Super League

09. Feb. 2020 - 16:00
Beendet
Neuchâtel Xamax FCS
0 : 1
FC Luzern
0 : 1
13.
2020-02-09T15:12:56Z
32.
2020-02-09T15:32:28Z
63.
2020-02-09T16:21:12Z
66.
2020-02-09T16:23:51Z
73.
2020-02-09T16:31:48Z
37.
2020-02-09T15:37:50Z
55.
2020-02-09T16:12:45Z
69.
2020-02-09T16:28:42Z
79.
2020-02-09T16:37:39Z
90.
2020-02-09T16:52:59Z
61.
2020-02-09T16:21:44Z
69.
2020-02-09T16:27:38Z
80.
2020-02-09T16:40:55Z
35.
2020-02-09T15:35:49Z
61.
2020-02-09T16:20:01Z
67.
2020-02-09T16:26:09Z
1.
2020-02-09T15:00:31Z
45.
2020-02-09T15:47:25Z
46.
2020-02-09T16:03:18Z
90.
2020-02-09T16:53:42Z
Stadion
La Maladière
Zuschauer
5.270
Schiedsrichter
Fedayi San

Liveticker

90
17:58
Fazit:
Mit dem Abpfiff verfehlt Ibrahima Ndiaye aus schwierigem Winkel nochmal das verwaiste Tor und fasst damit die zweite Hälfte ganz gut zusammen. Während die Führung für Luzern nach Halbzeit eins noch vollkommen unverdient war, löste sich der FCL im zweiten Durchgang wiederholt aus dem Neuenburger Klammergriff. Die Konterchancen waren durchaus für eine frühere Entscheidung gut, aber auf der anderen Seite hätte eben auch Neuchâtel den Ausgleich erzielen können. Das verhinderte in erster Linie allerdings der hervorragend aufgelegte Marius Müller, der in gefährlichen Situationen wiederholt zur Stelle war. Mit dem Thuner Sieg im Hinterkopf beginnt bei den Xamaxiens jetzt also das Zittern, da sie nicht nur sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer haben, sondern auch noch punktgleich mit dem direkten Abstiegsplatz sind. Dagegen befreit sich Luzern wohl endgültig von allen Abstiegssorgen und steht jetzt zwölf Punkte über dem Strich.
90
17:53
Spielende
90
17:52
Gelbe Karte für Pascal Schürpf (FC Luzern)
Pascal Schürpf
FC Luzern
90
17:52
Eine Minute vor Schluss kommt Seferi unter Bedrängnis im Strafraum zum Abschluss, zieht das Leder aber übers Tor.
90
17:49
Die Gastgber sind wieder da und fordern einmal mehr Müller aus spitzem Winkel. Der Deutsche lässt heute aber nichts anbrennen.
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:48
Aber Nuzzolo nimmt sich den Schuss, schießt aufs Torwarteck und überwindet fast den überraschten Müller. Der kriegt noch gerade so seine Finger an den Ball und lenkt den Ball an den Pfosten und von da ins Aus.
89
17:47
Gefährliches Handspiel von einem der Gäste direkt am Sechzehner, Araz tritt an.
88
17:46
Schuss aus der zweiten Reihe! Serey Dié bekommt im Zentrum Platz und treibt den Ball an den Strafraum, bevor er wuchtig abzieht. Die Kugel fliegt zu zentral auf Müller zu, der vorsichtshalber zur Seite wegfaustet.
87
17:45
Ndiaye will für die Zentralschweizer zumindest mal wieder kontern, seine Flanke von der linken Seitenlinie fliegt aber weit über Freund und Feind hinweg.
86
17:44
Allmählich schwindet der Glaube an die Xamaxiens, die nun auch schon einige Minuten keinen gefährlichen Schuss mehr abgeben konnten.
83
17:42
Neuenburg drängt Luzern an den eigenen Strafraum, aber zum Abschluss kommen sie nicht. Letztlich fliegt eine Flanke unberührt ins Toraus.
80
17:40
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Maren Haile-Selassie
Maren Haile-Selassie
Neuchâtel Xamax FCS
80
17:40
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Mike Gomes
Mike Gomes
Neuchâtel Xamax FCS
80
17:39
Für einen Schuss aufs Tor muss sich Müller nach oben strecken und fällt fast ins eigene Tor. Den Ball hält er aber vor der Linie.
79
17:37
Gelbe Karte für Ibrahima Ndiaye (FC Luzern)
Da trifft der Mittelfeldmann klar den Ball, danach mit seinen offenen Sohlen aber auch die Beine seines Gegenspielers. Die Karte geht in Ordnung.
Ibrahima Ndiaye
FC Luzern
78
17:36
Wieder ist einer der Gäste frei durch, aber dem eingewechselte Schürpf versagen die Nerven beim Abschluss und im Eins gegen Eins mit Walthert schießt er flach links vorbei.
