Zum Inhalt springen
05. Mai. 2023 - 20:30
Beendet
Bayer Leverkusen
1 : 2
1. FC Köln
1 : 2
Stadion
BayArena
Zuschauer
30.210
Schiedsrichter
Felix Zwayer

Liveticker

90.+7
22:30
Fazit:
Der 1. FC Köln gewinnt ein hitziges Rheinisches Derby dank leidenschaftlichem und emotionalem Auftritt mit 2:1, Bayer Leverkusens ungeschlagen-Serie von 14 Pflichtspielen reißt. Die Basis dafür legten die Domstädter in den ersten 45 Minuten. Trotz ambitioniertem Start der Werkself ging der Effzeh durch Selke per Kopf (14.) und per Direktabnahme (36.) zweimal in Führung, Adli egalisierte nach starkem Konter zwischenzeitlich (28.). Die Leverkusener investierten in Durchgang eins viel, wurden dafür aber nicht belohnt. In Halbzeit zwei wirkten die Hausherren dann müder und Köln kaufte ihnen häufig in den kleinen Situationen den Schneid ab. So kam es zu keiner Bayer-Großchance mehr. Eine Rudelbildung in Minute 80 sowie die große Chance für Schindler, den Deckel draufzumachen, (90.) waren die nennenswertesten Aktionen in der zweiten Hälfte. Die Werkself lässt damit Punkte im Kampf um die Europapokalplätze liegen und bestreitet am Donnerstag das Halbfinal-Hinspiel bei der AS Roma. Köln hat nächste Woche die Berliner Hertha zu Gast. Ein schönes Fußball-Wochenende!
90.+7
22:25
Spielende
90.+6
22:24
Einen halbhoch aufprallenden Ball will Palacios im gegnerischen Strafraum erlaufen, doch Schwäbe ist hellwach und begräbt den Ball vor dem Argentinier unter sich.
90.+5
22:23
Diaby feuert aus weiter Distanz auf das gegnerische Tor. Doch er trifft das Leder nicht annähernd richtig und der Ball fliegt eher in Richtung Tribüne.
90.+4
22:22
Tigges agiert auf der linken Außenbahn zu ungenau und schiebt den Ball in den einzigen Raum, der nicht ansatzweise von Kölnern besetzt ist. Bayer ist im Gegenstoß wie so oft in Halbzeit zwei zu inkonsequent und ungenau.
90.+3
22:21
Den Leverkusenern fehlen in dieser Phase der Partie Kopfballspieler im gegnerischen Strafraum. Dort hat der Effzeh weitestgehend die Lufthoheit.
90.+1
22:20
Sechs Minuten gibt es obendrauf. Eigentlich noch genug Zeit also, doch die Hausherren finden aktuell einfach keine Lösung.
90.
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
22:19
Schindler verpasst die Entscheidung! Über die linke Seite fahren die Domstädter einen Konter, über Tigges' flache Flanke gelangt der Ball zu Schindler, der aus vollem Lauf und etwa zwölf Meter vor dem Tor freistehend mit einem zu mittigem Schuss an Hrádecký scheitert.
89.
22:18
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
Karim Bellarabi
Bayer Leverkusen
89.
22:18
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
Amine Adli
Bayer Leverkusen
89.
22:17
Frimpong findet mit seiner Hereingabe Hložek, der diese scharfe Flanke mit dem Kopf aber nicht verwerten kann.
88.
22:16
Der Werkself fällt in dieser Schlussphase zu wenig ein, sie hat ihr Pulver größtenteils in Hälfte eins verschossen. Eine Wirtz-Flanke ist etwas zu hoch für Azmoun geschlagen.
86.
22:15
Der fällige Eckstoß könnte direkt in einem Bayer-Konter enden. Bei zwei tiefen Pässen sind aber Effzeh-Akteure wach und vor dem Gegenspieler am Ball.
86.
22:14
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
Sargis Adamyan
1. FC Köln
86.
22:14
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
Linton Maina
1. FC Köln
86.
22:14
Einwechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
Denis Huseinbašić
1. FC Köln
86.
22:13
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
Dejan Ljubicic
1. FC Köln
85.
22:13
Eigentlich gute Kontersituation der Kölner, doch Skhiri verstolpert mit dem Rücken zum Ball den Steilpass ein wenig. Tigges kann die Kugel weiter außen aufnehmen und immerhin eine Ecke aus der Situation retten.
84.
