Liveticker

16:51
Was ist heute passiert? Tag 13 im Rückblick:
So langsam gehen die Olympischen Spiele in Tokio auf die Zielgerade. Nach zwei sehr erfolgreichen Tagen sind für Team D heute nur zwei weitere Medaillen hinzugekommen: Das deutsche Team im Ringen feiert nach der grandiosen Goldmedaille von Aline Rotter-Focken die nächsten Erfolge. Im griechisch-römischen Stil krönt Frank Stäbler seine mit zahlreichen internationalen Titeln gespickte Karriere, in der eine Olympiamedaille noch fehlte, mit der Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 67 kg. Und auch Denis Kudla gewann seinen Bronzekampf in der Klasse bis 87 kg.
Bei den Leichtathleten befand sich Niklas Kaul im Zehnkampf auf einem starken Weg und malte sich für morgen Medaillenchancen aus. Doch dann der Schock: Auf der 400m-Strecke musste er verletzt aufgeben, der Medaillentraum dahin. Ausgeträumt haben sich die Medaillenhoffnungen auch bei Gesa Krause, die im 3000m-Hindernisrennen zwar eine starke Leistung zeigte, auf Platz fünf aber knapp an einer Medaille vorbeischrammte.
Bleiben nur noch die Mannschaftssportler: Julius Thole und Clemens Wickler müssen ihre Medaillenhoffnungen im Sand des Shiokaze Park begraben, sie fliegen durch eine Zweisatzniederlage gegen ein russisches Duo aus dem Turnier. Für das glückliche Ende des deutschen Olympiatages sorgte das Tischtennisteam der Männer, das gegen starke Japaner überzeugte. Boll, Ovtcharov und Franziska mussten über die volle Distanz gehen, konnten die Gastgeber schließlich mit 3:2 niederringen und stehen im Finale gegen scheinbar unbezwingbare Chinesen - die Medaille ist sicher! Danke fürs Mitlesen und einen schönen Abend, bis morgen!
16:49
Volleyball (F): Brasilien ist letztes Halbfinalteam
Die Entscheidung ist gefallen: Der Olympiasieger von 2008 und 2012 wird erneut um Medaillen spielen! Die Brasilianerinnen bezwingen Russinnen, die stark begonnen haben, im Laufe des Matches aber nachließen mit 3:1 (23:25, 25:21, 25:19, 25:22) und werden im Semifinale gegen Korea um den Finaleinzug aufschlagen.
16:32
Volleyball (F): Brasilien nach verlorenem ersten Satz doch auf Kurs
Wie so oft in den letzten Tagen wird der Tag von den Volleyballspielen beendet. Im Viertelfinale der Frauen stehen sich derzeit Brasilien und die russischen Athletinnen gegenüber. 2006 und 2010 hieß so schon das WM-Finale, jeweils gingen die Russinnen als siegreiche Mannschaft hervor - Doppelweltmeister Russland, Brasilien schaute in die Röhre. Somit haben die Brasilianerinnen noch eine alte Rechnung offen, die sie zu begleichen scheinen. Als Gruppenerster favorisiert in dieses Viertelfinale gestartet mussten sie zwar einen frühen Satzverlust hinnehmen, spielten danach aber auf und holten sich Satz zwei und drei (25:21, 25:19). Im möglicherweise entscheidenden Satz führen die Südamerikanerinnen mit 11:8.
16:27
Basketball (F): Frankreich überraschend im Halbfinale
Im Basketball-Viertelfinale der Frauen haben die Französinnen für eine kleine Überraschung gesorgt. Trotz zweier Niederlagen in der Gruppenphase qualifizierten sich in der gemeinsamen Wertung der drei Gruppen für das Viertelfinale und trafen dort auf die favorisierten Spanierinnen, die ihrerseits alle Spiele gewonnen hatten. Doch im europäischen Duell überraschten die Französinnen und bezwangen ihre südlichen Nachbarn in einer am Ende packenden Begegnung mit 67:64, im Halbfinale wartet Japan.
16:23
Baseball (M): Japan gewinnt im achten Inning
Drei Runs im achten Inning brachten schließlich die Entscheidung für die japanischen Baseballer, die sich insgesamt fünf Runs erspielen konnten und damit drei mehr als die koreanischen Gegner - das bedeutet der Finaleinzug für das Gastgeberland!
16:20
Beachvolleyball (M): Duo aus Katar im Halbfinale
Cherif Younousse und Ahmed Tijan ziehen gegen die Silbermedaillengewinner von den Spielen in Rio 2016 Paolo Nicolai und Daniele Lupo ins Halbfinale ein und werden erstmals um eine olympische Medaille kämpfen. Ein Zweisatzsieg der Katarer war nur am Ende des zweiten Satzes gefährdet, als die Italiener sie in weitere Ballwechsel zwangen. Doch die Katarer verwandelten schließlich den Matchball zum 23:21.
16:17
Klettern (F): Klingler scheidet aus
Nach drei zu schwachen Leistungen scheidet hingegen die Schweizerin Petra Klingler aus und muss das Finale vor dem Fernseher schauen. Trotzdem durfte sie Olympialuft schnuppern, was sie zu genießen schien.
16:15
Klettern (F): Jessica Pilz klettert sich ins Finale!
Widmen wir uns nach diesem tollen Tischtenniserfolg des deutschen Teams nochmal den Wettkämpfen, die parallel ausgetragen wurden: Im Sportklettern qualifiziert sich Jessica Pilz nach einem Wahnsinnsleistung in der Leaddisziplin, in der es darum geht, in einer vorgegebenen Zeit möglichst hoch zu klettern, doch noch für den Finalwettkampf. Nach den ersten beiden Disziplinen, dem Bouldern und Sportklettern, hat sie außerhalb der Qualiränge gelegen und benötigte eine Spitzenleistung, die sie tatsächlich bot. Bis zum 33. Hold kletterte sie vor, nur Chaehyun Seo aus Korea kam höher.
16:10
Tischtennis (M): Finale Ooh-Ooh!
Gleich nach dem Punkt kommt Patrick Franziska angestürmt und hievt Ovtcharov voller Euphorie nach oben. Auch der erfahrene Boll kommt zu seinen Teamkollegen und umarmt diese, schöne Szenen in der Tischtennishalle. Doch das war es natürlich noch nicht: Erst werden die deutschen Tischtennisfrauen morgen um Bronze kämpfen (04 Uhr), am Freitag folgt dann das Highlight: Ovtcharov und Co. spielen gegen China um Gold. Der Finalgegner könnte natürlich nicht größer sein: Die Chinesen sind in ihrer Nationalsportart natürlich klarer Goldfavorit, ein deutscher Erfolg wäre schlichtweg eine Sensation.
16:04
Tischtennis (M): Ja, Team D zieht ins Finale ein!!!
Sensationell - das deutsche Tischtennisteam hat die Medaille sicher und zieht ins Finale im Teamwettbewerb der Männer ein! Der entscheidende Punkt bringt nicht die ganzen Emotionen hervor, denn ein starker Vorhand-Topspin von Ovtcharov streift so gerade eben die Platte. Stille, dann zeigt der Japaner fair an, dass der Ball die Kante berührt hat. Und damit steht fest: Team Germany steht im Finale und hat eine Medaille sicher!
16:01
Tischtennis (M): Zieht Team D ins Finale ein?
Ovtcharov pusht sich zu starken Leistungen, der Deutsche befindet sich in weiten Phasen dieses Duells in der Offensive. Nach zwei Punkten für Niwa kann er mit einem starken Vorhand-Topspin auf 10:6 erhöhen. Vier Matchbälle für den Finaleinzug!
15:59
Tischtennis (M): Ovtcharov spielt stark!
Wir wollen den Tag nicht vor dem Abend loben, denn Koki Niwa erholt sich ein wenig von der Schwächephase und holt zwei Punkte in Folge. Hier spielt natürlich jetzt auch der Kopf auf beiden Seiten eine Rolle. Ovtcharov scheint mental im Vorteil zu sein und kann nach den zwei Punktgewinnen des Japaners wieder erhöhen, unter anderem dank eines Netzrollers, den der Japaner zwar noch hochstellen konnte, aber dem nächsten Angriffsschlag nichts entgegnen konnte - 7:3.
15:56
Tischtennis (M): Führt Ovtcharov Team D ins Finale?
Kaum zu stoppen wirkt der Deutsche in dieser Phase des Spiels und geht mit 3:0 in Führung. Der Linkshänder aus Japan hat jetzt sichtlich Probleme mit dem furios aufspielenden Bronzemedaillengewinner und setzt den nächsten Schlag ins Netz. Deutschland auf dem Weg ins Finale?
15:54
Tischtennis (M): Ovtcharov erhöht auf 2:0!
Großartig! Nach dem Timeout geht der erste Punkt an den Japaner, wie reagiert Ovtcharov darauf? Gut, er zwingt den Sportler aus dem Gastgeberland zum Vorhandfehler. Sofort geht es im Satzball um den Führungsausbau und tatsächlich: Ovtcharov kontert klasse mit der Rückhand und stellt auf 2:0 nach Sätzen.
15:51
Tischtennis (M): Neuauflage des Achtelfinals
Übrigens: Koki Niwa und Ovtcharov sind schon im Einzel-Achtelfinale letzte Woche Dienstag aufeinandergetroffen, dort mit dem besseren Ende für den Deutschen, der sich ja im weiteren Verlauf zur Bronzemedaille spielte. 4:1 gewann der in Kiew gebürtige Ovtcharov und auch in diesem Duell sieht es gerade gut aus. Er führt mit 9:6, nimmt ein Timeout und spricht sich kurz mit seinen Teamkollegen ab.
15:47
Tischtennis (M): Spannung greifbar!
Und jetzt scheint sich Ovtcharov, richtig gut zu fühlen und spielt starkes Tischtennis! Der Deutsche ist obenauf und variiert sowohl in der Platzierung als auch in Härte und Spin stark. Doch von leider zu kurzer Dauer ist diese starke Phase, Koki Niwa kämpft sich heran und geht sogar mit 4:3 in Führung. Ein tolles und ausgeglichenes Spiel, die Nervosität in der Halle ist allen anzumerken.
15:40
Tischtennis (M): Erster Satz für Deutschland!
Der japanische Linkshänder umläuft häufig seine Vorhand und zwingt Ovtcharov dann in ein diagonales Spiel, in dem der Deutsche mit der Rückhand agieren muss. Der zeigt aber immer wieder tolle Reaktionen. Mit einem starken Konter mit der Rückhand bei gegnerischem Aufschlag stellt er auf 10:9 und kann den Satzball für sich beanspruchen. Genau diesen Schlag mit viel Spin wiederholt er, der Japaner kann wieder nicht darauf reagieren. Der erste Satz geht an Ovtcharov und Deutschland - stark!
15:40
Tischtennis (M): Ausgeglichener Start in den ersten Satz
Die Spannung ist zu greifen in der Tischtennishalle in Japan. Zu Beginn begegnen sich die beiden Profis auf Augenhöhe. Immer wieder scheint ein Spieler davonzuziehen, doch dann kontert sein Gegner. So gleicht Ovtcharov nach 5:7-Rückstand und zwei sehenswerten Ballwechseln wieder auf 7:7 aus.
15:36
Tischtennis (M): Es geht in das entscheidende Spiel!
Franziska/Boll gewannen ihr Doppel und der ehemalige Fahnenträger aus Rio ebenfalls sein Einzel gegen Mizutani, Patrick Franziska und Dimitrij Ovthcarov verloren ihre Spiele jeweils gegen Tomokazu Harimoto. 2:2 steht es somit insgesamt. Es geht also in das alles entscheidende Spiel, in dem Koki Niwa und dem Bronzehelden aus Deutschland, Dimitrij Ovtcharov, gegeneinander aufschlagen werden.
15:33
Tischtennis (M): Japaner verwandelt Matchball!
Und der Matchball sitzt! Franziska kann nicht mehr gleichstellen und bleibt im Netz hängen. In der entscheidenden Phase des Duells ist der 18-jährige Japaner, der Favorit in diesem Aufeinandertreffen war, dann doch etwas besser.
15:30
Tischtennis (M): Franziska steht vor Matchball
Starker fünfter Satz des Deutschen, der mit 9:8 in Führung liegt. Kann er jetzt den zehnten Punkt holen und sich den Matchball für das deutsche Team sichern? Nein, Franziska bleibt bei seiner aggressiven Spielweise dieses Duells - und das ist gut so. Doch in dieser Rallye lässt er eine Chance auf den Punkt zum 10:9 liegen - Matchball für den Japaner!
15:27
Beachvolleyball (M): Duo aus Katar auf Halbfinalkurs
Das Silber-Duo von 2016 aus Italien tut sich schwer gegen die Katarer Younousse/Tijan, die den ersten Satz mit 21:17 gewinnen. Die Beachvolleyballer aus dem vorderasiatischen Emirat war 2014 bereits als Duo unterwegs und fanden dann im Jahr 2017 wieder zusammen. Die zweimaligen Asienmeister stehen zusammen vor der ersten ganz großen internationalen Medaille, wenn sie tatsächlich ins Halbfinale einziehen würden. 2016 war für Cherif Younousse mit damals anderem Partner noch im Achtelfinale Schluss.
15:22
Tischtennis (M): Japanischer Satzausgleich!
Den vierten Satz kann Patrick Franziska wieder knapper gestalten, doch er vergibt die Chance auf die 9:8-Führung bei einem eigentlich machbaren Vorhand-Topspin. Kurze Zeit später folgt der nächste Fehler, der Harimoto das 2:2 nach Sätzen beschert. Egal, Mund abwischen und den fünften, entscheidenden Satz gewinnen!
15:18
Klettern (F): Österreicherin Pilz mit starker Leistung!
Im Lead-Klettern trumpft Jessica Pilz aus Österreich auf und klettert bis zu 33 Holds, damit ist sie die Zweitbeste Stand jetzt! Kann die Niederösterreicherin damit sogar noch auf die Finalqualifikation hoffen? Etwas schwächer ist die Leistung von Petra Klingler, die Eidgenössin überwindet einen explosiven Übergang knapp nicht. Damit reiht sie sich Stand jetzt auf Platz zehn ein, die minimalen Hoffnungen auf eine Finalteilnahme sind vernichtet. Dennoch strahlt sie in die Kameras, als würde sie sagen wollen: „Klasse, ich durfte bei Olympischen Spielen teilnehmen!”
15:11
Tischtennis (M): Harimoto verkürzt nach Sätzen
Nur noch 1:2: Das Jungtalent Tomokazu Harimoto spielt einen starken dritten Satz und dominiert Franziska, 11:5 ist der Endstand. Das Momentum ist gerade zugunsten des Japaners gependelt, jetzt heißt es sich im vierten Satz zurückzukämpfen, Patrick!
15:09
Volleyball (F): Russinnen überraschen mit starkem ersten Satz
Knapper erster Satz in einem bis dato ausgeglichenem Duell zwischen den brasilianischen und russischen Beachvolleyballfrauen mit dem besseren Ende für die russischen Athletinnen! Mit 25:23 gewinnen sie diesen für sich, zwar gehören die russischen Volleyballerinnen stets zu den Teams der Weltspitze, doch im bisherigen Turnierverlauf waren ihre Auftritte verbesserungswürdig und sie zitterten sich als Gruppenvierter ins Viertelfinale. Anders als der Gruppensieger der Gruppe A Brasilien, der alle fünf Spiele gewann und dabei gerade mal drei Sätze abgab.
15:09
Leichtathletik (M/F): Rückblick
Vier Entscheidungen standen heute im Olympic Stadium an. Für Gesa Krause hat es über die 3000 Meter Hindernis nach einem tollen Rennen als Fünfte knapp nicht für eine Medaille gereicht. Hammer-Gold holte sich der Pole Wojciech Nowicki, über 800 Meter gab es einen kenianischen Doppelsieg und Andre de Grasse aus Kanada ist Nachfolger von Usain Bolt über die 200 Meter geworden. Im Zehnkampf führt zur Halbzeit Damian Warner, hat aber den Australier Ashley Moloney im Nacken. Niklas Kaul musste leider aufgeben, Kai Kazmirek liegt auf Rang 13. Im Siebenkampf geht es derweil ganz eng zu. Anouk Vetter, Noor Vidts und Nafissatou Thiam liegen auf den Medaillenrängen, Carolin Schäfer nur 120 Punkte zurück auf Platz sieben.
15:03
Tischtennis (M): Franziska überzeugt gegen Harimoto!
Gibt es schon im vierten Spiel des deutsch-japanischen Halbfinals die Entscheidung zugunsten der deutschen Tischtennisprofis? Harimoto schwächelt gegen einen stark aufspielenden Patrick Franziska, der schon den ersten Satz für sich entscheiden konnte und im zweiten auf 10:6 stellt. Vier Satzbälle zum Führungsausbau! Doch die ersten drei wehrt der Japaner alle mit starken Vorhand-Topspin-Schlägen ab, doch dann schlagen die Nerven des Japaners zu. Ein Rückhand-Topspin landet nicht mehr auf der Platte - 2:0 für Franziska und die Möglichkeit, das Duell im nächsten Satz für Team Germany zu entscheiden!
14:59
Leichtathletik (M): Gold für Andre de Grasse!
Andre de Grasse hat's gepackt! Der Kanadier hält die Konkurrenz aus dem Nachbarland in Schach, läuft in 19,62 Sekunden Landesrekord und schnappt sich 200-Meter-Gold! Kenneth Bednarek wird in persönlicher Bestzeit von 19,68 Sekunden Zweiter, Noah Lyles gewinnt in 19,74 Sekunden Bronze. Auch der 17-jährige Erriyon Knighton und Joseph Fahnbulleh aus Liberia laufen noch unter 20 Sekunden. Was für ein Rennen zum Abschluss dieses Leichtathletiktages!
14:57
Beachvolleyball (M): Keine deutsche Medaille im japanischen Sand!
Ein schmerzlicher, aber verdienter Sieg für das Duo der russischen Athleten, nach Olympiagold für Ludwig/Walkenhorst in Rio bleiben die deutschen Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballer in Tokio ohne Medaille, schade! Für das siegreiche Duo aus Russland geht es im Halbfinale gegen den Sieger des vierten und letzten Viertelfinals, der sogleich ermittelt wird: In wenigen Minuten duellieren sich Younousse/Tijan aus Katar und die Italiener Nicolai/Lupo.
14:54
Beachvolleyball (M): Olympia-Aus für Thole/Wickler!
Ausgeträumt ist der Medaillentraum für die Deutschen Julius Thole und Clemens Wickler. Nachdem sie schon im WM-Finale 2019 in Hamburg gegen die Russen Krasilnikov/Stoyanovskiy den Kürzeren ziehen mussten und sich „nur” Vizeweltmeister nennen durften, ist das russische Duo auch im Viertelfinale der Olympischen Spiele in Tokio eine Nummer zu groß. Im Sand des Shiokaze Park verwandeln die Russen den ersten Matchball beim Stand von 20:19, indem Stoyanovskiy einen schwachen Angriff der Deutschen mehr oder weniger unabsichtlich nach oben blockt und dann direkt selber ins gegnerische Feld schmettert.
14:52
Klettern (F): Zehn von 20 Frauen sind durch
Zehn von 20 Frauen haben sich in der Qualifikation von der Olympischen Kombination im Klettern bereits in der letzten Disziplin, dem Schwierigkeitsklettern, versucht. Nach wie vor ist die Russin Viktoriia Meshkova in dieser Disziplin vorne, die über 29 Holds schaffte. Zehn Frauen kommen allerdings noch.
14:52
Leichtathletik (M): Wer beerbt Usain Bolt über 200 Meter?
Seit 2004 gab es über die 200 Meter keinen anderen Olympiasieger mehr als Usain Bolt. Nach dem Abgang der jamaikanischen Sprintlegende streiten sich in diesem Jahr vor allem die USA und Kanada um Edelmetall. Das US-Trio aus Noah Lyles, Kenneth Bednarek und dem 17-jährigen Erriyon Knighton überzeugte im Vorfeld der Spiele. Hier in Tokio legt der Kanadier Andre de Grasse im Halbfinale mit 19,73 Sekunden die schnellste Zeit hin.
14:48
Leichtathletik (M): Moloney überragt und jagt Warner
Der Australier Ashely Moloney gewinnt das letzte 400-Meter-Rennen der Zehnkämpfer in beeindruckenden 46,29 Sekunden und robbt sich damit im Gesamtranking bis auf 81 Punkte an den führenden Damian Warner (47,48 Sek.) heran. Pierce Lepage wird in 46,92 Sekunden Zweiter und bleibt insgesamt Dritter. Kai Kazmirek liefert ordentliche, aber nicht ganz zufriedenstellende 48,17 Sekunden ab und rangiert damit zur Halbzeit des Zehnkampfs auf Position 13.
14:47
Tischtennis (M): Boll zum 2:1 für Team D!
Sehr stark! Timo Boll kann sein Duell gegen den Japaner Jun Mizutani mit 3:1 für sich entscheiden, obwohl er schon früh mit 0:1 nach Sätzen zurücklag. Doch danach marschierte er mit drei gewonnenen Sätzen (13:11, 11:7, 11:7) zum Einzelsieg, womit das deutsche Tischtennisteam wieder in Führung liegt. Somit könnte nun Patrick Franziska gegen Tomokazu Harimoto den Sack bereits zumachen, doch der Japaner ist in der Favoritenrolle.
14:45
Leichtathletik (M): Kaul muss aufgeben!
Ist das bitter! Niklas Kaul hat alles versucht, doch schon auf den ersten Metern sieht das nicht gut aus. Der Weltmeister quält sich noch bis zur Hälfte des Rennens, dann gibt er auf. Die Verletzung vom Hochsprung ist einfach zu schwerwiegend und der Wettkampf für den 23-Jährigen damit leider beendet. Schade!
14:44
Beachvolleyball (M): Thole/Wickler vor Olympia-Aus?
Zittern heißt es jetzt für die deutschen Beachvolleyballfans! Nachdem schon Ludwig/Kozuch aus dem Turnier gegen ein starkes und ebenfalls favorisiertes US-Duo ausgeschieden sind und die Fahnenträgerin Laura Ludwig ihren Olympiasieg aus Rio 2016 damit nicht verteidigen konnte, droht auch dem Männerteam das Aus. Doch Julius Thole und Clemens Wickler wehren sich dagegen und gleichen zum 18:18 im zweiten Satz aus - ganz wichtig und stark!
14:42
Leichtathletik (M): Scantling und Urena stark
Im zweiten von drei 400-Meter-Läufen der Zehnkämpfer überragen der Spanier Jorge Urena (48.00 Sek.) und der US-Amerikaner Garrett Scantling (48,25 Sek.). Beide laufen persönliche Bestzeit und schieben sich Gesamtklassement nach vorne. Im dritten Lauf folgen gleich die Topfavoriten und die beiden Deutschen Kai Kazmirek und Niklas Kaul, der auf die Zähne beißen und durchkommen will.
14:42
Gewichtheben (M): Georgier mit Weltrekord zur Gold!
Dass Lasha Talakhadze aus Georgien mehr oder weniger zur Goldmedaille spazieren wird, das haben alle erwartet. Doch der Georgier setzt einen drauf und verbessert seinen erst dieses Jahr aufgestellten Weltrekord um jeweils einen Kilogramm im Reißen und Stoßen und insgesamt auf 488 kg. Matthias Steiner hatte 2008 noch 461 kg insgesamt gestemmt und wäre damit heute auf Silberplatz zwei gelandet, denn der Abstand zwischen dem Georgier und dem jungen Iraner Ali Davoudi, der Silber holt, beträgt mehr beinahe 50 kg. Doch ein wenig fader Beigeschmack ist im Gewichtheben dabei, wenn solche Werte erzielt werden. Erstens, weil Gewichtheben eh als Dopingsündersportart bekannt ist und zweitens, weil der jetzige Olympiasieger aus Georgien bereits 2013 des Dopings überführt wurde. Hoffen wir, dass dieses Jahr alles gerecht zuging!
14:36
Ringen (F): Letzte Medaille des Tages vergeben!
