Zum Inhalt springen

Liveticker

90.+7
21:00
Fazit:
Das Sieben-Tore-Spektakel im Ludwigspark ist vorbei! In einer wahnsinnig spannenden Partie tütet der 1. FC Saarbrücken den ersten Saisonsieg ein und feiert gegen den SC Verl einen 4:3-Erfolg. Schon im ersten Durchgang verspielte das Team von Rüdiger Ziehl eine Führung, dann erhöhte Oliver Batista-Meier nach dem Seitenwechsel für die Gäste (54.). Doch die Saarländer ließen die Köpfe nie hängen, sondern probierten in der Schlussphase alles. Mit Erfolg: zunächst stellten Patrick Schmidt (60.) und Kai Brünker (76.) alles wieder auf Anfang, ehe Dominik Becker in der Nachspielzeit den Lucky-Punch setzte (90+1.). So hätte es für die Ostwestfalen, die längst kein schlechtes Spiel absolviert haben, nicht bitterer laufen können. Ohne lange Pause geht es für beide Teams nun weiter, denn schon am Samstag trifft Verl auf die Zweitvertretung des SC Freiburg. Parallel gastiert Saarbrücken in Ingolstadt.
90.+7
20:56
Spielende
90.+4
20:53
Saarbrücken bleibt auf dem Gaspedal und in der Offensive, damit halten die Gastgeber das Spiel weit vom eigenen Kasten fern.
90.+3
20:52
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Boné Uaferro
Boné Uaferro
1. FC Saarbrücken
90.+3
20:52
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Tim Civeja
Tim Civeja
1. FC Saarbrücken
90.+1
20:50
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 4:3 durch Dominik Becker
Irre, die Hausherren setzen tatsächlich den späten Lucky-Punch und bringen den Ludwigspark zum Beben! Zum ersten Mal bekommen die Ostwestfalen einen Eckstoß nicht nachhaltig geklärt. So hebt Fabio Di Michele Sanchez das Leder von links nochmal zurück an den Fünfmeterraum, wo Dominik Becker goldrichtig steht und den Ball per Kopf in die lange Ecke lenkt.
Dominik Becker
1. FC Saarbrücken
90.
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
89.
20:48
Verl verbarrikadiert sich nicht mehr nur am eigenen Sechzehner, sondern versucht selbst, nochmal nach vorne zu gelangen.
87.
20:46
Gelbe Karte für Torge Paetow (SC Verl)
Torge Paetow unterbindet einen Konter der Hausherren mit einem taktischen Foul und kassiert den gelben Karton.
Torge Paetow
SC Verl
86.
20:45
Erstmals seit langer Zeit bemüht sich Verl wieder um einen eigenen Angriff. Eine schöne Flanke von links segelt auf den langen Pfosten. Dort steht Maximilian Wolfram recht blank, köpft aber in die Arme von Tim Paterok.
83.
20:43
Einwechslung bei SC Verl: Robin Friedrich
Robin Friedrich
SC Verl
83.
20:42
Auswechslung bei SC Verl: Lars Lokotsch
Lars Lokotsch
SC Verl
83.
20:42
Einwechslung bei SC Verl: Gideon Guzy
Gideon Guzy
SC Verl
83.
20:42
Auswechslung bei SC Verl: Nico Ochojski
Nico Ochojski
SC Verl
83.
20:42
Und da ist er schon wieder! Kasim Rabihic bedient Tim Civeja am linken Fünfeck, der die Kugel einmal annimmt und dann mit einer flinken Drehung abzieht - etwa einen Meter fliegt der Ball über den Querbalken.
81.
20:39
Bei den Saarländern ist vor allem Tim Civeja ein ständiger Aktivposten, kurbelt die Offensivaktionen immer wieder an.
79.
20:38
Saarbrücken hat nun - angepeitscht vom eigenen Publikum - Oberwasser. Gelingt den Hausherren noch der komplette Turnaround?
77.
20:38
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Simon Stehle
Simon Stehle
1. FC Saarbrücken
77.
20:38
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Julian Günther-Schmidt
Julian Günther-Schmidt
1. FC Saarbrücken
76.
20:34
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 3:3 durch Kai Brünker
Diese verrückte Begegnung hat ihre nächste Wendung! Von der rechten Seite setzt Julian Günther-Schmidt den startenden Tim Civeja in Szene, der seinen Gegenspieler ganz alt aussehen lässt und an die Grundlinie stürmt. Seine folgende Hereingabe an den Fünfmeterraum ist perfekt, sodass Kai Brünker nur noch die Fuß hinhalten muss und aus wenigen Metern vollendet.
