Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Bundesliga
  • 2023/2024
  • Österreich - Bundesliga
  • Sturm Graz gegen WSG Tirol
  • Liveticker
01. Okt. 2023 - 14:30
Beendet
Sturm Graz
1 : 0
WSG Tirol
1 : 0
Stadion
Merkur Arena
Zuschauer
14.876
Schiedsrichter
Sebastian Gishamer

Liveticker

90.+3
16:26
Fazit:
Sturm Graz gewinnt gegen WSG Tirol mit 1:0 in der Merkur Arena und mit diesem Erfolg bleiben die Blackies einen Punkt hinter RB Salzburg dran. Das Goldtor erzielte Wüthrich mit einem satten Weitschuss. Sturm war in diesem Spiel nur selten geprüft worden, hatte man doch die Bundesligapartie über weite Strecken des Spiels in der Hand. Tirol vorne zu harmlos muss mit der nächsten Pleite umgehen. Für Trainer Silberberger wird es nicht einfacher.
90.+3
16:24
Spielende
90.+3
16:22
Die Luft ist draußen. Eckbälle und Freistöße bringen nichts ein. Aus dem Spiel heraus passiert wenig. Es bleibt beim 1:0 für Sturm Graz im Heimspiel.
90.+1
16:21
Drei Minuten bleiben noch. Sturm kann drei Punkte holen, Tirol könnte zumindest ein Remis erspielen.
90.
16:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
16:19
Einwechslung bei WSG Tirol: Sandi Ogrinec
Sandi Ogrinec
WSG Tirol
90.
16:19
Auswechslung bei WSG Tirol: David Gugganig
David Gugganig
WSG Tirol
89.
16:19
Kronberger mit einem schönen Pass auf Buksa. Scherpen holt sich sicher den Ball. Dann lässt sich der Keeper Zeit mit dem Abschlag. Ein klares Bild.
87.
16:17
Gelbe Karte für Luca Kronberger (WSG Tirol)
Foul gegen Stankovic. Kurz im Spiel und schon Gelb.
Luca Kronberger
WSG Tirol
86.
16:16
Einwechslung bei WSG Tirol: Aleksander Buksa
Aleksander Buksa
WSG Tirol
86.
16:16
Auswechslung bei WSG Tirol: Mahamadou Diarra
Mahamadou Diarra
WSG Tirol
86.
16:16
Einwechslung bei WSG Tirol: Alexander Ranacher
Alexander Ranacher
WSG Tirol
86.
16:16
Auswechslung bei WSG Tirol: Lukas Sulzbacher
Lukas Sulzbacher
WSG Tirol
86.
16:16
Einwechslung bei WSG Tirol: Luca Kronberger
Luca Kronberger
WSG Tirol
86.
16:15
Auswechslung bei WSG Tirol: Cem Üstündag
Cem Üstündag
WSG Tirol
85.
16:15
Gelbe Karte für David Gugganig (WSG Tirol)
Auch Gugganig sieht Gelb nach einer zu harschen Kritik in Richtung Schiedsrichter.
David Gugganig
WSG Tirol
85.
16:14
Gelbe Karte für Stefan Hierländer (Sturm Graz)
Zu heftige Kritik vom Sturm-Kapitän.
Stefan Hierländer
Sturm Graz
84.
16:14
Nach einer Flanke bleibt ein Grazer Spieler im Strafraum am Boden. Es ist Jatta. Rudelbildung beim Schiedsrichter. Pfiffe gehen durch das Stadion.
83.
16:12
Einwechslung bei Sturm Graz: Mohammed Fuseini
Mohammed Fuseini
Sturm Graz
83.
16:12
Auswechslung bei Sturm Graz: William Bøving
William Bøving
Sturm Graz
82.
16:11
Gelbe Karte für Cem Üstündag (WSG Tirol)
Fast schon eine Notbremse gegen Jatta, der viel Platz hatte. Klare Sache.
Cem Üstündag
WSG Tirol
81.