Nachdem die Männer ihre heutigen Medaillenkämpfe im griechisch-römischen Ringen ausgetragen haben, sind die Frauen im Freistil an der Reihe Iryna Koliadenko holt sich in einem umkämpften Bronzekampf die Medaille und rundet damit einen aus ukrainischer Sicht starken Tag ab. Taybe Yusein besiegt Ovharov zu Null und holt selber zehn Punkte - ein deutlicher Kampf! Im Finale zwischen der Kirgisin Aisuluu Tynybekova und der Japanerin ist es knapper, die Lokalmatadorin behält aber mit einem 4:3-Punktgewinn die Oberhand und holt Gold - die letzte Ringermedaille des Tages geht an Yukako Kawai aus dem Gastgeberland.
14:35
Leichtathletik (M): Erm gewinnt den ersten Lauf
Johannes Erm aus Estland hat im ersten 400-Meter-Lauf der Zehnkämpfer das beste Finish und gewinnt den lauf in 48.25 Sekunden. Kevin Mayer quält sich nach 50,31 Sekunden über die Linie und dürfte damit im Kampf ums Podium wohl Punkte einbüßen.
14:33
Klettern (F): Knapp ein Drittel sind durch
Die ersten sechs der 20 Frauen sind im Sportklettern in der dritten Disziplin von der Olympischen Kombination, dem Schwierigkeitsklettern, angetreten. Am erfolgreichsten war die Russin Viktoriia Meshkova, die knapp über den 29. Hold hinauskam und sich damit die Chancen aufs Finale bewahrt hat, in das die besten acht Damen aus allen drei Disziplinen zusammengerechnet einziehen. 14 Frauen kommen aber noch.
14:30
Tischtennis (M): Boll geht in Führung!
Klasse! Timo Boll, der in seiner langen Karriere bereits die Tischtennisweltrangliste anführte, kontert einen Aufschlag des japanischen Gegners Jun Mizutani stark und zwingt ihn somit zu einem Fehler, 11:7 im dritten Satz und damit insgesamt die 2:1-Führung nach Sätzen! Kann der erfolgreichste deutsche Tischtennisspieler sein Einzel im nächsten Satz nun entscheiden und das deutsche Team wieder in Front bringen?
14:30
Leichtathletik (M): 400 Meter der Zehnkämpfer
Zum Abschluss des ersten Wettkampftages stehen für die Zahnkämpfer nun als fünfte Disziplin die 400 Meter an. Niklas Kaul soll ebenso wie Kai Kazmirek im dritten Lauf dabei sein und ist auch nach wie vor in der Startaufstellung geführt. Offenbar will der 23-Jährige es trotz Fußverletzung versuchen.
14:27
Leichtathletik (M): Hammer-Gold für Nowicki!
Der letzte Durchgang bringt im Hammerwerfen keine Veränderungen mehr. Wojciech Nowicki war mit fünf 80-Meter-Würfen und einer Bestweite von 82,52 Metern der dominierende Mann und gewinnt hochverdient Gold. Dahinter greift der Norweger Eivind Henriksen sensationell Silber ab vor Nowickis Landsmann Pawel Fajdek, der nach zwei verkorksten Spielen 2012 und 2016 damit nun zumindest endlich seine Medaille hat.
14:27
Basketball (F): Europäisches Duell um Finaleinzug
Die USA, Serbien und - so muss es bei den Heimspielen ja sein - Japan, das sind die bisherigen Halbfinalisten im Basketballturnier der Frauen. Im Duell zwischen den Nachbarländern Frankreich und Spanien wird seit gut zwanzig Minuten das letzte Semifinalteam ermittelt. Die Ibererinnen gehen als Gruppenerster favorisiert ins Match, die Französinnen nach nur einem Sieg in der Gruppenphase als Außenseiterinnen. Doch sie können anfangs überraschen und liegen Mitte des zweiten Viertels mit 31:19 in Front - stark von Frankreich!
14:25
Beachvolleyball (M): Thole/Wickler geben ersten Satz her
Beinahe zeitgleich zum wichtigen Satzausgleich von Timo Boll im japanisch-deutschen Tischtennisduell steht die Entscheidung des ersten Satzes im russisch-deutschen Beachvolleyballduell an, hier allerdings mit dem besseren Ende für die Gegner. Ein verdienter Satzgewinn für das bislang stärkere russische Duo, jetzt sind Julius Thole und Clemens Wickler gefordert und müssen im zweiten Satz den Satzausgleich erzielen, um sich in den dritten Tiebreak-Satz zu retten.
14:22
Tischtennis (M): Boll mit dem Punktgewinn zum Satzausgleich!
Parallel zu den Beachvolleyballern ist es auch im Tischtennisduell weiterhin sehr spannend. Den zweiten Satzball wehrt Mizutani mit einem Netzroller ab, etwas unglücklich für Boll. Und beim Stand von 12:11 trifft der Japaner erneut die Netzkante, dieses Mal fliegt der Ball aber zu weit hinter die Platte - Punkt für Boll und damit Satzausgleich für ihn!
14:19
Beachvolleyball (M): Thole/Wickler nehmen Auszeit kurz vor Satzende
Nochmal den Kopf freikriegen und ein paar taktische Maßnahmen besprechen - das deutsche Beachvolleyballduo nimmt kurz vor dem Abschluss des ersten Satzes eine Auszeit und muss sich nun sputen. Denn das russische Duo zeigt sich etwas stärker bislang und führt mit 19:15. Gibt es nochmal ein Comeback in Satz eins?
14:17
Baseball (M): Koreaner gleichen nach Runs aus
Im Baseballmatch zwischen der Heimnation Japan und den Koreanern konnten die Baseballprofis von der ostasiatischen Halbinsel im sechsten Inning die zuvorigen zwei Runs der Japaner durch zwei eigene Runs ausgleichen. Im Halbfinale des Baseballturniers scheint es in den letzten drei Innings spannend zu bleiben.
14:17
Leichtathletik (M): Fajdek haut einen raus, Henriksen kontert
Im vierten Versuch tut sich beim Hammerwerfen nichts, aber im fünften haut Pawel Fajdek einen raus. Der vierfache Weltmeister feuert den Hammer auf 81,53 Meter und setzt sich damit hinter seinem Landsmann Nowicki auf den Silberrang. Aber nicht lange! Denn anschließend verbessert Eivind Henriksen zum dritten Mal in diesem Finale den norwegischen Landesrekord und springt dank 81,58 Metern auf Rang zwei. Was für ein Wettkampf!
14:12
Tischtennis (M): Satzrückstand für Timo Boll!
Der Fahnenträger des deutschen Olympiateams bei den Spielen 2016 in Rio hat gegen Jun Mizutani seine Probleme. Der japanische Linkshänder wirkt ein wenig frischer und dynamischer in seinen Aktionen und holt sich den ersten Satz mit einem 11:7. Das erste Mal in der Gesamtbetrachtung des Duells geraten die deutschen Tischtennisprofis ins Hintertreffen.
14:11
Leichtathletik (M): Nichts Neus von Niklas Kaul
Nach wie vor ist unklar, ob Niklas Kaul gleich ab 14:30 Uhr an den 400-Meter-Läufen der Zehnkämpfer teilnehmen kann. Es gibt noch keine offizielle Meldung dazu, wie schlimm die Fußverletzung des Weltmeisters ist, der sich eben mit einem tollen Hochsprung so stark in den Wettkampf gearbeitet hatte.
14:10
Leichtathletik (M): Kenianischer Doppelsieg über 800 Meter
Die erste Runde im Finale über 800 Meter verläuft ruhig, dann ziehen die beiden Kenianer vorne das Tempo an. Folgen kann überraschend nur der Pole Patryk Dobek, der eigentlich von den 400 Metern kommt und hier tatsächlich Bronze gewinnt. Gold geht an Emmanuel Korir, Silber an Ferguson Cheruiyot Rotich. Nijel Bols ist auf den letzten 100 Metern komplett eingebrochen und nur Achter geworden.
14:07
Beachvolleyball (M): Lebt deutscher Medaillentraum weiter?
Julius Thole und Clemens Wickler können sich im Viertelfinalspiel der Männer nun bei dem russischen Duo Krasilnikov/Stoyanovskiy revanchieren, gegen das sie im WM-Finale 2019 in Hamburg verloren und den erhofften Weltmeistertitel verpassten. Sollten sie das Duell für sich entscheiden, greifen sie im Halbfinale nach einer Medaille! Seit einigen Minuten läuft das Match, die Russen erhöhen mit einem Ass ihre Führung auf 9:6.
14:05
Klettern (F): Das Schwierigkeitsklettern komplettiert die Qualifikation
Beim Klettern geht es jetzt in der Qualifikation der Frauen in der Olympischen Kombination im Aomi Urban Sports Park mit der dritten und letzten Disziplin weiter, dem Schwierigkeitsklettern. Acht Plätze sind unter den 20 Kandidatinnen insgesamt für das große Finale zu vergeben, wobei es die acht Frauen werden, die über alle drei Disziplinen hinweg das beste Gesamtergebnis holen. Dementsprechend ist fast alles noch offen.
14:03
Leichtathletik (M): Nowicki legt nach
War das schon der Goldwurf? Wojciech Nowicki schleudert den Hammer im dritten Versuch auf 82,52 Meter und führt die Konkurrenz damit deutlich an. Auf dem Silberrang liegt derzeit Mychajlo Kochan aus der Ukraine mit 90.39 Metern vor dem Norweger Eivind Henriksen, der mit 80,31 Metern einen neuen Landesrekord aufgestellt hat. Pawel Fajdek liegt mit 78,83m auf Rang fünf, hat damit aber ebenso noch drei Versuche wie der auf Position sieben stehende Rudy Winkler (77,08m).
14:01
Tischtennis (M): Ovtcharov verliert gegen Harimoto
Der Bronzemedaillengewinner im Einzel muss sich dem japanischen Talent Tomokazu Harimoto geschlagen geben. Der 18-jährige Japaner zeigte sich nach frühem Satzrückstand cooler und verwandelt den Spielball mit einem diagonalen Rückhand-Topspin. So haben die Japaner nach Spielen ausgeglichen, es folgt das Einzel zwischen Timo Boll und Jun Mizutani.
14:00
Wasserball (M): Ungarn steht im Halbfinale
Über drei Viertel hinweg ist die Partie zwischen Kroatien und Ungarn im Viertelfinale vom Wasserball-Turnier der Männer völlig ausgeglichen. Dann aber platzt beim Stand von 8:8 der Knoten bei den Ungarn, die mit vier Toren in Folge auf 12:8 erhöhen. Das ist für beherzte Kroaten im Tokyo Tatsumi International Swimming Center ein nicht mehr einholbarer Rückstand. Ungarn siegt letztlich mit 15:11 und sichert sich damit den letzten Platz im Halbfinale. Star des Spiels ist zweifelsfrei Krisztián Manhercz, der im Alleingang sieben der 15 ungarischen Tore erzielt. Übermorgen geht es dann gegen Griechenland um den Einzug ins Finale.
13:58
Synchronschwimmen (F): Russisches Duo holt Gold!
Im Duett-Synchronschwimmen stehen am Ende zwei Russinnen ganz oben: In allen Punkten überzeugten Svetlana Kolesnichenko und Svetlana Romashina die Jury am meisten und holen hervorragende 195 Punkte. Ein chinesisches Duo holt Silber und zwei Ukrainerinnen freuen sich über Bronze.
13:58
Leichtathletik (F): Vetter übernimmt Siebenkampf-Führung
Im dritten und letzten Rennen der Siebenkämpferinnen über die 200 Meter hat sich die Niederländerin Anouk Vetter mit 23,81 Sekunden die Gesamtführung erarbeitet. Vetter liegt nun mit 3968 Punkten vor Noor Vidts (3941) und Nafissatou Thiam (3921). Carolin Schäfer liegt auf einem guten siebten Rang direkt vor Ivona Dadic aus Österreich. Vanessa Grimm rangiert auf Platz 16, Vanessa Mayr auf 16.
13:55
Ringen (M): Stäbler horcht genießend der iranischen Hymne!
Auf Podestplatz drei zusammen mit Mohamed Elsayed stehend genießt Frank Stäbler den lang herbeigesehnten Moment, die Bronzemedaille um den Hals baumeln zu haben. Mohammadreza Geraei steht ganz oben und singt ehrfürchtig die iranische Hymne mit.
13:54
Reiten (X): Maher holt Gold im Springreiten
In der Pferdesportanlage Baji Kōen ist die Medaillenentscheidung jetzt gefallen. Der Brite Ben Maher auf Explosion W pulverisiert im vierten Durchlauf die Bestzeit und schiebt sich nach fehlerfreiem Ritt mit 37.85 Sekunden auf Rang eins. Die beiden anschließenden Reiter können diese Zeit nicht mehr knacken, wodurch Gold an den Briten geht. Silber sichert sich Peder Fredricson aus Schweden auf All In, ehe sich der Niederländer Maikel van der Vleuten auf Beauville Z im letzten Ritt die Bronzemedaille schnappt. Alle sechs Reiter*innen bleiben in beiden Ritts im Finale aber fehlerfrei und können stolz auf sich sein.
13:53
Leichtathletik (M): Neuer 800-Meter-Olympiasieger gesucht
Gleich steht im Olympic Stadium das Finale über die 800 Meter der Männer an. Der Olympiasieger von 2012 und 2016 David Rudisha ist nicht dabei, es wird also einen neuen Champion geben. Nijel Amos aus Botswana, Clayton Murphy aus den USA und die beiden Kenianer Emmanuel Korir und Ferguson Cheruiyot Rotich gelten als die heißesten Kandidaten auf Edelmetall.
13:52
Ringen (M): Nun Gold für Ukraine!
Gerade mussten die Ukrainer noch damit leben, dass ihr Ringer Parviz Nasibov dem iranischen Gegner im Finale deutlich unterlegen war, jetzt dürfen sie im zweiten Endkampf mit ukrainischer Beteiligung über Gold jubeln! Denn Zhan Beleniuk ist gegen den Ungarn Viktor Lorincz erfolgreich, der in wenigen Minuten bei der Zeremonie eine Silbermedaille empfangen wird. Zurabi Datunashvili macht als zweiter Bronzemedaillengewinner neben Kudla das Podest komplett.
13:50
Leichtathletik (M): Kaul offenbar verletzt
Das sind keine guten Nachrichten! Niklas Kaul hat sich bei seinem Sensationsflug über 2,11 Meter im Hochsprung offenbar am Knöchel verletzt. Derzeit ist nicht klar, ob er im gleich folgenden 400-Meter-Rennen überhaupt an den Start gehen kann. Der Weltmeister soll eine blutende Wunde am Fuß haben.
13:47
Tischtennis (M): Ausgeglichenes Spiel zwischen Harimoto und Ovtcharov
Harimoto, der lange Zeit als Wunderkind des Tischtennissports galt, hat im Einzelturnier enttäuscht. Der 18-Jährige konnte dem großen Druck im gastgebenden Heimatland nicht standhalten und flog schon im Achtelfinale aus dem Turnier. Im Teamwettbewerb findet der 18-Jährige, der schon im Alter von 15 Jahren Platz drei der Weltrangliste erreichte, nach dem ersten Satzverlust wieder zu seiner Stärke zurück und spielt sich zum Satzausgleich. Dieses Einzel könnte noch ein wenig andauern, denn auf hohem Niveau begegnen sich der japanische Weltranglistenvierte und Ovtcharov, der auf Platz acht der Liste rangiert, auf Augenhöhe.
13:46
Reiten (X): Peder Fredricson übernimmt die Führung
Sowohl Daisuke Fukushima als auch Malin Baryard-Johnsson bleiben in der Medaillenentscheidung im Springreiten ohne Fehler, aber das schafft auch Peder Fredricson, der als dritter Starter mit 38.02 Sekunden die mit Abstand beste Zeit hinlegt. Drei Reiter*innen kommen jetzt aber noch.
13:43
Leichtathletik (F): Grimm und Thiam unter ihren Möglichkeiten
Im zweiten 200-Meter-Lauf der Siebenkämpferinnen kommt Vanessa Grimm nicht über 25,03 Sekunden hinaus. Das ist fast eine Sekunde unter ihrer Bestzeit. Auch Nafissatou Thiam zeigt nicht ihr bestes Rennen und muss sich mit 24,90 Sek. begnügen. Damit fällt sie im Gesamtranking hinter ihre Landsfrau Noor Vidts zurück!
13:41
Gewichtheben (M): Georgier reißt Weltrekord!
Wahnsinn, der Geogrier Lasha Talakhadze dominiert seine Konkurrenz nach Belieben. Selbst der Zweitplatzierte, wie erwartet Ali Davoudi aus Iran, der die Jugendweltrekorde im Superschwergewicht hält, hat nicht ansatzweise eine Chance und hat mit 200 kg am Ende sogar weniger aufgelegt, als der führende Georgier direkt zu Beginn aufgelegt hatte. 215 kg scheinen wie ein Kinderspiel für Talakhadze, der für den dritten Versuch auf 223 kg erhöht, er will seinen eigenen Weltrekord verbessern. Und auch dieses Gewicht meistert der Georgier, es wirkt als hätte er noch mehr reißen können...
13:39
Leichtathletik (M): Mayer springt noch immer
Viele hatten den französischen Weltrekordler nach einer holprigen Morgensession angeschrieben, doch Kevin Mayer lässt nicht locker! Der Franzose bezwingt auch die 2,08 Meter im dritten Versuch und kann sein Glück kaum fassen. Mayer ist zurück im Kampf um Edelmetall! Derweil ist Ashley Moloney aus Australien gar über 2,11 Meter geflogen und nun erster Verfolge von Damian Warner, der sich überraschend mit 2,02m begnügen musste.
13:37
Wasserball (M): Krimi zwischen Ungarn und Kroatien
Im letzten Wasserball-Viertelfinale der Männer ist es zwischen Ungarn und Kroatien das erwartet spannende und enge Match geworden. Im dritten Viertel erzielt Ungarn gerade den Treffer zum 9:8. Alles ist hier aber noch völlig offen.
13:35
Leichtathletik (F): 200 Meter im Siebenkampf
Im Siebenkampf steht als insgesamt vierte und letzte Disziplin des ersten Tages das 200-Meter-Rennen auf dem Programm. Carolin Schäfer ist gleich im ersten Lauf dabei, geht sehr schnell an und rettet Platz vier in 24,33 Sekunden ins Ziel. Sie war schon mal deutlich schneller, aber in Anbetracht der Umstände ist das schon ordentlich. Noor Vidts aus Belgien gewinnt den Lauf in starken 23,70 Sekunden. Ganz am Ende des Feldes gibt es es dann noch ein tolles Bild, wie es nur Olympia liefert. Die Britin Katarina Johnson- Thompson humpelt nach einem Sturz mit letzter Kraft über die Ziellinie und will dieses Rennen unbedingt beenden.
13:35
Feldhockey (F): Argentinien erreicht das Finale
Nach frühem 0:1-Rückstand gegen Überraschungsmannschaft Indien dreht die argentinische Auswahl im Feldhockey-Turnier der Frauen im zweiten und dritten Viertel die Partie. Mit 2:1-Führung gehen die Argentinierinnen in das letzte Viertel und bringen die Führung tatsächlich über die Zeit. Gut 20 Sekunden vor Ende der Partie muss die argentinische Torhüterin noch einmal gegen einen Schuss von Navaneet Kaur eine Glanzparade zeigen, kann den knappen Sieg am Ende aber festhalten. Die Argentinierinnen treten damit übermorgen gegen die Niederlande um die Goldmedaille an. Enttäuschten Inderinnen bleibt nur das Spiel um Bronze gegen Großbritannien.
13:34
Synchronschwimmen (F): Österreichisches Duo ohne Medaillenchancen
Im Synchronschwimmen haben sich vor das bis dato führende Zwillings-Duo aus Frankreich die Österreicherinnen das österreichische Duo geschoben, Anna-Maria und Eirini Alexandri stammen sogar aus einem Drillingspaar. Doch auch sie rechnen sich nur Außenseiterchancen auf die Medaillenplätze aus, denn die besten Duette folgen noch. Neben Synchronität wird auch die technische Schwierigkeit und Ausführung der Übungen und die Gestaltung der Kür, auch z.B. das Zusammenspiel mit der Musik, bewertet.
13:27
Tischtennis (M): Knapper Doppelsieg für Deutschland!
Puh, da mussten die deutschen Tischtennisfans am Ende noch gehörig zittern. Doch das erste Spiel des Duells gegen Japan können Franziska/Boll schließlich doch für sich entscheiden, den fünften Satz bestimmen sie wieder und sichern sich mit dem 10:7 den Spielball. Patrick Franziska verwandelt mit einem Vorhand-Topspin, den die Japaner nicht mehr verteidigen können, Deutschland geht mit 1:0 in Führung - ganz wichtig!
13:27
Leichtathletik (M): Duftmarke von Nowicki
Wojciech Nowicki hat im Finale der Hammerwerfer im ersten Versuch gleich mal eine Duftmarke gesetzt und 81,18 Meter vorgelegt. Rudy Winkler muss sich erstmal mit 77,08 Metern begnügen, Pawel Fajdek mit 77,58 Metern.
13:25
Reiten (X): Maher ist der sechste Finalist
Auch der Brite Ben Maher auf seinem Pferd Explosion W, der bereits in der Qualifikation fehlerfrei blieb und die beste Zeit hatte, schafft im Finale eine Nullrunde. Er ist damit der sechste Finalist. Gleich kann das Stechen um die Medaillen starten. Der Deutsche Daniel Deußer ist derweil 18. in der Abschlusswertung geworden.
13:25
Ringen (M): Kudla schafft den Harting nicht
Beim Jubeln möchte Kudla, der somit seinen Bronzeerfolg von Olympia 2016 wiederholt, wohl Robert Harting imitieren und sein Shirt zerreißen, doch die Ringerkleidung ist ziemlich reißfest. Für die zugeschalteten Familie und Freunde gibt es durch die Webcam noch ein Küsschen und jetzt darf er sich auf die Siegehrung vorbereiten.
13:21
Ringen (M): Schultersieg für Kudlas - Bronzemedaille!
Mit der 5:1-Führung im Rücken lässt es sich auf einmal einfacher ringen, Kudla kontert einen Angriff des ägyptischen Gegners und ringt ihn zu Boden. Der Angriff, bei dem er die Schulter von Mohamed Metwally zu Boden bringen kann, führt zum direkten Schultersieg, oder? Der ägyptische Trainer fordert die Challenge, doch das Schiedsgericht bleibt bei der Entscheidung. Bronze für Kudla! Der lässt einen Siegesschrei heraus, „JAAAA” ertönt es durch die Halle. Die zweite Bronzemedaille innerhalb von einer Stunde für die deutschen Ringer!
13:19
Leichtathletik (M): Kaul belässt es bei 2,11m, Mayer holt auf
Kevin Mayer ballt die Fäuste und schreit seine Freude heraus! Der Franzose hat sich richtig reingearbeitet in diesen Zehnkampf und mit 2,05 Metern im letzten Versuch gerade eine Saisonbestleistung aufgestellt. Der Franzose hat die Medaillenränge wieder im Blick. Derweil hat es Niklas Kaul nach einem grandiosen Wettkampf bei 2,11 Metern belassen und sich damit von Platz 17 auf 13 vorgekämpft.
13:19
Reiten (X): Zwei weitere Nullrunden
Ohne Fehler kommen auch Peder Fredricson auf All In und Maikel van der Vleuten auf Beauville Z im Finale vom Springreiten durch den Parkour. Damit sind jetzt fünf Reiter*innen im Stechen um die Medaillenentscheidung.
13:18
Ringen (M): Kudla wendet den Kampf
Kudla ist übrigens etwas schwerer als sein Kontrahent und tritt im griechisch-römischen Ringen in der Klasse bis 87 kg an. Ein toller Angriff, nachdem sein Gegner zu einer Bodenlage aufgrund von Passivität verdonnert wurde, bei dem er den Ägypter sogar durchrollen kann, gibt zweimal zwei Punkte. Insgesamt führt Kudla also 5:1!
13:15
Ringen (M): Kudla zu Beginn passiver
Denis Kudlas Karriere ist (noch) nicht ganz so erfolgreich wie die von Stäbler. Der mit 26 Jahren etwas jüngere deutsche Ringer hat noch kein internationales Ereignis mit Gold beenden können, mehrere silberne oder bronzene WM- und EM-Medaillen stehen ihm aber schon zugute. Dafür hatte er Stäbler bis vor einigen Minuten noch eines voraus: die olympische Medaille. 2016 holt er Bronze und hat nun die Chance, diesen Triumph zu wiederholen. Weil er am Anfang etwas zu passiv ist, den gegnerischen Angriff in Bodenlage aber abwehren konnte, steht nach der ersten Runde ein 0:1-Rückstand.
