Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Fußball
  • Deutschland - 2. Bundesliga
  • 2023/2024
  • 1. FC Nürnberg gegen SV Wehen Wiesbaden
  • Liveticker
27. Aug. 2023 - 13:30
Beendet
1. FC Nürnberg
2 : 1
SV Wehen Wiesbaden
0 : 0
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
26.547
Schiedsrichter
Martin Petersen

Liveticker

90.+7
15:30
Fazit:
Nürnberg gewinnt ein ausgesprochen wildes Spiel gegen Wiesbaden mit 2:1. Dabei lief zunächst alles in die andere Richtung, als Gürleyen nach zehn Minuten wegen einer Notbremse vom Platz gestellt wurde. Noch vor der Pause sah dann aber auch Lee die Ampelkarte. Im Zehn-gegen-Zehn drückte der Club auf die Führung, fing sich jedoch nach einer Ecke das 0:1 ein. Wehen hatte defensiv alles unter Kontrolle und hätte durch Prtajin auf 2:0 erhöhen müssen. Wer jedoch vorne die Großchancen nicht nutzt, der bekommt die Treffer im Fußball oftmals hinten. Aus dem Nichts traf erst Gyamerah zum Ausgleich, ehe Handwerker per Handelfmeter das Spiel sogar komplett drehte. Kurz nachdem Angha ebenfalls vom Platz flog und der SVWW nur noch zu neunt war, hatten die Hessen in Unterzahl sogar noch die Chance zum Ausgleich, ehe der Club die Führung konzentriert über die Zeit brachte.
90.+7
15:27
Spielende
90.+7
15:27
Wiesbaden wirft alles nach vorne und abermals kommt der FCN zum Entlastungsangriff. Dieses Mal ist es Hayashi, der es verpasst, den Deckel auf die Partie zu machen. Sein Linksschuss aus 13 Metern geht knapp links vorbei.
90.+5
15:25
Goppel sucht mit einem weiten Freistoß aus der eigenen Hälfte heraus den startenden Vukotić am zweiten Pfosten, aber Mathenia ist einen Schritt schneller und faustet das Leder entschlossen aus der Gefahrenzone.
90.+3
15:23
Die Mittelfranken befreien sich aus der Fesselung und spielen jetzt selbst noch einmal munter nach vorne, wobei Handwerker nun sogar das 3:1 auf dem Fuß hat. Sein Linksschuss aus 13 Metern aufs linke untere Eck wird jedoch von Stritzel stark pariert, der sein Team damit immerhin noch im Spiel hält. Offensiv kommt von den Wehenern in Unterzahl jedoch nicht mehr übermäßig viel.
90.+1
15:20
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Sechs Minuten beträgt der Nachschlag jetzt noch.
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89.
15:19
Wiesbaden ist weit aufgerückt und die tief im eigenen Drittel eingeschnürten Nürnberger kommen zum Entlastungsangriff. Handwerker bedient Goller, der ins Zentrum stößt, aus knapp 16 Metern aber den Rechtsschuss weit über die Querlatte hinweg schlägt.
87.
15:18
Auch der SVWW wechselt jetzt ein fünftes und letztes Mal. Vukotić soll die Schlussoffensive unterstützen.
87.
15:18
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Aleksandar Vukotić
Aleksandar Vukotić
SV Wehen Wiesbaden
87.
15:18
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Ivan Prtajin
Ivan Prtajin
SV Wehen Wiesbaden
86.
15:18
Riesenchance für Wiesbaden! Das gibt es doch nicht! Der Club fühlt sich womöglich schon wie der sichere Sieger und schaltet gedanklich einmal komplett ab. Jonjic ist frei durch und könnte aus zwölf Metern bereits vielversprechend abschließend, legt dann aber viel zu fahrig quer, was der eingewechselte Hübner klären kann. Sofort stürzen sich alle Nürnberger Spieler auf den Mannschaftskameraden, der die Führung hier rettet.
85.
15:15
Gelb-Rote Karte für Martin Angha (SV Wehen Wiesbaden)
Angha, der den Handelfmeter verursacht hatte und dafür die erste Gelbe Karte sah, geht nun mit einer überharten und völlig missratenen Grätsche in den Zweikampf hinein und sieht dafür die zweite Gelbe Karte. Damit ist der SVWW nur noch zu neunt.
