Zum Inhalt springen
03. Dez. 2023 - 13:30
Beendet
Karlsruher SC
2 : 2
Hansa Rostock
1 : 2
Stadion
BBBank Wildpark
Zuschauer
23.159
Schiedsrichter
Deniz Aytekin

Liveticker

90.+7
15:29
Fazit:
In der Tat, dann ist das Spiel aus, der Karlsruher SC und Hansa Rostock trennen sich 2:2. Die Gäste waren lange Zeit zwar nicht spielbestimmend, aber doch das bessere Team und lagen so nicht unverdient vorne. Der KSC schaffte es jedoch, sich in diese Partie reinzuarbeiten und kam so noch zum Ausgleich, der für die Tabelle enorm wichtig ist. Denn so wahrt man den Vorsprung auf den heutigen Kontrahenten, weiter geht es für die Gastgeber gegen Hannover. Die Kogge muss sich unterdessen ärgern, dass man einen Vorsprung verspielt hat, immerhin reicht der Punkt aber, um den Relegationsrang zu verlassen. Als nächstes steht das Abstiegsduell gegen Schalke an. Das war es dann auch schon von dieser Partie, einen schönen Abend noch.
90.+7
15:26
Spielende
90.+7
15:26
Die Gastgeber bekommen noch einen letzten Freistoß im linken Halbfeld. Die Kugel wird von Wanitzek in den Strafraum gebracht, doch Kolke kann diese wegfausten. Das sollte es gewesen sein.
90.+6
15:25
Die letzten Versuche segeln lang Richtung Rostocker Strafraum, doch da ist kein Durchkommen für den KSC. Matanović verliert die Kugel gegen Rossipal.
90.+5
15:24
Der KSC steht enorm hoch, viele Spieler gehen mit nach vorne, um den entscheidenden Treffer herbeizuführen. Dabei fehlt es jedoch an Präzision, Burnić spielt einen Ball ins Seitenaus.
90.+3
15:23
Es fehlen in dieser Schlussphase die Chancen, Karlsruhe schmeißt eine im Ansatz gute Möglichkeit durch einen überhasteten Abschluss weg. Der Lucky Punch ist so nicht in Sicht.
90.+1
15:21
Schwartz wechselt erneut, warum er das nicht gleich in einem Aufwasch gemacht hat, ist unklar. Pröger hat Feierabend, Perea ist nun mit dabei.
90.+1
15:20
Einwechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
Juan José Perea
Hansa Rostock
90.+1
15:20
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
Kai Pröger
Hansa Rostock
90.
15:19
Sechs Minuten gibt es obendrauf. Findet dieses Spiel noch seinen Höhepunkt?
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
15:19
Rostock wechselt erneut. Fröling ersetzt den guten Ingelsson.
90.
15:18
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
Nils Fröling
Hansa Rostock
90.
15:18
Auswechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
Svante Ingelsson
Hansa Rostock
89.
15:18
Es ist eine wilde Schlussphase, in der es Auf und Ab geht. Es wirkt aktuell so, als könnten beide Teams noch einen Treffer erzielen.
87.
15:17
Der anschließende Freistoß wird abgefälscht zur Bogenlampe. Am zweiten Pfosten kommt die Kugel gefährlich runter, Kolke geht auf Nummer sicher und wischt das Spielgerät über die Latte. Die Ecke bringt dann keine Gefahr.
86.
15:15
Gelbe Karte für Kai Pröger (Hansa Rostock)
Über links setzt sich zunächst Burnić durch, dann wird er jedoch nahe des Strafraumecks von Pröger umgeräumt. Dafür wird der Rostocker verwarnt.
Kai Pröger
Hansa Rostock
86.
15:15
Zivzivadze hat viel Schwung gebracht, nun kommt er aus halblinker Position zum Abschluss. Den kann Kolke zur Seite abwehren, muss den Verusch aber auch haben.
85.
15:13
Das Spiel ist damit wieder komplett offen, der KSC scheint auf den Sieg gehen zu wollen. Die Rostocker hingegen stehen wieder tiefer, müssen erstmal verdauen, dass sie einen Zwei-Tore-Vorsprung verspielt haben.
