• Startseite
  • Sport
  • Bundesliga
  • 2019/2020
  • Österreich - Bundesliga
  • 2019/2020 Qualifikationsgruppe
  • SCR Altach gegen FC Admira Wacker
  • Liveticker
20. Jun. 2020 - 17:00
Beendet
SCR Altach
1 : 1
FC Admira Wacker
0 : 0
67.
2020-06-20T16:23:07Z
58.
2020-06-20T16:14:06Z
37.
2020-06-20T15:37:08Z
81.
2020-06-20T16:36:44Z
90.
2020-06-20T16:49:21Z
21.
2020-06-20T15:21:10Z
33.
2020-06-20T15:32:43Z
35.
2020-06-20T15:35:04Z
72.
2020-06-20T16:28:24Z
71.
2020-06-20T16:26:45Z
71.
2020-06-20T16:27:08Z
76.
2020-06-20T16:32:11Z
65.
2020-06-20T16:21:06Z
73.
2020-06-20T16:29:09Z
73.
2020-06-20T16:29:29Z
87.
2020-06-20T16:43:06Z
1.
2020-06-20T15:00:12Z
45.
2020-06-20T15:46:27Z
46.
2020-06-20T16:00:57Z
90.
2020-06-20T16:50:13Z
Stadion
Cashpoint Arena
Schiedsrichter
Walter Altmann

Liveticker

90
18:58
Einen schönen Abend aus Altach, bis zum nächsten Mal!
90
18:58
Fazit:
Nach einer torlosen, aber kurzweiligen ersten Hälfte ging es in Halbzeit zwei ähnlich weiter. Die Hausherren machten von Beginn weg Druck und drängten die Gäste zunehmend in die eigene Hälfte. Eine halbe Stunde vor Schluss stellten die Südstädter dann aber die Partie völlig auf den Kopf, indem sie durch Kerschbaum in Führung gingen. Der Jubel hielt allerdings keine zehn Minuten, denn der Druck der Hausherren wurde irgendwann einfach zu groß. Nach einer sehenswerten Kombination über links kam Schreiner im Strafraum zum Abschluss und konnte von dort aus kurzer Distanz zum 1:1 einschieben. In der Folge blieben die Vorarlberger bemüht, doch die Gäste aus Niederösterreich konnten auch im Rückspiel zu Hause letztlich nicht bezwungen werden.
90
18:58
Emanuel Schreiner: „Warum tun wir uns gegen die Admira so schwer? Wir haben uns viele Torchancen herausgespielt, waren aggressiv und haben viel versucht. Es gab etliche Standards auf beiden Seiten, allein wir hatten in Halbzeit eins neun Eckbälle, das müssen wir einfach besser ausnutzen.“
90
18:56
Roman Kerschbaum: „1:1 gegen einen spielerisch starken Gegner, gegen den allerdings wie unter der Woche eigentlich ein Dreier drin gewesen wäre. Wir haben gute Chancen ausgelassen und ein unnötiges Tor bekommen, das müssen wir umstellen und in Zukunft unbedingt verbessern.“
90
18:50
Spielende
90
18:49
Gelbe Karte für Samuel Gouet (SCR Altach)
Gouet sich im Finish für ein taktisches Foul an Saracevic auch noch gelb.
Samuel Gouet
SCR Altach
90
18:49
Die bringt jedoch aufgrund eines Stürmerfouls von Lackner nichts mehr ein.
90
18:48
Es gibt noch einmal Eckball für Admira Wacker!
90
18:46
Die offizielle Nachspielzeit beträgt vier Minuten.
88
18:44
Noch eine Top-Chance für Altach! Sam bedient mit einer schönen Flanke den heranlaufenden Villalba, der diese jedoch genauso wie Nussbaumer nur knapp verpasst.
87
18:43
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Muhammed-Cham Saracevic
Muhammed-Cham Saracevic
FC Admira Wacker
87
18:42
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Seth Paintsil
Seth Paintsil
FC Admira Wacker
86
18:42
Sam tankt sich noch einmal am rechten Flügel durch und passt ins Zentrum, wo er jedoch keinen Abnehmer für seine Hereingabe findet.
85
18:40
Viele kleine Fouls prägen nun die Endphase dieses Spiels.
82
18:38
Auf der anderen Seite kommt Villalba im Gästestrafraum zum Ball, doch Aiwu ist aufmerksam und kann problemlos klären.
82
18:37
Die Gäste setzen sich kurz am linken Flügel fest, doch der Ball rollt dann unglücklich ins Seiten-Out.
80
18:36
Gelbe Karte für Johannes Tartarotti (SCR Altach)
Der Youngster foult Admiras Zehner und sieht dafür die gelbe Karte.
