Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Fußball
  • Deutschland - 2. Bundesliga
  • 2022/2023
  • Karlsruher SC gegen SpVgg Greuther Fürth
  • Liveticker
10. Feb. 2023 - 18:30
Beendet
Karlsruher SC
2 : 1
SpVgg Greuther Fürth
1 : 1
Stadion
BBBank Wildpark
Zuschauer
15.612
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Liveticker

90.+4
20:28
Fazit:
Der Karlsruher SC schlägt die SpVgg Greuther Fürth dank eines beeindruckenden Kraftakts mit 2:1, feiert den ersten Sieg seit Anfang Oktober und baut den Vorsprung auf die Abstiegszone auf drei Punkte aus. Nach dem auf Breithaupts Eigentor (21.) und Wanitzeks Strafstoßtreffer (36.) beruhenden 1:1-Pausenunentschieden erwischten die seit der 24. Minute in Unterzahl spielenden Badener den deutlich besseren Wiederbeginn. Das Kleeblatt eroberte zur Stundenmarke allmählich die Kontrolle zurück, ließ im letzten Felddrittel aber die für Abschlüsse aus aussichtsreichen Positionen nötige Zielstrebigkeit im Zusammenspiel vermissen. Die Hausherren verlegten sich auf das Kontern und nutzten einen Gegenstoß zur spielentscheidenden Situation: Nach toller Hackenablage Schleuseners besorgte Kaufmann mit einem sehenswerten Mitteldistanzschuss in die flache rechte Ecke den Siegtreffer (73.). Der Karlsruher SC tritt am nächsten Sonntag beim SV Sandhausen an. Die SpVgg Greuther Fürth hat am Samstag Fortuna Düsseldorf zu Gast. Einen schönen Abend noch!
90.+4
20:27
Spielende
90.+4
20:27
... Greens Ausführung erreicht Franke am Elfmeterpunkt als erster Akteur und befördert den Ball mit dem Kopf aus der Gefahrenzone.
90.+3
20:26
Karlsruhe hat es fast geschafft. Für einen Eckball bewegt sich auch Fürths Torhüter noch einmal mit nach vorne...
90.+1
20:26
Sieb mit der nächsten Möglichkeit! Der 19-Jährige dringt über halblinks in den Sechzehner ein und visiert aus 14 Metern mit dem rechten Fuß die lange Ecke an. Der Ball rutscht ihm über den Fuß und segelt weit am Ziel vorbei.
90.
20:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im BBBank-Wildpark soll 240 Sekunden betragen.
90.
20:22
Einwechslung bei Karlsruher SC: Simone Rapp
Simone Rapp
Karlsruher SC
90.
20:22
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Fabian Schleusener
Karlsruher SC
89.
20:22
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
Marco Thiede
Karlsruher SC
89.
20:22
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
Kyoung-rok Choi
Karlsruher SC
88.
20:22
Petkov mit der Riesenchance zum Ausgleich! Aus dem Stand und mittigen acht Metern köpft der Leihspieler aus Augsburg nach einer Eckstoßflanke von rechts in Richtung linker Ecke. Der Ball klatscht gegen den linken Pfosten. Auf der Linie kann dann Batmaz klären.
87.
20:20
Gelbe Karte für Malik Batmaz (Karlsruher SC)
Wegen Klammerns gegen Hrgota bekommt der Karlsruher Joker von Referee Frank Willenborg die Gelbe Karte aufgebrummt.
Malik Batmaz
Karlsruher SC
87.
20:20
Pululu soll noch einmal frischen Wind in die Fürther Offensive bringen. Alexander Zorniger nimmt Abwehrmann Haddadi vom Rasen.
86.
20:19
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Afimico Pululu
Afimico Pululu
SpVgg Greuther Fürth
86.
20:19
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oussema Haddadi
Oussema Haddadi
SpVgg Greuther Fürth
86.
20:18
Jung gegen Gersbeck! Der Ex-Hamburger springt nach einer Ecke von der linken Fahne an der halbrechten Fünferkante höher als Bewacher Wanitzek. Er nickt auf die halbrechte Ecke. Gersbeck greift dort sicher zu.
85.
20:17
Schleusener mit der nächsten Karlsruher Chance! Der Angreifer behauptet den Ball nach Gondorfs weitem Anspiel aus dem Mittelfeld im Sechzener gegen zwei Franken. Aus spitzem Winkel und halblinken zwölf Metern zieht er mit links ab, trifft aber nur das Außennetz.
