Zum Inhalt springen
30. Apr. 2023 - 13:30
Beendet
Holstein Kiel
0 : 3
SV Darmstadt 98
0 : 2
Stadion
Holstein-Stadion
Zuschauer
13.296
Schiedsrichter
Florian Heft

Liveticker

90.+3
15:21
Fazit:
Der SV Darmstadt 98 gewinnt das Gastspiel bei der KSV Holstein äußerst souverän mit 3:0 und steht nach dem 30. Spieltag bei nun acht Punkten Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz mit einem Bein in der Bundesliga. Nach ihrer auf einem Treffer Müllers (6.) und einem Eigentor Lorenz’ (22.) beruhenden 2:0-Pausenführung setzten die Lilien ihren starken Auftritt fort und legten bereits in der 52. Minute nach; Tietz ließ das Netz des Heimkastens nach einer Vorarbeit Manus mit einer Direktabnahme per rechtem Innenrist zappeln. Durch diese Vorentscheidung konnte es sich die Lieberknecht-Auswahl erlauben, in den Verwaltungsmodus zu schalten. Die Störche wussten auch mit den größeren Räumen im Mittelfeld kaum etwas anzufangen und konnten sich dem Ehrentreffer nur einmal ernsthaft annähern: In Minute 78 scheiterte Joker Bartels freistehend am hervorragend parierenden Schuhen. Die KSV Holstein tritt am Samstag bei Fortuna Düsseldorf an. Der SV Darmstadt 98 empfängt dann den FC St. Pauli und hat vielleicht einen Matchball zum Aufstieg. Einen schönen Tag noch!
90.+3
15:21
Spielende
90.+2
15:20
Gjasula beinahe mit dem 0:4! Der albanische Nationalspieler produziert nach einer Ecke von der linken Fahne an der halbrechten Fünferkante per Kopf eine Bogenlampe, die für die linke Ecke bestimmt ist. Kiels Friðjónsson erreicht den Ball kurz vor der Linie und nickt ihn gegen den Pfosten. Dann klärt Erras.
90.+1
15:19
Stojilković taucht auf der linken Sechzehnerseite auf und will bei zugestellter Schussbahn mit dem rechten Innenrist flach in die rechte Ecke vollenden. Lorenz steht im Weg und blockt.
90.
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Holstein-Stadion soll 180 Sekunden betragen.
88.
15:15
Der ebenfalls scheidende Mühling bekommt auch noch ein paar Einsatzminuten. Er ersetzt Sander im zentralen Mittelfeld.
87.
15:14
Einwechslung bei Holstein Kiel: Alexander Mühling
Alexander Mühling
Holstein Kiel
87.
15:14
Auswechslung bei Holstein Kiel: Philipp Sander
Philipp Sander
Holstein Kiel
86.
15:14
Kiel verzeichnet auf den letzten Metern klare Ballbesitzvorteile, kann die Defensivreihe des Spitzenreiters aber nicht wirklich unter Druck setzen. Die KSV droht, zum fünften Mal in dieser Saison ohne Treffer zu bleiben.
85.
15:13
Letzter Einwechselspieler auf Seiten der Lilien ist Winterneuzugang Stojilković, der bisher dreimal getroffen hat. Manu darf sich den Rest des Spiels von der Bank aus ansehen.
84.
15:12
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Filip Stojilković
Filip Stojilković
SV Darmstadt 98
84.
15:12
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
Braydon Manu
SV Darmstadt 98
83.
15:12
Ob ihr Heimspiel gegen St. Pauli am kommenden Samstag ein Matchballspiel hinsichtlich des vierten Bundesligaaufstiegs ist, werden die Lilien übrigens vorher wissen. Der HSV spielt nämlich schon am Freitag gegen Paderborn. Sollte er nicht gewinnen, könnte Darmstadt die Rückkehr in die Eliteklasse mit einem Sieg rechnerisch eintüten.
82.
15:09
Die Siegesfeierlichkeiten im Gästeblock laufen schon seit einer guten halben Stunde; die elf Darmstädter auf dem Rasen haben ihren weit gereisten Anhängern von Anfang an einen entspannten Nachmittag im hohen Norden bereit.