77
17:35
Wobei sich jetzt beide Teams egalisieren. Sie wissen um die Gefahr, der jeweiligen Offensivreihe.
74
17:32
Neuchâtel gibt sich hier keinesfalls auf, aber die Konteransätze vom FCL sind auch nicht ohne. Im Moment fühlt sich das nach Ausgleich oder Entscheidung an.
73
17:31
Gelbe Karte für Samir Ramizi (Neuchâtel Xamax FCS)
Taktisches Foul, dafür sieht er Gelb.
Samir Ramizi
Neuchâtel Xamax FCS
70
17:29
Darian Males lässt die Entscheidung liegen! Die Flanke von rechts rutscht durch auf den zweiten Pfosten, aber kommt unangenehm auf hüfthöhe. Males versucht den Ball im freien Tor unterzubringen, aber schießt knapp links vorbei.
69
17:27
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Samir Ramizi
Samir Ramizi
Neuchâtel Xamax FCS
69
17:27
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Yannis Tafer
Yannis Tafer
Neuchâtel Xamax FCS
68
17:26
Einwechslung bei FC Luzern: Pascal Schürpf
Pascal Schürpf
FC Luzern
68
17:26
Auswechslung bei FC Luzern: Matos
Matos
FC Luzern
67
17:25
Den nächsten langen Ball aus dem Mittelfeld klärt Walthert mit dem Kopf. Auch dieser Torhüter spielt gut mit.
66
17:23
Gelbe Karte für André (Neuchâtel Xamax FCS)
André
Neuchâtel Xamax FCS
65
17:22
Den nächsten Distanzschuss pariert Müller, der hier ein hervorragendes Spiel abliefert.
64
17:22
Unfassbar, dass das nicht der Ausgleich ist! Mit vier Mann laufen Serey Dié und Co. auf einen Verteidiger zu, nehmen den aus dem Spiel aber Dié will unbedingt selbst abschließen. Nuzzolo zieht weg, aber Müller verkürzt den Winkel und hält den Schuss.
62
17:21
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Taulant Seferi
Taulant Seferi
Neuchâtel Xamax FCS
63
17:21
Gelbe Karte für Igor Đurić (Neuchâtel Xamax FCS)
Igor Đurić
Neuchâtel Xamax FCS
62
17:20
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Gaëtan Karlen
Gaëtan Karlen
Neuchâtel Xamax FCS
62
17:20
Einwechslung bei FC Luzern: Christian Schwegler
Christian Schwegler
FC Luzern
62
17:19
Auswechslung bei FC Luzern: Francesco Margiotta
Francesco Margiotta
FC Luzern
61
17:19
Wieder ist Nuzzolo da und zwingt Müller zu einer klasse Parade. Aus der Drehung versucht er einen halben Seitfallzieher, den Müller geradeso aus der linken Ecke fischt.
58
17:16
Und auf der Gegenseite verhindert Gomes das Gegentor! Eine Flanke von rechts kann Walthert nicht erreichen, sodass Ndiaye am zweiten Pfosten nur noch einnicken muss. Aber Gomes springt im letzten Moment dazwischen und blockt zur Ecke.
57
17:15
Nuzzolo will den Elfmeter! Aber da lässt er sich im Zweikampf viel zu leicht fallen.
55
17:14
Im Anschluss schlägt Tafer von der rechten Seitenlinie die Kugel ins Zentrum, da wird die Hereingabe aber geradewegs wieder hinausgeköpft.
55
17:12
Gelbe Karte für Silvan Sidler (FC Luzern)
Gegen Nuzzolo muss Sidler das taktische Foul ziehen.
Silvan Sidler
FC Luzern
52
17:11
Langer Diagonalpass von links auf Raphaël Nuzzolo, der den Ball am Elfmeterpunkt aber nicht kontrollieren kann. Die Kugel verspringt ihm ins Toraus.
51
17:09
Wichtig von Walthert, der einen Steilpass auf Matos außerhalb des Strafraums abgrätscht.
50
17:08
Ansonsten passiert noch nicht viel in der Maladière. Luzern verteidigt das jetzt ziemlich abgeklärt.
47
17:06
Und Neuchâtel dringt das erste Mal von rechts in den gegnerischen Strafraum ein, wird aber noch abgefangen, bevor es zur Flanke kommt.
46
17:03
San eröffnet den zweiten Durchgang.
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:49
Halbzeitfazit:
Mit der ersten und fast der einzigen Chance geht Luzern nach 13 Minuten durch Idriz Voca in Führung. Dagegen ballert Neuchâtel beste Chancen an den Pfosten oder leistet sich frei vor dem Tor Querschläger. Mehr ist eigentlich nicht zu sagen bei dieser ersten Halbzeit. Bitter für Luzern, dass Voca nach gut einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden musste. Aber immerhin hat die Elf von Fabio Celestini eine Führung mit in die Pause gebracht.
