Zum Inhalt springen
06. Aug. 2023 - 13:30
Beendet
Karlsruher SC
2 : 2
Hamburger SV
1 : 0
Stadion
BBBank Wildpark
Zuschauer
33.000
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych

Liveticker

90.+5
15:30
Fazit:
Der Karlsruher SC trotzt dem Hamburger SV in seiner Saisonheimpremiere ein 2:2-Remis. ab. Nach ihrer auf einem Treffer Schleuseners (14.) beruhenden 1:0-Pausenführung sorgten die Badener in einem zerfahrenen Wiederbeginn für ausgeglichene Kräfteverhältnisse. Die Norddeutschen kamen zwar nur langsam in die Gänge, konnten den Spielstand dann aber durch eine sehenswerte Freistoßausführung Bénes’ in der 61. Minute egalisieren. Wenig später nutzte die Walter-Auswahl einen Umschaltmoment, um durch Glatzel, der einen Distanzschuss Bénes’ in das Heimgehäuse abfälschte, die Führung an sich zu reißen (65.). In der Folge stemmten sich die Hausherren leidenschaftlich gegen die Pleite. Nach einem hervorragend parierten Mitteldistanzschuss Wanitzeks (76.) musste der KSC bis zur letzten Aktion des Spiels warten, ehe er den Ausgleich bejubeln durfte: Zivzivadze vergoldete einen Steilpass Stindls in Minute fünf des Nachschlags. Der Karlsruher SC tritt in der 1. Runde des DFB-Pokals beim 1. FC Saarbrücken an. Der Hamburger SV ist bei Rot-Weiss Essen zu Gast. Einen schönen Tag noch!
90.+5
15:24
Spielende
90.+5
15:23
Tooor für Karlsruher SC, 2:2 durch Budu Zivzivadze
Tief in der Nachspielzeit sichert sich Karlsruhe noch das Unentschieden! Nachdem er mit einem Schussversuch aus halbrechten 17 Metern hängengeblieben ist, steckt Stindl genial zu Joker Zivzivadze durch. Der Georgier vollendet aus gut acht Metern mit dem ersten Kontakt per rechtem Innenrist in die linke Ecke.
Budu Zivzivadze
Karlsruher SC
90.+3
15:22
Einwechslung bei Hamburger SV: Miro Muheim
Miro Muheim
Hamburger SV
90.+3
15:22
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Bakery Jatta
Hamburger SV
90.+3
15:21
Die Doppelchance zum 1:3! Dompé findet bei freier Bahn erneut seinen Meister in Drewes; den Nachschuss setzt Jatta aus halbrechten neun Metern rechts neben den Kasten.
90.+1
15:20
Dompé kann einen Konter aus halblinken 15 Metern unbedrängt abschließen, feuert den Ball aber direkt in die Arme Drewes'.
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der Nachschlag im BBBank-Wildpark soll 300 Sekunden betragen.
90.
15:19
Einwechslung bei Karlsruher SC: Stefano Marino
Stefano Marino
Karlsruher SC
90.
15:19
Auswechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
Sebastian Jung
Karlsruher SC
90.
15:19
Einwechslung bei Hamburger SV: Elijah Krahn
Elijah Krahn
Hamburger SV
90.
15:19
Auswechslung bei Hamburger SV: Immanuël Pherai
Immanuël Pherai
Hamburger SV
89.
15:17
... Wanitzkes Ausführung ist zu hoch angesetzt und verpasst im Strafraumzentrum einen blau-weißen Abnehmer.
88.
15:17
Nach Herolds Flanke von links klärt Ambrosius am kurzen Pfosten vor Stindl auf Kosten einer Ecke...
87.
15:16
Einwechslung bei Karlsruher SC: David Herold
David Herold
Karlsruher SC
87.
15:16
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
Philip Heise
Karlsruher SC
86.
15:15
Hamburg schleppt sich in Richtung Ziellinie. Es gibt kaum noch Entlastungsmomente in Form schneller Gegenstöße für die Norddeutschen. Gleichzeitig lassen sie abgesehen von Wanitzeks Schuss in Minute 76 auch nicht die ganz großen Chancen zu.
83.
15:11
Glatzel gelangt im Sechzehner an der Grundlinie an den Ball. Aus sehr spitzem Winkel probiert sich der Goalgetter mit einem Heber. Der landet aber auf dem Heimkasten.
82.
