Alle Einträge
Highlights
Tore
Austria Wien SKN St. Pölten
90
19:05
Alexander Grünwald (Austria Wien): Wir wünschen uns natürlich dass wir Spiele gewinnen, wir haben uns aber heute auch auf ein schwieriges Spiel eingestellt. Der Sieg und mein Tor tun natürlich extrem gut. Wir freuen uns, dass wir gewonnen haben.
Austria Wien SKN St. Pölten
90
19:04
Daniel Schütz (St. Pölten): Es ist sehr frustrierend weil wir uns viel vorgenommen haben, die Austria ist besser ins Spiel gekommen das stimmt, wir kamen dann auch zu guten Aktionen, am Ende hat es dann aber nicht gereicht, speziell heute und in den letzten Runden davor schon. Wir können jetzt nicht beeinflussen ob es eine Relegation geben wird oder nicht, das müssen wir jetzt abwarten. Es ist jetzt natürlich schwierig die eine positive Stimmung zu bekommen um in den letzten Aufgaben vielleicht doch zu bestehen.
SCR Altach SV Ried
90
19:04
Fazit:

Die Serie von Andreas Heraf mit acht ungeschlagenen Spielen ist gerissen, dafür haben die Altacher souverän den Klassenerhalt erreicht. Nach einem Lattenkopfball von Möschl in den Anfangsminuten waren es die Altacher, die durch einen starken Manfred Fischer die Führung erzielten. Lackner sah gegen Ende der ersten Halbzeit für ein gestrecktes Bein zurecht die rote Karte. In Überzahl legten die Altacher durch den ebenfalls starken Maderner und den eingewechselten Nussbaumer die Treffer zwei und drei nach. Ried konnte in Unterzahl nicht mehr zulegen. Beide Mannschaften können in der letzten Runde noch um einen guten Saisonausklang spielen, werden sich aber auf jeden Fall in der neuen Saison wieder in der Bundesliga sehen.
Austria Wien SKN St. Pölten
90
19:03
Schlussfazit:
Das wars in Wien Favoriten, die Austria gewinnt gegen St. Pölten mit 2:1 und verbannt somit die Niederösterreicher endgültig auf den letzten Platz der Qualifikationsgruppe. Der SKN hat am Ende trotz aller Bemühungen zu wenig Nachdruck gezeigt und hat es verbsäumt, entscheidend gefährlich zu werden. Alexander Grünwald erzielte dann in der 68, Minute das entscheidende 2:1 für die Austria. Die St. Pöltner müssen jetzt noch abwarten ob es zu einer Abstiegsrelegation oder doch zum direkten Abstieg kommt, davor geht es für die Niederösterreicher in der letzten Runde gegen Hartberg weiter, die Austria spielt gegen Ried. Das wars aus Wien Favoriten, einen schönen Abend noch, zum Abschluss gibt´s noch die Stimmen zum Spiel.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
90
19:02
Sebastian Bauer: "Eine Niederlage ist nie schön, mit dem Abpfiff haben wir gehört, dass wir durch sind. Natürlich freuen wir uns, ich bin aber enttäuscht über das Spiel. In der Kabine können wir dann trotzdem feiern. Wir raufen beide um den Ball, Chabbi lässt sich schon relativ leicht fallen. Kann man nix machen. Die letzten Spiele waren richtig hart, wir haben es die letzten drei Runden sehr gut gemacht. Jetzt können wir befreiter aufspielen. Nächste Woche wird es sicher leichter."
TSV Hartberg FC Admira Wacker
90
18:59
Julius Ertlthaler: "Wir haben die Zweikämpfe gut angenommen, haben guten Ballbesitz gehabt. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Wir wollten natürlich ein Zeichen setzen und die Playoffs fixieren, jetzt wollen wir noch den ersten Platz attackieren."
SCR Altach SV Ried
90
18:59
Julian Wiessmeier:

"Wir hatten zu Beginn gute Chancen, dann den Ausschluss. Jetzt ist es natürlich bitter 3:0 zu verlieren. Auf die nächste Woche und ein Spiel mit unseren Fans freuen wir uns schon sehr. Die Saison wollen wir mit einem Sieg abschließen.
SCR Altach SV Ried
90
18:57
Daniel Maderner:

"Es ist brutal erleichternd nach so einer holprigen Saison eine Runde vor Schluss den Klassenerhalt zu fixieren. Für meine Form hab ich brutal gearbeitet, es hat gedauert, dass ich mich von der zweiten Liga umstellen konnte. Unter Damir (Canadi) läuft es jetzt wirklich gut."
TSV Hartberg FC Admira Wacker
90
18:57
Fazit
Hartberg gewinnt am Ende also recht souverän mit 2:0 und bleibt im Kampf um Platz sieben der ebenfalls erfolgreichen Austria auf den Fersen. Den Playoff-Platz hat man bereits fix in der Tasche. Die Admira zeigte in der zweiten Halbzeit eine Steigerung, hatte aber wieder kein Glück mit dem Spielverlauf. Zunächst gab es eine harte Elferentscheidung, dann setzte Datković einen Kopfball an die Latte. In der Schlussphase spielten die Hartberger den Sieg recht locker nach Hause, die Admira kann trotz der ersten Niederlage unter Klaus Schmidt über den Klassenerhalt jubeln.
SCR Altach SV Ried
90
18:56
Debütant Lukas Gütlbauer:

"Die Gründe für die Niederlage muss der Trainer beurteilen, aber wenn wir die frühe Chance durch den Lattenkopfball nutzen, kann das Spiel ganz anders verlaufen. Die drei Tore zipfen mich extrem an, aber ich bin überglücklich über meinen Einsatz. Unser größtes Ziel haben wir erreicht und damit sind wir zufrieden."
TSV Hartberg FC Admira Wacker
90
18:53
Spielende
TSV Hartberg FC Admira Wacker
90
18:52
Hier tut sich nicht mehr allzu viel, in wenigen Sekunden werden die Admiraner aber jubeln können.
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:52
Spielende
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:51
Gelbe Karte für Samuel Tetteh (SKN St. Pölten)
Tetteh holt sich für ein Foul gegen Handl noch die gelbe Karte ab.
Samuel Tetteh
SKN St. Pölten
TSV Hartberg FC Admira Wacker
90
18:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SCR Altach SV Ried
90
18:50
Spielende
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:50
Die letzten Sekunden laufen, St. Pölten wird hier das Spiel wohl nicht mehr drehen können.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
89
18:50
Aiwu stößt Rep hart um und schießt anschließend auch noch den Ball weg. Schiri Ebner lässt aber die Karte stecken.
SCR Altach SV Ried
90
18:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SCR Altach SV Ried
90
18:49
Das Tor machen die Altacher! Nach einem Stanglpass von Tartarotti muss Nussbaumer nur noch abstauben. Alles geklärt in der Cashpoint Arena.
