• Startseite
  • Sport
  • Bundesliga
  • 2019/2020
  • Österreich - Bundesliga
  • FC Admira Wacker gegen Sturm Graz
  • Liveticker
22. Feb. 2020 - 17:00
Beendet
FC Admira Wacker
0 : 2
Sturm Graz
0 : 1
56.
2020-02-22T17:12:29Z
16.
2020-02-22T16:17:34Z
21.
2020-02-22T16:22:07Z
61.
2020-02-22T17:16:55Z
76.
2020-02-22T17:31:45Z
33.
2020-02-22T16:34:15Z
71.
2020-02-22T17:26:43Z
61.
2020-02-22T17:20:43Z
68.
2020-02-22T17:24:47Z
68.
2020-02-22T17:24:09Z
86.
2020-02-22T17:43:08Z
89.
2020-02-22T17:45:10Z
1.
2020-02-22T16:01:00Z
45.
2020-02-22T16:46:20Z
46.
2020-02-22T17:01:08Z
90.
2020-02-22T17:49:46Z
Stadion
BSFZ-Arena
Zuschauer
3.053
Schiedsrichter
Sebastian Gishamer

Liveticker

90
19:09
Einen schönen Abend aus der Südstadt, bis nächste Woche!
90
19:09
Fazit:
Nach deiner kurzweiligen ersten Hälfte büßte das Spiel auch in Halbzeit zwei nichts an Lebendigkeit ein. In einer recht ausgeglichenen Partie setzten sich die Gäste aus Graz letzten Endes mit zwei glücklichen Toren durch – was insgesamt aufgrund ihrer Abgebrühtheit aber in Ordnung geht. Sturm gewinnt somit auch das siebte Spiel in Serie gegen Lieblingsgegner Admira und spielt nun so gut wie sicher im Meister-Playoff mit. Die Südstädter hingegen rangieren weiterhin auf Rang elf, nach dem Sieg von Tirol im Parallelspiel tun sich das jedoch nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses.
90
19:09
Markus Lackner: „Es ist bitter! Heute hat die cleverere Mannschaft gewonnen. Sturm ist hinten gut gestanden und wir haben zwei billige Tore bekommen, die so nicht fallen dürfen. In der ersten Halbzeit muss uns nach zwei, drei Torchancen auch mal ein Tor gelingen, dann schaut die Sache nämlich wieder ganz anders aus.“
90
19:09
Niklas Geyrhofer: „Beim Einlaufen war ich noch etwas nervös, was ich im Lauf jedoch der Partie ablegen konnte. Ich denke, ich habe der Mannschaft heute helfen können und es ist die Entscheidung des Trainers, mir wieder das Vertrauen zu schenken.“
90
19:08
Stefan Hierländer: „Ich denke, es ist immer gut, wenn ein bisschen Feuer im Verein, denn wenn das anders wäre, wäre ich beim falschen Klub. Ein wichtiger Sieg, der auch verdient war, da wir einfach als Mannschaft gut aufgetreten sind. Vor allem nach der Niederlage von letzter Woche ist dieser Erfolg Balsam für die Seele.“
90
18:49
Spielende
90
18:49
Es gibt noch einmal Eckball für die Hausherren! Kim bringt den Ball ins Zentrum, wo ein Mitspieler sogar zum Abschluss kommt, der jedoch geblockt wird. Als Pink schließlich ans Leder gelangt, steht er knapp im Abseits.
90
18:46
Die offizielle Nachspielzeit beträgt drei Minuten.
89
18:45
Einwechslung bei Sturm Graz: Jakob Jantscher
Jakob Jantscher
Sturm Graz
89
18:44
Auswechslung bei Sturm Graz: Otar Kiteishvili
Otar Kiteishvili
Sturm Graz
87
18:44
Beinahe holt Friesenbichler kurz nach seiner Einwechslung eine Ecke heraus, doch Leitner ist rechtzeitig zur Stelle.