84.
15:12
Eichner zieht auch seinen letzten Joker. Thiede ist für Jung in der Partie.
84.
15:12
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
Marco Thiede
Karlsruher SC
84.
15:12
Auswechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
Sebastian Jung
Karlsruher SC
83.
15:11
Gelbe Karte für Marcel Franke (Karlsruher SC)
In ein Luftduell mit Júnior Brumado geht Franke nahe der Außenlinie sehr robust. Dafür wird er demnach dann auch verwarnt.
Marcel Franke
Karlsruher SC
81.
15:09
Tooor für Karlsruher SC, 2:2 durch Budu Zivzivadze
Da ist der Ausgleich und es ist der Joker vom Dienst. Eine Flanke von rechts bringt vom zweiten Pfosten Wanitzek nochmal in die Mitte. Rechts am Fünfmeterraum hat Roßbach eigentlich das Leder, bekommt seine Füße jedoch nicht sortiert. So kommt Zivzivadze herangerauscht und stochert das Spielgerät durch die Beine des Verteidigers ins Netz, das ist ein kurioser Treffer.
Budu Zivzivadze
Karlsruher SC
79.
15:08
Spät tauschen auch die Gäste ein erstes Mal. Schumacher ersetzt den umtriebigen Rhein.
79.
15:08
Einwechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
Kevin Schumacher
Hansa Rostock
79.
15:08
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
Simon Rhein
Hansa Rostock
77.
15:06
Aus so einer Chance muss man einfach mehr machen. Matanović schickt aus zentraler Position heraus Jensen links in den Sechzehner. Der legt sich das Leder nochmal nach innen auf den rechten Fuß, schießt dann unbedrängt aus zehn Metern jedoch klar drüber. Der muss zumindest auf den Kasten kommen.
76.
15:04
Inzwischen müssen sich die Gäste ärgern, nicht schon den Deckel auf diese Partie gemacht zu haben. Dem KSC hingegen läuft langsam aber sicher die Zeit davon, vor allem, da sie schon länger keine wirkliche Möglichkeit mehr hatten.
74.
15:03
Und gleich das nächste Ding hinterher! Rhein führt einen Freistoß aus halbrechter Position schnell aus und schickt damit Pröger rechts in den Sechzehner. Der nimmt die Kugel aus der Drehung direkt, der ist schwer zu nehmen. Am herausgeeilten Drewes vorbei klatscht das Leder aus sieben Metern ans Außennetz.
73.
15:02
Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
Im Mittelfeld kommt Wanitzek deutlich zu spät in einen Zweikampf. Dafür sieht er die erste Gelbe Karte der Partie.
Marvin Wanitzek
Karlsruher SC
72.
15:02
Das ist eine Riesentat von Drewes! Ein Eckball von links wird am ersten Pfosten verlängert und springt so Burnić an die Brust, von dort kullert der Ball Richtung Fünfmeterraum. Kein Karlsruher fühlt sich zuständig und so ist Roßbach zur Stelle, der aus fünf Metern halbrechter Position aus der Drehung abzieht. Der KSC-Keeper rettet mit einer Hand, das ist ein Klasse-Reflex.
70.
14:59
Eichner nimmt die nächsten beiden Wechsel vor. Positionsgetreu ersetzen Burnić und Herold Gondorf und Heise.
70.
14:59
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Dženis Burnić
Karlsruher SC
70.
14:59
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
Jérôme Gondorf
Karlsruher SC
70.
14:59
Einwechslung bei Karlsruher SC: David Herold
David Herold
Karlsruher SC
70.
14:59
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
Philip Heise
Karlsruher SC
69.
14:58
Immer wieder ist es Júnior Brumado, der Bälle gut festmacht und Angriffe durch geschickte Weiterleitungen fortsetzt. Mit dem Angreifer hat die KSC-Defensive große Probleme.
67.
14:58
Die Kogge ist jetzt wieder voll da, nachdem sie doch mit Schwierigkeiten aus der Pause gekommen war. Pröger sucht aus 20 Metern halbrechter Position den Abschluss, das Leder fliegt jedoch klar über das Tor.
65.