13:15
Leichtathletik (M): Endlich Hammer-Gold für Fajdek?
Pawel Fajdek hat das Hammerwerfen in den letzten zehn Jahren dominiert. Der Pole hat etliche WM-Titel gewonnen und sein Arbeitsgerät schon 62-mal über die berühmte 80-Meter-Marke geschleudert. Bei olympischen Spielen war bisher aber immer der Wurm drin. Sowohl 2012 als auch 2016 konnte der 32-Jährige nicht mal die Qualifikation meistern. Das ist ihm diesmal endlich gelungen und die Chance auf Gold ist da. Streitig machen will ihm dieses vor allem Rudy Winkler. Der Newcomer aus den USA hat jüngst die US Trials mit amerikanischem Rekord von 82.71 Metern gewonnen. Fajdeks Landsmann Wojciech Nowicki legte derweil mit 79,78m die beste Qualifikationsweite hin und ist auch immer ganz vorne dabei. Der einzige deutsche Teilnehmer Tristan Schwandke hatte das Finale mit 73,77 Metern klar verpasst.
13:15
Feldhockey (F): Argentinien jetzt mit 2:1 vorne
Nach dem ersten Drittel noch lagen die Argentinierinnen im Viertelfinale vom Feldhockey-Turnier der Frauen überraschend mit 0:1 gegen Indien hinten. Nach dem 1:1-Ausgleich im zweiten Viertel glückte der argentischen Auswahl nun aber im dritten Viertel der Führungstreffer. Bringen die Favoritinnen das Ergebnis jetzt über die Zeit?
13:14
Leichtathletik (F): Gold für Peruth Chemutai!
Auf den letzten drei Runden ist das Tempo dermaßen hoch, dass das Feld komplett zerreißt. Gesa Krause hat so keine Chance, vorne dran zu bleiben, denn die Amerikanerin Courtney Frerichs legt ein wahninniges Tempo vor. Erst auf der letzten Runde wird sie von Peruth Chemutai eingefangen und die 22-Jährige aus Uganda krönt sich zur neuen Olympiasiegerin! Frerichs wird Zweite, Hyvin Kiyeng aus Keniua sichert Bronze vor Mekides Abebe. Und dann kommt schon Gesa Krause! Die Deutsche lässt in einem starken Sprint die gesamte Konkurrenz stehen und wird sogar noch vor Beatrice Chepkoech starke Fünfte! Schade, dass der Rennverlauf Krause nicht in die Karten gespielt hat. Wer weiß, was da möglich gewesen wäre.
13:12
Ringen (M): Stäblers Podium von Ägypter ergänzt, Gold für Iraner
Auch im zweiten Bronzeduell von Stäblers Gewichtsklasse ging es unfassbar knapp zu, Mohamed Elsayed und Artem Surkov standen sich in einem defensiven Kampf 1:1 gegenüber, der Ägypter gewann aufgrund der besseren Wertung Bronze. Im Kampf um Gold ist die Entscheidung hingegen früh gefallen: Mohammadreza Geraei aus dem Iran gewinnt 9:1 gegen den Ukrainer Parviz Nasibov, für den „nur” Silber bleibt. Nun geht es weiter mit dem nächsten Bronzekampf für einen Deutschen: Denis Kudla möchte Stäblers Leistung zum Vorbild nehmen.
13:09
Klettern (F): Garnbret bezwingt alle vier Parkours im Bouldern
Die Slowenin Janja Garnbret, die beim Klettern in der Olympischen Kombination im Speedklettern nach zwei Patzern nur 14. wurde, gewinnt das Bouldern deutlich und bezwingt tatsächlich als einzige Teilnehmerin alle vier Parkours. Was für eine Machtdemonstration! Zweite dahinter wird die Japanerin Brooke Raboutou vor der Japanerin Akiyo Noguchi. Die Polin Aleksandra Mirosław, die das Speedklettern gewann und beinahe einen neuen Weltrekord aufstellte, schafft hingegen nicht eine einzige Zone und wird Letzte. Gegen 14:10 Uhr geht es dann mit Schwierigkeitsklettern, der dritten und letzten Disziplin der Olympischen Kombination weiter. Acht der 20 Frauen können dann das Ticket fürs Finale lösen.
13:07
Tischtennis (M): Japanisches Duo gleicht aus
Bitter! Patrick Franziska und Timo Boll schienen sich nach zwei deutlich gewonnen Sätzen (11:2, 11:3) schon auf der Siegerstraße zu befinden, doch plötzlich drehten die Japaner auf. Und die knappen Sätze gehen bisher an die Asiaten (11:9, 11:8), die so auf 2:2 ausgleichen. Es geht in den entscheidenden Satz, der für das gesamte Duell schon eine ziemliche Relevanz hat!
13:04
Leichtathletik (F): Noch drei Runden
An der Spitze machen jetzt sechs Läuferinnen langsam aber sicher Dampf und zeihen das Feld auseinander. Gesa Krause droht gerade den Anschluss zu verlieren und muss mächtig kämpfen.
13:04
Leichtathletik (F): Krause gut dabei
Doppel-Europameisterin Gesa Krause liegt bisher gut und hat in der Mitte des Feldes durchweg Kontakt zur Spitze. Die 29-Jährige hat sich an die Fersen von Emma Coburn gehängt. Nach 1000 Metern ist weiter nicht viel passiert, das Tempo ist eher langsam.
13:02
Leichtathletik (F): Erste Entscheidung des Tages
Los geht's! Die Hindernisläuferinnen sind soeben auf ihre 3000 Meter lange Strecke gegangen. Wer schnappt sich Bronze, Silber und Gold und was geht für Gesa Krause? Auf der ersten Runde ist das Tempo noch gemütlich und das Feld bleibt zusammen.
13:00
Gewichtheben (M): Finale im Superschwergewicht
Die besten und schwersten Gewichtheber messen sich nun darum, wer die schwerste Langhantel in die Luft stemmen kann. Deutlicher könnte ein Goldfavorit aber kaum sein: Der Georgier Lasha Talakhadze hält im Reißen, Stoßen und der Gesamtwertung die Weltrekorde, zwei davon stellte er erst dieses Jahr auf. Und schon das Startgewicht zeigt, wohin es heute gehen soll: 208 kg lässt er beim Reißen auflegen, zum Vergleich: Matthias Steiner hat bei seinem legendären Goldwettkampf 2008 in Peking beim Reißen am Ende 203 kg stemmen können.
13:00
Baseball (M): Japan geht in Führung
Im Yokohama Baseball Stadium übt Japan im dritten Inning Druck auf die Koreaner aus. Munetaka Murakami geht als erster Spieler in dieser Partie über die Home Plate und holt den ersten Run für seine Mannschaft. Einen weiteren Punkt kann der Pitcher der Koreaner gerade so vermeiden.
12:58
Leichtathletik (F): Saisonbestleistung für Dadic
Ivona Dadic hat im Kugelstoßen der Siebenkämpferinnen mit 14,10 auch noch eine Saisonbestleistung aufgestellt und sich im Gesamtranking auf Platz neun vorgearbeitet. Die zweite Österreicherin Vanessa Mayr konnte nur enttäuschende 13,59 Meter verbuchen.
12:57
Wasserball (M): Kroatien und Ungarn kämpfen ums Semifinale
Ein Platz ist im Semifinale vom Wasserball-Turnier der Männer noch zu vergeben und im Tokyo Tatsumi International Swimming Center treten jetzt Kroatien und Ungarn im letzten Viertelfinale gegeneinander darum an. Beide konnten in der Vorrunde drei ihrer fünf Partien gewinnen. Entsprechend eng könnte dieses Viertelfinale nun werden. Der Sieger würde am Freitag auf die Griechen treffen, die Montenegro mit 10:4 deutlich schlugen. Aktuell steht es im ersten Viertel 1:1.
12:55
Synchronschwimmen (F): Französisches Zwillingsduo führt
Seit einigen Minuten versuchen die Synchronschwimmerinnen die besten Küren zu zeigen, um eine Medaille zu ergattern. Im Duett-Wettkampf ist allerdings kein deutsches Duo dabei. Stand jetzt führen die französischen Zwillinge Laura und Charlotte Tremble.
12:55
Leichtathletik (M): Persönliche Bestleistung für Kaul!
Irre! Niemand wusste so recht, wie es um die Form von Niklas Kaul bestellt ist. Nun gibt der Weltmeister von 2019 selbst die Antwort. Und wie! Als einziger Zehnkämpfer darf sich Kaul im Hochsprung an 2,11 Metern versuchen und packt auch die gleich im ersten Versuch! Damit verbessert der 23-Jährige seine fünf Jahre alte persönliche Bestleistung um einen Zentimeter.
12:54
Reiten (X): Deußer mit Patzer an der Trippelbarre
Der Weltranglistenerste Daniel Deußer auf seinem Pferd Killer Queen braucht einen fehlerfreien Ritt, um eine Chance auf eine Medaille im Finale vom Springreiten zu haben. Gleich zweimal touchiert er er eine Stange knapp, aber beide Male fällt die Stange nicht. An der Trippelbarre ist es erneut eng, allerdings fällt die Stange hier jetzt. Damit gelingt dem Deutschen leider kein perfektes Rennen, wodurch er keine Chance mehr auf eine Medaille hat. Schade.
12:52
Tischtennis (M): Guter Beginn für deutsches Doppel
Im ersten Spiel des Kampfes um den Finaleinzug machen Patrick Franziska und Timo Boll ihre Sache gemeinsam richtig gut und scheinen nichts anbrennen zu lassen. Zur Erinnerung: Drei der unterschiedlichen Spiele (Doppel und Einzel) müssen gewonnen werden, um das Gesamtduell für sich zu entscheiden. Die ersten beiden Sätze des Doppels gewinnen die Deutschen deutlich mit 11:2 und 11:3 - das muss doch Selbstbewusstsein geben, oder? Doch den dritten Satz können die japanischen Gegner enger gestalten, es steht 6:5 für Team D.
12:52
Leichtathletik (F): Finale 3000 Meter Hindernis
Gleich gilt es für Gesa Krause! Kann die Europameisterin einen Tag nach ihrem 29. Geburtstag in den olympischen Medaillenkampf eingreifen? Die Form stimmte zuletzt, doch die Konkurrenz ist groß. Vor allem Weltrekordlerin Beatrice Chepkoech und ihre kenianische Landsfrau Hyvin Kiyeng werden ganz vorne erwartet. Mekides Abebe aus Äthiopien ist in diesem Jahr bisher am schnellsten gelaufen, US-Star Emma Coburn und Winfred Yavi aus Bahrain wollen auch Edelmetall. Der Startschuss erfolgt um 13 Uhr.
12:51
Leichtathletik (F): McPherson und Felix im Finale
Stephenie Ann McPherson  gewinnt das dritte und letzte Halbfinale über die 400 Meter in starken 49,34 Sekunden locker und zieht gemeinsam mit der US-Amerikanerin Allyson Felix ins Finale ein. Die zwei Plätze für die Zeitschnellsten hinter den direkten Quali-Plätzten gehen an Roxana Gomez aus Kuba und Quanera Hayes (USA).
12:48
Reiten (X): Zwei weitere Nullrunden
Beim Springreiten haben derweil die Schwedin Malin Baryard-Johnsson auf ihrem Pferd Indiana sowie der Japaner Daisuke Fukushima auf seinem Pferd Chanyon ebenfalls eine Nullrunde auf den Parkour gezaubert. Beide sind damit im Topf um das Olympia-Edelmetall. In Kürze ist der Deutsche Daniel Deußer dran, der jetzt schon weiß, dass er einen fehlerfreien Durchlauf braucht, wenn er Chancen auf eine Medaille haben möchte.
12:47
Ringen (M): Stäblers Ehrgeiz wird mit Bronze belohnt
Der deutsche Weltklasseringer belohnt sich selbst für so vieles, was er in den letzten Monaten für die olympische Medaillenhoffnung geopfert hat. Erst infizierte er sich im letzten Jahr mit Corona und musste danach tatsächlich Leistungseinbußen hinnehmen. Dann wurde seine Gewichtsklasse in Tokio gestrichen, er hungerte sich ein paar Kilogramm herunter, um in der jetzigen Gewichtsklasse antreten zu können. Nichts hat ihn aufgehalten auf dem Weg zur Medaille, jetzt hat er sie sich im wahrsten Sinne des Wortes errungen - Glückswunsch an den Böblinger!
12:46
Leichtathletik (F): Kugelstoßen im Siebenkampf beendet
Mit ordentlichen Resultaten der beiden deutschen Teilnehmerinnen ist das Kugelstoßen der Siebenkämpferinnen zu Ende gegangen. Carolin Schäfer ist bei ihren 13,99 Metern geblieben, Vanessa Grimm konnte im dritten Versuch noch gute 14,52 Meter nachlegen. Stärkste Kugelstoßerin war Odile Ahouanwanou mit 15,45 Metern, Nafissatou Thiam bleibt in der Gesamtwertung vorne vor der Niederländerin Anouk Vetter. Carolin Schäfer konnte sich auf Rang acht verbessern.
12:45
Feldhockey (F): Argentinien gleicht aus
Im zweiten Viertel kann Argentinien gegen Indien den 1:1-Ausgleich erzielen. In diesem Semifinale der Frauen ist also wieder alles offen. Den wichtigen Treffer markiert übrigens die Mannschaftsführerin María Noel Barrionuevo nach einer Strafecke.
12:42
Leichtathletik (F): Miller-Uibo ganz souverän
Shaunae Miller-Uibo muss sich im zweiten Halbfinale über die 400 Meter gar nicht groß anstrengen, um mit deutlichem Vorsprung zu gewinnen. Die Olympiasiegerin von Rio läuft schnell zur vorderen Läuferin auf, geht mit Vorsprung auf die Zielgerade und trudelt dann locker aus. Dabei läuft sie wohlgemerkt noch starke 49,60 Sekunden! Dahinter sichert sich die Britin Jodie Williams mit persönlicher Bestzeit von 49,97 Sekunden das zweite direkte Finalticket.
12:41
Ringen (M): Bronze für Stäbler!
Endlich - da ist die lang ersehnte olympische Medaille für Frank Stäbler! Er kann die verbleibenden Sekunden herunterlaufen lassen und gewinnt knapp mit 5:4. Der Böblinger hüpft auf der Stelle, schreit seine Freude in die Halle heraus und geht auf die Knie - wohin mit den ganzen Emotionen? Der dreifache Weltmeister und zweifache Europameister kann seine unfassbare Karriere endlich auch mit der olympischen Medaille rundmachen!
12:39
Reiten (X): Fuchs nur auf vier
Martin Fuchs kommt nicht fehlerfrei durch den Parkour vom Finale im Springreiten. Auf seinem Pferd Clooney 51 fängt er sich insgesamt acht Strafpunkte ein und landet in der Verbindung mit der Zeit von 84.99 Sekunden auf Rang vier in der derzeitigen Wertung. Entsprechend enttäuscht ist der 29-jährige Schweizer.
12:38
Ringen (M): Stäbler in besserer Ausgangsposition
Aus dieser Position heraus kann Stäbler nun etwas defensiver agieren und womöglich sogar kontern. Die Passivität der deutschen Bronzehoffnung wird mit einer Strafe belegt: Punktverlust und Wiederbeginn in Bodenlage. Aus dieser heraus kann der Georgier Stäbler herumzurollen, nur noch 5:4. Die letzte Minute bricht an, es ist unfassbar spannend!
12:37
Leichtathletik (M): Kaul arbeitet sich weiter vor
Was für ein Wettkampf von Niklas Kaul! Nur fünf Springer haben die 2,05 Meter bezwungen, Kai Kazmirek hat es leider nicht geschafft. Auch Damian Warner ist überraschend gescheitert. Niklas Kaul hingegen macht einfach weiter und überfliegt auch die 2,08 Meter gleich im ersten Versuch!
12:37
Klettern (F): Pilz nach guter Performance Fünfte
Die österreichische Sportkletterin Jessica Pilz hat alle vier Zonen im Bouldern absolviert, findet gute Lösungen und landet im vorläufigen Tableau auf einem respektablen fünften Platz. Zwar kommen noch einige Frauen, aber ihr Ergebnis muss erst noch geschlagen werden.
12:34
Ringen (M): Stäbler beginnt stark!
Im griechisch-römischen Stil in der Klasse bis 67 kg findet dieser Ringkampf statt und der Deutsche findet richtig gut in das Duell herein! Unter den Anfeuerungsrufen von der Goldheldin Aline Rotter-Focken kann er nach dem ersten einfachen Punktgewinn seinen georgischen Kontrahenten über die Schulter nach hinten und aus dem Ring werfen - das gibt vier Punkte, stark! Der Georgier verkürzt, doch Stäbler führt 5:1, so kann es weitergehen.
12:34
Reiten (X): Henrik von Eckermann mit erster Nullrunde
In der Pferdesportanlage Baji Kōen ist es jetzt der zehnte Reiter Henrik von Eckermann, der auf seinem Pferd King Edward im Finale vom Springreiten die erste Nullrunde hinlegt. Ohne Fehler meistert er den extrem schweren Parkour in 85.48 Sekunden und schiebt sich damit deutlich auf Rang eins. Starker Auftritt des 40-Jährigen, der weder 2012 in London noch 2016 in Rio in Reichweite der Medaillen war, heute aber tatsächlich Olympia-Edelmetall mit nach Hause nehmen könnte.
12:34
Leichtathletik (F): Paulino und McLeod im Finale
Marileidy Paulino aus der Dominikanischen Republik gewinnt das erste Halbfinale über die 400 Meter mit neuem nationalem Rekord von 49,38 Sekunden. Dahinter qualifiziert sich auch Candice McLeod aus Jamaika direkt für das Finale. Roxana Gomez aus Kuba muss trotz persönlicher Bestzeit hoffen, über die Zeit weiterzukommen. Auch Susanne Walli aus Österreich ist persönliche Bestzeit gelaufen, hat mit 51,52 Sekunden aber keine Chance aufs Finale.
12:31
Leichtathletik (F): Schäfer mit dem Kugelstoßen zufrieden
Gleich im ersten Versuch stößt Carolin Schäfer die Kugel auf ordentliche 13,99 Meter und erzielt damit eine Saisonbestleistung. Vanessa Grimm steht auch nach dem zweiten Versuch bei 14,25 Metern.
12:30
Ringen (M): Stäbler kämpft um Bronze
Gleich zwei deutsche Ringer haben im Verlaufe der nächsten Stunde die Möglichkeit, die Bronzemedaille zu gewinnen. Für beide lief das Turnier gleich ab: Im Viertelfinale war der jeweilige Gegner zu stark, doch über die Hoffnungsrunde konnten sie sich noch für den Bronzekampf qualifizieren. Der erste von ihnen ist Frank Stäbler, der eine außergewöhnlich starke Karriere mit zahlreichen internationalen Titeln auf der olympischen Bühne noch nicht krönen konnte. 2012 in London war er im Bronzekampf unterlegen, 2016 plagten ihn Verletzungen. Kann der Böblinger heute seinen Medaillentraum im Zielspurt seiner Karriere noch erfüllen? Der Gegner ist der Georgier Ramaz Zoidze, der Kampf ist eröffnet!
12:28
Wasserball (M): Serbien im Halbfinale
Serbien hat den Italienern im Wasserball am Ende keinerlei Chance gelassen. Italien holt zwar noch einmal zwei Tore im letzten Viertel, doch das reicht bei weitem nicht, um Serbien noch abzufangen. Die ziehen mit einem deutlichen Endstand von 10:6 ins Halbfinale ein. Dort werden sie dann am Freitag gegen Spanien spielen.
12:26
Leichtathletik (F): Halbfinals über 400 Meter
Die 400 Meter der Frauen starten in diesem Jahr unter ganz besonderen Vorzeichen. Mit Weltmeisterin Salwa Eid Naser, die wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regularien für zwei Jahre gesperrt worden ist und den beiden 18-jährigen Namibianerinnen Christine Mboma und Beatrice Masilingi, bei denen erhöhte Testosteronwerte festgestellt wurden, fehlen drei Läuferinnen, die in Tokio gut und gerne das Podium hätten bilden können. Rio-Olympiasiegerin Shaunae Miller-Uibo von den Bahamas wollte sich eigentlich auf die 200 Meter konzentrieren, ist nun aber als Schnellste des Jahres unter den gemeldeten Frauen plötzlich doch die Topfavoritin auf den Titel. Susanne Walli läuft im ersten von drei Halbfinals, Deutschland und die Schweiz sind über diese Distanz nicht vertreten.
12:25
Leichtathletik (M): Kaul bärenstark, Kazmirek und Warner mit Problemen
Niklas Kaul ist richtig gut drauf! Auch die 2,05 Meter meistert der Weltmeister von 2019 gleich im ersten Versuch. Das ist persönliche Bestleistung in dieser Saison! Kai Kazmirek und Damian Warner reißen derweil gleich zweimal und haben noch einen letzten Versuch, um im Wettbewerb zu bleiben.
12:25
Tischtennis (M): Ovtcharov und Co. im Halbfinale gegen Japan
Nachdem die Frauen am japanischen Morgen, also zur tiefsten Nacht in Deutschland, die Sensation verpasst haben und die favorisierten Chinesinnen nicht aus dem Turnier werfen konnten, sind nun die Männer an der Reihe. Ihnen werden bessere Chancen eingeräumt, doch auch ihr Halbfinalgegner ist alles andere als Laufkundschaft: Ihnen stellt sich das starke japanische Team in den Weg. Im Mixed-Doppel-Wettbewerb mussten Patrick Franziska und Petrissa Solja schon bitter erfahren, wie stark die Ostasiaten sind, jetzt hat Franziska die Chance sich zu revanchieren. Er beginnt im Doppel mit Timo Boll gegen das japanische Duo und versucht dort, das erste Spiel für das deutsche Team zu gewinnen. In fünf Minuten geht's los!
12:21
Klettern (F): 16 von 20 Frauen haben die erste Zone absolviert
16 von 20 Frauen haben im Bouldern inzwischen mindestens die erste der vier Zonen absolviert und nach wie vor steht die Russin Viktoriia Meshkova auf Platz eins, die als eine von nur drei Frauen die ersten beiden Zonen erfolgreich meistern konnte. Gleich startet auch Aleksandra Mirosław, die in der ersten Disziplin, dem Speedklettern, den ersten Platz holte, allerdings im Bouldern nicht gerade ihre Stärke hat.
12:21
Baseball (M): Unentschieden nach erstem Inning
Im Baseball ist das erste Inning zwischen den Koreaner und Japanern beendet. Im ersten Inning ging es ausgeglichen zu. Beide Teams brachten zwar Spieler auf das Feld, konnten aber keinen Run holen.
12:21
Ringen (F): Kawai und Kurachkina stehen im Finale
Im Ringen der Frauen bis 57kg fällt die letzte Halbfinal-Entscheidung für den heutigen Tag, ehe es dann gleich mit den Medaillenkämpfen in anderen Gewichtsklassen weitergehen wird. Im ersten Halbfinale gewann zur Freude der Gastgeber Risako Kawai mit einem 2:1 gegen Helen Maroulis. Sie wird morgen gegen Iryna Kurachkina aus Belarus um Gold kämpfen, die das zweite Halbfinale gegen Evelina Nikolova aus Bulgarien mit gewonnen hatte.
12:20
Leichtathletik (F): Hochspannung im zweiten 1500m-Halbfinale
Das zweite Halbfinale über 1500 Meter beginnt gemächlich und wird erst auf der letzten Runde wirklich schnell. Eine Gruppe von 13 Läuferinnen ist an der Spitze unterwegs und wird erst auf der Zielgeraden gesprengt. Sifan Hassan lässt es sich am Ende nicht nehmen, den Lauf zu gewinnen und zieht gemeinsam mit der Britin Laura Muir, Linden Hall aus Australien, Winnie Nanyondo aus Uganda und Marta Perez aus Spanien ins Finale ein.
12:18
Feldhockey (F): Indien führt überraschend nach dem ersten Viertel
Im Semifinale vom Hockey-Turnier der Frauen bahnt sich eine kleine Sensation an. Deutschland-Bezwinger Argentinien ging als haushoher Favorit gegen die krassen Außenseiterinnen aus Indien in die Partie. Tatsächlich ist es aber Gurjit Kaur, die die indische Mannschaft früh mit 1:0 in Führung bringt. Das Ergebnis steht auch nach Ablauf des ersten Viertels auf der Anzeigetafel. Für indische Hockey-Spielerinnen wäre es die erste Medaille überhaupt. Lediglich 1980 in Moskau stand schon einmal eine indische Frauen-Auswahl im Semifinale, verlor aber nicht nur dort, sondern auch im anschlißenden Spiel um Bronze.
