• Startseite
  • Sport
  • Bundesliga
  • 2021/2022
  • Österreich - Bundesliga
  • SV Ried gegen FC Admira Wacker
  • Liveticker
07. Aug. 2021 - 17:00
Beendet
SV Ried
2 : 1
FC Admira Wacker
2 : 0
Stadion
Josko Arena
Zuschauer
3.138
Schiedsrichter
Julian Weinberger

Liveticker

90. Min
18:52
Fazit:
Die SV Ried bringt den 2:1-Vorsprung doch noch über die Zeit. Die Wikinger gewinnen im eigenen Oval gegen die Admira und feiern einen wichtigen Dreipunkter nach der 1:7-Pleite gegen Salzburg. Bajic und Chabbi brachten die Oberösterreicher in Halbzeit 1 auf 2:0. Danach versuchten es die Admiraner verbissen, den Anschlusstreffer zu erzielen. Erst der Treffer von Mustapha in der Schlussphase machte die Partie noch einmal spannend. Aber die Rieder spielten den knappen Vorsprung über die Zeit und feiern den zweiten Sieg in der Bundesliga.
90. Min
18:52
Spielende
90. Min
18:47
Gelbe Karte für Sebastian Bauer (FC Admira Wacker)
Verwarnung für Bauer nach einem Foul im Mittelfeld.
Sebastian Bauer
FC Admira Wacker
89. Min
18:46
Leitner fängt einen Schuss von Satin. Wichtig, denn Ried wäre da wieder gefährlich gewesen.
88. Min
18:45
Einwechslung bei SV Ried: Leo Mikić
Leo Mikić
SV Ried
88. Min
18:45
Auswechslung bei SV Ried: Stefan Nutz
Stefan Nutz
SV Ried
88. Min
18:45
Einwechslung bei SV Ried: Murat Satin
Murat Satin
SV Ried
88. Min
18:45
Auswechslung bei SV Ried: Ante Bajic
Ante Bajić
SV Ried
86. Min
18:44
Rettet sich Ried doch noch über die Zeit? Die Angriffe der Admira werden überschaubarer.
84. Min
18:41
Während Admira nun mehr auf die Offensive setzt, spielen die Rieder nun endgültig in der Verteidigung. Immer mehr zieht sich die Wikinger-Elf in die eigene Hälfte zurück.
82. Min
18:40
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Stephan Auer
Stephan Auer
FC Admira Wacker
82. Min
18:40
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Suliman Mustapha
Marlon Mustapha
FC Admira Wacker
80. Min
18:38
Wieder die SV Ried! Freistoßball in den Strafraum. Ante Bajic links frei und schon folgt der Flugkopfball. Doch daneben! Leitner wäre da dran gewesen.
79. Min
18:37
Ante Bajic startet wieder mit einem Sturmlauf über rechts. Aus spitzem Winkel zieht er ab, verfehlt aber den Kasten dann doch deutlich.
78. Min
18:36
Einwechslung bei SV Ried: Markus Lackner
Markus Lackner
SV Ried
78. Min
18:36
Auswechslung bei SV Ried: Valdir Henrique Barbosa da Sil
Valdir
SV Ried
77. Min
18:35
Fällt der Heraf-Elf die defensive Ausrichtung noch auf den Kopf? Gegen die Austria machte man es zum Schluss spannend? Gegen Salzburg setzte es in der Schlussphase Treffer um Treffer. Und jetzt gegen die Admira?
75. Min
18:33
Gelbe Karte für Daniel Offenbacher (SV Ried)
Es gibt nach dem Treffer noch Gelb für Offenbacher nach Schiedsrichter-Kritik.
Daniel Offenbacher
SV Ried
74. Min
18:32
Knapp eine Viertelstunde haben die Admira-Kicker noch Zeit für einen Ausgleich. Entwickelt sich hier eine spannende Schlussphase?
72. Min
18:30
Tooor für FC Admira Wacker, 2:1 durch Suliman Mustapha
Da sticht der 20-jährige Stürmer zum Anschlusstreffer. Wichtiger Zeitpunkt, wichtiges Tor für eine mögliche Aufholjagd. Babuscu nimmt sich den Ball mit, spielt auf Mustapha der einen Gegner aussteigen lässt und dann sicher zum 2:1 einschießt.
Marlon Mustapha
FC Admira Wacker
70. Min
18:28
Schwacher Schuss von Mustapha. Er probiert es halbrechts aus der Distanz. Keine Gefahr.
69. Min
18:28
Der 17-jährige Babuscu spielt auf den 20-jährigen Mustapha. Ein Gespann, welches für die Jugendarbeit bei der Admira steht. Ein vielversprechende Truppe, die aber heute gegen die abgebrühten Rieder hinten nichts ausrichten kann.