83.
20:15
Das Kleeblatt packt die Brechstange aus, kann die heimische Defensivabteilung durch lange Schläge in den Sechzehner bisher aber noch nicht ins Wanken bringen. Die Karlsruher Gegenstöße, die immer wieder gelingen, kommen viel gefährlicher daher.
80.
20:12
Der mögliche Matchwinner Kaufmann holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab und wird in den Schlussminuten durch Batmaz ersetzt, der seit Ende August auf einen Treffer wartet.
79.
20:11
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
Malik Batmaz
Karlsruher SC
79.
20:11
Auswechslung bei Karlsruher SC: Mikkel Kaufmann
Mikkel Kaufmann
Karlsruher SC
78.
20:11
Green will einen Freistoß aus mittigen 24 Metern mit dem rechten Innenrist direkt in das rechte Kreuzeck schnibbeln. Die Ausführung ist aber tempoarm und damit leichte Beute für KSC-Schlussmann Gersbeck.
77.
20:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
Lukas Petkov
SpVgg Greuther Fürth
77.
20:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco John
Marco John
SpVgg Greuther Fürth
76.
20:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Ragnar Ache
Ragnar Ache
SpVgg Greuther Fürth
76.
20:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Damian Michalski
Damian Michalski
SpVgg Greuther Fürth
76.
20:09
Wanitzek und Jung schnuppern am 3:1! Erst scheitert der Mann mit der zehn auf dem Rücken am Ende des nächsten Gegenstoßes aus halblinken 15 Metern an Linde, der in der rechten Ecke zur Seite abklatscht. Jung will aus acht Metern unbewacht abstauben, feuert aber klar an der linken Ecke vorbei.
75.
20:08
In der Live-Tabelle baut der KSC den Vorsprung auf die Abstiegszone auf drei Zähler aus. Er liegt aktuell nur noch einen Punkt hinter seinem heutigen Widersacher.
73.
20:06
Tooor für Karlsruher SC, 2:1 durch Mikkel Kaufmann
Karlsruhe zieht den Spielstand in Unterzahl auf seine Seite! Nach einem lange Schlag Gondorfs nimmt Kaufmann auf der linken Außenbahn an Fahrt auf. Er spielt an die nahe Sechzehnerkante, der per Hacke direkt zurückgibt. Kaufmann befördert den Ball aus 17 Metern mit dem rechten Innenrist präzise in die flache rechte Ecke.
Mikkel Kaufmann
Karlsruher SC
70.
20:02
Gelbe Karte für Damian Michalski (SpVgg Greuther Fürth)
Michalski lässt Wanitzek im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo ballfern auflaufen. Der Pole kassiert die erste Gelbe Karte nach dem Seitenwechsel.
Damian Michalski
SpVgg Greuther Fürth
67.
20:00
Jung vergibt aus guter Lage! Kaufmann legt Wanitzeks Flugball aus dem halbrechten Offensivkorridor per Brust auf die rechte Strafraumseite für den ehemaligen Frankfurter ab, der aus zwölf Metern unbedrängt schießt. Mit dem schwachen linken Fuß trifft er aber nur das nahe Außennetz.
64.
19:56
Fürth schafft es eine gute halbe Stunde zumindest, seine Anteile auszubauen und die Kräfteverhältnisse ausgeglichen zu gestalten. Das Zorniger-Team wartet aber noch auf seine erste zwingende Chance nach dem Führungstor.
61.
19:52
Wieder Wanitzek, wieder zu hoch! Eine Flanke aus dem halbrechten Offensivraum rutscht zum Ex-Hoffenheimer an das linke Fünfereck durch. Wanitzek zieht mit dem linken Spann ab, jagt den Ball wegen starker Rücklage aber in Richtung Stadiondach.
59.
19:50
Hrgota probiert's mit der Hacke! Siebs Querpass von der rechten Sechzehnerseite leitet der schwedische Gästekapitän aus gut sieben Metern mit der Ferse des linken Fußes mittig auf den Heimkasten. Dort packt Gersbeck problemlos zu.
56.
19:48
Alexander Zorniger reagiert auf den anhaltenden Abwärtstrend der Leistung seiner Mannschaft und schickt mit Asta und Sieb zwei frische Akteure ins Rennen. Meyerhöfer und Raschl verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
55.
