26. Sep. 2021 - 14:15
Beendet
FC Luzern
2 : 3
FC Lugano
1 : 3
Stadion
swissporarena
Zuschauer
8.218
Schiedsrichter
Alain Bieri

Liveticker

90. Min
16:12
Fazit
Nach einem furiosen Ende bringt der FC Lugano das 3:2 beim FC Luzern über die Zeit und freut sich über den dritten Saisonsieg. Der FCL hingegen wartet weiter auf den ersten Dreier und steht mit immer noch vier Zählern weiter tief unten drin. Dabei sah es lange so aus, als hätten die Gäste und auch das Heimteam die Partie schon abgehakt. Von Luzern kam fast nichts, Lugano war nicht gefordert. Der überraschende Elfmeter brachte die Innerschweizer aber zurück und von da an entwickelte sich eine Partie, die es gerne vorher schon hätte geben dürfen. Hüben wie drüben gab es Chancen auf die Entscheidung oder den Anschluss, aber beide Keeper waren am Ende nicht mehr zu bezwingen. Luzern rannte vergeblich an und muss sich letztlich gefallen lassen, über 90 Minuten zu harmlos gewesen zu sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Sonntag und bis bald.
90. Min
16:09
Spielende
90. Min
16:08
Ugrinić bringt die wahrscheinlich letzte Ecke in den Fünfer, aber Burch befördert den Ball ungefährlich über die Torauslinie. Das dürfte es gewesen sein.
90. Min
16:07
Guidotti hat die Entscheidung auf dem Fuß, hat unendlich viel Platz und Zeit links im Strafraum, feuert den Schuss aber in den Nachmittagshimmel.
90. Min
16:06
Osigwe wird zum möglichen Matchwinner! Bei Tasars Schuss aus 16 Metern stimmt alles, bis auf das Peitschen des Netzes im Tor. Luganos Schlussmann wirft sich in die linke Ecke und pariert glänzend zur Seite weg.
90. Min
16:04
Gelbe Karte für Sebastian Osigwe (FC Lugano)
Im Anschluss an die turbulente Szene im Strafraum erhält der Keeper der Gäste noch Gelb - ganz ersichtlich weswegen ist es nicht, aber es hat ein kleines Wortgefecht gegeben.
Sebastian Osigwe
FC Lugano
90. Min
16:04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89. Min
16:03
Was für eine Szene! Osigwe verschätzt sich bei der Ecke, kommt ungestüm raus, klärt dann aber doppelt erst gegen den Kopfball von Burch und dann nochmal auf der Linie - Sidler befördert den zweiten Abpraller dann aber über den Querbalken.
88. Min
16:02
Die Schlussphase hat es in sich! Es geht hin und her, doch auf beiden Seiten ist es am Ende nicht zwingend genug. Sidler schießt über den Querbalken, auf der Gegenseite hält Vasic gegen Yuris Fernschuss.
87. Min
16:01
Gelbe Karte für Numa Lavanchy (FC Lugano)
Ein klassisches taktisches Foul bringt Lavanchy noch die Gelbe Karte ein. Im Laufduell ohne Ball tritt er dem Gegner in die Hacken und wird bestraft.
Numa Lavanchy
FC Lugano
85. Min
15:59
Amoura tänzelt sich an zwei Gegenspielern vorbei über halblinks in den Strafraum und hat nur noch den Keeper vor sich, aber erneut scheitert er freistehend aus nächster Nähe am glänzend parierenden Schlussmann.
84. Min
15:58
Vasić hält Luzern am Leben! Amoura sprintet pfeilschnell über rechts davon, wird erst in allerletzter Sekunde von Badstuber gestört und scheitert dann am Schlussmann - der Abpraller landet vor den Füßen von Yuri, aber wieder ist Luzerns Keeper aus nächster Nähe zur Stelle.
82. Min
15:55
Gelbe Karte für Mattia Croci-Torti (FC Lugano)
Der Trainer der Luganesi tobt, dass sein Doppelwechsel nicht zugelassen wurde und erhält folgerichtig für das lautstarke Meckern Gelb.
