Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Fußball
  • Deutschland - 2. Bundesliga
  • 2022/2023
  • Hansa Rostock gegen SpVgg Greuther Fürth
  • Liveticker
22. Apr. 2023 - 13:00
Beendet
Hansa Rostock
2 : 0
SpVgg Greuther Fürth
0 : 0
Stadion
Ostseestadion
Zuschauer
24.000
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Liveticker

90.+5
14:59
Fazit:
Unter großem Jubel ertönt der Schlusspfiff: Hansa Rostock fährt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein und gewinnt gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 2:0. Nach einer torlosen und in vielen Belangen zähen ersten Halbzeit begann der zweite Durchgang zunächst ähnlich. Doch aus dem Nichts brachte Nils Fröling per Traumtor die Kogge nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff in Führung, knallte das Leder mit voller Wucht aus der zweiten Reihe in den rechten Giebel. Es entwickelte sich eine offenere Partie, die Ostseestädter behielten dabei die Oberhand. Pröger setzte in der 66. Minute mit einer schönen Vorlage Dressel in Szene, der auf 2:0 erhöhte. Hrgota auf Seiten der Franken hatte noch eine gute Chance zum Anschlusstreffer (69.), ansonsten spielte Hansa die Führung erstaunlich kühl herunter und hätte in Person von Schröter gar noch das 3:0 machen können (87.). Nach dem ersten FCH-Sieg unter Neu-Coach Alois Schwartz geht es für Rostock nächste Woche Samstag im Abstiegskampf in Kaiserslautern weiter, das Kleeblatt empfängt am Freitagabend Heidenheim. Einen schönen Samstag!
90.+5
14:55
Spielende
90.+3
14:54
"Oh, wie ist das schön" hallt durch das Ostseestadion. Den FCH-Fans fällt nach acht sieglosen Partien offenbar ein echter Stein vom Herzen.
90.+2
14:53
Ein wenig Entertainment noch für die Zuschauenden: van Drongelen verteidigt einen Vorstoß von Abiama stark, der plötzlich seine Hand um den Hansa-Verteidiger legt und ihn quer in der Luft zu Boden reißt. Klares Offensivfoul! Sah eher nach Ringen aus, der gefoulte Niederländer kann aber drüber lachen.
90.+1
14:51
Vier Minuten Nachspielzeit legt der souveräne Ittrich obendrauf.
90.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
14:50
Kolke fängt eine Halbfeldflanke locker ab. Der Keeper war bei den seltenen Fürther Chancen immer zur Stelle und strahlte von hinten viel Sicherheit aus.
87.
14:48
Macht Schröter den Deckel endgültig drauf? Nein. Er bekommt den Ball halblinks und etwa 40 Meter vor dem Tor in den Lauf gespielt, macht sich mit einem Gegenspieler im Nacken auf den Weg Richtung Tor. Linde macht sich groß und den Winkel klein, pariert so den Schuss ins lange Eck.
86.
14:47
Den Kleeblättlern fällt nicht mehr allzu viel ein. Sie besitzen zwar deutlich mehr den Ball, sind aber einfach zu ideenlos und ziehen das Tempo kaum mehr an.
85.
14:45
Die Stimmung im Ostseestadion ist seit den beiden Treffern natürlich super, bei Frühlingswetter singen sich die Fans schon für den Sieg warm.
83.
14:43
Wenngleich im Fußball in kurzer Zeit noch viel passieren kann: Die Kogge steht defensiv so kompakt und diszipliniert, dass einem die 2:0-Führung recht sicher erscheint.
81.
14:42
Einwechslung bei Hansa Rostock: Thomas Meißner
Thomas Meißner
Hansa Rostock
81.
14:42
Auswechslung bei Hansa Rostock: Lukas Hinterseer
Lukas Hinterseer
Hansa Rostock
81.
14:42
Einwechslung bei Hansa Rostock: John-Patrick Strauß
John-Patrick Strauß
Hansa Rostock
81.
14:41
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nico Neidhart
Nico Neidhart
Hansa Rostock
80.
14:41
Bei Rheins Ecke rauscht Malone im Fünfmeterraum knapp am vielversprechenden Kopfball vorbei.
79.
14:40
Schröter bringt seit seiner Einwechslung ein paar neue Impulse bei den Ostseestädtern, bleibt aber noch glücklos in seinen Aktionen.
77.