22:12
Der fällige Freistoß aus halblinker Position ist von Wirtz zu niedrig geschossen und sorgt nicht für Gefahr.
83.
22:11
Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln)
Schmitz weiß sich gegen Diabys Dribbling nur mit einer Grätsche zur Gegenwehr zu setzen und sieht zum fünften Mal in dieser Saison den gelben Karton. Er wird nächste Woche also fehlen.
Benno Schmitz
1. FC Köln
81.
22:11
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Sardar Azmoun
Sardar Azmoun
Bayer Leverkusen
81.
22:11
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jonathan Tah
Jonathan Tah
Bayer Leverkusen
80.
22:10
Gelbe Karte für Julian Chabot (1. FC Köln)
...und Chabot springt seinem Mitspieler etwas rustikal zur Seite.
Julian Chabot
1. FC Köln
80.
22:10
Gelbe Karte für Amine Adli (Bayer Leverkusen)
...Adli schubst ihn darauf hin...
Amine Adli
Bayer Leverkusen
80.
22:09
Gelbe Karte für Linton Maina (1. FC Köln)
Die drei größten Streithähne sind aber schnell identifiziert: Maina geht Frimpong beim Einwurf an...
Linton Maina
1. FC Köln
80.
22:09
Und kurz darauf gibt es die erste größere Auseinandersetzung. Bei der großen Rudelbildung sind später beinahe alle Spieler involviert.
79.
22:08
Pfeifkonzert aus dem Gästeblock: Linton Maina hatte angesichts der Verletzung seines Teamkollegen den Ball ins Seitenaus gespielt. Die Leverkusener sehen hingegen keinen Grund, den Ball nach dem Einwurf wieder ins Aus zu spielen.
78.
22:06
Ljubicic bekommt einen Fuß ab und wird behandelt.
77.
22:06
Die Farbenstädter beißen sich an der leidenschaftlich verteidigenden Kölner Defensive aktuell die Zähne aus und scheinen zudem für die hohe Laufintensität in Durchgang eins zu büßen.
74.
22:02
Hložek fährt im Kopfballduell mit Schmitz den Ellbogen aus, der kurz benommen liegen bleibt. Hier bleibt die Gelbe Karte aus, die der Tscheche sich aber klar verdient hätte.
73.
22:02
Selke, die aktuell wieder enorm harte Zweikampfintensität der Kölner sowie die Stimmung - allen voran im Gästeblock - machen das Spiel gerade wieder deutlich hitziger.
72.
22:00
Der Doppelpacker wird von Pfiffen der Heimfans und von "Davie Selke"-Gesängen der Gästefans vom Platz begleitet.
72.
22:00
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
Steffen Tigges
1. FC Köln
72.
21:59
Auswechslung bei 1. FC Köln: Davie Selke
Davie Selke
1. FC Köln
71.
21:58
Gelbe Karte für Davie Selke (1. FC Köln)
Selke provoziert ein wenig und liefert sich kurz vor seiner Auswechslung noch einen kurzen Schlagabtausch mit Leverkusenern.
Davie Selke
1. FC Köln
69.
21:57
Gelbe Karte für Mathias Olesen (1. FC Köln)
Der eben erst eingewechselte Olesen zieht aus taktischer Motivation am Trikot von Wirtz und unterbindet einen möglichen Leverkusener Gegenstoß.
Mathias Olesen
1. FC Köln
68.
21:56
Tah schraubt sich bei der Ecke hoch, aber nicht hoch genug. Er kommt nicht richtig hinter den Ball. Schindler muss nach dem Luftduell kurz behandelt werden, für ihn geht's zügig weiter.
67.
21:55
Bayer hat aktuell mehr Ballbesitz, Köln steht defensiv aber sehr diszipliniert. Schließlich spielt sich Diaby mit einem Doppelpass halblinks aber doch frei, Hübers fälscht den Schuss aus etwa 14 Metern Distanz aber ab.
65.
21:54
Einwechslung bei 1. FC Köln: Mathias Olesen
Mathias Olesen
1. FC Köln
65.
21:54
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
Jan Thielmann
1. FC Köln
65.
21:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
Kingsley Schindler
1. FC Köln
65.
21:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
Florian Kainz
1. FC Köln
64.
21:53
Kainz hat bei einem Zweikampf den Ellbogen seines Gegenspielers abbekommen, das Spiel ist kurzzeitig unterbrochen. Der Österreicher sollte gemeinsam mit Thielmann aber sowieso jeden Moment ausgewechselt werden.