Martin Angha
SV Wehen Wiesbaden
84.
15:14
Auch bei den Franken gibt es einen weiteren Wechsel. Fiél bringt Lawrence für Brown und hat damit sein Wechselkontingent voll ausgeschöpft.
84.
15:14
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Jamie Lawrence
Jamie Lawrence
1. FC Nürnberg
84.
15:14
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nathaniel Brown
Nathaniel Brown
1. FC Nürnberg
82.
15:12
Die Hessen gehen jetzt All-In. Für Abwehrspieler Carstens kommt mit Kovačević ein waschechter Mittelstürmer.
82.
15:11
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Franko Kovačević
Franko Kovačević
SV Wehen Wiesbaden
82.
15:11
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Florian Carstens
Florian Carstens
SV Wehen Wiesbaden
79.
15:09
Jetzt stehen die Gäste aus dem Taunus wieder unter Zugzwang. Der SVWW hat allerdings ein wenig den Faden verloren. Bei einer Heußer-Ecke auf den ersten Pfosten ist selbiger von keinem einzigen Mitspieler besetzt. Der Club kann mühelos klären.
76.
15:06
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:1 durch Tim Handwerker
Der eingewechselte Handwerker übernimmt die Verantwortung und vollstreckt zur 2:1-Führung im linken unteren Eck. Allerdings hat Stritzel die Ecke gerochen und ist mit den Fingerspitzen noch dran. Letztlich ist der Strafstoß aber zu hart und präzise geschossen.
Tim Handwerker
1. FC Nürnberg
75.
15:05
Gelbe Karte für Martin Angha (SV Wehen Wiesbaden)
Für den Ex-Nürnberger Angha gibt es überdies die Gelbe Karte wegen Handspiels.
Martin Angha
SV Wehen Wiesbaden
75.
15:04
Der VAR schaltet sich ein und zeigt, dass der Schuss von Handwerker von Angha per Hand geblockt wurde. Der Unparteiische wird nun zur Seitenlinie zitiert, um sich die Szene selbst anzuschauen. Nach kurzer Studie der Bilder entscheidet er auf Handelfmeter für Nürnberg!
73.
15:03
Großchance Nürnberg! Die Wehener sind auf einmal hinten offen und Handwerker kann aus 15 Metern einfach mal draufhalten. Auch dieser Schuss wird gefährlich abgefälscht, aber im Fallen kann Stritzel das Leder noch mit dem Fuß nach oben abwehren, das dann sogar noch den linken Pfosten touchiert. Die Gäste wackeln jetzt ganz gewaltig.
70.
15:00
Kauczinski reagiert auf den Ausgleich, indem er mit Jonjic für Froese einen frischen Mann für die Offensive bringt. Es ist ein positionsgetreuer Wechsel.
70.
14:59
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Antonio Jonjic
Antonio Jonjic
SV Wehen Wiesbaden
70.
14:59
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
Kianz Froese
SV Wehen Wiesbaden
68.
14:58
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Jan Gyamerah
Aus dem buchstäblichen Nichts erzielt der FCN nun doch den Treffer zum 1:1. Gyamerah leitet seinen Treffer selbst ein, indem er Schleimer bedient, der gegen gleich drei Gegenspieler im Sechzehner mit all seiner Körperlichkeit die Kugel behauptet. Er legt dann für den nachrückenden Gyamerah ab, der aus 14 Metern sofort mit rechts abzieht. Der Ball ist zu allem Überfluss noch abgefälscht und schlägt neben dem chancenlosen Stritzel im kurzen Eck ein.
Jan Gyamerah
1. FC Nürnberg
67.
14:57
Wiesbaden verdichtet das Zentrum und stellt die Anspielstationen gut zu. Sobald die Hessen in Ballbesitz geraten, versuchen sie überdies, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Das zieht den Franken im Moment ein Stück weit den Stecker. Nürnberg ist bemüht, kommt aber einfach nicht entscheidend hinter die gegnerische Kette.
64.
14:54
Für den auffälligen, heute aber glücklosen Youngster Uzun ist nun Schluss. Handwerker übernimmt für die knappe halbe Stunde, die dem Club noch bleibt.
64.
14:53
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Handwerker
Tim Handwerker
1. FC Nürnberg
64.
14:53
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
Can Uzun
1. FC Nürnberg
62.
