Zum Inhalt springen
11. Nov. 2023 - 13:00
Beendet
SC Paderborn 07
1 : 3
1. FC Nürnberg
0 : 3
Stadion
Home Deluxe Arena
Zuschauer
12.249
Schiedsrichter
Nicolas Winter

Liveticker

90.+7
14:59
Fazit:
In der Tat, ein packendes Spiel zwischen Paderborn und Nürnberg endet mit 1:3. Wir haben zwei vollkommen unterschiedliche Halbzeiten gesehen. Waren die Gäste im ersten Abschnitt noch deutlich überlegen und erzielten auch drei Treffer, gehörte der zweite Durchgang, insbesondere nach dem Platzverweis, dem SCP. Allerdings verpasste sie es, trotz zahlreicher Chancen die Partie früher eng zu machen. Durch den Dreier ist Nürnberg zumindest bis morgen auf Platz sechs der Tabelle zu finden, nächste Woche trifft man auf den Karlsruher SC. Für Paderborn steht dann gegen Elversberg Wiedergutmachung an, zudem muss man langsam aufpassen, nicht nach ganz unten abzurutschen. Das war es dann auch schon von dieser Partie, ein schönes Wochenende noch.
90.+7
14:56
Spielende
90.+7
14:56
Einen Freistoß aus der eigenen Hälfte will Huth nach vorne bringen, die Kugel landet jedoch im Toraus. Das sollte es gewesen sein.
90.+6
14:55
Einen langen Seitenwechsel bringt Conteh mit dem Kopf von rechts in den Sechzehner, doch dort ist Gürleyen als erster an der Kugel und klärt. Es fliegen logischerweise nur noch lange Bälle in den Strafraum der Gäste, die wiederum nur noch lange hintenrausklären.
90.+5
14:54
Nürnberg zeigt sich mal wieder vorne, Hayashi zieht rechts in den Strafraum, fällt dann jedoch leicht zu Boden. Da wollte er wohl einen Elfmeter schinden, den er logischerweise aber nicht bekommt.
90.+4
14:52
Gelbe Karte für Marcel Hoffmeier (SC Paderborn 07)
Hoffmeier kommt klar zu spät gegen Goller und räumt diesen dann um. Dafür wird er verwarnt.
Marcel Hoffmeier
SC Paderborn 07
90.+3
14:52
Aus halblinker Position am Strafraum zieht Nadj ab, die Kugel geht flach knapp rechts daneben. Mathenia wäre bei dem Schuss aus 17 Metern aber wohl auch zur Stelle gewesen.
90.+2
14:51
Bei einer Ecke auf der rechten Seite nehmen Goller und Hayashi gut Zeit von der Uhr. Eigentlich sollten die Nürnberger das gewinnen.
90.
14:49
Sieben Minuten gibt es noch obendrauf. Kann es Paderborn hier nochmal spannend machen?
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
90.
14:49
Von der rechten Seite flankt Kinsombi an den Elfmeterpunkt, dort setzt sich mal wieder Grimaldi durch. Sein Kopfball ist dann jedoch nicht gefährlich, Mathenia kann den zentralen Abschluss sicher parieren.
89.
14:47
Gelbe Karte für Christian Mathenia (1. FC Nürnberg)
Mathenia lässt sich bei einem Abstoß viel Zeit und sieht dafür die Gelbe Karte. Bei einem Sieg wird der Keeper diese verschmerzen können.
Christian Mathenia
1. FC Nürnberg
88.
14:47
Nein, auch diese Ecke führt nicht zu einem Abschluss. Im Nachgang segelt jedoch nochmal ein langer Ball in den Strafraum, Grimaldi bekommt diesen dann zu Kinsombi. Aus zehn Metern halbrechter Position jagt er das Leder unter großer Bedrängnis jedoch weit drüber.
87.
14:46
Aus halbrechter Position versucht es Kinsombi, doch Flick bekommt den Kopf dazwischen und kann entscheiden abfälschen. Bringt ein Standard wieder Gefahr?
87.
14:45
Langsam aber sicher benötigt Paderborn den zweiten Treffer, um das Stadion und das Spiel so richtig anzuzünden. In den letzten Minuten fehlen jedoch die wirklich guten Möglichkeiten.
85.