Johannes Tartarotti
SCR Altach
78
18:33
Sehen wir heute noch einen Sieger oder geht die Partie wie schon im Hinspiel mit 1:1 aus?
76
18:32
Einwechslung bei SCR Altach: Philipp Schmiedl
Philipp Schmiedl
SCR Altach
76
18:32
Auswechslung bei SCR Altach: Berkay Dabanlı
Berkay Dabanlı
SCR Altach
75
18:31
Die Altacher halten den Druck hoch und drängen die Gäste immer mehr zurück in die eigenen Hälfte.
73
18:29
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Erwin Hoffer
Erwin Hoffer
FC Admira Wacker
73
18:29
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Roman Kerschbaum
Roman Kerschbaum
FC Admira Wacker
73
18:29
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Morten Hjulmand
Morten Hjulmand
FC Admira Wacker
73
18:28
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Mario Pavelić
Mario Pavelić
FC Admira Wacker
72
18:28
Gelbe Karte für Daniel Toth (FC Admira Wacker)
Für sein hohes Bein sieht der Admiraner gelb.
Daniel Toth
FC Admira Wacker
72
18:27
Nun kommen auch wieder einmal die Gäste vor das Altacher Tor, die Aktion sorgt jedoch für keinerlei Gefahr.
71
18:27
Einwechslung bei SCR Altach: Daniel Nussbaumer
Daniel Nussbaumer
SCR Altach
71
18:26
Auswechslung bei SCR Altach: Emanuel Schreiner
Emanuel Schreiner
SCR Altach
71
18:26
Einwechslung bei SCR Altach: Julio Villalba
Julio Villalba
SCR Altach
71
18:26
Auswechslung bei SCR Altach: Christian Gebauer
Christian Gebauer
SCR Altach
70
18:25
Die Gastgeber sind weiter am Drücker und wollen das Momentum für sich nutzen, um gleich nachzulegen. Doch die Admira lässt sich nicht gleich wieder überrumpeln.
67
18:23
Tooor für SCR Altach, 1:1 durch Emanuel Schreiner
Da ist der Ausgleich für die Hausherren!! Mit Karic geht es flach und schnell über die linke Flanke, der im Zusammenspiel mit Fischer und Gebauer Schreiner am Fünfer bedient, welcher dort nur noch einzuschieben braucht.
Emanuel Schreiner
SCR Altach
66
18:21
Die Altacher machen nach wie vor das Spiel und drängen auf den Ausgleich. Auch Trainer Pastoor wird in Kürze erstmals wechseln.
65
18:21
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Marco Kadlec
Marco Kadlec
FC Admira Wacker
65
18:20
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Kolja Pusch
Kolja Pusch
FC Admira Wacker
63
18:19
Auf der anderen Seite kämpft sich Paintsil bis vors Tor der Hausherren, wo im dann etwas die Puste ausgeht.
61
18:18
Eine riesen Möglichkeit für die Altacher! Tartarottis Stanglpass geht zunächst an Freund vorbei, doch dann kommt Karic noch an den Ball und feuert einen gefährlichen, aber zu unplatzierten Schuss ab.
60
18:16
Eckball für Altach, der direkt auf des Gehäuse von Leitner geht, doch der Admira-Goalie passt auf und gibt sich keine Blöße.
58
18:14
Tooor für FC Admira Wacker, 0:1 durch Roman Kerschbaum
Pusch führt eine Ecke für die Gäste aus und findet mit seiner Hereingabe Kerscbbaum im Zentrum. Der schraubt sich hoch und netzt unbedrängt zum 0:1 für die Panther aus der Südstadt ein. Stark!
Roman Kerschbaum
FC Admira Wacker
57
18:13
Erstmals in Halbzeit zwei kommt nun auch die Admira vors gegnerische Tor, doch ergibt sich für Paintsil keine Abschlussmöglichkeit.
55
18:11
Sam kommt wieder zum Abschluss und wird geblockt, der Nachschuss von Tararotti landet dann auf der Tribüne.
53
18:09
Eckball für Altach! Fischers Ablage auf Tartarotti geht nicht wirklich auf...
52
18:08
Kerschbaums bemühter Freistoß von weit draußen sorgt für keinerlei Gefahr für die Vorarlberger.
50
18:06
Endlich lässt Sidney Sam seine Klasse aufblitzen und zirkelt das Leder mit viel Gefühl nur knapp am Kreuzeck des Gästetors vorbei.
49
18:04
Doch auch die Admiraner bleiben ihre Linie treu und verteidigen aufmerksam.
47
18:03
Die Altacher knüpfen nahtlos an Halbzeit eins an und machen gleich wieder das Spiel.
46
18:01
Beiden Teams kommen unverändert aus ihren Kabinen.