16:11
Taferner bringt einen Eckball zur Mitte. Viel Hektik im Zentrum. Pass an die erste Stange. Sturm verteidigt gut, Konter und Jatta wird gefoult.
80.
16:10
Zehn Minuten stehen noch auf der Uhr. Es sieht so aus, als würden die Grazer hier das Ergebnis halten. Obwohl die WSG immer wieder mit Steilpässen aufzeigt. Abwarten ist angesagt.
78.
16:08
Zu viele leichtfertige Ballverluste auf beiden Seiten. Die Partie hält sich wieder meist im Mittelfeld auf. Die Fans peitschen ihr Team noch einmal nach vorne.
76.
16:05
Hierländer klärt einen Einwurf von Sulzbacher. Sofort der Gegenstoß. Teixeira zögert nach einem Zuspiel von Jatta zu lange. Böving hätte Platz. Aber der Pass kommt nicht. Da ärgert sich Böving sichtlich.
75.
16:04
Gelbe Karte für Matthäus Taferner (WSG Tirol)
Foul am neuen Mann Jatta. Auch hier zückt der Schiedsrichter sofort Gelb.
Matthäus Taferner
WSG Tirol
74.
16:03
Einwechslung bei Sturm Graz: Seedy Jatta
Seedy Jatta
Sturm Graz
74.
16:03
Auswechslung bei Sturm Graz: Szymon Włodarczyk
Szymon Włodarczyk
Sturm Graz
74.
16:03
Einwechslung bei Sturm Graz: Amadou Dante
Amadou Dante
Sturm Graz
74.
16:03
Auswechslung bei Sturm Graz: David Schnegg
David Schnegg
Sturm Graz
73.
16:02
Die Schlussphase bricht an. Sturm führt weiterhin mit 1:0. Und es zeichnen sich weitere Wechsel auf beiden Seiten an. Können frische Kräfte helfen?
71.
16:01
Man hat hier das Gefühl, dass die Silberberger-Elf besser aufkommt. Sulzbacher will durch Prass durchlaufen. Sofort der Konter der Grazer. Pass auf Teixeira zur Mitte. Schuss geblockt, Nachschuss zu ungenau.
69.
15:58
Prass eröffnet wieder einen Angriff auf Hierländer. Der spielt in die Spitze zu Teixeira. Aber auch bei den Blackies passt gerade wenig zusammen.
67.
15:56
Da muss mehr kommen von den Gästen. Bei einem Angriff bleibt Ertlthaler hängen. Auch Schulz und Sulzbacher sind bei den Angriffsversuchen eher abgemeldet.
65.
15:55
Die Partie plätschert dahin. Sturm führt mit 1:0 und bleibt weiter dran. Die Tiroler versuchen es verbissen, kommen aber nicht gefährlich nach vorne.
63.
15:52
Eckball für Sturm von rechts. Wieder ist Böving beim Ball. Er bringt die Kugel zur Mitte. Da geht Affengruber hoch. Stejskal ist zur Stelle. Abstoß für die WSG.
61.
15:50
Gazibegovic fasst sich ein Herz. Aus knapp 30m probiert er es wie Wüthrich. Ein satter Schuss aber am Ende bringt er nichts ein.
59.
15:48
Schnegg und Prass sorgen immer wieder für Gefahr. Sie schalten sofort um und machen da einige Meter. Die Tiroler machen dabei meist schnell den Raum dicht. Aktuell eine typische Szene im Spiel.
57.
15:47
Gelbe Karte für Julius Ertlthaler (WSG Tirol)
Das erste zu harte Foul im Spiel wird sofort geahndet.
Julius Ertlthaler
WSG Tirol
55.
15:45
Eckball für die Grazer. Böving mit der nächsten Hereingabe. Die Kugel kommt auf die kurze Ecke. Abgeprallt auf Böving. Der hebt zu Hierländer aber dessen Volleyschuss reißt vollkommen ab.
53.