14:44
Kwasniok geht All-in, mehr Offensive geht nicht. Innenverteidiger Musliu wird durch Angreifer Ansah ersetzt.
85.
14:44
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Ilyas Ansah
Ilyas Ansah
SC Paderborn 07
85.
14:44
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Visar Musliu
Visar Musliu
SC Paderborn 07
84.
14:43
Wie beim Handball steht alles um den Nürnberger Strafraum herum. Kinsombi versucht es von rechts mit einer Flanke, doch die schnappt sich Mathenia. Der Nürnberger Keeper ist wirklich überall.
83.
14:41
Uns steht eine hektische und spannende Schlussphase bevor, das Tor gibt Paderborn Auftrieb. Nürnberg muss nun, auch mit einem Spieler weniger, versuchen wieder Entlastung zu schaffen, um Zeit von der Uhr zu nehmen.
82.
14:41
Fiel bringt nochmals eine neue Kraft. Wekesser darf für den ausgepumpten Okunuki mitmischen.
82.
14:40
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
Erik Wekesser
1. FC Nürnberg
82.
14:40
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
Kanji Okunuki
1. FC Nürnberg
80.
14:39
Die Gastgeber bleiben natürlich dran, Bilbija versucht aus der zweiten Reihe sein Glück. Der zentrale Abschluss ist etwas für Mathenia, der sicher zupackt.
78.
14:38
Tooor für SC Paderborn 07, 1:3 durch Adriano Grimaldi
Bei der anschließenden Ecke ist es dann aber soweit. Diese wird von Obermair von links an den Fünfmeterraum gebracht. Dort steigt Grimaldi am Höchsten und köpft unhaltbar für Mathenia ins rechte Eck ein.
Adriano Grimaldi
SC Paderborn 07
78.
14:37
Mathenia rettet! Einen langen Seitenwechsel gibt Conteh rechts an der Grundlinie direkt an den zweiten Pfosten. Dort fliegt Bilbija heran und köpft aus fünf Metern auf das Tor. Der Nürnberger Keeper pariert diesen Abschluss mit einer sagenhaften Parade.
77.
14:36
Alle Spieler halten sich nun logischerweise in der Hälfte der Nürnberger auf. Klaas und Kinsombi organisieren bei Paderborn den Aufbau, alle anderen sind vorne.
75.
14:34
Ein Abpraller landet links im Sechzehner bei Obermair, der sofort abzieht. Der Schuss aus zehn Metern gerät jedoch zu zentral, so ist Mathenia bereit und kann zur Seite abwehren.
74.
14:33
Es ist ein Spiel auf ein Tor, noch halten die Franken aber die Null. Mathenia geht bei einer Flanke von rechts viel Risiko, ist aber mit einer eingesprungenen Faustabwehr kurz vor Grimaldi zur Stelle.
72.
14:32
Bei Nürnberg wird positionsgetreu getauscht. Gürleyen und Hayashi kommen für Horn und Schleimer rein.
72.
14:31
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Ahmet Gürleyen
Ahmet Gürleyen
1. FC Nürnberg
72.
14:31
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jannes Horn
Jannes Horn
1. FC Nürnberg
72.
14:31
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
Daichi Hayashi
1. FC Nürnberg
72.
14:31
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg
71.
14:31
Es wird noch offensiver bei den Gastgebern. Conteh ersetzt Klefisch, damit sind kaum noch Defensivakteure auf dem Feld bei Paderborn.
71.
14:30
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
Sirlord Conteh
SC Paderborn 07
71.
14:30
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Klefisch
Kai Klefisch
SC Paderborn 07
70.
14:30
Mathenia ist zur Stelle! Paderborn entwickelt nun einen enormen Druck, Platte wird links in den Sechzehner geschickt. Der Winkel wird gegen den herauseilenden Schlussmann der Gäste jedoch enorm spitz, weshalb der Angreifer letztlich auch an diesem scheitert. Da hatte sich Mathenia gut groß gemacht.
70.
14:29
Die neuen Spieler haben bei Paderborn Schwung reingebracht, Klaas marschiert mal durch die Mitte und sucht zentral am Strafraum den Abschluss. Allerdings trifft er die Kugel nicht richtig, weshalb diese links vorbeikullert. Mathenia geht zwar hin, lässt das Leder dann aber lieber ins Aus rollen.