14:57
Die VAR-Überprüfung hat natürlich viel Zeit gekostet, die am Ende nachgeholt wird. Karlsruhe ist dabei mit einem blauen Auge davongekommen.
63.
14:54
VAR-Entscheidung: Das Tor durch Júnior Brumado (Hansa Rostock) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:2
Die Kogge erhöht vermeintlich, Ingelsson setzt sich nach einem langen Ball links robust gegen Jung durch und gibt dann flach zurück an die Sechzehnergrenze. Dort ist Júnior Brumado zur Stelle und schießt aus 13 Metern flach wie wuchtig zentral auf das Tor, unter Drewes durch rutscht das Leder ins Gehäuse. Dann wird Aytekin jedoch vom VAR an den Bildschirm gebeten, er nimmt das Tor wegen eines vermeintlichen Foulspiels von Ingelsson an Jung zurück. Das ist eine harte Entscheidung, war das Ganze doch eher ein handelsüblicher Zweikampf.
Júnior Brumado
Hansa Rostock
62.
14:53
Die Gastgeber wechseln doppelt. Top-Joker Zivzivadze und Jensen ersetzen Nebel und Schleusener.
62.
14:53
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Budu Zivzivadze
Karlsruher SC
62.
14:52
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Fabian Schleusener
Karlsruher SC
62.
14:52
Einwechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
Leon Jensen
Karlsruher SC
62.
14:52
Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
Paul Nebel
Karlsruher SC
62.
14:52
Das muss der Ausgleich sein! Roßbach vertändelt als letzter Mann einen Ball gegen Matanović, der alleine auf Kolke zulaufen kann. Der Keeper macht sich groß und bleibt lange stehen, der Angreifer verliert so etwas das Tempo. Letztlich versucht der Stürmer dann nach rechts am Torwart vorbeizugehen, legt sich das Leder jedoch zu weit vor. Aus spitzem Winkel kann Matanović so nicht mehr treffen, weil der zurückgeeilte Hüsing die Tür zumacht.
61.
14:50
Der KSC nähert sich weiter an. Nach einem Seitenwechsel bringt Stindl die Kugel direkt flach von rechts an den ersten Pfosten. Dort lauern mehrere Mitspieler, doch Kolke wirft sich in das Spielgerät und faustet es weg.
60.
14:50
Es geht rauf und runter, auf der einen Seite findet Ingelsson mit einer Flanke von links keinen Abnehmer. Auf der anderen Seite kann Nebel ein Zuspiel nicht in den Sechzehner bringen.
59.
14:48
Über rechts tankt sich Stindl in den Sechzehner, seine flache Hereingabe kann dann von Hüsing geklärt werden. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
57.
14:47
Im Zentrum wird Dressel nicht angegriffen und läuft Richtung Strafraum, mit einem Abspiel lässt er sich dennoch zu viel Zeit. So versucht es zunächst Júnior Brumado mit einem Schuss aus halblinker Position, dieser geht nach Kopfballabwehr von Heise zu Pröger. Aus elf Metern halbrechter Position zieht der Angreifer ab, Drewes ist bei dem starken und flachen, aber eben auch zentralen, Versuch mit einer Fußabwehr zur Stelle.
55.
14:45
Die Partie macht Spaß, es geht rauf und runter, auch die Kogge hat sich nun wieder angemeldet. Die Gastgeber gehen hier klar auf den Ausgleich, wollen diesen möglichst bald erzielen.
53.
14:43
Mit einem flachen Zuspiel findet Júnior Brumado den eingelaufenen Pröger links im Sechzehner. Aus spitzem Winkel schießt dieser die Kugel halb aus der Drehung ans Außennetz, Drewes muss nicht eingreifen.
52.
14:41
Aus den Zentrum geht Franke mit nach vorne und bedient dann Heise links. Dessen Schuss aus 25 Metern geht jedoch klar über das Gehäuse.
51.
14:40
Der KSC kommt druckvoll aus der Kabine, die Ansprache von Eichner hat wohl funktioniert. Bislang kommt Rostock nicht wirklich hinten heraus.
49.
14:38
Von links bringt Heise einen Ball gut flach wie scharf auf den zweiten Pfosten. Schleusener ist jedoch etwas zu spät eingelaufen und kann die Hereingabe so nicht erreichen.