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:49
Jetzt nochmal die Austria mit einer Topchance über Zeka der völlig frei aufs Tor zuläuft, Riegler kann aber schlimmeres verhindern.
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:48
Einwechslung bei Austria Wien: Aleksandar Jukić
Aleksandar Jukić
Austria Wien
SCR Altach SV Ried
90
18:48
Tooor für SCR Altach, 3:0 durch Daniel Nussbaumer
Daniel Nussbaumer
SCR Altach
TSV Hartberg FC Admira Wacker
88
18:48
Die Niederlage wird die Admira wohl nicht mehr abwenden können, immerhin wird man aber nach Abpfiff den Klassenerhalt feiern können.
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:48
Auswechslung bei Austria Wien: Patrick Wimmer
Patrick Wimmer
Austria Wien
SCR Altach SV Ried
89
18:48
Da war doch noch die Chance auf den Anschlusstreffer! Bajic mit guter Position im Strafraum, legt aber quer und verfehlt Meisl mit seinem Zuspiel.
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:48
Es gibt nochmal fünf Minuten obendrauf.
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Austria Wien SKN St. Pölten
90
18:47
Die Austria wechselt nochmal doppelt um Zeit von der Uhr zu nehmen.
Austria Wien SKN St. Pölten
89
18:46
Einwechslung bei Austria Wien: Agim Zeka
Agim Zeka
Austria Wien
Austria Wien SKN St. Pölten
89
18:46
Auswechslung bei Austria Wien: Dominik Fitz
Dominik Fitz
Austria Wien
Austria Wien SKN St. Pölten
89
18:46
Einwechslung bei Austria Wien: Stephan Zwierschitz
Stephan Zwierschitz
Austria Wien
Austria Wien SKN St. Pölten
89
18:45
Auswechslung bei Austria Wien: Georg Teigl
Georg Teigl
Austria Wien
SCR Altach SV Ried
87
18:45
Einwechslung bei SV Ried: Thomas Reifeltshammer
Thomas Reifeltshammer
SV Ried
SCR Altach SV Ried
87
18:45
Auswechslung bei SV Ried: Nikola Stošić
Nikola Stošić
SV Ried
TSV Hartberg FC Admira Wacker
85
18:45
Gute Möglichkeit für Tadić nach einer Hereingabe von links, er bringt den Ball aber nicht aufs Tor.
Austria Wien SKN St. Pölten
88
18:44
Gelbe Karte für Patrick Pentz (Austria Wien)
Der Keeper der Wiener sieht für eine Spielverzögerung Gelb.
Patrick Pentz
Austria Wien
SCR Altach SV Ried
86
18:44
Noch einmal Aluminium! Nussbaumer mit einem guten Lauf hinter die Abwehr, aber er trifft mit links nur die Außenstange.
Austria Wien SKN St. Pölten
87
18:43
Teigl bleibt nach einem Zweikampf mit Tetteh verletzt liegen und muss kurz behandelt werden.
SCR Altach SV Ried
85
18:43
Starker Ball über die Abwehr von Oum Gouet auf Zwischenbrugger, der nach einer sehenswerten Annahme auf Carando zurücklegt. Der eingewechselte Stürmer jagt den Ball aber auf die Tribüne.
Austria Wien SKN St. Pölten
85
18:42
Das Spiel ist in den letzten Minuten ziemlich zerfahren und von vielen Fouls geprägt, ein flüssiges Spiel ist momentan nicht zu sehen.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
82
18:42
Atanga geht bei einem hohen Ball volles Risiko, schießt aber letztendlich deutlich am Tor vorbei.
SCR Altach SV Ried
84
18:41
Gelbe Karte für Marcel Ziegl (SV Ried)
Gelbe Karte für Schiedsrichterkritik.
Marcel Ziegl
SV Ried
SCR Altach SV Ried
84
18:41
... der mit Offensivfoul gegen Boateng schon wieder vorbei ist.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
81
18:41
Einwechslung bei TSV Hartberg: Lukas Ried
Lukas Ried
TSV Hartberg
TSV Hartberg FC Admira Wacker
81
18:41
Auswechslung bei TSV Hartberg: Florian Flecker
Florian Flecker
TSV Hartberg
SCR Altach SV Ried
83
18:41
Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Kobras und Zwischenbrugger. Es gibt noch einmal Eckball für die Rieder.
Austria Wien SKN St. Pölten
84
18:40
Gelbe Karte für Peter Pokorný (SKN St. Pölten)
Pokorny holt sich für ein taktisches Foul gegen Wimmer seine 10. gelbe Karte ab.
Peter Pokorný
SKN St. Pölten
TSV Hartberg FC Admira Wacker
80
18:39
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Matthias Ostrzolek
Matthias Ostrzolek
FC Admira Wacker
TSV Hartberg FC Admira Wacker
80
18:39
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Leonardo Lukačević
Leonardo Lukačević
FC Admira Wacker
Austria Wien SKN St. Pölten
83
18:39
St. Pölten kämpft, das kann man ihnen nicht abschreiben, es fehlt aber momentan noch die letzte Konsequenz im Offensivspiel.
SCR Altach SV Ried
80
18:38
Nach Maderner geht mit Fischer auch der zweite, starke Offensivakteur der Altacher vom Feld. Der Titel "Man of the Match" wird unter den beiden vergeben.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
77
18:38
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Stephan Auer
Stephan Auer
FC Admira Wacker
Austria Wien SKN St. Pölten
81
18:38
Hugy muss also verletzungsbedingt das Spiel verlassen, Halper kommt für ihn ins Spiel.
SCR Altach SV Ried
80
18:37
Einwechslung bei SCR Altach: Johannes Tartarotti
Johannes Tartarotti
SCR Altach
SCR Altach SV Ried
80
18:37
Auswechslung bei SCR Altach: Manfred Fischer
Manfred Fischer
SCR Altach
SCR Altach SV Ried
77
18:37
Die letzte Viertelstunde läuft und die Rieder wirken geschlagen. Altach spielt die Überzahl ruhig herunter und versucht über die neuen Kräfte noch zu der ein oder anderen Möglichkeit zu kommen.
Austria Wien SKN St. Pölten
80
18:37
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Christoph Halper
Christoph Halper
SKN St. Pölten
Austria Wien SKN St. Pölten
80
18:37
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Dor Hugy
Dor Hugy
SKN St. Pölten
TSV Hartberg FC Admira Wacker
77
18:37
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Roman Kerschbaum
Roman Kerschbaum
FC Admira Wacker
Austria Wien SKN St. Pölten
80
18:36
Knapp zehn Minuten geht´s noch in der regulären Spielzeit, kann St. Pölten das Spiel noch drehen, oder bringt die Austria die Führung über die Zeit?
Austria Wien SKN St. Pölten
77
18:35
Riesenchance für St. Pölten: Hugy läuft völlig frei auf das Tor von Pentz zu, der raus kommt und den Ball in letzter Sekunde vor Hugy klärt. Der St. Pöltner bleibt daraufhin liegen und muss kurz behandelt werden.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
74
18:34
Gefährlicher Stanglpass von Tadić in den Strafraum, er findet aber keinen Abnehmer.
