Zum Inhalt springen
04. Okt. 2023 - 18:45
Beendet
Atlético Madrid
3 : 2
Feyenoord Rotterdam
2 : 2
Stadion
Cívitas Metropolitano
Zuschauer
61.742
Schiedsrichter
François Letexier

Liveticker

90.+6
20:47
Fazit
Atlético Madrid gewinnt mit 3:2 gegen Feyenoord Rotterdam. Es war eine extrem unterhaltsame Partie. Rotterdam startete sehr gut und ging verdient in Führung, aber Atlético erzielte den schnellen Ausgleich. Ab Minute 30 übernahmen die Gäste komplett die Spielkontrolle. Das 2:1 war die Folge. Die Führung zur Pause wäre hochverdient gewesen, aber Griezmann erzielte noch den Ausgleich für die Madrilenen. Die zweite Halbzeit startete mit einem Tor von Morata. Aber danach beruhigte Madrid das Spiel nicht. Feyenoord hatte viele gute Chancen. Am Ende waren es Oblak und ein wenig Glück, die Atlético diesen Sieg schenkten. Es ist bitter für Rotterdam, hier keine Punkte mitzunehmen.
90.+6
20:43
Spielende
90.+5
20:43
Oblak mit der nächsten Rettungstat! Minteh geht rechts mit Tempo in den Strafraum. Er legt quer. Sein Pass wird geblockt. Der Ball landet aber wieder vor den Füßen von Minteh, der aus sehr spitzem Winkel volley abzieht. Oblak pariert den strammen Schuss gut.
90.+4
20:40
Einwechslung bei Atlético Madrid: Ilias Kostis
Ilias Kostis
Atlético Madrid
90.+4
20:40
Auswechslung bei Atlético Madrid: Álvaro Morata
Álvaro Morata
Atlético Madrid
90.+3
20:40
Minteh hat vor dem Strafraum etwas Platz. Er könnte nach rechts spielen, zieht aber selbst ab. Sein Schuss wird geblockt.
90.+2
20:39
Stengs bringt eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld in Richtung Elfmeterpunkt. Oblak klärt mit einer Faust.
90.+1
20:39
Bei einer Ecke ist Wellenreuther mit vorne. Feyenoord bringt aber keine Flanke zustande.
90.
20:37
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89.
20:36
Igor Paixão flankt aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Seine Hereingabe ist aber zu lang. Nieuwkoop kommt erst im Toraus mit dem Kopf ran.
87.
20:34
Igor Paixão bringt eine Ecke von links in den Strafraum. Oblak fängt die Hereingabe ab.
84.
20:32
Correa zieht aus der zweiten Reihe ab. Sein Schuss wird geblockt und landet in den Armen von Wellenreuther.
81.
20:28
Atlético spielt jetzt komplett auf Konter. Die Abwehr der Madrilenen wirkt aber nicht so sicher wie normalerweise.
79.
20:27
Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
Ángel Correa
Atlético Madrid
79.
20:27
Auswechslung bei Atlético Madrid: Antoine Griezmann
Antoine Griezmann
Atlético Madrid
79.
20:26
Einwechslung bei Atlético Madrid: Rodrigo Riquelme
Rodrigo Riquelme
Atlético Madrid
79.
20:26
Auswechslung bei Atlético Madrid: Nahuel Molina
Nahuel Molina
Atlético Madrid
78.
20:26
Einwechslung bei Feyenoord: Alireza Jahanbakhsh
Alireza Jahanbakhsh
Feyenoord Rotterdam
78.
20:26
Auswechslung bei Feyenoord: Ramiz Zerrouki
Ramiz Zerrouki
Feyenoord Rotterdam
77.
20:24
Es wirkt jetzt so, als würde Atlético das Spiel in Atlético-Manier zu Ende bringen. Aber in dieser wilden Partie ist noch alles möglich.
74.
20:22
Einwechslung bei Feyenoord: Ondřej Lingr
Ondřej Lingr
Feyenoord Rotterdam
74.
20:22
Auswechslung bei Feyenoord: Mats Wieffer
Mats Wieffer
Feyenoord Rotterdam
74.
20:22
Einwechslung bei Feyenoord: Bart Nieuwkoop
Bart Nieuwkoop
Feyenoord Rotterdam
74.
20:21
Auswechslung bei Feyenoord: Gernot Trauner
Gernot Trauner
Feyenoord Rotterdam
73.
20:21
Feyenoord mit der nächsten guten Chance! Minteh gewinnt das Laufduell gegen Witsel, dann spielt er ins Zentrum auf Igor Paixão, der wieder auf Minteh durchsteckt. Oblak bleibt im Eins-gegen-eins erneut der Sieger. Er wehrt den Schuss mit dem Fuß ab. Minteh war aber ohnehin im Abseits.