63.
21:52
Das war knapp! Die Kölner lassen den Ball im Spielaufbau hinten zirkulieren, geraten aber immer mehr in Bedrängnis. Schließlich ist ein Rückpass recht kurz, Palacios läuft Schwäbe an und berührt den Rettungsschlag des Keepers sogar knapp.
61.
21:49
Beim folgenden Eckstoß ist es wieder der Mittefeldspieler, der zum Abschluss kommt. Aus spitzem Winkel platziert er den Kopfball jedoch nicht gut, Schwäbe hält den Ball fest.
60.
21:48
Andrich probiert es mit einem Gewaltschuss aus mehr als 30 Metern, Chabot fälscht das Leder über das Tor ab.
59.
21:48
Zumindest kommt die Werkself über Ballbesitz wieder ins letzte Drittel. Doch eine flache und eine hohe Flanke von Moussa Diaby werden vom Effzeh locker verteidigt.
57.
21:47
Xabi Alonso reagiert auf den uninspirierten Start in Halbzeit zwei früh und wechselt zweimal. Bakker und der frustrierte Amiri müssen Palacios uns Hložek weichen.
57.
21:46
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Adam Hložek
Adam Hložek
Bayer Leverkusen
57.
21:46
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
Nadiem Amiri
Bayer Leverkusen
57.
21:45
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
Exequiel Palacios
Bayer Leverkusen
57.
21:45
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Mitchel Bakker
Mitchel Bakker
Bayer Leverkusen
56.
21:45
Selke dreht geschickt auf, wird dann aber zu Boden gerungen. Zwayer lässt Vorteil laufen, denn Ljubicic kann den Ball mitnehmen und läuft zentral gen Strafraum. Statt zu Thielmann herüberzuschieben, probiert der Österreicher es aus der Ferne, rutscht beim Schuss aber leicht weg. Hrádecký nimmt den schwachen Schuss leicht auf.
54.
21:43
Insgesamt sind die Geißböcke nun deutlich präsenter, kommen wacher aus der Pause. Leverkusen wirkt hingegen noch etwas müde und fahrig.
52.
21:42
Hector testet Hrádecký. Nach einer hohen Hereingabe von der rechten Grundlinie lässt der Effzeh-Kapitän den Ball noch einmal aufprallen und probiert es dann mit einem Volleyschuss von linker Position etwa 15 Meter vor dem Tor. Der Bayer-Kapitän lenkt den etwas zu unplatzierten Schuss rechts neben den Kasten.
51.
21:40
Schmitz nimmt den Ball halbrechts auf und darf bis zur Sechzehnergrenze marschieren. Dort ist sein Querpass zu unpräzise.
50.
21:38
Selke bringt nach Leverkusener Ballverlust in der eigenen Hälfte einen Querpass nicht zum Mitspieler. Nicht nur aufgrund der Protestaktion der Auswärtsfans ist zu Beginn von Hälfte zwei noch nicht viel los in den beiden Strafräumen.
47.
21:35
Es geht mit einer Unterbrechung los, denn die Kölner Gästefans schmeißen zahlreiche Tennisbälle auf den Platz - wohl eine Protestaktion. Nachdem die gelben Filzbälle weggeräumt sind, kann es auf dem Grün weitergehen.
46.
21:34
Ohne Wechsel auf beiden Seiten geht es weiter mit Durchgang zwei.
46.
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
21:21
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Köln geht mit einer etwas überraschenden 2:1-Halbzeitführung bei Bayer Leverkusen zufrieden in die Kabine. Denn eigentlich erwischte die Werkself im Nachbarschaftsduell den dominanteren Beginn, konnte aber - wie in weiten Phasen des ersten Durchgangs - aus einigen vielversprechenden und temporeichen Aktionen zu wenig klare Torchancen kreieren. Das bestrafte Selke mit der ersten Kölner Chance, köpfte zur frühen Führung ein (14.). Leverkusen benötigte etwas Zeit, fing sich dann aber wieder und wurde für viel Aufwand schließlich belohnt, Adli münzte einen perfekt vorgetragenen Konter in den Ausgleichstreffer um (28.). Die kalte Dusche nur acht Minuten später: Wieder Selke, der den Ball nach Thielmann-Flanke zur erneuten Führung einschoss - pure Effizienz! Davon erholte sich Bayer bis zum Pausenpfiff nicht mehr und muss in Durchgang zwei zielstrebiger in den Angriffsaktionen werden. Bis gleich!