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:46
Aufgrund des Tores und der Verletzung Idriz Vocas gibt Schiedsrichter San noch zwei Minuten oben drauf.
45
16:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
16:43
An der Strafraumgrenze wird Karlen angespielt. Der dreht sich um seinen Gegenspieler und zieht flach ab. Zu seinem Pech hoppelt die Kugel nur über den Kunstrasen geradewegs in die Arme Marius Müllers.
42
16:41
Die Hereingabe von Tafer bringt aber nichts ein.
41
16:41
Zumindest holt sich Neuchâtel mal wieder einen Eckball heraus.
40
16:40
Der Druck der Xamaxiens ist erstmal beendet und Joël Magnin schaut mit verschränkten Armen übers Feld. Wahrscheinlich fragt er sich, warum seine Mannschaft hier zurückliegt.
37
16:37
Gelbe Karte für Matos (FC Luzern)
Matos fehlt im nächsten Spiel, weil er den Ball wegtritt, obwohl der Schiedsrichter schon abgepfiffen hatte. Das war extrem unnötig.
Matos
FC Luzern
37
16:37
Und die nächste Chance der Gäste. Der Distanzschuss wird allerdings noch abgefälscht und bleibt damit ungefährlich.
36
16:36
Die zweite Ecke führt fast zum 0:2! Ibrahima Ndiaye will die zu lange Flanke nur irgendwie zurück in die Mitte köpfen und sorgt für Unstimmigkeiten zwischen Torwart und Verteidiger. Bevor der Ball über die Linie hüpft, greift Walthert aber doch noch zu.
35
16:35
Einwechslung bei FC Luzern: David Mistrafovic
David Mistrafovic
FC Luzern
35
16:35
Auswechslung bei FC Luzern: Idriz Voca
Idriz Voca
FC Luzern
35
16:34
Der Wechsel war so aber noch nicht eingeplant. David Mistrafovic braucht noch ein paar Instruktionen, bevor er aufs Feld kann. Luzern ist in Unterzahl.
34
16:34
Erneut liegt die 42 auf dem Rasen. Diesmal wird es für Voca wohl endgültig vorbei sein.
32
16:32
Gelbe Karte für Arbenit Xhemajli (Neuchâtel Xamax FCS)
Weit rechtsaußen zieht Xhemajli am Jersey seines Gegenspielers und sieht folgerichtig die erste Gelbe Karte der Partie.
Arbenit Xhemajli
Neuchâtel Xamax FCS
31
16:32
Das ist ja fast schon frech, was die Gäste offensiv abliefern. An der Mittellinie springt Margiotta das Leder zu und er schießt aus der Drehung tatsächlich aufs Tor. Natürlich geht der nicht rein.
29
16:29
Goalie Marius Müller fasst die Offensivbemühungen Luzerns mal kurz zusammen, indem er einen Abschlag bis ins gegenüberliegende Toraus hämmert.
28
16:28
Voca kommt zurück aufs Feld, läuft aber immer noch unrund.
27
16:27
Der FCL spielt vorerst also in Unterzahl weiter.
27
16:27
Der Torschütze Idriz Voca muss behandelt werden und humpelt vom Platz. Das könnte schon einen ersten frühen Wechsel zur Folge haben.
24
16:24
Eine weite Flanke von links findet Gomes fast an der Grundlinie. Die Mischung aus Flanke und Schuss, die er dann abfeuert fliegt in die Hände des Torwarts.
23
16:23
Neuchâtel bleibt am Drücker, während Luzern weiterhin kein Land sieht. Trotzdem führen sie hier.
21
16:21
Nächste Chance für Nuzzolo, doch der Kopfball vom Elfmeterpunkt senkt sich auf der falschen Seite des Pfostens ins Toraus.
19
16:19
Pfostentreffer von Karlen! Plötzlich hat der Rechtsaußen Platz aus spitzem Winkel und zieht mit voller Wucht ab! Müller ist geschlagen, aber das Gebälk rettet für ihn.
18
16:19
An der Mittellinie bleibt Grether verletzt liegen, doch die Xamaxiens spielen munter weiter. Aus der kurzen Überzahl schlagen sie jedoch kein Kapital.
16
16:16
Raphaël Nuzzolo hat doch die Chance! Eine Flanke von rechts lassen gleich zwei Neuenburger durchrutschen, sodass Nuzzolo hinten ganz frei steht. Aber bei seiner Direktabnahme trifft er den Ball komplett falsch, sodass er quer von ihm wegfliegt.