15:10
Karlsruhe drückt den HSV weit in dessen Hälfte und kommt zu vielen Kontakten am und im gegnerischen Sechzehner. Die Badener kämpfen leidenschaftlich darum, sich auf den letzten Metern noch einen Punkt zu sichern.
79.
15:08
Christian Eichner bringt seine ersten beiden frischen Akteure. Zivzivadze, vor dem heutigen Match aus der Startelf gerutscht, und Burnić, Siegtorschütze der Vorwoche, kommen für Rossmann und Nebel.
78.
15:07
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Dženis Burnić
Karlsruher SC
78.
15:07
Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
Paul Nebel
Karlsruher SC
78.
15:07
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Budu Zivzivadze
Karlsruher SC
78.
15:06
Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Rossmann
Tim Rossmann
Karlsruher SC
76.
15:05
Wanitzek verlangt Heuer Fernandes alles ab! Jungs Querpass vom rechten Flügel zirkelt Karlsruhes Zehner aus zentralen 20 Metern mit dem rechten Innenrist wuchtig auf die obere rechte Ecke. Heuer Fernandes verhindert den Einschlag während einer sehenswerten Flugeinlage mit der linken Hand.
75.
15:04
Jung erreicht Heises hohe Hereingabe von der linken Außenbahn unbewacht auf der rechten Sechzehnerseite. Wegen starker Rücklage rauscht seine Direktabnahme aus 13 Metern aber im hohen Bogen über Heuer Fernandes' Gehäuse.
73.
15:01
Gelbe Karte für Philip Heise (Karlsruher SC)
Heise bremst mit einem Handspiel einen aussichtsreichen Gegenstoß der Hanseaten aus. Das taktische Vergehen zieht die obligatorische Verwarnung nach sich.
Philip Heise
Karlsruher SC
72.
15:00
Auch das zweite Gegentor wirft den KSC nicht wirklich aus der Bahn. Er muss bei Anbruch der Schlussphase aber höllisch aufpassen, gegen den konterstarken HSV nicht ins offene Messer zu laufen.
69.
14:57
Heise nimmt Maß! Jung legt von der tiefen rechten Strafraumseite flach zurück in den halblinken Offensivkorridor. Heise will aus vollem Lauf mit dem linken Innenrist unten links vollenden, schiebt den Ball aus 18 Metern aber am Gästekasten vorbei.
68.
14:57
Nun sind es die Hanseaten, die die noch junge Live-Tabelle der 2. Bundesliga anführen. Neben dem HSV gibt es mit den anderen Nordklubs Kiel und Rostock nur zwei andere Vereine, die ebenfalls sechs Zähler vorzuweisen haben.
65.
14:54
Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Robert Glatzel
Hamburg dreht den Spielstand innerhalb von fünf Minuten! Im Rahmen eines Gegenstoßes will Bénes aus halblinken 21 Metern abziehen. Sein Versuch wird zur Vorlage für den unbewachten Glatzel, der den rechten Fuß in die Schussbahn hält und den Ball aus acht Metern in die halbhohe rechte Ecke verlängert.
Robert Glatzel
Hamburger SV
64.
14:52
Karlsruhe reagiert auf den zu diesem Zeitpunkt unerwarteten Rückschlag optimal, übernimmt direkt wieder das Kommando. Mit vollem Selbstvertrauen will der KSC wieder in Führung gehen. Stindl feuert einen Schuss aus halblinken 18 Metern nicht weit über den nahen Winkel hinweg.
61.
14:49
Tooor für Hamburger SV, 1:1 durch László Bénes
Bénes besorgt den Ausgleich für den HSV! Der Slowake zirkelt den Freistoß mit dem linken Innenrist über die blau-weiße Mauer hinweg auf die obere rechte Ecke. KSC-Schlussmann Drewes streckt sich, ist gegen den präzisen Schuss aber machtlos.
László Bénes
Hamburger SV
60.
14:48
Pherai muss in der Folge am ohnehin schon lädierten linken Knöchel behandelt werden. Möglicherweise wird Gästecoach Tim Walter zu seinem vierten personellen Tausch gezwungen.
59.
14:47
Gelbe Karte für Jérôme Gondorf (Karlsruher SC)
Der KSC-Kapitän streckt den flinken Pherai im defensiven Zentrum unweit des Sechzehners mit einer Grätsche nieder. Zum Freistoß in gefährlicher Position gesellt sich eine Verwarnung.