12:15
Leichtathletik (F): Kugelstoßen im Siebenkampf
Nun wird es auch für die Siebenkämpferinnen ernst. Als dritte Disziplin steht das Kugelstoßen auf dem Programm. Carolin Schäfer war noch nicht dran, Vanessa Grimm legt mit soliden 14,25 Metern los.
12:09
Reiten (X): Mändli bricht seinen Versuch ab
Als Dritter startet der Schweizer Beat Mändli auf seinem Pferd Dsarie in der Einzelentscheidung vom Springreiten. Der 51-Jährige nimmt insgesamt dreimal eine Stage mit und leistet sich außerdem einen Wasserfehler. Frustriert lässt er die letzten Hindernisse ganz aus und bricht den Versuch kurzerhand ab. Das hatte er sich gewiss anders vorgestellt.
12:09
Leichtathletik (M): Kazkmirek und Kaul weiter sauber
Kai Kazmirek und Niklas Kaul setzen ihren guten Hochsprung-Wettkampf fort und nehmen auch die 2,02 Meter im ersten Versuch! Für den US-Amerikaner Garrett Scantling ist bei dieser Höhe Schluss, alle anderen machen gleich mit 2,05 Metern weiter.
12:08
Wasserball (M): Serbien setzt sich ab
Im Wasserball hat sich nach drei von vier Vierteln Serbien mit 8:2 von Italien absetzen können und hat derzeit die besten Chancen auf den Platz im Halbfinale. Schon eine kleine Überraschung, nachdem Italien in der Gruppenphase deutlich stärker ausgesehen hatte.
12:07
Basketball (F): Japan steht im Halbfinale!
Ein spannendes Spiel findet seinen Abschluss. Am Ende ist es tatsächlich nur ein Punkt, der den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage macht! Durchgesetzt haben sich mit 86:85 die Japanerinnen, die damit im Halbfinale sind. Dort werden sie dann am Freitag auf Spanien oder Frankreich treffen.
12:06
Leichtathletik (F): Kipyegon souverän, Granz raus
Das war mal eine ganz klare Sache. Auf der letzten Runde setzen sich genau fünf Läuferinnen ab und haben damit die direkten Qualifikationsplätze für das Halbfinale sicher. Faith Kipyegon gewinnt das Rennen in 3:56.80 Minuten sicher und ist ebenso wie alle anderen Favoritinnen im Finale. Caterina Granz musste zu Beginn des Rennens einmal einem Sturz ausweichen und verlor so ihren Rhythmus. Am Ende steht ein zwölfter Rang, der nicht für das Finale reicht.
12:01
Leichtathletik (F): Erstes Halbfinale über 1500 Meter
Das erste Halbfinale der Frauen über 1500 Meter ist gestartet! Für Caterina Granz geht es vor allem darum, wein weiteres gutes Rennen zu machen und zu schauen, wofür es reicht. Die Favoritinnen dieses Laufs sind Rio-Olympiasiegerin Faith Kipyegon aus Kenia und die Äthiopierin Freweyni Gebreezibeher.
12:01
Baseball (M): Das erste Halbfinale steht an
Auf dem Diamond geht es im Baseball um den Einzug ins Finale! Gastgeber Japan trifft auf Korea. Als Favorit gehen die Japaner in die Partie, die bisher im Turnier jeden ihrer Gegner bezwingen konnten. Knapp wurde es einzig in der zweiten Runde gegen die USA, in welcher man sich erst nach dem Extrainning durchsetzte.
12:01
Ringen (M): Yazdani und Taylor im 86kg-Finale
Im Freistil-Ringen der Männer sind inzwischen auch die Finalteilnehmer in der Kategorie bis 86kg gefunden. Das erste Halbfinale gegen Artur Naifonov (ROC) entschied Hassan Yazdani mit 7:1 für sich. Im zweiten Halbfinale triumphierte der US-Amerikaner David Taylor mit einem 10:0 gegen Deepak Punia (IND).
11:59
Radsport Bahn (M): Bötticher scheidet aus!
Was für eine faustdicke Überraschung! Stefan Bötticher war im Duell mit dem Japaner eigentlich der Favorit, doch am Ende hat er keine Chance und unterliegt doch recht deutlich. Bötticher ist aus dem Wettkampf! Somit wird aus deutscher Sicht nur Maximilian Levy im morgigen Achtelfinale mitmischen.
11:57
Reiten (X): Medaillenentscheidung im Springreiten steht bevor
In der Pferdesportanlage Baji Kōen steht jetzt die Medaillenentscheidung im Springreiten an. Insgesamt 30 Männer und Frauen treten auf ihren Pferden um das Olympia-Edelmetall an. Mit von der Partie sind neben dem Deutschen Daniel Deußer auch die beiden Schweizer Beat Mändli und Martin Fuchs.
11:56
Radsport Bahn (M): Zweite Chance auf das Achtelfinale
Im Bahnradsport neigt sich der Tag langsam dem Ende zu. Mit der Hoffnungsrunde im 1/16-Finale steht der letzte Programmpunkt an. Vier Duos fahren darin gegeneinander. Der jeweils schnellere Athlet kommt in Achtelfinale, für den anderen ist der Wettkampf beendet. Auf das Weiterkommen hofft Stefan Bötticher. Er ist direkt im ersten Hoffnungslauf gegen Yuta Wakimoto an der Reihe.
11:56
Feldhockey (F): Semifinale zwischen Argentinien und Indien startet
Gerne wäre die deutsche Auswahl in der Partie gestanden, die gerade im Oi Hockey Stadium - North Pitch startet. Die deutschen Feldhockey-Spielerinnen scheiterten im Viertelfinale vom Hockey-Turnier der Frauen allerdings mit 0:3 an Argentinien. Für die Argentinierinnen geht es es jetzt im Semifinale gegen Indien um den Einzug ins Finale. Dort ginge es dann gegen die Niederländerinnen, die sich früher am Tag bereits eindrucksvoll mit 5:1 gegen Großbritannien behaupten konnten.
11:55
Leichtathletik (M): Guter Hochsprung-Wettkampf
Bei 1,99 Metern machen dann bis auf den Experten Zachery Ziemek und den Esten Maicel Uibo schon alle Zehnkämpfer mit. Und alle neun Athleten nehmen diese Höhe im ersten Versuch. Bei Kazmirek und Kaul sah das richtig gut aus, da geht noch was!
11:49
Klettern (F): Die Hälfte der Frauen mit erster Hürde
Zehn der 20 Frauen, die um die acht Plätze im Finale der Olympischen Kombination im Sportklettern kämpfen, haben beim Bouldern, der zweiten von drei Disziplinen, die erste Hürde genommen. Am schnellsten kam die Russin Viktoria Meshkova durch den Parkour. Die Favoritinnen kommen aber noch in der zweiten Hälfte, weshalb aktuelle Zwischenstände natürlich noch nicht allzu viel Aussagekraft haben.
11:48
Leichtathletik (F): Habfinals über 1500 Meter
Über die 1500 Meter läuft alles auf ein Duell zwischen Rio-Olympiasiegerin Faith Kipyegon aus Kenia und der amtierenden Weltmeisterin Sifan Hassan aus den Niederlanden hinaus, die für die beiden Topzeiten des Jahres verantwortlich sind. Hassan hat in Tokio bereits Gold über 5000 Meter gewonnen. Während die beiden es problemlos ins Finale schaffen sollten, wäre es für die um 12 Uhr im ersten Halbfinale startende einzige deutsche Teilnehmerin Caterina Granz schon ein großer Erfolg, es ins Finale der besten zwölf Läuferinnen zu schaffen.
11:45
Leichtathletik (M): Erste Patzer im Hochsprung
Während Damian Warner auch die 1,96 Meter spielerisch überfliegt, haben die ersten Springer mit dieser Höhe schon ihre Probleme und reißen. Niklas Kaul springt aber locker drüber und sagt anschließend in die Kamera: "Da war noch Luft". Kai Kazmirek hat ausgelassen und macht bei 1,99m weiter.
11:43
Basketball (F): Krimi ums Halbfinale
Im Basketball gibt es einen wahren Krimi um den Platz im Halbfinale. Zur Hälfte des letzten Viertels steht es derzeit 72:72 im Spiel Japan gegen Belgien. Da wird es jetzt auf jede Kleinigkeit ankommen!
11:41
Ringen (M): Erste Finalplätze vergeben
Im Ringen der Männer ist die zweite Tagessession im Ringen angebrochen. Den Anfang machten die Halbfinal-Kämpfe der Freistil-Ringer in der Gewichtsklasse bis 57kg. Im ersten Halbfinale setze sich Ravi Kumar Dahiya aus Indien gegen den Kasachen Nurislam Sanayev durch. Der zweite Platz im Finale am morgigen Donnerstag geht an Zaur Uguev vom ROC. Er gewann mit 8:3 gegen Reza Atri aus dem Iran.
11:39
Leichtathletik (M): Kazmirek und Kaul starten solide
Kai Kazmirek und Niklas Kaul sind beide in der Gruppe B der etwas stärker eingeschätzten Hochspringer dabei. Beide steigen bei 1,93 Meter in den Wettkampf ein und meistern diese Höhe ebenso wie der führende Damian Warner souverän.
11:36
Radsport Bahn (M): Levy sichert sich Viertelfinale!
Maximilian Levy ist gegen den Polen Patryk Rajkowski gefragt. Geht es für ihn auf den direkten Weg ins Achtelfinale oder muss er wie Bötticher durch die Hoffnungsrunde?  Rajkowski macht das Tempo, doch Levy bleibt dran, zieht in der letzten Runde an und siegt souverän gegen seinen Konkurrenten! Er ist im Viertelfinale!
11:30
Leichtathletik (M): Zehnkämpfer legen los
Das Spektakel ist eröffnet! Die Zehnkämpfer treten zum Auftakt der zweiten Tagessession in zwei Gruppen zum Hochsprung an. Der im Gesamtklassement auf Rang acht liegende US-Amerikaner Zachery Ziemek ist von allen Teilnehmern in diesem Jahr mit 2,14 Metern bisher am höchsten gesprungen.
11:27
Handball (F): Schweden steht im Semifinale
Souverän gewinnt Schweden im Viertelfinale vom Handball-Turnier der Frauen mit 39:30 gegen Südkorea und löst damit das Ticket für das Semifinale, in dem es dann entweder gegen Frankreich oder die Niederlande geht. Carin Strömberg, Linn Blohm und Jamina Roberts machen bei dem klaren Sieg über weitestgehend chancenlose Südkoreanerinnen jeweils sechs Tore. Besonders eindrucksvoll ist der Umstand, dass Linn Blohm bei sechs Versuchen eine Trefferquote von 100% erzielt.
11:26
Leichtathletik (F): Zwischenstand im Siebenkampf
Im Siebenkampf führt nach den ersten beiden Disziplinen erwartungsgemäß Rio-Olympiasiegerin Nafissatou Thiam mit 2176 Punkten. Die Belgierin liegt allerdings nur ganze 19 Punkte vor der starken US-Amerikanerin Erica Bougard. Carolin Schäfer hat nach ihrer durch gesundheitliche Probleme behinderten Vorbereitung einen beachtlichen Start hingelegt und rangiert mit 2059 Punkten auf Rang zehn. Die zweite deutsche Teilnehmerin Vannessa Grimm liegt auf Platz 21 (1936). Österreich wird von Ivona Dadic (12./2050) und Verena Mayr (19./1969) vertreten.
11:22
Wasserball (M): Es geht ins nächste Viertelfinale
Im Wasserball der Männer steht das dritte Viertelfinale an. Italien kämpft gegen Serbien um den Einzug ins Halbfinale. Die bessere Statistik nach der Gruppenphase hat mit drei gewonnen Spielen und zwei Unentschieden Italien vorzuweisen. Serbien musste zwei Niederlagen in der Gruppenphase einstecken.
11:22
Radsport Bahn (M): Wieder Hoffnungsrunde für Bötticher
Jeffrey Hoogland lässt Stefan Bötticher keinerlei Chance und entscheidet das Duell souverän für sich. Bötticher muss es erneut über die Hoffnungsrunde versuchen!
11:20
Volleyball (F): Serbien löst mit 3:0 das Ticket fürs Semifinale
Im Viertelfinale vom Volleyball-Turnier der Frauen kommt die italienische Auswahl, die in der Vorrunde drei der fünf Partien gewinnen konnte, zwar gut in den dritten Satz. Nach mehrmaligem Rückstand berappeln die Serbinnen sich dann aber in der zweiten Hälfte des dritten Satzes wieder und ziehen den Italienerinnen davon. Beim Stand von 24:19 für Serbien wehrt Italien zwar noch zwei Matchbälle ab. Dann aber wuchtet Tijana Bošković einen Schmetterball so hart gegen den Block, dass er in der italienischen Hälfte unerreichbar für die Italienerinnen im Aus landet. Der dritte Matchball bringt somit das 25:21 im dritten Satz und damit den 3:0-Sieg der Serbinnen. Am Freitag warten dann im Semifinale die USA.
11:18
Leichtathletik (M): Zwischenstand im Zehnkampf
Nach drei Disziplinen ist Topfavorit Damian Warner an der Spitze voll auf Kurs und führt schon jetzt mit 2966 Punkten klar vor seinem kanadischen Landsmann Pierre Lepage (2773). Der gesundheitlich angeschlagene Weltrekordler Kevin Mayer (Frankreich) hat als Vierter mit 2662 Punkten bereits einen satten Rückstand. Aus deutscher Sicht haben Kai Kazmirek (Platz 13, 2528 Punkte) und Niklas Kaul (17./2474) bisher einen ordentlichen Wettkampf geliefert. Für heute stehen noch der Hochsprung und die 400 Meter auf dem Tagesordnung der Zehnkämpfer.
11:16
Radsport Bahn (M): 1/16-Finale steigt
Im Sprint der Männer geht es in die zweite Runde. Wie schon in der ersten Runde wird zunächst in Duellen gegeneinander gefahren. Der Sieger kommt direkt ins Achtelfinale, für den Verlierer geht in die Hoffnungsrunde. Dort fahren anders als in der ersten Runde nur noch zwei Fahrer gegeneinander, von denen der schnellere ins Achtelfinale einzieht. Stefan Bötticher erwischt es schwer und muss gegen Favorit Jeffrey Hoogland aus den Niederlanden ran. Maximilian Levy fährt gegen den Polen Patryk Rajkowski.
11:16
Radsport Bahn (M): Italien darf sich Gold umhängen!
Italien gegen Dänemark. So lautet die Konstellation für das Rennen um Gold in der Massenverfolgung der Männer. Es gibt ein hauchdünnes Rennen, in dem einmal mehr der Weltrekord gejagt wird! Dänemark hat zunächst die Nase vorne, dann aber schlagen die Italiener zu und sichern sich knapp vor den Dänen Gold! Mit einer Zeit von 3:42.032 gibt es obendrauf den neuen Weltrekord. Dänemark holt mit einem Rückstand von zwei Zehnteln Silber.
11:13
Handball (F): Schweden spaziert in Richtung Semifinale
Im Viertelfinale vom Handball-Turnier der Frauen lassen die Schwedinnen weiterhin nichts gegen Südkorea anbrennen. Mit 34:20 führt die schwedische Auswahl sehr deutlich. Zehn Minuten sind zwar in der zweiten Halbzeit noch zu absolvieren. Angesichts dieser hohen Führung dürfte allerdings wohl kaum noch etwas anbrennen.
11:10
Basketball (F): Ausgeglichenes Spiel
In der Saitama Super Arena ist gerade das zweite Viertel in einem ausgeglichenen Spiel zwischen Japan und Belgien zu Ende gegangen. Derzeit führt Belgien hauchdünn mit 42:41 gegen die Japanerinnen. Hier ist also noch alles offen, um den Platz im Halbfinale!
11:09
Radsport Bahn (M): Australien holt Bronze nach Sturzdrama
Die erste Medaille in der Massenverfolgung der Männer ist vergeben. Im Rennen um Platz drei liefern sich Australien und Neuseeland zunächst ein enges Duell. Dann aber kommt es zum Sturz bei den Neuseeländern und ihr Team bricht völlig auseinander. Australien überholt schließlich den letzten Mann der Neuseeländer und holt Bronze. Freuen tut sich das Team darüber aber sicherlich nicht, denn so möchte niemand gewinnen. Der verletzte Fahrer wurde behandelt, kann aber selbstständig laufen und scheint halbwegs in Ordnung.
11:07
Leichtathletik (M/F): Programm der Abendsession
Um 11:30 Uhr geht es im Olympic Stadium von Tokio mit der Abendsession der Leichtathletik weiter. Neben den Halbfinalläufen über 1500 und 400 Meter der Frauen stehen die nächsten Disziplinen im Zehn- und Siebenkampf sowie diverse Medaillenentscheidungen an. Um 13 Uhr geht es für Gesa Krause über die 3000 Meter Hindernis um Edelmetall, anschließend werden noch Champions im Hammerwerfen (M) und über 800 Meter (M) gesucht. Den Abschluss des Tages bildet dann das mit Spannung erwartete 200-Meter-Finale der Männer.
11:01
Ringen (F/M): Volles Programm in den nächsten Stunden
Im Ringen gibt es wieder volles Programm in den nächsten Stunden! Zunächst stehen ab 11:15 Uhr einige Halbfinal-Kämpfe an. Richtig spannend wird es aber ab 12:30 Uhr, wenn die Medaillenkämpfe beginnen. Im griechisch-römischen Stil kämpft in der Gewichtsklasse bis 67kg Frank Stäbler um Bronze. Wenig später folgt der Kampf von Denis Kudla um Bronze in der Kategorie bis 87kg.
11:00
Klettern (F): In der Qualifikation steht das Bouldern an
Beim Klettern geht es jetzt in der Qualifikation der Frauen in der Olympischen Kombination mit der zweiten Disziplin weiter, dem Bouldern. Am Ende kommen nur jene acht Frauen ins Finale, die nach allen drei Disziplinen die meisten Punkte erzielen können. Dementsprechend ist noch alles offen, zumal gerade auch eine der Topfavoritinnen, die Slowenin Janja Garnbret, nach dem Speedklettern nur auf Rang 14 liegt, allerdings eben im Bouldern und Schwierigkeitsklettern ihre eigentliche Stärke hat.
11:00
Radsport Bahn (M): Deutschland landet auf Platz sechs
Die deutschen Frauen holten gestern Gold, für die Männer bleibt heute nur der Kampf um Platz fünf gegen Kanada. Schnell aber sind es die Kanadier, die sich einen Vorsprung verschaffen und das Rennen sicher als Sieger beenden. Für das deutsche Quartett mit Roger Kluge, Felix Groß, Leon Rohde und Domenic Weinstein bleibt in der Massenverfolgung über 4000 Meter nur Position sechs.
10:55
Radsport Bahn (M): Schweiz unterliegt
Die Briten lassen dem Team aus der Schweiz keine Chance! Robin Froidevaux, Stefan Bissegger, Valère Thiébaud und Cyrille Thièry haben schnell einen größeren Rückstand und schaffen es nicht, diesen noch einmal aufzuholen. Großbritannien entscheidet das Rennen um Platz sieben für sich. Die Schweizer werden die Massenverfolgung auf Rang acht abschließen.
10:51
Volleyball (F): Serbien erhöht im Eiltempo auf 2:0
Während im Viertelfinale vom Volleyball-Turnier der Frauen der erste Satz noch hart umkämpft war, lässt die serbische Auswahl den Italienerinnen im zweiten Satz gar keine Chance mehr. Mit 25:14 gewinnen die Serbinnen sehr deutlich in gerade einmal 21 Minuten und erhöhen damit auf 2:0. Ein Satz fehlt noch zum Einzug ins Halbfinale.
10:49
Radsport Bahn (M): Platzierungsrunde in der Massenverfolgung
Es geht direkt weiter im Bahnradsport: Die Massenverfolgung der Männer findet heute sein Ende. Zunächst geht es in die Platzierungsrunden. Im ersten Duell fährt die Schweiz gegen Großbritannien um Platz sieben. Danach wird Deutschland gegen Kanada um Platz fünf kämpfen. Im Anschluss daran folgen dann die Medaillenrennen.
10:45
Radsport Bahn (M): Herzschlagfinale für Bötticher!
Was für eine hauchdünne Entscheidung!  Zunächst scheint es so, als würde der Franzose Rayan Helal sich locker durchsetzen können, dann aber zündet Stefan Bötticher den Turbo und sichert sich mit knappem Vorsprung den Sieg und das Ticket für das 1/16-Finale. Für dieses bereits qualifiziert ist Maximilian Levy.
10:41
Handball (F): Schweden mit souveräner Pausenführung
Im Handball-Turnier der Frauen befinden sich die Schwedinnen, die in der Gruppe B auf Platz eins landeten, erwartungsgemäß voll auf Kurs Semifinale. Im Viertelfinale gegen Südkorea führen die Skandinavierinnen zur Pause mit 21:13. Insbesondere Carin Strömberg und Jamina Roberts, die beide jeweils fünf Tore erzielten, spielen dabei groß auf.
10:39
Wasserspringen (F): Chen gewinnt Qualifikation; Wassen-Schwestern ebenfalls dabei
Chen Yuxi sichert sich mit insgesamt 390.70 Punkten in aller Deutlichkeit Platz eins in der Qualifikation vom 10 m Turmspringen der Frauen vor ihrer Landsfrau Quan Hongchan, die auf 364.45 Punkte kommt. Mit 323.80 Punkten legt Elena Wassen eine sensationelle Quali hin und sichert sich Platz sechs. Ihre zwei Jahre ältere Schwester Christina Wassen begleitet sie wegen eines starken fünften Sprungs, mit dem sie von Rang 17 auf Rang 13 springt, ebenfalls ins Semifinale. Beide deutsche Athletinnen sind dementsprechend auch morgen wieder mit von der Partie, während mit der Malayierin Jun Hoong Cheong, die als Medaillenkandidatin startete, die erste Favoritin draußen ist. Die 31-Jährige wurde überraschend nur 26. von 30 Frauen.
10:37
Radsport Bahn (M): Zweite Chance auch im Sprint
Auch im Sprint der Herren gibt es jetzt die zweite Chance in den Hoffnungsläufen. Dieses Mal fahren drei Fahrer gegeneinander, der Sieger kommt in die nächste Runde. Stefan Bötticher aus Deutschland ist im vierten und letzten Heat an der Reihe.
10:36
Klettern (F): Mirosław gewinnt Speedklettern vor Jaubert
Alle 20 Frauen sind im Aomi Urban Sports Park im Speedklettern, der ersten Disziplin der Olympischen Kombination, zwei Mal gestartet. Die beste Zeit erzielte erwartungsgemäß die haushohe Favoritin Aleksandra Mirosław aus Polen, der im zweiten Versuch nur eine Hundertstel fehlt, um den Weltrekord zu knacken. Dahinter liegt Anouck Jaubert aus Frankreich. Nicht unter den Top acht, die sich fürs Finale qualifizieren, liegen die Schweizerin Petra Klingler (10.) Österreicherin Jessica Pilz (11.), die allerdings in den kommenden beiden Disziplinen noch Chancen haben, zu klettern. Gegen 11 Uhr geht es mit dem Bouldern weiter.
10:32
Klettern (F): Aleksandra Mirosław fehlt eine Hundertstel
Aleksandra Mirosław ist die Topfavoritin auf die Goldmedaille in der Olympischen Kombination vom Sportklettern. Sie liegt in der ersten Disziplin, dem Speedklettern, auch klar vorne. Dennoch ärgert sie sich über die Maßen. Ihr zweiter Versuch knackt zwar die Sieben-Sekunden-Marke, bei der 6.97 fehlt aber exakt eine Hundertstel auf den derzeitigen Weltrekord von 6.96.
10:32
Radsport Bahn (F): Emma Hinze ist weiter!
Emma Hinze setzt alles auf eine Kappe und macht das Rennen von vorne. Den Sieg mitnehmen kann sie zwar nicht und sie unterliegt um 0,005 Sekunden hauchdünn gegen die Niederländerin Shanne Braspennincx, der zweite Platz aber reicht locker für das Viertelfinale! Bereits in der ersten Runde hatte sich Lea Sophie Friedrich qualifiziert.