Kai Brünker
1. FC Saarbrücken
73.
20:31
Einwechslung bei SC Verl: Barne Pernot
Barne Pernot
SC Verl
73.
20:31
Auswechslung bei SC Verl: Patrick Kammerbauer
Patrick Kammerbauer
SC Verl
73.
20:31
Gelbe Karte für Tobias Knost (SC Verl)
Tobias Knost zerrt im Mittelfeld lange am Trikot von Lukas Boeder und wird für das taktische Vergehen verwarnt.
Tobias Knost
SC Verl
72.
20:30
Längst noch nicht immer ist bei Saarbrücken die nötige Präzision, Schärfe und Zielstrebigkeit im letzten Drittel gegeben. So gerät die Mannschaft von Alexander Ende nicht allzu häufig in echte Bedrängnis.
69.
20:27
Einmal mehr schlägt Kasim Rabihic einen Eckball von rechts nach innen. Einmal mehr zeigt der Versuch keine Wirkung, die Ostwestfalen klären mühelos.
67.
20:26
Einwechslung bei SC Verl: Tobias Knost
Tobias Knost
SC Verl
67.
20:26
Auswechslung bei SC Verl: Michel Stöcker
Michel Stöcker
SC Verl
67.
20:25
Einwechslung bei SC Verl: Yari Otto
Yari Otto
SC Verl
67.
20:25
Auswechslung bei SC Verl: Oliver Batista-Meier
Oliver Batista-Meier
SC Verl
66.
20:25
Bei Luca Unbehaun scheint es aber nicht so dramatisch zu sein, nach einer kurzen Bahandlungspause geht es weiter.
65.
20:23
Jetzt sitzt Luca Unbehaun angeschlagen auf dem Rasen und winkt das medizinische Personal ran. Bei welcher Szene der sich Gäste-Torhüter verletzt hat, ist noch nicht offensichtlich.
63.
20:21
Für die Torhüter entwickelt sich hier ein unangenehmer Abend. Eigentlich gibt es auf beiden Seiten kaum Torchancen. Wenn es aber mal gefährlich wird, zappelt das Leder häufig in den Maschen.
60.
20:18
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 2:3 durch Patrick Schmidt
Der Joker haucht den Gastgebern neue Hoffnung ein! Marcel Benger spielt einen unnötigen Fehlpass auf Patrick Sontheimer, der sofort Tim Civeja sucht. An der Strafraumgrenze dreht sich der 21-Jähhrige einmal um die eigene Achse und leitete den Ball in Tiefe zu Patrick Schmidt weiter. Auch ein ziemlich spitzer Winkel von rechts kann den 29-Jährige dannn nicht mehr aus der Ruhe bringen, stattdessen bringt er die Kugel maßgenau im linken Eck unter.
Patrick Schmidt
1. FC Saarbrücken
57.
20:16
Auf den Rängen geben die Fans der Saarländer weiter Gas, verzichten für den Augenblick noch auf weitere Pfiffe.
54.
20:13
Tooor für SC Verl, 1:3 durch Oliver Batista-Meier
Wahnsinn, die Gäste legen noch einen nach - und wieder ist Saarbrücken hinten vollkommen offen! Tim Civeja spekuliert als letzter Mann auf Abseits, gerät dadurch aber im Laufduell mit Oliver Batista-Meier ins Hintertreffen. Im Alleingang macht es der 22-Jährige dann hervorragend, schirmt das Leder jederzeit ab und schießt letztlich aus etwa 15 Metern ins rechte untere Eck.
Oliver Batista-Meier
SC Verl
53.
20:11
So sind Strafraumaktionen derzeit absolute Mangelware. Die Defensivreihe der Ostwestfalen ist nach wie vor gut organisiert, gibt besonders im Zentrum nicht wenige Freiräume her.
50.
20:08
Doch Verl lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen, beruhigt das Geschehen mit einer längeren Ballbesitzphase wieder.
47.
20:06
Weiter geht’s im Ludwigspark und Saarbrücken macht sofort Druck! Zunächst verpasst der eben erst eingewechselte Patrick Schmidt eine vielversprechende Hereingabe am Fünfmeterraum, dann gibt er einen zu unplatzierten Fernschuss ab.
46.
20:05
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Fabio Di Michele Sanchez
Fabio Di Michele Sanchez
1. FC Saarbrücken
46.
20:05
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Marcel Gaus
Marcel Gaus
1. FC Saarbrücken
46.
20:04
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Patrick Schmidt
Patrick Schmidt
1. FC Saarbrücken
46.