67. Min
18:25
Langsam sollten die Admiraner endlich anschreiben und die guten Aktionen mit einem Anschlusstreffer belohnen. Ansonsten wird es nichts mit einem Dreipunkter in Ried.
65. Min
18:24
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Joseph Ganda
Joseph Ganda
FC Admira Wacker
65. Min
18:24
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Lukas Malicsek
Lukas Malicsek
FC Admira Wacker
65. Min
18:24
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Filip Ristanić
Filip Ristanic
FC Admira Wacker
65. Min
18:24
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Dominik Starkl
Dominik Starkl
FC Admira Wacker
64. Min
18:23
Da war der Winkel zu spitz. Babuscu mit einem feinen Solo-Lauf über links. Rieds Keeper Şahin-Radlinger macht auch noch den Winkel zu und so scheitert der junge Offensivmann am Torhüter.
62. Min
18:20
Einwechslung bei SV Ried: Valdir Henrique Barbosa da Sil
Valdir
SV Ried
62. Min
18:19
Auswechslung bei SV Ried: Seifedin Chabbi
Seifedin Chabbi
SV Ried
61. Min
18:19
Mustapha läuft sich frei, steht aber im Abseits. Starkl wirkt dann bemüht, verliert aber beim finalen Dribbling doch den Ball. Babuscu wurde erfolgreich abgeschirmt. Die Admira weiterhin bemüht.
59. Min
18:17
Unterm Strich bei knapp einer Stunde Spielzeit ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel. Die Gäste mit viel Ambition nach vorne. Ried verteidigt und zeigt starke Konter. 2:0 führen die Wikinger im eigenen Stadion.
57. Min
18:16
An dieser Abwehr kommt heute wohl die Admira nicht mehr vorbei. Zu gut gestaffelt spielt Ried hinten gegen die Admira-Offensive. Die Wikinger lauern auf Konter und sind bei den wenigen Aktionen vorne überaus kaltschnäuzig.
55. Min
18:12
Eine Ecke von Daniel Offenbacher bringt die erste Gefahr im Admira-Strafraum. Vor Chabbi können die Admiraner gerade noch retten. Die folgende Flanke von Seiwald geht direkt auf Leitners Kasten. Auch knapp vorbei.
53. Min
18:11
Immer wieder die Weitschüsse bei der Admira. Zunächst scheitert Starkl mit einem zentralen Versuch. Dann jagt Zwierschitz aus großer Distanz den Ball über das Tor.
52. Min
18:09
Ein Anschlusstreffer der Admira würde dem Spiel mehr Würze geben. Ried stellt sich wieder hinten rein. Die Admira läuft an. Aber alles noch zu überschaubar.
50. Min
18:06
Gute Angriffe der Admira. Mustapha wird oft gesucht, gefunden wird aber meist Starkl. Der köpft genau nach einer Flanke in die Arme des Rieder Keepers.
49. Min
18:05
Vor allem Babuscu soll bei der Admira vorne für Akzente sorgen. Der junge Offensivmann konnte gegen Austria Klagenfurt in der vergangenen Runde überzeugen.
48. Min
18:04
Es geht weiter in Ried. Die Admira wechselte zur Pause zweimal. Die Rieder bleiben noch in der Startformation.
46. Min
18:04
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Ilay Elmkies
Ilay Elmkies
FC Admira Wacker
46. Min
18:03
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Roman Kerschbaum
Roman Kerschbaum
FC Admira Wacker
46. Min
18:03
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Onurhan Babuscu
Onurhan Babuscu
FC Admira Wacker
46. Min
18:03
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Luca Kronberger
Luca Kronberger
FC Admira Wacker
46. Min
18:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
17:49
Halbzeitfazit:
Die SV Ried führt im eigenen Stadion klar mit 2:0 gegen Admira Wacker. Ante Bajic und Seifedin Chabbi fixierten die durchaus verdiente 2:0-Führung der Oberösterreicher. Bisher spielte zwar mehr die Admira, jedoch hatten die Rieder bei den beiden Top-Chancen immer die Ruhe bewahrt. Effizienz und hinten dicht. So spielt die Rieder Elf heute. Admira läuft an, schlittert aber oft in unnötige Konter. Vielleicht geht für die Herzog-Elf noch etwas in der Zweiten Halbzeit.
45. Min
17:49
Ende 1. Halbzeit
45. Min
17:49
Kopfball von Wießmeier. Der Deutsche nützt eine Freistoß-Vorlage aber Leitner pariert überaus stark auf der Linie.
44. Min
17:44
Die Luft ist erst einmal aus dem Spiel heraus. Ried stellt sich hinten rein, die Admira probiert es mit Weitschüssen. In Kürze ist Pause.
42. Min
17:43
Die Admira probiert es aus der Distanz. Aiwu drischt einfach mal drauf, verfehlt das Ziel aber dann doch deutlich mit seinem strammen Schuss.