10:32
Radsport Bahn (F): Es gilt für Hinze!
Drei Hoffnungsläufe sind zu Ende gegangen. Jetzt gilt es für Emma Hinze! Kann sie über ihren Hoffnungslauf in das Viertelfinale einziehen oder ist der Wettkampf im Keirin schon vorbei für die Deutsche? Vorteil für sie: In diesem Lauf sind nur vier Starterinnen dabei und nicht wie in den anderen Läufen fünf. Platz eins oder zwei muss für Hinze her, damit sie weiterkommt.
10:27
Volleyball (F): Serbien gewinnt den ersten Satz
Im Volleyball-Turnier der Frauen geht im Viertelfinale zwischen Serbien und Italien der erste Satz an die serbische Auswahl, die bereits in der Vorrunde vier ihrer fünf Partien für sich entscheiden konnten. Bei 24:20-Führung vergeben die Serbinnen zwar den ersten Satzball, dann jagt allerdings die stark aufspielende Bojana Milenković einen spektakulären Schmetterball passgenau in die Mitte zwischen zwei Italienerinnen, die diesen Angriffsball nicht mehr verteidigt bekommen. 1:0 für Serbien.
10:20
Basketball (F): Japan trifft auf Belgien
In der Saitama Super Arena wird wieder um den Einzug in das Halbfinale gekämpft. Kann sich Gastgeber Japan gegenüber Belgien durchsetzen? Leicht stärker einzuschätzen sind die Belgierinnen, die Platz sechs in der Weltrangliste belegen.
10:20
Radsport Bahn (F): Zweite Chance im Keirin
Im Keirin der Frauen gibt es in den Hoffnungsrunden die Chance für alle ausgeschiedenen Fahrerinnen, doch noch im Rennen um die Medaillen zu bleiben. Wer in den Heats der Hoffnungsrunden unter die besten zwei kommt, ist morgen im Viertelfinale dabei. Diesen Weg muss auch Emma Hinze gehen, wenn sie im Spiel bleiben möchte. Sie fährt in der vierten Gruppe.
10:19
Radsport Bahn (M): Bötticher muss in die Hoffnungsrunde
Im Izu Velodrome ist im 1/32-Finale nun Stefan Bötticher im letzten Heat an der Reihe. Geht es ihn direkt in die nächste Runde oder muss er den Weg über die Hoffnungsrunde nehmen? Der Deutsche kommt in seinem Duell nicht so recht an Nick Wammes heran, als er dann aufdreht ist es zu spät und ihm gehen die Meter aus. Mit einem knappen Rückstand von 0,015 Sekunden bleibt er hinter dem Konkurrenten aus Kanada.
10:18
Wasserspringen (F): Christina Wassen liefert
Christina Wassen muss beim letzten Sprung jetzt liefern und zaubert einen sauber ausgeführten Sprung aufs Parkett, bei dem auch die Eintauchphase passt. Mit 65.60 Punkten holt sie im entscheidenden fünften Sprung ihre beste Wertung der Qualifikation. Jetzt müssten schon mehrere Frauen über sich hinauswachsen, damit die Deutsche ihre jüngere Schwester Elena nicht ins Semifinale begleiten darf. Eigentlich sind die Top 18 ihr aber mit diesem starken Sprung nicht mehr zu nehmen.
10:16
Klettern (F): Mirosław bestätigt Favoritenrolle
Alle 20 Damen durften in der Qualifikation der Olympischen Kombination im Sportklettern in der ersten Disziplin Speedklettern zum ersten Mal die Wand hoch. Dabei überzeugt vor allem die Polin Aleksandra Mirosław, die es auf eine Zeit von 7.01 Sekunden bringt. Das ist nur denkbar knapp hinter dem aktuellen Weltrekord (6.96 Sekunden). Die Polin ist ihrer Favoritenrolle damit eindrucksvoll gerecht geworden.
10:13
Wasserspringen (F): Elena Wassen vorzeitig im Semifinale
Elena Wassen tritt zu ihrem fünften und letzten Sprung beim 10 m Turmspringen der Frauen an und komplettiert ihre Qualifikation mit einem doppelten Salto mit anderthalbfacher Schraube aus der Handstand-Position heraus. Sie kommt super ins Wasser und schiebt sich mit einer Wertung von 64.00 nach acht von 30 Wasserspringerinnen auf Rang zwei. Damit ist sie vorzeitig fürs Semifinale qualifiziert!
10:11
Radsport Bahn (M): Neun Paare sind durch
Neun Paare sind in der ersten Runde des Männer-Sprints bereits durch. Es warten noch drei K.o.-Duelle. Im letzten davon werden wir Stefan Bötticher als zweiten deutschen Fahrer sehen.
10:08
Klettern (F): Gute erste Zeiten für Pilz und Klingler
Die Österreicherin Jessica Pilz und die Schweizerin Petra Klingler haben ihren ersten Durchlauf im Speedklettern absolviert und gute erste Zeiten erzielt. Pilz kommt in 8.63 Sekunden nach oben. Klingler meistert die Wand in 8.67 Sekunden.
10:04
Wasserspringen (F): Chen Yuxi weiter vorne
Im 10 m Turmspringen der Frauen hat die favorisierte Chinesin Chen Yuxi weiterhin die Nase vorne. Die 15-Jährige führt mit 304.30 Punkten klar. Die Deutsche Elena Wassen ist als Sechste voll auf Kurs in Richtung Semifinale. Für ihre zwei Jahre ältere Schwester Christina Wassen wird das Eis zunehmend dünner. Die Eschweilerin ist zwar noch auf Platz 17, allerdings kommen nur die Top 18 ins Semifinale. Die 22-Jährige braucht dementsprechend zwingend noch einen sicheren fünften Sprung.
10:03
Handball (F): Guter Start für Schweden
Im Viertelfinale vom Handball-Turnier der Frauen erwischt Schweden einen guten Stern gegen Südkorea. Nach zweieinhalb Minuten führen die Skandinavierinnen mit 3:1.
10:01
Radsport Bahn (M): Levy eine Runde weiter!
Fünf Duelle sind in der ersten Runde bereits durch, nun gibt es das erste Duell mit deutscher Beteiligung. Maximilian Levy wird im sechsten Heat gegen Jair Tjon En Fa aus Suriname fahren. Er geht das Rennen von vorne an, zum Ende wird es aber noch einmal richtig eng! Mit einem hauchdünnen Vorsprung von zwei Tausendstel ist Levy der Sieger in diesem Duell!
09:58
Sportklettern (F): Qualifikation der Frauen startet
Im Aomi Urban Sports Park wird heute geklettert. Die 20 Teilnehmerinnen – darunter unter anderem die Österreicherin Jessica Pilz und die Schweizerin Petra Klingler – messen sich dabei in der sogenannten Olympischen Kombination. Diese umfasst die drei Disziplinen Speedklettern, Bouldern und Schwierigkeitsklettern, in denen es nun um insgesamt acht Plätze im für Freitag angesetzten Finale zu vergeben gibt. Los geht es mit dem Speedklettern.
09:52
Tischtennis (M): China steht im Finale!
Long Ma hatte in seinem Spiel zu kämpfen, am Ende aber entscheidet er nach fünf Sätzen seine Partie für sich. Für China ist das der dritte Punkt und das souveräne Weiterkommen mit einem 3:0-Sieg gegen Korea. Ab 12:30 Uhr entscheidet sich dann, ob sie gegen die deutsche Mannschaft oder Japan um Gold spielen werden.
09:46
Wassersprungen (F): Der vierte Sprung der Wassen-Schwestern
Was für ein starker Sprung von Elena Wassen! Die 20-Jährige aus Eschweiler zeigt einen dreieinhalbfachen Salto nach innen, kommt hervorragend ins Wasser und erhält dafür eine bärenstarke Wertung von 67.20. Ihre Schwester Christina Wassen hingegen wählt den Handstand-Sprung und zeigt beim Rückwärtssalto noch eineinhalb Schrauben. Leider kommt sie nicht perfekt ins Wasser. Ein Patzer ist es zwar nicht, allerdings sind es eben nur 49.60 Punkte. Das Semifinale, das die besten 18 Frauen erreichen, sollte weiterhin nicht gefährdet sein.
09:40
Radsport Bahn (M): Erste Runde im Sprint
Die letzten Viertelfinal-Teilnehmerinnen beim Keirin der Frauen sind gefunden, nun sind im Bahnradsport wieder die Männer mit ihrem Sprint an der Reihe. In der ersten Runde fahren die Athleten in zwölf Duellen gegeneinander. Der Sieger kommt sicher in die nächste Runde, während es für den Verlierer zunächst in die Hoffnungsrunde geht. In dieser geht es dann in vier Heats mit drei Fahrern weiter. Von ihnen schafft es jeweils einer in die zweite Runde. Maximilian Levy wird im sechsten Heat gegen Jair Tjon En Fa aus Suriname fahren. Stefan Bötticher fährt gegen den Kanadier Nick Wammes im letzten Duell.
09:39
Wasserball (M): Griechenland eine Runde weiter
Montenegro stellt im Wasserball für die Mannschaft aus Griechenland keine große Hürde dar. Mit einem Endstand von 10:4 untermauern die Griechen, dass sie in diesem Turnier eine Medaille mitnehmen möchten. Gegen wen sie im Halbfinale spielen, entscheidet sich ab 12:50 Uhr im Spiel zwischen Ungarn und Kroatien.
09:37
Tischtennis (M): Korea hält dagegen!
Nachdem die beiden ersten Spiele locker an die Chinesen gegangen war, ist es im dritten Spiel offen und Korea hält dagegen. Zwischen Ma Long und Lee Sang-su geht es in den fünften Satz.
09:33
Wasserspringen (F): Chen Yuxi führt
Drei von fünf Runden sind in der Qualifikation vom 10 m Turmspringen der Frauen absolviert und Goldfavoritin Chen Yuxi springt sich sehr locker von Runde zu Runde einen noch größeren Abstand auf ihre Verfolgerinnen heraus. Die Chinesin führt mit 238.30 Punkten. Die beiden deutschen Turmspringerinnen Elena und Christina Wassen sind derweil nach drei guten Versuchen unter den besten 18 Frauen, die sich fürs Semifinale qualifizieren. Elena ist Siebte. Christina liegt auf Platz 13.
09:29
Radsport Bahn (F): Hinze muss in den Hoffnungslauf!
Für Emma Hinze muss im Keirin auf den Hoffnungslauf setzen. Die Deutsche war in ihrem Heat untergegangen und kam am Ende nur als Fünfte ins Ziel. Kelsey Mitchell aus Kanada und die Mexikanerin Daniela Gaxiola hatten sich das direkte Ticket gesichert.
09:27
Golf (F): Der erste Tag ist beendet
Im Kasumigaseki Country Club ist der erste Tag des olympischen Golfturniers der Frauen beendet.  Führende ist nach Tag eins die Schwedin Madelene Sagström, die eine 66 ins Clubhaus brachte. Auf Platz zwei liegen Nelly Korda aus den USA und die Inderin Aditi Ashok mit 67. Die deutschen Golferinnen Caroline Masson und Sophia Popov finden sich mit einem Even Par auf dem 23. Platz wieder.
09:23
Radsport Bahn (F): Friedrich locker weiter
Zhong Tianshi und Laurine van Riessen haben sich im ersten Heat das direkte Ticket für das Viertelfinale gezogen. Im zweiten Heat gilt es dann für Lea Sophie Friedrich als erste deutsche Fahrerin. Sie geht direkt an die Spitze des Feldes. Kann sie das so durchbringen? Ja! Mit einem guten Vorsprung geht es für sie direkt in die nächste Runde.
09:14
Wasserspringen (F): Sprung drei der Wassen-Schwestern
In der dritten von fünf Runden im 10 m Turmspringen zeigt Elena Wassen einen spektakulären zweieinhalbfachen Rückwärtssalto, der ihr eine Wertung von 60.90 einbringt. Ihre zwei Jahre ältere Schwester Christina Wassen wählt erneut den gleichen Sprung, kommt allerdings etwas zu flach ins Wasser. Immerhin gibt es noch eine Wertung von 56.55. Gepatzt haben die Schwestern aus Deutschland sicherlich nicht. Ein paar Punkte mehr hätten sie sich aber sicherlich gewünscht. Dennoch haben sie weiterhin die allerbesten Karten, sich fürs Semifinale zu qualifizieren.
09:13
Radsport Bahn (F): Keirin setzt Bahnrad-Tag fort
Der Keirin der Frauen geht in die erste Runde. Insgesamt fünf Heats warten in den nächsten 20 Minuten auf uns. Aus ihnen werden die zwei besten Fahrerinnen direkt ins Viertelfinale einziehen. Alle anderen haben noch die Chance, über die Hoffnungsrunde weiterzukommen. Lea Sophie Friedrich, die sich vor wenigen Tagen mit Silber im Teamsprint schmückte, fährt im zweiten Heat. Ihre Silber-Partnerin Emma Hinze ist direkt danach im dritten Heat an der Reihe.
09:11
Radsport Bahn (M): Niederländer dominieren Quali
Die Sprint-Qualifikation der Männer ist gefahren und zum Ende gab es tatsächlich noch einmal einen Bahnrekord durch Jeffrey Hoogland aus den Niederlanden, der damit auch die Wertung anführt. Sein Landsmann Harrie Lavreysen folgt direkt dahinter auf Position zwei vor Jack Carlin aus Großbritannien. Stefan Bötticher schließt die Quali auf Platz 13 ab. Maximilian Levy wird 19. Beide sind damit sicher weiter.
09:04
Segeln (F): Großbritannien sichert Gold!
Mit dem Medaillenrennen in der 470er-Klasse der Frauen ist das letzte Rennen der Segelwettkämpfe bei Olympia zu Ende gegangen. Mit einem Sprung ins Wasser feiern die Britinnen Hannah Mills und Eilidh McIntyre die Goldmedaille. Polen landet auf dem Silberrang. Frankreich sichert sich Bronze. Mit einem schönen Ergebnis im letzten Rennen konnten sich die Duos aus der Schweiz und Deutschland verabschieden. Linda Fahrni und Maja Siegenthaler aus der Schweiz gewannen das letzte Rennen. Deutschland kam mit Luise Wanser und Anastasiya Winkel auf dem zweiten Platz durch. In der Gesamtwertung schließen sie Olympia auf den Rängen vier und sechs ab.
09:02
Wasserball (M): Griechenland souverän
Im Wasserball der Männer wird Griechenland der Rolle des Favoriten bisher mehr als gerecht. Nach zwei Vierteln steht es 4:1 gegen Montenegro. Zwei Viertel werden noch gespielt, es scheint aber derzeit nicht so, als Montenegro das noch drehen zu können.
09:00
Wasserspringen (F): Wassen-Schwestern weiter auf Halbfinal-Kurs
Im 10 m Turmspringen haben jetzt alle 30 Frauen in der Qualifikation zwei Sprünge gezeigt. Während die deutschen Schwestern Elena und Christina Wassen auf den Plätzen sechs und elf liegen und damit locker fürs Semifinale qualifiziert wären, führt weiterhin die Chinesin Chen Yuxi in der Gesamtwertung. Eine faustdicke Überraschung ist derweil aber das Abschneiden von Jun Hoong Cheong aus Malaysia. Die 31-Jährige wurde 2017 in Budapest zur ersten Malaysierin, die bei einer Wasserspringen-WM Gold gewinnen konnte. Sie galt auch hier in Tokio als Medaillenkandidatin, liegt aktuell aber auf dem letzten Platz.
08:58
Boxen (M) López gewinnt die Goldmedaille im Halbschwergewicht
Der Boxwettkampf im Halbschwergewicht der Männer geht erwartungsgemäß an den Kubaner Arlen López, der in allen drei Runden mehr Treffer als sein Gegner Benjamin Whittaker aus Großbritannien landet, der lediglich von einem einzigen Judge in Runde zwei und drei vorne gesehen wird. Damit steht ein 4:1-Sieg nach Punkten für den Kubaner zu Buche, der ausgelassen im Ring seine Goldmedaille feiert.
08:53
Boxen (M): López aktuell nach Punkten vorne
In der ersten Runde vom Finale vom Boxwettkampf im Halbschwergewicht der Männer (bis 81 kg) begegnen sich Benjamin Whittaker und Arlen López auf Augenhöhe. Der Kubaner ist es aber, der den deutlicheren Treffer anbringt und sich dementsprechend die Wertung aller Judges sichert. Die zweite Runde ist schon deutlich offener, obschon auch hier der Großteil der Punktrichter zu Gunsten von López wertet.
08:52
Radsport Bahn (M): Es gibt einen neuen Rekord
Im Bahnradsport fallen auch heute wieder die Rekorde. Der Brite Jack Carlin brennt eine 9,306 hin. Stefan Bötticher hat seine Qualifikation gerade gefahren und landet mit 9,593 Sekunden auf Platz sechs, womit er sicher in der nächsten Runde ist. Auch Maximilian Levy ist inzwischen sicher weiter.
08:48
Segeln (F): Schweiz führt Rennen an
Die beiden Schweizerinnen sind im finalen Rennen richtig gut dabei und liegen derzeit an der Spitze des Feldes. Wenn sie so ins Ziel kommen, würden sie den vierten Platz in der Endwertung holen. Das deutsche Duo mit Wanser und Anastasiya Winkel liegt auf Position vier.
08:45
Boxen (M): Finale im Halbschwergewicht läuft
Jetzt steht das Finale vom Boxwettkampf im Halbschwergewicht der Männer (bis 81 kg) an. Der Brite Benjamin Whittaker, der bei der WM 2019 Bronze holte, trifft auf den Kubaner Arlen López, der bereits Olympisches Gold gewonnen hat. 2016 in Rio setzte er sich in der Mittelgewichtsklasse durch. Los geht es mit der ersten Runde.
08:44
Tischtennis (M): China kann den Sack zumachen
Zwei Spiele sind im Halbfinale zwischen China und Korea gespielt und derzeit spricht alles dafür, als würde China das Duell locker gewinnen können. Nach dem Doppel und dem ersten Einzelmatch steht es 2:0. Das nächste Spiel könnte also bereits das Ende in dieser Partie bringen!
08:42
Wasserspringen (F): Starke zweite Sprünge der Wassen-Schwestern
Die Wassen-Schwestern haben ihre nächsten beiden Sprünge gezeigt. Elena erzielt mit einem technisch sehr sauberen dreieinhalbfachen Vorwärtssalto gehechtet eine 64.50. Christina wählt den gleichen Sprung und bekommt dafür eine 63.00. Nach zwölf Wasserspringerinnen im zweiten Durchgang bekleiden die beiden Deutschen damit die Plätze fünf und sechs und sind klar auf Kurs in Richtung Semifinale. Stark!
08:40
Boxen (M): Torrez nach Abbruch im Finale
Das Finale vom Boxwettkampf im Superschwergewicht der Männer steht. Der Amerikaner Richard Torrez begleitet den amtierenden Weltmeister aus Usbekistan ins große Finale und setzt sich in der dritten Runde gegen den Kasachen Kamshybek Kunkabayev deutlich durch. Ohnehin gingen die ersten beiden Runden klar an den Amerikaner, der in Runde drei sogar noch einen weiteren Volltreffer landet. Sieht fast so aus, als sei beim Kasachen das Nasenbein durch. Der Unparteiische ist dazu gezwungen, den völlig einseitigen Kampf abzubrechen. Das hat sich Kunkabayev ganz gewiss anders vorgestellt.
08:40
Radsport Bahn (M): Drittschnellste Zeit für Levy
Maximilian Levy ist inzwischen mit seinem Run fertig und sortiert sich zunächst einmal auf der dritten Position ein. Es kommen noch einige Athleten und so bleibt es spannend, wo er denn am Ende rauskommen wird.
08:36
Boxen (M): Torrez nach Punkten klar vorne
Im Semifinale vom Boxwettkampf im Superschwergewicht der Männer liegt der Amerikaner nach Punkten klar vorne. Torrez landet direkt in der ersten Runde einen Wirkungstreffer und erwischt seinen kasachischen Gegner voll mit links. In der zweiten Runde kann er Kunkabayev mit einem Volltreffer sogar auf die Matte schicken. Der Kasache wird angezählt, steht aber wieder rechtzeitig. Kunkabayev kann selbst noch keine Akzente setzen. Im Vorfeld der dritten und letzten Runde dürfte damit klar sein, dass er nach Punkten nicht mehr gewinnen kann.
08:34
Segeln (F): Es geht in das finale Rennen
Mit der Regatter in der 470er-Klasse der Frauen steht das letzte Rennen der Seglerinnen bei den Olympischen Spielen an. Vor dem letzten Rennen führen die Britinnen Hannah Mills und Eilidh McIntyre das Zwischenergebnis souverän an und es müsste schon viel passieren, wenn sie sich nicht am Ende des Rennens Gold umhängen dürfen. Für die Schweiz mischen Linda Fahrni und Maja Siegenthaler mit. Das deutsche Boot lenken Luise Wanser und Anastasiya Winkel. Sie haben allerdings bereits einen großen Rückstand und keine Chance auf eine der Medaillen.
08:33
Wasserball (M): Das 2. Viertelfinale steht an
Das zweite Wasserball-Match steht in den Startlöchern. Griechenland und Montenegro treffen im Kampf um den Platz im Halbfinale aufeinander. Klar stärker einzuschätzen sind die Griechen, die in der Gruppenphase vier Siege aufweisen konnten.
08:32
Radsport Bahn (M): Sprint-Qualifikation macht den Anfang
Im Bahnradsport wartet in den nächsten Stunden einige Wettkämpfe auf uns. Den Anfang machen die Männer mit der Sprint-Qualifikation, in der es zunächst einmal darum geht, sich einen Platz unter den besten 24 zu ergattern, um eine Runde weiterzukommen. Für Deutschland sind Maximilian Levy und Stefan Bötticher am Start.
08:29
Wasserspringen (F): Erste Runde ist vorbei
Derweil ist die erste von insgesamt fünf Runden im 10 m Turmspringen der Frauen vollständig absolviert. Alle 30 Wasserspringerinnen konnten ihren ersten Sprung zeigen und die Führende im Tableau ist die Chinesin Chen Yuxi mit einer Wertung von 81.00. Die Deutsche Elena Wassen liegt mit einer Wertung von 67.20 auf dem siebten Platz. Ihre zwei Jahre ältere Schwester liegt auf Rang 13. Beide Schwestern wären damit nach aktuellem Stand unter den besten 18 Frauen, die sich für das Semifinale qualifizieren.
08:22
Wasserball (M): Spanien eine Runde weiter
Im Wasserball der Männer hat das erste Viertelfinale gerade sein Ende gefunden. Nachdem die Spanier durch die USA zunächst gefordert waren, kamen sie immer besser ins Spiel und entschieden das Match schließlich mit 12:8 für sich.
08:22
Boxen (M): Jalolov nach Abbruch im Finale
Der erste Finalist im Boxwettkampf im Superschwergewicht der Männer steht fest. Es ist erwartungsgemäß der Weltranglistenerste und amtierende Weltmeister Bakhodir Jalolov. Der Brite Frazer Clarke zieht sich einen heftigen Cut zu. Zunächst gibt es vom Ringarzt zwar noch grünes Licht, dann aber ist die Blutung einfach zu massiv, als dass es weitergehen könnte. Der Schiedsrichter bricht ab und erklärt den Usbeken zum Sieger. Wer ihn ins Finale begleitet, entscheidet sich im nächsten Kampf. In wenigen Augenblicken geht es mit dem zweiten Semifinale zwischen dem Amerikaner Richard Torrez und dem Kasachen Kamshybek Kunkabayev weiter.
08:20
Gewichtheben (M): Gruppe B ist durch
Die schwächere Gruppe B in der Gewichtsklasse über 109kg hat ihren Wettkampf gerade beendet. Den ersten Platz belegt von den sechs Startern Peter Nagy aus Ungarn mit 396kg. Marcos Ruiz Velasco schaffte 395kg. Für Sargis Martirosjan aus Österreich wurden es 381kg, womit er Vierter wurde. Die Gruppe A, in der es dann um Medaillen geht, wird um 12:50 Uhr ihren Wettkampf beginnen.
