:17
Beachvolleyball (F): Gruppe D greift ein
Das US-Amerikanische Duo Claes und Sponcil trifft in ihrem ersten Gruppenspiel auf die Lettinnen Kravcenoka und Graudina und holen sich den ersten Satz locker mit mit 21:13, geraten im zweiten Durchgang allerdings früh in Rückstand und laufen einem 5:8 hinterher.
02:11
Rugby (M): Siebener-Rugby startet
Bei den Herren bestreiten heute die Rugby-Athleten die ersten Spiele bei Olympia. Gastgeber Japan trifft auf den Olympiasieger von 2016, Fidschi. Beim Siebener-Rugby treten zwei Teams mit je sieben Feldspielerin aufeinander und ein Spiel dauert zwei Mal sieben Minuten. Nach zweimaligem Rückstand dreht Japan das Match kurz vor der Halbzeitpause zur knappen 14:12-Führung.
02:09
Schießen (F): Kampf ums Finale!
28 Schützinnen duellieren sich nun im Skeet um den Einzug in das Finale. An Tag Zwei des Wettkampfes stehen die Quali-Runden Vier und Fünf auf dem Programm. An deren Ende schaffen es die sechs besten Schützinnen in das Finale.
02:06
Skateboard (F): Erster Vorlauf beendet
Nach dem ersten Vorlauf kann sich zumindest die Niederländerin Keet Oldenbeuving  auf das Finale einstellen, denn sie schneiden von den ersten fünf Starterinen am Besten ab. Gefahren werden pro Vorlauf im Übrigen zwei Runs die ebenso bewertet werden, wie in der Folge fünf einzelne Tricks, von denen vier in das Ergebnis fließen.
02:05
Handball (M): Brasilien unter Druck
In der Vorrunde in Gruppe A steht Brasilien nach der Auftaktniederlage gegen Norwegen gegen Frankreich, das sich zum Auftakt gegen Argentinien keine Blöße gab, bereits ein wenig unter Zugzwang und muss eigentlich zwingend punkten. Nach fünf Minuten liegt der Favorit aus Europa mit 3:1 in Front.
01:44
Surfen (F): Dominanter Auftritt
Ein sehr deutliches drittes Achtelfinale gibt es vom Strand zu vermelden. Brisa Hennessy aus Costa Rica zieht mit satten 12 Punkten ins Viertelfinale ein.
01:34
Skateboard (F): Es geht auf die "Street"
Im Ariake Park geht es nun für die Skateboarderinnen zur Sache. Auf dem Programm steht die "Street"-Disziplin. In vier Gruppen treten 20 Starterinnen an, um im Skatepark acht Finalistinnen zu finden.
01:23
Triathlon (M): Starker Auftritt von Studer!
Lange konnte Max Studer in der Spitzengruppe mitlaufen, ehe ihm am Ende die Kräfte ausgingen. Der Eidgenosse erläuft aber einen sehr beachtlichen neunten Rang heraus! Die beiden Deutschen Jonas Schomburg und Justus Nieschlag reihten sich auf Platz 38 und 40 ein.
01:19
Blummelfelt quält sich zu Gold!
Die letzten Kräfte mobilisiert Kristian Blummenfelt für einen lauten Jubelschrei, ehe der Norweger völlig erschöpft, aber glücklich zu Boden sinkt. Mit einer tollen Schlussrunde sichert sich der Norweger die Goldmedaille vor Alex Yee und Hayden Wilde.
01:14
Surfen (F): Defay verpasst Viertelfinale
Johanne Defay aus Frankreich muss ihren Traum von der Medaille begraben. Die 27-Jährige, ihres Zeichens zweitplatzierte der Championship Tour muss sich der Portugiesin Yolanda Hopkins geschlagen geben.
01:09
Triathlon (M): Schlussrunde!
Jetzt gilt's! Die letzte Runde und damit die letzten 2,5 km stehen an. Aus der Spitzengruppe hat sich mittlerweile ein Trio herauskristallisiert, das die Medaillen wohl unter sich ausmachen wird. Alex Yee, Kristian Blummenfelt und Hayden Wilde werden das Edelmetall unter sich ausmachen.
00:57
Triathlon (M): Favorit fällt zurück!
Nach der ersten von vier Laufrunden scheint sich Favorit Vincent Luis zu verabschieden. Langsam, aber sicher fällt der Franzose hinter die Spitzengruppe zurück, in der Alex Yee an der Spitze ordentlich aufs Tempo drückt.
