Zum Inhalt springen
06. Mai. 2023 - 14:00
Beendet
FSV Zwickau
3 : 1
Waldhof Mannheim
0 : 1
Stadion
GGZ Arena
Zuschauer
3.968
Schiedsrichter
Martin Speckner

Liveticker

90.+5
16:00
Fazit:
Das war's! Der FSV Zwickau dreht in Durchgang Nummer zwei die Begegnung und schlägt den SV Waldhof Mannheim am 35. Spieltag zuhause mit 3:1. Damit lebt bei der Thielemann-Mannschft auch weiterhin die Hoffnung auf Klassenerhalt, der aufgrund des Halle-Sieges im Parallelspiel aber eher nur noch theoretisch möglich ist. So oder so können die Schwäne mit ihrer Leistungssteigerung nach Wiederanpfiff zufrieden sein. Bei den Kurpfälzern genau das umgekehrte Bild: Die ersten 45 Minuten konnten sie ohne großen Aufwand für sich entscheiden, wurden vom veränderten FSV dann aber kalt erwischt. Nach dem 3:1 hatte Winkler kurzzeitig den Anschluss auf dem Fuß, wer weiß, wie die Partie dann gelaufen wäre. So dürfte das Thema Aufstieg nun aber gegessen sein. Mann des Spiels war Dominic Baumann mit zwei Treffern. Auch der schon genannte Marten Winkler stach heute einmal mehr heraus. Einen schönen Samstag noch!
90.
15:53
Spielende
90.+3
15:51
Es werden kaum noch kontrollierte Bälle gespielt. Alles, was jetzt noch passiert, hat mehr oder weniger mit dem Zufall zu tun.
90.+1
15:50
Ein bisschen Zeit gönnt ihnen Schiedsrichter Speckner noch. Was können die Kurpfälzer daraus machen?
90.
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
15:48
Im Parallelspiel zwischen Halle und Ingolstadt führt weiterhin der HFC.
88.
15:48
Die Schwarz-Blauen rennen nochmal an, wirken aber auch nicht wirklich überzeugt. Es deutet alles auf einen Zwickau-Erfolg hin!
86.
15:45
Auswechslung bei FSV Zwickau: Johan Gómez
Johan Gómez
FSV Zwickau
86.
15:45
Einwechslung bei FSV Zwickau: Raphael Assibey-Mensah
Raphael Assibey-Mensah
FSV Zwickau
85.
15:44
Sohm drückt eine Pledl-Ecke von der rechten Seite deutlich über den Kasten.
84.
15:42
Es wird nochmal fleißig getauscht. Mit Winkler ist der gefährlichste Mannheimer vom Platz. Allerdings konnte er seine diversen Hochkaräter heute nicht im Tor unterbringen.
83.
15:41
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Kother
Dominik Kother
Waldhof Mannheim
83.
15:41
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marten Winkler
Marten Winkler
Waldhof Mannheim
82.
15:41
Einwechslung bei FSV Zwickau: Nils Butzen
Nils Butzen
FSV Zwickau
82.
15:41
Auswechslung bei FSV Zwickau: Nico Carrera
Nico Carrera
FSV Zwickau
82.
15:41
Einwechslung bei FSV Zwickau: Can Coskun
Can Coskun
FSV Zwickau
82.
15:40
Auswechslung bei FSV Zwickau: Yannic Voigt
Yannic Voigt
FSV Zwickau
82.
15:40
Auch wenn es so scheint, als gäbe es Lücken im Zwickauer Abwehrverbund, können die Gäste diese in Halbzeit Nummer zwei bisher noch gar nicht bespielen.
80.
15:38
Mannheim findet nun wieder besser ins Spiel. Pledls Linksschuss aus gut 20 Metern ist aber leichte Beute für Brinkies, der ein ausgezeichnetes Spiel macht.
79.
15:37
Es scheint, als würde der Plan des FSV-Coaches aufgehen. Sein Gegenüber Neidhart führt einen sehr offensiven Wechsel durch und bringt Taz für Malachowski. Noch ist alles drin!
78.
15:36
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Berkan Taz
Berkan Taz
Waldhof Mannheim
78.