19:48
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
Armindo Sieb
SpVgg Greuther Fürth
55.
19:47
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tobias Raschl
Tobias Raschl
SpVgg Greuther Fürth
55.
19:47
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
Simon Asta
SpVgg Greuther Fürth
55.
19:47
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
Marco Meyerhöfer
SpVgg Greuther Fürth
53.
19:46
Fürth wirkt weiterhin mental müde, kommt in vielen Zweikämpfen bei weitem nicht so einsatzbereit daher wie die Hausherren. Der fünfte Sieg nach dem Trainerwechsel Ende Oktober ist zu diesem Zeitpunkt in weiter Ferne.
50.
19:42
Die erste Chance nach der Pause gehört dem KSC! Eine Freistoßflanke aus dem linken Mittelfeld gelangt über Umwege bei Wanitzek, der aus halblinken 13 Metern einen Volleyschuss auspackt. Mit dem linken Spann jagt er den Ball weit drüber.
48.
19:40
Weder Christian Eichner noch Alexander Zorniger haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46.
19:38
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im BBBank-Wildpark! In einer von Fehlern auf beiden Seiten geprägten Partie lag der dreifache Punktgewinn bereits auf dem Silbertablett des Kleeblatts, doch das hat ihn mit einem lethargischen Auftritt in Überzahl wieder in die Mitte des Tisches geschoben. Hält der KSC mit neun Feldspielern auch nach der Pause so bravourös dagegen oder stellt sich die SpVgg cleverer als in der letzten Viertelstunde?
46.
19:37
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
19:22
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause der Zweitligafreitagspartie zwischen dem Karlsruher SC und der SpVgg Greuther Fürth. In einer ereignisarmen ersten Viertelstunde verzeichneten die Franken leichte Ballbesitz- und Feldvorteile; den ersten gefährlichen Schuss setzten die Badener durch Choi ab (13.). Die Hausherren bauten ihre Anteile in der Folge aus und kamen zielstrebiger daher. Genau in diese Phase durfte dann aber der Gast jubeln, nachdem KSC-Mittelfeldmann Breithaupt eine Freistoßflanke Greens per Kopf in den eigenen Kasten geköpft hatte (21.). Wenig später erlitt die Eichner-Auswahl einen weiteren Rückschlag, musste sie nach einer Gelb-Roten Karte gegen Ambrosius doch in Unterzahl weiterspielen (24.). Dies gelang ihr aber auf einem beachtlichen Niveau, was zur Belohnung in Form des Ausgleichs führte, den Wanitzek nach einem durch Meyerhöfers Foul an Schleusener vom Elfmeterpunkt besorgte (36.). Bis gleich!
45.+3
19:21
Ende 1. Halbzeit
45.
19:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins im BBBank-Wildpark soll um 180 Sekunden verlängert werden.
45.
19:18
Nach Kaufmanns zunächst ungeahndetem Ellenbogeneinsatz gegen Jungs Kiefer muss der Fürther auf dem Rasen behandelt werden.
44.
19:17
Heise aus der zweiten Reihe! In den Nachwehen einer Ecke packt der aufgerückte Linksverteidiger aus mittigen 24 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem linken Spann aus, der für die rechte Ecke bestimmt ist. Linde taucht schnell ab und hält den Ball fest.
42.
19:14
Linde rettet in höchster Not! Nach Gondords Flugball in den halbrechten Offensivkorridor gelangt Kaufmann hinter der Fürther Abwehrkette an den Ball. Er will ihn per Kopf am herauslaufenden Keeper der Gäste vorbeilegen, doch der bekommt im Sechzehner noch den linken Arm hoch und verhindert damit das fast sichere zweite Heimtor.
39.
19:11
Fürth muss sich bereits zu diesem Zeitpunkt vorwerfen lassen, viel zu wenig aus der numerischen Überlegenheit zu machen. Die SpVgg ruht sich viel zu sehr auf dem Erreichten aus und kommt auch nach dem Gegentor noch nicht wieder in eine aktivere Phase.
36.
19:09
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Marvin Wanitzek
Karlsruhe kommt in Unterzahl zum Ausgleich! Wanitzek verzögert seinen Anlauf leicht, erkennt Lindes Sprung nach rechts und vollendet mit dem linken Innenrist abgeklärt mittig in den Gästekasten.
Marvin Wanitzek
Karlsruher SC
36.