46
18:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:46
Halbzeitfazit:
Nachdem die Altacher besser in die Partie gestartet sind, konnten sich die Gäste aus der Südstadt nach etwa 20 Minuten zurück kämpfen und in der Folge auch zwei Top-Chancen herausspielen. Phasenweise ging es am Spielfeld richtig hin und her mit einer Reihe an Eckbällen und Freistößen auf beiden Seiten. Gegen Ende er ersten Halbzeit prägten dann aber viele kleine Fouls das Geschehen, wobei Schiri Altmann vier gelbe Karten verteilte. Gleich geht es weiter in der Cashpoint Arena in Altach, vielleicht gibt es ja in Halbzeit zwei Tore zu bejubeln!
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
45
17:45
Eine Minute wird nachgespielt!
45
17:44
Und wieder Eckball für die Vorarlberger, der ebenso harmlos ausfällt wie die Versuche zuvor.
43
17:44
Kurz vor dem Halbzeitpfiff haben die Altacher wieder mehr vom Spiel und wollen unbedingt die Führung herbeiführen.
41
17:40
Noch einmal Eckball für Altach! Fischer schraubt sich hoch und setzt das Leder links neben das Tor der Gäste.
40
17:39
Wieder einmal eine Ecke für die Vorarlberger, doch auch die bleibt letzten Endes ungefährlich.
39
17:39
Pavelić mit einem weiten Einwurf, der einmal mehr im Strafraum der Gastgeber für Trubel sorgt.
37
17:37
Gelbe Karte für Emir Karic (SCR Altach)
Karic trifft Paintsil mit dem Fuß unter der Achsel, wofür auch er gelb sieht.
Emir Karic
SCR Altach
35
17:35
Gelbe Karte für Roman Kerschbaum (FC Admira Wacker)
Der nächste Admiraner wird verwarnt, neben Schösswendter wird auch er in der kommenden Partie fehlen.
Roman Kerschbaum
FC Admira Wacker
35
17:34
Die Gäste stören die Hausherren jetzt früh und bringen sie dadurch in Bedrängnis.
33
17:32
Gelbe Karte für Sebastian Bauer (FC Admira Wacker)
Bauer mäht Gebauer nieder und umsieht dafür zurecht den gelben Karton.
Sebastian Bauer
FC Admira Wacker
30
17:30
Pusch wird im Altacher Strafraum wegen gefährlichen Spiels zurückgepfiffen.
29
17:29
In einer munteren Partie in der Cashpoint Arena geht es nun hin und her!
27
17:27
Die nächste Top-Chance für die Admira! Pavelić bedient Paintsil am rechten Flügel, dessen scharfe Hereingabe findet Kerschbaum am langen Eck, doch der kann den Ball letztlich nicht im Tor unterbringen.
26
17:26
Die Dominanz der Hausherren hat etwas nachgelassen, wodurch die Gäste aus der Südstadt etwas mehr Räume für sich vorfinden.
24
17:24
Tartarotti probiert sich wieder, doch die Admira-Abwehr steht weiterhin felsenfest.
23
17:23
Nun wieder Eckball für die Altacher.
23
17:23
Dabanlı bekommt den Ball genau vor die Beine und kann mit ein wenig Glück klären.
22
17:22
Die nächste Ecke für die Gäste!
21
17:21
Gelbe Karte für Christoph Schösswendter (FC Admira Wacker)
Der Abwehrchef sieht für ein taktisches Foul die gelbe Karte.
Christoph Schösswendter
FC Admira Wacker
20
17:21
Kerschbaum, Pavelić und Paintsil spielen einen sauberen Konter, doch Zwischenbrugger kann gerade noch dazwischen fahren, um die Admira-Führung zu verhindern. Die anschließende Ecke kommt zwar gefährlich in den Strafraum, bringt letztlich aber nichts Zählbares ein.
19
17:18
Die Gastgeber rollen jetzt Angriff um Angriff! Werden sich die Niederösterreich aus diesem Würgegriff noch einmal befreien können oder sehen wir bald das erste Tor?
17
17:17
Wieder bringt Schreiner den Ball ins Zentrum, wieder wird er von der Gästeabwehr entschärft.
17
17:16
Es gibt Eckball Nummer fünf für Altach!
16
17:16
Die Admira startet einen Entlastungskonter über Paintsil und Kerschbaum, welcher von den Altachern aber bereits im Keim erstickt wird.
15
17:14
Schreiner bringt den Ball ins Zentrum, findet dort aber keinen freien Mitspieler.
14
17:14
Schreiners abgerissene Flanke aus dem Halbfeld führt zu nächsten Ecke für die Hausherren.
13
17:13
Es gibt noch einmal Ecke, diesmal von der anderen Seite, die sogleich zu Eckball Nummer drei führt. Tartarottis Flanke in den Sechzehner bleibt diesmal jedoch ungefährlich.