14:38
Der verpasst bei der anschließenden Freistoßflanke im Strafraum knapp den ins Zentrum fliegenden Ball.
76.
14:37
Gelbe Karte für Marco John (SpVgg Greuther Fürth)
John wird für ein klar zu hohes Bein im Zweikampf mit Hinterseer bestraft.
Marco John
SpVgg Greuther Fürth
76.
14:37
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
Dickson Abiama
SpVgg Greuther Fürth
76.
14:37
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Damian Michalski
Damian Michalski
SpVgg Greuther Fürth
76.
14:37
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
Lukas Petkov
SpVgg Greuther Fürth
76.
14:37
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
Julian Green
SpVgg Greuther Fürth
75.
14:36
Nun hat der Niederländer etwas Glück, will zu Kolke passen und spielt dabei Gegenspieler John gegen das Bein, von dem der Ball ins Aus prallt.
74.
14:35
van Drongelen läuft einen Steilpass souverän ab, Kolke spielt mit und begräbt den Ball unter sich.
73.
14:34
Stand jetzt ein nahezu perfekter Mittag aus Rostocker Sicht. Nur die Nürnberger spielen nicht mit, würden sich nach aktuellem Stand ein wenig aus der Gefahrenzone schießen.
71.
14:32
Der Traumtorschütze Fröling verlässt unter großem Applaus das Spielfeld, Schröter kommt für die letzten zwanzig Minuten.
71.
14:31
Einwechslung bei Hansa Rostock: Morris Schröter
Morris Schröter
Hansa Rostock
71.
14:31
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
Nils Fröling
Hansa Rostock
70.
14:31
Den nächsten Schuss aus der zweiten Reihe hält Kolke gar fest.
69.
14:30
Hrgota fordert Kolke! Die beste Fürther Chance der Partie: Etwa von der Strafraumgrenze aus drischt Hrgota mit links drauf und visiert hoch rechts an. Kolke hechtet zum Ball und lenkt ihn um den rechten Pfosten - starke Parade!
66.
14:26
Tooor für Hansa Rostock, 2:0 durch Dennis Dressel
Zwei zu Null! Und auch das Tor ist sehenswert! Kai Pröger, generell einer der stärksten FCH-Akteure, tanzt Michalski rechts im Strafraum aus und dribbelt zur Grundlinie. Dort behält er die Übersicht, hebt den Ball gefühlvoll in den Rückraum, wo Dressel freisteht. Der behält die Ruhe und schiebt den Ball aus der Luft an zwei Verteidiger auf der Linie vorbei ins rechte Eck.
Dennis Dressel
Hansa Rostock
64.
14:25
Fürth macht nun das Spiel, die Hansestädter verteidigen diszipliniert und kompakt. Viel haben die Hausherren im ganzen Spiel noch nicht zugelassen.
61.
14:23
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
Marco Meyerhöfer
SpVgg Greuther Fürth
61.
14:23
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
Simon Asta
SpVgg Greuther Fürth
61.
14:22
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco John
Marco John
SpVgg Greuther Fürth
61.
14:22
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Griesbeck
Sebastian Griesbeck
SpVgg Greuther Fürth
61.
14:22
Nun liegt Michalski, der behauptet im Kopfballduell einen Ellbogen abbekommen zu haben. van Drongelens Einsatz im Strafraum war aber nicht hart genug für einen Elfmeterpfiff.
59.
14:20
Nach kurzer Behandlung von Malone bringt Eckstoß Nummer eins nichts ein. Eine zweite folgt, Itter kommt aus der zweiten Reihe zumindest zum Nachschuss. Der satte Volley fliegt jedoch gute zwei Meter links am Gehäuse vorbei.
57.
14:18
Haddadi bringt den Ball ins Zentrum, wo im Gewusel Michalski im Luftduell gegen van Drongelen und Malone um die Lufthoheit kämpft. Die Hanseaten verteidigen den Ball ins Toraus. Eckball.
57.
14:17
Mit einer schnellen Bewegung entwischt Sieb Roßbach, der sich ihm in den Weg schmeißt. Der Verteidiger kann sich glücklich schätzen, keine Gelbe Karte zu sehen.
56.
14:16
Das Kleeblatt reagiert auf den Rückstand ordentlich und kann das Spiel aktuell etwas mehr Richtung Hansa-Tor verlagern.
54.
14:15
In der Live-Tabelle springt die Kogge auf den Relegationsplatz und ist nur noch einen Punkt hinter Bielefeld, die Arminia liegt im Parallelspiel gegen Hannover zurück.
