• Startseite
  • Sport
  • Bundesliga
  • 2021/2022
  • Österreich - Bundesliga
  • Rapid Wien gegen SV Ried
  • Liveticker
22. Aug. 2021 - 17:00
Beendet
Rapid Wien
3 : 0
SV Ried
1 : 0
41.
2021-08-22T15:43:24Z
71.
2021-08-22T16:28:54Z
81.
2021-08-22T16:38:38Z
24.
2021-08-22T15:25:43Z
27.
2021-08-22T15:31:22Z
65.
2021-08-22T16:22:12Z
46.
2021-08-22T16:02:47Z
63.
2021-08-22T16:20:01Z
63.
2021-08-22T16:20:31Z
63.
2021-08-22T16:20:56Z
79.
2021-08-22T16:35:19Z
46.
2021-08-22T16:03:17Z
60.
2021-08-22T16:17:44Z
80.
2021-08-22T16:37:02Z
80.
2021-08-22T16:37:31Z
88.
2021-08-22T16:45:15Z
1.
2021-08-22T15:01:36Z
45.
2021-08-22T15:47:16Z
46.
2021-08-22T16:02:00Z
90.
2021-08-22T16:51:32Z
Stadion
Allianz Stadion
Zuschauer
13.797
Schiedsrichter
Christopher Jäger

Liveticker

90
19:09
Fazit:
Rapid feiert einen verdienten 3:0-Heimsieg gegen die SV Ried und nimmt den Riedern damit auch den dritten Tabellenplatz ab. Die Innviertler fallen auf Tabellenplatz fünf zurück. Die Hütteldorfer konnten heute einen souveränen Erfolg einfahren und gehen damit wettbewerbsübergreifend zum vierten Mal in Folge mit 3:0 als Sieger vom Platz. Die SV Ried war heute einfach zu schwach um Rapid ernsthaft zu fordern. Für Rapid geht es am Donnerstag zum EL-Quali-Rückspiel in die Ukraine und nächstes Wochenende nach Wien-Favoriten zum Wiener Derby. Die SV Ried trifft im letzten Spiel vor der Länderspielpause nächstes Wochenende zuhause auf den LASK, also auch hier ein Derby.
90
18:51
Spielende
90
18:51
Ullmann zieht von links nach innen, sein Schuss wird abgeblockt. Der Ball kommt zu Ercan Kara, der den Ball völlig frei nicht im Tor unterbringen kann.
90
18:48
Freistoß für Ried aus 30 Metern. Offenbacher bekommt den Ball aufs Tor, aber der kam genau auf Gartler.
90
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
18:46
Alle möglichen Wechsel wurden hiermit ausgeschöpft, Meisl gibt sein Saisondebüt und ersetzt den wohl angeschlagenen Mikić.
88
18:45
Einwechslung bei SV Ried: Luca Meisl
Luca Meisl
SV Ried
88
18:45
Auswechslung bei SV Ried: Leo Mikić
Leo Mikić
SV Ried
86
18:43
Eins ist wohl klar: Die Rieder werden auch das 42.Bundesliga-Spiel in Wien-Hütteldorf nicht gewinnen.
81
18:38
Tooor für Rapid Wien, 3:0 durch Robert Ljubičić
Langer Ball auf Kara, nach einem Doppelpass mit Kitagawa kann ihm Jovicic den Ball wegspitzeln. Der Ball landet aber genau bei Ljubičić, der vor dem Strafraum Maß nimmt und mit einem satten Linksschuss unten rechts zum 3:0 trifft.
Robert Ljubičić
Rapid Wien
80
18:37
Einwechslung bei SV Ried: Valdir Henrique Barbosa da Sil
Valdir
SV Ried
80
18:37
Auswechslung bei SV Ried: Nikola Stošić
Nikola Stošić
SV Ried
80
18:37
Einwechslung bei SV Ried: Daniel Offenbacher
Daniel Offenbacher
SV Ried
80
18:36
Auswechslung bei SV Ried: Marcel Ziegl
Marcel Ziegl
SV Ried
79
18:36
Torschütze Grüll geht unter Applaus vom Feld, neu in der Partie Koya Kitagawa.