15:36
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrian Małachowski
Adrian Małachowski
Waldhof Mannheim
77.
15:36
15 Minuten vor Schluss wechselt FSV-Trainer Ronny Thielemann zum ersten Mal. Könnecke und Schneider sollen dabei helfen, den Sieg über die Zeit zu retten.
75.
15:34
Einwechslung bei FSV Zwickau: Jan-Marc Schneider
Jan-Marc Schneider
FSV Zwickau
75.
15:34
Auswechslung bei FSV Zwickau: Noel Eichinger
Noel Eichinger
FSV Zwickau
75.
15:34
Einwechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
Mike Könnecke
FSV Zwickau
75.
15:34
Auswechslung bei FSV Zwickau: Yannik Möker
Yannik Möker
FSV Zwickau
72.
15:30
Riesenchance für den SV! Winkler hat im direkten Gegenzug den Anschluss auf dem Fuß. Mit einem schönen Steckpass wird er links in der Box in Szene gesetzt, lässt zwei Verteidiger mit schönen Ballrollen ins Leere laufen, scheitert dann aber wieder am herauseilenden Brinkies.
70.
15:28
Tooor für FSV Zwickau, 3:1 durch Dominic Baumann
Ist das der Beginn eines außergewöhnlichen Comebacks der 3. Liga?! Baum legt jedenfalls noch einen nach und krönt die bisherige zweite Halbzeit des FSV. Yannic Voigt schlägt aus dem linken Halbfeld einen Chipball an die Box zu Baumann. Mit einer wunderschönen Brustan- und -mitnahme legt sich der Torjäger das Spielgerät einmal nach links vor und schweißt es dann trocken flach ins linke Eck. Nichts zu machen für Bartels.
Dominic Baumann
FSV Zwickau
69.
15:27
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Marcel Seegert
Marcel Seegert
Waldhof Mannheim
69.
15:27
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Bentley Bahn
Bentley Bahn
Waldhof Mannheim
69.
15:27
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Thomas Pledl
Thomas Pledl
Waldhof Mannheim
69.
15:27
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marc Schnatterer
Marc Schnatterer
Waldhof Mannheim
67.
15:26
Den Kurpfälzern fehlt nach Wiederanpfiff komplett der Zugang zu diesem Spiel. Die Schwäne bestimmen das Geschehen.
67.
15:25
Gelbe Karte für Julian Riedel (Waldhof Mannheim)
Riedel weiß sich im Mittelfeld der eigenen Hälfte nur mit einem Foul zu helfen und unterbindet eine gute Chance.
Julian Riedel
Waldhof Mannheim
65.
15:24
Das Blatt hat sich gewendet und nun sind auch die knapp 4000 Fans etwas zu hören. Eine lobenswerte Moral!
64.
15:23
Die anschließende Ecke wird nicht gefährlich.
63.
15:21
Lattenkracher für Zwickau! Was ist denn jetzt los?! Der FSV wie wiederbelebt. Gómez zeigt im Rückraum, was er alles in seiner Trickkiste hat und lupft das Leder über den ersten Gegenspieler. Auf höhe der Box zieht er nochmal nach links auf und mit links ab. Der abgefälschte Schuss landet in hohem Bogen auf der Latte und von dort im Aus.
60.
15:18
Tooor für FSV Zwickau, 2:1 durch Dominic Baumann
Baumann übernimmt die Verantwortung und bleibt ganz cool: Bartels entscheidet sich für die rechte Torwartecke, Baumann schiebt das Spielgerät aber mittig flach über die Linie.
Dominic Baumann
FSV Zwickau
59.
15:17
Elfmeter für Zwickau! Die Riesenchance für den FSV! Eichiniger sucht links vom Sechzehner das Eins-gegen-eins und zieht an Wagner vorbei. Der rutscht ihm von hinten in den Körper - klarer Strafstoß!
58.
15:16
Riesenchance für den SV! Johannes Brinkies hält seine Mannen im Spiel: Mit einem einfachen langen Ball wird Winkler auf der rechten Seite auf die Reise geschickt und lässt Möker nur noch die Rücklichter sehen. Brinkies kommt aus seinem Kasten, macht sich breit und pariert den Abschluss vom Elfmeterpunkt mit seinem Oberkörper.