Jérôme Gondorf
Karlsruher SC
56.
14:45
Tim Walter reagiert schnell auf die drohende Unterzahl und schickt Ramos in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Ambrosius, der in der Vorsaison an den KSC ausgeliehen war. Zudem kommen Dompé und Jatta für Königsdörffer und Öztunali.
55.
14:44
Einwechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Bakery Jatta
Hamburger SV
55.
14:44
Auswechslung bei Hamburger SV: Levin Öztunali
Levin Öztunali
Hamburger SV
55.
14:43
Einwechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
Jean-Luc Dompé
Hamburger SV
55.
14:43
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
Ransford Königsdörffer
Hamburger SV
55.
14:43
Einwechslung bei Hamburger SV: Stephan Ambrosius
Stephan Ambrosius
Hamburger SV
55.
14:43
Auswechslung bei Hamburger SV: Guilherme Ramos
Guilherme Ramos
Hamburger SV
53.
14:41
Ramos wandelt auf einem schmalen Grat! Der bereits verwarnte Portugiese lässt Heise auf der rechten Abwehrseite über die Klinge springen. Dies veranlasst Referee Felix Brych noch nicht zum Zeigen der Ampelkarte, aber zu einer klaren Ansage, dass sich Ramos nichts mehr erlauben darf.
50.
14:37
Weder Christian Eichner noch Tim Walter haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
49.
14:37
Gelbe Karte für Paul Nebel (Karlsruher SC)
Nebel kann Bénes im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo nur mit einem seitlichen Tritt stoppen. Als erster Karlsruher handelt sich der Youngster eine Gelbe Karte ein.
Paul Nebel
Karlsruher SC
48.
14:36
Schleusener erreicht Nebels Eckstoßflanke von der rechten Fahne am nahen Fünfereck vor Bewacher Ramos. Mit seinem Kopfball erwischt er aber den Schädel des Innenverteidigers. Die folgende Ecke bringt dem KSC nichts ein.
46.
14:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang BBBank-Wildpark! Neun Tage nach dem Schützenfest gegen Schalke hat es der Favorit aus dem hohen Norden mit einem äußerst engagierten und ziemlich gut organisierten Gastgeber zu tun, der die bisherige Schlagzahl in konditioneller Hinsicht aber auch bis zum Ende durchhalten muss. Der HSV hat schon gegen S04 Comebackqualitäten unter Beweis gestellt.
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
14:19
Halbzeitfazit:
Der Karlsruher SC führt zur Pause seiner Heimpremiere gegen den Hamburger SV mit 1:0. In ereignisarmen Anfangsminuten bewegten sich selbstbewusste Badener in Sachen Ballbesitz auf Augenhöhe und verzeichneten Feldvorteile. Nach einer knappen Viertelstunde wurden sie dann vor allem dank ihrer schnellen Außenbahnen im letzten Felddrittel durchschlagskräftiger und belohnten sich durch den von Stindl und Heise in Szene gesetzten Schleusener mit dem Führungstreffer (14.). In der Folge konnten sich die Hanseaten im Aufbau- und Kombinationsspiel stabilisieren, ohne sich zunächst klare Abschlüsse zu erarbeiten. Nachdem sich nun deutlich passivere Hausherren eine Kopfballchance durch Rossmann erarbeitet hatten (35.), kam die Walter-Truppe im Rahmen einer Drangphase zu einigen aussichtsreichen Strafraumszenen, aus denen Glatzels den Heimkasten knapp verfehlender Schuss aus spitzem Winkel herausragte (39.). Bis gleich!
45.+3
14:18
Ende 1. Halbzeit
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Die erste Pflichtspielhalbzeit im fertiggestellten BBBank-Wildpark soll um 120 Sekunden verlängert werden.
42.
14:12
Gelbe Karte für Dennis Hadžikadunić (Hamburger SV)
Hadžikadunić unterbindet einen Karlsruher Konter infolge einer Gästeecke, indem er Stindl mit einer Grätsche niederstreckt. Das taktische Vergehen wird mit einer Gelben Karte geahndet.
Dennis Hadžikadunić
Hamburger SV
41.
14:12
Bénes flankt die fällige Ecke von der rechten Fahne scharf an die Fünferkante. Nachdem Keeper Drewes mit der rechten Hand verpasst hat, kann Bormuth per Kopf in höchster Not vor dem lauernden Glatzel retten.