52.
14:13
Jetzt ist Feuer im Spiel! Sieb spielt sich halblinks im Doppelpass mit Haddadi frei und jagt den Ball ebenfalls wuchtig Richtung Tor. Ein blaues Bein ist dazwischen und fälscht den Ball über die Latte hinweg ab.
50.
14:10
Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Nils Fröling
Traumtor! Und zwar aus dem Nichts. Pröger ist bei einem weiten Schlag von Keeper Kolke der einzige Rostocker, der nicht aus dem Abseits kommt und den Ball auf Fröling zurücklegt. Der probiert es aus mehr als 25 Metern mittiger Position mit dem nächsten Distanzversuch, dieses Mal ist kein Fürther Verteidiger im Weg. Und was für einen Schuss packt der aus! Wie ein Strich rast die Kugel in den rechten Knick, SpVgg-Keeper Linde ist chancenlos.
Nils Fröling
Hansa Rostock
48.
14:09
Dressel spielt einen Steilpass in die Füße von Hinterseer, der das harte Zuspiel nicht kontrollieren kann. Zudem hätte der Österreicher im Abseits gestanden.
46.
14:06
Weiter geht's mit Hälfte zwei, die gerne mehr Torraumszenen als der erste Durchgang bereithalten kann.
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
13:53
Halbzeitfazit:
Eine zähe erste Halbzeit an der Ostseeküste ist beendet, torlos geht es zwischen Abstiegskandidat Hansa Rostock und der SpVgg Greuther Fürth in die Pause. Zu Beginn war es ein munterer Schlagabtausch in teils hitziger Abstiegskampf-Atmosphäre. Strafraumaktionen fehlten zwar auch zu Beginn, das Tempo und die Zweikampfführung waren dafür von intensiver Natur. Eine etwas längere Verletzungspause von Ragnar Ache, der humpelnd ausgewechselt werden musste, sorgte dann für einen kleinen Bruch. Das Spiel wurde noch deutlich zäher und es wurde ein typischer 0:0-Kick. Pröger und Schumacher sorgten für die einzige nennenswerte Doppelchance der Partie (13.). Bis gleich!
45.+3
13:50
Ende 1. Halbzeit
45.+2
13:49
Fröling wird per schnell ausgeführtem Freistoß weit geschickt und geht ins Laufduell mit Itter. Der achtet nicht auf den Ball und setzt den Körper ordentlich ein und stößt den Hanseaten um. Leicht an der Grenze, der gut stehende Ittrich lässt weiterlaufen.
45.+1
13:47
Ein erster Durchgang, der über den Spielverlauf noch zäher und zäher wurde, geht in die drei Minuten lange Nachspielzeit. Aches Verletzungsunterbrechung inklusive Wechsel sorgt für den Nachschlag.
45.
13:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
43.
13:46
Mal eine kleine Annäherung: Über Umwege gelangt der Ball dicht vor das Hansa-Tor, auch dort sind die Gäste jedoch nicht konsequent genug. Schließlich fliegt der Ball wieder links aus dem Sechzehner heraus.
42.
13:44
Etwas länger befinden sich die Franken mal vor dem gegnerischen Sechzehner, gefährlich werden sie dabei nicht.
40.
13:43
Green hat halblinks mal etwas Platz und schiebt an der Strafraumgrenze quer zu Hrgota. Der Schwede verstolpert den Ball jedoch. Genauso trifft der Kapitän einen versuchten Volleyschuss nach der kurz ausgeführten Ecke nicht. Auch technisch ist das auf eher niedrigem Niveau.
37.
13:39
Rhein flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld knapp zu weit, der Ball rauscht im Zentrum an Freund und Feind vorbei.
35.
13:37
Eine Ecke wird vom Gastgeber vor die Füße von Raschl geklärt. Der probiert es aus 18 Metern risikoreich, trifft den springenden Ball aber nicht annähernd richtig. Das Spielgerät fliegt Richtung Tribüne.
33.
13:35
Etwas mehr als eine halbe Stunde ist nun gespielt. Die Intensität ist hoch, in den beiden Strafräumen ist aber noch nicht allzu viel los. Noch keine Großchance gab es im Ostseestadion zu sehen.
30.
13:32
Dressels wuchtiger Schuss aus der zweiten Reihe wird erneut geblockt. Der Tabellen-17. probiert es bislang häufig aus der Distanz, meist ist aber ein Grün-Schwarzer im Weg.