15:43
Die Gäste nehmen jetzt bewusst das Tempo raus. Sturm versucht früh zu attackieren. Aber das machen die Tiroler recht gut. Aktuell kaum gute Strafraumaktionen in den jeweiligen Sektoren.
51.
15:41
Prass bleibt an Taferner hängen. Diarra wird dann von Schnegg vom Ball getrennt. Rückpass auf Scherpen und schon hält Sturm wieder den Ball.
50.
15:40
Und die Tiroler? Die Silberberger-Elf versucht es weiterhin mit dem einen oder anderen Angriff. Aber immer wieder bleibt man latent gefährlich. Sobald der Raum da ist, kann das brenzlig für die Ilzer-Elf werden.
48.
15:38
Wieder probieren es die Grazer zu Beginn der Halbzeit mit weiten Bällen. Teixeira fordert den Ball bei einem Einwurf. Ertlthaler klärt. Zweiter Ball von Wüthrich. Aber etwas zu ungenau.
47.
15:36
Es geht weiter. Die Grazer haben einmal gewechselt. Tirol in der Startformation weiter vertreten.
46.
15:34
Einwechslung bei Sturm Graz: Bryan Teixeira
Bryan Teixeira
Sturm Graz
46.
15:34
Auswechslung bei Sturm Graz: Tomi Horvat
Tomi Horvat
Sturm Graz
46.
15:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
15:21
Halbzeitfazit:
Sturm Graz führt im eigenen Stadion mit 1:0 nach einem tollen Tor von Wüthrich knapp vor der Pause. Der Defensivmann überlistete aus großer Distanz den WSG-Keeper mit einem satten Schuss. Sturm hatte die Partie über weite Strecken klar im Griff. Die WSG versuchte es mit kleinen Nadelstichen. Unterm Strich eine bisher deutliche Sache in der Merkur-Arena. Vielleicht kann Sturm noch mehr zeigen? Oder die WSG es doch noch spannend machen?
45.
15:18
Ende 1. Halbzeit
45.
15:18
Knapp verpasst Ertlthaler mit einem Volleyschuss das Tor. Scherpen streckt sich umsonst. Der Ball geht ganz knapp am Gehäuse vorbei.
45.
15:16
Wieder ist Diarra angeschlagen. Er wird mit gesenktem Haupte vom Platz begleitet. Ob es bei ihm weitergeht?
44.
15:14
Tooor für Sturm Graz, 1:0 durch Gregory Wüthrich
Tolles Tor von Wüthrich. Der Abwehrmann kommt über links in Richtung Strafraum. Die WSG klärt einen Einwurf. Wüthrich nimmt den Ball volley mit rechts und der flache scharfe Schuss. landet im langen Eck. Jubel in Graz.
Gregory Wüthrich
Sturm Graz
43.
15:13
Fast die Führung für die Grazer. Ein weiter Ball durch Prass wird immer länger und springt an der langen Ecke knapp vorbei. Keiner da, der den Ball über die Linie drückt.
41.
15:09
Knapp vor dem Pausentee steht es weiterhin 0:0. Die Grazer bauen stets gut auf, aber im Strafraum produziert man nur wenige Genieblitze. Die WSG hält auch gut dagegen.
39.
15:07
Prelec mit einem Schussversuch. Wüthrich klärt mit einem Block. Da ist Ertlthaler beim zweiten Ball. Kein Durchkommen für den Gäste-Spieler.
37.
15:06
Sturm wieder im Vorwärtsgang. Prass drängt gegen Bacher und es gibt das Offensivfoul. Freistoß erneut für die WSG aus dem eigenen Strafraum.
35.
15:05
Der VAR-Check bringt folgendes Ergebnis: Abseits!. Kein Elfmeter. Freistoß für die WSG aus dem eigenen Strafraum.
34.
15:03
Freistoß für Sturm. Horvat nach einer kurzen Variante mit dem hohen Ball. Prass am Ball und Diarra mit einem vermeintlichen Foul. Kurze Reklamation im Strafraum. Aber zuvor wird auf Abseits entschieden. Oder doch noch Elfmeter?