40.
14:11
Hamburg schnuppert am Ausgleich! Van Der Brempt erkämpft einen verlorenen Ball an der rechten Sechzehnerkante zurück und legt für Glatzel ab, der mit dem rechten Innenrist direkt abnimmt. Heise steht im Weg und blockt.
39.
14:09
Glatzel aus spitzem Winkel! Ein abgefälschter Schuss Bénes von der halblinken Sechzehnerkante rutscht zum Mittelstürmer durch, der dann mit dem zweiten Kontakt von der tiefen linken Strafraumseite aus sieben Metern die lange Ecke anvisiert. Der Ball rauscht gut einen halben Meter an der Stange vorbei.
37.
14:07
Debütant Hadžikadunić rückt mit auf und probiert sich aus halblinken 26 Metern mit einem Fernschuss. Der Aufsetzer wird durch den nassen Rasen zwar schnell, ist in der halblinken Ecke letztlich aber leichte Beute für KSC-Schlussman Drewes.
35.
14:05
Rossmann mit dem Kopf! Das Eigengewächs, für Zivzivadze in die Startelf gerückt, ist am Elfmeterpunkt Adressat einer scharfen Flanke Jungs vom rechten Flügel. Er lässt sie über die Stirn in Richtung langer Ecke gleiten und verfehlt das Aluminium um etwa einen halben Meter.
34.
14:04
Das Walter-Team dominiert nun das Geschehen, drängt den KSC immer weiter in dessen Hälfte. Es steigert das Tempo in seinen Kombinationen und erhöht den Druck auf die heimische Defensivabteilung.
32.
14:01
Da war viel mehr drin für die Hanseaten! Öztunali bricht auf links durch und legt auf Höhe der Sechzehnerkante für Glatzel quer. Der verpasst eine Direktabnahme und wird dann durch eine saubere Grätsche Wanitzeks gestoppt.
29.
13:59
Nach einer guten halben Stunde scheint das Powerplay der Eichner-Auswahl vorerst beendet zu sein. Der HSV zeigt etwas mehr Präsenz im letzten Felddrittel, verzeichnet aber nur ganz wenige Kontakte im gegnerischen Sechzehner.
26.
13:56
Öztunali dribbelt vom linken Flügel nach innen und sucht Glatzel mit einer Flanke vor den langen Pfosten. Die ist ungenau und segelt über Freund und Feind hinweg ins rechte Toraus. KSC-Schlussmann Drewes erlebt bislang einen ruhigen Nachmittag.
23.
13:53
Sinnbildlich für die ersten 23 Minuten aus Hamburger Sicht: Auf der linken Offensivseite unterläuft Bénes die falsche Ausführung eines Einwurfs.
20.
13:50
Königsdörffer taucht auf der tiefen rechten Seite auf und will Pherai bedienen. Sein Pass erwischt den Neuzugang aus Braunschweig jedoch auf dem falschen Fuß; der Ball rollt ins Toraus.
17.
13:47
In der noch jungen Live-Tabelle des nationalen Fußball-Unterhauses rückt der KSC durch die Führung auf den zweiten Tabellenrang vor. Mit einem weiteren Treffer würde er an Hansa Rostock vorbeiziehen und den Platz an der Sonne einnehmen.
14.
13:44
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Fabian Schleusener
Schleusener lässt den Wildpark beben! Infolge einer hohen Verlagerung Stindls auf die linke Außenbahn passt Heise flach in den Sechzehner. Der unbewachte Schleusener muss aus gut neun Metern nur noch mit dem rechten Innenrist einschieben.
Fabian Schleusener
Karlsruher SC
13.
13:44
Wanitzek aus der zweiten Reihe! Karlsruher Zehner taucht mittig vor der letzten gegnerischen Linie auf und feuert den Ball aus 19 Metern mit dem rechten Spann mittig und hoch auf den Gästekasten. Heuer Fernandes reißt die Arme hoch und lenkt den Ball über sein Gehäuse. Die folgende Ecke ist harmlos.
12.
13:43
Wanitzek zieht vom linken Flügel in den Halbraum ein und sucht Rossmann mit einer hohen Hereingabe an das ferne Fünfereck. Das Anspiel ist für das Eigengewächs aber viel zu hoch geraten und landet im rechten Toraus.
9.