Austria Wien SKN St. Pölten
75
18:34
Die Sankt Pöltner wechseln hier also doch nur drei Mal.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
73
18:33
Die Hartberger kommen jetzt immer wieder zu Umschaltsituationen und könnten mit einem dritten Treffer den Sack zumachen.
Austria Wien SKN St. Pölten
73
18:33
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Robert Ljubicic
Robert Ljubicic
SKN St. Pölten
SCR Altach SV Ried
74
18:33
Einwechslung bei SCR Altach: Stefan Haudum
Stefan Haudum
SCR Altach
Austria Wien SKN St. Pölten
73
18:33
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Daniel Drescher
Daniel Drescher
SKN St. Pölten
SCR Altach SV Ried
74
18:33
Einwechslung bei SCR Altach: Daniel Nussbaumer
Daniel Nussbaumer
SCR Altach
Austria Wien SKN St. Pölten
73
18:33
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Daniel Luxbacher
Daniel Luxbacher
SKN St. Pölten
SCR Altach SV Ried
74
18:33
Einwechslung bei SCR Altach: Nosa Edokpolor
Nosa Edokpolor
SCR Altach
Austria Wien SKN St. Pölten
73
18:33
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Daniel Schütz
Daniel Schütz
SKN St. Pölten
Austria Wien SKN St. Pölten
73
18:32
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Samuel Tetteh
Samuel Tetteh
SKN St. Pölten
SCR Altach SV Ried
74
18:32
Auswechslung bei SCR Altach: Emanuel Schreiner
Emanuel Schreiner
SCR Altach
Austria Wien SKN St. Pölten
73
18:32
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Taylor Booth
Taylor Booth
SKN St. Pölten
SCR Altach SV Ried
74
18:32
Auswechslung bei SCR Altach: Daniel Maderner
Daniel Maderner
SCR Altach
SCR Altach SV Ried
74
18:32
Einwechslung bei SV Ried: Stefan Nutz
Stefan Nutz
SV Ried
SCR Altach SV Ried
74
18:32
Auswechslung bei SV Ried: Patrick Möschl
Patrick Möschl
SV Ried
SCR Altach SV Ried
74
18:31
Auswechslung bei SCR Altach: Aljaz Casar
Aljaz Casar
SCR Altach
SCR Altach SV Ried
71
18:29
Damir Canadi bereitet unterdessen einen Dreifachwechsel vor. Mit frischen Kräften soll der endgültige Klassenerhalt über die Ziellinie gebracht werden.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
69
18:29
Ein Konter der Hartberger bringt den nächsten Eckball ein.
Austria Wien SKN St. Pölten
72
18:29
Zunächst bleibt aber Fitz nach einem Foul von Schulz benommen liegen, es gibt aber überraschend Freistoß für St. Pölten.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
68
18:29
Die Admira spielt nun ein ordentliches Pressing, der Anschlusstreffer müsste aber bald fallen, damit es hier nochmal spannend wird.
Austria Wien SKN St. Pölten
71
18:27
St. Pölten wird hier im Gegenzug gleich fünf Mal wechseln so wie es aussieht.
SCR Altach SV Ried
69
18:27
Der aktivste Rieder in Halbzeit zwei ist Patrick Möschl. Ihm fehlt allerdings etwas die Unterstützung, um zumindest den Anschlusstreffer herstellen zu können.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
66
18:26
Die Austria führt wieder gegen St. Pölten, das sind gute Nachrichten für die Admira.
Austria Wien SKN St. Pölten
68
18:26
Tooor für Austria Wien, 2:1 durch Alexander Grünwald
Da ist die erneute Führung für die Wiener! Monschein erobert nach dem Eckball der St. Pöltner den Ball und leitet den Konter ein. Er bringt den Ball perfekt auf Grünwald, der aus 20 Metern zum 2:1 trifft.
Alexander Grünwald
Austria Wien
SCR Altach SV Ried
67
18:25
Maderner löst sich nach einer Flanke von Zwischenbrugger und köpft knapp über die Latte. Starkes Spiel von der Altacher Nummer neun.
SCR Altach SV Ried
66
18:24
Die Rieder müssen jetzt aufmachen und dadurch entstehen Räume für die Altacher. Noch circa 25 Minuten zu gehen und die Tendenz spricht klar für die Mannschaft von Damir Canadi.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
64
18:24
Einwechslung bei TSV Hartberg: Stefan Rakowitz
Stefan Rakowitz
TSV Hartberg
Austria Wien SKN St. Pölten
67
18:24
St. Pölten mit der nächsten guten Aktion, Booth bringt den Ball auf Schulz der sofort von rechts abzieht. Teigl blockt ab zur Ecke.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
64
18:24
Auswechslung bei TSV Hartberg: Julius Ertlthaler
Julius Ertlthaler
TSV Hartberg
TSV Hartberg FC Admira Wacker
64
18:24
Einwechslung bei TSV Hartberg: Dario Tadić
Dario Tadić
TSV Hartberg
TSV Hartberg FC Admira Wacker
64
18:24
Einwechslung bei TSV Hartberg: Stefan Gölles
Stefan Gölles
TSV Hartberg
TSV Hartberg FC Admira Wacker
64
18:24
Auswechslung bei TSV Hartberg: Andreas Lienhart
Andreas Lienhart
TSV Hartberg
TSV Hartberg FC Admira Wacker
64
18:24
Auswechslung bei TSV Hartberg: Seifedin Chabbi
Seifedin Chabbi
TSV Hartberg
Austria Wien SKN St. Pölten
65
18:22
Gelbe Karte für Patrick Wimmer (Austria Wien)
Wimmer geht viel zu ungestüm in einen Zweikampf mit Muhamedbegovic und sieht dafür seine zweite gelbe Karte.
Patrick Wimmer
Austria Wien
TSV Hartberg FC Admira Wacker
61
18:22
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Marco Kadlec
Marco Kadlec
FC Admira Wacker
TSV Hartberg FC Admira Wacker
61
18:21
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Wilhelm Vorsager
Wilhelm Vorsager
FC Admira Wacker
Austria Wien SKN St. Pölten
64
18:21
St. Pölten mit einer guten Chance durch Drescher, der den Ball halbhoch im 16er bekommt, die Kugel aber nicht kontrollieren kann und den Ball über das Tor haut.
SCR Altach SV Ried
62
18:20
Gelbe Karte für Marco Grüll (SV Ried)
Grüll kommt im Mittelfeld zu spät und sieht zurecht die gelbe Karte.
Marco Grüll
SV Ried
SCR Altach SV Ried
62
18:20
Da ist die Gefahr! Ballgewinn im Mittelfeld und dann geht's schnell. Der starke Fischer steckt durch auf Maderner, der rechts in den Strafraum einstößt und durch die Beine von Gütlbauer vollendet. 2:0!