32.
15:01
Es entwickelt sich eine offene Partie. Sulzbacher gegen Schnegg. Der Grazer schirmt den Ball ab. Sulzbacher versucht ein Foul zu reklamieren. Zu wenig.
30.
15:00
Prass versucht sich gegen zwei Gegenspieler durchzutanken. Foul am Grazer Spieler. Freistoß von links direkt an der Strafraumgrenze. Gazibegovic läuft an und zeigt einen Schuss aufs Tor. Tolle Parade vom Keeper.
28.
14:58
Stejskal zeigt wieder eine tolle Faustabwehr im eigenen Strafraum. Sturm mit einer Flanke, die von der WSG bereinigt wird. Obwohl Sturm klar mehr Ballbesitz hat, bleibt es augenscheinlich ausgeglichen. Immer noch 0:0.
26.
14:56
Flacher scharfer Schuss von Ertlthaler. Guter Konter der Gäste. Da ist aber Scherpen zur Stelle. Wieder die Gäste mit einem kleinen Nadelstich.
25.
14:55
Flanke der Gäste in den Sturm-Strafraum. Da ist Kofi Schulz. Kopfball aber der Ball geht knapp vorbei. Die WSG klopft am Tor kurz an.
23.
14:54
Włodarczyk mit der Chance zur Führung. Der Pole probiert es aus schwierigem Winkel mit einem Heber und setzt die Kugel an die Latte.
21.
14:51
Prass mit dem Konter auf Hierländer. Der Ball ist zu zaghaft. Schnegg und Horvat mit dem Fehler. Das hätte ein guter Konter werden können.
20.
14:50
Kopfballstafetten im vorderen Halbfeld von Sturm Graz. Der Beginn auf Seiten der Sturm-Elf war verheißungsvoll. Aber mittlerweile ist die Partie meist im Mittelfeld zu sehen.
19.
14:48
Es steht weiterhin 0:0. Die Grazer machen weiter das Spiel. Und Tirol kämpft dagegen. Sulzbacher etwas angeschlagen. Er humpelt zur Seite. Trotzdem, die WSG wird etwas aktiver.
16.
14:45
Schnegg wurde kurz behandelt, er kann weiterspielen. Dann die Gäste über Diarra. Der wird gefoult. Auch er muss kurz am Boden bleiben. Alles nicht so schlimm. Es geht schon weiter.
14.
14:44
Sulzbacher überspielt Böving. Dann der weite Ball auf Prelec. Sofort holt sich Stankovic den Ball und schaltet wieder schnell um. Böving auf Schnegg. Der passt zu Horvat und der hat Probleme bei der Ballannahme.
12.
14:41
Sturm Graz hat das Spiel voll im Griff. Die Tiroler haben mehr mit der Defensive zu tun, als vorne. Eine Flanke zu Prelec kommt nicht an. Taferner übernimmt und beim Pass holt sich Sturm den Ball zurück. Typische Szene.
10.
14:39
... Geklärt von Bacher. Horvat hat den Ball. Flanke mit Ziel auf Affengruber. Der kommt frei zum Kopfball und knapp verpasst er das Tor. Außennetz.
10.
14:38
Freistoß für Sturm Graz. Die Flanke kommt zur Mitte. Ein Tiroler geht zu Boden und es gibt Eckball. Böving bringt den Ball zur Mitte...
8.
14:37
Eckball für die Sturm-Elf. Man probiert es hoch. An die kurze Ecke aber die Weiterleitung zu Horvat am langen Eck kommt knapp nicht an.
7.
14:36
Die Gäste kommen vereinzelt gut nach vorne. Aber da schalten die Blackies schnell wieder um. Vor allem Hierländer und Prass sorgen für Druck nach vorne.
5.