86
18:43
Einwechslung bei Sturm Graz: Kevin Friesenbichler
Kevin Friesenbichler
Sturm Graz
86
18:42
Auswechslung bei Sturm Graz: Thorsten Röcher
Thorsten Röcher
Sturm Graz
85
18:42
Kerschbaum tritt einen Freistoß von rechts in den Grazer Strafraum, findet dort aber nur Balaj, der den Ball ins Seitenout klärt.
84
18:41
Immer wieder bieten sich Sturm Räume für Konter, vorerst bleibt es aber beim 0:2.
82
18:39
Die Grazer Fans feiern ihre Mannschaft bereits lautstark, hier scheint nichts mehr anzubrennen.
80
18:36
Sturm behauptet den Ball jetzt gut in seinen Reihen und lässt den Gegner laufen.
77
18:35
Admira-Goalie Leitner trägt den Ball regelrecht ins Mittelfeld und verschätzt sich dort beim Abspiel total, wodurch Ljubić am Mittelkreis völlig frei zum Schuss kommt und letztlich das leere Tor nicht trifft.
76
18:33
15 Minuten bleiben der Admira, um doch noch die Wende herbeizuführen.
75
18:31
Gelbe Karte für Sinan Bakış (FC Admira Wacker)
Nach einem harten Offensivfoul wird auch Bakış verwarnt.
Sinan Bakış
FC Admira Wacker
74
18:30
Immer wieder probiert die Admira anzulaufen, doch sie finden einfach kein Mittel, um die Sturm-Abwehr zu knacken.
72
18:29
Das Spiel ist dieser Phase zerfahren und es kommt zu vielen kleinen Fouls im Mittelfeld.
70
18:26
Gelbe Karte für Lukas Jäger (Sturm Graz)
Jäger sägt Hjulmand um und sieht dementsprechend die gelbe Karte.
Lukas Jäger
Sturm Graz
69
18:26
Röcher tankt sich an der Toroutlinie durch und bedient den freistehenden Jäger, der kann den Ball jedoch nicht im Tor der Niederösterreicher unterbringen.
68
18:24
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Markus Pink
Markus Pink
FC Admira Wacker
68
18:24
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Erwin Hoffer
Erwin Hoffer
FC Admira Wacker
68
18:24
Einwechslung bei Sturm Graz: Bekim Balaj
Bekim Balaj
Sturm Graz
68
18:23
Auswechslung bei Sturm Graz: Philipp Huspek
Philipp Huspek
Sturm Graz
65
18:22
Jung-min Kim stellt sich gleich einmal mit einem satten Distanzschuss vor, mit dem sich Siebenhandl sichtlich schwertut.
64
18:20
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Jung-min Kim
Jung-min Kim
FC Admira Wacker
64
18:20
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Kolja Pusch
Kolja Pusch
FC Admira Wacker
63
18:20
Ecke für Sturm! Huspek kommt über Umwege zum einem richtigen guten Schuss aus der Distanz, der erneut eine Ecke einbringt. Diese bleibt letzten Endes aber ungefährlich.
60
18:16
Gelbe Karte für Morten Hjulmand (FC Admira Wacker)
Hjulmand fährt den Ellbogen aus und ist damit für die kommende Runde gesperrt.
Morten Hjulmand
FC Admira Wacker
58
18:15
Wie wird die Admira auf dieses so unglückliche Gegentor reagieren?
56
18:12
Tooor für Sturm Graz, 0:2 durch Kolja Pusch (Eigentor)
Oje, oje! Kolja Pusch schraubt sich hoch, um Hierländers Flanke nach einem Freistoß zu klären und versenkt den Ball dabei im eigenen Tor. Somit ist die bittersüße 2:0-Führung für Sturm perfekt!
Kolja Pusch
FC Admira Wacker
55
18:12
Hierländer, Röcher und Kiteishvili mit einem sehenswerten Zusammenspiel auf der anderen Seite, doch auch diese Aktion wird nicht mit einem Torabschluss belohnt.
52
18:09
Pusch und Bakış kombinieren sich durchs Zentrum, bleiben dann aber einmal mehr an der Grazer Abwehr hängen.
50
18:06
Die zweite Hälfte beginnt wie die erste aufgehört hat: die Admira ist bemüht, Sturm äußerst diszipliniert.