Mattia Croci-Torti
FC Lugano
81. Min
15:55
Farkas wird nicht weitermachen können und nun von Alounga ersetzt. Bei Lugano soll es eigentlich einen Doppelwechsel geben, aber am Ende kommt nur Yuri für Bottani neu aufs Feld.
80. Min
15:55
Einwechslung bei FC Lugano: Yuri
Yuri
FC Lugano
80. Min
15:54
Auswechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
Mattia Bottani
FC Lugano
80. Min
15:54
Einwechslung bei FC Luzern: Yvan Alounga
Yvan Alounga
FC Luzern
80. Min
15:53
Auswechslung bei FC Luzern: Patrick Farkas
Patrick Farkas
FC Luzern
79. Min
15:53
Diese Verletzung nimmt nochmal jeden Wind aus den Segeln des FCL. Können die Hausherren dennoch noch einmal antworten?
78. Min
15:52
Das sieht überhaupt nicht gut aus. Farkas kommt beim Luftduell ungünstig herunter und verdreht sich den Fuß. Lange bleibt er auf dem Feld liegen, dann wird er mit Hilfe vom Platz getragen. Es sieht nicht aus, als könne der Joker weitermachen.
76. Min
15:50
Eine Viertelstunde bleibt den Hausherren noch. Der Anschlusstreffer entfesselt noch einmal ungeahnte Kräfte beim FCL und die Druckphase schnürt die Luganesi in der eigenen Hälfte ein.
75. Min
15:49
Amoura macht auch sofort Dampf, entkommt über rechts Badstuber, verrennt sich allerdings und der Platz geht ihm vor der Grundlinie aus. Vasić stellt sich in den Weg und nimmt den Ball auf.
74. Min
15:48
Direkt im Anschluss an das Tor des FCL geht bei Lugano Celar vom Feld und macht Platz für Amoura.
73. Min
15:46
Einwechslung bei FC Lugano: Mohammed Amoura
Mohammed Amoura
FC Lugano
73. Min
15:46
Auswechslung bei FC Lugano: Žan Celar
Žan Celar
FC Lugano
72. Min
15:46
Tooor für FC Luzern, 2:3 durch Dejan Sorgić
Sorgić übernimmt die Verantwortung und schweißt den Strafstoß oben rechts in den Knick. Osigwe hat sogar die Ecke, aber der Schuss ist zu platziert. Das ist der Anschluss.
Dejan Sorgić
FC Luzern
71. Min
15:45
Gelbe Karte für Fabio Daprelà (FC Lugano)
Der Elfmeterverursacher Daprelà erhält für den Mix aus Foul und Beschwerde auch noch Gelb.
Fabio Daprelà
FC Lugano
71. Min
15:45
Das Heimpublikum kommt nochmal! Wehrmann holt mit einem Distanzschuss eine Ecke heraus, weil Bottani abfälscht und dann gibt es beim folgenden Standard Penalty! Daprelà rennt Gentner um und der Unparteiische zeigt auf den Punkt. Der Deutsche geht früh zu Boden, aber den kann man geben.
69. Min
15:44
Hajrizi zündet über rechts den Turbo, bleibt zunächst zwar an Badstuber hängen, spitzelt den Ball aber noch am Deutschen vorbei und holt auch noch das clevere Foul heraus. Das sind alles wichtige Sekunden und Minuten für die Südschweizer.
68. Min
15:42
Farkas macht seit seiner Einwechslung hin und wieder über rechts Tempo, bringt erstmals auch eine Flanke ins Zentrum, aber unter Bedrängnis köpft Ugrinić aus gut zehn Metern deutlich drüber.
67. Min
15:41
Celestini sieht am Spielfeldrand genauso planlos aus wie seine Elf auf dem Rasen. Niemand hat eine Idee oder mal einen entscheidenden Pass, die Luganesi schlafen vor Langeweile bald ein hat man das Gefühl.