29.
13:31
Nach nun wenig Netto-Spielzeit in den vergangenen Minuten soll wieder der Ball im Fokus stehen. Zunächst ist der Spielfluss aber tatsächlich ein wenig raus, viele Ballverluste bestimmen das Geschehen.
27.
13:29
Tatsächlich wechseln auch die Ostseestädter. Fröde geht raus, eventuell aufgrund seiner frühen Gelben Karte. Simon Rhein betritt für ihn das Spielfeld.
27.
13:28
Einwechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
Simon Rhein
Hansa Rostock
27.
13:28
Auswechslung bei Hansa Rostock: Lukas Fröde
Lukas Fröde
Hansa Rostock
26.
13:28
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tobias Raschl
Tobias Raschl
SpVgg Greuther Fürth
26.
13:27
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Ragnar Ache
Ragnar Ache
SpVgg Greuther Fürth
25.
13:27
Ache humpelt verletzt vom Platz, Tobias Raschl wärmt sich zügig auf und wird für ihn eingewechselt werden.
24.
13:26
Kurz geht die Partie weiter, dann liegt Ache wieder am Boden und fasst sich an das linke Knie. Sieht eher so aus, als würde es für den Kleeblatt-Stürmer nicht weitergehen.
22.
13:24
Die Zweikampfführung beider Teams ist weiterhin hart. Ache foult Dressel, tut sich dabei selbst am meisten weh.
20.
13:23
Fröde will den Ball in den Lauf von Hinterseer lupfen, doch ein Verteidiger der Spielvereinigung ist im Weg. Handelfmeterforderungen der Hanseaten sind hinfällig, der Arm war ganz dicht am Körper.
18.
13:20
Ein insgesamt ausgeglichener Spielbeginn zweier kämpferischer Teams. Rostock hatte bis dato die einzigen beiden ernstzunehmenden Chancen.
16.
13:18
Green hat nach kurz ausgeführtem Freistoß halblinks etwas mehr Platz, nutzt diesen aber nicht gut aus. Ein paar Sekunden später steigt ein Fernschuss von Sieb viel zu hoch.
13.
13:15
Doppelchance für die Kogge! Ein weiter Chipball setzt Pröger in Szene, der aus spitzem Winkel den herauseilenden Linde nicht umkurven kann. Nach einem geschlagenen Haken bleibt er schließlich an Haddadi hängen. Die Situation bleibt kurz heiß und der Keeper der SpVgg kann sich auszeichnen: Beim satten Linksschuss von Schumacher liegt der Torwart quer in der Luft und pariert stark.
12.
13:14
Fürth-Stürmer Ache dringt halbrechts in den Sechzehner ein, kann aber vom Ball getrennt werden, bevor es gefährlich wird.
11.
13:13
Hinterseer probiert es mit einem Flachschuss aus mehr als zwanzig Metern, verzieht diesen aber klar links neben das Tor. Dennoch: Rostock wird etwas mutiger und stärker.
10.
13:12
Nach einem weiten Einwurf von Malone gelangt der Ball zu Dressel, dessen Volleyschuss jedoch geblockt wird.
8.
13:10
Kai Pröger erobert den Ball weit vorne und dribbelt sich ins Zentrum, bleibt mit dem Distanzschuss aber am blockenden Gegenspieler hängen.
7.
13:10
Nachdem das Spiel in den ersten Minuten eher in die Rostocker Hälfte verlagert war, ist auch der erste kleinere Hansa-Vorstoß recht ungefährlich. Hinterseer wird steil geschickt, sein Querpass kommt jedoch bei keinem Mitspieler an.
6.
13:08
Ein Halbfeld-Freistoß und zwei Eckstöße der Gäste aus Franken sind von halbwegs harmloser Natur und werden allesamt von der Kogge verteidigt.
4.
13:06
Im Ostseestadion ist in den Strafräumen noch nicht viel los, dafür gibt es viele kleine Nickligkeiten und eine hohe Zweikampfintensität.
3.
13:05
Christiansen hat Schmerzen am Sprunggelenk und muss etwas länger behandelt werden. Schließlich geht es aber weiter für den Fürther Sechser.
1.
13:03
Gelbe Karte für Lukas Fröde (Hansa Rostock)
Keine 60 Sekunden sind gespielt, da senst Fröde im Mittelkreis Christiansen um. Vollkommen zu Recht sieht der Rostocker Mittelfeldmann Gelb für das rüde Vergehen.
