Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Fußball
  • Deutschland - 2. Bundesliga
  • 2022/2023
  • Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim 1846
  • Liveticker
14. Apr. 2023 - 18:30
Beendet
Hannover 96
0 : 3
1. FC Heidenheim 1846
0 : 3
Stadion
Heinz von Heiden Arena
Zuschauer
25.200
Schiedsrichter
Florian Exner

Liveticker

90.+3
20:24
Fazit:
Der 1. FC Heidenheim 1846 gewinnt dank eines effizienten Auftritts mit 3:0 bei Hannover 96 und rückt mindestens bis morgen auf den zweiten Tabellenplatz vor. Nach ihrer auf Treffern Bestes (31.), Kleindiensts (35.) und Thomallas (45.+4) beruhenden 3:0-Pausenführung und kamen die Ostwürttemberger durch Picks Schuss an den Außenpfosten zu einer schnellen Chance zu ihrem vierten Tor (51.). Daraufhin leisteten die Niedersachsen mehr Gegenwehr und schrammten durch eine Doppelchance Neumanns und Nielsens (56.) nur hauchdünn daran vorbei, zu verkürzen. Das Schmidt-Team verteidigte in der Folge wieder konzentrierter und verhinderte weitere brenzlige Situationen im eigenen Strafraum, so dass es den klaren Vorsprung kräfteschonend und diesmal ohne Probleme über die Ziellinie brachte - selbst ein Elfmeter brachte den Gast nicht wirklich ins Wanken, da Torhüter Müller Beiers Ausführung parierte (82.). Hannover 96 ist am nächsten Samstag zu Gast beim DSC Arminia Bielefeld. Der 1. FC Heidenheim 1846 empfängt am Sonntag die KSV Holstein. Einen schönen Abend noch!
90.+3
20:23
Spielende
90.+3
20:23
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Geipl
Andreas Geipl
1. FC Heidenheim 1846
90.+3
20:23
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
Jonas Föhrenbach
1. FC Heidenheim 1846
90.+3
20:23
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
Stefan Schimmer
1. FC Heidenheim 1846
90.+3
20:22
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
Tim Kleindienst
1. FC Heidenheim 1846
90.+2
20:22
Nach einer längeren Verletzungsunterbrechung für Föhrenbach, der am Hals getroffen worden ist, dürfte sich die Nachspielzeit noch um etwa anderthalb Minuten verlängern.
90.
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Heinz-von-Heiden-Arena soll 180 Sekunden betragen.
88.
20:17
Einwechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
Enzo Leopold
Hannover 96
88.
20:17
Auswechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
Håvard Nielsen
Hannover 96
88.
20:17
Matchwinner Beste, der mit einem Tor und zwei Vorlagen auf ganzer Linie überzeugte, holt sich den verdienten Einzelapplaus durch die Kollegen auf der Gästebank sowie durch die Fans im Gästeblock ab. Burnić betritt das Feld.
87.
20:16
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
Dženis Burnić
1. FC Heidenheim 1846
87.
20:16
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
Jan-Niklas Beste
1. FC Heidenheim 1846
86.
20:15
Pick ist der erste Heidenheimer, der den Rasen vorzeitig verlässt. Er hatte seine beste Aktion in Minute 56, als er Neumanns Kopfball auf der Linie stoppte. Sessa kommt für die absolute Schlussphase in die Partie.
85.
20:14
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
Kevin Sessa
1. FC Heidenheim 1846
85.
20:14
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
Florian Pick
1. FC Heidenheim 1846
84.
20:13
Gelbe Karte für Håvard Nielsen (Hannover 96)
Nielsen erwischt Föhrenbach mit einer seitlichen Grätsche; da ist auch schon eine Portion Frust mit im Spiel. Auch er fehlt am nächsten Wochenende in Bielefeld.
Håvard Nielsen
Hannover 96
83.
20:13
Einwechslung bei Hannover 96: António Fóti
António Fóti
Hannover 96
83.