56.
15:15
Das Spielgeschehen verlagert sich zunehmen an den Mannheimer Sechzehner. Johan Gómez versucht es halblinks an der Box wieder mal mit einem Abschluss. Er trifft die Kugel mit rechts aber nicht gut und Keeper Bartels sammelt den Kullerball auf das kurze Eck einfach auf.
54.
15:13
So schnell, wie dieses Fünkchen Hoffnung entfacht wurde, verglimmt es auch schon wieder. Halle ist gegen die Schanzer in Führung gegangen...
53.
15:11
Der FSV wirkt deutlich zwingender und aggressiver, was den SV offenbar etwas überrascht hat. So schnell kann das eben gehen.
49.
15:08
Tooor für FSV Zwickau, 1:1 durch Noel Eichinger
Da ist er doch schon, der Ausgleich! Ähnlich wie bei der Situation zuvor bekommt Mannheim das ding nicht geklärt. Überrascht davon, dass die Kugel überhaupt bis zu ihm durchkommt, lässt Gómez das Leder am Fünfer nach vorne klatschen, wo Eichinger völlig frei ist und das Spielgerät trocken unter der Querbalken zimmert. Die Zwickauer Hoffnung lebt!
Noel Eichinger
FSV Zwickau
48.
15:06
Gute Möglichkeit für den FSV! Nach einem Standard aus dem Halbfeld bekommen die Gäste die Kugel nicht geklärt und Sušac köpft den zweiten Ball von halbrechts vor der Box bedacht nach vorne zu Ziegele. Der ist etwas rechts vom Elfmeterpunkt in spitzem Winkel ziemlich frei und nimmt das auftitschente Leder mit rechts direkt. Der Dropkick trifft das seitliche Netz aber nur von außen.
47.
15:05
Der FSV stellt nach Wiederanpfiff klar, was nun die Marschroute ist. Ab jetzt wird auf Angriffspressing und Offensivspiel gesetzt! Zumindest temporär.
46.
15:04
Es geht zunächst ohne personelle Veränderungen weiter.
46.
15:03
In der GGZ-Arena in Zwickau rollt der Ball wieder!
46.
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
14:54
Halbzeitfazit:
Die ersten 45 Minuten sind im Sack, bei der Begegnung zwischen dem FSV Zwickau und dem SV Waldhof Mannheim geht es mit einer 1:0-Führung der Gäste in die Kabinen. Nachdem sich die Sachsen bereits in der zweiten Minute eine gute Gelegenheit erspielt hatten, kam von ihnen im Anschluss so gut wie gar nichts mehr nach vorne. Waldhof zeigt sich sicher nicht von seiner besten Seite, fand dank des Geleitschutzes und der Ungefährlichkeit des Gegners im Laufe des ersten Durchgangs aber zu seinem Spiel. Mit der ersten besseren Gelegenheit zappelte die Kugel durch einen überlegten Martinovic-Abschluss bereits im Netz, sodass die Kurpfälzer auf dem besten Wege sind, den nächsten Dreier einzufahren. Zu locker sollten sie die Angelegenheit aber auch nicht nehmen. Von den Schwänen muss zwingend mehr kommen nach Wiederanpfiff. Das einzige, was ihren Fans noch Hoffnung gibt, ist der Spielstand in Halle: Dort steht es noch 0:0.
45.
14:48
Ende 1. Halbzeit
45.+2
14:48
Am Drücker ist in diesen Schlussminuten die Heimmannschaft. Insofern man das als "Am-Drücker-Sein" bezeichnen kann. Es dauert sehr lange, bis sie bis zum gegnerischen Sechzehner gelangt, und dann ist das Leder in 95 Prozent der Fälle auch weg...
45.+1
14:46
Sieht man auch nicht alle Tage: Schiedsrichter Speckner packt nochmal drei Minuten obendrauf. Geht da noch was?
45.
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45.