Lukas Fröde
Hansa Rostock
1.
13:03
Bei nahezu 20 Grad und Sonne an der Ostseeküste geht's los! Die Hanseaten spielen in blau, Fürth agiert in grün-schwarz-gestreift.
1.
13:02
Spielbeginn
12:59
Schiedsrichter dieser vor allem für die Hausherren enorm wichtigen Partie ist der erfahrene Patrick Ittrich. Er führt die beiden Mannschaften ins besonders stimmungsvolle Ostseestadion. Die Hansa-Fans sind bereit für den Abstiegskampf!
12:57
Heimschwach trifft auswärtsschwach: Rostock ist Tabellenletzter in der Heimtabelle mit zehn Niederlagen und nur drei Siegen. Und das Kleeblatt hat erst zwei Siege in der Fremde gefeiert, ist Vorletzter in der Auswärtstabelle.
12:45
Bei Fürth kehrt der zuletzt gelbgesperrte Kapitän Hrgota in die erste Elf zurück, Lukas Petkov muss dafür wieder auf die Bank weichen. Griesbeck startet hinten anstelle von Gideon Jung.
12:43
Zu den Aufstellungen: Hansa-Coach Alois Schwartz muss auf den rotgesperrten Lukas Scherff verzichten, stellt stattdessen den Offensivmann Nils Fröling auf, wodurch sich ein paar Positionen wohl leicht verschieben werden.
12:28
Am Anfang der Saison wäre man mit dieser Ausgangslage kurz vor Saisonende sicher nicht ganz zufrieden gewesen, angesichts des Saisonverlaufs - wie auch die Kogge inklusive Trainerwechsel in der laufenden Spielzeit - darf man sich im Frankenland nun glücklich schätzen, dass es nicht mehr um den Abstieg geht. Und die Formkurve zeigte zuletzt unter Trainer Zorniger weiter nach oben, in den letzten vier Spielen kam die SpVgg auf neun Punkte.
12:26
Bei Bundesliga-Absteiger Fürth sieht es genau gegensätzlich aus: Während die Spielvereinigung in den ersten 13 Spielen nur zehn Punkte holte, waren es in den folgenden 13 doppelt so viele. Dank der letzten zwei Siege stehen inzwischen 36 Punkte zu Buche, damit geht die Saison für die Franken im gesicherten Tabellenmittelfeld ohne Spannung zu Ende. Neun Zähler hat Fürth mehr als Regensburg auf dem Relegationsplatz, 18 Punkte Rückstand auf die Aufstiegsränge - da geht in beide Richtungen wohl nichts mehr.
12:23
Die schwache Form insbesondere seit dem Jahreswechsel schlägt sich auch in der Hin- und Rückrundenbilanz wider. In der Hinrundentabelle steht ein aus heutiger Sicht solider neunter Platz da, in der Rückrundentabelle gehört den Hanseaten klar die Rote Laterne.
12:21
Anfang März war Rostock noch auf Nicht-Abstiegsrang 14 platziert, seit dem 1:1-Remis in Hannover kam auf das Konto von 25 Punkten in vier Spielen jedoch kein Zähler mehr dazu. Nun rangiert die Kogge auf dem vorletzten 17. Platz und hat zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz sowie vier auf den Tabellen-15. aus Bielefeld. So wird der Blick der Hansa-Fans heute auch auf das Parallelspiel der Arminia gegen Hannover sowie auf die morgige Konferenz gerichtet sein.
12:16
Die Kogge steckt dick im Abstiegskampf, ist nun bereits acht Spiele lang sieglos. Die bisherigen Rezepte haben alle nicht gewirkt, bereits zwei Trainerwechsel haben jeweils nicht den gewünschten Effekt gebracht. Beim Abgang des langjährigen Coaches Jens Härtel ging es den Hanseaten gar noch am besten, seitdem Alois Schwartz nun das Ruder übernommen hat, gab es drei Niederlagen mit je drei Gegentoren. Geht es im freien Fall Richtung Drittklassigkeit?
12:00
Hallo und herzlich willkommen zum Zweitliga-Mittag! Hansa Rostock kämpft im Abstiegskampf um jeden Zähler und will heute gegen die im Mittelfeld platzierte SpVgg Greuther Fürth punkten. Um 13 Uhr geht's im Ostseestadion los.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.