Austria Wien SKN St. Pölten
62
18:20
Die Austria wechselt hier gleich doppelt, Monschein und Grünwald kommen für Djuricin und Sarkaria ins Spiel.
Austria Wien SKN St. Pölten
61
18:19
Einwechslung bei Austria Wien: Christoph Monschein
Christoph Monschein
Austria Wien
SCR Altach SV Ried
61
18:19
Tooor für SCR Altach, 2:0 durch Daniel Maderner
Daniel Maderner
SCR Altach
TSV Hartberg FC Admira Wacker
59
18:19
Eckball Atanga, Datković mit einem tollen Kopfball, der an die Latte geht. Swete hätte nicht mehr eingreifen können.
Austria Wien SKN St. Pölten
61
18:18
Auswechslung bei Austria Wien: Marco Djuricin
Marco Djuricin
Austria Wien
Austria Wien SKN St. Pölten
61
18:18
Einwechslung bei Austria Wien: Alexander Grünwald
Alexander Grünwald
Austria Wien
SCR Altach SV Ried
60
18:18
Die erste Drangphase der Rieder ist auf jeden Fall abgeflacht. Der SCR Altach hat in Überzahl die Kontrolle über das Spiel zurückgewonnen und versucht auch nach vorne wieder Akzente zu setzen - bisher ohne Gefahr.
Austria Wien SKN St. Pölten
61
18:18
Auswechslung bei Austria Wien: Manprit Sarkaria
Manprit Sarkaria
Austria Wien
TSV Hartberg FC Admira Wacker
58
18:18
Eckball für die Admira, der insgesamt erst zweite in diesem Spiel.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
57
18:17
Solange St. Pölten heute aber nicht gewinnt, wäre die Admira auch bei einer Niederlage Elfter.
Austria Wien SKN St. Pölten
60
18:17
Gelbe Karte für Daniel Drescher (SKN St. Pölten)
Drescher sieht nach einem taktischen Foul gelb.
Daniel Drescher
SKN St. Pölten
Austria Wien SKN St. Pölten
59
18:16
Schulz mit einer riesen Möglichkeit links aus fünf Metern, er zieht die Kugel aber doch deutlich am Tor der Wiener vorbei.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
55
18:15
Die Admira ist heute nicht grade vom Glück verfolgt, so kann man keine Spiele gewinnen.
SCR Altach SV Ried
56
18:14
Schiedsrichter Jäger hat in den letzten Minuten mehr zu tun. Immer wieder ist das Spiel durch kleinere Fouls unterbrochen.
Austria Wien SKN St. Pölten
58
18:14
Fitz mit einer Verdachtsflanke in den Strafraum, die aber keinen Abnehmer findet.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
54
18:13
Tooor für TSV Hartberg, 2:0 durch Rajko Rep
Schlecht geschossener Elfmeter, Leitner rutscht der Ball aber unter dem Körper durch.
Rajko Rep
TSV Hartberg
TSV Hartberg FC Admira Wacker
52
18:13
Elfmeter für Hartberg! Chabbi bekommt den Ball in den Lauf gespielt und liefert sich einen Zweikampf mit Bauer. Kontakt ist da, es war aber eine harte Entscheidung.
Austria Wien SKN St. Pölten
56
18:12
Gute Aktion jetzt von der Austria über Suttner, der den Ball an der Torlinie zur Mitte bringen will, aber noch rechtzeitig gehindert wird.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
53
18:12
Gelbe Karte für Stephan Auer (FC Admira Wacker)
Auer sieht auf der Bank sitzend Kritik für Gelb.
Stephan Auer
FC Admira Wacker
TSV Hartberg FC Admira Wacker
53
18:12
Gelbe Karte für Sebastian Bauer (FC Admira Wacker)
Sebastian Bauer
FC Admira Wacker
TSV Hartberg FC Admira Wacker
51
18:12
Die Admira probiert es jetzt mit mehr Nachdruck, andererseits werden sich dadurch auch mehr Kontermöglichkeiten für Hartberg ergeben.
SCR Altach SV Ried
52
18:11
Die Rieder sind jetzt bemüht anzuschreiben. Die Einschläge im Altacher Strafraum mehren sich, Canadi fordert lautstark Organisation von seiner Hintermannschaft ein.
Austria Wien SKN St. Pölten
54
18:10
St. Pölten setzt jetzt immer wieder gut nach und versucht hier zu einer Tormöglichkeit zu kommen.
Austria Wien SKN St. Pölten
52
18:09
Der Ball kommt von Hugy auf Handl und weiter auf Muhamedbegovic der mit dem schwächeren rechten Fuß abzieht, Pentz kann aber parieren.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
49
18:08
Gelbe Karte für Marcus Maier (FC Admira Wacker)
Hartes Foul gegen Rep, er fehlt damit im nächsten Spiel.
Marcus Maier
FC Admira Wacker
Austria Wien SKN St. Pölten
51
18:07
Schmidt mit einem guten Antritt über links, er holt einen Eckball heraus.
SCR Altach SV Ried
48
18:06
... und schon zappelt der Ball im Netz. Möschl erzielt den vermeintlichen Ausgleich, doch die Fahne des Assistenten ist zurecht oben.
SCR Altach SV Ried
47
18:06
Die Rieder wechseln sogar doppelt. Grüll und Ziegl sollen in Unterzahl zumindest noch den Punkt retten.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
46
18:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SCR Altach SV Ried
46
18:05
Vorsichtsmaßnahme? Wiss geht zwar rund, aber dennoch nimmt Canadi den Schweizer nach dem Einsteigen von Lackner in Halbzeit eins hinunter.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
46
18:05
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Joseph Ganda
Joseph Ganda
FC Admira Wacker
TSV Hartberg FC Admira Wacker
46
18:05
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Luca Kronberger
Luca Kronberger
FC Admira Wacker
Austria Wien SKN St. Pölten
48
18:05
Das Spiel beginnt gleich wieder schwungvoll, beide Teams versuchen gleich Akzente zu setzen.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
46
18:05
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Andrew Wooten
Andrew Wooten
FC Admira Wacker
TSV Hartberg FC Admira Wacker
46
18:04
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Dominik Starkl
Dominik Starkl
FC Admira Wacker
SCR Altach SV Ried
46
18:03
Auswechslung bei SV Ried: Patrick Schmidt
Patrick Schmidt
SV Ried
SCR Altach SV Ried
46
18:03
Anpfiff 2. Halbzeit
SCR Altach SV Ried
46
18:03
Einwechslung bei SV Ried: Marcel Ziegl
Marcel Ziegl
SV Ried
SCR Altach SV Ried
46
18:03
Auswechslung bei SV Ried: Balakiyem Takougnadi
Balakiyem Takougnadi
SV Ried
SCR Altach SV Ried
46
18:02
Einwechslung bei SV Ried: Marco Grüll
Marco Grüll
SV Ried
Austria Wien SKN St. Pölten
46
18:02
Und weiter geht´s in Wien Favoriten, die Austria jetzt mit dem Anstoß.