13:40
Die Norddeutschen leisten sich in der Anfangsphase einige Ungenauigkeiten im Aufbau, suchen noch nach ihrem Einstieg. Der KSC arbeitet aber auch clever gegen den Ball und untermauert, dass er ein unangenehmer Widersacher für den Gast sein könnte.
6.
13:37
Gelbe Karte für Guilherme Ramos (Hamburger SV)
Ramos kommt im Mittelfeld deutlich zu spät gegen Heimkapitän Gondorf und erwischt ihn mit einem Tritt im Unterleib. Schiedsrichter Felix Brych ahndet das Vergehen mit der ersten Verwarnung der Partie.
Guilherme Ramos
Hamburger SV
5.
13:35
Nach Wanitzeks Pass auf die linke Außenbahn passt Heise direkt flach und hart nach innen. Vor Schleusener klärt Hamburgs neuer Abwehrmann Hadžikadunić (FK Rostov, Leihe).
4.
13:34
Die Badener zeigen in den ersten Momenten, dass sie aktiv am Geschehen teilnehmen wollen. Sie lassen sich zu diesem frühen Zeitpunkt von der tollen Atmosphäre tragen und halten den Ball erst einmal fern von Drewes' Gehäuse.
1.
13:31
Karlsruhe gegen den HSV – Durchgang eins im BBBank-Wildpark läuft!
1.
13:31
Spielbeginn
13:27
Angeführt vom Schiedsrichter Felix Brych haben die beiden Teams soeben vor ausverkauften Rängen die Katakomben in Richtung Rasen verlassen. Die Heimfans präsentieren zur Fertigstellung des neuen Wildparkstadions eine beeindruckende Choreographie.
13:00
Bei den Hanseaten, die durch die gegen den KSC auf dramatische Art und Weise gewonnene Relegation 2015 den Absturz in die Zweitklassigkeit noch verhinderten und die in der Vorsaison das beste Auswärtsteam der 2. Bundesliga stellten, hat Trainer Tim Walter im Vergleich zum 5:3-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 ebenfalls eine personelle Änderung vorgenommen. Neuzugang Hadžikadunić (FK Rostov, Leihe), feiert sein Pflichtspieldebüt und bekommt in der Innenverteidigung den Vorzug vor Ambrosius (Bank).
12:54
Auf Seiten der Badener, die von den jüngsten elf Pflichtspielvergleichen mit dem HSV lediglich den jüngsten im März für sich entschieden (4:2) und die seit Ende Januar nicht mehr vor eigenem Publikum verloren haben, stellt Coach Christian Eichner nach dem 3:2-Auswärtserfolg beim VfL Osnabrück einmal um. Rossmann verdrängt Zivzivadze auf die Bank.
12:46
Der Hamburger SV hat seine sechste Mission Wiederaufstieg mit einem aufsehenerregenden Spiel eingeläutet, gelang den Rothosen im Eröffnungsmatch des nationalen Fußball-Unterhauses doch ein 5:3-Erfolg gegen den FC Schalke 04. Hatten sie trotz Glatzels Führungstor (17.) zur Pause zurückgelegen (22., 45.+1), zogen sie den Spielstand durch einen Doppelschlag Bénes’ (56., 60.) wieder auf ihre Seite, nur um wenig später wieder den Ausgleich zu kassieren (66.). Treffer Glatzels (90.+1) und Dompés (90.+9) machten das Volksparkstadion dann in der Nachspielzeit zu einem Tollhaus.
12:39
Der Karlsruher SC hat die in der Vorbereitung entstandene Euphorie in seiner Auftaktpartie bei Aufsteiger VfL Osnabrück mit einem 3:2-Sieg unterfüttern können. Bei den Niedersachsen wurden Wanitzeks Führungstreffer (2., 71.) zunächst jeweils ausgeglichen (13., 71.), ehe Neuzugang Burnić (1. FC Heidenheim 1846) mit einem sehenswerten Fernschuss in der 87. Minute das Siegtor erzielte. Ob die Eichner-Auswahl im weiteren Saisonverlauf den allerhöchsten Zweitligaansprüchen genügen könnte, wird sich an diesem 2. Spieltag zeigen.
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der Karlsruher SC empfängt zu seiner Heimpremiere der Saison 2023/2024 den Hamburger SV. Das erste Pflichtspiel im nach fast fünf Jahren währenden Umbau fertiggestellten BBBank-Wildpark soll um 13:30 Uhr beginnen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.