45.+2
21:18
Ende 1. Halbzeit
45.+2
21:18
Kainz' Distanzschuss steigt schnell zu hoch und fliegt deutlich über den gegnerischen Kasten hinweg ins Aus.
45.+2
21:17
Gutes Auge: Schwäbe kommt bei einem tiefen Steilpass weit herausgerückt. Das Risiko wird belohnt, der Keeper ist vor dem steil gestarteten Wirtz am Ball und klärt ihn nach außen.
45.+1
21:16
Beim fälligen Freistoß sind die Domstädter etwas unsortiert. Tah und Adli stehen hintereinander recht frei, die Flanke fällt auf Adlis Kopf herunter. Der Franzose gibt dem Ball nicht genug neue Richtung mit, Schwäbe fängt den mittigen Kopfball.
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45.
21:15
Gelbe Karte für Jan Thielmann (1. FC Köln)
Die erste Gelbe Karte der Partie: Thielmann bearbeitet Wirtz mit der Hand am Oberkörper. Klares taktisches Foul.
Jan Thielmann
1. FC Köln
43.
21:14
Bei einem Halbfeld-Freistoß rutscht Frimpong die halbhohe Flanke über den Fuß, der Ball hoppelt ins Aus. Der Werkself fällt aktuell nicht viel ein.
41.
21:11
Selke verdoppelt seine Torausbeute bei den Domstädtern damit. Nach einem Treffer in Dortmund und einem Tor in Sinsheim schnürt er heute mindestens einen Doppelpack. Auf dem Feld ist es nach dem zweiten FC-Treffer etwas ruhiger geworden und das Meiste spielt sich gerade im Mittelfeld ab.
38.
21:09
Im Vergleich zu den sehenswerten, aber erfolglosen Bayer-Angriffen zuvor war das ein ganz pragmatischer Vortrag der Kölner: Steilpass, Flankenlauf, Hereingabe, Schuss, Tor. Nun läuft die Werkself wieder hinterher.
36.
21:06
Tooor für 1. FC Köln, 1:2 durch Davie Selke
Effizient, effizienter, Effzeh! Thielmann startet rechts tief, Schmitz sieht das und schickt ihn steil. Im Laufduell hat Hincapié das Nachsehen, Thielmann bringt eine scharfe Flanke ins Zentrum. Dort läuft Selke ein und nagelt den Ball aus etwa zehn Metern unter die Latte.
Davie Selke
1. FC Köln
35.
21:05
Obwohl der Effzeh aktuell viel hinterherläuft und der Gegner gedanklich und physisch schneller ist, bekommen die Gäste Stand jetzt die meisten Angriffe mit Grätschen und Blocks verteidigt. Chabot rutscht in eine Diaby-Hereingabe herein, der folgende Eckstoß birgt keine Gefahren.
33.
21:04
Nach dem Ausgleich ist die Bayer-Brust wieder breiter, die Werkself kombiniert teilweise mit einem Kontakt in der gegnerischen Hälfte. Nach Hectors Kopfballabwehr hat Diaby halbrechte 15 Meter vor dem Tor schließlich Platz, bleibt mit zwei Abschlüssen aber an Kölnern hängen.
30.
21:01
Nach einer halben Stunde ist das Geschehen in der BayArena also wieder ausgeglichen, vor allem aufgrund des starken Beginns der Hausherren ist das absolut verdient.
28.
20:58
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:1 durch Amine Adli
Thielmann ist auf der linken Außenbahn etwas ungenau, die Werkself kontert nach Lehrbuch. Über mehrere Stationen wird der Ball von hinten rechts zur linken Außenbahn geschoben, Diaby kann mit ordentlich Freiraum Geschwindigkeit aufnehmen. Im Strafraum legt er zu Adli herüber, der aus dem Lauf trocken und halbhoch ins linke Eck einschießt. 14 Sekunden zwischen Ballgewinn an der eigenen Grundlinie und Tor!
Amine Adli
Bayer Leverkusen
26.
20:56
Beim daraus resultierenden Eckstoß ist Hübers am ersten Pfosten zur Stelle.
25.
20:56
Diaby legt sich den Ball an Schmitz vorbei und will den Ball von der linken Grundlinie hereinbringen, der Kölner Rechtsverteidiger sprintet aber hinterher und fängt die Flanke grätschend ab.