00:49
Triathlon (M): Runter vom Rad!
Auch die achte Runde auf dem Rad ist nun beendet und es geht auf die letzten 10 km, die es jetzt laufend zu bewerkstelligen gilt. An der Spitze weiterhin: Andrea Salvisberg, der allerdings kräftig von der Verfolgergruppe gejagt wird.
00:41
Triathlon (M): Salvisberg reißt aus!
Eine kurze Zeit fährt die rund 30 Mann starke Führungsgruppe gemeinschaftlich durch den Kurs, doch dann fasst sich Andrea Salvisberg ein Herz und greift an. Der Eidgenosse kann sich einen komfortablen Vorsprung herausfahren und führt nach sieben von acht Rad-Runden mit über 20 Sekunden.
00:36
Surfen (F): Premiere geht weiter!
Seit guten 30 Minuten geht am Shidashita Beach die Olympia-Premiere im Surfen weiter. Auf dem Shortboard stehen bei den Frauen die Achtelfinals auf dem Programm. Das erste Viertelfinal-Ticket buchte hierbei die Südafrikanerin Bianca Buitendag
00:31
Triathlon (M): Schomburg im Pech!
Ist das bitter! Jonas Schomburgs Rad streikt, so dass er aus der Spitzengruppe herausfällt und sich die kleine Chance auf eine Medaille abschminken muss. Immerhin: Mit Justus Nieschlag verbleibt ein Deutscher weit vorn, liegt derzeit auf einem guten 26. Rang und ist damit in Schlagdistanz nach ganz vorn.
00:23
Triathlon (M): Veränderungen an der Spitze
Mittlerweile haben die (ehemaligen) Verfolger zur Führungsgruppe aufgeschlossen und diese dadurch deutlich vergrößert. Ganz vorn liegt derzeit Stefan Zachäus aus Luxemburg, der sich als Ausreißer versucht. Die beiden Deutschen Schomburg und Nieschlag arbeiten mit an der Verfolgung.
20
00:05
Triathlon (M): Abstand wird gehalten
Rund 20 Sekunden trennen die Führungs- und die Verfolgergruppe. Der Abstand bleibt innerhalb der ersten beiden von insgesamt acht Runden, die hier durch Tokio gefahren werden müssen, gleich. Daran nicht unbeteiligt: Jonas Schomburg, der massiv Tempo macht.
00:01
Triathlon (M): Schomburg bleibt dran
Auf der Jagd nach Triathlon-Gold hat sich eine achtköpfige Führungsgruppe auf dem Rad gebildet. Mittendrin: Jonas Schomburg. Justus Nieschlag ist unter den Verfolgern in der zweiten Gruppe und liegt derzeit auf Rang 25.
23:50
Triathlon (M): Luis wird Status gerecht, Schomburg stark
Gold-Favorit Luis kommt als Erster aus dem Wasser und steigt aufs Rad um. Erfreulich aus deutscher Sicht: Jonas Schomburg ist nur zwei Plätze hinter dem Franzosen. Da der Deutsche auf dem Rad besonders stark ist, könnte es eine Attacke geben auf den 40 Kilometern.
Mindestens ebenso gut: Auch Justus Nieschlag ist innerhalb der Top 40 platziert, bevor er auf sein Gefährt steigt.
23:47
Triathlon (M): Gibt es den Favoritensieg?
Während die beiden Deutschen Nieschlag und Schomburg wohl keine Chancen auf Edelmetall im Einzel haben, ist der Franzose Vincent Luis großer Favorit auf Gold über 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und zehn km Laufen.
23:34
Triathlon (M): Herren kämpfen um Gold
Ab ins Wasser heißt es für die Triathlon-Herren, denn kurz vor Mitternacht deutscher Zeit sind die Athleten im Kampf um Olympisches Gold ins mit rund 27 Grad Celsius sehr warme Nass gestartet. 
Mit dabei sind zwei deutsche Starter, die beide in ihre ersten Olympischen Spiele gehen: Justus Nieschlag und Jonas Schomburg.
Herzlich willkommen zum vierten Tag der Olympischen Sommerspiele 2021!
Die ersten Medaillenentscheidungen des Tages werden heute in den frühen Morgenstunden abermals im Tokyo Aquatics Centre fallen, ehe später weitere Siegerinnen und Sieger im Schießen und Bogenschießen sowie u.a. im Judo, Wasserspringen, Kanuslalom, Mountainbiken oder Fechten gekürt werden.