Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Fußball
  • Deutschland - 2. Bundesliga
  • 2022/2023
  • Arminia Bielefeld gegen SpVgg Greuther Fürth
  • Liveticker
05. Mai. 2023 - 18:30
Beendet
Arminia Bielefeld
1 : 1
SpVgg Greuther Fürth
1 : 1
Stadion
SchücoArena
Zuschauer
22.015
Schiedsrichter
Tobias Stieler

Liveticker

90.+5
20:25
Fazit:
Der DSC Arminia Bielefeld kommt nicht über ein 1:1-Heimremis gegen die SpVgg Greuther Fürth hinaus und hängt weiterhin auf Rang 16 fest. Nach dem auf Treffern Lasmes (17.) und Hrgotas (26.) beruhenden 1:1-Pausenstand verlief der Wiederbeginn ereignisarm. Das Kleeblatt erarbeitete sich allmählich Feldvorteile und schaffte durch eine Direktabnahme Petkovs eine ernsthafte Annäherung (55.). Es war auch in der Folge die aktivere Mannschaft, verpasste aber weitere zwingende Abschlüsse. Die Ostwestfalen waren spielerisch unterlegen, doch überzeugten sie kämpferisch auf ganzer Linie und schrammten durch einen Pfostenschuss Hacks nur knapp an der erneuten Führung vorbei (74.). In der Schlussphase investierte die Koschinat-Auswahl mehr in ihre Offensive. Okugawa ließ das Netz des Gästekastens sogar noch einmal zappeln, doch war seinem Schuss aus kurzer Distanz eine Abseitsstellung vorausgegangen. Der DSC Arminia Bielefeld tritt am nächsten Samstag beim 1. FC Kaiserslautern an. Die SpVgg Greuther Fürth empfängt dann Eintracht Braunschweig. Einen schönen Abend noch!
90.+5
20:22
Spielende
90.+4
20:22
Bello gegen Linde! Der eingewechselte Nigerianer feuert den Ball aus zentralen 21 Metern mit dem linken Spann in Richtung oberer halblinker Ecke. Linde lenkt den wuchtigen Versuch mit der rechten Hand über seinen Kasten.
90.+3
20:21
Ergibt sich für den DSC noch eine weitere Chance zum späten Siegtor? Er wirft mit großen Risiko alles nach vorne, um Rang 16 zu verlassen.
90.+2
20:19
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (SpVgg Greuther Fürth)
Griesbeck bringt Bello unweit der Mittellinie bei erhöhtem Tempo zu Fall und handelt sich als erster Spieler eine Gelbe Karte ein.
Sebastian Griesbeck
SpVgg Greuther Fürth
90.
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in der SchücoArena soll 240 Sekunden betragen.
90.
20:19
Okugawa drückt den Ball nach einer Kopfballablage Serras freistehend aus acht mittigen Metern in die Maschen. Der Jubel des Japaners währt aber nur kurz, denn die Fahne des Assistenten ist bereits oben: Er hat einen Schritt im Abseits gestanden.
89.
20:17
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
Simon Asta
SpVgg Greuther Fürth
89.
20:17
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
Marco Meyerhöfer
SpVgg Greuther Fürth
88.
20:16
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Dietz
Maximilian Dietz
SpVgg Greuther Fürth
88.
20:16
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
Julian Green
SpVgg Greuther Fürth
87.
20:16
Das Koschinat-Team operiert fast ausschließlich mit langen Schlägen. Die sorgen zwar hin und wieder für Durcheinander im Sechzehner der Franken, doch Kapital in Form von Abschlüssen wird daraus nicht geschlagen.
86.
20:14
Nach einem Anspiel Lasmes flankt Consbruch von der rechten Außenbahn mit viel Effet an die mittige Fünferkante. Jung bewacht Serra aber sehr eng und befördert den Ball per Kopf aus der Gefahrenzone.
84.