69.
14:28
Das muss der Anschlusstreffer sein! Eine Ecke von rechts verlängert am vorderen Fünfmeterraumeck Grimaldi. Am zweiten Pfosten ist Bilbija vollkommen frei, kann das Spielgerät mit dem langen Bein aus drei Metern aber nicht über die Linie drücken. Klar, der war schwer zu nehmen, dennoch, das muss ein Tor sein.
67.
14:26
Einen Freistoß in der eigenen Hälfte verschenkt Nürnberg, der Paderborner Konter läuft. Bilbija bindet rechts Nadj ein, dessen Hereingabe jedoch abgeblockt werden kann.
65.
14:25
Aus halbrechter Position versucht es Kinsombi mit einem Fernschuss, der Aufsetzer ist jedoch kein Problem für Mathenia. Gegen zehn Nürnberger müssen die Gastgeber nun Druck entwickeln.
63.
14:23
Fiel reagiert auf die Unterzahl seiner Mannschaft, bringt den defensiven Handwerker für Stürmer Uzun. Damit agieren die Gäste nun ohne echten Angreifer, sie haben aber auch bereits drei Treffer auf dem Konto.
63.
14:22
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Handwerker
Tim Handwerker
1. FC Nürnberg
63.
14:22
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
Can Uzun
1. FC Nürnberg
63.
14:21
Gelbe Karte für Visar Musliu (SC Paderborn 07)
Im Mittelfeld nutzt Musliu bei einem Kopfballduell mit Schleimer den Ellenbogen. Dafür wird er verwarnt.
Visar Musliu
SC Paderborn 07
62.
14:21
Das Spiel ist nun vollkommen wild, Ordnung ist kaum noch vorhanden. Durch den Platzverweis glauben die Paderborner nun wieder daran, auch diesen hohen Rückstand noch aufholen zu können.
61.
14:19
Rote Karte für Jens Castrop (1. FC Nürnberg)
Nürnberg ist einer weniger. Vollkommen unnötig grätscht Castrop gegen Klaas, der das Spielgerät zuvor abgespielt hatte. Er trifft den Knöchel des Paderborners mit offener Sohle voll, der Platzverweis ist demnach in Ordnung.
Jens Castrop
1. FC Nürnberg
59.
14:18
Im Nachgang an die Grimaldi-Chance fordern die Gastgeber Elfmeter, weil der Stürmer im Zweikampf mit Iván Márquez zu Fall gekommen war. Das reicht jedoch nicht für einen Pfiff.
58.
14:18
Grimaldi hat eine große Chance! Über rechts bricht Nadj durch, er gibt flach an den Fünfmeterraum. Dort will der Stürmer die Hacke anstatt der Innenseite nehmen und schießt sich so an das eigenen Standbein. Da hätte Mathenia aus wenigen Metern wohl nicht mehr eingreifen können.
56.
14:16
Einen langen Ball gibt Platte rechts im Sechzehner clever mit dem Kopf weiter zu Bilbija. Der wählt in zentraler Position ebenfalls den Kopf, bringt aus acht Metern jedoch nicht genug Druck hinter die Kugel, weshalb Mathenia mit dem Abschluss keine Probleme hat. Da wäre der Fuß eventuell das bessere Werkzeug gewesen.
54.
14:15
Der VAR-Check hat etwas länger gedauert, die Kugel springt Schleimer jedoch klar an den Arm, wodurch er einen Vorteil hat. Somit bleibt es beim 0:3, das jedoch bereits ein dickes Brett für Paderborn darstellt.
52.
14:13
VAR-Entscheidung: Das Tor durch C. Uzun (1. FC Nürnberg) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:3
Jetzt wird es fast bitter für die Gastgeber. Schleimer will einen Ball von links in die Mitte geben, bekommt den Abpraller jedoch an den Arm. Die Paderborner hören auf zu spielen, wollen einen Freistoß, ein Pfiff ertönt jedoch nicht. So hat Gyamerah links an der Grundlinie die Möglichkeit, flach zu Uzun zu geben, der aus vier Metern und spitzem Winkel links am Fünfmeterraum zunächst noch an Huth scheitert, den Abpraller aber über die Linie stolpert. Dann meldet sich jedoch der VAR, nach längerer Überprüfung wird der Treffer zurückgenommen.