70.
20:18
Igor Paixão beinahe mit einem unglaublichen Tor! Der Brasilianer zieht von der linken Strafraumecke mit rechts ab. Sein Schlenzer sieht zunächst wie eine Flanke aus, wird aber länger und länger und senkt sich am zweiten Pfosten. Oblak hat damit gar nicht gerechnet. Der Ball geht wenige Zentimeter daneben.
69.
20:16
Die folgende Ecke bringt nichts ein.
69.
20:16
Griezmann bringt den Ball flach von links in die Mitte. Der Pass ist zu ungenau für Morata, aber Hancko macht's nochmal spannend, indem er den Ball unkontrolliert zur Ecke klärt.
67.
20:14
Atlético traut sich auch mal wieder nach vorne. Die Hereingabe von Llorente wird aber von einem Verteidiger per Kopf geklärt.
64.
20:12
Nächste gute Chance für Rotterdam! Igor Paixão zieht einfach mal aus 25 Metern mit rechts ab. Sein Schuss geht wie ein Strahl wenige Zentimeter über die Latte. Das wäre ein Traumtor gewesen.
63.
20:11
Es ist ein wildes Fußballspiel. Atlético bekommt trotz der Führung keine Ruhe rein. Rotterdam hat mit dem Ball aber auch immer wieder gute Ideen.
62.
20:10
Einwechslung bei Atlético Madrid: Javi Galán
Javi Galán
Atlético Madrid
62.
20:10
Auswechslung bei Atlético Madrid: Samuel Lino
Samuel Lino
Atlético Madrid
61.
20:08
Oblak verhindert den Ausgleich! Feyenoord spielt sich schön durchs Zentrum. Dann legt Timber nach rechts in den Strafraum auf Stengs. Der erste Kontakt des Niederländers ist unsauber, sodass er beim Abschluss direkt vor Oblak steht. Der Torwart wehrt den Schuss ab.
60.
20:07
Einwechslung bei Feyenoord: Yankuba Minteh
Yankuba Minteh
Feyenoord Rotterdam
60.
20:07
Auswechslung bei Feyenoord: Ayase Ueda
Ayase Ueda
Feyenoord Rotterdam
59.
20:07
Nächster Abschluss für Rotterdam. Diesmal kommt Geertruida rechts im Strafraum mit dem Kopf an den Ball. Sein Abschluss geht aber deutlich über das Tor.
59.
20:06
Morata kann übrigens weiterspielen.
59.
20:06
Bei der folgenden Ecke kommt Trauner zum Kopfball. Der Ball geht drüber, weil Saúl noch dazwischenkommt.
57.
20:05
Der folgende Freistoß wird von Morata per Kopf geklärt. Das war aber eine sehr harte Hereingabe, deshalb bleibt der Stürmer erstmal am Boden liegen und wird behandelt.
56.
20:03
Gelbe Karte für Samuel Lino (Atlético Madrid)
Zerrouki tunnelt Samuel Lino auf dem rechten Flügel. Dann zieht Lino leicht am Trikot. Zerrouki geht direkt zu Boden. Der Schiedsrichter gibt Freistoß und Gelb für Lino.
Samuel Lino
Atlético Madrid
53.
20:00
Gelbe Karte für Calvin Stengs (Feyenoord)
Stengs bekommt Gelb für ein taktisches Foul an Lino.
Calvin Stengs
Feyenoord Rotterdam
50.
19:58
Das Tor hat Atlético Selbstvertrauen gegeben. Die Madrilenen wirken wie ausgewechselt.
47.
19:55
Tooor für Atlético Madrid, 3:2 durch Álvaro Morata
Atlético erzielt mit dem ersten Schuss in Halbzeit zwei die Führung! Molina bringt von rechts eine halbhohe Flanke auf den zweiten Pfosten. Griezmann steht im Abseits, geht aber nicht zum Ball. Die Hereingabe landet stattdessen bei Morata, der die Kugel aus sechs Metern mit dem linken Fuß neben den linken Pfosten setzt.
Álvaro Morata
Atlético Madrid
46.
19:54
Einwechslung bei Atlético Madrid: Marcos Llorente
Marcos Llorente
Atlético Madrid
46.
19:54
Auswechslung bei Atlético Madrid: Rodrigo De Paul
Rodrigo De Paul
Atlético Madrid
46.