66. Min
15:40
Ugrinić versucht vorne Dreh- und Angelpunkt zu sein, aber er steht ein wenig auf verlorenem Posten. Zwei, drei Übersteiger sehen zwar schön aus, aber helfen am Ende nichts. Sein Querpass ins Zentrum landet in den Füßen des Gegners.
63. Min
15:37
Gelbe Karte für Kreshnik Hajrizi (FC Lugano)
Der Einsatz von Hajziri ist zu vehement. Am Mittelkreis räumt er den neuen Mann Schulz ab und erhält dafür die Gelbe Karte. Hart geführt ist die Partie weiterhin.
Kreshnik Hajrizi
FC Lugano
61. Min
15:37
Die neuen Kräfte müssen sich erst einmal auf dem Rasen einfinden. Lugano lässt den Gegner weiter kommen und muss nicht sonderlich viel investieren. Vom FCL kommt wenig und mit einer 3:1-Führung im Rücken reißen sich die Tessiner offensiv natürlich kein Bein aus.
59. Min
15:36
Vier Wechsel auf einmal werden vollzogen, drei bei Luzern, einer bei Lugano. Schulz, Farkas und Tasar ersetzen bei den Hausherren Campo, Grether und Čumić. Auf der anderen Seite kommt Guidotti für Abubakar.
58. Min
15:35
Einwechslung bei FC Lugano: Stefano Guidotti
Stefano Guidotti
FC Lugano
58. Min
15:34
Auswechslung bei FC Lugano: Asumah Abubakar
Asumah Abubakar
FC Lugano
58. Min
15:34
Einwechslung bei FC Luzern: Marvin Schulz
Marvin Schulz
FC Luzern
58. Min
15:34
Auswechslung bei FC Luzern: Samuele Campo
Samuele Campo
FC Luzern
58. Min
15:33
Einwechslung bei FC Luzern: Patrick Farkas
Patrick Farkas
FC Luzern
58. Min
15:33
Auswechslung bei FC Luzern: Simon Grether
Simon Grether
FC Luzern
58. Min
15:33
Einwechslung bei FC Luzern: Varol Tasar
Varol Tasar
FC Luzern
58. Min
15:32
Auswechslung bei FC Luzern: Nikola Čumić
Nikola Čumić
FC Luzern
57. Min
15:32
Bei Luzern machen sich die ersten frische Kräfte an der Seitenlinie bemerkbar. Irgendetwas muss Coach Celestini auch ändern.
56. Min
15:31
Es fehlt ein wenig das Tempo beim FCL. Lugano kann sich hinten ganz in Ruhe sortieren und die Hausherren ohne Mühe vom eigenen Kasten fernhalten.
53. Min
15:28
Die erste Torannäherung aber haben die Tessiner. Eine Ecke von Bottani segelt an den zweiten Pfosten, da aber kann Burch per Kopf klären und den Ball aus der Gefahrenzone befördern.
51. Min
15:26
Die Gäste haben es natürlich ein wenig leichter mit den zwei Toren Vorsprung und lassen Luzern erst einmal machen. Aber der FCL wirkt noch sehr ideenlos.
49. Min
15:24
Die zweite Halbzeit startet nicht so furios wie die erste, stattdessen agieren beide Mannschaften deutlich vorsichtiger. Viele Ungenauigkeiten bestimmen die Anfangsminuten.
47. Min
15:20
Ohne personelle Wechsel startet der zweite Durchgang, lediglich die Seiten werden gewechselt.
46. Min
15:19
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
15:05
Halbzeitfazit
Durch einen Last-Minute-Treffer kurz vor der Pause heißt der Halbzeitstand aus Sicht der Luzerner 1:3 gegen den FC Lugano. Die Tessiner starteten fulminant ins Spiel und gingen bereits nach drei Minuten in Führung, behielten anschließend lange die Oberhand, bis Luzern völlig überraschend zum Ausgleich kam und anschließend das Spielgeschehen drehte. Dennoch war es wieder der Gast, der ebenso überraschend zur erneuten Führung kam und danach war Luzern wieder wie in Schockstarre. Das 1:3 kurz vor der Pause war allerdings ein unnötiger Nackenschlag.