Can Uzun
1. FC Nürnberg
50.
14:11
Zwischen Kinsombi und Musliu werden immer wieder Querpässe gespielt, hin und wieder schaltet sich Klefisch dazwischen. Das wirkt sehr unkreativ im Moment.
48.
14:08
An der Herangehensweise hat sich zunächst einmal nichts geändert bei den Gastgebern, trotz der Umstellung auf eine Viererkette. Sie haben viel Ballbesitz, kommen aber damit nicht bis an den gegnerischen Strafraum.
46.
14:06
Es geht weiter. Kwasniok wechselt gleich dreimal, Curda, Leipertz und Hansen bleiben in der Kabine. Dafür sind nun Klaas, Nadj und Hoffmeier dabei.
46.
14:05
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
Sebastian Klaas
SC Paderborn 07
46.
14:05
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Mattes Hansen
Mattes Hansen
SC Paderborn 07
46.
14:05
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Niclas Nadj
Niclas Nadj
SC Paderborn 07
46.
14:04
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Robert Leipertz
Robert Leipertz
SC Paderborn 07
46.
14:04
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Hoffmeier
Marcel Hoffmeier
SC Paderborn 07
46.
14:04
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Laurin Curda
Laurin Curda
SC Paderborn 07
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
13:50
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, Paderborn liegt gegen Nürnberg mit 0:3 hinten. Die Gastgeber haben zwar mehr Ballbesitz, wissen damit jedoch wenig anzufangen. Der FCN hingegen hat ein klares Konzept, verteidigt gut und ist über Konter wirklich brandgefährlich. Die Anzahl der Tore ist demnach durchaus gerechtfertigt, wenngleich der SCP durchaus auch einen Treffer hätte machen können. Für den zweiten Abschnitt müssen sich die Ostwestfalen nun etwas überlegen, sonst kann es daheim auch eine ganz schlimme Packung geben. Bis gleich.
45.+2
13:48
Ende 1. Halbzeit
45.
13:47
Zwei Minuten gibt es noch obendrauf im ersten Durchgang. Die Gastgeber müssen nun schauen, dass sie in die Kabine kommen und sich neu sortieren können.
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
13:44
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:3 durch Lukas Schleimer
Jetzt wird es sogar noch vor der Pause deutlich. Kinsombi verliert bei einem Steckpass das Laufduell gegen Goller, der sofort flach an den ersten Pfosten gibt. Der eingelaufene Schleimer scheitert aus sechs Metern noch am gut reagierenden Huth, kann das Spielgerät dann aus spitzem Winkel doch noch im Tor unterbringen, da der Keeper noch am Boden liegt.
Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg
42.
13:43
Da ist die Möglichkeit für Paderborn! Bilbija nimmt die Kugel zentral am Sechzehner super an und kann sich so links in den Strafraum absetzen. Seinen Schuss aus zwölf Metern halblinker Position ins kurze Eck kann Mathenia gerade noch so rausfischen.
41.
13:42
Der Treffer ist folgerichtig, hat Paderborn doch bisher weder die Mittel, um vorne durchzukommen, als auch die Konter zu verteidigen. Vor der Halbzeit wäre ein Anschlusstreffer, wie auch immer er gelingen soll, enorm wichtig für die Ostwestfalen.
39.
13:40
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:2 durch Kanji Okunuki
Und dann ist es passiert. Im Mittelfeld kombinieren die Franken auf engstem Raum per Doppelpass, Uzun kann letztlich dann Okunuki links in den Sechzehner schicken. Mit Tempo geht der Angreifer am herauseilenden Huth vorbei und schiebt dann aus spitzem Winkel in das verwaiste Tor ein. Ein toller Angriff der Gäste.
Kanji Okunuki
1. FC Nürnberg
38.
13:39
Bei den Kontern sind die Nürnberger wirklich sehr gefährlich. Mit vielen Spielern eilen sie bei einer solchen nach vorne, letztlich kommt Uzun aus halbrechter Position im Strafraum zum Abschluss. Dabei bringt er aber nicht genug Kraft hinter die Kugel, weshalb Huth mit einer unorthodoxen Fußabwehr klären kann.