20:13
Auswechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
Maximilian Beier
Hannover 96
82.
20:11
Elfmeter verschossen von Maximilian Beier, Hannover 96
Beier verpasst das 1:3! Der Leihspieler aus Hoffenheim visiert mit dem rechten Innenrist die flache linke Ecke an. Müller hat sich für die richtige Seite entschieden und pariert mit der rechten Hand.
Maximilian Beier
Hannover 96
81.
20:10
Es gibt Strafstoß für Hannover! Nachdem Nielsen über halblinks in den Sechzehner eingedrungen ist, trifft ihn Mainka unnötigerweise mit dem Knie an der rechten Wade. Referee Florian Exner zeigt sofort auf den Punkt.
79.
20:09
Die Heimfans präsentieren sich übrigens als geduldig; bisher ertönen nur sehr leise Pfiffe. Da Regensburg im Parallelspiel in Fürth mit 1:2 zurückliegt, beträgt Hannovers Vorsprung auf die Abstiegszone weiterhin sieben Punkte.
76.
20:05
Thomalla mit der Direktabnahme! Beste kratzt einen Ball von der linken Grundlinie halbhoch an das nahe Fünfereck. Thomalla hat sich von Bewacher Lührs gelöst und hält den rechten Innenrist hin. Der Ball fliegt nicht weit an der langen Ecke vorbei.
74.
20:04
Eine Viertelstunde vor dem Ende deutet nichts darauf hin, dass es im ehemaligen Niedersachsenstadion noch einmal spannend werden könnte. Seit der Doppelchance in Minute 56 hat 96 keinen Ball mehr auf Heidenheims Gehäuse gebracht.
72.
20:01
Nach einem Anspiel Muroya hat Kunze am rechten Strafraumeck freie Schussbahn. Er visiert mit dem linken Innenrist die obere linke Ecke an. Der Ball rutscht ihm aber über den Schlappen und segelt weit am Gästekasten vorbei.
69.
19:58
Hannover hat zwar meist den Ball in seinen Reihen, doch dauerhafter Druck auf die gegnerische Abwehrabteilung kann kurz vor Anbruch der Schlussphase nicht aufgebaut werden. Momentan plätschert die Partie unspektakulär dem Ende entgegen.
66.
19:55
Zweiter Einwechselspieler Stefan Leitls ist Offensivmann Weydandt. Schaub verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend; Nielsen dürfte die Zehnerposition übernehmen.
65.
19:54
Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
Hendrik Weydandt
Hannover 96
65.
19:54
Auswechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
Louis Schaub
Hannover 96
62.
19:51
Die Schmidt-Auswahl konzentriert sich zwar auf die Arbeit gegen den Ball, attackiert den Aufbau der Hausherren mittlerweile aber wieder früher. Mit nun 56 Saisontoren verfügt sie übrigens wieder über die beste Offensive des nationalen Fußball-Unterhauses.
59.
19:49
Mit klaren Führungen hat der FCH in den letzten Wochen nicht die besten Erfahrungen gemacht. So verspielten sie vor eigenem Publikum gegen den HSV ein 3:0; vor 13 Tagen auf dem Betzenberg lagen sie bis in die Nachspielzeit mit 2:0 vorne, verschossen einen Strafstoß und nahmen letztlich nur einen Punkt mit auf die Heimreise. Wird's auch heute wieder eng?
56.
19:45
96 mit der doppelten Großchance zum 1:3! Nach einer Eckstoßflanke von rechts lässt Neumann den Ball aus gut sieben Metern über die Stirn in Richtung langer Ecke gleiten. Auf der Linie rettet Pick für den geschlagenen Keeper Müller herausragend mit der Stirn. Danach will Nielsen aus drei Metern abstauben, bleibt aber an Müller hängen.
54.