SCR Altach SV Ried
46
18:02
Einwechslung bei SCR Altach: Danilo Carando
Danilo Carando
SCR Altach
SCR Altach SV Ried
46
18:02
Auswechslung bei SCR Altach: Alain Wiss
Alain Wiss
SCR Altach
Austria Wien SKN St. Pölten
46
18:02
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV Hartberg FC Admira Wacker
45
17:57
Halbzeitfazit
Hartberg führt zur Pause mit 1:0 und bleibt auf Kurs im Kampf um Platz sieben. Die Oststeirer hatten bislang mehr vom Spiel, ließen defensiv kaum etwas zu und hatten stellenweise mit schnellen Pässen aus dem Halbfeld Erfolg. Die Admira hatte nach der siebenminütigen Unterbrechung nach der Verletzung des Schiedsrichter-Assistenten einen Konzentrationsaussetzer und fing sich einen recht billigen Treffer ein. Offensiv geht bei den Südstädtern noch kaum was, hier wird man in der zweiten Hälfte mehr riskieren müssen.
SCR Altach SV Ried
45
17:53
Halbzeitfazit

Die Erfolgsserie von Heraf steht in Gefahr! 1:0 für den SCR Altach und Überzahl nach 45 Minuten. Nachdem die ersten Minuten noch den Riedern gehörten, die durch einen Lattenkopfball von Möschl ihrerseits gefährlich wurden, erhöhte die Mannschaft von Damir Canadi den Druck. Die erste aktive Pressingphase brachte gleich einen guten Ballgewinn und daraus die Führung durch Fischer. Danach waren es immer wieder Flanken oder Maderner selbst die viel Gefahr ausstrahlen konnten. Die SV Ried schwächte sich durch einen Ausschluss für Lackner selbst. Um seine Serie an ungeschlagenen Spielen zu retten, hätte Andreas Heraf noch Topscorer Grüll in der Hinterhand.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
45
17:52
Ende 1. Halbzeit
Austria Wien SKN St. Pölten
45
17:51
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen der Austria und St. Pölten 1:1, ein ziemlich überraschender Spielstand, waren es doch über weite Teile die Wiener, die für viel Betrieb sorgten und in der 28. Minute durch Wimmer in Führung gingen. Nur fünf Minuten später gelangen den St. Pöltnern, nach ihrem bisher einzigen Abschluss in der 34. Minute völlig überraschend durch Schmidt der Ausgleich, was zum 1:1 Pausenstand führt. Es bleibt spannend, wie es in Hälfte zwei weitergeht, bis gleich!
TSV Hartberg FC Admira Wacker
45
17:51
Lukačević sucht Kronberger im Strafraum, findet ihn aber nicht. Immerhin mal wieder eine Offensivaktion der Admira.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
45
17:49
Knappe Abseitsposition von Chabbi, der den Ball ans Außennetz hämmert.
SCR Altach SV Ried
45
17:49
Ende 1. Halbzeit
TSV Hartberg FC Admira Wacker
45
17:48
Die Admira hat erst einen Punkt in dieser Saison nach 0:1 Rückständen geholt, die Bilanz spricht also gegen die Südstädter.
SCR Altach SV Ried
45
17:47
Immer wieder suchen die Altacher Maderner im Strafraum. Diesmal Karic und wieder verfehlt der Ball sein Ziel nur knapp.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
45
17:46
Chabbi kommt im Fünfer an den Ball und versucht es aus seitlicher Position. Leitner macht aber den Winkel zu.
SCR Altach SV Ried
45
17:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Austria Wien SKN St. Pölten
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
Austria Wien SKN St. Pölten
45
17:46
Teigl mit einem guten Abschluss von Rechts aus gut 20 Metern, danach ist Schluss im ersten Durchgang.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
45
17:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
TSV Hartberg FC Admira Wacker
45
17:45
Gute Flanke in den Strafraum, Luckeneder wäre beinahe zur Stelle gewesen. Nicht ungefährlich.
SCR Altach SV Ried
44
17:45
Heraf löst die Dreierkette auf, Meisl rückt für den ausgeschlossenen Lackner ins Mittelfeld.
Austria Wien SKN St. Pölten
44
17:45
Das Spiel nimmt jetzt wieder mehr Fahrt auf, beide Teams mit guten Aktionen, bei den Niederösterreichern mangelt es aber an der Passsicherheit.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
44
17:44
Eckball für die Hartberger von der rechten Seite, Kainz führt aus.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
43
17:44
Die Admira ist offensiv noch sehr harmlos, die Hartberger lassen kaum etwas zu.
SCR Altach SV Ried
43
17:43
... für Wiss geht es nach einer längeren Behandlungspause weiter.
Austria Wien SKN St. Pölten
43
17:43
Der bringt aber nichts ein.
Austria Wien SKN St. Pölten
42
17:42
Wimmer mit einem Foul an Servania, es gibt Freistoß für St. Pölten aus guter Position.
Austria Wien SKN St. Pölten
41
17:41
St. Pölten jetzt mit der einen oder anderen guten Aktion über die rechte Seite, die Austria muss hier jetzt etwas aufpassen, in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte.
SCR Altach SV Ried
40
17:40
Rote Karte für Markus Lackner (SV Ried)
Ausschluss für die Rieder! Lackner springt der Ball von der Brust zu weit weg und erwischt im Nachtasten mit gestrecktem Bein das Schienbein von Wiss. Keine Absicht, aber klare rote Karte.
Markus Lackner
SV Ried
TSV Hartberg FC Admira Wacker
40
17:39
Gelbe Karte für Tobias Kainz (TSV Hartberg)
Geht mit gestreckten Beinen in einen Zweikampf.
Tobias Kainz
TSV Hartberg
SCR Altach SV Ried
38
17:39
Die Altacher bauen ähnlich auf wie die SV Ried, allerdings schaffen sie es konsequent Anspielstationen im Mittelfeld zu finden. Vor allem die Zentrale aus Oum Gouet und Wiss bewegt sich sehr aktiv.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
39
17:39
Flecker schießt im Strafraum Aiwu an, der die Hand angelegt hat. Danach bekommt auch Ertlthaler den Ball an die Hand, es gibt Freistoß für die Admira.
Austria Wien SKN St. Pölten
38
17:39
Riesenchance für die Austria: Fitz mit dem Eckball auf Djuricin und Riegler pariert glänzend.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
38
17:38
Die Hartberger probieren es immer wieder mit Bällen aus dem Halbfeld in die Spitze, das hat beim 1:0 auch schon gut funktioniert.
Austria Wien SKN St. Pölten
35
17:38
St. Pölten gleicht hier also völlig überraschend aus, wie wird die Austria damit jetzt umgehen?