79.
15:06
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Finn Porath
Holstein Kiel
79.
15:06
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Steven Skrzybski
Holstein Kiel
78.
15:06
Bartels mit der hundertprozentigen Chance zum 1:3! Korb leitet einen flachen Pass Erras' in das Strafraumzentrum mit der Hacke zum Routinier weiter, der aus mittigen acht Metern freie Bahn in Richtung Heimkasten hat. Er schießt mit dem rechten Spann wuchtig auf die obere halbrechte Ecke. Schuhen verhindert den Einschlag mit einem tollen Reflex.
77.
15:04
Bader schickt Manu mit einem steilen Anspiel auf die rechte Sechzehnerseite. Der probiert sich aus vollem Lauf und spitzem Winkel mit einem Rechtsschuss. Der Ball rutscht ihm aber über den Schlappen und segelt weit rechts am Ziel vorbei.
75.
15:03
Torsten Lieberknechts Joker Nummer drei und vier sind Seydel, ehemaliger Leihspieler der KSV, und Bennetts. Der starke Tietz und der ebenfalls auffällige Honsak, der das Premierentor mit seinem Schuss indirekt vorbereitete, verlassen das Feld.
74.
15:02
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Keanan Bennetts
Keanan Bennetts
SV Darmstadt 98
74.
15:02
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
Mathias Honsak
SV Darmstadt 98
74.
15:01
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
Aaron Seydel
SV Darmstadt 98
74.
15:01
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
Phillip Tietz
SV Darmstadt 98
73.
15:01
Die Hessen kämpfen in der Schlussphase auch darum, ohne Gegentor zu bleiben. Das ist ihnen, die die beste Abwehr des nationalen Fußball-Unterhauses stellen, in der Rückrunde bisher fünfmal gelungen.
70.
14:57
Die Partie plätschert dem Ende entgegen. Kiel hat die Niederlage anscheinend akzeptiert und ist nicht wirklich heiß auf einen Ehrentreffer. Darmstadt spielt im Vorwärtsgang im Zweifel eher den sicheren Pass.
67.
14:54
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
Klaus Gjasula
SV Darmstadt 98
67.
14:54
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
Fabian Schnellhardt
SV Darmstadt 98
66.
14:54
Schnellhardt muss auf dem Rasen an der linken Hand behandelt werden, nachdem er im Mittelfeld unglücklich mit dem ballführenden Joker Bartels kollidiert ist. Mit Gjasula macht sich bereits ein Ersatzmann für seine Hereinnahme bereit.
64.
14:51
Honsak aus der zweiten Reihe! Infolge einer hohen Eroberung taucht der Österreich im Zentrum vor der letzten gegnerischen Linie auf und schießt aus 19 Metern mit dem linken Fuß auf die halbhohe linke Ecke. Dort packt KSV-Keeper Himmelmann sicher zu.
61.
14:49
Nach einer guten Stunde kommen auf Seiten der Ostseestädter mit Bartels, der in wenigen Wochen eine Karriere beenden wird, und Friðjónsson zwei weitere frische Kräfte. Holtby und Komenda verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend. Derweil stellt Coach Marcel Rapp auf eine defensive Viererkette um; Erras rückt ins Mittelfeld vor.
60.
14:48
Einwechslung bei Holstein Kiel: Hólmbert Friðjónsson
Hólmbert Friðjónsson
Holstein Kiel
60.
14:48
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
Marco Komenda
Holstein Kiel
60.
14:48
Einwechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
Fin Bartels
Holstein Kiel
60.
14:47
Auswechslung bei Holstein Kiel: Lewis Holtby
Lewis Holtby
Holstein Kiel
58.
14:45
Reese taucht auf der linken Außenbahn hinter der letzten gegnerischen Linie auf und probiert sich mit einer Flanke. Sie segelt viel zu nahe an den Gästekasten und ist leichte Beute für Lilien-Schlussmann Schuhen.
55.
14:43
Für die Störche dürfte es in der restlichen Spielzeit nur noch darum gehen, die Niederlage in einem erträglichen Rahmen zu halten. Gegen einen abgezockten Spitzenreiter sind sie heute anscheinend machtlos.