19:43
Die Roten haben sich noch nicht aufgegeben. Am Ende einer direkten Kombination über halbrechts dribbelt Muroya in den Sechzehner und will Nielsen mit einem Querpass vor den Kasten in Szene setzen. Mainka verhindert die Vorlage grätschend.
51.
19:40
Pick trifft den Außenpfosten! Der ehemalige Kaiserslauterer tankt sich über rechts ohne echte Gegenwehr in den Strafraum und schießt mit dem rechten Fuß aus 13 Metern auf die kurze Ecke. Zieler lenkt den Ball mit dem linken Bein an die Stange.
49.
19:38
Während Frank Schmidt in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Stefan Leitl mit Ernst eine frische Kraft ins Rennen. Teuchert ist in der Kabine geblieben.
46.
19:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Heinz-von-Heiden-Arena! Nach dem Debakel im hohen Norden vermittelten die Roten zu Beginn einen gefestigten Eindruck und bewegten sich mit dem Aufstiegskandidaten auf Augenhöhe, wurden dann aber durch den sehr effizienten FCH mit einfachsten Mitteln auf die Verliererstraße verbannt. Nun scheint es nur noch darum zu gehen, die nächste Klatsche zu verhindern.
46.
19:35
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
Sebastian Ernst
Hannover 96
46.
19:34
Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
Cedric Teuchert
Hannover 96
46.
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+4
19:21
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Heidenheim 1846 führt zur Pause der Freitagspartie bei Hannover 96 mit 3:0. In einer hinsichtlich der Spielanteile ausgeglichenen Anfangsphase verzeichneten die Niedersachsen durch Köhns Lattentreffer eine erste Chance der höchsten Güteklasse (7.). Ansonsten blieben Höhepunkte in beiden Strafräumen zunächst aus; hüben wie drüben mangelt es an der nötigen Geschwindigkeit im Zusammenspiel, um sich in abschlussreife Positionen zu bringen. Nach etwa 25 Minuten zogen die Ostwürttemberger in Sachen Kombinationstempo leicht an und belohnten sich durch eine Direktabnahme Bestes mit der Führung (31.). Nur wenig später bestraften sie durch Goalgetter Kleindienst, der Zieler freistehend eiskalt überwand (35.), dass die Defensive der Leitl-Truppe zeitweise völlig ihre Ordnung verlor. Eine späte Drangphase brachte Heidenheim sogar noch das dritte Tor ein, das Thomalla per Kopf besorgte (45.+4). Bis gleich!
45.+4
19:19
Ende 1. Halbzeit
45.+4
19:19
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:3 durch Denis Thomalla
Tief in der Nachspielzeit jubelt Heidenheim zum dritten Mal! Bestes effetreiche Eckstoßflanke von der linken Fahne senkt sich am Elfmeterpunkt auf Thomalla, der höher springt als Bewacher Köhn und per Kopf einen Aufsetzer produziert, der in der linken Ecke einschlägt.
Denis Thomalla
1. FC Heidenheim 1846
45.+2
19:18
Gelbe Karte für Sei Muroya (Hannover 96)
Nach eigenem Ballverlust auf der rechten Abwehrseite kann Muroya Beste nur mit einem Trikotzupfer am Eindringen in den Sechzehner hindern. Er handelt sich seine fünfte Gelbe Karte in der laufenden Saison ein und fehlt damit am nächsten Samstag in Bielefeld.
Sei Muroya
Hannover 96
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins in der Heinz-von-Heiden-Arena soll um 120 Sekunden verlängert werden.
43.
19:14
Gelbe Karte für Julian Börner (Hannover 96)
Börner erwischt Pick unweit der Mittellinie im Luftduell mit dem linken Ellenbogen im Nacken. Als erster Hannoveraner kassiert er eine Verwarnung.
Julian Börner
Hannover 96
41.
19:11
Nielsen dribbelt über halbrechts an die Sechzehnerkante und will zu Teuchert durchstecken. Abwehrmann Siersleben hat das Anspiel vorausgeahnt und fängt den Ball ab, bevor es richtig brenzlig werden kann.
