Zum Inhalt springen
02. Dez. 2023 - 13:00
Beendet
Holstein Kiel
3 : 2
SV Wehen Wiesbaden
2 : 0
Stadion
Holstein-Stadion
Zuschauer
10.754
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90.+8
15:00
Fazit:
Dann ist das Spiel aber aus, Kiel gewinnt gegen Wiesbaden mit 3:2. Die Gastgeber waren komplett überlegen und führten auch in der Höhe verdient mit 3:0. Von den Gästen war lange überhaupt gar nichts zu sehen, doch irgendwie haben sie am Ende doch noch den Fuß in die Partie bekommen. So gab es eine, aus Störche-Sicht unnötig, spannende Schlussphase. Am Ende haben die Kieler aber das bessere Ende für sich, durch den Sieg springen sie auf Platz zwei der Tabelle. Weiter geht es dann gegen Düsseldorf in einem Spitzenspiel. Wehen bleibt im Mittelfeld hängen, gegen Braunschweig muss man dann sicherlich eine bessere Leistung zeigen. Das war es dann auch schon von dieser Partie, einen schönen Samstag noch.
90.+8
14:57
Spielende
90.+8
14:56
Mathisen leistet sich einen technischen Fehler, so kommt Machino im Mittelfeld an die Kugel. Anschließend vertändelt er das Leder jedoch wieder. Unterdessen bekommt auf der Kieler Bank jemand eine Gelbe Karte wegen Meckerns.
90.+7
14:56
Die Wiesbadener schlagen die Kugel nun natürlich nur noch lange nach vorne, viele Spieler tummeln sich im Kieler Strafraum. Ein Abschluss springt dadurch gerade nicht heraus.
90.+6
14:54
Auf der linken Seite geht Arp Richtung Eckfahne und wird dabei von Goppel ungestüm zu Fall gebracht. Das bringt den Gastgebern natürlich Zeit, ein unnötiges Foul des Niederländers.
90.+4
14:53
Das hat sich Kiel hier natürlich selbst zuzuschreiben, dass es hier nochmal eng wird. Durch den VAR-Einsatz wird es sicherlich mehr als die angezeigten sechs Minuten Nachspielzeit geben.
90.+3
14:51
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:2 durch Ivan Prtajin
Prtajin macht es nochmal spannend. Er schießt flach auf das linke Eck, Weiner hat die Ecke und kommt auch an die Kugel, kann diese jedoch nicht entscheidend abwehren. So geht das Leder ins Netz.
Ivan Prtajin
SV Wehen Wiesbaden
90.+2
14:50
Elfmeter für Wiesbaden! Tatsächlich, es gibt Elfmeter. Remberg hatte gegen Prtajin den Fuß draufgehalten und diesen so am platzierten Abschluss gehindert.
90.
14:50
Sechs Minuten gibt es noch obendrauf. Unterdessen schreitet Alt nach Hinweis vom VAR zum Bildschirm. Remberg hatte bei der Dreifachchance gegen Prtajin den Fuß draufgehalten und diesen durchaus getroffen.
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
14:49
Dreifachchance für Wiesbaden! Nach einer Hereingabe von rechts, die durchrutscht, kommt links im Sechzehner Günther zum Abschluss. Beide Versuche werden jedoch abgewehrt, auch der anschließende Schuss aus kurzer Distanz von Prtajin kann abgewehrt werden. Die Versuche müssen einfach gefährlicher auf das Tor kommen.
89.
14:47
Die Ecke wird von links in die Mitte gebracht, wo Erras auch zum Kopfball kommt. Allerdings kann er diesen nicht Drücken, so gibt es Abstoß für die Gäste.
88.
14:46
Über links machen Rothe und Arp einen Ball fest, nehmen Zeit von der Uhr. Der Linksverteidiger holt letztlich eine Ecke heraus.
86.
14:44
Gelbe Karte für Jann-Fiete Arp (Holstein Kiel)
Arp quittiert einen Foulpfiff von Alt mit Gemecker. Dafür wird er verwarnt, das war unnötig.