47
18:03
Ecke für Admira Wacker! Pusch tritt von links an, seine Flanke findet allerdings keinen brauchbaren Abnehmer.
46
18:03
Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Kabinen.
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:53
Halbzeitfazit:
Ein flottes Spiel, in dem es hin und her ging! Obwohl die Admira mit 63 Prozent deutlich mehr Ballbesitz hatte, kamen sie kaum zu Torraumszenen. Überhaupt gaben beide Teams gemeinsam nur fünf Schüsse aufs gegnerische Gehäuse ab. Und auch das 1:0 hätte streng genommen nicht zählen dürfen, da Juan Domínguez seinen dritten Saisontreffer mit dem Oberarm erzielte. Insgesamt standen die Gäste defensiv sehr gut und sollte ihnen das auch in Hälfte zwei gelingen, wird es für die Panther aus der Südstadt sehr schwer, heute neuerlich zu punkten. Was wird sich Klaus Schmidt einfallen lassen, um die Blackies aus Graz doch noch zu biegen?
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
45
17:46
Es wird keine Nachspielzeit angezeigt.
43
17:44
Hjulmand kommt an der Strafraumgrenze zu einem viel versprechenden Abschluss, haut den Ball am Ende aber deutlich über das Tor.
40
17:41
Das war knapp! Huspek ist nach einem schönem Zuspiel aus der Tiefe um die berüchtigten paar Zentimeter zu kurz.
38
17:39
Wieder bedient Pusch seinen Mannschaftskollegen Bakış im Zentrum, der den Ball schön annimmt, dann aber erneut an Siebenhandl scheitert.
37
17:37
Da ist beinahe der Ausgleich! Nach einem Querschläger im Strafraum der Gäste kommt allerdings kein Admiraner mehr an den Ball.
36
17:36
Sehen wir in den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte noch ein Tor?
33
17:34
Gelbe Karte für Thorsten Röcher (Sturm Graz)
Es gibt gelb für Röcher nach Foul an Aiwu.
Thorsten Röcher
Sturm Graz
32
17:34
Der erste Abschluss für die Gastgeber! Pusch bedient Bakış, dessen Schuss aus der Distanz etwas zu zentral ausfällt.
30
17:31
Die Admira hat sich durch den Führungstreffer von Sturm nicht aus der Ruhe bringen lassen und zieht weiterhin ihr Spiel auf.
28
17:29
Hoffer kommt nach gutem Zuspiel gefährlich nah ans Tor der Blackies, umspielt dabei sogar Siebenhandel, doch der Winkel ist letztlich einfach zu spitz.
26
17:26
Nach 25 Minuten stehen die Südstädter trotz einem Plus an Ballbesitz noch ohne Torschuss da.
23
17:24
Jetzt ist wieder die Admira am Drücker! Pusch tritt den Ball per Freistoß vors Gehäuse der Gäste, findet dort jedoch keinen freistehenden Mitspieler.
22
17:23
Auf der anderen Seite tankt sich Röcher in den gegnerischen Sechzehner und bedient im Zentrum Jäger, der nur knapp verzieht.
21
17:22
Gelbe Karte für Kolja Pusch (FC Admira Wacker)
Pusch sieht nach einer Schwalbe im Grazer Strafraum zurecht gelb.
Kolja Pusch
FC Admira Wacker
19
17:20
Die Gastgeber lassen sich nach diesem frühen Rückstand nicht hängen und drängen auf den Ausgleich.
16
17:17
Tooor für Sturm Graz, 0:1 durch Juan Domínguez
Nach einer Viertelstunde führt die Auswärtsmannschaft! Hierländer tritt eine Ecke von rechts und Ljubić kommt frei zum Kopfball, den Leitner nach vorne abprallen lässt. Juan Dominguez steht dann goldrichtig und erzielt glücklich, weil eigentlich regelwidrig mit dem rechten Oberarm das 1:0.
Juan Domínguez
Sturm Graz
15
17:16
Kiteishvili mit dem ersten Abschluss der Partie, der zu einem Eckball führt.
14
17:14
Wieder kommen die Grazer vors Tor der Admira, wieder bleiben sie ungefährlich.