14:52
Riesenchance für den SVWW! Das muss das 2:0 sein! Prtajin spielt sich im gegnerischen Sechzehner mit Froese per Doppelpass frei und hat dann aus elf Metern nur noch Mathenia vor sich. Der Kroate kann sich buchstäblich die Ecke aussuchen, knallt die Kugel, die ganz leicht aufspringt, jedoch vogelwild auf die Tribüne. Bringt er den Ball aufs Tor, klingelt es ziemlich sicher.
61.
14:51
Mathisen klärt bei einem Nürnberger Angriff über rechts zur Ecke, die Goller scharf in Richtung erster Pfosten zieht. Dort kann der SVWW erneut zur Ecke klären, ehe die anschließende Hereingabe dann dermaßen kurz ist, dass die Wiesbadener die Situation endgültig bereinigen können. Die Mittelfranken tun sich weiterhin extrem schwer damit, sich Chancen zu erspielen.
58.
14:48
Die Gäste aus dem Taunus zeigen sich gewillt, diese knappe Führung nun zu verwalten. Wehen schaltet in den Defensivmodus und lässt den Club erst einmal kommen.
55.
14:45
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Ivan Prtajin
Mit einer Standardsituation gehen die Hessen nun mit 1:0 in Führung. Heußer serviert das Leder von rechts sehr präzise auf den Kopf von Prtajin, der sträflich frei steht und in Seelenruhe überlegen kann, wohin er abschließt. Letztlich ist der Kopfball sogar noch halbwegs zentral, hat aber eine unangenehme Höhe, sodass Mathenia aus knapp sechs Metern den Einschlag nicht mehr verhindern kann. Kurz unter der Latte zappelt die Kugel im Netz.
Ivan Prtajin
SV Wehen Wiesbaden
52.
14:42
Auf der anderen Seite ist Goller zu uneigennützig. Anstatt den völlig freien Uzun anzuspielen, schließt er auf eigene Faust aus wenig aussichtsreicher Position ab. Uzun beschwert sich zurecht bei seinem Mitspieler, der entschuldigend die Hand hebt.
51.
14:42
Der SVWW kann im Zentrum die Kugel erobern und einen Konter starten. Goppel wird dann aber von Castrop abgekocht, der mit exzellentem Abwehrverhalten den Angriff stoppt.
50.
14:40
Uzun sucht den startenden Brown mit einem starken Steckpass, aber Goppel ist zur Stelle, geht im rechten Moment zur Grätsche runter und klärt zur Ecke, die dann nichts weiter einbringt.
48.
14:39
Latte für Nürnberg! Beim fälligen Freistoß vom linken Flügel probiert Goller es direkt. Der Ball wird noch leicht abgefälscht und titscht dann auf der Latte auf. Ganz knappe Kiste.
48.
14:38
Gelbe Karte für Thijmen Goppel (SV Wehen Wiesbaden)
Goppel greift auf dem Flügel sofort zum rustikalen Foulspiel, was dem neuen Mann die Gelbe Karte einbringt.
Thijmen Goppel
SV Wehen Wiesbaden
46.
14:37
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und beide Trainer nehmen jeweils zwei Wechsel vor. Mit Loune, Duman und Fechner bleiben damit gleich drei Spieler draußen, die schon die Gelbe Karte sahen. Weiter geht's.
46.
14:36
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
Thijmen Goppel
SV Wehen Wiesbaden
46.
14:36
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sascha Mockenhaupt
Sascha Mockenhaupt
SV Wehen Wiesbaden
46.
14:36
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Bjarke Jacobsen
Bjarke Jacobsen
SV Wehen Wiesbaden
46.
14:36
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
Gino Fechner
SV Wehen Wiesbaden
46.
14:35
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Jens Castrop
Jens Castrop
1. FC Nürnberg
46.
14:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
Taylan Duman
1. FC Nürnberg
46.
14:35
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg
46.
14:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Ali Loune
Ali Loune
1. FC Nürnberg
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+4
14:20
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es in einem sehr intensiven Spiel zwischen Nürnberg und Wiesbaden noch 0:0. Die Gastgeber begannen stark, gerieten dann jedoch ins Hintertreffen, weil Gürleyen nach gerade einmal zehn Minuten gegen Prtajin zur Notbremse griff. Die Wehener wurden daraufhin aktiver und hatten gute Chancen zur Führung. Beim vielversprechendsten Angriff rettete gegen einen Angha-Kopfball jedoch die Latte. Gerade als dann der Club wieder aus der Lethargie erwachte und aktiver am Spiel teilnahm, stelle Lee mit seiner zweiten völlig unnötigen Gelben Karte das Kräfteverhältnis wieder her. Tore gab es anschließend zwar keine mehr. Im Zehn-gegen-Zehn ist hier aber noch alles offen.