14:46
Man sieht den Sachsen an, dass sie bemüht sind. Gleichzeitig fällt ihnen aber herzlich wenig ein, um die gegnerische Verteidigung vor irgendwelche Probleme zu stellen.
44.
14:45
Nach einem Einwurf ist SV-Stürmer Sohm auf der linken Angriffsseite liegen geblieben und muss kurz behandelt werden. Dann steht die Nummer Zehn schon wieder und es kann weitergehen.
42.
14:43
Mit einer schönen Kombination überwindet Zwickau an der Mittellinie das gegnerische Zentrum und Möker sprintet auf die letzte Kette zu. Er sucht den Steckpass auf Eichinger, der allerdings bereits im Abseits steht.
41.
14:42
Beide Teams legen vor der Pause noch einmal so etwas wie einen Schlusssprint hin. Vor allem der FSV versucht mehr und rückt insgesamt weiter raus.
39.
14:40
Gelbe Karte für Bentley Bahn (Waldhof Mannheim)
Auch diese Verwarnung ist mehr als Verdient. Mit einer schönen Körpertäuschung lässt Eichinger seinen Gegenspieler ganz alt aussehen und hätte sehr viel freien Raum zur Verfügung. Bahn muss das taktische Foul ziehen.
Bentley Bahn
Waldhof Mannheim
39.
14:39
Der SV erhöht noch einmal den Belagerungsdruck, findet im Moment aber keine Lücke im sächsischen Abwehrverbund.
37.
14:37
Gelbe Karte für Noel Eichinger (FSV Zwickau)
Es gibt die nächste Verwarnung. Eichinger weiß sich etwas vor dem linken Sechzehnereck nicht anders zu helfen und zieht Rossipal im Laufduell zu Boden. Diese Karte ist nachvollziehbar.
Noel Eichinger
FSV Zwickau
36.
14:37
Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
35.
14:35
Gute Möglichkeit für den FSV! Na also, geht doch! Bei einem solcher Konter treibt Johan Gómez die Kugel mit hoher Geschwindigkeit voran und zieht aus vollem Laufe kurz vor der Box mit links ab. Der überlegte Flachschuss auf das rechte Eck hätte genau gepasst, Jan-Christoph Bartels ist aber zur Stelle, macht sich ganz lang und lenkt das Leder um den linken Pfosten.
34.
14:34
Immer wieder eröffnen sich den Gastgebern Lücken in der gegnerischen Hintermannschaft, bzw. Kontergelegenheiten. Bisher können sie diese aber noch nicht gut ausspielen.
32.
14:33
Jetzt ist von Schroetter aber in großem Glück, dass er für dieses Einsteigen nichtmal den gelben Karton sieht. Vor der Trainerbank in der gegnerischen Hälfte rutscht der Flügelspieler mit Tempo und ziemlich gestrecktem Fuß in Schnatterer hinein, der mit einem blauen Auge davon kommt.
31.
14:31
Bei der besagten Flanke wurde Rossipal von Baumann hart angegangen und so sehr getroffen, dass er liegen bleibt und nun behandelt werden muss.
30.
14:30
Wieder führen sie kurz aus, die Hereingabe vom rechten Sechzehnereck wird diesmal allerdings zum nächsten Eckstoß abgefälscht.
29.
14:29
Auf der anderen Seite macht Schnatterer auf seinem Flügel Tempo. Eine scharfe, halbhohe Flanke rechts von der Box wird von einem Zwickauer zur Ecke geblockt.
28.
14:28
Bei der Heimmannschaft erfolgte wohl auch eine taktische Umstellung: Das Tabellenschlusslicht läuft das gegnerische Aufbauspiel nun viel eher an.
27.
14:27
Jetzt geben sie auch wieder einmal einen Torschuss ab. Einen weiten, hohen Freistoß aus dem rechten Halbfeld drückt Baumann vom Elfmeterpunkt mit seinem Schädel einen guten Meter am rechten Pfosten vorbei.
25.
14:26
Leonhard von Schroetter geht auf der rechten Verteidigerseite beherzt aber fair in einen Zweikampf mit Alexander Rossipal, der gerade dabei war, abzudrehen. Genau über solche Aktionen sollten sich die Rot-Weißen in die Partie kämpfen.