Jann-Fiete Arp
Holstein Kiel
84.
14:43
Das Gegentor scheint die Kieler wieder etwas aus ihrem Schlaf gerissen zu haben, Spannung wollen sie hier aufgrund von Passivität nicht nochmal aufkommen lassen. Die Störche setzen sich am gegnerischen Strafraum fest.
83.
14:42
Stritzel hält gegen Machino! Der neue Mann wird links geschickt und zieht dann in die Mitte. Aus elf Metern sucht er den Abschluss, den flachen Versuch auf das lange Eck wischt der Wehener Keeper noch klasse per Flugparade um den Pfosten.
81.
14:39
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:1 durch Ivan Prtajin
Es gibt doch einen Treffer für die Gäste, wird es nochmal spannend? Günther zieht über links das Tempo an und flankt dann parallel zur Grundlinie an den zweiten Pfosten. Dort ist Rothe nicht gut platziert und so kann Prtajin aus zwei Metern einköpfen, Weiner konnte nicht rechtzeitig herübereilen.
Ivan Prtajin
SV Wehen Wiesbaden
79.
14:38
Nach einem Luftzweikampf mit Angha bleibt Simakala liegen. Nach einer kurzen Unterbrechung kann es für den neuen Mann aber weitergehen.
77.
14:36
Die Störche lassen es ruhiger angehen, so kommt Wehen zu einer Möglichkeit. Prtajin zieht aus 20 Metern zentraler Position ab, die Kugel geht knapp einen Meter links vorbei. Weiner muss nicht eingreifen.
76.
14:35
Kauczinski zieht seinen letzten Wechsel. Lee, noch mit einer der Besten bei den Gästen, wird durch Iredale ersetzt.
76.
14:34
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
John Iredale
SV Wehen Wiesbaden
76.
14:34
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Hyun-ju Lee
Hyun-ju Lee
SV Wehen Wiesbaden
75.
14:34
So geht das Wechselspiel munter weiter. Der gute Holtby hat Feierabend, dafür ist nun Remberg mit dabei.
75.
14:33
Einwechslung bei Holstein Kiel: Nicolai Remberg
Nicolai Remberg
Holstein Kiel
75.
14:33
Auswechslung bei Holstein Kiel: Lewis Holtby
Lewis Holtby
Holstein Kiel
73.
14:33
Das Spiel plätschert etwas vor sich hin, Kiel muss nicht, Wiesbaden kann nicht. So ist die letzte wirkliche Chance schon etwas her.
71.
14:31
Rapp nimmt die nächsten Wechsel vor. Skrzybski und Pichler werden durch Simakala und Machino ersetzt.
71.
14:30
Einwechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
Shuto Machino
Holstein Kiel
71.
14:30
Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Benedikt Pichler
Holstein Kiel
71.
14:30
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ba-Muaka Simakala
Ba-Muaka Simakala
Holstein Kiel
71.
14:30
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Steven Skrzybski
Holstein Kiel
69.
14:28
Skrzybski setzt rechts zum Dribbling an, bekommt dabei jedoch einen von Jacobsen ab. Der Torschütze muss behandelt werden.
66.
14:26
Die Gastgeber vermitteln noch den Eindruck, als würden sie das eine oder andere Tor noch mitnehmen wollen. Von Wiesbaden hingegen kommt kaum etwas, die Angriffsversuche verlaufen sofort im Sande.
64.
14:23
Porath scheint leicht angeschlagen zu sein und verlässt den Platz. Dafür ist nun Sterner mit von der Partie.
64.
14:22
Einwechslung bei Holstein Kiel: Jonas Sterner
Jonas Sterner
Holstein Kiel
64.
14:22
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Finn Porath
Holstein Kiel
62.
14:21
Fast das 4:0! Von Angha abgefälscht kommt ein Pass von links nach rechts in den Sechzehner zu Porath, der erneut vollkommen frei ist. Stritzel stürmt aus seinem Kasten heraus, so setzt der Angreifer zum Lupfer an, der sich jedoch nur knapp hinter der Latte auf das Tordach senkt.