08:20
Boxen (M): Clarke wehrt sich
Die erste Runde geht klar an Jalolov, der mehrere harte Treffer landet. Bei seinem britischen Gegner geht daraufhin zudem eine Verletzung am linken Auge auf. In der zweiten Runde ist es dann allerdings Außenseiter Clarke, der den usbekischen Favoriten erwischt. Der Schiedsrichter zählt den amtierenden Weltmeister daraufhin sogar kurz an, aber der Kampf geht sofort weiter. Vier von fünf Judges werten die Runde letztlich zwar ebenfalls für Jalolov. Ein Punktrichter sieht aber tatsächlich den Briten vorne, der sich in der zweiten Runde sichtlich wehrt. Die dritte Runde bringt gleich die Entscheidung.
08:16
Basketball (F): USA ist im Halbfinale
Die US-Amerikanerinnen waren als die großen Favoritinnen in die Partie gegangen und konnten darin ihre Ambitionen auf Gold einmal mehr untermauern. Mit einem deutlichen 79:55-Sieg gegen Australien ist das Team im Halbfinale. Dort werden sie dann am Freitag auf Serbien treffen.
08:14
Boxen (M): Semifinale im Superschwergewicht startet
Der Usbeke Bakhodir Jalolov und der Brite Frazer Clarke kämpfen jetzt im Boxwettkampf im Superschwergewicht der Männer um den Einzug ins Finale. Jalolov holte 2019 bei der WM die Goldmedaille und gilt als der Favorit. Die erste Runde läuft.
08:13
Wasserspringen (F): Christina Wassen nur mit 62.40
Christina Wassen ist im 10 m Turmspringen der Frauen an der Reihe und wählt in der ersten von fünf Runden gleich eine hohe Schwierigkeit. Den dreieinhalbfachen Delfinsalto bekommt sie zwar gut ins Wasser, erreicht aber lediglich eine 62.40. Damit liegt sie nach zwölf von 30 Wasserspringerinnen auf dem viertletzten Platz.
08:08
Wasserspringen (F): Elena Wassen mit 67.20
Elena Wassen ist an der Reihe und zeigt einen Rückwärtsschraubensalto. Die Eintauchphase ist nicht perfekt, aber insgesamt doch schon richtig gut. Das sehen auch die Wertungsrichter so, die ihr eine Punktzahl von 67.20 geben. Damit schiebt sie sich nach acht Wasserspringerinnen auf den dritten Rang. Auf Platz eins liegt aktuell die 14-jährige Chinesin Quan Hongchan.
08:08
Boxen (F): Sürmeneli und Hong kämpfen um Gold
Im Box-Turnier im Weltergewicht der Frauen sind die beiden Finalteilnehmerinnen ebenfalls gefunden. Die Türkin Busenaz Sürmeneli und Gu Hong setzen sich jeweils in ihren Kämpfen durch. Die beiden Verliererinnen Lovlina Borgohain aus Indien und die US-Amerikanerin Oshae Jones  stehen bereits heute als Bronzemedaillen-Gewinnerinnen fest. Um Gold wird am Samstag gekämpft.
08:07
Tischtennis (M): China holt ersten Punkt
Die Chinesen lassen an der Tischtennis-Platte nichts anbrennen! Im Doppel sorgen Xu Xin und Long Ma schnell für den Gewinn gegen das koranische Doppel und den ersten Punkt für ihre Mannschaft.
08:04
Segeln (M): Australien feiert Gold!
Das Medaillenrennen der Segler in der 470er-Klasse ist durch. Durchgesetzt haben sich die Favoriten aus Australien. Mathew Belcher und William Ryan waren auch im letzten Rennen souverän und sicherten sich zum Abschluss noch einmal Platz eins. Silber holen die Schweden Anton Dahlberg und Fredrik Bergström. Bronze nehmen die Spanier Jordi Xammar und Nicolás Rodríguez.
08:01
Golf (F): Nur noch wenige auf dem Platz
Im Golf sind nur noch wenige Athletinnen auf dem Platz. Es zeichnet sich aber ab, dass Madelene Sagström aus Schweden die Tagesführung mitnehmen wird. Caroline Masson liegt auf dem geteilten 24. Platz, hat aber noch alle Möglichkeiten einzugreifen. Sophia Popov ist mit einem Schlag über Par 35.
08:01
Basketball (F): USA auf dem Weg ins Halbfinale
In der Saitama Super Arena ist das Ding gegessen. Zu Beginn des letzten Viertels haben die US-Spielerinnen das Match gegen Australien weiterhin voll im Griff und haben einen riesigen Vorsprung von über 25 Punkten.
07:55
Wasserspringen (F): Qualifikation im 10 m Turmspringen startet
Beim Wasserspringen bei den Olympischen Spielen stehen noch die Entscheidungen im 10 m Turmspringen der Frauen aus. Im Tokyo Aquatics Centre findet heute die Qualifikation statt. Insgesamt 30 Teilnehmerinnen kämpfen um gute Wertungen. Die besten 18 kommen ins für morgen angesetzte Semifinale. Für Deutschland startet an Position acht die 20-jährige Elena Wassen. Nur vier Plätze später ist dann auch ihre zwei Jahre ältere Schwester Christina Wassen an der Reihe.
07:47
Baseball (M): USA im Halbfinale
Das Baseballspiel ist inzwischen zu Ende gegangen. Wenig überraschend konnte sich die USA mit einem 3:1 gegen die Dominikanische Republik durchsetzen und wird im Halbfinale stehen. Dort werden sie dann gegen den Spieler des ersten Halbfinals am heutigen Nachmittag spielen.
07:41
Ausblick auf die nächsten Stunden: Zahlreiche Medaillen-Chancen für das deutsche Olympia-Team
Zwar ist es in Tokio inzwischen Nachmittag, jedoch warten auf uns  noch immer einige Sunden spannender Spitzensport. In etwa einer Stunde geht es für das deutsche Segel-Duo Luise Wanser und Anastasiya Winkel ins Medaillen-Rennen, wo sie allerdings als Achtplatzierte keine großen Chancen mehr haben. Um ca. 9:20 Uhr dürfen wir uns auf den nächsten Auftritt der Silber-Medaillen-Gewinnerin im Teamsprint, Emma Hinze, freuen. Zur Mittagszeit gilt es für Daniel Deußer, die Fahne der deutschen Springreiter hochzuhalten. Spannend wird es auch im Olympiastadion, wo die deutschen Mehrkämpfer um Niklas Kaul und Carolin Schäfer gut im Rennen liegen. Um eine mögliche Medaille geht es auch für Gesa Felicitas Krause, die um 13 Uhr über die 3000-Meter-Hindernis-Strecke antreten wird. Parallel zur Leichtathletik werden sich außerdem die Tischtennis-Herren gegen Japan eine heiße Schlacht um den Finaleinzug liefern. Zwei deutsche Medaillen-Chancen gibt es auch im Ringen (ab 12:30 Uhr), wo Frank Stäbler und Denis Kudla um Bronze kämpfen werden.
07:38
Handball (F): Norwegen ist im Halbfinale!
Am Ende war es ein hartes Stück Arbeit für die Norwegerinnen, die immer wieder Druck von kämpferischen Ungarinnen bekamen, nun aber können sich die Spielerinnen in die Arme fallen und das Weiterkommen ins Halbfinale feiern. Mit 26:22 besiegen sie letztendlich Ungarn. Im Halbfinale wartet dann das ROC.
07:36
Segeln (M/F): Finaltag in Enoshima
Die Segelwettkämpfe bei den Olympischen Spielen 2021 neigen sich langsam dem Ende zu. Am letzten Tag stehen die Medaillenrennen mit dem 470er bei den Männern und Frauen an. Bei den Männern stellt Deutschland kein Team. Bei den Frauen greifen Luise Wanser und Anastasiya Winkel ab 8:33 Uhr ins Geschehen ein. Die Schweiz stellt mit Linda Fahrni und Maja Siegenthaler ebenfalls ein Team bei den Frauen.
07:36
Boxen (F): Namiki bleibt nur Bronze
Im zweiten Boxkampf des Tages triumphierte im zweiten Halbfinalkampf im Fliegengewicht Stoyka Krasteva aus Bulgarien mit 5:0 gegen die Japanerin Tsukimi Namiki, die damit vor heimischer Kulisse zumindest Bronze feiern kann. Um Gold wird dann am Samstag gekämpft. Eine deutsche Athletin war nicht am Start und auch aus der Schweiz und Österreich waren keine Teilnehmerinnen dabei.
07:33
Tischtennis (M): Es geht um die Finalplätze!
Im Tischtennis der Männer geht es im Mannschaftswettkampf wieder ans Eingemachte! China und Korea kämpfen an der Platte um den Einzug in das Finale. Für Deutschland geht es um 12:30 Uhr gegen Japan zur Sache.
07:24
Baseball (M): USA mit drittem Run
Auch auf dem Baseball-Platz dominiert derzeit die USA. Gegen die Dominikanische Republik führt die US-Mannschaft nach sechs Innings inzwischen mit drei Runs.
07:24
Basketball (F): USA bleibt souverän in Führung
In der Saitama Super Arena kommen die US-Amerikanerinnen gegen Australien noch nicht so wirklich ins Schwitzen. Zwei Viertel sind inzwischen gespielt und es bleibt mit 48:27 bei der souveränen Führung der USA.
07:19
Boxen (F): Buse Naz Cakiroglu im Finale
Im Boxen der Frauen ging es im Fliegengewicht in der Kokugikan Arena um den Einzug ums Finale! Den ersten Kampf entschied Buse Naz Cakiroglu aus der Türkei mit einem 5:0 Punktsieg für sich. Die Verliererin Huang Hsiao-wen (TPE) steht als erste Bronzemedaillen-Gewinnerin in dieser Kategorie fest. Gegen wen die Türkin im Finale um Gold kämpft, entscheidet sich im nächsten Kampf.
07:17
Wasserball (M): Gleichstand nach erstem Viertel
Zu Beginn der Partie hatte sich Spanien zunächst absetzen können, doch die USA schlug zum Ende des ersten Viertels zurück. Mit 3:3 ist zwischen den beiden Nationen noch alles offen um den Einzug ins Halbfinale.
07:04
Handball (F): Ungarn gibt nicht auf
So schnell gibt Ungarn die Chance auf das Halbfinale nicht verloren! Nachdem es zunächst so ausgesehen hatte, als würden die Norwegerinnen das Spiel kontrollieren, hat Ungarn jetzt auf 14:14 ausgeglichen.
07:02
Wasserball (M): Erstes Viertelfinale steht an
Im Wasserball der Männer geht es in die nächste Turnierphase und die verbliebenen Mannschaften kämpfen in der K. o.-Phase um das Weiterkommen ins Halbfinale. Im ersten Spiel des Tages treffen die USA und Spanien aufeinander. Favoriten sind die Spanier, die in der Gruppenphase alle Spiele gewannen. Nach Rio 2016 dürfte das Team aber gewarnt sein. Dort war man ebenfalls mit dem Gruppensieg in die K. o.-Phase gegangen und schied direkt im Halbfinale aus.
07:02
Basketball (F): USA ohne Gnade
Im Basketball  zeigt die USA im Viertelfinale gegen die Australierinnen gleich im ersten Viertel, wer das Sagen auf dem Platz hat. Mit 26:12 endet das erste Viertel. Klare Ansage also von den US-Basketballerinnen!
06:59
Volleyball (F): Die USA ist im Halbfinale
Die US-Amerikanerinnen ließen ihren Konkurrentinnen am Ende keine Chance. Die Dominikanische Republik hatte im zweiten Satz zwar noch einmal angegriffen, konnte das Spiel aber nicht zu ihren Gunsten drehen. Mit 25:20 geht auch der zweite Satz an die USA, die damit in der nächsten Runde des Turniers sind. Für die Dominikanische Republik sind die Olympischen Sommerspiele beendet.
06:56
Boxen (F/M): Viel los in den nächsten Stunden
Im Boxen wird in den nächsten Stunden wieder einiges geboten. Zunächst stehen sechs Halbfinalentscheidungen an. Um 8:35 Uhr folgt dann der Finalkampf im Halbschwergewicht der Männer zwischen Benjamin Whittaker aus Großbritannien und Arlen Lopez aus Kuba.
06:55
Ringen (F): Halbfinal-Duell zwischen zwei Olympiasiegerinnen.
Mit furiosen und deutlichen Siegen haben Risako Kawai (Japan) und Helen Louise Maroulis (USA) den Sprung ins Halbfinale (Freistil unter 57 Kilo) geschafft. Für die Japanerin gilt es, die Chance auf eine Titelverteidigung, nach Gold in Rio, am Leben zu halten. Gleiches gilt aber auch für die Amerikanerin, die in Rio die 53-Kilo-Klasse gewinnen konnte. Das zweite Halbfinale bestreiten Iryna Kurachkina (Weißrussland) und Evelina Nilolova (Bulgarien).
06:53
Handball (F): Knappe Führung zur Halbzeit
Die Handball-Partie zwischen Norwegen und Ungarn geht in die Halbzeit. In Führung liegen die Favoritinnen aus Norwegen. Komfortabel absetzen aber konnten sich die Favoritinnen noch nicht. Nach den ersten 30 Minuten steht es 12:10.
06:53
Gewichtheben (M): Gruppe B am Anlauf
Im Gewichtheben der Männer geht es in den letzten Tag bei den diesjährigen Olympischen Spielen. Zunächst ist die Gruppe B dran, im welchen die Athleten sind, die unter normalen Umständen keine Chance auf Medaillen haben. Richtig interessant wird es dann um 12:50 Uhr mit der Gruppe A.
06:47
Baseball (M): USA lässt nichts anbrennen
Die USA hat zumindest Stand jetzt alles im Griff. Die zweimaligen Medaillen-Gewinner bei Olympischen Spielen (2000 Gold, 2008 Bronze) führen im fünften Inning mit 2:0 Runs. Für die Amerikaner wird es höchste Zeit für den nächsten bedeutsamen Titel, wenn man bedenkt, dass die Truppe zuletzt vier zweite Plätze in Folge bei den Panamerika Spielen erzielen konnte. Für die Dominikanische Republik wird definitiv das beste Resultat aller Zeiten bei Olympischen Spielen herauskommen. Im Falle einer Niederlage wäre immerhin auch noch die Bronze-Medaille möglich.
06:41
Basketball (F): USA auch im Basketball gefordert
In der Saitama Super Arena treffen im Basketball der Frauen Australien und die USA aufeinander. Ein hartes Stück Arbeit für die Australierinnen, immerhin bekommen sie es mit dem Team zu tun, welches seit 1996 immer die Goldmedaille bei Olympischen Spielen einheimsen konnte.
06:41
Ringen (M): Die Halbfinals stehen
Im Ringen (Freistil bis 86 Kilo) haben auch Uguev (Russland) und Sanayev (Kasachstan) den Sprung ins Halbfinale geschafft. Somit stehen die Halbfinal-Partien inzwischen auch fest. Zunächst wird der Vize-Weltmeister aus dem Jahr 2018, Sanayev (Kasachstan), gegen den zweimaligen Asienmeister Kumar Radi (Indien) antreten. Im Anschluss folgt das Duell zwischen dem zweimaligen Weltmeister Uguev (Russland) und dem leichten Außenseiter Atrinagharchi aus Iran.
06:39
Volleyball (F): Marschiert die USA durch?
Im zweiten Satz hat die USA erneut einen komfortablen Vorsprung zu den Gegnerinnen aus der Dominikanischen Republik. Wenn die nicht bald eine Antwort finden, dann werden sich die US-Volleyballerinnen bald über ihr Halbfinal-Ticket freuen können.
06:39
Golf (F): Sagström bleibt in Führung
Auf dem Golfplatz hat sich nicht viel getan. Madelene Sagström aus Schweden ist weiterhin diejenige, die es heute zu schlagen gilt. Die Schwedin ist beim 13. Loch und hat einen Stand von fünf unter Par. Ihren Wettkampftag schon beendet haben 21 Athletinnen.
06:34
Handball (F): Ungarn hält dagegen
Im Yoyogi National Stadium ist das Spiel zwischen Norwegen und Ungarn bisher sehr ausgeglichen. Nach knapp 15 Minuten steht es 7:6 für die Norwegerinnen. Noch haben also beide Teams alle Chancen auf das Weiterkommen.
06:31
Kanu (M): Australien, Slowakei und Ungarn im Halbfinale
Im Doppel-Kajak der Männer haben sich die Duos aus Australien, der Slowakei und Ungarn für das Halbfinale über die 1000-Meter-Sprintstrecke qualifiziert. Nicht mehr um Medaillen kämpfen hingegen die Boote aus Kanada und Samoa.
06:30
Ringen (M): Ravi und Atrinagharchi im Halbfinale
Der WM-Dritte Kumar Ravi (Indien) hat sich mit einem 14:4-Erfolg gegen den Bulgaren Vegelov das Halbfinal-Ticket gesichert. Ebenfalls unter den besten vier steht Reza Atrinagharchi (Iran), der Erdenebat (Mongolei) mit 5:1 bezwingen konnte. Der 26-Jährige aus Iran wird somit bei seiner ersten Olympiateilnahme gleich um die Medaillen kämpfen.
06:25
Volleyball (F): Klarer Satzgewinn für die USA
Die USA sorgt gleich einmal für klare Verhältnisse. Mit 25:11 gewinnt das favorisierte Team locker den ersten Satz gegen die Dominikanische Republik. Ob die jetzt noch was drehen können?
06:23
Kanu (M): Weißrussland, Neuseeland und Italien im Halbfinale
Im ersten Viertelfinale im Kajak-Doppel können sich die Duos aus Weißrussland, Neuseeland und Italien durchsetzen und ziehen ins Halbfinale ein. Für Russland und Frankreich bleibt nur das B-Finale.
06:17
Baseball (M): Dominikanische Republik ohne Punkte
Zwischen den USA und der Dominikanischen Republik ist auch das vierte Inning ereignislos zu Ende gegangen. Die US-Boys tragen derzeit ihre 2:0-Führung aus dem ersten Inning durch die Partie. Die Weltranglisten-Siebten aus der Dominikanischen Republik müssen nun reagieren, um die Chance auf eine mögliche Sensation in diesem Turnier zu wahren. Nach haben die WM-Achten aus dem Jahre 2001 fünf Innings, um den Rückstand gerade zu biegen.
06:17
Handball (F): Setzt sich der Favorit durch?
Nachdem die Männer am gestrigen Dienstag ihre Halbfinalisten fanden, gehen nun die Frauen auf die Suche nach Halbfinal-Teilnehmerinnen. Im zweiten Spiel des Tages trifft Norwegen auf Ungarn. Die Siegerinnen dieser Partie werden im Halbfinale gegen ROC spielen. Favorisiertes Team ist Norwegen, welches bei den letzten drei Olympischen Spielen jeweils eine Medaille holen konnte.
06:16
Kanu (M/F): Kanu-Viertelfinals ohne deutscher Beteiligung
Im Kanu-Sprint über 500 Meter sind soeben die vier Viertelfinal-Rennen (ohne deutscher Beteiligung) zu Ende gegangen. Die jeweils Schnellsten waren Isabel Contreras (Spanien), Chernigovskaya (Russland), Yin (China) und Novakovic (Serbien). Zum Abschluss der Session stehen nun noch zwei Viertelfinals im Doppel-Kajak der Männer an. Leider ist auch in dieser Klasse kein deutsches Duo vertreten.
06:14
Skateboard (F): Brown verhindert Dreifach-Sieg für Japan!
Das japanische Skate-Team hätte beinahe  maximalen Grund zu jubeln gehabt. Die Gastgeber platzieren alle ihre Fahrerinnen in den Top Vier. Gold geht dabei an Sakura Yosozumi, Silber an Kokona Hiraki. Die beiden Fahrerinnen trennt am Ende nur knapp ein Punkt. Dann aber folgt Sky Brown aus Großbritannien, die sich mit einem tollen letzten Run gerade noch vor Misugu Okamoto schiebt und damit ein komplett durch die Gastgeber besetztes Treppchen verhindert.
06:09
Volleyball (F): USA dreht direkt auf
Die USA lässt sich nicht lange bitten und dreht im ersten Satz direkt von Beginn voll auf und erarbeitet sich nach zehn Minuten einen Vorsprung von neun Punkten. So ist die Dominikanische Republik direkt gefordert.
06:06
Ringen (M): Ravi führt im Viertelfinale klar
Im Ringen läuft inzwischen das erste Viertelfinale der Klasse bis zu 86 Kilogramm im Freistil. Um das Halbfinal-Ticket kämpfen Vangelov aus Bulgarien und Ravi aus Indien. Derzeit liegt der Asienmeister recht souverän mit 8:2 vorne.
06:00
Kanu (M): Hoff/Schopf im Halbfinale
Der deutsche Routinier Max Hoff und sein Teamkollege Jacob Schopf haben den Sprung ins Halbfinale locker geschafft. Im Kajak-Zweier über 1.000 Meter blieb das Duo zwar hinter dem australischen Team zurück, hat aber auch noch nicht alle Karten aufgedeckt und ist eher locker auf Rang zwei liegend ins Ziel gefahren.
05:59
Volleyball (F): Das nächste Viertelfinale steht an
Im Volleyball-Viertelfinale der Frauen steht in der Ariake Arena das nächste Spiel auf dem Plan. Die USA trifft auf die Dominikanische Republik. Favoritinnen sind die US-Amerikanerinnen, die in der Gruppenphase in ihrer Gruppe gewannen, während die Dominikanische Republik nur auf Platz vier gekommen war. Die Favoritenrolle ist also klar vergeben.
05:57
Golf (F): Masson beendet die erste Runde mit Bogey
Schade! Caroline Masson kann ihren Lauf nicht fortsetzen und leistet sich am letzten Loch noch einen Bogey. Damit beendet die Deutsche ihre Runde mit Par. Nach ähnlichem sieht es auch bei der zweiten Deutschen aus. Sophia Popov steht nach zehn Löchern ebenfalls auf Par.
05:52
Baseball (M): USA mit 2:0 vorne
Das Baseball-Match zwischen den USA und der Dominikanischen Republik befindet sich derzeit im dritten Inning. Mit 2:0 in Führung liegen die US-Boys weiterhin in Front.
05:49
Skateboard (F): Die Spitze rückt enger zusammen
Kokona Hiraki will ihre Teamkollegin angreifen und zeigt einen tollen zweiten Run. Auch wenn die Japanerin sich steigern kann, fehlen ihr am Ende 1,05 Punkte zur Führenden. Derweil hat sich mit Misugu Okamoto eine dritte Japanerin auf dem dritten Platz eingereiht. Nach aktuellem Stand gäbe es ein rein japanisches Podium.
05:47
Leichtathletik (M/F): McLaughlin setzt Glanzpunkt in der Vormittags-Session
Damit ist die Vormittags-Session auch schon wieder beendet. Für das sportliche Highlight haben die 400-Meter-Hürden-Damen und insbesondere Sydney McLaughlin (USA) gesorgt, die ihren eigenen Weltrekord auf 51,46 drücken konnte. Die erfreuliche Nachricht aus deutscher Sicht ist, dass die Mehrkampf-Stars Niklas Kaul und Carolin Schäfer ihre gesundheitlichen und formtechnischen Schwierigkeiten überwunden zu haben scheinen und einen starken Wettkampf abliefern. Ganz oben thronen jedoch wie erwartet Damian Warner (Kanada) und Nafissatou Thiam (Belgien), die den Zehn- bzw. Siebenkampf derzeit anführen.
05:44
Kanurennsport (F): Jahn im Halbfinale!
Bei der Olympiapremiere im Canadier schafft es Lisa Jahn ins Halbfinale! Die Deutsche fährt auf einen starken zweiten Platz und steht in der Vorschlussrunde. Eine der Leidtragenden ist Sophie Koch, die im gleichen Viertelfinale hinter Jahn landet und damit ausscheidet.
05:40
Skateboard (F): Doppelführung für die Gastgeber!
Die beiden Favoritinnen in diesem Wettkampf kommen aus Japan und liegen nach dem ersten Run wenig überraschend in Führung. Sakura Yosozumi bringt es auf starke 60,09 Punkte, Kokona Hiraki liegt knapp hinter ihr auf dem zweiten Platz.