38.
19:08
Nach einem sehr ordentlichen Beginn steuert 96 nun doch auf eine weitere klare Niederlage zu. Besonders bitter aus Heimsicht: An beiden Gegentoren hatte Köhn, einer der besten Hannoveraner in dieser Saison, mit individuellen Aussetzern großen Anteil.
35.
19:05
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:2 durch Tim Kleindienst
Ein eiskalter FCH legt schnell nach! Nach einer Verlagerung in das halblinke Mittelfeld hat Beste eine unsortierte Heimabwehr vor sich und schickt Kleindienst in deren Rücken steil. Der Toptorjäger rennt alleine auf den herauslaufenden Keeper Zieler zu und überwindet ihn aus zwölf Metern mit einem halbhohen Lupfer, der den Weg in die linke Ecke findet.
Tim Kleindienst
1. FC Heidenheim 1846
34.
19:04
In der Live-Tabelle rücken die Ostwürttemberger durch den Vorteil auf der Anzeigetafel auf den zweiten Tabellenplatz vor; der HSV tritt erst morgen Abend beim 1. FC Kaiserslautern an. Sie bauen den Vorsprung auf Rang vier auf sieben Zähler aus.
31.
19:01
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Jan-Niklas Beste
Heidenheim reißt die Führung an sich! Eine hohe Hereingabe Föhrenbachs von links nickt Köhn unglücklich an die halbrechte Sechzehnerkante vor die Füße Bestes. Der versenkt den Ball technisch anspruchsvoll per Dropkick mit dem rechten Fuß in der halbhohen linken Ecke.
Jan-Niklas Beste
1. FC Heidenheim 1846
30.
19:01
Heidenheim baut seine Ballbesitzanteile nach einer guten halben Stunde aus, bleibt mit seinem offensiven Vorgehen aber ziemlich ausrechenbar: Fast alles geht über rechts und beinahe jeder Vorstoß endet mit einer Flanke.
27.
18:57
Pick aus spitzem Winkel! In den Nachwehen einer Ecke wird der ehemalige FCK-Akteur durch Beste auf die tiefe rechte Strafraumseite geschickt. Kurz vor der Grundlinie schlägt er einen Haken nach innen und schießt auf die kurze Ecke. Dort ist 96-Schlussmann Zieler sicher zur Stelle.
24.
18:55
Kleindienst arbeitet im Luftduell mit Kunze im Mittelfeld mit dem rechten Ellenbogen und bewirbt sich so für eine Verwarnung. Referee Florian Exner belässt es jedoch bei einer Ermahnung des Goalgetters.
21.
18:52
Die beiden Mannschaften kommen in den letzten Minuten nicht über längere Ballbesitzphasen hinaus, bringen kaum Raumgewinn zustande. Abgesehen vom Lattenkracher Köhns in Minute sieben hält sich der Unterhaltungswert im ehemaligen Niedersachsenstadion in engen Grenzen.
18.
18:48
Infolge eines Einwurfs von der linken Seite dribbelt Teuchert parallel der Sechzehnerkante in Richtung Zentrum und zieht aus gut 20 Metern mit dem rechten Spann ab. Siersleben steht im Weg und blockt den Versuch.
15.
18:46
Gelbe Karte für Jan Schöppner (1. FC Heidenheim 1846)
Schöppner kommt unweit der Mittellinie einen Schritt zu spät gegen Muroya. Schiedsrichter Exner ahndet das Vergehen mit der ersten Gelben Karte der Partie.
Jan Schöppner
1. FC Heidenheim 1846
13.
18:43
Verunsichert kommen die Roten nach der jüngsten Abreibung in Hamburg nicht daher; sie bewegen sich hinsichtlich der Spielanteile in der Anfangsphase mindestens auf Augenhöhe mit dem Tabellendritten.
10.