52.
14:39
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:3 durch Phillip Tietz
Darmstadt nutzt die erste Chance nach der Pause zum dritten Tor! Nach einem weiten Abschlag Schuhens verlängert Tietz im offensiven Mittelfeld per Kopf zu Manu. Der spielt dann vom rechten Sechzehnereck flach nach innen. Tietz vollendet aus zwölf Metern mit dem rechten Innenrist unhaltbar, da sehr platziert in die flache linke Ecke.
Phillip Tietz
SV Darmstadt 98
51.
14:39
Der Tabellenführer hat auch nach dem Seitenwechsel alles im Griff, vermittelt auch in passiven Momenten einen sehr gefestigten Eindruck. Es deutet zu diesem Zeitpunkt gar nichts darauf hin, dass die Lilien hier und heute noch einbrechen.
49.
14:36
Beide Trainer haben in der Pause jeweils einen personellen Tausch vorgenommen. Marcel Rapp ersetzt Arp auf der rechten Schiene durch Korb. Torsten Lieberknecht schickt Kempe im zentralen Mittelfeld ins Rennen. Der verwarnte Mehlem ist in der Kabine geblieben.
46.
14:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Holstein-Stadion! Nach vier Siegen in den letzten fünf Partien benötigt Darmstadt nach einem Blitzstart nicht einmal eine Leistung am oberen Limit, um das Geschehen mit einem klaren Vorteil im Rücken zu dominieren. Den Störchen mangelt es bisher nicht nur über weite Strecken an offensiven Ideen; sie erlauben sich auch viele Ungenauigkeiten in der Abstimmung der Abwehr.
46.
14:33
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
Tobias Kempe
SV Darmstadt 98
46.
14:33
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
Marvin Mehlem
SV Darmstadt 98
46.
14:33
Einwechslung bei Holstein Kiel: Julian Korb
Julian Korb
Holstein Kiel
46.
14:33
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
Jann-Fiete Arp
Holstein Kiel
46.
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+1
14:16
Halbzeitfazit:
Der SV Darmstadt 98 führt zur Pause der Auswärtspartie bei der KSV Holstein mit 2:0. Der Spitzenreiter verzeichnete durch Bader eine frühe Gelegenheit der höchsten Güteklasse (4.). Nur wenig später riss er die Führung durch Müller an sich, der nach einer Parade Himmelmanns eines Schusses Honsaks aus kurzer Distanz traf (6.). Auch in der Folge waren die Lilien gegen eine teilweise sehr wackelige Defensive der Störche das durchschlagskräftigere Team, verpassten zunächst aber weitere klare Abschlüsse. Durch ein Eigentor Lorenz’, dem eine Flanke Baders sowie ein Kopfball Tietz’ vorausgingen, konnten sie dennoch den Ausbau ihres Vorsprungs (22.). Die Lieberknecht-Truppe baute ihre Dominanz daraufhin sogar noch aus und schrammte durch einen Schuss Tietz’, den Himmelmann hervorragend abwehrte, nur knapp am dritten Treffer vorbei (31.). Die Ostseestädter berappelten sich erst spät und und kamen dem Anschluss nur einmal ernsthaft nahe; Kapitän Wahls Direktabnahme flog knapp über den Gästekasten (40.). Bis gleich!
45.+1
14:16
Ende 1. Halbzeit
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Holstein-Stadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
44.
14:14
Lorenz packt nach eigener Brustannahme einer Flanke vom rechten Flügel aus zentralen 14 Metern einen Fallrückzieher aus, der für die linke Ecke bestimmt ist. Dort packt Schuhen sicher zu; der Versuch war zu unplatziert.
42.
14:13
Karlsruhe hält im Gastspiel in Düsseldorf aktuell übrigens ein 1:1. Das lässt die KSV auf den zehnten Tabellenplatz abrutschen. Bereits gestern zog Hannover durch den 3:0-Heimsieg gegen Nürnberg an den Störchen vorbei.
40.