41. Min
17:42
Und was machen die Rieder? Sie spielen ihr gewohntes Konter-Spiel. Sobald der Gegner einen Fehler macht, ist man zur Stelle. Und das macht die Wikinger ungemein gefährlich.
39. Min
17:40
Knapp vor der Pause weiterhin die Niederösterreicher am Drücker. Ein Anschlusstreffer wäre wichtig für die Südstädter, vor allem Psychologisch vor der Pause.
37. Min
17:38
Die Admira bleibt immer wieder dran. Kann aber noch keinen Nutzen aus den guten Aktionen schlagen. Da muss eben mehr kommen von der Herzog-Elf.
35. Min
17:37
Fast das 2:1! Kronberger ist plötzlich auf Höhe des Elferpunktes frei nach einem guten Dribbling. Aus der Drehung jagt er die Kugel aber doch deutlich drüber.
33. Min
17:34
Kopfball von Mustapha. Der Admira-Stürmer bekommt im Fünfer die Kugel hoch serviert, setzt diese aber auf das Tordach.
32. Min
17:33
Zu schnell haben die Admiraner bei den Gegentreffern die Kugel verloren. Und immer stachen die Rieder sofort vorne zu. Wie so oft gesagt: Jeder Fehler wird auf diesem Niveau schnell bestraft.
30. Min
17:32
Leider bezeichnend. Mustapha probiert es aus großer Distanz mit einem Weitschuss. Abgerissen, der Ball segelt weit über das Tor.
29. Min
17:31
Es ist knapp eine halbe Stunde absolviert. Die SV Ried führt zuhause mit 2:0. Kann die Admira in Oberösterreich einfach nicht gewinnen? Die Chancen auf einen Dreipunkter sind heute eher gering.
27. Min
17:30
Starkes und vor allem effizientes Spiel der Rieder. Die Wikinger bestechen mit ihrer Kaltschnäuzigkeit. Zwei Chancen, zwei Tore. Wobei Assistgeber Nutz sich zweimal mit einem tollen Pass auszeichnen konnte.
25. Min
17:26
Tooor für SV Ried, 2:0 durch Seifedin Chabbi
Wieder spielt die Admira, wieder trifft die Rieder Wikinger-Elf. Seifedin Chabbi fixiert das 2:0. Und wieder ist Nutz der Assistgeber. Starker Pass in den Lauf von Chabbi aus dem Mittelfeld heraus. Der Stürmer ist plötzlich frei und knallt den Ball ins Tor. Zwei-Tore-Führung fixiert!
Seifedin Chabbi
SV Ried
24. Min
17:25
Gelbe Karte für Lukas Malicsek (FC Admira Wacker)
Foul an Stosic im Spielaufbau. Etwas zu hart und dafür gibt es Gelb.
Lukas Malicsek
FC Admira Wacker
22. Min
17:23
Generell wirkt hier die Admira keineswegs als völlig verloren. Im Gegenteil. Ein Ausgleichstreffer liegt in der Luft. Die Rieder bleiben aber weiterhin unangenehm.
20. Min
17:22
So kann es funktionieren. Kerschbaum mit einem feinen Heber auf Starkl. Der Offensivmann der Admira übernimmt sofort volley die Kugel und jagt diese knapp an der langen Ecke vorbei. Starke Aktion der Admira.
18. Min
17:19
Jetzt haben die Wikinger im eigenen Stadion das Spiel übernommen. Die Admira plötzlich viel zu passiv. Das nützen die Oberösterreicher gut aus.
16. Min
17:18
Obwohl die Admira hier zu Beginn stärker war, wird ein Fehler im Spielaufbau sofort bestraft. Ried führt mit 1:0 und hat jetzt Blut geleckt.
14. Min
17:15
Tooor für SV Ried, 1:0 durch Ante Bajic
Und die Hausherren gehen in Führung. Fehler der Admira im Spielaufbau. Nutz holt sich den Ball und spielt in den Lauf auf Bajic. Der löst sich stark und überwindet Leitner ganz sicher. 1:0 für die Hausherren.
Ante Bajić
SV Ried
13. Min
17:13
Wenn es bei Ried gefährlich wird, dann über Bajic. Der Wirbelwind auf der Seite zeigt einen starken Querpass aber die Admira klärt zur Ecke. Die bringt nichts ein.
12. Min
17:13
Chabbi derzeit alleine vorne um Bälle bemüht. Da kommt von den Seiten noch zu wenig bei den Wikingern. Das kann sich aber schnell ändern. Oder sitzt der Salzburg-Schock noch zu tief bei der Heraf-Elf?
10. Min
17:11
Es fehlt noch die entscheidende Aktion bei der Admira. Ansonsten sieht das bei der Herzog-Elf schon sehr gut aus im Spiel nach vorne. Ried wie auch gegen Salzburg anfangs auf Defensive eingestellt.