45.+4
14:18
Ende 1. Halbzeit
45.+3
14:18
Horn foult Prtajin nur wenige Millimeter vor der Strafraumgrenze. Das bringt den Hessen einen Freistoß aus hervorragender etwas mehr als 16 Metern zentraler Position ein. Heußer übernimmt die Verantwortung, aber die Kugel wird vom in der Mauer postierten Gyamerah zur Ecke geklärt, die dann nichts weiter einbringt.
45.+1
14:16
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Drei Minuten gibt es jetzt noch on top.
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44.
14:15
Außennetz für den SVWW! Froese bekommt das Leder von Heußer in den Lauf serviert und zieht aus sieben Metern hart aufs kurze Eck ab. Der Ball wird noch entscheidend ans Außennetz abgefälscht, ehe es auch beim ruhenden Ball gefährlich wird. Im Zentrum kann sich Mathisen zum Kopfball nach oben schrauben, köpft aber über das Tor hinweg.
42.
14:13
Die Mittelfranken bekommen jetzt etwas Oberwasser und spielen mutig nach vorne. Goller ist über rechts durch, findet den freien Hayashi in der Box mit einer zu unsauberen Hereingabe jedoch nicht.
40.
14:10
Gelb-Rote Karte für Hyun-ju Lee (SV Wehen Wiesbaden)
Jetzt muss auch Lee unter die Dusche gehen und es ist ein absolut unnötiger Feldverweis. Nachdem der Südkoreaner seine erste Verwarnung für eine Schwalbe sah, lässt er sich nun im Nürnberger Drittel nach einem verlorenen Zweikampf zum Trikotzupfer und taktischen Foul hinreißen, obwohl kein direkter Angriff des Clubs gedroht hätte. Die Gelbe Karte dafür ist absolut alternativlos. Damit geht es jetzt im Zehn-gegen-Zehn weiter und der Wehener Feldvorteil ist passé.
Hyun-ju Lee
SV Wehen Wiesbaden
37.
14:06
Gelbe Karte für Florian Carstens (SV Wehen Wiesbaden)
Carstens kommt gegen Goller zu spät und trifft seinen Gegenspieler am Fuß. Die Karte kann man geben, muss es aber nicht. Zur strengen Linie des Unparteiischen passt es jedenfalls.
Florian Carstens
SV Wehen Wiesbaden
35.
14:06
Duman bringt einen Freistoß vom rechten Flügel gefährlich in die Wiesbadener Box, wo gleich mehrere Spieler der Mittelfranken die Hereingabe nur knapp verpassen. Es wirkt fast so, als habe der FCN den Schock des Feldverweises so langsam aber sicher überstanden. Der Gastgeber nimmt wieder deutlich aktiver am Spiel teil.
33.
14:04
Aus dem Nichts kommt jetzt der Club zu einem vielversprechenden Angriff. Uzun schickt Hayashi mit einem starken Pass in die Tiefe auf die Reise, aber Mathisen ist noch dran und kann mit einer perfekt getimten Grätsche den Abschluss verhindern und zur Ecke klären, die dann nichts weiter einbringt.
31.
14:01
Wieder die Gäste aus dem Taunus: Nach Mockenhaupt-Flanke springt Prtajin am höchsten, bekommt aber aus neun Metern nicht ausreichend viel Druck hinter den Kopfball, der knapp links am Tor der Mittelfranken vorbei geht.
28.
13:58
Latte für Wiesbaden! Gerade als die Partie klar abzukühlen droht, hat der SVWW seine bislang beste Gelegenheit. Nach erneutem Foul an Lee gibt es auf dem linken Flügel einen Freistoß, den Heußer präzise auf den Kopf von Angha zieht. Aus fünf Metern hält der 29-Jährige den Kopf rein und drückt das Leder wuchtig an die Querlatte. Glück für Nürnberg.
24.