48.
14:37
Bei der Aktion ist Lang mit Kolke zusammengerauscht, der Rostocker Keeper muss länger behandelt werden. Letztlich kann es glücklicherweise aber weitergehen für ihn.
46.
14:36
Es wird gleich gefährlich! Von rechts bringt Nebel einen Ball gefährlich in die Mitte, Wanitzek erreicht die Hereingabe am Fünfmeterraum noch vor Kolke. Dadurch legt er sich die Kugel aber rechts an die Grundlinie, aus spitzem Winkel kann er diese deshalb nur noch die Linie entlang spielen. Mehrere Spieler rennen Richtung Tor, um das Spielgerät über die Linie zu drücken, letztlich ist es lang, der klären kann.
46.
14:34
Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
14:20
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, Hansa Rostock für gegen den Karlsruher SC mit 2:1. Die Gäste haben zwar weniger vom Spiel, verteidigen es meistens jedoch sehr geschickt und lassen kaum etwas zu. Nach vorne zeigen sie sich vor allem über schnelle Konter gefährlich. Eine Unachtsamkeit hat den KSC, dem einfach zu wenig einfällt in der Offensive, zurück in die Partie geholt. Damit steht uns ein spannender zweiter Abschnitt bevor. Bis gleich.
45.+3
14:18
Ende 1. Halbzeit
45.+2
14:18
Bei einem langen Ball von Júnior Brumado ist Jung einen Tick vor Ingelsson an der Kugel und wird dann von diesem umgeräumt. Noch gibt es aber keine Verwarnung.
45.
14:17
Zwei Minuten gibt es noch obendrauf. Das Spiel ist kurz vor der Pause wieder offen.
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
14:15
Tooor für Karlsruher SC, 1:2 durch Igor Matanović
Der KSC ist wieder dran. Rhein vertändelt einen Ball am eigenen Strafraum, vom Knie von Jung springt dieser so zu Stindl rechts in den Sechzehner. Der ehemalige Gladbacher legt geistesgegenwärtig etwas nach links zum einstartenden Matanović rüber, der Angreifer bringt das Leder aus zehn Metern dann noch leicht abgefälscht an Kolke vorbei im Tor unter. Der Hansa-Keeper hat aufgrund der leichten Richtungsänderung des Leders keine Chance.
Igor Matanović
Karlsruher SC
43.
14:14
Einen Freistoß aus halbrechter Position bringt Nebel in den Sechzehner, findet dort auch Franke. Dessen Kopfball ist jedoch ungefährlich, geht aus 14 Metern weit links vorbei.
41.
14:12
Eine halbhohe Hereingabe von links landet auf Höhe des zweiten Pfostens bei Júnior Brumado. Der zögert kurz, schließt dann jedoch aus dem Stand aus 13 Metern halbrechter Position ab. Der flache wie zentrale Versuch ist kein Problem für Drewes, der locker zupackt.
38.
14:09
Jetzt haben die Gastgeber ihre erste Chance! Eine Ecke von rechts findet Gondorf am ersten Pfosten, der die Kugel aus schwierigem Winkel auf den Kasten bringt. Kolke ist zur Stelle und schnell unten, kann so nach vorne abwehren. Diesen Abpraller kann Franke dann im Fallen nicht nutzen, der Hansa-Keeper nimmt das Leder auf.
36.
14:08
Das ist jetzt schon ein größerer Nackenschlag für den KSC. Hansa macht es wirklich gut, steht defensiv mehr als solide und setzt nach vorne dann immer wieder diese Nadelstiche.
34.
14:05
Tooor für Hansa Rostock, 0:2 durch Damian Roßbach
Im Nachgang der anschließenden Ecke erhöht Rostock. Dressel will aus 30 Metern eigentlich schießen, er hatte einen Abpraller bekommen, bringt die Kugel so jedoch flach an den Elfmeterpunkt zum vollkommen freien Roßbach. Der nimmt das Spielgerät an, dreht sich um die eigenen Achse und schießt das Leder aus zehn Metern unhaltbar für Drewes zentral unter die Latte, noch mit Hilfe des Querbalkens überquert die Kugel die Linie.