15
16:15
Beim nächsten Balll ist Laurent Walthert da. Eine lange Diagonalflanke in die Spitze fängt er sicher ab.
13
16:12
Tooor für FC Luzern, 0:1 durch Idriz Voca
Und plötzlich führt Luzern! Die erste eigene Ecke spielen sie flach und stramm zurück an die Strafraumgrenze, von wo Voca direkt abzieht. Walthert sieht die Kugel spät und kann den Einschlag ins rechte Eck nicht mehr verhindern.
Idriz Voca
FC Luzern
12
16:12
Gut gemacht von Léo Seydoux, der von seiner linken Seite vor den Sechzehner zieht und einfach mal schießt. An zwei Gegenspielern vorbei landet die Kugel aber nur in den Armen von Marius Müller.
10
16:10
In der Defensive geben sich die Gastgeber keine Blöße. Luzern kommt nicht einmal in die Nähe des Tores von Walthert.
8
16:08
Musa Araz holt für die Neuenburger den ersten Eckball heraus. Von Tafer wird die Kugel in die Mitte geschlagen, dort aber von Đurić nur ins Toraus geköpft.
7
16:07
Leichtfertig verspielt Serey Dié eine Konterchance, als er Mike Gomes auf der rechten Seite mitnehmen will, aber den Pass viel zu weit nach vorne spielt.
4
16:04
Den ersten Druck hat Luzern überstanden. Jetzt sammelt sich die Partie im Mittelfeld.
1
16:01
Karlen jagt aus der zweiten Reihe direkt den ersten Schuss aufs rechte Eck. Da passt Marius Müller aber auf.
1
16:00
Spielbeginn
15:57
Die Mannschaften betreten das Feld. Lange dauert's nicht mehr!
15:52
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Fedayi San, unter dessen Leitung weder Luzern noch Neuchâtel in dieser Saison Siege für sich verbuchen konnten. San wird assistiert von Alain Heiniger und Jan Köbeli.
15:46
Nach dem 2:0-Erfolg gegen Bern hat natürlich auch Fabio Celestini nur wenig Anlass zu wechseln. Entsprechend kehrt nur Ibrahima Ndiaye in die Mannschaft zurück, der wie seine Gegenüber eine Gelbsperre absitzen musste. Dafür muss Pascal Schürpf auf der Bank platznehmen.
15:39
Damit sich dieser auch heute mit einem Sieg auszeichnet, verzichtet Neuchâtels Trainer Joël Magnin im Vergleich zum letzten Spiel auf Freddy Mveng und Taulant Seferi. Dafür rücken Musa Araz und der von einer Sperre zurückkehrende Raphaël Nuzzolo in die Startelf. Außerdem sitzt Samir Ramizi nach ebenfalls abgesessener Sperre wieder auf der Bank.
15:28
Dass die Mannen aus der Zentralschweiz dazu in der Lage sind, haben sie schon im ersten Aufeinandertreffen bewiesen, als sie sich mit einem starken 1:0 gegen Neuchâtel durchsetzten und eher noch höher hätten gewinnen müssen. Allerdings haben auch die Rouge et Noir schon einen Sieg über den FCL feiern dürfen, als sie ihr Heimspiel in la Maladière verdient gewannen. Bislang war der Heimvorteil also ausschlaggebend.
15:22
Von diesen Gedanken hat sich Luzern ein Stück weit verabschiedet. Der neue Coach Fabio Celestini konnte nahtlos an den überraschenden Sieg gegen Basel zum Abschluss des Jahres 2019 anschließen, indem er Siege in Zürich und gegen die Young Boys aus Bern folgen ließ. Mit den unerwarteten neun Punkten im Gepäck steht Luzern plötzlich neun Punkte über dem Strich. Umso wichtiger wäre es, das Momentum nach Neuenburg mitzunehmen und sich mit einem Sieg endgültig vom Abstiegskampf zu lösen.
15:11
Zum Ende der Rückrunde wäre dieses Spiel noch ein waschechter Klassenkampf gewesen, doch in den letzten Wochen musste Neuchâtel abreißen lassen. Seit nunmehr acht Spielen sind die Neuenburger sieglos, mussten sich allein in den letzten vier Partien dreimal mit einem 1:1 zu begnügen. Darunter fällt auch das Unentschieden gegen die Bianconeri aus Lugano, das durchaus auch mit einem Sieg für den Tabellenvorletzten hätte ausgehen können. So liegt die Mannschaft aus der Romandie sieben Punkte hinter Platz acht, der für den direkten Klassenerhalt reichen würde.
15:10
Herzlich willkommen zum Fußball-Sonntag in der Schweizer Super League. Um 16:00 Uhr empfängt Neuchâtel Xamax den FC Luzern in la Maladière.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.