20:12
Fürth befreit sich wieder und hält den Ball länger in seinen Reihen. Dennoch vermittelt der Gast den Eindruck, eine Punkteteilung sofort zu unterschreiben. Er bliebe dann eben satte sieben Zähler vor der Arminia.
81.
20:08
Bielefeld sorgt erstmals in dieser Partie für eine echte Druckphase, belagert den Fürther Sechzehner und kommt zu vielen Kontakten in diesem. Einen Ball auf den Gästekasten bringen sie in diesem Powerplay noch nicht.
78.
20:06
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Christian Gebauer
Christian Gebauer
Arminia Bielefeld
78.
20:05
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Lukas Klünter
Lukas Klünter
Arminia Bielefeld
77.
20:05
Petkov, heute wohl Fürths bester Offensivmann, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Mit Raschl wechselt Alexander Zorniger einen Mittelfeldakteur für den Angreifer ein. Bei den Hausherren wird's durch Gebauers Hereinnahme für Klünter offensiver.
76.
20:04
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tobias Raschl
Tobias Raschl
SpVgg Greuther Fürth
76.
20:04
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
Lukas Petkov
SpVgg Greuther Fürth
74.
20:02
Hack scheitert am Pfosten! Der Ex-Nürnberger dribbelt durch das offensive Zentrum und zirkelt den Ball mit dem rechten Innenrist aus 21 Metern in Richtung flacher linker Ecke. Er klatscht gegen die Außenseite der Stange; Linde wäre machtlos gewesen.
72.
20:00
Kapitän Klos, wohl wegen seines Fehlers bei Fürths Elfmeter emotional sehr angefasst, hat das Feld verlassen. Serra soll in der Schlussphase frischen Wind in die Bielefelder Offensive bringen.
71.
19:59
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Janni-Luca Serra
Janni-Luca Serra
Arminia Bielefeld
71.
19:59
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
Fabian Klos
Arminia Bielefeld
70.
19:57
Auch Bello produziert einen Mitteldistanzschuss. Der rauscht zentral auf den Gästekasten, flattert aber stark. So ist Fürths Schlussmann Linde erst im Nachfassen zur Stelle.
68.
19:56
Consbruch aus der zweiten Reihe! Das eingewechselte Eigengewächs taucht nach einem Querpass Bellos mittig vor der letzten gegnerischen Linie auf und zieht aus 20 Metern mit dem rechten Spann ab. Er verfehlt die linke Torecke nur knapp.
66.
19:53
Petkov mit dem Kopf! In den Nachwehen einer Ecke flankt Meyerhöfer von der tiefen rechten Strafraumseite in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Petkov kommt in Bedrängnis zum Kopfball, nickt aber aus sechs Metern direkt in Fraisls Hände.
64.
19:51
Auch Alexander Zorniger schickt eine frische Kraft ins Rennen. Der glücklose Sieb hat den Rasen verlassen und macht Platz für Abiama, der seine drei Saisontore allesamt in der Rückrunde erzielt hat.
63.
19:51
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
Dickson Abiama
SpVgg Greuther Fürth
63.
19:51
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
Armindo Sieb
SpVgg Greuther Fürth
62.
19:50
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Jomaine Consbruch
Jomaine Consbruch
Arminia Bielefeld
62.
19:50
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Marc Rzatkowski
Marc Rzatkowski
Arminia Bielefeld
62.
19:50
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: George Bello
George Bello
Arminia Bielefeld
62.
19:50
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Bastian Oczipka
Bastian Oczipka
Arminia Bielefeld
62.
19:49
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Vasiliadis
Sebastian Vasiliadis
Arminia Bielefeld
62.
19:49
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Manuel Prietl
Manuel Prietl
Arminia Bielefeld
61.
19:48
Bei mittlerweile strömendem Regen deuten sich die ersten personellen Umstellungen der Partie an. Bello, Consbruch und Vasiliadis werden in wenigen Momenten auf Seiten der Hausherren den Rasen betreten.