Damian Roßbach
Hansa Rostock
33.
14:05
Júnior Brumado macht immer wieder gut den Ball fest, so kommt Ingelsson an der linken Außenbahn ins Laufduell mit Gondorf. Diesen hängt er locker ab und legt denn von der Grundlinie flach in die Mitte. Am ersten Pfosten ist jedoch kein Abnehmer, es gibt lediglich Ecke.
30.
14:02
Die Angriffsbemühungen des KSC kommen maximal bis zur Strafraumgrenze, da ist dann Schluss. Schleusener wird mit einer Flanke von links am zweiten pfosten gefunden, die Kopfballhereingabe von ihm ist jedoch leichte Beute für Kolke.
28.
13:59
Auch wenn die Gastgeber mehr Ballbesitz haben und das Spiel auch im Griff zu haben scheinen, gehört die Qualität der Abschlüsse ganz klar der Kogge. Die schnellen Konter sind durchaus gefährlich, wenn sie denn bis zum Strafraum kommen.
26.
13:58
Fast fällt das zweite Tor für Rostock! Nach einer schönen Kombination über Vasiliadis und Júnior Brumado flankt Ingelsson von rechts mit dem Außenrist an den Sechzehner. Dort nimmt sich Pröger das Spielgerät klasse aus der Luft in den Lauf mit und schließt dann rechts im Sechzehner ab. Der flache Schuss auf das linke Eck aus 13 Metern wird von Drewes super noch touchiert und kullert so letztlich knapp neben dem Pfosten ins Toraus.
23.
13:55
Der KSC wirkt durch den Gegentreffer nicht sonderlich geschockt, macht weiter das Spiel und hat mehr Ballbesitz. Den Gastgebern fehlt jedoch noch die erste wirkliche Chance.
21.
13:52
Jetzt gibt es die Abschlüsse auf beiden Seiten. Nach einer Kopfball-Ablage von Matanović kommt Stindl in zentraler Position am Sechzehner zum Schuss, jagd die Kugel aber weit über den Kasten.
20.
13:51
Rechts am Sechzehner hat Júnior Brumado viel Platz und Zeit, kann sich zunächst jedoch nicht zu einem Schuss durchringen. Als er es dann schlussendlich doch versucht, kann er diesen unter Bedrängnis nicht richtig platzieren, weshalb das Spielgerät flach klar links vorbeigeht.
19.
13:50
Auf der anderen Seite kommt Stindl unter Bedrängis aus halbrechter Position zum Abschluss, zuvor hatte er sich gut durchgesetzt. Der Versuch ist aber kein Problem für Kolke, der locker zupackt.
18.
13:49
Das Gegentor ist natürlich bitter für die Gastgeber, war es bis dahin doch ein ausgeglichenes Spiel. Der Kogge wird die Führung sicherlich Sicherheit geben.
16.
13:47
Tooor für Hansa Rostock, 0:1 durch Júnior Brumado
Und plötzlich sind die Gäste in Führung. Ingelsson wir mit einem langen Ball hinter die Kette links geschickt, im Strafraum angekommen will er nochmal nach rechts zu Pröger rüberlegen. Das kann Beifus jedoch mit einer Grätsche verhindern, wodurch das Leder jedoch wieder zu Ingelsson links an der Grundlinie springt. Der legt zu Júnior Brumado zurück, sein erster Schussversuch aus neun Metern zentraler Position wird von Beifus per Kopf von der Linie gekratzt, den Abpraller bringt der Stürmer dann schlussendlich aus kurzer Distanz aber unter der Latte im Tor unter. Drewes schmeißt sich dem Angreifer zwar vor die Füße, kann aber nicht eingreifen.
Júnior Brumado
Hansa Rostock
14.
13:46
Auf der rechten Seite wird Pröger auf die Reise geschickt, doch Franke ist mit robustem Körpereinsatz zur Stelle und läuft ihn ab. Wir warten weiter auf den ersten Abschluss.
12.
13:43
Beinahe kann Rostock in den Konter kommen, doch ein Zuspiel von Ingelsson findet in der Nähe der Mittellinie Júnior Brumado nicht. So bleibt es wieder nur beim Ansatz eines Angriffs.