45. Min
15:03
Ende 1. Halbzeit
45. Min
15:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45. Min
15:01
Tooor für FC Lugano, 1:3 durch Mattia Bottani
Ist das bitter. Sabbatini flankt aus dem Halbfeld tief halbrechts in den Strafraum. Lavanchy hat zu viel Freiraum um sich herum, nimmt den Ball mit der Brust an und legt ihn per Halbvolley ins Zentrum. Von der Brust Celars springt er in Richtung linkes Eck, Vasić will ihn noch herauskratzen, wischt den Ball aber ans Schienbein von Bottani und von da springt der Ball endgültig über die Linie.
Mattia Bottani
FC Lugano
44. Min
15:00
Schlussphase der ersten Halbzeit. Wieder kam und kommt wenig Reaktion der Luzerner nach dem Gegentreffer.
42. Min
14:58
Campo steht also 17 Metern halbrechts vorm Tor zum Standard bereit und zimmert den Freistoß in die Mauer - das war nichts.
41. Min
14:57
Deutlicher kann ein Handspiel nicht sein. Abubakar springt mit hochgestreckten Arm in den hohen Ball hinein und bekommt den Ball klar sichtbar an die Hand. Zuerst gibt es Verwirrung, weil der Unparteiische auf den Punkt zeigt, aber er korrigiert sofort auf Freistoß.
39. Min
14:54
Gelbe Karte für Sandi Lovrič (FC Lugano)
Lovrič testets das Trikot von Ugrinić auf Herz und Nieren, zieht und zerrt, was das Zeug hält und bettelt quasi für die Verwarnung. Sein Wunsch wird ihm erfüllt: Gelb.
Sandi Lovrič
FC Lugano
38. Min
14:54
Ugrinić trifft Hajrizi unglücklich am Knöchel und der Kosovare bleibt lange liegen. An der Seitenlinie machen sich sicherheitshalber frische Kräfte bereit, nach kurzer Behandlungspause kann Hajrizi aber wieder stehen.
36. Min
14:53
Die erneute Führung der Tessiner kommt ebenso überraschend wie der Ausglich der Luzerner vor 15 Minuten - bis zum Tor war von den Gästen nahezu nichts mehr zu sehen.
35. Min
14:50
Tooor für FC Lugano, 1:2 durch Žan Celar
Wow - was für eine Bude! Celar erläuft rechts an der Grundlinie den beinahe verloren geglaubten weiten Ball und tanz dann Burch auf dem Bierdeckel aus. Der Slowene schlägt einen Haken ins Zentrum, guckt sich Vasić aus und schließt dann rotzfrech in die Torwartecke ab. Auch da muss man ein wenig Kritik am Schlussmann üben.
Žan Celar
FC Lugano
34. Min
14:50
Bottani erobert riskant den Ball, wird aber für das Risiko belohnt. Sein Pass in die Spitze landet allerdings in den Füßen des Gegners. Und dann geht es schnell - Luzern fährt den Konter, an dessen Ende Ugrinić aus 13 Metern von halblinks abschließt - keine Gefahr diesmal für Osigwe.
32. Min
14:48
Sorgić leitet sich die Szene selbst mit einem Lupfer auf Čumić ein, der lässig mit dem Kopf in den Strafraum abtropfen lässt. Aus spitzem Winkel zimmert Sorgić den Ball aus acht Metern aber ungefährlich am Kasten vorbei.
31. Min
14:45
Eine halbe Stunde ist rum und mittlerweile bewegt sich das Spiel absolut auf Augenhöhe. Luganos Schwung ist vollständig verpufft, Luzern wirkt seit dem Ausgleich deutlich stärker und schnuppert eher an der Führung. Noch sind 15 Minuten zu gehen in Halbzeit eins.
30. Min
14:43
Gelbe Karte für Filip Ugrinić (FC Luzern)
Ugrinić zeigt zwar auf den Ball, trifft aber sehr viel Lovrič von hinten und sieht für das übermütige Einsteigen zu Recht die Gelbe Karte.