19:08
... und es gibt Strafstoß für Karlsruhe! Meyerhöfer hat Schleusener vor einem Befreiungsschlag übersehen und ihn klar an der rechten Sohle getroffen.
35.
19:08
Nach einem Zweikampf zwischen Meyerhöfer und Schleusener wird Referee Frank Willenborg vom VAR in die Review-Area gerufen...
33.
19:06
Gelbe Karte für Tobias Raschl (SpVgg Greuther Fürth)
Der Ex-Dortmunder kommt im Mittelfeld zu spät gegen Gondorf. Als erster Akteur der Gastmannschaft handelt sich Raschl eine Verwarnung ein.
Tobias Raschl
SpVgg Greuther Fürth
32.
19:05
Green hat das 0:2 auf dem Fuß! Der Amerikaner zieht am linken Strafraumeck nach innen und schießt mit dem rechten Spann halbhoch auf die kurze Ecke. Der Ball rauscht hauchdünn am Aluminium vorbei; möglicherweise hätte Gersbeck retten können.
31.
19:03
Gelbe Karte für Christian Eichner (Karlsruher SC)
Augenblicke nach der Herausnahme von Eigentorschütze Breithaupt und der Eiwechslung von Innenverteidiger Kobald beschwert sich KSC-Coach Christian Eichner zu lautstark bei den Unparteiischen, dass ihm Frank Willenborg die Gelbe Karte zeigt.
Christian Eichner
Karlsruher SC
30.
19:03
Einwechslung bei Karlsruher SC: Christoph Kobald
Christoph Kobald
Karlsruher SC
30.
19:03
Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
Tim Breithaupt
Karlsruher SC
29.
19:02
Innerhalb weniger Minuten ist Karlsruhes Vorhaben, die lange Sieglosserie endlich zu beenden, zu einer echten Herkulesaufgabe geworden. Die Reaktion auf Gegentor und Platzverweis ist aber erst einmal positiv: Das Eichner-Team gestaltet die Kräfteverhältnisse ausgeglichen.
27.
18:59
In der Live-Tabelle rückt das Kleeblatt durch die Führung auf den neunten Tabellenplatz vor. Viel wichtiger: Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt aktuell satte sieben Punkte.
24.
18:57
Gelb-Rote Karte für Stephan Ambrosius (Karlsruher SC)
Es kommt knüppeldick für den KSC! Der bereits verwarnte Ambrosius reißt in der gegnerischen Hälfte zunächst Jung zu Boden und kickt dann auch noch vor den Augen Willenborgs den Ball weg. Der Unparteiische ahndet das Foul in Verbindung mit diesem Aussetzer mit dem Platzverweis.
Stephan Ambrosius
Karlsruher SC
21.
18:54
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Tim Breithaupt (Eigentor)
Fürth geht dank eines Eigentores in Führung! Nach Greens scharfer Freistoßflanke will Breithaupt vor SpVgg-Kapitän Hrgota klären, verlängert mit der Stirn aber im hohen Bogen in die halbrechte Ecke des eigenen Kastens; Keeper Gersbeck ist machtlos.
Tim Breithaupt
Karlsruher SC
21.
18:53
Gelbe Karte für Stephan Ambrosius (Karlsruher SC)
Ambrosius kann auf der halbrechten Abwehrseite nicht mit Green Schritt halten und bringt ihn regelwidrig zu Fall. Schiedsrichter Frank Willenborg ahndet das Vergehen mit der ersten Gelben Karte.
Stephan Ambrosius
Karlsruher SC
20.
18:53
Wanitzek will einen Freistoß aus halblinken 22 Metern mit dem rechten Innenrist direkt im Netz hinter Linde unterbringen. Er zirkelt edn Ball mit viel Effet über die Mauer hinweg, verfehlt den Gästekasten aber um gut anderthalb Meter.
19.
18:51
Schleusener verpasst eine Großchance! Der gebürtige Breisgauer ist im offensiven Zentrum Adressat eines flachen Steilpasses Wanitzeks, durch das er hinter die Abwehrkette gelangt. Er kann Haddadi aber nicht endgültig abschütteln und bringt nur einen bedrängten Rechtschuss aus 17 Metern zustande, der abgefälscht rechts am Tor vorbei rauscht. Die folgende Ecke ist harmlos.
16.