13:54
In Überzahl wagt Wiesbaden sich zunehmend aus dem defensiven Schneckenhaus hinaus. Das Spiel aktiv zu gestalten, liegt den Hessen aber nur mäßig. Im Spiel nach vorne wimmelt es nur so von unsauberen Pässen. Auch der Steilpass von Heußer in die Tiefe ist aus aussichtsreicher Position heraus deutlich zu hart geschossen und landet im Toraus.
21.
13:52
Nach dem fälligen Freistoß vom linken Flügel brennt es im Nürnberger Strafraum lichterloh, weil Brown beim Klären zu zaghaft reagiert. Letztlich kommt die Kugel etwas zu sehr in den Rücken von Froese, der sich fünf Meter vor dem gegnerischen Tor zu einer Art Seitfallzieher hoch schraubt, mit dem er das unpräzise Zuspiel aber nicht kontrolliert verwertet bekommt.
21.
13:51
Dieses Mal foult Duman Lee wirklich, der nach dem Pfiff des Schiedsrichters demonstrativ klatscht, nachdem er zuvor noch die Gelbe Karte wegen einer klaren Schwalbe sah. Das ist schon ganz schön grenzwertig.
19.
13:48
Gelbe Karte für Gino Fechner (SV Wehen Wiesbaden)
Die Partie bleibt seit dem Platzverweis gegen Gürleyen extrem hitzig. Jetzt ist es Fechner, der erst zu einem taktischen Foul greift, was schon ahndenswert wäre, und dann eine weitere völlig unnötige Rudelbildung auslöst, weil er seinen Gegenspieler noch weiter festhält. Sofort sind wieder drei Nürnberger Spieler zur Stelle. Der Schiedsrichter belässt es dieses Mal jedoch bei der Verwarnung gegen Fechner.
Gino Fechner
SV Wehen Wiesbaden
16.
13:47
Gelbe Karte für Taylan Duman (1. FC Nürnberg)
Mehrere Spieler beschimpfen Lee für diese schauspielerische Einlage. Darunter auch Duman, der für den Geschmack des Schiedsrichters eine Spur zu handgreiflich wird. Das ist eine ebenso alternativlose wie auch unnötige Gelbe Karte.
Taylan Duman
1. FC Nürnberg
16.
13:46
Gelbe Karte für Hyun-ju Lee (SV Wehen Wiesbaden)
Lee sieht bei einem Angriff über links kein Durchkommen und packt gegen Duman, der klar zurückzieht und seinen Gegenspieler nicht berührt, eine Schwalbe aus, die der Schiedsrichter mit Gelb ahndet.
Hyun-ju Lee
SV Wehen Wiesbaden
13.
13:44
Cristian Fiél muss nun natürlich auch taktisch auf den Feldverweis gegen Ahmet Gürleyen reagieren und bringt Florian Hübner in die Partie. Leidtragender ist Kanji Okunuki, für den nach gerade einmal 13 Minuten der Arbeitstag schon beendet ist.
13.
13:43
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Florian Hübner
Florian Hübner
1. FC Nürnberg
13.
13:43
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
Kanji Okunuki
1. FC Nürnberg
13.
13:43
Nach einigen Diskussionen kann nun auch der Freistoß ausgeführt werden. Marcus Mathisen setzt den direkten Freistoß aus 20 Metern zentraler Position aber deutlich zu hoch an. Das Leder geht gut und gerne fünf Meter über die Querlatte drüber. Abstoß Nürnberg.
10.
13:40
Rote Karte für Ahmet Gürleyen (1. FC Nürnberg)
Nach dem Freistoß aus dem Zentrum trägt der SVWW seinen ersten richtigen Angriff der Partie vor. Nach hohem Zuspiel ist Prtajin frei durch. Gürleyen entscheidet sich als letzter Mann für den Trikotzupfer. Das lässt dem Unparteiischen wenig Spielraum. Er stellt den ehemaligen Wiesbadener Spieler vom Platz.
Ahmet Gürleyen
1. FC Nürnberg
10.
13:39
Gelbe Karte für Ali Loune (1. FC Nürnberg)
Loune fliegt frontal per Grätsche in Carstens hinein und bringt den Wiesbadener damit zu Fall. Der Schiedsrichter zeigt ihm die Gelbe Karte.
Ali Loune
1. FC Nürnberg
9.