79
18:35
Einwechslung bei Rapid Wien: Koya Kitagawa
Koya Kitagawa
Rapid Wien
79
18:35
Auswechslung bei Rapid Wien: Marco Grüll
Marco Grüll
Rapid Wien
76
18:33
Arase versucht es mit einem Schlenzer aufs lange Ecke von rechts, aber der Ball geht drüber.
75
18:32
Eckball Rapid, Greiml kommt fast an den Ball, aber Ried klärt.
72
18:28
Tooor für Rapid Wien, 2:0 durch Ercan Kara
Fountas erläuft einen Ball an der Mittellinie vor der Seitenauslinie. Arase schickt Fountas rechts dann auf die Reise, dieser hat freie Bahn, findet mit einer Flanke Ercan Kara, der den Ball, ähnlich wie Grüll, mit einem Seitfallzieher im Tor unterbringt.
Ercan Kara
Rapid Wien
71
18:27
Stošić wurde behandelt, kann aber weitermachen.
68
18:25
Mikić läuft über links, spielt den Ball gefährlich in den Strafraum. Aber Wimmer kann die flache Hereingabe noch entscheidend ablenken, hinter ihm stand ein Rieder einschussbereit.
65
18:22
Gelbe Karte für Michael Lercher (SV Ried)
Foul von Lercher an Arase im Mittelfeld.
Michael Lercher
SV Ried
65
18:21
Strebinger kann nicht mehr weitermachen, zudem bringt Didi Kühbauer noch Fountas und Arase.
63
18:20
Einwechslung bei Rapid Wien: Kelvin Arase
Kelvin Arase
Rapid Wien
63
18:20
Auswechslung bei Rapid Wien: Thorsten Schick
Thorsten Schick
Rapid Wien
63
18:20
Einwechslung bei Rapid Wien: Taxiarchis Fountas
Taxiarchis Fountas
Rapid Wien
63
18:20
Auswechslung bei Rapid Wien: Christoph Knasmüllner
Christoph Knasmüllner
Rapid Wien
63
18:20
Einwechslung bei Rapid Wien: Paul Gartler
Paul Gartler
Rapid Wien
63
18:19
Auswechslung bei Rapid Wien: Richard Strebinger
Richard Strebinger
Rapid Wien
61
18:17
Einwechslung bei SV Ried: Seifedin Chabbi
Seifedin Chabbi
SV Ried
61
18:17
Auswechslung bei SV Ried: Philipp Pomer
Philipp Pomer
SV Ried
58
18:17
Gefährlich! Mikić packt Ullmann im Sechzehner ein und Strebinger kann den Torschuss gerade noch halten. Im Anschluss kommt Stošić an den Ball, aber Strebinger wirft sich wieder dazwischen. Strebinger muss an der Schulter behandelt werden.
55
18:12
Knasmüllner flankt am Strafraum nach links zu Ullmann, dessen Abschluss aus spitzem Winkel lenkt Radlinger aber erneut über die Latte. Der anschließende Eckball ist harmlos.
53
18:10
Satin sorgt für den ersten Abschluss der Rieder in Halbzeit zwei. Aber der Abschluss spiegelt die die allgemeine Ungefährlichkeit der Rieder wieder. Der Ball geht weit drüber.
49
18:07
Knasmüllner legt in den Lauf von Schick, aber dieser verzieht von der Strafraumgrenze. Der Ball geht links am Tor vorbei. Es hätte aber einen Eckball geben müssen.
47
18:04
Beide Trainer wechseln einmal zur Pause.