19:52
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+4
19:41
Halbzeitfazit
Atlético Madrid und Feyenoord Rotterdam gehen mit einem 2:2 in die Pause. Die erste Halbzeit war höchst unterhaltsam. Feyenoord kam sehr gut ins Spiel. Die Führung nach sieben Minuten war verdient. Kurz darauf erzielte Atlético aber den Ausgleich. Nach dem 1:1 wurde Madrid besser. Es gab zwei gute Chancen. Diese gute Phase der Hausherren hielt jedoch nicht lange an. Nach 30 Minuten zogen sie sich plötzlich wieder zurück. Feyenoord übernahm komplett die Spielkontrolle. Das 2:1 war eine Frage der Zeit und das 3:1 wäre vor der Pause auch verdient gewesen. Aber Atlético setzte den Schlusspunkt in der ersten Hälfte. Nach einem Standard erzielte Griezmann den unverdienten Ausgleich.
45.+4
19:37
Ende 1. Halbzeit
45.+4
19:35
Tooor für Atlético Madrid, 2:2 durch Antoine Griezmann
Atlético erzielt doch noch den Ausgleich vor der Pause! Nach einer Ecke zieht Lino von links im Strafraum. Der Schuss wird geblockt, aber Feyenoord kann den Ball nicht klären. Timber geht mit dem Rücken hin und legt so unfreiwillig für Griezmann auf. Der Franzose schießt die Kugel aus fünf Metern rückwärts umfallend mit links ins Tor.
Antoine Griezmann
Atlético Madrid
45.+1
19:32
Gelbe Karte für Álvaro Morata (Atlético Madrid)
Dritte Gelbe Karte für Atlético. Morata hält Wieffer fest, um einen Konter zu verhindern. Die Hausherren laufen fast nur hinterher.
Álvaro Morata
Atlético Madrid
45.
19:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45.
19:31
Feyenoord bringt mal wieder einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Mitte. Diesmal klärt Hermoso vor Ueda.
42.
19:29
Atlético schwimmt teilweise in der Defensive. Rotterdam ist jetzt drückend überlegen.
41.
19:28
Gelbe Karte für Saúl (Atlético Madrid)
Saúl tritt Geertruida im Mittelfeld voll auf den Fuß. Die Gelbe Karte ist absolut berechtigt.
Saúl
Atlético Madrid
39.
19:26
Rotterdam schnuppert am 3:1! Stengs spielt den Ball von rechts im Strafraum flach in die Mitte. Trauner kommt aus zehn Metern frei zum Abschluss. Der Kapitän trifft den Ball aber nicht gut. Sein Schuss geht knapp über den linken Winkel.
36.
19:23
Atlético hat sich nach einer guten Phase zurückgezogen und wurde direkt dafür bestraft. Rotterdam darf heute kein Platz gewährt werden. Die Niederländer sind bisher eiskalt.
34.
19:20
Tooor für Feyenoord, 1:2 durch Dávid Hancko
Plötzlich erzielt Rotterdam das 2:1! Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld von Stengs landet am zweiten Pfosten bei Hancko, der völlig frei vor Oblak abschließt. Der erste Schuss wird vom Torwart pariert, aber der Ball prallt wieder zu Hancko, der den Nachschuss aus kurzer Distanz mit links im Tor unterbringt.
Dávid Hancko
Feyenoord Rotterdam
33.
19:19
Gelbe Karte für Azpilicueta (Atlético Madrid)
Azpilicueta checkt Ueda im Mittelfeld weg. Dafür gibt es Gelb.
Azpilicueta
Atlético Madrid
31.
19:17
Mal wieder ein Abschluss für Rotterdam. Igor Paixão zieht von links in die Mitte und schießt von der Strafraumgrenze mit rechts ab. Sein Schuss wird von Oblak abgewehrt.
30.
19:16
Feyenoord hat jetzt seit ein paar Minuten wieder mehr den Ball. Atlético zieht sich etwas zurück.
27.
19:13
Der Schiedsrichter lässt bisher viel laufen. Das tut dem Spielfluss gut.
25.
19:11
Bei der folgenden Ecke klärt Wellenreuther den Ball in den Rückraum. Dort steht Koke, der volley abzieht. Sein Schuss geht knapp links daneben.
24.
19:11
Saúl schickt Hermoso links zur Grundlinie. Der Verteidiger spielt den Ball in die Mitte. Ein Feyenoord-Spieler klärt zur Ecke.
22.
19:09
Atlético hat mittlerweile die Spielkontrolle übernommen. Die Hausherren sind im letzten Drittel sehr zielstrebig.
19.
19:07
Nächste dicke Chance für Atlético! Morata legt den Ball stark für Saúl auf. Der Spanier kommt vor Wellenreuther an den Ball. Sein unbeabsichtigter Abschluss geht aber gegen den rechten Pfosten. Saúl stand wohl ohnehin knapp im Abseits.
18.