TSV Hartberg FC Admira Wacker
36
17:36
St. Pölten hat mittlerweile ausgeglichen, die Admira wäre beim jetzigen Stand also noch nicht gerettet.
Austria Wien SKN St. Pölten
34
17:36
Tooor für SKN St. Pölten, 1:1 durch Alexander Schmidt
Aus dem Nichts der Ausgleich, für den SKN! Hugy bekommt den Ball in den Strafraum serviert, legt ab auf Schmidt, der souverän zum 1:1 einschiebt.
Alexander Schmidt
SKN St. Pölten
SCR Altach SV Ried
34
17:35
... der bringt in erster Instanz nichts ein, aber in der zweiten Welle kommt Maderner aus spitzem Winkel zum Abschluss und verzieht nur knapp.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
35
17:35
Abschluss der Hartberger durch Chabbi, der Kopfball geht aber drüber.
SCR Altach SV Ried
34
17:34
Fischer ist auch heute wieder ein absoluter Aktivposten in der Altacher Offensive. Diesmal kann er gegen Bajic einen Freistoß in guter Position herausholen.
Austria Wien SKN St. Pölten
32
17:32
Die Austria geht hier also relativ kurios, aber verdient in Führung. Wie reagieren die St. Pöltner jetzt darauf?
TSV Hartberg FC Admira Wacker
33
17:32
Einwechslung bei TSV Hartberg: Matija Horvat
Matija Horvat
TSV Hartberg
TSV Hartberg FC Admira Wacker
33
17:32
Auswechslung bei TSV Hartberg: Bakary Nimaga
Bakary Nimaga
TSV Hartberg
TSV Hartberg FC Admira Wacker
32
17:32
Die Hartberger stehen sehr kompakt und lassen keine Möglichkeiten der Admira zu.
Austria Wien SKN St. Pölten
30
17:31
Gelbe Karte für Alexander Schmidt (SKN St. Pölten)
Schmidt bekommt nach einem Foul an Martel die Gelbe Karte.
Alexander Schmidt
SKN St. Pölten
SCR Altach SV Ried
29
17:31
Nach einem Freistoß hält Dabanli Boateng an den Schultern zurück. Der Rieder wäre frei an den Ball gekommen, Glück für die Altacher. Das hätte durchaus Elfmeter geben können.
Austria Wien SKN St. Pölten
28
17:30
Tooor für Austria Wien, 1:0 durch Patrick Wimmer
Da ist die Führung für die Wiener Austria. Durch einen kuriosen Eigenfehler von Riegler, stolpert Wimmer den Ball zum 1:0 ins Tor der St. Pöltner.
Patrick Wimmer
Austria Wien
TSV Hartberg FC Admira Wacker
30
17:30
Die Austria ist mittlerweile in Führung gegangen und hat punktemäßig mit den Hartbergern gleichgezogen.
Austria Wien SKN St. Pölten
27
17:28
Das Spiel hat sich nach dem schwungvollen Beginn jetzt zunehmend ins Mittelfeld verlagert.
SCR Altach SV Ried
26
17:28
Canadi fordert laut von seiner Offensive "ein Kontakt, ein Kontakt". Schon umgesetzt, kann Schreiner gefährlich auf Links durchbrechen. Seine Flanke findet Maderner allerdings nicht.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
27
17:27
Der Freistoß geht in die Mauer und bringt eine Konterchance für die Admira. Diese bleibt aber ungenutzt.
SCR Altach SV Ried
25
17:26
Für Gragger geht es tatsächlich nicht weiter. Da dürfte leider eine gröbere Verletzung passiert sein.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
26
17:26
Gute Freistoßposition für die Hartberger nach einem Foul an Nimaga.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
24
17:25
Unglücklich gelaufen für die Admira, hier hat man sich von der Pause aus dem Konzept bringen lassen. Erstes Gegentor übrigens unter Klaus Schmidt.
Austria Wien SKN St. Pölten
24
17:24
St. Pölten momentan mit zu wenig Nachdruck nach vorne, so kann sich die Austria immer wieder einfach befreien.
SCR Altach SV Ried
23
17:24
Einwechslung bei SV Ried: Julian Wießmeier
Julian Wießmeier
SV Ried
SCR Altach SV Ried
23
17:24
Auswechslung bei SV Ried: Matthias Gragger
Matthias Gragger
SV Ried
SCR Altach SV Ried
23
17:24
Gelbe Karte für Alain Wiss (SCR Altach)
Verwarnung für das Unterbinden eines Konters.
Alain Wiss
SCR Altach
SCR Altach SV Ried
22
17:23
Seit der Führung spielt eigentlich nur mehr der SCRA. Das Selbstvertrauen stimmt und auch Coach Canadi peitscht seine Mannschaft von der Seitenlinie lautstark nach vorne.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
23
17:22
Tooor für TSV Hartberg, 1:0 durch Julius Ertlthaler
Toller Pass von Rep in den Lauf von Ertlthaler, der sich den Ball mitnimmt und von halbrechts abzieht. Leitner ist noch dran, wehrt den Ball aber ins Tor.
Julius Ertlthaler
TSV Hartberg
Austria Wien SKN St. Pölten
22
17:22
Schütz holt gegen Martel einen Freistoß aus 35 Metern heraus, der aber viel zu ungenau kommt und den Pentz locker fangen kann.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
22
17:22
Es geht weiter und zwar mit einem Einwurf für die Hartberger.
SCR Altach SV Ried
20
17:21
Gragger knickt im Zweikampf mit Schreiner unglücklich mit dem Knie weg und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus für den jungen Rieder.
SCR Altach SV Ried
18
17:20
Maderner, der bereits letzte Runde gegen den SKN St. Pölten sehenswert aus der Distanz traf, versucht es jetzt wieder aus über 30 Metern. Sein Abschluss zieht nur knapp an der linken Stange vorbei.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
20
17:20
Da wird einiges an Nachspielzeit dazukommen, für die Spieler ist es auch nicht so leicht, weil sie komplett aus dem Spielfluss gerissen werden.
Austria Wien SKN St. Pölten
19
17:19
Die St. Pöltner versuchen es zwar immer wieder mal nach vorne, bisher gibt es aber kein Durchkommen gegen die Defensive der Wiener.
SCR Altach SV Ried
16
17:19
Die Rieder müssen aufpassen, im Spielaufbau nicht in Schönheit zu sterben. In der ersten Aufbaulinie setzen die Wikinger auf eine klare Dreierkette und viel Ruhe. Allerdings tun sie sich schwer von dort ins Mittelfeld zu kommen und sind - wie beim Gegentor - anfällig auf Pressingfallen der Altacher. Da müssen sie bessere Lösungen im Positionsspiel finden.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
18
17:18
Für Andreas Rothmann wird es nicht weitergehen, der vierte Assistent muss einspringen.