46
18:03
Einwechslung bei SV Ried: Murat Satin
Murat Satin
SV Ried
46
18:03
Auswechslung bei SV Ried: Julian Wießmeier
Julian Wießmeier
SV Ried
46
18:02
Einwechslung bei Rapid Wien: Kevin Wimmer
Kevin Wimmer
Rapid Wien
46
18:02
Auswechslung bei Rapid Wien: Maximilian Hofmann
Maximilian Hofmann
Rapid Wien
46
18:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:56
Halbzeitfazit:
Bis zur 42.Minute war es das erwartete Geduldsspiel für Rapid. Dann knackte ausgerechnet Marco Grüll den Rieder Abwehrriegel und traf zum verdienten 1:0. Rapid hat etwa 60%-Ballbesitz und bestimmt großteils das Geschehen. Ried war noch nie richtig gefährlich und steht noch bei keinem Schuss aufs Tor. Auch eine Zweikampfquote von nur 29% an gewonnenen Zweikämpfen spricht nicht für die Rieder.
45
17:47
Ende 1. Halbzeit
44
17:46
Schiedsrichter Jäger pfeift pünktlich zum Pausentee.
42
17:43
Tooor für Rapid Wien, 1:0 durch Marco Grüll
Die Rieder bekommen die Ecke nicht geklärt, der Ball landet etwas unkonventionell bei Ljubicic, dieser verlängert den Ball im Strafraum mit dem Kopf zu Grüll. Der Ex-Rieder zögert nicht lange und trifft mit einem Seitfallzieher zum 1:0. Aus Respekt verzichtet er auf einen ausgiebigen Jubel gegen seinen Ex-Verein.
Marco Grüll
Rapid Wien
40
17:42
Petrovic verlagert das Spiel auf links, Grüll spielt auf Ullmann, dessen flache Hereingabe aber zu einem Eckball entschärft werden kann.
37
17:39
Ried findet offensiv momentan gar nicht statt, aber auch Rapid schafft es nicht wirklich für Gefahr zu sorgen.
33
17:34
Rapid versucht es immer wieder mit Flanken auf Ercan Kara. Bisher erfolglos.
30
17:31
Gelbe Karte für Marcel Ziegl (SV Ried)
Marcel Ziegl
SV Ried
29
17:30
Wieder eine Flanke von Stojkovic, aber diesmal können die Rieder vor Kara klären.
24
17:25
Gelbe Karte für Constantin Reiner (SV Ried)
Grüll zieht einen Sprint an, zieht nach innen und wird 20 Meter vor dem Tor von Reiner umgesäbelt. Kara bringt aber keinen gefährlichen Freistoß zusammen.
Constantin Reiner
SV Ried
23
17:24
Momentan ist es wirklich das von Didi Kühbauer erwartete Geduldsspiel für Rapid. Ried steht sicher.
18
17:20
Rapid bekommt einen Freistoß aus 30 Metern. Aber Schick flankt den Ball ins Toraus.
17
17:18
Rapid versucht sich in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Ried lauert auf schnelle Umschaltmomente.
14
17:16
Eckball für Rapid. Wieder kommt Kara zum Kopfball, aber Radlinger kann den Ball wieder entschärfen. Nochmal Eckstoß.
12
17:15
Nach einem weiten Einwurf von Lercher bekommt Rapid den Ball nicht weg. Es gibt Eckball, aber Offensivfoul an Hofmann.
9
17:11
Erster Abschluss von Ried. Plavotic schießt aber vom Strafraumrand weit drüber.
7
17:08
Noch stehen beide Mannschaften hinten sicher.
2
17:03
Erste Chance für Rapid. Ullmann bringt eine Flanke von links, aber Radinger kann den Kopfball von Ercan Kara über die Latte lenken. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
1
17:01
Spielbeginn
17:00
Es hat 26 Grad in Wien. Die Mannschaften stehen bereit, es kann losgehen. Viel Spaß!
16:58
Das Spiel startet mit einer Trauerminute für den verstorbenen langjährigen Präsidenten des SK Rapid Wien Rudi Edlinger. Außerdem läuft die Mannschaft von Rapid mit schwarzer Schleife auf.