23.
20:53
Das Tempo der Partie ist weiterhin hoch, vor allem im Gegenpressing sind die Akteure direkt wieder da. Darunter litt in den letzten Minuten etwas die spielerische Qualität, einige Ballverluste hatten auf beiden Seiten aber keine Konsequenzen.
21.
20:51
Adli kommt mit hohem Tempo von rechts nach innen gezogen, am Strafraumeck möchte er es einfach mal versuchen. Linton Maina arbeitet mit nach hinten und blockt den Schuss gemeinsam mit Hector.
20.
20:50
Leverkusen probiert nach dem Rückstand nun, Ruhe in die Partie zu bringen und sich über Ballstafetten in Position zu bringen.
18.
20:49
Ljubicic hält sein Auge offen und findet im Rückraum Kainz, der kurz hinter dem Elfmeterpunkt viel Platz hat. Bei der Direktabnahme rutscht ihm die Kugel allerdings etwas über den Spann, hoch rechts über das Tor fliegt der Ball.
17.
20:48
Andrich geht gegen Selke hart zu Werke, Zwayer pfeift das Foul sofort. Damit ist die Sache für Selke aber noch nicht gegessen, der auf Andrich losgeht. Schnell sind die Gemüter wieder beruhigt.
16.
20:47
Ein starker Beginn von Bayer ist so hinfällig, die Kölner sind eiskalt und bestrafen den rheinischen Gegner gleich mit der ersten Offensivaktion.
14.
20:44
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Davie Selke
Aus dem Nichts der Effzeh! Nach einem weiten Ball setzt sich der Kölner Stürmer mit harter Zweikampfintensität durch, dadurch bleibt die Situation heiß. Über ein paar weitere Stationen gelangt der Ball zur rechten Außenbahn, wo Kainz zu viel Zeit gewährt bekommt. Er findet im Zentrum Selke, der Tah etwas entwischt und aus zehn Metern Distanz ins linke Eck einnickt.
Davie Selke
1. FC Köln
11.
20:42
Die Werkself beginnt sehr druckvoll und dynamisch, Köln hat Stand jetzt so seine Probleme mit der temporeichen Gangart des Gegners.
9.
20:41
Eine Flanke von der rechten Seite rutscht im Strafraum nach einem Kopfballduell etwas durch. Schwäbe hat den Ball scheinbar sicher, lässt ihn dann nahe von Tah aber wieder aus der Hand gleiten. Obwohl der Effzeh-Keeper die Kontrolle über den nassen Ball selber verliert, wird ein Offensivfoul abgepfiffen.
8.
20:39
Der Franzose ist gleich wieder im Mittelpunkt, ist im Konter auf der linken Seite pfeilschnell. Die Flanke findet aber keinen Mitspieler, sondern wird von Hector sicherheitshalber ins Aus geklärt.
7.
20:38
Der daraus folgende Eckstoß ist harmlos, beim zweiten Anlauf wird es etwas gefährlicher. Chabot gewinnt sein Kopfballduell, das Leder prallt aber gegen einen Gegenspieler und von da vor die Füße von Adli. Der reagiert nah am rechten Außennetz nicht schnell genug und trifft den Ball nicht, der ins Aus hoppelt.
5.
20:36
Amiri probiert es aus etwa 18 Metern und linker Position. Doch in der Mauer wird der Kopf dazwischen gehalten und das Spielgerät ins Toraus abgefälscht.
4.
20:35
Bayer 04 hat auf der linken Seite ordentlich Platz, die Kugel wird auf Bakker herausgelegt. Hübers kommt im Laufduell zu spät, Bakker nimmt den Kontakt mit und fällt in den Strafraum herein. Klar außerhalb, Zwayer gibt Freistoß.
3.
20:33
Leverkusen läuft bei gegnerischem Ballbesitz aggressiv an, insgesamt spielt sich das Geschehen zu Beginn größtenteils im Mittelfeld ab.
1.
20:31
Leverkusen spielt in roten Heimtrikots, Köln ist auf die dunkelblauen Trikots ausgewichen.
1.
20:30
Spielbeginn
20:30
Felix Zwayer heißt der Mann an der Pfeife, Dr. Felix Brych sitzt im Kölner Keller. Bei Schauerregen ist es in der BayArena angerichtet!