14:10
Wahl mit der besten Heimchance! Ein Einwurf Reeses vom rechten Flügel verlängert Lorenz per Kopf in das Sechzehnerzentrum. Nachdem der Ball einmal aufgesetzt ist, donnert ihn der freie Wahl mit dem rechten Innenrist knapp über den rechten Winkel hinweg.
37.
14:07
Bader nimmt Maß! Nach einem flachen Kurzpass Schnellhardts dringt der Darmstädter mit der 26 auf dem Rücken über halbrechts in den Sechzehner ein und schießt aus 14 Metern mit dem linken Fuß in Richtung kurzer Ecke. Komenda blockt, sodass Himmelmann nicht eingreifen muss.
34.
14:03
Die Störche haben in dieser Phase große Mühe, das Mittelfeldpressing der Gäste zu überspielen. Darmstadt überzeugt in der anbrechenden Schlussphase der ersten Halbzeit auch mit einer konzentrierten und fast makellosen Arbeit gegen den Ball.
31.
13:59
Tietz verlangt Himmelmann alles ab! Honsak dribbelt durch den halblinken Korridor und legt vor dem Sechzehner für den Mittelstürmer quer. Tietz donnert den Ball mit dem linken Spann auf die halblinke Ecke. Himmelmann verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex. Erras rettet dann vor dem lauernden Manu.
28.
13:57
Erras springt nach Kirkeskovs nächster Freistoßflanke am Elfmeterpunkt am höchsten. Er lässt den Ball über die Stirn in Richtung linker Ecke gleiten. Letztlich fliegt dieser aber so weit am Gästekasten vorbei, dass Schuhen gar nicht erst abheben muss.
26.
13:55
Gelbe Karte für Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
Mehlem rauscht mit Tempo und ohne echte Chance in Holtby hinein. Als erster SVD-Akteur wird er verwarnt; es ist seine neunte Gelbe Karte in der laufenden Saison.
Marvin Mehlem
SV Darmstadt 98
25.
13:55
Nach Müllers Foul an Arp bekommt die KSV einen Freistoß auf der rechten Außenbahn zugesprochen. Kirkeskovs Ausführung ist aber viel zu hoch angesetzt und senkt sich erst im linken Toraus.
22.
13:51
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:2 durch Simon Lorenz (Eigentor)
Darmstadt erzwingt noch in der ersten halben Stunde das zweite Tor! Baders hohe Hereingabe aus der halbrechten Offensivspur erreicht Tietz im Sechzehner kurz vor der Grundlinie. Er köpft den Ball vor den kurzen Pfosten. Lorenz will ohne Druck durch einen Gegenspieler klären, befördert den Ball mit dem rechten Fuß aber in die nahe Ecke des eigenen Kastens.
Simon Lorenz
Holstein Kiel
21.
13:50
Gelbe Karte für Hauke Wahl (Holstein Kiel)
Wahl bremst einen Darmstädter Gegenstoß mit einem längeren Trikotzupfer gegen Manu aus. Das taktische Vergehen ahndet Schiedsrichter Florian Heft mit der ersten Gelben Karte der Partie.
Hauke Wahl
Holstein Kiel
20.
13:50
Auch Manu packt gegen einen aufspringenden Ball einen Volleyschuss aus. Wegen starker Rücklage rauscht der Versuch des gebürtigen Itzehoers aus zentralen 19 Metern weit über Himmelmanns Gehäuse hinweg.
18.
13:48
Schnellhardt probiert's direkt! Eine per Kopf produzierte Bogenlampe Kirkeskovs senkt sich an der halblinken Kante des heimischen Strafraums. Schnellhardt schießt mit dem linken Spann in Richtung kurzer Ecke und verfehlt das Aluminium um weniger als einen halben Meter.
15.
13:44
Kiel gestaltet die Ballbesitzanteile mittlerweile einigermaßen ausgeglichen, offenbart nach Verlusten aber große Probleme im Rückzugsverhalten. Die Lilien haben die ein oder andere Chance zum schnellen Umschalten - bislang ohne folgenden Abschluss.
12.