16:53
Die Partie wird geleitet von Referee Christoph Jäger. Ihm assistieren Santino Schreiner und Jasmin Šabanović an den Seitenlinien.
16:49
Ein besonderes Duell wird es für Neo-Rapidler Marco Grüll. Spielte dieser doch bis vor kurzem noch für die SV Ried. In 81 Partien für die Innviertler gelangen ihm 31 Tore.
16:47
Die Wiener stehen mit vier Punkten nach vier Spielen auf Platz 10. Im Vorjahr waren es noch zehn Punkte. Zuletzt in der Saison 1994/95 hatte Rapid nach vier Runden weniger Punkte auf dem Konto.
16:45
Rapid hat in der Bundesliga zuhause - mit 33 Siegen und acht Unentschieden - noch nie gegen Ried verloren. Allgemein läuft es diese Saison für Rapid im Allianz Stadion nicht schlecht, von sechs Pflichtspielen zu Hause wurden fünf gewonnen, einzig der Ligauftakt gegen Hartberg ging mit 0:2 in die Hose. Ried hingegen konnte in der Bundesliga seit April auswärts nicht mehr gewinnen.
16:43
Ried setzt heute auf ein 3-4-1-2. Offensivmann Ante Bajic wird den Riedern heute und zumindest bis zur Länderspielpause mit einem Muskelfaserriss fehlen. Dementsprechend nimmt Andreas Heraf Änderungen in der Sturmspitze vor. Statt Bajic und Chabbi starten heute die Neuzugänge Philipp Pomer und Leo Mikic.
16:39
Rapid dürfte in einem 4-2-3-1 auflaufen. Filip Stojkovic und Dejan Petrovic sind nach Erkrankungen wieder einsatzbereit. Auch Neuzugang Robert Ljubicic steht Didi Kühbauer nach seiner Rotsperre erstmals auch in der Liga zur Verfügung. Alle drei stehen in der Startelf. Taxi Fountas sitzt vorerst nur auf der Bank.
16:34
Die Aufstellungen sind jetzt unter "Spielschema" abrufbar.
16:29
Ried-Coach Andi Heraf vor der Partie:
"Rapid ist zuhause eine Macht. Wir probieren einfach zu punkten. Wenn es eine Sensation sein soll, nehmen wir drei Punkte mit. Wenn es eine kleine Sensation ist, nehmen wir einen Punkt mit. Und wenn es keiner ist, können wir auch damit leben. Wir wissen, dass wir gegen jeden punkten können."
16:28
Rapid-Coach Didi Kühbauer äußerte sich vor der Partie wie folgt:
"Die Spieler haben gegen Luhansk Selbstvertrauen getankt und wir wollen einen Heimsieg einfahren. Von der Qualität her stehen wir über Ried und das sollte man dann auch sehen. Von der Spielweise her ist Ried darauf bedacht wenig Räume herzugeben und in der Defensive gut zu stehen. Es wird ein Geduldsspiel werden."
Herzlich willkommen zur 5.Runde der Admiral Bundesliga zum Spiel SK Rapid Wien gegen die SV Ried!

Die Hütteldorfer konnten zwar vergangenen Donnerstag die Ukrainer Sorja Luhansk in der EL-Quali zuhause mit 3:0 besiegen, in der Bundesliga verlor man aber eine Woche zuvor in Altach mit 1:2 und findet mit vier Punkten aus vier Spielen noch nicht so recht in die Spur. Sicherlich ein richtungsweisendes Spiel vor dem Europacup-Rückspiel in der Ukraine und dem Wiener-Derby nächste Woche.

Die SV Ried kann mit bisher sieben Punkten aus vier Spielen sicher sehr gut leben. Letzte Woche gab es ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden gegen den TSV Hartberg. Die Innviertler haben von bisher fünf Pflichtspielen nur eines verloren - mit 1:7 gegen RB Salzburg - und sie werden versuchen auch aus Hütteldorf ein oder gar drei Punkte zu entführen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.