37.
13:38
Bei einem langen Ball arbeitet Grimaldi mit dem Ellenbogen gegen Iván Márquez. Da wird Offensivfoul gepfiffen.
35.
13:36
Wieder ist Huth zur Stelle. Aus halbrechter Position kommt Castrop zum Abschluss, nachdem sich zuvor Kinsombi verschätzt hatte. Den Versuch aus 17 Metern muss der Keeper aber auch haben.
34.
13:35
Optisch dominiert Paderborn diese Partie, hat meistens den Ball. Die Chancen gehören aber den Gästen aus Franken, die sich nun langsam doch etwas ärgern müssen, hier nicht höher zu führen.
32.
13:33
Huth hält gegen Uzun! Der Nürnberger setzt sich nach einem Einwurf auf der rechten Seite mit einem guten Dribbling sowie einem Doppelpass mit Castrop durch. So kommt er aus zehn Metern halbrechter Position zum Abschluss, dieser gerät jedoch etwas zu zentral, weshalb der Paderborner Keeper abtauchen und parieren kann.
29.
13:30
Die Ecke wird sehr gefährlich! Hansen bringt die Ecke von links scharf an den zweiten Pfosten. In Der Mitte segelt Mathenia vorbei, davon scheint jedoch Bilbija so überrascht zu sein, dass er mit dem Kopf nicht hinkommt. Den hätte er nur noch einnicken müssen.
28.
13:29
Den Freistoß aus 25 Metern halbrechter Position tritt Obermair, jagt das Leder jedoch in die Mauer. Im Nachgang wird Klefisch mit einem langen Seitenwechsel links im Sechzehner gefunden und holt eine Ecke heraus.
27.
13:27
In zentraler Position kann sich Bilbija durch eine gute Ballmitnahme durchsetzen, wird dann jedoch von Horn festgehalten. Das gibt eine gute Freistoßposition für Paderborn.
24.
13:25
Gyamerah hat eine gute Möglichkeit! Der Rechtsverteidiger gewinnt im Mittelfeld die Kugel und der Konter läuft. Links findet er Okunuki und hinterläuft diesen, bekommt dadurch das Spielgerät nach langem Sprint zurück. Aus acht Metern halblinker Position scheitert er dann mit seinem Flachschuss an der guten Fußabwehr von Huth, sein Nachschuss kann geblockt werden.
22.
13:23
Nürnberg hat sich weit zurückgezogen, scheint diese Führung erst einmal absichern zu wollen. Die Gastgeber haben jede Menge Ballbesitz, finden jedoch keine wirklichen Lücken in der Club-Defensive.
20.
13:21
An der rechten Eckfahne macht Platte einen Ball clever und technisch stark fest, anschließend gibt er zu Obermair weiter. Dem verspringt das Spielgerät beim Flankenversuch jedoch, so gibt es Abstoß für Nürnberg.
17.
13:18
Im Mittelfeld setzt sich Okunuki gut durch und findet dann rechts am Strafraum Goller. Der will auf das Tor schießen, der Versuch wird jedoch von Kinsombi abgeblockt.
16.
13:17
Langsam aber sicher sind die Gastgeber drin in der Partie, schaffen es nun besser, die Nürnberger in der eigenen Hälfte zu halten. So richtig große Chancen sind dadurch aber noch nicht entstanden.
13.
13:13
Über rechts wird Platte mit einem guten Steckpass in den Strafraum geschickt, er sucht direkt Leipertz in der Mitte. Iván Márquez kann vor dem Angreifer klären.
11.
13:12
Nun sind die Gastgeber mal im gegnerischen Strafraum. Oberdorf setzt aus zentraler Position links im Sechzehner Leipertz ein. Dieser gibt dann aus spitzem Winkel jedoch nicht wieder in die Mitte, sondern sucht den Abschluss. Das Spielgerät klatscht nur an das Außennetz, Mathenia muss nicht eingreifen.
10.
13:11
Paderborn muss nun mal in sich gehen, denn die Räume für die Gäste sind in diesen ersten Minuten riesig. Nürnberg hat das auch gleich bestraft, Castrop hatte da wirklich keine Gegenwehr, um aus bester Position einzuschieben.
8.