Austria Wien SKN St. Pölten
17
17:17
Baumgartner mahnt seine Mannschaft, weiter rauszurücken und der Austria damit weniger Räume zu bieten.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
15
17:16
Schiri-Assistent Andreas Rothmann scheint muskuläre Probleme zu haben und muss an der Seite behandelt werden.
Austria Wien SKN St. Pölten
15
17:15
Bisher sind die Wiener auch in Sachen Zweikampfverhalten und Ballbesitz die deutlich bessere Mannschaft.
SCR Altach SV Ried
12
17:14
Und da ist die Führung für die Altacher! Die Rieder, die zuvor viel Zeit hatten ruhig aufzubauen, wurden erstmals von den Vorarlbergern früh unter Druck gesetzt und das zahlt sich sofort aus. Nach dem Ballgewinn steckt Maderner auf Casar durch, der kann sich etwas glücklich gegen vier Rieder Verteidiger durchsetzen und legt auf Fischer ab, der aus dem Rückraum vollendet.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
14
17:14
Die Admira lauert auf Ballverluste der Hartberger, um dann schnell zuzuschlagen. Bei den Hartbergern gab es zuletzt ja eine gewissen Anfälligkeit.
Austria Wien SKN St. Pölten
12
17:13
Wimmer wird von Schulz am Schienbein getroffen, es gibt daraufhin Freistoß für die Austria aus halblinker Position, der aber nichts einbringt.
SCR Altach SV Ried
12
17:13
Tooor für SCR Altach, 1:0 durch Manfred Fischer
Manfred Fischer
SCR Altach
Austria Wien SKN St. Pölten
10
17:10
Schwungvoller Beginn von der Austria, die Wiener versuchen hier immer wieder nach vorne zu kommen, von St. Pölten kommt bisher relativ wenig.
SCR Altach SV Ried
8
17:10
Altach nun mit einer richtigen Eckballserie. Vier Mal in Folge hatten die Vorarlberger durch einen ruhenden Ball die Chance gefährlich zu werden.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
10
17:10
Nun liegt Rep angeschlagen nach einem Kontakt mit Kerschbaum am Boden, es war dieses Mal aber kein Foul.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
8
17:08
Gelbe Karte für Roman Kerschbaum (FC Admira Wacker)
Seine insgesamt bereits elfte Gelbe.
Roman Kerschbaum
FC Admira Wacker
Austria Wien SKN St. Pölten
8
17:08
Und der kommt gefährlich, die Austria mit gleich mehreren Abschlüssen hintereinander, jedoch ohne Torerfolg.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
8
17:08
Harter Einstieg von Kerschbaum gegen Kainz, dafür gibt es die erste Karte.
Austria Wien SKN St. Pölten
7
17:07
Demaku mit einer Flanke aus halblinker Position, die von Drescher zur Ecke geklärt wird.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
6
17:07
Etwas besserer Start für die Hartberger, die Admira kommt nun aber erstmals in den gegnerischen Strafraum.
SCR Altach SV Ried
5
17:06
... der folgende Eckball fällt Maderner vor die Füße, abermals reagiert Gütlbauer stark.
Austria Wien SKN St. Pölten
6
17:06
Die Wiener versuchen hier gleich entscheidende Akzente zu setzen, stehen hoch und arbeiten viel nach vorne.
SCR Altach SV Ried
4
17:05
Nach einem Vorstoß von Schreiner kommt Fischer am linken Flügel an den Ball, der mit einem schönen Abschluss Gütlbauer zu einer ersten Parade zwingt.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
4
17:04
Vier neue bei Hartberg, nämlich Rotter, Kainz, Ertlthaler und Chabbi.
Austria Wien SKN St. Pölten
4
17:04
Super erste Chance für die Veilchen, Fitz bekommt den Ball im Mittelfeld und steckt durch auf Djuricin. Dieser zieht sofort ab und zwingt Riegler zu einer Parade.
SCR Altach SV Ried
2
17:04
Latte! Nach einer ruhigeren Aufbauphase, kommt der überraschende, schnelle Ball in die Tiefe auf Bajic, der auf der zweiten Stange Möschl mit einer Flanke findet - sein Kopfball knallt gegen das Aluminium.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
4
17:03
Flecker holt den ersten Eckball der Partie für die Hartberger heraus.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
3
17:03
Kerschbaum wird aus kurzer Distanz zwischen den Beinen abgeschossen, kann aber nach einer kurzen Verschnaufpause weitermachen.
Austria Wien SKN St. Pölten
2
17:02
Die Austria lässt hier gleich mal den Ball in den eigenen Reihen laufen und versucht nach vorne zu spielen.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
2
17:02
Insgesamt drei Umstellungen in der Startelf der Admira und zwar Aiwu, Maier und Starkl.
Austria Wien SKN St. Pölten
1
17:01
Und los geht´s, die St. Pöltner in weiß mit dem Anstoß.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
1
17:01
Schiedsrichter der Partie ist Stefan Ebner.
SCR Altach SV Ried
1
17:01
Altach hat Anstoß, los geht's!
Austria Wien SKN St. Pölten
1
17:01
Spielbeginn
SCR Altach SV Ried
1
17:00
Spielbeginn
TSV Hartberg FC Admira Wacker
1
17:00
Spielbeginn
Austria Wien SKN St. Pölten
17:00
Die Austria spielt heute im gewohnten 4-2-3-1 System, die St. Pöltner hingegen agieren in einem 3-4-3 System.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
16:58
Markus Schopp: "Es ist für uns in Hartberg immer das oberste Ziel die Klasse zu halten. Obwohl wir in der Qualifikations-Gruppe sind, spielen wir eine Saison, die für mich okay ist. Wir können aus unseren Möglichkeiten etwas mehr abrufen, das ist klar. Es geht darum, die eine oder andere frische Kraft auf den Platz zu bringen. Auf Grund der intensiven Belastung ist das auch nachvollziehbar. Man wird geduldig sein müssen, sie haben auch schnelle Spieler in ihren Reihen. Entscheidend ist aber, dass wir die Bälle in die letzte Zone bringen, wo wir dem Gegner wehtun können."
SCR Altach SV Ried
16:57
Damir Canadi:

"Wir wissen, dass Ried sehr gut organisiert ist. Sie haben eine klare Spielidee, lauern auf Konter und haben eine gute Restverteidigung. Wir müssen vorne genau spielen und ihnen mit schnellem Spiel über einen Kontakt das Leben schwer machen."
Austria Wien SKN St. Pölten
16:56
Die beiden Mannschaften stehen schon im Spielertunnel und kommen in Kürze aufs Feld.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
16:53
Klaus Schmidt: "Wenn wir in den nächsten beiden Partien kein Spiel verlieren und punkten, sind wir nächste Saison dabei. Das ist unser großes Ziel. Mit dieser Strategie sind wir bislang ganz gut gefahren. Die Hartberger haben ein sehr gutes Aufbauspiel über die Außenverteidiger. Wir hätten mit der bisherigen Taktik zu lange Laufwege gehabt. Wir haben mit Starkl und Kronberger etwas mehr Tempo reingebracht."