12
17:11
Tartarottis Hereingabe findet Zwischenbrugger, doch der kann das Leder nicht unter Kontrolle bringen.
11
17:10
Die Hausherren haben mittlerweile wieder die Kontrolle über das Spiel erlangt und holt die erste Ecke der Partie heraus.
9
17:09
Jetzt stürmt erstmals auch die Admira nach vorn und sorgt mit Paintsil und Pavelić für Wirbel im Altacher Strafraum.
8
17:08
Wieder gibt es Freistoß für die Vorarlberger, diesmal von links. Tartarottis Hereingabe kommt gefährlich und stellt Leitner vor erste kleine Probleme.
6
17:06
Die Truppe von Alex Pastoor gibt den Gästen wenig Räume und setzt sich in deren Hälfte fest.
4
17:04
Toth foult Gebauer etwa 30 Meter vor dem Altacher-Tor und beschert den Hausherren somit die erste Standardsituation. Thurnwald probiert es direkt und verzieht nur knapp.
2
17:02
Die Altacher versuchen als Gastgeber gleich das Zepter in die Hand zu nehmen.
1
17:00
Spielbeginn
16:59
Schiri Altmann greift zur Pfeife, los geht’s!
16:59
Die Hausherren spielen in schwarz-weißen Dressen von rechts nach links.
16:52
Die beiden Teams sind startklar und werden jeden Augenblick den Rasen betreten.
16:03
In der Cashpoint-Arena in Altach hat es vor Spielbeginn etwa 20 Grad.
13:35
Walter Altmann wird als Unparteiischer die heutige Begegnung leiten, unterstützt wird er dabei von seinen Assistenten Andreas Staudinger und Stefan Gamper.
13:35
Den Hausherren fehlt heute Alain Wiss aufgrund einer Schulterverletzung, an seiner Stelle rückt Emanuel Schreiner zurück in die Mannschaft. Auf der anderen Seite muss die Admira weiterhin auf Menig, Starkl und Vorsager verzichten, während ein Einsatz von Jonathan Scherzer noch fraglich ist.
13:35
Im direkten Vergleich der beiden Teams haben die Gäste aus Niederösterreich die Nase vorn. Altach holte lediglich einen Dreier aus den vergangenen 13 Aufeinandertreffen, der letzte Heimsieg über die Admira datiert gar vom 22. Oktober 2016.
13:35
Vergangenen Dienstag endete das Hinspiel dieses Duells mit einem 1:1-Unentschieden. Gebauer brachte die Altacher nach nur wenigen Minuten in Führung, ehe die Südstädter durch Pavelić noch vor der Pause ausglichen. Gegen Ende konnte Altach-Goalie Kobras noch einen Elfmeter von Hjulmand parieren, den er kurz zuvor selbst verschuldet hatte.
13:35
Admira-Coach Zvonimir Soldo ließ sich via Klubaussendung zitieren: „Wir haben uns im Heimspiel gegen Altach gut präsentiert und es wäre mehr drinnen gewesen. Wenn wir so auftreten wie daheim, ist auch in Altach alles möglich.“
13:34
Altach-Trainer Alex Pastoor meinte vor der Partie: „Am Dienstag waren wir die ersten 15-20 Minuten richtig gut im Spiel, können zu dem Zeitpunkt auch schon höher führen. Danach haben wir aber weder defensiv noch offensiv unsere Stärken ausgespielt.“ Und weiter: „Wichtig ist, dass wir im Hinblick auf morgen unsere Bewegung ohne Ball wieder verbessern. Es geht nicht darum, mehr zu arbeiten – sondern effektiver zu arbeiten.“
09:23
Herzlich willkommen zur 28. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel SCR Altach gegen FC Admira Wacker!

Der SCR Altach ist seit Liga-Wiederbeginn neben RB Salzburg als einziges Team noch ungeschlagen (zwei Siege und drei Remis). Die Vorarlberger befinden sich nur einen Punkt hinter Leader Austria Wien und können heute mit einem Heimsieg einen riesen Schritt in Richtung Europacup-Playoff machen. Bis dahin ist es aber freilich noch ein weiter Weg, da gerade einmal die erste Hälfte der Quali-Runde gespielt ist.

Für die Gäste aus Niederösterreich läuft es derzeit gar nicht gut: Sie holten erst vier Zähler aus fünf Partien und sind als das schlechteste Team der Qualifikationsgruppe zugleich Tabellenschlusslicht. Zwar liegen die Südstädter Panther lediglich zwei Punkte hinter den drittplatzierten Wölfen aus St. Pölten, mit fünf noch ausständigen Runden braucht man für die nötigen Ergebnisse jedoch Nerven aus Stahl, um am Ende doch noch die Klasse zu halten.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.