19:06
Trauner verhindert das 2:1 für Madrid! Molina hat rechts im Strafraum Platz. Er spielt den Ball flach in die Mitte. Morata wäre einen Meter vor dem Tor einschussbereit. Trauner kommt ihm aber zuvor. Aus der kurzen Distanz ist es eigentlich fast unmöglich, den Ball nicht ins eigene Tor zu klären, aber der Feyenoord-Kapitän bugsiert das Spielgerät irgendwie über die Latte. Starke Abwehraktion!
17.
19:03
Rotterdam ist sehr gut in das Spiel gestartet und der Ausgleich hat die Gäste offensichtlich auch nicht geschockt. Feyenoord ist nach wie vor die bessere Mannschaft.
14.
19:00
Tooor für Atlético Madrid, 1:1 durch Álvaro Morata
Der Treffer für Atlético zählt doch! De Paul spielt einen guten Steckpass links in den Strafraum auf Saúl. Der Ball wird von Wieffer abgefangen und landet bei Morata, der aus zehn Metern cool bleibt. Der Spanier schließt souverän neben den linken Pfosten ab. Danach geht die Fahne hoch, weil Saúl im Abseits stand, aber der Schiedsrichter entscheidet nach Ansicht der Bilder, dass es eine bewusste Ballaktion von Wieffer war und das Tor deshalb zählt.
Álvaro Morata
Atlético Madrid
13.
18:59
Atlético erzielt den Ausgleich, aber die Fahne geht hoch.
12.
18:59
Beinahe das 2:0 für Rotterdam! Samuel Lino verliert im Mittelfeld den Ball an Zerrouki, der direkt aus 40 Metern abzieht. Sein Schuss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
9.
18:56
Die Führung für Feyenoord ist verdient, weil die Gäste bisher viel aktiver sind.
7.
18:54
Tooor für Feyenoord, 0:1 durch Mario Hermoso (Eigentor)
Feyenoord erzielt die Führung! Ein Steckpass Timber erreicht Ueda links im Strafraum. Der Stürmer scheitert im direkten Duell mit Oblak, aber der abgewehrte Ball prallt gegen Mario Hermoso, der noch retten wollte. Vom Verteidiger aus fliegt die Kugel ins Tor.
Mario Hermoso
Atlético Madrid
6.
18:53
Die Gäste kommen das erste Mal vor das Tor. Igor Paixão dribbelt auf dem linken Flügel einen Gegenspieler aus. Dann spielt er flach in Richtung Elfmeterpunkt. Ueda misslingt die Ballannahme.
3.
18:50
Das Spiel startet ohne Strafraumaktionen. Feyenoord wirkt sehr engagiert.
1.
18:46
Spielbeginn
18:05
Arne Slot baut Feyenoords Startelf im Vergleich zum Sieg gegen die Go Ahead Eagles auf zwei Positionen um. Zerrouki und Ueda starten heute anstelle von Minteh und Giménez.
18:01
Diego Simeone nimmt bei Atlético drei Wechsel im Vergleich zum Sieg gegen Cádiz vor. Samuel Lino startet anstelle von Rodrigo Riquelme auf der linken Außenbahn. De Paul ersetzt im zentralen Mittelfeld Marcos Llorente. Und Álvaro Morata bekommt im Sturm den Vorzug vor Correa.
17:58
Feyenoord hat den Auftakt in die Gruppenphase mit 2:0 gegen Celtic Glasgow gewonnen. In der Liga sieht es sogar noch ein bisschen besser aus als bei Atlético. Rotterdam hat in sieben Spielen fünfmal gewonnen und zweimal Unentschieden gespielt. Vor zwei Wochen setzte Feyenoord im Klassieker gegen Ajax ein Ausrufezeichen. Die Mannschaft von Arne Slot gewann in Amsterdam mit 4:0. Am vergangenen Wochenende folgte ein 3:1-Erfolg gegen die Go Ahead Eagles.
17:53
Atlético ist mit einem 1:1 bei Lazio Rom in die Champions League gestartet. Die Mannschaft von Diego Simeone steht in der Liga gerade gut da. Nach sieben Spielen stehen fünf Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. Besonders herausgestochen hat dabei der 3:1-Erfolg im Derby gegen Real. Zuletzt gab es einen knappen 3:2-Sieg gegen Cádiz, nachdem die Madrilenen mit 0:2 hinten gelegen hatten. Ángel Correa war mit zwei Treffern der Matchwinner. Er sitzt heute zunächst auf der Bank.
17:49
Hallo und herzlich willkommen zum 2. Spieltag in der Gruppenphase der Champions League. Heute um 18:45 Uhr trifft Atlético Madrid auf Feyenoord Rotterdam.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.