60.
14:19
Die Gäste waren durchaus zumindest etwas griffiger im zweiten Durchgang, doch weiterhin ist Kiel komplett überlegen. Von Wiesbaden kommt kaum etwas, insbesondere was auch die Zweikampfführung und die Passquote angehen. Die Führung ist auch in der Höhe komplett verdient.
58.
14:17
Tooor für Holstein Kiel, 3:0 durch Finn Porath
Das ist wohl der Deckel für diese Partie. Über links wird der Angriff vorgetragen, etwas glücklich kommt die Kugel zu Arp, der zu Skrzybski zentral am Sechzehner ablegt. Überlegt gibt er das Leder weiter nach rechts zu Porath, der sehr viel Platz hat und aus zehn Metern wuchtig rechts einschießt. Stritzel hat keine Chance.
Finn Porath
Holstein Kiel
56.
14:15
Rechts wird Goppel mit einem Pass gefunden, er hat viel Zeit für eine Flanke. Diese erahnt jedoch Weiner, der so zur Stelle ist und das Leder wegwischt.
55.
14:13
In der Tat, für Bennetts geht es nicht weiter, das ist bitter, er wurde erst in der 38. Minute eingewechselt. Günther ist nun für ihn dabei.
55.
14:13
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lasse Günther
Lasse Günther
SV Wehen Wiesbaden
55.
14:13
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Keanan Bennetts
Keanan Bennetts
SV Wehen Wiesbaden
54.
14:12
Das Spiel ist unterbrochen, Bennetts liegt auf dem Boden und muss behandelt werden. Da war er ohne Gegnereinwirkung zu Boden gegangen, es geht wohl nicht weiter für ihn.
52.
14:11
Auf der linken Seite setzt sich Rothe mit einem Dribbling durch und bedient dann Holtby links im Sechzehner. Der legt flach zurück, doch am Fünfmeterraum kann Jacobsen vor Skrzybski klären.
51.
14:09
Gelbe Karte für Marcus Mathisen (SV Wehen Wiesbaden)
Im Mittelfeld kommt Mathisen gegen Pichler zu spät und haut diesem dann voll gegen das Knie. Dafür wird der Verteidiger verwarnt.
Marcus Mathisen
SV Wehen Wiesbaden
48.
14:09
Die Gäste versuchen durchaus, nach vorne zu kommen, doch das ist einfach zu ungenau gespielt. So hat die Kieler Defensive keine großen Probleme, die Angriffsbemühungen der Wehener zu überstehen.
46.
14:05
Das Spiel läuft wieder. Wiesbaden tauscht erneut, Mockenhaupt kommt für Vukotić rein.
46.
14:05
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sascha Mockenhaupt
Sascha Mockenhaupt
SV Wehen Wiesbaden
46.
14:05
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Aleksandar Vukotić
Aleksandar Vukotić
SV Wehen Wiesbaden
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
13:50
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, Kiel führt hochverdient mit 2:0 gegen Wiesbaden. Die Störche kontrollieren das Spiel und kombinieren sich zum Teil sehenswert nach vorne. Die Treffer sind so nur folgerichtig, es hätte sogar noch der eine oder andere mehr fallen können. Die Gäste wirken überfordert, Kauczinski hat auch bereits doppelt gewechselt, da passt wenig zusammen. Für Durchgang zwei muss Wehen nun zu seiner eigentlich stabilen Verteidigung zurückfinden, sonst kann es heute auch ganz bitter werden. Bis gleich.
45.+2
13:48
Ende 1. Halbzeit
45.+1
13:48
Es wird nochmal sehr eng! Ein eigentlich harmloser langer Ball wird rechts im Sechzehner von Pichler erlaufen, Mathisen sieht da nicht gut aus. Letztlich greift der Verteidiger dann zur Schulter des Angreifers, der deshalb aus sechs Metern nicht gut zum Abschluss kommt, Stritzel kann per Fuß parieren. Der VAR schaut sich das Ganze an, letztlich ggibt es dafür aber keinen Elfmeter. Glück für die Gäste.