Filip Ugrinić
FC Luzern
28. Min
14:43
Gelbe Karte für Mattia Bottani (FC Lugano)
Der erste Ballkontakt von Bottani ist nicht gut, dann will er es korrigieren, kommt zu spät und haut Sidler von hinten um. In der Summe ist das Gelb.
Mattia Bottani
FC Lugano
26. Min
14:42
Starke Annahme von Wehrmann, der einen Gentner-Pass in der Drehung verarbeitet und fast durch ist, aber Sabbatini hat etwas dagegen und macht den Sechzehner zu, drischt den Ball aus der Gefahrenzone.
24. Min
14:40
Und der FCL ist jetzt endgültig angekommen, das wird auch akustisch von den Rängen unterstützt! Čumić tänzelt links im Strafraum an einem, zwei und am Ende drei Verteidigern vorbei, wurschtelt sich bis an die Grundlinie durch und bleibt dann erst an Osigwe hängen.
22. Min
14:39
Ugrinić entpuppt sich immer wieder als Lebensversicherung der Innerschweizer - bereits sein drittes Saisontor bringt Luzern wieder zurück ins Spiel.
21. Min
14:37
Tooor für FC Luzern, 1:1 durch Filip Ugrinić
Aus dem Nichts der Ausgleich! Čumić bekommt im Zentrum zu viel Platz und sieht links im Strafraum den freien Sturmkollegen. Ugrinić scheint den Ball erst zu verstolpern, nimmt dann aber nochmal Maß und versenkt den Flachschuss mit Hilfe des rechten Innenpfostens in die Maschen - da muss man aber auch über Luganos Schlussmann Osigwe reden, denn unhaltbar war dieser Schuss nicht.
Filip Ugrinić
FC Luzern
18. Min
14:35
Auch der weite Ball ist kein Mittel. Wehrmann schlägt ein hohes Ding aus der eigenen Hälfte einfach mal lang in die Spitze, aber gegen zwei Mann kann sich Čumić nicht durchsetzen und der Ball rutscht durch zu Osigwe im Kasten.
17. Min
14:34
Und auch wenn von den Gästen nicht mehr das schwungvolle Angriffsspiel aus den ersten fünf Minuten zu sehen ist, dominieren sie die Partie weiterhin. Gerade die Zweikämpfe im Mittelfeld gehen in zwei von drei Fällen an die Tessiner. So kommt der FCL kaum ins Kombinationsspiel und findet selten den Weg nach vorne.
15. Min
14:32
Vasić faustet einen weiten Freistoß nur aus dem Strafraum, obwohl er den Ball auch locker hätte aufnehmen können und so kommt Lugano an den zweiten Ball. Sabbatini schlägt von rechts eine Flanke an den Fünfer, aber die segelt an Freund und Feind vorbei ins Seitenaus.
13. Min
14:31
Die Tessiner haben in den letzten zehn Spielen, in denen sie das erste Tor erzielten, nicht mehr verloren. Das sollte sich die Luzerner aber besser nicht ins Gedächtnis rufen.
11. Min
14:27
Croci-Torti kommuniziert an der Seitenlinie extrem viel, aber Croci-Torti seinem Team scheint es nicht zu schaden - ganz im Gegenteil. Die Tessiner lassen beim Gastgeber weiter überhaupt nichts zu, schauen sich das Aufbauspiel des Gegners ganz in Ruhe an.
8. Min
14:25
Eine Antwort der Luzerner gibt es bisher noch nicht. Das Heimteam sucht sich noch, während die Gäste aus der Südschweiz alles unter Kontrolle hat. Da läuft der Ball flüssig durch die eigenen Reihen und es sieht nach lockerem Fußball aus an diesem Sonntagnachmittag.
5. Min
14:23
Ein absoluter Fehlstart für die Zentralschweizer, die sich so viel vorgenommen haben für dieses Spiel. Es ist das zweitfrüheste Gegentor in der laufenden Saison und das vierte in der Anfangsviertelstunde.