9. Min
17:10
Mustapha und Starkl in der Anfangsphase sehr präsent. Ein Pass vom Stürmer übernimmt Starkl, lässt dann aber die Kugel zu schnell aus.
8. Min
17:07
Zwierschitz schaltet sich immer wieder gut in die Offensive mit ein. Sein Pass auf Mustapha kommt knapp nicht an. Trotzdem, die Admira in den ersten Minuten spielbestimmend.
6. Min
17:06
Faustabwehr von Rieds Keeper Şahin-Radlinger. Die Admira war mit einem Eckball wieder etwas gefährlich geworden. Die Südstädter anfangs besser in der Partie.
4. Min
17:05
Es geht wieder weiter. Seifedin Chabbi ist etwas unglücklich nach einem Zweikampf am Boden aufgeknallt. Er kann aber nach einer schnellen Behandlung wieder weitermachen.
3. Min
17:03
Nachdem Starkl mit einem ersten Warnschuss etwas gefährlich an das Rieder Tor anklopfte, spielt die Admira etwas aktiver. Aber alles noch überschaubar.
2. Min
17:02
Erstes Abtasten im Spiel zwischen Ried und der Admira. Noch trauen sich beide Seiten hier in den ersten Augenblicken nicht viel zu.
1. Min
17:00
Es geht los im Innviertel. Die Rieder in Grün-Schwarz. Admira spielt in Rot-Weiß.
1. Min
16:59
Spielbeginn
16:40
Gespielt wird in der Rieder Josko Arena. Schiedsrichter ist Julian Weinberger.
16:39
Bei Der Admira ersetzt nur Wilhelm Vorsager den Mittelfeldmann Niko Datkovic. Ansonsten lässt Trainer Herzog die Elf gegenüber dem Klagenfurt-Spiel unverändert.
16:36
Seiwald statt Lercher, Bajic und Pomer spielen statt Ziegl und Satin. Vor allem Bajic sorgte gegen Salzburg mit seiner Einwechslung für mehr Schwung im Spiel der Rieder.
16:31
Mit Trainer Andreas Herzog weht ein neuer Wind in der Südstadt. Bisher fiel die Admira mehr durch Punkte-Erfolge auf, als durch Pleiten, Pech und Pannen. Mit dem Abstieg will man in diesem Jahr nichts zu tun haben.
16:29
Die Admira spielte zum Auftakt 1:1 in Tirol gegen WSG Wattens. Es folgte der starke 4:0-Erfolg gegen die Klagenfurter Austria - wobei die Admira mit zwei Mann mehr am Feld stand.
16:25
Im Innviertel haben die Admiraner stets Prügel kassiert. Der letzte Sieg datiert vom 29. Mai 2003. Damals gewann die Admira mit 3:0 gegen die SV Ried.
16:24
Ried-Trainer Andreas Heraf sieht die Admira auf Augenhöhe. Die Oberösterreicher wollen in der Bundesliga für Furore sorgen und man traut sich auch - außer gegen Salzburg - immer einen Sieg zu.
16:22
Die Pleite gegen die Salzburger will man ausblenden. Der Fokus liegt bei den Riedern auf der Admira. Gegen die Niederösterreicher rechnet man sich durchaus zuhause etwas aus.
16:20
Bei Ried war der Start verheißungsvoll. 2:1 gegen die Austria aus Wien. Es folgte die bittere 1:7-Klatsche gegen Salzburg. Wobei die Oberösterreicher in Halbzeit 1 noch durchaus mithalten konnten.
16:19
Bisher war die Admira in der noch jungen Bundesliga-Spielzeit ungeschlagen unterwegs. Ein Sieg und ein Remis stehen nach zwei Runden auf der Habenseite.
Herzlich willkommen zur 3. Runde der Bundesliga beim Spiel SV Ried gegen Admira Wacker

Die Oberösterreicher begrüßen die bisher stark spielenden Admiraner. Keine leichte Aufgabe für die Elf von Trainer Andreas Heraf. Der musste seine Spieler nach dem 1:7 gegen Salzburg wieder aufrichten. Die Pleite saß tief in der Mannschaft, jetzt sollte gegen die Admira ein Heimsieg erzielt werden. So wie zum Auftakt gegen die Wiener Austria.

Aufgepasst auf die Admira! Unter Neo-Trainer Andreas Herzog sind die Südstädter zu einem starken Gegner gereift. Obwohl man zuletzt von Schiedsrichter-Entscheidungen profitierte, boten die Niederösterreicher eine kompakte Leistung. Gegen Ried sieht man sich dem ersten Prüfstein gegenüber. Für Spannung ist in diesem Spiel also gesorgt.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.