18:47
Da war mehr drin! Der durch Raschl auf die rechte Sechzehnerseite geschickte Meyerhöfer hat viel freien Rasen um sich herum. Er will für Abiama querlegen, doch das Anspiel ist ungenau. Verteidiger Franke klärt in höchster Not.
13.
18:45
Choi gegen Linde! Der Südkoreaner zieht vom rechten Flügel vor dem Sechzehner nach innen, spielt einen Doppelpass mit Schleusener und visiert aus 17 Metern die flache rechte Ecke an. Torhüter Linde sichert den Ball erst im Nachfassen.
12.
18:43
Raschl tankt sich über halblinks in den Sechzehner und setzt aus 15 Metern mit dem linken Spann einen ersten Schuss auf den Heimkasten ab. In der halblinken Ecke hat KSC-Keeper Gersbeck keine Mühe, den Versuch zu entschärfen.
9.
18:41
Choi bringt vom rechten Strafraumeck die erste Flanke der Badener zustande. Schleusener berührt den Ball unweit des Elfmeterpunkt zwar vor Abwehrmann Haddadi, kann ihn aber nicht kontrollieren. Torhüter Linde packt so problemlos zu.
6.
18:38
Wie gewohnt attackiert das Kleeblatt den gegnerischen Aufbau sehr früh und konsequent. Es hält den Schwerpunkt des Geschehens bisher vornehmlich jenseits der Mittellinie, ohne gefährliche Strafraumszenen erzwingen zu können.
3.
18:35
Am Ende eines ersten schnellen Vorstoßes flankt John von der tiefen linken Außenbahn scharf an die Fünferkante. KSC-Schlussmann Gersbeck ist rechtzeitig vorgerückt und pflückt den Ball vor dem lauernden Hrgota aus der Luft.
1.
18:33
Karlsruhe gegen Fürth – Durchgang eins im BBBank-Wildpark ist eröffnet!
1.
18:33
Spielbeginn
18:31
Es gibt eine Schweigeminute für die Opfer des Erdbebens in der Türkei und Syrien.
18:28
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
18:04
Bei den Franken, die vier ihrer letzten sechs Partien gewannen und die seit dem Trainerwechsel in sieben Matches viermal ohne Gegentor blieben, stellt Coach Alexander Zorniger nach dem 1:0-Derbysieg gegen den 1. FC Nürnberg zweimal um. Meyerhöfer und Green bekommen den Vorzug vor Asta und Sieb (beide auf der Bank).
17:59
Auf Seiten der Badener, die so viele Gegentore in Heimspielen zuließen wie kein anderer Zweitligaklub (18) und deren Offensivabteilung mit 27 Treffern die geteilt beste der zehn abstiegsbedrohten Vereine stellt, hat Trainer Christian Eichner im Vergleich zum 1:1-Auswärtsremis beim 1. FC Magdeburg eine personelle Änderung vorgenommen. Nach abgesessener Gelbsperre verdrängt Ambrosius Kobald auf die Bank.
17:46
Die SpVgg Greuther Fürth ist mit einer ordentlichen Portion Euphorie im Gepäck nach Baden gereist, entschied er doch vor sechs Tagen das Frankenderby gegen den 1. FC Nürnberg dank Aches Tor in der Nachspielzeit (90.+1) mit 1:0 für sich. Im Vergleich mit den Club war das Kleeblatt über weite Strecken das deutlich zielstrebigere Team und belohnte sich dafür spät mit dem Siegtreffer, der auch tabellarisch von großer Bedeutung war, konnte der Vorsprung auf de 16. Tabellenplatz doch auf vier Zähler verdoppelt werden.
17:38
War der Karlsruher SC Anfang Oktober in das obere Tabellendrittel vorgerückt, zog er seitdem aus den folgenden acht Begegnungen nur noch zwei Zähler und ist durch diese sieglose Serie den Abstiegsrängen bedrohlich nahegekommen: Aktuell trennt ihn lediglich das Torverhältnis von den Plätzen 16 und 18. Am Sonntag schrammten die Blau-Weißen beim 1. FC Magdeburg auf dramatische Art und Wiese an ihrem ersten Dreier seit fast vier Monaten vorbei, kassierten sie den Ausgleich nach Jungs frühem Führungstor (3.) doch erst tief in der Nachspielzeit (90.+5).
17:32
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Der Karlsruher SC empfängt zum Auftakt des 20. Spieltags die SpVgg Greuther Fürth. Badener und Franken stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen des BBBank-Wildparks gegenüber.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.