4. Min
14:22
Zunächst sah das Schiedsrichtergespann Celar noch im Abseits, in der Wiederholung wird aber deutlich - der Slwoene steht klar in der erlaubten Zone. Badstuber ist lediglich einen Schritt zu weit hinten und hebt das Abseits auf.
3. Min
14:20
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Asumah Abubakar
Was für ein Einstand! Lugano dreht in den Anfangsminuten auf und belohnt sich bereits nach drei Minuten verdient! Bottani lässt wunderbar aus dem Fußgelenk einen halbhohen Ball auf Celar los - Badstuber hebt das Abseits auf, was aber erst nach VAR-Eingriff erkannt wird. Der Slowene legt überlegt quer in den Rückraum und Abubakar muss aus sieben Metern nur noch flach einschieben.
Asumah Abubakar
FC Lugano
1. Min
14:16
Spielbeginn
14:14
Alain Bieri ist der Schiedsrichter für die heutige Partie, in wenigen Augenblicken kann der Kick beginnen.
13:58
Bei den Hausherren gibt es ebenfalls vier Wechsel. N'Diaye fehlt heute, Emini, Tasar und Schulz sitzen vorerst nur auf der Bank. Gentner, Campo Čumić und Ugrinić übernehmen die Aufgaben in der Startelf.
13:56
Bei den Gästen gibt es dementsprechend nach dem 1:1 gegen Grasshopper Zürich vier Änderungen in der Startelf: Unglücksrabe Custodio, der in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Elfmeter zum Sieg verschoss, fehlt im Kader genau wie Ziegler. Amoura und Guidotti sitzen nur auf der Bank. Bottani, Marić, Celar und Lovrič stehen dafür von Beginn an auf dem Rasen.
13:38
Aber auch Lugano steht nicht besonders rosig dar in der Super League. Mit acht Zählern beträgt der Rückstand aufs Toptrio schon sechs Punkte, im Gegenzug der Abstand auf die Rote Zone nur vier. Verlieren ist heute verboten, sonst rutscht man immer tiefer unten rein. Zuletzt flaute der solide Saisonstart mit zwei Siegen aus drei Spielen ein wenig ab, denn seitdem gelangen nur noch zwei Remis und eine Niederlage (beim FC Sion). Aber wie der heutige Gegner überstand man vor knapp einer Woche geradeso die zweite Runde im Schweizer Cup. 1:0 setzten sich die Luganesi bei Neuchâtel Xamax durch.
13:34
Dabei fehlt dem FCL vor allem noch ein Gefühl in dieser Saison: Ein Sieg. Zumindest in der Liga kommen alle vier Punkte aus Unentschieden, zuletzt drei Mal in Serie - immerhin ist man dadurch auch drei Spiele in Folge ungeschlagen. Das bleibt aber auch das Positivste daran. Lediglich im Pokal überstand man die erste Runde beim SC Cham und die zweite vor einer Woche nach Verlängerung beim SC Buochs. Gerade die Offensive ist dabei das große Manko der Luzerner. Bis auf das 2:1 in den 30 Extraminuten im Pokal trafen sie in den letzten neun Spielen nie mehr als ein Mal das gegnerische Tor. Anscheinend wurde alles zum Saisonauftakt beim spektakulären 3:4 gegen Young Boys Bern verballert.
13:28
Tabellarisch geht es für die Heimmannschaft heute schon um einiges, auch wenn es noch früh in der Saison ist. Vier Punkte nach sieben Spieltagen kann man schon als katastrophalen Start bezeichnen, nur aufgrund des Torverhältnisses steht man nicht auf dem letzten Platz. Aber mit einem Dreier könnte man sich immerhin aus der Abstiegszone katapultieren und punktetechnisch mit Grasshopper Zürich gleichziehen, das am Abend noch gegen Sion gefordert ist.
13:22
Hallo und herzlich willkommen zum 8. Spieltag der Super League. Um 14:15 Uhr trifft der FC Luzern in der Swissporarena auf den FC Lugano.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.