58.
19:46
Das Kleeblatt steigert das Tempo in seinen Kombinationen und reißt die Kontrolle an sich. Nimmt es heute die drei Zähler mit auf die Heimreise, hat es den Klassenerhalt auch rechnerisch sicher.
55.
19:43
Petkov mit der Direktabnahme! Infolge eines Doppelpasses mit Green verlagert Christiansen von der linken Strafraumseite auf die rechte. Petkov packt trotz Bedrängnis einen Volleyschuss mit dem rechten Spann aus, der aus acht Metern nicht weit über den Heimkasten rauscht.
52.
19:40
Es geht erst einmal sehr gemächlich weiter in der SchücoArena. Der Arminia gelingt zwar der bessere Wiedereinstieg, doch es mangelt an offensiver Durchschlagskraft.
49.
19:38
Weder Uwe Koschinat noch Alexander Zorniger haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46.
19:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der SchücoArena! Nach der jüngsten Niederlagenserie präsentiert sich die Arminia durchaus als mutig, leidet aber einmal mehr an ihren defensiven Schwächen. Das Kleeblatt hatte einige offensive Glanzmomente, doch der Ertrag ist ziemlich dürftig.
46.
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
19:18
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause des Zweitligafreitagsspiels zwischen dem DSC Arminia Bielefeld und der SpVgg Greuther Fürth. Die Hausherren erwischten den aktiveren Beginn und kamen durch Hack zu einer ersten guten Gelegenheit (11.). Die Franken erwachten schlagartig und brachten eine offensive Phase mit vielen Strafraumszenen auf den Rasen, aus denen ein gefährlicher Kopfball Siebs herausragte (15.). Direkt im Anschluss nutzten die Ostwestfalen einen Konter, um durch Lasme die Führung an sich zu reißen (17.). Die hatte allerdings nicht lange Bestand: Der im heimischen Strafraum gefoulte Hrgota scheiterte zwar im ersten Anlauf an DSC-Keeper Fraisl, doch die wegen des zu frühen Betretens des Strafraums durch Klos folgende Wiederholung versenkte er (26.). In der jüngsten Viertelstunde war Fürth zwar öfter am Ball, doch Bielefeld kam zielstrebiger daher und schrammte durch Hack nur knapp an der erneuten Führung vorbei (38.). Bis gleich!
45.+3
19:18
Ende 1. Halbzeit
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins auf der Alm soll um 180 Sekunden verlängert werden.
45.
19:15
... Oczipkas Flanke mit dem linken Innenrist senkt sich im Strafraumzentrum. Jäkel drückt den Ball aus der Luft mit dem rechten Innenrist aus zwölf Metern nicht weit rechts am Ziel vorbei, hat aber ohnehin im Abseits gestanden.
44.
19:14
Hack erzwingt im halblinken Offensivkorridor gegen Hrgota einen Freistoß in guter Flankenlage...
41.
19:11
Bielefeld hat sich in der Arbeit gegen den Ball gesteigert und kann seine Abwehrräume in der Phase unmittelbar vor dem Kabinengang kontrollieren. Mit einem Unentschieden bliebe die Arminie Drittletzter und könnte im Laufe des Wochenendes sogar noch abrutschen.
38.
19:07
Hack fehlen Zentimeter! Klos macht einen Querpass Prietls von rechts im Strafraumzentrum fest und legt für den Ex-Nürnberger ab, der nach einem geblockten Versuch aus zentralen 15 Metern mit dem linken Fuß Maß nimmt. Der Ball rauscht nicht weit an der linken Stange vorbei.
35.
19:04
Die Partie ist in dieser Phase von vielen Unterbrechungen geprägt. Fürth verzeichnet Ballbesitz- und Feldvorteile, ohne sich seinem zweiten Treffer bereits konkret anzunähern.