13:08
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Jens Castrop
Der Treffer fällt dann aber über links. Okunuki nimmt den durchstartenden Brown mit, der umgehend flach an den Elfmeterpunkt gibt. Da ist jede Menge Platz, in den Castrop hineinstoßen und dann direkt links unten vollenden kann. Huth hat keine Chance. Die Führung ist bereits zu diesem frühen Zeitpunkt verdient.
Jens Castrop
1. FC Nürnberg
8.
13:08
Immer wieder stößt der Club über rechts vor, nun steht bei einem solchen Angriff jedoch Goller im Abseits. Dennoch, die Gastgeber offenbaren dort doch einige Lücken.
6.
13:06
Die Gäste kommen etwas besser rein in diese Partie, durch ihr hohen Gegenpressing gelingen ihnen immer wieder gute Ballgewinne. Der SCP hat aktuell noch Probleme, wirklich konstruktiv nach vorne zu kommen.
4.
13:04
Mit einem Steilpass setzt Gyamerah rechts Goller ein, der die Kugel flach in den Sechzehner bringt. Etwas glücklich kommt das Spielgerät über Uzun mitgelaufenen Gyamerah, der aus neun Metern halbrechter Position aber weit drüber schießt.
2.
13:03
Im Aufbau verliert Klefisch einen Ball, Uzun kommt so ins Spiel. Letztlich kann Nürnberg aus der Situation aber keine Gefahr erzeugen, weil Paderborn gut zurückarbeitet.
1.
13:01
Dann rollt der Ball auch schon. Paderborn hat angestoßen.
1.
13:01
Spielbeginn
12:57
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Nicolas Winter den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
12:51
Die Statistik spricht dabei eindeutig für die Gäste, die so etwas wie der Angstgegner der Paderborner sind. Von wettbewerbsübergreifend neun Duellen hat der SCP nur eines gewonnen, ein Spiel endete Unentschieden. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass nur eine Partie mit einem Zwei-Tore-Unterschied beendet wurde, der Rest war immer enger. So dürfen wir uns auf ein spannendes Duell freuen.
12:33
Für Paderborn wie auch für Nürnberg beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz vier Zähler, auch der Club würde da schon gerne dranbleiben. Dafür hilft heute aber nur ein Dreier. Letzte Woche gab es eine bittere wie späte Niederlage gegen Schalke, zuvor gewannen die Franken jedoch wettbewerbsübergreifend drei Spiele in Folge. Zudem hat man so, traditionell enorm wichtig in Nürnberg, die Fans wieder auf seine Seite gezogen. Diese Aufbruchsstimmung wollen die Gäste auch heute in Punkte ummünzen.
12:21
Das heutige Spiel ist ein Duell darum, wer oben dranbleiben kann. Es trifft nämlich der Tabellenzehnte auf den Elften, beide haben 18 Punkte auf dem Konto. Was allerdings auch auf beide Teams zutrifft: Sie sind gut in Form. Paderborn gewann zuletzt im DFB-Pokal gegen Freiburg, danach gab es einen Sieg gegen Karlsruhe, der vor allem aufgrund der Kaltschnäuzigkeit beeindruckte. Insgesamt hat der SCP von den wettbewerbsübergreifend letzten acht Partien nur eine verloren, daran wollen die Ostwestfalen heute natürlich anknüpfen.
12:05
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Paderborn nimmt Trainer Lukas Kwasniok im Vergleich zum letzten Spiel drei Veränderungen vor. Für Muslija, Nadj und Conteh kommen Hansen, Leipertz und Platte rein. Muslija fehlt dabei wegen des nachzuholenden EM-Qualifikationsspiels mit dem Kosovo, das ist sehr bitter für die Gastgeber. Auf der anderen Seite rotiert auch Nürnberg-Coach Christian Fiel, allerdings nur auf einer Position. Gürleyen wird durch Iván Márquez, der nach Rot-Sperre zurück ist, ersetzt. Geis, Hungbo, Lawrence und Schindler fehlen allesamt verletzungsbedingt.
11:59
Herzlich willkommen zum 13. Spieltag in der 2. Bundesliga, heute stehen sich der SC Paderborn 07 und der 1. FC Nürnberg gegenüber. Anstoß in der Home-Deluxe-Arena ist um 13:00 Uhr!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.