13:41
Sander mit der ersten Annäherung der Ostseestädter! Infolge einer Verlagerung Reeses auf die rechte Außenahn leitet Arp direkt auf die nahe Strafraumseite zum gebürtigen Rostocker weiter. Der schießt aus spitzem Winkel mittig auf den Gästekasten. So kann Torhüter Schuhen problemlos zupacken.
9.
13:39
Darmstadt distanziert den Dritten Hamburger SV in der Live-Tabelle auf acht Zähler und liegt nun 14 Punkte vor dem vierten Rang. Gewinnen sie heute, könnte der direkte Aufstieg bei Schützenhilfe schon am nächsten Wochenende perfekt gemacht werden.
6.
13:36
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Jannik Müller
Und dann klappt es doch mit dem schnellen Tor der Lilien! In den Nachwehen einer Ecke landet der Ball auf der rechten Strafraumseite bei Honsak, der aus sieben Metern mit einem rechten Spannschuss an Heimkeeper Himmelmann scheitert. Den Abpraller nickt Müller aus vier Metern in die Maschen.
Jannik Müller
SV Darmstadt 98
4.
13:33
Bader mit der Riesenchance zum frühen 0:1! Karic gelangt über seinen linken Flügel in den Rücken der gegnerischen Defensivkette, tankt sich sich in den Sechzehner und spielt flach vor den Kasten. Bader ist am rechten Fünfereck unbewacht und schiebt den Ball mit dem linken Innenrist hauchdünn an der rechten Stange vorbei.
3.
13:33
Die Störche läuten den Nachmittag mit einer langen Ballbesitzphase ein, die sie aber noch nicht in das letzte Felddrittel führt. Im Ligabetrieb haben sie den SVD vor eigenem Publikum übrigens letztmals im September 2018 geschlagen.
1.
13:30
Kiel gegen Darmstadt – Durchgang eins im Holstein-Stadion ist eröffnet!
1.
13:30
Spielbeginn
13:27
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
13:04
Bei den Hessen, die im Falle eines Sieges bereits rechnerisch nicht mehr tiefer als Platz drei abrutschen können und die drei ihrer letzten vier Auswärtspartien verloren, stellt Coach Torsten Lieberknecht nach dem 2:1-Heimsieg gegen den Karlsruher SC einmal um. Honsak verdrängt Stojilković auf die Bank.
12:59
Auf Seiten der Ostseestädter, die im Hinspiel Ende Oktober am Böllenfalltor ein 1:1-Unentschieden ergatterten und deren Defensivabteilung mit 49 Gegentoren die fünftschwächste des nationalen Fußball-Unterhauses ist, hat Trainer Marcel Rapp im Vergleich zur 0:3-Auswärtsniederlage bei Fortuna Düsseldorf vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Becker (Gelbsperre), Schulz (Knieverletzung), Porath und Friðjónsson (beide auf der Bank) beginnen Lorenz, Holtby, Sander und Arp.
12:45
Der SV Darmstadt 98 hat als Spitzenreiter die besten Chancen auf den Aufstieg in die Bundesliga und kann nach der gestrigen Niederlage des HSV in Magdeburg einen weiteren großen Schritt in Richtung Eliteklasse vollziehen, würde der Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz mit einem Sieg doch auf acht Punkte anwachsen. Auf die vorherige 0:1-Auswärtspleite bei Fortuna Düsseldorf antworteten die Lilien vor neun Tagen mit einem 2:1-Heimerfolg gegen den Karlsruher SC.
12:35
Nachdem die KSV Holstein durch die Siege beim FC Hansa Rostock (3:2) und gegen den 1. FC Nürnberg (2:1) die 40-Punkte-Grenze erklommen hatte, musste sie sich am vergangenen Sonntag bei Aufstiegskandidat 1. FC Heidenheim 1846 mit 0:3 geschlagen geben. Im Endspurt geht es für die Störche, die seit 2017 ununterbrochen zweitklassig sind, um eine einstellige Tabellenplatzierung – mit einem dreifachen Punktgewinn würden sie auf einen Zähler an Rang sieben heranrücken.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Die KSV Holstein fordert am 30. Spieltag den Tabellenführer SV Darmstadt 98 heraus. Störche und Lilien stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Holstein-Stadions gegenüber.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.