20:04
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Richard Neudecker
Richard Neudecker
1. FC Saarbrücken
46.
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
19:51
Halbzeitfazit:
Es ist Pause im Ludwigspark! Trotz früher Führung geht der 1. FC Saarbücken mit einem 1:2-Rückstand gegen den SC Verl in die Kabine, deswegen sind auf den Rängen deutliche Pfiffe zu vernehmen. Schon nach wenigen Minuten verwandelte Kasim Rabihic einen berechtigen Elfmeter (4.), dann ließ Tim Civeja die dicke Chance auf den zweiten Treffer liegen (8.). Doch in der Folge gab das Team von Rüdiger Ziehl die Begegnung aus der Hand, wurden immer passiver. Das bestraften die Gäste schließlich eiskalt und drehten das Spiel durch den Doppelschlag von Torge Paetow (34.) und Lars Lokotsch (36.). Im zweiten Spielabschnitt kämpfen die Saarländer damit endgültig gegen einen klassischen Fehlstart an.
45.+3
19:48
Ende 1. Halbzeit
45.+2
19:47
Die Kombinationen der Saarländer werden sicherer und zügiger, doch der letzte Pass funktioniert noch nicht.
45.
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44.
19:45
Zwei Eckbälle innerhalb weniger Sekunden schlägt Kasim Rabihic ins Zentrum, beide Versuche verpuffen wirkungslos.
42.
19:42
Nun zieht die Mannschaft von Rüdiger Ziehl das Tempo wieder an, verlagert das Geschehen prompt in die gegnerische Hälfte. Zu ernsthaften Abschlüssen reicht es aber noch nicht, Verls Defensive steht stabil.
39.
19:39
Unverdient ist der Zwischenstand definitiv nicht, weil Saarbrücken nach dem frühen Führungstreffer schlichtweg zu passiv agierte.
36.
19:36
Tooor für SC Verl, 1:2 durch Lars Lokotsch
Was ist denn hier los? Binnen zwei Minuten kippen die Ostwestfalen diese Partie! Erneut ist ein Ballverlust von Richard Neudecker der Ausgangspunkt. Diesmal macht Oliver Batista-Meier das Spiel schnell und schickt Lars Lokotsch mittig auf die Reise. Angekommen vor Tim Paterok behält der 27-Jährige die Nerven, schiebt aus rund 14 Metern ins rechte untere Eck ein und jubelt über seinen zweiten Saisontreffer.
Lars Lokotsch
SC Verl
34.
19:34
Tooor für SC Verl, 1:1 durch Torge Paetow
Jetzt ist es passiert, die Gäste belohnen sich für ihr Engagement und gleichen aus! Nico Ochojski luchst Richard Neudecker links die Kugel ab und flankt gedankenschnell in die Mitte. Mit dem Rückem zum Tor legt Lars Lokotsch den Ball zu Torge Paetow ab, der FCS-Keeper Tim Paterok eiskalt im linken Eck überwindet.
Torge Paetow
SC Verl
31.
19:31
Ansonsten kommt von Saarbrücken offensiv gerade wenig. Die Mannschaft von Rüdiger Ziehl macht nicht mehr als nötig.
29.
19:29
Auf der Gegenseite hat Patrick Sontheimer im Zentrum viel Platz und probiert es aus der Distanz - keine Gefahr für Luca Unbehaun.
27.
19:28
Gute Szene der Gäste! Torge Paetow schleudert das Leder per Einwurf weit in den Sechzehner, das eher zufällig bis an den Elfmeterpunkt zu Patrick Kammerbauer durchrutscht. Recht freistehend legt sich der 26-Jährige den Ball auf den linken Fuß und schießt dann knapp am Kasten vorbei.
24.
19:24
Weil es in Saarbrücken auch am späten Abend noch sehr warm ist, schickt Schiedsrichter Assad Nouhoum beide Teams erstmal zur Trinkpause.
21.
19:21
Verl hat momentan viel Ballbesitz, Saarbrücken macht es in der eigenen Hälfte aber sehr eng und kontert dann schnell. Bis hierhin geht der Plan voll auf.
18.
19:19
Schwach ausgespielt! Nach einem haarsträubenden Stockfehler von Marcel Gaus klaut Marcel Benger den Ball im geföhrlichen Bereich und geht rechts in den Strafraum. Dann misslingt ihm der Querpass auf Lars Lokotsch komplett, der von der gegnerischen Defensive angefangen wird.
17.