45.
13:46
Zwei Minuten gibt es im ersten Durchgang obendrauf. Kiel hat hier Alles im Griff.
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45.
13:45
Mit einem Einwurf wird rechts Pichler geschickt, der Jacobsen mit einer Finte stehen lässt und dann in die Mitte gibt. Der Abschluss von Skrzybski kann jedoch dann geblockt werden.
44.
13:44
Wiesbaden versucht nur noch, sich irgendwie in die Pause zu retten, man steht sehr tief. Die Störche lassen die Kugel ruhig laufen, vielleicht gelingt ihnen sogar noch ein dritter Treffer vor der Halbzeit.
42.
13:43
Bei seinen beiden Chancen hätte Skrzybski jeweils noch die Möglichkeit gehabt, in der Mitte eventuell auf Pichler abzulegen. Dann gäbe es definitiv eine höhere Führung, doch auch so kann Kiel sehr zufrieden sein bisher.
41.
13:42
Diese Ecke bringt Sander von links an den Elfmeterpunkt, der anschließende Kopfball von Erras geht jedoch direkt auf Stritzel. So hat dieser keine Probleme, das Leder sicher zu halten und das Spiel anschließend zu beruhigen.
40.
13:41
Die Führung ist hochverdient, sie könnte sogar noch höher ausfallen. Kiel fängt an zu Zaubern, der eine oder andere Tunnel ist drin im Moment. Unterdessen leisten sich Goppel und Stritzel beinahe ein fatales Missverständnis, letztlich kommt es zu einer Ecke.
38.
13:40
Kauczinski reagiert mit einem frühen Doppelwechsel, ist sehr unzufrieden mit seiner Mannschaft. Ćatić und Fechner ereilt die Höchststrafe, Jacobsen und Bennetts sollen es besser machen.
38.
13:40
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Bjarke Jacobsen
Bjarke Jacobsen
SV Wehen Wiesbaden
38.
13:39
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
Gino Fechner
SV Wehen Wiesbaden
38.
13:39
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Keanan Bennetts
Keanan Bennetts
SV Wehen Wiesbaden
38.
13:39
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Amar Ćatić
Amar Ćatić
SV Wehen Wiesbaden
37.
13:38
Tooor für Holstein Kiel, 2:0 durch Jann-Fiete Arp
Jetzt fällt der Treffer aber. Porath wird rechts geschickt und gibt dann flach in die Mitte. Vorne lässt Pichler durch und so kommt Arp aus zehn Metern zum Abschluss, er schiebt noch unter Bedrängnis links unten ein. Stritzel kann nicht eingreifen.
Jann-Fiete Arp
Holstein Kiel
36.
13:37
Das muss der zweite Treffer sein! Sander gewinnt nach einem Wiesbaden-Freistoß die Kugel und schickt Skrzybski halblinks auf die Reise. Der Torschütze ist auf und davon, zieht links in den Sechzehner und hat dann nur noch Stritzel vor sich. Allerdings setzt er das Leder hauchzart neben den rechten Pfosten, den wollte er geschmeidig einschieben.
34.
13:34
Nach wie vor wirkt Kiel hier sehr druckvoll, ist überlegen. Wiesbaden schafft es nicht, selbst gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Die Führung ist mehr als verdient für die Störche.
31.
13:31
Holtby ist überall, gewinnt im Mittelfeld einen Ball und leitet den Angriff ein. Nach Pass von Pichler flankt Arp von links an den zweiten Pfosten. Vukotić springt dort unter dem Leder durch, damit hatte Porath jedoch nicht gerechnet, er ist zu überrascht, um aus vier Metern einen Abschluss zu produzieren.
29.