20:23
Bei den Hausherren ist Amiri nach Gelbsperre wieder dabei und spielt statt Kossounou, der auf der Bank Platz nimmt. Tapsoba wird wohl in die Abwehrkette rücken. In der Offensivabteilung spielt Adli wieder von Beginn an und verdrängt Hložek auf die Bank.
20:18
Im Vergleich zum 0:1 gegen Freiburg tauscht Gästetrainer Steffen Baumgart einmal. Für den gelbgesperrten Eric Martel rückt Jan Thielmann in die Startformation und feiert nach seiner Muskelverletzung sein Startelf-Comeback. Thielmann wird wohl auf seiner angestammten Rechtsaußen-Position spielen, Ljubicic rückt an Martels Stelle auf die Doppelsechs.
20:08
Das Hinspiel hat übrigens Leverkusen (2:1 in Köln) gewonnen. Damit ist aus Effzeh-Sicht in allen der drei rheinländischen Derbys der jeweilige Rivale amtierender Derbysieger. Gegen Düsseldorf (zuletzt 2019/20) und Gladbach gab es zuletzt jeweils ein Unentschieden, davor aber einen Fortuna- bzw. Borussia-Sieg. Die letzten Derbysiege gab es für die Domstädter vor etwas mehr als einem Jahr: In Gladbach gewann der Effzeh mit 3:1, einen Monat zuvor in Leverkusen mit 1:0. Es wäre also wieder Zeit für drei Punkte in einem Derby.
20:00
Bei den Kölnern ist die Endphase der Saison nicht mehr so spannend wie beim rheinländischen Kontrahenten. Nachdem der Effzeh von den letzten fünf Partien nur eine verlor, sollte das Polster von sieben Punkten auf die Abstiegsränge bei vier noch zu spielenden Partien wohl ausreichend sein. Die einzige Niederlage im April gab es jedoch letzte Woche – ein 0:1 gegen Freiburg. Die beiden Siege gab es auswärts, jeweils ein 3:1 in Augsburg und bei Hoffenheim.
19:55
Damit sorgte der Trainer auch für ein wenig Ruhe im spannenden Saisonendspurt. Denn das sechstplatzierte Leverkusen befindet sich mitten im Kampf um die Europapokalplätze. Champions-League-Platz vier ist wohl in zu großer Ferne, RB Leipzig auf dem fünften Rang ist sechs Punkte entfernt. Der aktuelle Tabellenplatz sechs soll verteidigt werden und berechtigt für die Europa League oder für die Conference League – je nachdem ob Leipzig oder Frankfurt das Pokalfinale gewinnt. Und Bayer hat ja selbst noch die Chance, sich über einen Europa-League-Triumph gar für die Champions League zu qualifizieren – wie die Frankfurter Eintracht letztes Jahr.
19:49
Und damit zum Sportlichen: Die Werkself hat in diesem Derby die Favoritenrolle inne, hat sie doch starke 21 Punkte in den letzten neun Ligaspielen geholt und ist 14 Pflichtspiele in Serie ungeschlagen. Letzteres ist die längste ungeschlagen-Serie seit 2017 unter dem damaligen Trainer Heiko Herrlich. Die Erfolgsbilanz unter Xabi Alonso hat Begehrlichkeiten aus dem Ausland geweckt, der Bayer-Coach zeigte sich ob der Wechselgerüchte aber gelassen und bekannte sich zu Leverkusen: „Für die letzten Monate und für die nächste Saison ist mein Kopf zu 100 Prozent hier.“
19:44
Im Lager der Kölner sorgte die Spielverlegung aber für ein wenig Ärger: Sport-Geschäftsführer Christian Keller störte nicht die kürzere Vorbereitung für den Effzeh, jedoch die Art und Weise der Verlegung – unter anderem die Tatsache, dass man vor vollendete Tatsachen gestellt worden sei und aufgrund der unüblichen Vorgehensweise die „Integrität des Wettbewerbs“ in Gefahr sehe. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel hat Steffen Baumgart die Diskussion aber ad acta gelegt.
19:38
Zum ersten Mal seit 2000 gibt es wieder zwei parallele Freitagabendspiele in der Bundesliga, weil Leverkusen sich mehr Vorbereitungszeit für das anstehende Europa-League-Halbfinale bei AS Rom erwünschte.
19:29
Einen guten Abend und herzlich willkommen zum doppelten Freitag in der Bundesliga! Das vorverlegte Rheinische Derby zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FC Köln wird um 20:30 Uhr in der BayArena beginnen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.