23.
14:24
Es läuft bisher alles gegen die Sachsen. Die Kurpfälzer werden in ihrem Spiel auch immer sicherer und drängt darauf, möglichst bald einen nachzulegen.
20.
14:21
Gelbe Karte für Yannik Möker (FSV Zwickau)
Auch diese Verwarnung stellt eine harte Entscheidung dar. Yannik Möker bewegt sich bei einem Freistoß von Mannheim an der Mittellinie nicht vom Ball weg. Ein Mannheimer führt den Standard aus und trifft mit seinem Fuß dabei das Schienbein vom Zwickauer. Der Ball traf ihn gar nicht, trotzdem sieht er den Karton.
Yannik Möker
FSV Zwickau
20.
14:21
Marten Winkler holt sich in der eigenen Hälfte auf der linken Seite das Leder und hat viel Platz vor sich. Er setzt zu einem seiner berüchtigten Sprints an, wird vom aufmerksamen Ziegele dann aber abgelaufen.
17.
14:19
Rossipal vertändelt im Zentrum der gegnerischen Hälfte leichtsinnig die Kugel und Zwickau könnte schnell umschalten. Das weiß auch der Mannheimer und bringt seinen Gegenspieler zu Fall. Er hat Glück, dass er dafür keine Gelbe Karte sieht.
15.
14:16
Die Schwäne gehen mit diesem herben Rückschlag vorbildlich um und lassen sich in ihrer taktischen Ausrichtung nicht beirren. Sie stehen tief und setzen in der Offensive auf schnelle Umschaltsituationen.
13.
14:15
Und schon wieder muss der FSV Zwickau eine folgenschwere Schiedsrichter-Fehlentscheidung hinnehme. Sušac, der den Ball vor Sohm mit dem Kopf über die Grundlinie klärte, wurde zuvor eindeutig von Schnattere zu Boden gezogen, weshalb er auch nur noch mit dem Schädel intervenieren konnte...
11.
14:11
Tooor für Waldhof Mannheim, 0:1 durch Dominik Martinovic
Und wenn man es ihnen so leicht macht, dann treffen die Mannheimer halt eben auch mit dem ersten Versuch. Die anschließende Ecke wird flach auf das kurze Eck zu Winkler gespielt, der das Spielgerät mit dem ersten Kontakt an den Elfmeterpunkt weiterleitet. Dorthin hat Torjäger Martinovic schon den Laufweggemacht, nimmt die Vorlage mit rechts perfekt und setzt die Kugel locker und überlegt eiskalt in die linke Ecke.
Dominik Martinovic
Waldhof Mannheim
10.
14:11
Auch der erste gefährlichere Angriff der Kurpfälzer rollt über die rechte Seite. Sohm verteilt an der Sechzehnerkante einen Tunnler, dann wird die Kugel aber zu einem Eckstoß geklärt.
9.
14:10
Die Blau-Schwarzen machen zwar das Spiel gefährlich wird bisher aber wenn, dann nur der FSV. Baumann kann einen präzisen langen Ball von der Innenverteidigung hinter die Kette nicht kontrollieren. Glück für die Gäste, denn ansonsten wäre der Stürmer alleine vor dem Tor gewesen.
7.
14:08
Der flinke Winkler versucht es links vom Sechzehner mit einem Dribbling, legt sich den Ball aber zu weit vor und will ein Foul schinden. Schiedsrichter Speckner tut ihm diesen Gefallen jedoch nicht.
6.
14:07
Der anschließende Standard fliegt hoch und weit in den Sechzehner hinein, die Gefahr verpufft aber schon im Ansatz, da der Angriffsversuch am linken Sechzehnereck scheitert.
5.
14:05
Gelbe Karte für Adam Sušac (FSV Zwickau)
Auch das hat nicht lange auf sich warten lassen: Adam Sušac sieht die erste Verwarnung der Partie und das zu Recht. Schnatterer droht kurz hinter der Mittellinie auf der rechten Seite durchzubrechen und der Verteidiger greift kurzerhand zur Brechstange, säbelt seinen Gegenspieler böse um.