05:37
Leichtathletik (M): Olympiasiegerin Thiam führt im Siebenkampf
Im Siebenkampf liegen nach zwei Disziplinen die Favoritinnen vorne. Durch ihren starken Hochsprung führt Nafissatou Thiam (Belgien) wenig überraschend das Feld an. Mit 2176 Punkten hat sie 19 Zähler Vorsprung auf die US-Amerikanerin Erica Bougard. Die Weltmeisterin aus dem Jahr 2019, Katharina Johnson-Thompson, rangiert mit 2138 Punkten auf dem dritten Platz. Noch nicht ganz so gut lief es für die Weltjahresbeste Annie Kunz (USA), die nur 13. ist. Sehr erfreulich ist hingegen das Abschneiden der deutschen Damen. Carolin Schäfer hat als Zehntplatzierte noch alle Chancen, zumal ihre stärksten Disziplinen, wie der Speerwurf und die 800 Meter, noch kommen. Vanessa Grimm liegt bei ihrer Olympia-Premiere auf Rang 21 und wird sich voraussichtlich ebenfalls noch verbessern können.
05:30
Baseball (M): USA mit zwei Punkten im ersten Inning
Die USA führt nach dem ersten Inning mit 2:0. Die US-Boys sind als Weltranglisten-Vierter leicht favorisiert. Die großen Erfolge der Dominikanischen Republik liegen dann doch schon länger zurück.
05:28
Golf (F): Masson holt auf!
Sehr starke Phase von Caroline Masson! Die Deutsche schafft gleich drei Bierdies auf den Bahnen 14-17 und kann sich damit weit nach vorne bringen. Sie steht nun mit -1 auf dem zwölften Platz. An der Spitze ist mittlerweile Madelene Sagstrom mit -5.
05:26
Skateboard(F) Finale im Park!
In wenigen Minuten geht es im Skate Park um Edelmetall! Leider ohne Beteiligung von Lilly Stoephasius werden acht Fahrerinnen versuchen Gold zu holen. Je 45 Sekunden ist ein Run, drei Runs hat jede Athletin, von denen der Beste gewertet wird.
05:25
Leichtathletik (F): Thiam mit 1,92 beste Siebenkämpferin im Hochsprung
Die belgische Top-Athletin Nafissatou Thiam hat den Hochsprung dominiert, ist jedoch an 1,95 Meter gescheitert. Mit übersprungenen 1,92 Meter konnte sie ihren schärfsten Konkurrentinnen aber immerhin mindestens sechs Zentimeter abnehmen. Vor allem Katharina Johnson-Thompson hätte vermutlich ein wenig mehr als 1,86 Meter drauf gehabt.
05:22
Leichtathletik (M): Warner führt souverän
Nach drei Disziplinen führt Damion Warner den Zehnkampf mit 2966 Punkten an. Dahinter liegt sein bislang furios auftrumpfender Landsmann Pierce Lapage (2773 Punkte). Auf Rang drei rangiert der Australier Molony, der jedoch diesen voraussichtlich nicht halten kann. Als Viertplatzierter hat Kevin Mayer bereits 304 Punkte Rückstand auf Warner. Kai Kazmirek und Niklas Kaul belegen derzeit Rang 13 und 17. Schocken muss uns das aber nicht, zumal Kaul auch bei seinem Weltmeistertitel nach drei Disziplinen nur auf Rang 16 lag.
05:15
Baseball (M): USA und Dominikanische Republik wollen Gold-Chance wahren
Im Baseball läuft inzwischen das erste Inning der Partie USA gegen die Dominikanische Republik. Beide Nationen wollen die Chance auf Gold wahren. Dafür muss jedoch ein Sieg her. Im Anschluss muss der Sieger gegen den Verlierer der Partie Japan - Südkorea ran, die im Anschluss stattfinden wird. In diesem Match wird es dann um den Einzug ins Finale gehen.
05:12
Leichtathletik (M): Kaul und Warner mit Steigerung im Kugelstoßen
Niklas Kaul konnte sich noch auf 14,55 Meter steigern und hat damit seine Weite aus dem Götzis-Meeting um einen Zentimeter übertroffen. Zwar blieb der ganz große Freudenschrei diesmal aus, jedoch liegt der Deutsche, wie auch Kai Kazmirek, gut im Rennen. Auf Damian Warner trifft dies sowieso zu. Mit 14,80 Meter in Durchgang drei steigert sich der Kanadier nochmal und liegt nach drei Disziplinen klar in Front. Warner untermauert bislang seine Favoritenstellung und könnte nach zahlreichen Silber- und Bronzemedaillen hier den ganz großen Coup landen. Die Antwort werden wir jedoch erst morgen bekommen.
05:07
Feldhockey (F): Finale für die Niederlande!
Am Ergebnis tut sich im Spiel zwischen den Niederlanden und Großbritannien nichts mehr. Mit 5:1 gewinnt die Oranje und steht damit im Olympiafinale. Nach einem torlosen ersten Viertel legte ein Doppelschlag in der 19. Minute den Grundstein für einen souveränen und nie wirklich gefährdeten Sieg.
05:07
Leichtathletik (F): Drei Siebenkämpferinnen über 1,86
Erica Bougard (USA) hat die 1,86 Meter im ersten Versuch geschafft und ist damit neben Thiam und Johnson-Thompson die einzige Mehrkämpferin, der dieses Kunststück geglückt ist.
05:05
Leichtathletik (M): Mayer kann im Kugelstoßen wenig gutmachen
Kai Kazmirek konnte sich sogar noch auf 14,46 Meter steigern und hat damit seine kleine Schwäche von den 100 Metern ausgemerzt. Der französische Weltrekordler Kevin Mayer kommt nicht über 15,07 Meter hinaus. Davor braucht sich der Kanadier Damian Warner nicht fürchten. Schon eher muss er das derzeit vor seinem Landsmann Lepage, der sich mithilfe der technisch anspruchsvollen Drehstoßtechnik auf 15,31 Meter verbessert.
04:59
Leichtathletik (F): Siebenkämpferin Schäfer scheitert an 1,83 Meter
Für Carolin Schäfer waren 1,83 Meter leider zu hoch. Allerdings liegt sie mit 1,80 absolut im Soll. Eine Etage höher schwebt jedoch die belgische Olympiasiegerin Nafissatou Thiam, die 1,86 Meter locker im ersten Versuch überquert. Katharina Johson-Thompson (Großbritannien) zieht aber sofort nach.
04:58
Leichtathletik (M): Kaul steigert sich im Kugelstoßen
Für Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul gab es im zweiten Versuch die erhoffte Steigerung auf 14,50 Meter. Damit liegt er in etwa im Soll und kann im dritten Versuch nochmal alles raushauen.
04:56
Leichtathletik (F): Vanessa Grimm scheitert im Hochsprung an 1,80 Meter
Für Vanessa Grimm war bei 1,80 Meter leider Endstation, wenngleich sie mit übersprungenen 1,77 Meter sehr zufrieden sein kann. Teamkollegin Carolin Schäfer hat die 1,83 Meter im ersten Versuch gerissen. Die Österreicherin Ivona Dadic hat selbige Höhe hingegen geschafft.
04:55
Feldhockey (F): War's das?
Die Niederlande erzielen ein weiteren Treffer und erhöhen auf 5:1! Zehn Minuten vor Ende der Partie braucht man nun schon viel Fantasie, um sich auszumalen, wie Großbritannien diese Partie noch drehen könnte.
04:53
Leichtathletik (M): Kaul mit Luft nach oben
Niklas Kaul hat beim Kugelstoßen in seinem ersten Versuch 14,29 Meter erzielt und hat sicherlich noch etwas Luft nach oben. Eine neue Saisonbestleistung hat Damian Warner erzielt, der mit 14,33 Meter das liefert, was er liefern muss. Freuen darf sich Kai Kazmirek, der mit 14,44 Meter eine neue Saison-Bestleistung aufstellt.
04:45
Leichtathletik (M): Zahlreiche große Namen scheitern in der Speerwurf-Qualifikation
Für Bernhard Seifert war es leider eine Speerwurf-Qualifikation zum vergessen. Mit nur 68,30 Meter bleibt er weit hinter einer zufriedenstellenden Weite und der Qualifikation für das Finale zurück. Nicht mit dabei sind auch große Namen, wie der Ex-Weltmeister Julius Yego (Kenia), 90-Meter-Werfer Keshorn Walcott (Trinidad and Tobago) und der Weltjahres-Zweite Marcin Krukowski (Polen).
04:44
Basketball (F): Serbien verhindert Comeback!
Nach einem starken dritten Viertel hatte China im Viertelfinale gegen Serbien das Comeback eingeläutet und sogar die Führung übernommen. Dann aber schlug die Stunde der Serbinnen, die den längeren Atem hatten und schlussendlich mit einem 77:70-Erfolg ins Halbfinale einziehen.
04:44
Leichtathletik (M): Zehnkämpfer wollen im Ring die Muskeln spielen lassen
Für die Zehnkämpfer geht es nach Schnelligkeit und Sprungkraft nun in erster Linie um Kraft. Kai Kazmirek steigt als erster in den Kugelstoß-Ring, bleibt mit 13,93 Meter aber noch hinter seinen Erwartungen zurück. Gleiches gilt für den Franzosen Kevin Mayer, der mit 14,63 Meter deutlich hinter seiner Bestleistung bleibt, die bei mehr als 17 Metern liegt.
04:40
Leichtathletik (F): Deutsche Siebenkämpferinnen weiterhin gut im Rennen
Die Latte wackelt, fällt aber zur Freude von Vanessa Grimm nicht. Die Deutsche stellt im dritten Versuch mit einer Höhe von 1,77 Meter ihre Bestmarke ein und darf sich an den 1,80 Meter probieren. Diese hat Carolin Schäfer erfreulicherweise soeben auch schon übersprungen. Nach all den Problemen der letzten Jahre und Monate, kann man den bisherigen Auftritt von Schäfer gar nicht hoch genug bewerten.
04:37
Tischtennis (F): Aus für Deutschland!
Petrissa Solja hat ihr Bestes gegeben und Meng Cheng hier vor eine echte Aufgabe gestellt. Am Ende muss sie sich der Nummer Eins aber geschlagen geben und zwar mit 1:3. In der Summe bedeutete das leider eine 0:3-Niederlage für das deutsche Team und damit das Aus der Gold-Träume. Nun geht es morgen um 11 Uhr japanischer Zeit im Spiel um die Bronze-Medaille gegen Hongkong!
04:35
Leichtathletik (F): Gold und Weltrekord für McLaughlin über 400 Hürden
Nur einen Tag nach dem Fabel-Weltrekord von Carsten Warholm, sehen wir von den Damen auf gleicher Strecke das nächste Rennen für die Geschichtsbücher. In einem extrem packenden und hochklassigen 400-Hürden-Finale verbessert Sydney McLaughlin (USA) ihren eigenen Weltrekord auf unfassbare 51,46 Sekunden. Ebenfalls unter der bisherigen Bestleistung (51,90) blieb ihre Landsfrau Daliah Muhammad (51,58 Sekunden). In neuem Europarekord (52,03 Sekunden) sichert sich die Holländerin Femke Bol die Bronze-Medaille.
04:34
Feldhockey (F): Geht noch was für die Britinnen?
Knappe drei Viertel der Partie sind nun um und mittlerweile steht es 4:1 für das Team aus den Niederlanden. Soeben konnte Großbritannien nach einem 0:4 zumindest den Anschlusstreffer erzielen. Dass hier aber noch etwas geht aus Sicht der Britinnen, ist schwer vorstellbar.
04:30
Leichtathletik (F): Thiam und Johson-Thompson erfolgreich über 1,80 Meter

Nafissatou Thiam (Belgien) und Katharina Joshnson-Thompson (Großbritannien) haben ihre Einstiegshöhe (1,80 Meter) geschafft. Ebenfalls über die 1,80 Meter sind die drei US-Starterinnen Bougard, Kunz und Williams. Auf der anderen Anlage liegen noch immer 1,77 auf, an denen Vanessa Grimm im ersten Versuch gescheitert ist.
04:26
Leichtathletik (F): Schäfer und Grimm im Siebenkampf weiter auf Kurs
Für Carolin Schäfer und Vanessa Grimm ist weiterhin alles im Grünen Bereich. Während Schäfer bereits 1,77 Meter übersprungen hat, wird Grimm in wenigen Momenten ihren ersten Versuch unternehmen. Die 1,74 Meter hat die 24-Jährige im zweiten Anlauf geschafft.
04:26
Volleyball (F): Südkorea gewinnt Krimi!
Nach über zwei Stunden und fünf umkämpften Sätzen liegen sich die Südkoreanerinnen in den Armen. Mit 15:13 gewinnen sie den letzten Satz gegen die Türkei und ziehen damit ins Halbfinale ein!
04:22
Leichtathletik (M): Holloway im Hürden-Finale
US-Star Grant Holloway lässt im dritten Halbfinale nichts anbrennen und überquert in 13,13 Sekunden als Erster die Linie. Im Finale dürfte es für den zweitschnellsten Hürden-Mann aller Zeiten aber noch deutlich schneller gehen. Neben Holloway schafft auch Hansle Parchment (Jamaika) in 13,23 Sekunden wenig überraschend den Finaleinzug. Der Japaner Izumiya, der als Medaillenkandidat gehandelt wurde, ist nach seinen 13,35 Sekunden draußen. Über die Zeit haben es Martinez (Spanien) und Pozzi (Großbritannien) in den Endlauf geschafft.
04:20
Golf (F): Starker Auftritt von Hsu!
Mittlerweile befinden sich alle Athletinnen auf ihrer ersten Runde. An der Spitze des Feldes liegt Wei-Ling Hsu aus Taiwan, die nach sechs gespielten Löchern bereits bei -5 steht. Für Sophia Popov (+1) und Caroline Masson (+2) läuft es derweil alles andere als gut.
04:18
Tischtennis (F): Solja kämpft für das Team
Sollte Petrissa Solja ihr Einzel gegen Meng Cheng verlieren, wäre der Traum vom Finale für das deutsche Team ausgeträumt. Gegen die Numme Eins der Welt hält sich die Deutsche aber mehr als wacker. Es steht aktuell 1:1 nach Sätzen.
04:17
Leichtathletik (M): Noch eine Chance für Speerwerfer Seifert
In der Quali-Gruppe B haben bislang nur Arshad Nadeem aus Pakistan (85,16 Meter) und Julian Weber (84,41 Meter) die direkte Qualifikation geschafft. Julius Yego (Kenia) und Bernhard Seifert (Deutschland) haben noch keinen gültigen Versuch und nur noch eine Chance.
04:16
Feldhockey (F): Doppelschlag der Niederlande!
19 Minuten lang stand es im Halbfinale zwischen den Niederlanden und Großbritannien 0:0. Dann aber den Niederländerinnen der Doppelschlag durch die Tore von Albers und Keetels. Kurz vor der Halbzeit führen sie damit mit 2:0.
04:13
Skateboard (F): Bitteres Aus!
Leider wird es nichts mit dem Finale für die jüngste Athletin des Team Deutschland. Weil sich schon nach ihrem ersten Lauf drei Fahrerinnen aus dem letzten Durchgang vor die Deutsche schieben, fällt Lilly Stoephasius auf den neunten Rang zurück und hat damit keine Chance mehr auf das Finale.
04:13
Leichtathletik (M): Allen und Manga im Hürden Finale
Im zweiten Halbfinale über 110 Meter Hürden qualifizieren sich Devon Allen (13,18 Sekunden) und Auret Manga (13,24 Sekunden) für das Finale. Nach dem US-Amerikaner Allen und dem Franzosen Manga, erreicht Damion Thomas aus Jamaika Rang drei. Seine 13,39 Sekunden sind jedoch zu wenig für das Finale. Der Schweizer Jason Joseph erreicht in diesem Lauf Rang fünf und erzielte in 13,46 Sekunden eine bessere Zeit, als noch vor zwei Jahren bei der WM in Doha (13,53 Sekunden).
04:12
Volleyball (F): Fünf-Satz-Krimi!
Was für ein packendes Match! Nachdem es Südkorea gelang, hier zwei Sätze in Serie einzuheimsen, kommt die Türkei nun nochmal zurück in diese Partie. Mit 25:18 holen die Türkinnen sich Satz Vier und erzwingen einen alles entscheidenden Durchgang.
04:10
Ringen(M): Kudla ebenfalls im Bronze-Kampf
In der Gewichtsklasse 87 kg und damit 20 kg mehr als Staebler versucht es Denis Kudla seinem Teamkollegen gleich zu tun. Auch ihm gelingt ein deutlicher Sieg und so kann sich das deutsche Team am japanischen Abend auf zwei Bronze-Kämpfe freuen.
04:07
Ringen (M): Staebler kämpft sich ins kleine Finale!
Bevor es in der Makuhari Messe Hall zu diversen Runden im Freistil kommt, muss zunächst Frank Staebler im Hoffungskampf ran, über den er sich in eines von zwei Bronze-Duellen kämpfen kann. Und das gelingt dem Deutschen mit Bravour, denn nach einem 8:0-Erfolg steht er tatsächlich im Kampf um Bronze!
04:07
Leichtathletik (F): Deutsche Mehrkämpferinnen im Hochsprung auf Kurs
Vanessa Grimm kann sich nach einem schwächeren ersten Versuch über die 1,71 Meter technisch deutlich steigern und überquert die Höhe relativ sicher. Carolin Schäfer hat die gleiche Höhe bereits im ersten Versuch geschafft.
04:06
Leichtathletik (M): Daniel Roberts scheitert über 110 Meter Hürden
Im ersten von drei Halbfinals über 110 Meter Hürden zeigt Ronald Levy (Jamaika) in 13,23 Sekunden die beste Zeit. Als Zweitplatzierter hat es auch der Franzose Pacal Martinot-Lagarde (13,25 Sekunden) direkt ins Finale geschafft. Mit einer neuen Bestzeit von 13,27 Sekunden darf sich auch der Spanier Asier Martinez noch Hoffnungen machen. Bereits jetzt nicht mehr zu den zwei Zeitschnellsten gehört hingegen der deutlich höher eingeschätzte Daniel Roberts, der in 13,33 Sekunden scheitert.
03:57
Handball (F): Russland steht im Halbfinale!
Am Ende wurde es dann doch recht deutlich. Mit 32:26 schlagen die Russinnen das Team aus Montenegro und stehen damit in der Vorschlussrunde. Nach einer Zwei-Punkte-Führung zur Pause ließ man den Gegner nie wirklich herankommen und so ist das Ergebnis am Ende durchaus verdient.
03:56
Leichtathletik (F): Schäfer ohne Probleme über 1,68 Meter
Für die Siebenkämpferinnen Carolin Schäfer und Vanessa Grimm beginnt der Hochsprung nach Maß. Beide DLV-Starterinnen haben ihre Auftakt-Höhen von 1,68 und 1,65 Meter gemeistert. Wenig später überquert die junge Münchnerin Grimm auch die 1,68 Meter. Die beiden Österreicherinnen, Mayr und Dadic haben ebenfalls 1,68 Meter gemeistert.
03:55
Tischtennis (F): Mammutaufgabe nach zweiter Niederlage!
Ying Han muss auch den dritten Satz abgeben und kassiert damit die zweite Niederlage des deutschen Teams. Nun braucht die DTTB-Auswahl ein kleines Wunder, um diese Partie noch drehen zu können.
03:50
Basketball (F): Knappe Pausenführung
Die Halbzeitpause zwischen China und Serbien neigt sich dem Ende zu, zwei Viertel stehen noch auf dem Programm. Zur Pause führt das serbische Team knapp mit 35:33 gegen die chinesische Auswahl!
03:48
Leichtathletik (M): Weber im Finale
Bernhard Seifert wird ein wenig durch die Siegerehrung der Hammerwerferinnen aus dem Rhythmus gebracht und kann in Durchgang eins noch nicht glänzen. Gleiches gilt für Julius Yego, der einst als erster Afrikaner eine WM-Goldmedaille im Speerwerfen erzielen konnte. In dieser Form ist der Kenianer aber schon länger nicht mehr. Durchgang eins missglückt dem einstigen Star der Szene. Julian Weber erwischt hingegen einen Traumstart und kann mit 84,41 Meter schon die Koffer packen und für das Finale planen.
03:47
Beachvolleyball (M): Titelverteidiger draußen!
Mit Alison Cerutti spielt zumindest einer der beiden Olympiasieger von Rio im brasilianischen Team. Geholfen hat das aber wenig. Gegen das lettische Duo Plavins/Tocs war wenig auszurichten. Mit 2:0 verlieren die Südamerikaner ihr Match.
03:45
Skateboard (F): Bis zum Ende zittern!
Die Ausgangslage von Lilly Stoephasius ist nicht schlecht. Weil sich aus Lauf Drei nur zwei Fahrerinnen vor die 14-Jährige schieben konnten, ist das Finale in greifbarer Nähe. Ein Lauf steht noch auf dem Programm und sollten sich auch hier maximal zwei Fahrerinnen vor die Deutsche schieben, würde sie ins Finale einziehen!
03:44
Tischtennis: Han ohne Chance!
Im ersten Einzel des Halbfinals wird Ying Han nach Belieben dominiert. Gegen die Nummer Zwei der Welt hat die Deutsche wenig Chancen und liegt bereits mit 0:2 in Sätzen hinten.
03:42
Leichtathletik (F): Siebenkämpferinnen wollen im Hochsprung glänzen
Für die Siebenkämpferinnen geht es im Hochsprung weiter. Gespannt dürfen wir darauf sein, ob und Johnson-Thompson (Großbritannien) und die Titelverteidigerin Thiam (Belgien) eine Flugshow hinlegen können. Beide haben in der Vergangenheit bereits zwei Meter überquert, was selbst für Spezialistinnen eine echte Marke ist. Carolin Schäfer hat in dieser Disziplin im Jahr 2017 1,86 Meter erreicht, was ebenfalls eine achtbare Höhe ist. Mit einer Leistung um die 1,80 Meter würde die Vize-Weltmeisterin aus dem Jahr 2017 durchaus im Rennen bleiben.
03:40
Kanurennsport (F): Koch und Jahn müssen den weiten Weg gehen
In den Vorläufen über die 200 Meter Sprintdistanz schaffen es die ersten beiden Starterinnen ins Halbfinale, der Rest muss ins Viertelfinale. Diesen Weg müssen auch Lisa Jahn und Sophie Koch gehen, die auf den Plätzen Vier und Fünf ins Ziel kommen.
03:38
Volleyball (F): Hart umkämpft!
Was für ein dritter Satz! Im Duell zwischen Südkorea und der Türkei geht der Durchgang nach einem Zwischenstand von 25:25 in die "Verlängerung". Schlussendlich sind es die Südkoreanerinnen, die sich mit 28:26 durchsetzen, die Partie damit drehen und nun mit 2:1 führen.
03:37
Leichtathletik (M): Bastian springt dem Zehnkampf-Aus von der Schippe
Steven Bastian schaut ängstlich hinter sich und ist extrem erleichtert, als er die weiße Fahne erblickt. Der Weltjahres-Vierte hat nach zwei ungültigen Versuchen den Balken getroffen und erreicht immerhin 7,39 Meter. Damit ist der US-Amerikaner weiterhin im Rennen. Gut im Rennen sind auch die beiden Deutschen, Kaul und Kazmirek, die sich zwar nicht mehr verbessern konnten, aber mit erhobenem Haupt die Sprunggrube verlassen.
03:33
Leichtathletik (M): Seifert und Weber starten in die Speerwurf-Qualifikation
In wenigen Minuten wird es auch für Julian Weber und Bernhard Seifert ernst. Die beiden Speerwerfer vereint eine bemerkenswerte Geschichte. Vor zwei Jahren verzichtete Seifert zu Gunsten von Weber auf seine WM-Teilnahme, da er nach seinen starken 89,16 Meter aus dem Frühjahr die Form völlig verloren hatte. Leider hat der 28-Jährige diese auch nicht mehr so wirklich gefunden. Für beide Deutsche wird es nicht einfach, die Qualifikation zu schaffen.
03:30
Leichtathletik (M): Scantling noch mit Luft nach oben
Garret Scantling (USA) läuft noch nicht ganz in Hochform auf. Mit 7,30 Meter bleibt der Weltjahres-Zweite um 26 Zentimeter unter seiner Bestleistung. Allerdings wird der 28-Jährige wohl gleich im Kugelstoßen einen Sprung nach vorne machen, wo er zu den ganz wenigen 16-Meter-Werfern zählt.
03:30
Feldhockey (F): Wer kämpft um Gold?
Während in vielen Mannschaftssportarten erst die Viertelfinals auf dem Programm stehen, geht es im Hockey schon um den Einzug ins Finale. Die Niederlande trifft im ersten Halbfinale auf die britische Auswahl!