32.
19:01
Gelbe Karte für Danilo (Arminia Bielefeld)
Wegen Meckerns gibt es eine Gelbe Karte gegen einen der Bielefelder Co-Trainer.
Danilo
Arminia Bielefeld
31.
19:00
Hack behauptet den Ball auf der linken Strafraumseite gegen zwei Verteidiger und flankt butterweich an das ferne Fünfereck. Lasme will köpfend abnehmen, kommt aber auch wegen der engen Bewachung Haddadis nicht an den Ball heran.
29.
18:58
Nach einer knappen halben Stunde ist der unentschiedene Spielstand nicht unverdient. Hinsichtlich der Chancen sind die Franken nämlich sicher nicht schwächer als das Heimteam.
26.
18:55
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:1 durch Branimir Hrgota
Im zweiten Anlauf besorgt Hrgota den Ausgleich! Der Gästekapitän schiebt den Ball wieder flach auf die halbrechte Ecke. DSC-Schlussmann Fraisl hat sich diesmal für die linke Seite entschieden und ist machtlos.
Branimir Hrgota
SpVgg Greuther Fürth
24.
18:55
Hrgota scheitert mit seinem Linksschuss auf die rechte Ecke an Fraisl. Nach Hinweis des VAR wird der Elfmeter aber wiederholt, denn Klos hat den Sechzehner zu früh betreten und den Schweden auch von dessen Nachschussversuch abgehalten.
23.
18:52
Es gibt Strafstoß für Fürth! Nach Siebs weiterleitendem Pass in das Sechzehnerzentrum rutscht Hrgota nach dem ersten Ballkontakt weg, scheint durch Jäkel aber auch am rechten Fuß getroffen worden zu sein. Referee Stieler zeigt sofort auf den Punkt.
20.
18:50
In der Live-Tabelle rücken die Ostwestfalen durch den Treffer auf den 14. Tabellenplatz vor. Fürths Vorsprung auf den Relegationsrang schmilzt auf fünf Zähler.
17.
18:47
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Bryan Lasme
Durch einen mustergültigen Konter geht die Arminia in Führung! Der aus der eigenen Hälfte durch Klos bediente Okugawa treibt den Ball im Zentrum temporeich nach vorne und schickt Lasme im richtigen Moment mit einem Steilpass in die halbrechte Spur. Lasme wird zwar dicht verfolgt, kann aus vollem Lauf und 15 Metern mit dem rechten Spann aber unten links vollenden.
Bryan Lasme
Arminia Bielefeld
15.
18:44
Sieb verlangt Fraisl alles ab! Der 20-Jährige ist am Elfmeterpunkt Adressat einer scharfen Flanke Petkovs von der linken Außenbahn. Aus der Luft nickt er gegen Fraisls Laufrichting auf die linke Ecke. Bielefelds Schlussmann stoppt den Aufsetzer im Rahmen einer Flugeinlage mit den Fingerspitzen der rechten Hand.
13.
18:43
Petkov probiert's direkt! Die Hereingabe von der linken Fahne rutscht zum Leihspieler aus Augsburg durch, der mit einem Volleyschuss per rechtem Spann direkt abnimmt. Andrade steht im Weg und blockt, sodass Torhüter Fraisl nicht eingreifen muss.
12.
18:42
Sieb verzieht aus guter Lage! Petkov dribbelt vom rechten Flügel temporeich nach innen und zieht Oczipka vorbei. Im Sechzehner legt er ab für Sieb, der aus mittigen 14 Metern mit dem rechten Innenrist Maß nimmt. Er trifft den Ball nicht richtig; Jäkel klärt sicherheitsbalber auf Kosten einer Ecke.
11.