13:29
Stritzel rettet! Nach einer langen Ballstafette lässt Holtby etwas glücklich zu Skrzybski durch, der aus dem Mittelfeld gestartet war. So kann der Torschütze rechts in den Strafraum vordringen, wobei der Winkel jedoch etwas spitz wird. Dennoch versucht er es flach auf das lange Eck, der Wehener Keeper ist aber per Fußabwehr zur Stelle.
27.
13:27
Nach langer Zeit zeigen sich die Gäste wieder vorne, eine Ecke von links sorgt für Chaos vor Weiner. Ein Abschluss springt jedoch nicht heraus.
25.
13:26
Mit einem tollen langen Seitenwechsel findet Holtby links Rothe, der den Ball geschickt mit der Brust in den Strafraum mitnimmt. Dort kann er dann jedoch von Angha gestoppt werden. Die anschließende Ecke wischt Stritzel weg.
23.
13:24
Mehrere Ecken und Einwürfe segeln in unterschiedlichen Varianten von links in den Strafraum der Wehener. Zu einem Abschluss reicht es zwar nicht, doch ungefährlich ist das Ganze auch nicht. Holstein setzt sich vorne fest.
21.
13:22
Die Gastgeber bleiben gleich dran. Arp wird links mit einem langen Ball in den Sechzehner geschickt, legt sich die Kugel zurück auf den rechten Fuß und zieht dann aus 14 Metern ab. Gerade noch so bekommt ein Verteidiger den Kopf dazwischen, so muss Stritzel nicht eingreifen.
19.
13:19
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Steven Skrzybski
Skrzybski nimmt sich den Ball und bleibt eiskalt. Im Anlauf verzögert er kurz und schiebt dann rechts unten ein, Stritzel war ins andere Eck unterwegs gewesen. Die Führung für die Störche ist unverdient, sie springen in der Blitztabelle auf Rang zwei.
Steven Skrzybski
Holstein Kiel
18.
13:19
Elfmeter für Kiel! Erneut leistet sich Wehen in Person von Angha einen Fehlpass im Aufbau, so kann Holtby links in den Sechzehner ziehen. Fechner versucht ihn von hinten mit viel Risiko noch zu stoppen, trifft aber nur den ehemaligen Schalker und bringt ihn so zu Fall. Kein Zweifel, das geht so in Ordnung.
16.
13:17
Latte! Aus 20 Metern halblinker Position kann Sander abziehen, weil er nicht richtig angegriffen wird. Stritzel bekommt noch die Fingerspitzen an das Geschoss und kann dieses so noch rechts über das Tor lenken, die Oberkante des Querbalkens hilft mit.
15.
13:16
Inzwischen haben auch die Gäste in diese Partie gefunden, dadurch ist es aktuell ein ausgeglichenes Spiel. Noch prägt die eine oder andere Ungenauigkeit das Spiel.
13.
13:13
Jetzt haben auch die Gäste ihren ersten guten Abschluss. Goppel entwischt rechts Rothe und legt dann von der Grundlinie zurück. Zentral am Sechzehner hat Lee kurz Probleme mit der Ballkontrolle, schließt dann aber doch ab, das Leder fliegt klar rechts drüber. Dennoch, das war eine gute Möglichkeit.
11.
13:12
Die Ecke bringt keine wirkliche Gefahr, im Gegenteil, der anschließende Schuss von Goppel aus 20 Metern wird geblockt und dann läuft der Konter. Im Vollsprint stößt Arp rechts in den Sechzehner vor, letztlich wird er dann jedoch von zwei Gegenspielern gestellt.
10.
13:11
Auf der rechten Seite wird mit einem langen Ball Goppel geschickt. Kurz, bevor er flanken kann, kommt dann Rothe herangerauscht und kann noch zur Ecke abwehren.
9.
13:09
Nach mehreren Zweikämpfen im Mittelfeld schlägt Holtby einen Ball einfach lange nach vorne, doch den bekommt Pichler an der linken Außenbahn sogar erlaufen. Am Ende gelingt es Mathisen, doch noch in den Zweikampf zu kommen und so kann er klären.
7.