Adam Sušac
FSV Zwickau
4.
14:05
Die Thielemann-Truppe also mit dem ersten Ausrufezeichen. Und der Außenseiter bleibt dran. Leonhard von Schroetter bearbeitet diesmal die rechte Außenbahn, bleibt aber an einem Verteidiger hängen und es gibt Abstoß.
2.
14:04
Die erste Gelegenheit geht allerdings an die Hausherren! Das hohe Pressing wird direkt bestraft, auf der rechten Außenbahn wird Baumann auf die Reise geschickt und dringt bis in den Strafraum vor. Kurz vor der Grundlinie legt er schräg zurück zu Eichinger, der wiederum in den Rückraum zu Jansen weiterleitet. Dessen Direktabnahme mit rechts aus etwas mehr als 20 Metern rauscht aber deutlich über den Kasten.
2.
14:02
Waldhof schiebt direkt zu Beginn der Begegnung weit hinten raus und übt sehr früh Druck aus auf die gegnerische Hintermannschaft.
1.
14:01
Die Gäste agieren in ihren Vereinsfarben Blau und Schwarz, der FSV Zwickau tritt in der rot-weißen Heimmontur an.
1.
14:00
Es geht hinein in die Begegnung! Der Unparteiische Martin Speckner pfeift zum Anstoß.
1.
14:00
Spielbeginn
13:58
Die Akteure verlassen nach und nach den Tunnel und betreten den Rasen, gleich kann's losgehen!
13:45
Der Sportverein aus dem Mannheimer Norden gewann drei der letzten vier Begegnungen - ist also in sehr guter Form und geht als klarer Favorit in das Spiel. Gerade so kurz vorm Schluss, gerade im Fußball und gerade in der 3. Liga muss das für das Aufeinandertreffen noch gar nichts heißen. Man darf gespannt sein, wie sich die Zwickauer heute im heimischen Stadion präsentieren werden!
13:33
Auch für die Truppe aus der Kurpfalz hat die Partie eine enorm hohe Bedeutung. Aktuell trennen sie sechs Punkte vom Relegationsplatz - der Traum vom Aufstieg lebt also noch! Inklusive des heutigen Spieltags kann jedes Team also noch zwölf Zähler sammeln. Es dürfte wieder einmal einen extrem spannenden Saisonabschluss in der 3. Liga geben.
13:26
Bei den Gästen ist das Thema schnell abgefertigt: Trainer Christian Neidhart verzichtet im Vergleich zum 4:1-Heimsieg gegen Halle auf jegliche Anpassungen.
13:23
Werfen wir einen Blick auf die Startaufstellungen. Im Vergleich zur dramatischen 3:4-Auswärtsniederlage beim VfL Osnabrück am vergangenen Spieltag nimmt Coach Ronny Thielemann beim FSV zwei Veränderungen vor. Für den gelbgesperrten Frick und Schneider (Bank) stehen Ziegele und Gómez von Beginn an auf dem Rasen.
13:21
Vier Spieltage vor Ablauf der Saison bedeutet das Rang 20, wobei der Abstand zum rettenden Ufer bereits sieben Zähler beträgt. Sollten die Sachsen verlieren und der Hallesche FC gleichzeitig zuhause gegen Ingolstadt gewinnen, würde das demnach den vorzeitigen Abstieg der Thielemann-Truppe bedeuten.
13:19
Was war das für ein bitterer April, der die Schwäne aus Zwickau ereilte. Von 25 möglichen Punkten holten sie nur einen einzigen - die vorletzte Begegnung zuhause mit RW Essen wurde dabei aufgrund eines Becherwurfs per DFB-Urteil mit 2:0 für die Gäste aus dem Ruhrgebiet gewertet.
13:06
Hallo und herzlich willkommen zur Samstagskonferenz der 3. Liga! Am 35. Spieltag empfängt u. a. der FSV Zwickau als Tabellenschlusslicht den SV Waldhof Mannheim, der noch vom Aufstieg träumt. Ab 14 Uhr rollt der Ball in der GGZ-Arena.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.