19:17
Allmählich erholen sich die Ostwestfalen von dem frühen Schock. Vor allem im eigenen Offensivspiel fehlt es dem Team von Alexander Ende jedoch noch an Lösungen, dort entsteht sehr wenig Gefahr.
14.
19:14
Auch die Saarländer erarbeiten sich einen ersten Eckball, der kurz ausgeführt wird. Verl lässt sich davon aber nicht überrumpeln und klärt problemlos.
12.
19:12
Erstmals befinden sich die Gäste nennenswert im Angriff. Oliver Batista-Meier schlägt einen Eckstoß scharf von links in die Mitte, den FCS-Keeper Tim Paterok resolut mit beiden Fäusten entschärft.
9.
19:09
Ohje, diese Großchance muss das 2:0 für die Hausherren sein! Luca Unbehaun leistet sich einen bösen Blackout im eigenen Fünfmeterraum und spielt den Ball direkt zu Tim Civeja in die Füße. Doch der 21-Jährige agiert vollkommen überhastet, drischt das Leder auf zwölf Metern über den Querbalken.
7.
19:07
Schlechter hätte es für die Ostwestfalen natürlich kaum beginnen können. Nun versucht die Mannschaft von Alexander Ende, zunächst durch eigenen Ballbesitz etwas Sicherheit zurückzugewinnen.
4.
19:04
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:0 durch Kasim Rabihic
Kasim Rabihic legt sich die Kugel auf dem Elfmeterpunkt zurecht und verwandelt trocken in die Tormitte. Weil Gäste-Torhüter Luca Unbehaun ins linke Eck springt, ist er machtlos. Für Rabihic ist es der 1. Saisontreffer.
Kasim Rabihic
1. FC Saarbrücken
3.
19:04
Und plötzlich passiert doch eines dieser Missgeschicke! Marcel Gaus zieht links in den Sechzehner und wird von Nico Ochojski gefällt - klare Kiste. Schiedsrichter Assad Nouhoum zögert keine Sekunde und deutet auf den Punkt, es gibt zurecht den Elfmeter für Saarbrücken!
2.
19:02
Die Mannschaften tasten sich zunächst ab und sind darauf bedacht, in den Anfangsminuten keinen Fehler zu machen.
1.
19:00
Los geht’s im Ludwigspark - als Schiedsrichter kümmert sich Assad Nouhoum um die Einhaltung der Regeln!
1.
19:00
Spielbeginn
18:33
Als einziger der 20 Drittligisten konnte Verl bisher noch nichts Zählbares einfahren. Am vergangenen Wochenende blickte der für den sehr erfolgreichen Mitch Kniat verpflichtete Trainer Alexander Ende sorgenvoll auf die Heimpleite gegen Regensburg zurück. Zwar habe der Sportclub gegen den Jahn mitunter viel Ballbesitz gehabt, aber “der bringt uns nichts, wenn man nicht den Ball zum richtigen Zeitpunkt dahinbringt, wo es gefährlich wird", stellte der 43-Jährige fest. Um nicht frühzeitig den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren, sollte sich das schleunigst ändern.
18:25
Für die Blau-Schwarzen, die mit großen Aufstiegs-Ambitionen in die neue Spielzeit gestartet sind, soll zwingend der erste Dreier her. Unterschätzen will Saarbrücken die Ostwestfalen daher keinesfalls. „Sie verfolgen einen guten spielerischen Ansatz, kombinieren gerne. Da müssen wir von Beginn an dagegenhalten. Es muss unser Anspruch sein, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken“, sagte FCS-Trainer Rüdiger Ziehl und fügte hinzu: „Beide Mannschaften sind schlecht gestartet. Jetzt geht es darum, dass wir in die Spur kommen.“
18:10
Nur im DFB-Pokal gegen den Karlsruher SC (2:1) hat Saarbrücken in der bisherigen Saison ein Erfolgserlebnis gefeiert, ansonsten ging der Start in den Ligaalltag gründlich in die Hose. Gegen Aufsteiger Ulm (1:1) und Viktoria Köln (1:2) kam für den FCS nur ein Punkt zusammen, deswegen ist die englische Woche schon mit leichtem Druck behaftet. Doch die Gäste aus Verl stehen nicht besser da. Im Gegenteil: nach zwei Niederlagen gegen Köln (1:3) und Regensburg (1:2) sind die Ostwestfalen das Tabellenschlusslicht.
18:04
Einen wunderschönen guten Abend und herzlich willkommen zur 3. Liga! Sowohl der 1. FC Saarbrücken als auch der SC Verl wollen den kompletten Fehlstart am 3. Spieltag abwenden. Anstoß im Ludwigspark ist um 19 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.