11.
13:42
Die Zweikämpfe werden intensiv geführt, da will kein Spieler zurückstecken. Dadurch ist es keine unattraktive, aber doch sehr chancenarme Anfangsphase. Hoffentlich ist die offensive Findungsphase der Teams bald abgeschlossen.
9.
13:40
Beide Mannschaften sind präsent im Mittelfeld, da ist es schwer, sich durchzukombinieren. Auch wenn die Gäste noch nicht wirklich nach vorne gekommen sind, machen sie einen wachen Eindruck.
7.
13:38
Über rechts hat Jung etwas Platz und flankt dann in die Mitte. Dort steigt Matanović zwar hoch, doch Hüsing ist vor ihm am Leder und kann klären.
4.
13:35
Eine Halbfeldflanke von Heise von links leitet Schleusener artisitsch zu Matanović weiter. Der setzt zentral am Sechzehner zu einem kleinen Tänzchen an, der anschließende Schussversuch kann jedoch geblockt werden.
3.
13:34
Es ist ein ruhiger Beginn in dieser Partie, beide Teams suchen die Sicherheit über Ballbesitz. Auf der linken Seite rutscht Heise bei einem Passversuch weg, kann sich aber schnell wieder aufrappeln.
1.
13:31
Dann rollt der Ball auch schon. Rostock hat angestoßen.
1.
13:30
Spielbeginn
13:28
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Deniz Aytekin den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
13:17
Dafür spricht auch die Statistik. Bei den letzten vier Duellen fielen insgesamt zwölf Tore, Langeweile ist demnach nicht auf der Tagesordnung. In der Vorsaison gewann der KSC beide Aufeinandertreffen mit jeweils 2:0, Rostock hat also noch eine Rechnung offen. Der letzte Auswärtssieg der Kogge liegt allerdings schon etwas zurück, 1995 siegte man in Karlsruhe durch Tore von Baumgart und Beinlich. Damals an der Seitenlinie: Frank Pagelsdorf.
13:05
Ähnlich verhält es sich jedoch auch bei den Gästen, deren Problem vor allem die Offensive ist. Mit 15 geschossenen Toren stellt man den drittschlechtesten Angriff der Liga. Nach einem zwischenzeitlichen Tief gelangen zuletzt ein Unentschieden gegen die Hertha und ein Sieg gegen Magdeburg, ehe man dem Spitzenreiter St. Pauli knapp mit 2:3 unterlag. Die Form stimmt also wieder bei der Kogge, wir dürfen uns auf einen spannenden Schlagabtausch freuen.
12:49
Abstiegskampf ist angesagt in der heutigen Partie. Karlsruhe belegt mit 16 Zählern den 14. Tabellenplatz, punkgleich mit dem heutigen Kontrahenten, der nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf dem Relegationsrang liegt. Der Sieger macht einen großen Sprung im Tableaus, gerade rechtzeitig dafür hat der KSC zurück in die Spur gefunden. Nachdem die Badener zwischenzeitlich nur einen Sieg aus neun Partien holten, gewann man zuletzt gegen Nürnberg klar mit 4:1. Daran möchten die Gastgeber natürlich heute anknüpfen.
12:36
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Karlsruhe nimmt Trainer Christian Eichner im Vergleich zum letzten Spiel keine Veränderungen vor, dafür gibt es auch wenig Gründe. Brosinski, O’Shaughnessy, Rossmann und Sihlaroğlu fehlen weiterhin verletzungsbedingt. Auf der anderen Seite hingegen rotiert Rostock-Coach Alois Schwartz auf drei Positionen. Fröling, Kinsombi und van der Werff werden durch Lang, Ingelsson und Rhein ersetzt. Dabei muss er wegen eines Infekts auf Bachmann verzichten, dazu kommen die verletzten Neidhart und Strauß, auch van der Werff schafft es nicht in den Kader.
Herzlich willkommen zum Abschluss des 15. Spieltags der 2. Bundesliga, es stehen sich der Karlsruher SC und Hansa Rostock gegenüber. Anstoß im BBBank Wildpark ist um 13:30 Uhr!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.