18:41
Wenig überraschend suchen die Ostwürttemberger mit Flugbällen meist Toptorschütze Kleindienst. Bisher ist ihr Offensivspiel ziemlich rechtslastig und hat noch keine gefährliche Annäherung an den Heimkasten hervorgebracht.
7.
18:36
Köhn scheitert an der Latte! Der 24-Jährige zieht vom rechten Flügel nach innen und packt aus 19 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem linken Spann aus, der für die obere rechte Ecke bestimmt ist. Der Ball klatscht gegen die Unterkante der Latte und setzt dann einen Meter vor der Linie auf, bevor Mainka klärt.
5.
18:35
Nach einem Kurzpass Kunzes nimmt Muroya im halbrechten Offensivkorridor an Fahrt auf und schießt aus vollem Lauf und 21 Metern mit dem rechten Spann auf die flache rechte Ecke. FCH-Keeper Müller ist schnell unten und begräbt den Ball unter sich.
3.
18:33
Busch schlägt von seiner rechten Außenbahn einen ersten hohen Ball in den heimischen Sechzehner. Vor einer möglichen Kopfballabnahme lässt sich sich Kleindienst vor dem langen Pfosten zu einem Schubser gegen Neumann hinreißen, sodass der Angriff mit einem Freistoßpfiff endet.
1.
18:31
Hannover gegen Heidenheim – die ersten 45 Minuten in der Heinz-von-Heiden-Arena laufen!
1.
18:31
Spielbeginn
18:28
Soeben haben die beiden Mannschaften den Rasen betreten.
18:07
Bei den Ostwürttembergern, die das Hinspiel Anfang Oktober dank der Treffer Thomallas (32.) und Kleindiensts (61.) mit 2:1 für sich entschieden und die drei ihrer vier Saisonpleiten in der Fremde kassierten, verzichtet Coach Frank Schmidt nach der 0:1-Heimniederlage gegen den FC St. Pauli auf Umstellungen in seiner Startelf. Thomalla bekommt also erneut den Vorzug vor Sessa.
17:57
Auf Seiten der Niedersachsen, deren Vorsprung auf die Abstiegszone an diesem Wochenende im schlechtesten Fall auf vier Punkte schmilzt und die sechs ihrer neun Saisonsiege vor eigenem Publikum feierten, hat Trainer Stefan Leitl im Vergleich zur 1:6-Auswärtsniederlage beim Hamburger SV drei personelle Änderungen vorgenommen. Neumann, Börner und Teuchert verdrängen Krajnc, Besuschkow und Ernst auf die Bank.
17:49
Der 1. FC Heidenheim 1846 leistete sich nach einer erfolgreichen Phase mit vier Siegen in fünf Partien zuletzt einen bislang noch kleinen Durchhänger. Hatte er im Gastspiel beim 1. FC Kaiserslautern in der Nachspielzeit einen 2:0-Vorsprung verspielt und lediglich einen Zähler mit auf die Heimreise genommen, musste er sich im Heimspiel gegen den FC St. Pauli mit 0:1 geschlagen geben.
17:39
Hannover 96 spielt nach der vielversprechenden Hinrunde, an deren Ende der fünfte Tabellenplatz und eine Verfolgerrolle im Aufstiegsrennen stand, einen katastrophalen zweiten Saisonabschnitt. Nachdem den Roten durch den hart erkämpften 3:1-Heimsieg gegen Schlusslicht SV Sandhausen Anfang des Monats endlich den ersten Dreier seit Anfang November eingefahren hatten, wurden sie im Gastspiel beim Hamburger SV am letzten Samstag in ihre Einzelteile zerlegt und unterlagen mit 1:6.
17:32
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Hannover 96 will sich nach der jüngsten Klatsche in Hamburg mit einem erfolgreichen Heimspiel gegen Aufstiegskandidat 1. FC Heidenheim 1846 rehabilitieren. Niedersachsen und Ostwürttemberger stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen der Heinz-von-Heiden-Arena gegenüber.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.