14:34
Defensives Spiel der Tiroler. Immer wieder drücken die Grazer in Richtung Tor. Prass mit einem Querpass. Ertlthaler mit einem Schuss aus der Drehung. Zu schwach.
3.
14:32
Stejskal rettet einen Eckball mit der Faust. Zurück geköpft von Sturm aber die WSG klärt sofort den Ball. Gute Anfangsphase der Grazer Elf.
2.
14:32
Gleich zu Beginn fordern die Grazer den Ball. Ein weiter Pass in den Strafraum der Gäste wird von Schulz ausgeputzt. Die ersten hohen Bälle kommen gut nach vorne. Böving mit einem gefahrlosen Schuss.
1.
14:30
Die Blackies in Schwarz, Die Gäste in Weiß. Der Ball rollt. Gute Stimmung in der Merkur-Arena.
1.
14:29
Spielbeginn
14:14
Ein Blick auf die bisherigen direkten Duelle zeigt, dass es für die Tiroler nie etwas zu holen gab. Egal ob in der Steiermark oder Tirol, die WSG holte in zehn Partien nur zwei Unentschieden. Ansonsten setzte es in der Bundesliga nur Niederlagen.
14:00
Gespielt wird in der Grazer Merkur Arena. Schiedsrichter ist dabei Sebastian Gishamer.
13:59
Beide Trainer haben gegenüber den Cup-Partien einiges umgestellt. Das war wohl zu erwarten. Im Grunde bleibt man aber bei den bewährten Kräften. Große Überraschungen gibt es personell keine.
13:57
Nach dem 3:2 bei Austria Lustenau kam bei den Tirolern wieder Hoffnung auf. Aber danach folgte ein 2:3 gegen den WAC und besagte Cup-Pleite. Etwas geknickt geht man in die bevorstehende Partie gegen starke Blackies.
13:56
Gipfel war wohl das 1:3 im Cup gegen DSV Leoben. Das Ausscheiden schmerzt durchaus, aber jetzt liegt der Fokus voll und ganz auf die Bundesliga. Silberberger will bei seinen Schützlingen endlich Ergebnisse sehen.
13:54
Die gegnerische Mannschaft aus Wattens schnappt erneut im Abstiegskampf nach Luft. Wie in den letzten Jahren muss sich die WSG im Tabellenkeller herumschlagen. Zu viele Fehler und ungenützte Chancen brachen den Tirolern nur zu oft das Genick.
13:52
Im ÖFB-Cup gaben sich die Grazer bei Leobendorf keine Blöße. 3:0 wurde der Gegner besiegt. Zuvor erspielte man im Topduell in Wien gegen Rapid ein 1:1-Remis. Unterm Strich ist Sturm heute sicher der große Favorit gegen die WSG aus Tirol.
13:51
Bitter war nur die Heimpleite gegen Sporting Lissabon, denn dabei spielte die Ilzer-Elf ebenfalls ziemlich stark auf. Am Ende wurde man in der letzten Viertelstunde k.o. geschlagen nach der vielumjubelten Führung durch Böving.
13:49
Sturm Graz ist aktuell Zweiter in der Bundesliga-Tabelle, drei Zähler vor dem LASK. Die Blackies haben zuletzt wieder starken Fußball gezeigt und dabei gegen zwei heimische Topteams ein Remis geholt.
Herzlich willkommen zur 9. Runde der Bundesliga beim Duell SK Sturm Graz gegen WSG Tirol

Für die Grazer sind die WSG-Kicker ein willkommener Gegner. Sturm hat zuhause gegen die Tiroler kein einziges Duell mit der WSG verloren. 10 Spiele und 8 Siege für die Blackies sprechen eine deutliche Sprache. Die Grazer haben in dieser Spielzeit viel vor. Schließlich will man wieder RB Salzburg ins Wanken bringen und auch in der Europa League wartet in Polen eine schwere Aufgabe. Die Tiroler haben da andere Sorgen. Es geht gegen den Abstieg und die Meistergruppe wirkt für die Silberberger-Elf ganz weit weg.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.