13:39
Per Doppelpass kombinieren Uzun und Duman sich jetzt mal hinter die Wehener Kette, aber Uzun lässt sich letztlich zu viel Zeit mit dem Abschluss. Angha ist zur Stelle und kann den auffälligen Youngster vom Ball trennen.
6.
13:36
Duman legt für Brown ab, der vom rechten Strafraumeck aus den Ball in Richtung zweiter Pfosten chippt. Jedoch etwas zu ungenau. Die Kugel geht über Freund und Feind hinweg und landet im Toraus.
4.
13:34
Youngster Can Uzun tankt sich über links nach vorne und nimmt das Leder sehr elegant mit. Sein Abschluss von der Strafraumgrenze aus wird dann aber von der gut postierten Wehener Hintermannschaft geblockt. Die Hessen stehen wie bereits an den ersten drei Spieltagen extrem tief.
1.
13:30
Anpfiff im Max-Morlock-Stadion. Die Nürnberger treten in roten Trikots über schwarzen Hosen an. Die Gäste aus Wiesbaden sind ganz in Weiß gekleidet. Der Ball rollt.
1.
13:30
Spielbeginn
13:04
Eine große Historie verbindet die beiden heutigen Kontrahenten übrigens nicht. Erst vier Pflichtspiele haben zwischen Nürnberg und Wiesbaden stattgefunden, wobei die Mittelfranken die Bilanz mit zwei Siegen anführen (ein Remis, eine Niederlage). Zuletzt standen sich beide Teams in der Saison 2019/20 in der 2. Bundesliga gegenüber. Der Club verlor zwar sein Heimspiel mit 0:2 gegen die Wehener, revanchierte sich dafür in aller Form im Rückspiel, als ein fulminanter 6:0-Auswärtssieg im Taunus erzielt wurde.
12:55
Der SV Wehen Wiesbaden musste lediglich beim Auftaktspiel gegen Magdeburg ein Gegentor hinnehmen und blieb anschließend 241 Zweitliga-Minuten in Folge ohne weiteren Gegentreffer. Zusammen mit dem FC St. Pauli stellt der Aufsteiger damit die momentan beste Defensive der 2. Bundesliga. Sollte nun auf den 1:0-Auswärtssieg bei Hertha BSC sogar ein weiterer Auswärtsdreier folgen, würden die Hessen zum ersten Aufsteiger seit zehn Jahren avancieren, der seine ersten beiden Gastspiele in einer Saison gewinnt (zuletzt glückte das dem KSC in 2013/14).
12:47
Der 1. FC Nürnberg hofft heute auf die eigene Heimstärke. Nur eines der letzten neun Zweitliga-Heimspiele haben die Mittelfranken verloren (vier Siege, vier Remis), die allerdings in ihren letzten drei Punktspielen im Max-Morlock-Stadion nicht über das Remis hinauskamen. Der Club ließ überdies in den bisherigen drei Ligaspielen der Saison 2023/24 stets genau zwei Gegentreffer zu.
12:42
Während der FCN mit je einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage bei vier von neun möglichen Punkten steht, blieb Aufsteiger Wehen Wiesbaden in den ersten drei Partien noch gänzlich ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis). Sollten den Hessen im Max-Morlock-Stadion gar der Auswärtssieg gelingen, würde die Mannschaft aus dem Taunus in Punkten mit dem neuen Spitzenreiter Hamburg gleichziehen.
12:36
Die Wehener feierten am vergangenen Wochenende einen 1:0-Heimsieg über den Karlsruher SC. Trainer Markus Kauczinski belässt es daraufhin bei einem verletzungsbedingten Wechsel. Für Lasse Günther (muskuläre Probleme) startet heute Nico Rieble von Beginn an.
12:35
Blicken wir direkt auf die Aufstellungen. Beim Club gibt es im Vergleich zum jüngsten 3:2-Auswärtssieg, bei dem die Mittelfranken ihren ersten Dreier der noch jungen Saison markierten, zwei Veränderungen an der Startelf: Für Jamie Lawrence und Lukas Schleimer (beide Bank) starten Jannes Horn und Benjamin Goller.
12:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Max-Morlock-Stadion. Hier empfängt der 1. FC Nürnberg heute um 13:30 Uhr den SV Wehen Wiesbaden im Rahmen des 4. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.
Ein Angebot der SPIEGEL-Gruppe mit Daten von Heimspiel.