18:40
Die erste Großchance gehört dem DSC! Hack wird durch einen Flugball Rzatkowskis auf halbrechts hinter die gegnerische Abwehrkette geschickt. Er zieht im Sechzehner rechts an Fürths Keeper Linde vorbei und visiert aus 13 Metern und spitzem Winkel die kurze Ecke an. Abwehrmann Haddadi kratzt den Ball von der Linie.
9.
18:38
Das Kleeblatt leistet sich einige Ungenauigkeiten im Aufbauspiel und wartet noch auf seine erste Szene im offensiven Drittel. Es vermittelt einen unsicheren Eindruck - nach den individuellen Aussetzern in der Vorwoche ist das kein Wunder.
6.
18:35
Andrade wird durch Okugawas Hackenpass auf der linken Sechzehnerseite an die Grundlinie geschickt. Er flankt an die Fünferkante. Vor dem auf einen Kopfball aus bester Lage lauernden Klos rettet Jung in höchster Not.
4.
18:33
Bei gegnerischem Ballbesitz ziehen sich beide Teams in den ersten Augenblicken recht weit zurück. Hüben wie drüben setzt man zu Beginn auf eine sattelfeste Defensivreihe.
1.
18:30
Bielefeld gegen Fürth – die ersten 45 Minuten in der SchücoArena ist eröffnet!
1.
18:30
Spielbeginn
18:27
Soeben haben die beiden Mannschaften den Rasen betreten.
18:02
Bei den Franken, die das Hinspiel Ende Oktober im Sportpark Ronhof dank eines Treffers Siebs mit 1:0 für sich entschieden und die in der Fremde bislang lediglich neun Zähler einsammelten, stellt Coach Alexander Zorniger nach der 0:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim 1846 dreimal um. Jung, John und Petkov nehmen die Plätze von Michalski, Abiama (beide auf der Bank) und Itter (Infekt) ein.
17:56
Auf Seiten der Ostwestfalen, die mit 17 Punkten das drittschwächste Heimteam des nationalen Fußball-Unterhauses stellen und deren Defensivabteilung mit 54 Gegentore die zweitschlechteste ist, hat Trainer Uwe Koschinat im Vergleich zum 1:2-Auswärtspleite beim FC St. Pauli zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Ramos (Schultereckgelenksverletzung) und Vasiliadis (Bank) beginnen Rzatkowski und Lasme.
17:47
Die SpVgg Greuther Fürth hat sieben Zähler Vorsprung auf ihren heutigen Gastgeber und kann den Klassenerhalt bei Schützenhilfe im Laufe des Wochenendes vorzeitig rechnerisch perfekt machen. Dass das Kleeblatt seinen Blick noch nicht ganz vom Tabellenkeller nehmen kann, liegt an den letzten beiden Auftritten. So folgte der schwachen Leistung bei der 0:2-Niederlage beim FC Hansa Rostock ein 0:2 vor eigenem Publikum gegen den 1. FC Heidenheim 1846, das in erster Linie auf zwei haarsträubenden individuellen Fehlern beruhte.
17:39
Nach einer starken Phase zu Beginn der Amtszeit Uwe Koschinats mit acht Punkten in vier Partien, durch die er sich aus der Abstiegszone auf Rang 14 geschoben hatte, kassierte der DSC Arminia Bielefeld zuletzt drei Niederlagen in Serie und belegt wieder den Relegationsplatz. Infolge der gegentorreichen Pleiten beim Karlsruher SC (2:4) und gegen Hannover (1:3) verkauften sich die Schwarz-Weiß-Blauen im jüngsten Gastspiel beim FC St. Pauli zwar teuer, mussten sich aber dennoch mit 1:2 geschlagen geben.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Der DSC Arminia Bielefeld benötigt im Kampf gegen den Abstieg dringend drei Punkte. Der Tabellen-16. empfängt die SpVgg Greuther Fürth, die an diesem 31. Spieltag den rechnerischen Klassenerhalt sichern kann. Der Anstoß in der SchücoArena soll um 18:30 Uhr erfolgen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.