Austria Wien SKN St. Pölten
16:50
In knapp zehn Minuten geht´s also los, hier in Wien Favoriten.
Austria Wien SKN St. Pölten
16:46
In den bisherigen Duellen konnten die Veilchen zwei Duelle für sich entscheiden, das erste Duell in der achten Runde endete mit einem 1:1, die Austria führt also im direkten Vergleich.
SCR Altach SV Ried
16:44
Andreas Heraf:

"Nachdem wir den Klassenerhalt geschafft haben, hat das Thema Vertragsverlängerung sehr gut funktioniert. Genugtuung ist das keine für mich, ich habe immer versucht mein Bestes zu geben und freue mich, dass es diesmal geklappt hat. Stress ist durch das erreichte Ziel viel abgefallen. Jetzt haben wir mit drei Punkten die Chance nochmal nach oben zu schauen. Wir haben diese Saison noch nie gegen Altach gewonnen und das wollen wir heute schaffen."
TSV Hartberg FC Admira Wacker
16:42
Der letzte Sieg der Admira gegen Hartberg liegt bereits mehr als vier Jahre zurück und geht auf den 25. Februar 2017 zurück.
Austria Wien SKN St. Pölten
16:32
Peter Stöger (Austria Wien): Wir haben mittlerweile eine sehr gute Mischung aus jungen und auch routinierten Spielern, die sich die letzten Wochen bewährt hat. Die Jungs haben alle richtig Lust aufs Spielen, wir haben jetzt die entscheidende Phase vor uns. Ich bin zuversichtlich, dass heute alles gut gehen wird.
Austria Wien SKN St. Pölten
16:23
Die heutigen Aufstellungen sind jetzt im Spielschema abrufbar.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
16:20
Die Admira kassierte in den letzten vier Auswärtsspielen keinen einzigen Gegentreffer - erstmals in der Bundesliga.
Austria Wien SKN St. Pölten
16:20
Gerald Baumgartner (St. Pölten): Wir müssen heute über 90 Minuten aktiv sein, wir haben eine gute Reaktion im letzten Spiel gezeigt, spielerisch war das ganz gut, nur defensiv war es verbesserungswürdig. Wir wissen, dass die Austria sehr stark spielt, wir müssen daher mutig, selbstbewusst und gut nach vorne spielen, so wie in der letzten Runde.
TSV Hartberg FC Admira Wacker
16:17
Insgesamt gewann Hartberg gegen die Admira sechsmal in Folge - gegen kein anderes Team mehr. In den letzten acht Aufeinandertreffen hat man zudem immer getroffen.
Austria Wien SKN St. Pölten
16:14
Klar ist außerdem noch nicht ob der letzte der diesjährigen Bundesligasaison direkt absteigt oder doch in einer Relegation um den Ligaverbleib spielt, da noch nicht sicher ist, ob eines der aufstiegsberechtigten Teams in der zweiten Liga unter die ersten zwei kommt.
SCR Altach SV Ried
16:12
Auch Damir Canadi bringt frische Kräfte: Wiss, Casar, Karic und Schreiner rücken im Vergleich zum Dienstag neu in die Startformation.
Austria Wien SKN St. Pölten
16:11
Für die St. Pöltner zählt heute nur ein Sieg, gleichzeitig muss man darauf hoffen, dass die Admira im Spiel gegen Hartberg nicht gewinnt, sonst ist der zwölfte Platz für den SKN Realität.
SCR Altach SV Ried
16:10
Nach dem geschafften Klassenerhalt rotiert der Rieder Neo-Cheftrainer Heraf ordentlich durch: ganze acht neue Spieler rücken in die Startelf. Nur Bajic, Boateng und Lackner bleiben im Team.
Austria Wien SKN St. Pölten
16:04
Gespielt wird heute in der Generali-Arena in Wien Favoriten, bei angenehmen 18 Grad. Schiedsrichter der Partie ist Alexander Harkam, begleitet wird er von seinen Assistenten Robert Steinacher und Edin Kudic.
SCR Altach SV Ried
11:21
Herzlich Willkommen zur 31. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel SCR Altach gegen SV Ried

Nachdem die Rieder bereits letzte Woche den endgültigen Klassenerhalt feierten, können die Altacher heute mit einem Punktegewinn nachziehen. Das Hinspiel endete Remis. Die SV Ried befindet sich seit der Übernahme durch Andreas Heraf im Aufwind. Acht ungeschlagene Spiele wurden jetzt mit einer Vertragsverlängerung um zwei Jahre belohnt. Seine Mannschaft hat Rückenwind und kann befreit aufspielen. Anpfiff ist um 17:00!
TSV Hartberg FC Admira Wacker
09:10
Herzlich willkommen zur 31. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel TSV Hartberg gegen FC Admira Wacker!

Mit einem Sieg gegen Hartberg könnte die Admira heute den Klassenerhalt absichern. Der Abstand auf die St. Pöltner, die die letzten beiden Spiele unbedingt gewinnen müssen, beträgt fünf beruhigende Punkte.

Unter Trainer Klaus Schmidt ist die Admira noch ungeschlagen, spielerisch war die Leistung nicht immer ansprechend, man hat aber in den drei Spielen kein Tor erhalten. Schmidt hofft, dass seine Mannschaft den Vorsprung "irgendwie drüberbringt".

Die Hartberger musste zuletzt die Tabellenführung in der Quali-Gruppe an die Austria abgeben und kämpfen in den letzten beiden Spielen um den Playoff-Platz. Die bisherigen drei Saisonduelle hat Hartberg alle gewonnen, wenn auch nur knapp.

Trainer Markus Schopp lobte jedenfalls die defensive Leistung der Admira unter Klaus Schmidt, erwartet sich heute aber keinen Gegner, der sich nur hinten reinstellt, da nur ein Sieg den vorzeitigen Klassenerhalt garantieren würde.
Austria Wien SKN St. Pölten
Herzlich willkommen zur 31. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel Austria Wien gegen SKN St. Pölten!

Im Rahmen der vorletzten Runde der aktuellen Saison treffen die Veilchen in Wien auf das Schlusslicht der Qualifikationsgruppe, den SKN St. Pölten. Für die Gäste aus Niederösterreich ist die Situation natürlich sehr brenzlig, lediglich durch zwei volle Erfolge, gleichzeitig darf die Admira aus den letzten beiden Partien nicht mehr als einen Punkt holen, könnten sie sich noch am Lokalrivalen vorbeischieben und so doch noch den Klassenerhalt schaffen.

Ganz anders die Austria: Die Wiener lachen momentan von der Tabellenspitze der Qualifikationsgruppe und wahren somit die Chance in der nächsten Saison vielleicht doch noch international zu spielen, bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Für beide Teams geht es also noch um etwas, ein spannendes Spiel steht uns also bevor!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.