11
17:11
Sturm mit einem weiten Einwurf in den Strafraum der Niederösterreicher, nur findet sich dort kein Abnehmer.
9
17:09
Auch wenn die Hausherren dominant auftreten, kommen sie kaum vors Tor der Gäste, die defensiv bislang sehr diszipliniert stehen.
7
17:07
Admira-Goalie Leitner steht nach heute einer Handverletzung mit getapeten Fingern im Tor.
5
17:05
Beide Teams tasten einander noch ab, wobei die Admira ein wenig mehr von der Anfangsphase dieser Partie hat.
2
17:03
Sturm kommt bereits zum zweiten Mal in den Strafraum der Gastgeber, brenzlig wurde es bislang noch nicht.
1
17:01
Spielbeginn
17:00
Es kann losgehen!
17:00
Die Admira spielt in schwarzen Dressen von rechts nach links.
16:37
Beide Teams sind bereit und werden in Kürze das Spielfeld betreten.
16:12
Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Sebastian Gishamer. An den Seitenlinien wird er unterstützt von Roland Riedel und Andreas Witschnigg.
16:10
In der BSFZ-Arena in Maria Enzersdorf hat es frühlingshafte 13 Grad.
16:08
Gastgeber Admira Wacker muss mit Paintsil, Schösswendter, Thoelke, Vorsager gleich vier Spieler verletzungsbedingt vorgeben, während den Gästen aus Graz heute nur noch die angeschlagenen Despodow und Donkor fehlen.
16:08
Für die Grazer geht es vor allem darum, die Wiener Austria auf Distanz zu halten, die morgen gegen Red Bull Salzburg gefordert ist. Sechs Zähler Vorsprung drei Runden vor der Punkteteilung sind zwar ein stabiles Polster, durch ist man allerdings noch nicht.
16:08
Die Hoffnungen der Südstädter liegen einmal mehr auf ihrem Goalgetter Sinan Bakış, der in der laufenden Bundesligasaison bereits elf Treffer erzielen konnte. Nach einer Sperre kehrt mit Kolja Pusch zudem der Drahtzieher im Mittelfeld zurück ins Team.
16:08
Sturm-Trainer Nestor El Maestro zur Stimmung im Team: „Wir sind nicht in der besten Phase, haben aber natürlich keine Angst. Im Gegenteil: Es macht mir Mut, dass ich eine hervorragende Truppe führen kann, die fußballerisch und kämpferisch genügend Qualität hat.“
16:07
Admira-Coach Klaus Schmidt zum Start in die Frühjahrssaison: „Das erste Spiel hat uns sicher weitergeholfen. Es herrscht immer eine Ungewissheit, wie man in die Liga startet. Wir nehmen die positiven Sachen mit, sind körperlich in der Lage, 90 Minuten Fußball zu gehen.“
Herzlich willkommen zur 20. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel FC Admira Wacker gegen Sturm Graz!

Der Tabellenelfte Admira Wacker geriet letzte Woche in St. Pölten spät mit 0:2 in Rückstand, bewies letzten Endes jedoch Moral und erzielte in der 90. Minute doch noch den hoch umjubelten Ausgleichstreffer. Auch wenn der Zug Richtung Meister-Playoff bereits abgefahren ist, so gilt es noch vor der Punkteteilung fleißig Zählbares für den Abstiegskampf zu sammeln. Der letzte Bundesligaheimsieg der Südstädter datiert vom 5. Oktober, was sich heute gegen Sturm freilich ändern soll.

Auch die Gäste aus Graz gerieten am vergangenen Wochenende mit 0:2 in Rückstand, konnten die Partie zu Hause aber letzten Endes nicht mehr zu ihren Gunsten drehen. Nach dem verpatzten Start ins Frühjahr ist also Aufbauarbeit angesagt und da kommt die Admira als Gegner gerade recht: Die letzten sechs Aufeinandertreffen konnte Sturm allesamt mit einem Torverhältnis von 20:6 (!) für sich entscheiden. Und auch ihre Auswärtsbilanz sollte den Blackies Mut machen: In den letzten vier Ligaspielen blieb man in der Fremde ungeschlagen und holte dabei acht Punkte.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.