13:07
Die Gäste haben Probleme in ihrem Aufbauspiel, beinahe spielt Stritzel die Kugel in die Füße von Holtby. Anschließend bekommt Ćatić das Leder dann nicht zum Mitspieler, letztlich geht jedoch alles gut.
5.
13:05
Die Gastgeber kommen gut rein in dieses Spiel, machen früh Druck und stressen Wiesbaden so. Die Energie der Störche stimmt.
4.
13:05
Kiel hat die erste gute Gelegenheit. Rothe kommt im Nachgang eines Freistoßes von links zur Flanke. Am ersten Pfosten steigt Kleine-Bekel, der vorne geblieben war, hoch, köpft jedoch knapp am rechten Eck vorbei. Stritzel muss nicht eingreifen.
2.
13:03
Den anschließenden Freistoß in der Nähe des rechten Strafraumecks bringt Holtby in den Sechzehner. Dort steigt Ivezić hoch, verliert jedoch die Orientierung und so kommt keine Gefahr auf, Stritzel packt zu.
1.
13:01
Gelbe Karte für Aleksandar Vukotić (SV Wehen Wiesbaden)
Es gibt eine ganz frühe Gelbe Karte für Vukotić. Erst spielt der Verteidiger einen schlechten Ball im Aufbau und grätscht dann rigoros Pichler um, der Richtung Tor unterwegs war.
Aleksandar Vukotić
SV Wehen Wiesbaden
1.
13:00
Dann rollt der Ball auch schon. Wiesbaden hat angestoßen.
1.
13:00
Spielbeginn
12:57
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Patrick Alt den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
12:45
Das bedeutet jedoch nicht, dass heute wenige Tore fallen müssen. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams gab es in der Saison 2019/2020, damals gewann Wehen auswärts mit 2:1. Insgesamt haben die Mannschaften eine ausgeglichene Bilanz gegeneinander, in 12 Spielen gab es fünf Unentschieden sowie vier Siege der Kieler. Vielleicht schaffen die Gäste hier heute den Ausgleich.
12:31
Allerdings sollte man Wiesbaden nicht unterschätzen. Zwar gab es zuletzt eine Niederlage gegen Greuther Fürth, davor standen aber vier Siege in Folge zu Buche. Dadurch hat sich der Aufsteiger auf einen starken achten Platz vorgearbeitet, mit 21 Punkten steht man mehr als gut dar. Die große Stärke der Wiesbadener ist die Verteidigung, erst 15 Gegentore haben sie bekommen und damit die zweitwenigsten der Liga. Darunter leidet jedoch auch die Offensive, denn auch da stehen erst 15 Treffer auf dem Konto, der wiederum drittschlechteste Wert.
12:16
Es ist ein Duell zweier formstarker Teams, das wir heute erleben dürfen. Nach einem kleinen Durchhänger hat sich Kiel zuletzt nämlich wieder reingearbeitet, sowohl der Hamburger SV als auch Kaiserslautern wurden klar geschlagen. Damit belegen die Störche Rang drei der Tabelle, durch einen Sieg heute könnte man sogar noch am HSV vorbei auf einen direkten Aufstiegsplatz springen. Die Motivation sollte damit klar sein.
12:04
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Kiel nimmt Trainer Marcel Rapp im Vergleich zum letzten Spiel eine Veränderung vor. Für Becker kommt Ivezić in die Startelf, dadurch wird wohl auf eine Dreierkette umgestellt. Dabei muss er weiterhin auf die verletzten Dähne und Johansson verzichten, Becker ist erkrankt. Auf der anderen Seite hingegen rotiert Wiesbaden-Coach Markus Kauczinski nicht, er vertraut seiner eingespielten Elf. Verletzungsbedingt können Reinthaler und Taffertshofer nicht mitwirken.
Herzlich willkommen zum 15. Spieltag in der 2. Bundesliga, es stehen sich Holstein Kiel und Wehen Wiesbaden gegenüber. Anstoß im Holstein-Stadion ist um 13:00 Uhr!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.