03:27
Tischtennis (F): Deutlicher Sieg für China
Im Teamwettbewerb muss das deutsche Team eine erste Niederlage einstecken. Mit 0:3 verlieren sie das Doppel gegen das favorisierte Team aus China. Es folgen nun die Einzel, zunächst mit Ying Han.
03:26
Leichtathletik (M): Warner und Mayer ohne Verbesserung
Damian Warner (Kanada) zeigt in Durchgang zwei einen ungültigen Versuch. Sein Konkurrent aus Frankreich, Kevin Mayer, kann sich nicht verbessern, dürfte mit seinen 7,50 Meter aber nicht unzufrieden sein.
03:24
Leichtathletik (M): Zehnkämpfer Kaul mit neuer persönlicher Bestleistung im Weitsprung
Ganz stark! Niklas Kaul erwischt einen perfekten Sprung und schafft mit 7,36 Meter eine neue persönliche Bestleistung. Damit erzielt er erneut mehr Punkte als bei seinem Weltmeister-Titel, bei dem er 7,19 Meter erreichte. Für die deutsche Medaillenhoffnung ein glänzender Auftakt nach all den Problemen und nur 8263 Punkten in dieser Saison.
03:22
Kanurennsport (F): Schnelles Wasser sorgt für Rekorde
Dass bei den teils sehr windigen Bedingungen das Wasser sehr schnell werden kann, haben bereits die Ruderer gezeigt. Auch im Kanu Sprint über die 200 Meter macht sich dies bemerkbar. Zunächst stellt die Ukrainierin Liudmyla Luzan ein neuen Olympiarekord auf, der dann von Nevin Harrison nochmal verbessert wird.
03:21
Leichtathletik (M): Top-Zehnkämpfer zeigen keine Schwächen
Die Medaillen-Anwärter kommen fast geschlossen gut in den Wettbewerb. Der Russe Shkurenyov landet in 7,59 Meter eine neue Bestleistung. Auch Uibo (Estland) hat sich inzwischen auf 7,37 Meter gesteigert. Der Weltjahres-Dritte Pierce Lepage kann mit 7,65 Meter ebenfalls sehr zufrieden sein. Im zweiten Versuch ist auch Kai Kazmirek im Wettkampf angekommen. Der EM-Bronze-Gewinner aus dem Jahr 2016 trifft den Balken perfekt und landet bei 7,48 Meter.
03:20
Beachvolleyball (M): Letten mit gutem Start!
Sehr guter Auftakt für das lettische Duo Plavins/Tocs, die den Brasilianern recht deutlich den ersten Satz abknüpfen. Mit 21:16 sichern sie sich diesen Durchgang.
03:19
Tischtennis (F): Schwerer Stand für Deutschland!
Nachdem das deutsche Team zumindest den ersten Satz recht ausgeglichen gestalten konnte, ging der zweite Durchgang deutlich an China. Der Favorit schickt sich an, diese Partie deutlich zu gewinnen.
03:16
Basketball (F): Weitere Halbfinals sollen gefüllt werden
Es ist der Tag der Viertelfinals in den Mannschaftssportarten. Mittlerweile werden auch im Basketball der Frauen die ersten Halbfinalistinnen gesucht. China trifft hier auf Serbien, aktuell steht es 16:14 für die Europäerinnen.
03:15
Leichtathletik (M): Zehnkämpfer Mayer trifft den Balken in Versuch zwei
Kevin Mayer jubelt erleichtert, nachdem er beinahe ein zweites Mal übertreten hat. Mit 7,50 Meter bleibt er nur 30 Zentimeter hinter seiner Bestleistung zurück. Der Silbermedaillen-Gewinner von Rio wird aber auch wissen, dass vermutlich noch mehr kommen muss, wenn er mit Warner mithalten möchte. Zwar ist Mayer in sämtlichen Wurfdisziplinen der stärkere Athlet, jedoch nimmt der Rückstand schon jetzt deutliche Züge an.
03:10
Leichtathletik (M): Warner und Kaul starten stark in den Weitsprung der Zehnkämpfer
Niklas Kaul scheint die Form rechtzeitig gefunden zu haben. Obwohl der 23-Jährige das Brett nicht perfekt getroffen hat, kommt er mit 7,26 Meter beinahe an seine Bestleistung (7,29 Meter) heran. Nachbessern muss hingegen noch Kai Kazmirek, der mit 6,99 Meter deutlich hinter seinem Niveau bleibt. Auf Wolke sieben fliegt dagegen Damian Warner. Mit 8,24 Meter stellt er einen olympischen Zehnkampf-Rekord in dieser Disziplin auf und ist bereits jetzt auf dem Weg, die 9000 Punkte zu knacken, an denen er in Götzis um fünf Zähler gescheitert war. Noch ist der Weg aber natürlich weit.
03:09
Tischtennis (F): Deutschland kämpft um das Finale!
Im Teamwettbewerb geht es für die deutsche Mannschaft nun um alles! Gegen Top-Favorit China geht es in das Halbfinale. Den Auftakt macht das Doppel, das Patrissa Solja und Xiaona Shan bestreiten. Im ersten Satz steht es aktuell 9:9.
03:06
Handball (F): Halbzeit!
Die erste Hälfte im Viertelfinale zwischen Montenegro und Russland ist beendet. Mit 17:15 führen die Russinnen in diesem Duell, was im Handball natürlich nichts ist. Ein spannender zweiter Durchgang steht also bevor.
03:05
Leichtathletik (M): Van der Plaetsen verletzt sich beim Weitsprung der Zehnkämpfer
Oh nein! Der Belgier Thomas van der Plaetsen knickt beim Absprung böse um und stürzt unkontrolliert in den Sand. Der Neuntplatzierte der Weltjahresbestenliste wird auf einem Rollstuhl weggebracht. Damit ist sein olympisches Abenteuer wohl beendet.
03:00
Leichtathletik (M): Kevin Mayer mit ungültigem Versuch im Weitsprung
Die Zehnkämpfer sind soeben in ihre zweite Disziplin gestartet. Für Kevin Mayer springt zunächst ein ungültiger Versuch heraus. Der Este Maicel Uibo macht es besser und legt solide 7,02 Meter in den Sand. Ein wenig mehr wird der Medaillen-Kandidat aber noch liefern müssen. Dies gilt vor allem, wenn der junge Australier Ashley Molony weiterhin so stark abliefert. Nach seinem starken Hürdenrennen, erzielte der 21-Jährige 7,63 Meter.
02:59
Skateboard (F): Final-Traum lebt!
Lilly Stoephasius kann weiterhin auf das Finale hoffen. Im zweiten Lauf konnte sich nur eine Läuferin vor die Deutsche schieben, die damit zur "Halbzeit" auf Rang Vier liegt. Die besten Acht Fahrerinnen schaffen schlussendlich den Einzug ins Finale.
02:56
Leichtathletik (F): Kunz strauchelt über die 100 Hürden
Was zeigen uns die Weltjahres-Besten aus Amerika? Kendell Williams zeigt schon mal sehr schnelle 12,97 Sekunden. Erica Bougard kann in 13,14 Sekunden ebenfalls überzeugen. Einen ziemlichen Strauchler leistete sich ausgerechnet die Weltjahresbeste Annie Kunze, die den Rhythmus verliert und in 13,49 Sekunden mehr als eine halbe Sekunde über ihrer Bestzeit bleibt. Über einen gelungenen Auftakt darf sich hingegen die Holländerin Anouk Vetter freuen, die in 13,09 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit erzielt.
02:52
Leichtathletik (M): Vetter im Speer-Finale
Aufatmen bei Johannes Vetter. Der 97-Meter-Werfer stellt den Speer erneut zu steil an, wodurch dieser am Ende recht schnell abstürzt. Mit 85,64 Meter und Rang zwei hat er die Qualifikation aber dennoch geschafft. Zittern muss unter anderem noch Ihab Abdelrahman (Ägypten), der mit einer Bestleistung von 89,21 Meter eigentlich zu den Medaillen-Anwärtern zählt. Nach seinen drei Versuchen rangiert er mit 81,92 nur auf Rang acht.
02:51
Volleyball (F): Südkorea wehrt sich!
Nach dem deutlich verlorenen ersten Satz scheinen sich die Südkoreanerinnen berappelt zu haben. Mit 25:17 holen sie sich sehr deutlich den zweiten Satz im Duell gegen die Türkei und stellen damit auf 1:1.
02:49
Leichtathletik (F): Schäfer mit sensationellem Auftakt in den Siebenkampf
Bühne frei für Carolin Schäfer. Nach zwei Jahren wird die beste Deutsche wieder einen Siebenkampf bestreiten. Die Vize-Weltmeisterin aus dem Jahr 2017 wirkt entspannt und findet gut in den Rhythmus. Letztlich darf sie sich über eine tolle Zeit von 13,29 Sekunden freuen, die nur zwei Zehntel über ihrer Bestzeit liegt. In 13,17 Sekunden erwischt die Belgierin Noor Vidits den besten Lauf. Auf Rang sieben und acht reihen sich die beiden Österreicherinnen Ivona Dadic und Verena Mayr ein. Mit Zeiten von 13,61 und 13,67 Sekunden werden beide nicht ganz glücklich sein. Insbesondere die WM-Bronze-Gewinnerin, Verena Mayr, möchte eigentlich um Medaillen mitkämpfen.
02:42
Leichtathletik (M): Vetter nur noch auf Rang sieben
Einige Speerwerfer offenbaren doch recht große Probleme. Bereits verabschiedet haben sich Michael Shuey (USA) und Shig-Feng Huang (Taiwan), die beide Bestleistungen jenseits der 85 Meter stehen haben. Johannes Vetter liegt nur noch auf Rang sieben und muss im dritten Versuch unbedingt liefern.
02:41
Beachvolleyball (M): Norwegen in Zwei!
Die ersten Halbfinalisten im Beachvolleyball sind die beiden Norweger Anders Berntsen Mol und Christian Sandlie Sorum, die sich gegen das russische Duo Leshukov/Semenov mit 2:0 durchsetzen. Nach ihrem 21:17 im ersten Satz gewinnen sie den zweiten Durchgang mit 21:19.
02:40
Leichtathletik (F): Johnson-Thomson und Thiam mit gelungenem Start
Vanessa Grimm betritt die Olympia-Bühne und muss gleich direkt neben der extrem schnellen Britin, Katharina Johnson-Thompson ran. Nach ihrer längeren Verletzungspause läuft die Weltmeisterin aus dem Jahr 13,26 Sekunden und gewinnt das Rennen. Ihre große Rivalin, Nafissatou kann mit 13,54 Sekunden ebenfalls zufrieden sein. Die Medaillen, so viel lässt sich jetzt schon prophezeien, werden nur über die jahrelangen Dominatorinnen gehen. Einen guten Auftakt erwischt aber auch Vanessa Grimm, die in 13,88 Sekunden beinahe an ihre Bestzeit herankommt.
02:37
Golf (F): Bogey für Masson!
Kein guter Auftakt für Caroline Masson. Die Deutsche muss sich an Loch Vier mit einem Bogey zufrieden geben. An der Spitze liegt derweil Bianca Pagdanganan von den Philippinen, die aktuell bei -2 steht.
02:35
Volleyball (F): Türkei dominiert Satz Eins
Relativ deutlich, genauer gesagt mit 25:17 gewinnen die Türkinnen den ersten Satz gegen die Auswahl aus Südkorea. Können sie diesen Trend fortsetzen oder geht noch was für die Koreanerinnen?
02:34
Leichtathletik (M): Vetter weiterhin mit Problemen
Speerwerfer Johannes Vetter taumelt hier weiterhin durch den von extremer Hitze geprägten Vormittag. Mit 82,08 Meter verbessert er sich um vier Zentimeter, liegt jedoch nur noch auf Rang sechs. Zur Erinnerung: Nach Abschluss beider Qualifikationsgruppen muss mindestens Rang zwölf herausspringen. Eigentlich sollte aber auch die sichere Quali-Hürde von 83,50 Meter kein Problem darstellen.
02:32
Leichtathletik (F): Siebenkämpferinnen starten mit der 100-Meter-Hürden-Strecke
In Kürze werden die Siebenkämpferinnen ebenfalls über 100 Meter in den Wettbewerb starten. Im Gegensatz zu den Herren gilt es hierbei aber auch neun Hürden zu überqueren. Die Ausgangssituation scheint ziemlich offen, zumal die langjährigen Dominatorinnen, Johson-Thompson (Großbritannien) und Thiam (Belgien) sich in diesem Jahr noch nicht gezeigt haben. An der Spitze der Weltjahresbestenliste rangieren mit Annie Kunz (6703 Punkte), Kendell Williams (6683) und Erica Bougard (6667) drei US-Amerikanerinnen. Allerdings kann auch die deutsche Carolin Schäfer solche Punktzahlen erzielen. Ob die Vize-Weltmeisterin von 2017 das aber auch in diesem Jahr schafft, ist zweifelhaft. Die Mehrkämpferin hatte zuletzt mit Folgen ihrer Corona-Impfung zu kämpfen. Nun ist sie zwar wieder fit, konnte aber noch keinen kompletten Siebenkampf absolvieren. Mit dabei ist auch die 24-jährige Vanessa Grimm, die ihre Bestleistung in dieser Saison auf 6316 Punkte steigern konnte.
02:31
Kanurennen (M/F): Vollgepackter Tag!
Jetzt beginnend stehen vier Stunden Kanu-Sport auf dem Programm. Größtenteils im Kajak gibt es heute Unmengen an Vorläufen auf dem Sea Forest Waterway. Um Medaillen wird heute aber noch nicht gefahren.
02:28
Handball (F): Rein geht es in die Viertelfinals
Wie in so vielen Mannschaftssportarten steht auch im Handball ein Viertelfinaltag auf dem Programm. Nachdem gestern die Männer ihre Halbfinalisten gefunden hatten, sind nun die Frauen gefordert. Zum Auftakt dieses Tages trifft die Auswahl aus Montenegro auf das russische Team.
02:24
Beachvolleyball (M): Satz Eins an Norwegen!
Das Duell zwischen Mol/Sorum aus Norwegen und dem russischen Duo Leshukov/Semenov geht in den zweiten Satz. Der erste Durchgang gehörte ganz klar den beiden Skandinaviern, die nun mit 1:0 führen.
02:23
Leichtathletik (M): Speerwerfer Vetter muss nachlegen
Der Inder Neeraj Chopra (86,65 Meter) und der Finne Lassi Etelatalo (84,50 Meter) stehen bereits sicher im Speer-Finale. Nachsitzen muss hingegen Johannes Vetter, der mit 82,04 Meter nach dem ersten Versuch auf Rang fünf rangiert.
02:22
Skateboard (F): Reicht es für's Finale?
Lilly Stoephasius ist den Tränen nahe. Die Deutsche patzt in ihren Läufen Zwei und Drei und hat nun den Wert aus ihrem ersten Lauf stehen. Dieser bietet zwar Chancen für das Finale, wie hoch diese sind, werden aber die nächsten Heats zeigen.
02:20
Leichtathletik (M): Zehnkampf-Favorit Warner startet stark
Damian Warner trumpft mit einer Zeit von 10,12 Sekunden gleich mal so richtig auf. Der Favorit aus Kanada hat somit seinen eigenen Zehnkampf-Weltrekord über 100 Meter eingestellt. Für den pfeilschnellen Mehrkämpfer ist das schon mal ein Top-Start, der ihm 1066 Punkte sichert. In den vergangenen Jahren hatte Warner häufig Probleme, bei Großereignissen an seine Vorleistungen heranzukommen. Im Schatten von Warner läuft auch der Australier Ashley Moloney starke 10,34 Sekunden. Der zweite der Weltjahresliste, Garret Scantling, kommt in 10,67 Sekunden hingegen nicht ganz an seine Top-Zeit heran.
02:15
Leichtathletik (M): Vetter will Speerwurf-Quali im Schnelldurchlauf abhaken
Inzwischen läuft auch die Qualifikation im Speerwurf. In wenigen Momenten wird auch Johannes Vetter versuchen, kurzen Prozess zu machen. Gefordert sind 83,50 Meter, was für den amtierenden Weltmeister aus Deutschland, der bereits über 97 Meter geworfen hat kein Problem sein sollte. Die beiden anderen Deutschen, Julian Weber und Berhard Seifert werden wir etwas später in Gruppe B sehen. Auf Rang eins liegt derzeit der Rumäne Novak, der mit 83,27 Meter schon knapp an die geforderten 83,50 herankommt.
02:11
Leichtathletik (M): Zehnkämpfer Kazmirek mit Holper-Start
Jorge Urena aus Spanien gewinnt den zweiten Lauf und läuft in 10,66 Sekunden eine neue Bestleistung. Allerdings gehört dieser mit einer Saisonbestleistung von 8209 Punkten nicht zu den Medaillen-Favoriten. Der Russe Shkurenyov läuft ordentliche 10,93 Sekunden, womit er im Rahmen seiner Leistungsfähigkeit bleibt. Ziemlich mürrisch schaut hingegen Kai Kazmirek drein, der nach dem Start ein wenig strauchelt und verkrampfte 11,09 Sekunden läuft.
02:10
Skateboard: Guter Lauf von Deutschlands "Küken"
Mit ihren 14 Jahren ist Lilly Stoephasius die jüngste Athletin im Team Deutschland. Im "Park" zeigt sie in ihrem ersten Lauf eine starke Leistung und meldet damit Ansprüche auf das Finale an.
02:07
Leichtathletik (M): Wie startet Kazmirek in den Zehnkampf?
Im Gegensatz zu Kaul ist Kai Kazmirek eher ein Mann des ersten Tages. Über die 100 Meter hat der 30-Jährige eine Bestzeit von 10,62 Sekunden stehen, diese jedoch im Jahr 2021 mit 10,92 Sekunden noch nicht erreicht. Direkt neben Kazmirek wird der Russe Ilja Schkurenyov starten. Der WM-Vierte aus dem Jahr 2019 hat von den Teilnehmern des zweiten Laufes wohl die besten Medaillenchancen, wenngleich hierfür schon alles rund laufen müsste.
02:03
Leichtathletik (M): Zehnkämpfer Kaul startet solide
Niklas Kaul kommt nur schleppend auf Tempo, läuft aber eine solide 10,22 Sekunden. Zum Vergleich: Bei seinem Weltmeistertitel 2019 absolvierte er die 100 Meter sogar 5 Hundertstel langsamer. Den 1. Lauf gewinnt Lindon Victor aus Grenada in 10,67 Sekunden vor Mayer, der in 10,68 Sekunden sehr ordentlich startet.
01:59
Leichtathletik (M): Kaul trifft auf Mayer
Bereits im ersten 100-Meter-Lauf der Zehnkämpfer wird Niklas Kaul auf Kevin Mayer (Frankreich) und Medaillen-Kandidaten Uibo (Estland) treffen. Der Deutsche ist nicht unbedingt bekannt für seine Sprintschnelligkeit. In dieser Saison hat er bislang 11,37 Sekunden stehen. Zum Vergleich: Mayer ist vor einigen Jahren bereits eine 10,50 gelaufen. Doch der 23-jährige Deutsche trumpft bekanntlich am zweiten Tag so richtig auf.
01:59
Volleyball (F): Wer zieht ins Halbfinale ein?
Nicht nur im Sand fliegt der Volleyball über das Netz. Auch in der Halle stehen weitere Duelle an. Die Frauen suchen hier ihre Halbfinalistinnen. Das erste Match tragen Südkorea und die Türkei aus.
01:59
Beachvolleyball (M): Viertelfinal-Tag!
Auf dem Centre Court des Shiokaze Park stehen heute die Viertelfinals im Beachvolleyball an. Bevor um 14 Uhr Deutscher Zeit das Duo Thole/Wickler eingreifen werden, steht noch eine frühe Session an. Diese eröffnen die Teams aus Russland und Norwegen, die in wenigen Minuten aufschlagen werden
01:56
Leichtathletik (M): Warner und Mayer die Favoriten - Außenseiterchancen für Kaul
Noch wenige Minuten, dann gilt es für die Zehnkämpfer schnelle Beine über die 100 Meter zu beweisen. Womöglich wird sich schon hier zeigen, welche Athleten im Top-Form an den Start gehen. Der Weltjahres-Beste und Goldfavorit ist der Kanadier Damian Warner, der beim Zehnkampf-Meeting Damien Warner starke 8995 Pinkte geholt hat. Eher rar gemacht hat sich hingegen der Franzose Kevin Mayer, der die Szene in den letzten Jahren dominiert hat und nach Silber in Rio auf das oberste Treppchen will. Mindestens in den Kampf um Bronze will aber auch Niklas Kaul eingreifen, der sich 2019 zum jüngsten Zehnkampf-Weltmeister aller Zeiten küren konnte. Außenseiterchancen auf eine Medaille hat auch Kai Kazmirek, der zweite deutsche Starter.
01:50
Leichtathletik (M/F): Vormittags-Session mit Vetter, Kaul und McLaughlin
In zehn Minuten geht es auch für die Königinnen und Könige der Leichtathletik los. Heute und morgen werden die besten Allrounder im Zehnkampf der Männer und Siebenkampf der Damen gesucht. In der Vormittags-Session stehen für die Zehnkämpfer 100 Meter, Weitsprung und Kugel auf dem Programm, während es für die Siebenkämpferinnen über 100 Meter Hürden und zum Hochsprung geht. Mit dabei sein wird auch Weltmeister Niklas Kaul, um dessen Form es jedoch ein paar Fragezeichen gibt. Zudem wird auch die große deutsche Gold-Hoffnung, Johannes Vetter, in der Speerwurf-Qualifikation an den Start gehen. Um 4:30 Uhr geht es zudem für die 400-Meter-Hürden-Läuferinnen um Gold - und für die Top-Favoritin Sydney McLaughlin vielleicht sogar um die Verbesserung ihres eigenen Weltrekordes.
01:47
Skateboard (F): Auf geht's!
Um 9:00 Uhr Ortszeit nimmt der 13. Wettkampftag im wahrsten Sinne Fahrt auf. In der Skateboard-Disziplin "Park" Laufen in Kürze die Vorläufe für das um 3,5 später stattfindende Finale. Mit dabei ist auch die Deutsche Lilly Stöphasius, die direkt im ersten Lauf dran ist.
01:25
Freiwasserschwimmen (F): Cunha holt Gold!
Ana Marcela Cunha aus Brasilien ist die neue Olympiasiegerin über die 10 km Freiwasserschwimmen. Die Südamerikanerin erwischt den besten Schlussspurt und verweist Sharon van Rouwendaal und Kareena Lee auf die Plätze. Für Leonie Beck reicht es leider nur zu einem immer noch tollen fünften Platz.
01:22
Freiwasserschwimmen (F): Schlussspurt!
Die letzten 500 Meter brechen an! Die Brasilianerin Cunha liegt an der Spitze, Leonie Beck rangiert auf der Drei. Was ist in diesem Schlussspurt noch drin?
01:19
Golf (F): Tag Eins!
Auch die Golferinnen sind früh am heutigen Olympiatag unterwegs. Die ersten vier Flights sind unterwegs und mit dabei sind die Deutsche Caroline Masson und auch Eidgenossin Albane Valenzuela.
01:12
Freiwasserschwimmen (F): Beck auf Medaillenkurs!
Seit fast zwei Stunden sind die Schwimmerinnen schon im Wasser und quälen sich durch das selbige. Nach sechs von sieben Runden gibt es eine Spitzengruppe von acht Athletinnen, die angeführt wird von Leonie Beck. Kann die Deutsche hier zu Edelmetall schwimmen?
Herzlich willkommen zum 13. Tag der Olympischen Sommerspiele 2021!
Hallo und herzlich willkommen zu Tag 13 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio! Die erste Medaillenentscheidung des Tages fällt heute bei den Freiwasserschwimmerinnen über die zehn Kilometer. Gleich fünf Medaillen-Events gibt es wieder in der Leichtathletik. Die erste Olympiasiegerin im Park Skateboarding wird im Ariake Urban Sports Park im Süden von Tokio gesucht. 15 Kilometer entfernt findet auf der Baji Koen-Reitsportanlage das Finale im Springreiten statt. Im Ringen im griechisch-römischen Stil und im Gewichtheben stehen die letzten Finals an und auch im Bahnradsport, Synchronschwimmen, Boxen und Segeln werden wieder Medaillen vergeben.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.