• Startseite
  • Sport
  • Bundesliga
  • 2020/2021
  • Österreich - Bundesliga
  • WSG Tirol gegen Wolfsberger AC
  • Liveticker
16. Mai. 2021 - 17:00
Beendet
WSG Tirol
2 : 2
Wolfsberger AC
1 : 0
13.
2021-05-16T15:14:33Z
73.
2021-05-16T16:30:48Z
62.
2021-05-16T16:18:45Z
69.
2021-05-16T16:25:47Z
86.
2021-05-16T16:44:10Z
90.
2021-05-16T16:48:04Z
90.
2021-05-16T16:49:16Z
90.
2021-05-16T16:50:16Z
65.
2021-05-16T16:21:50Z
65.
2021-05-16T16:22:16Z
80.
2021-05-16T16:36:46Z
82.
2021-05-16T16:39:58Z
59.
2021-05-16T16:17:38Z
80.
2021-05-16T16:37:27Z
1.
2021-05-16T15:00:02Z
45.
2021-05-16T15:46:39Z
46.
2021-05-16T16:01:22Z
90.
2021-05-16T16:51:57Z
Stadion
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter
Julian Weinberger

Liveticker

90
18:58
Die Tiroler spielen in der letzten Runde auswärts gegen RB Salzburg. Der WAC muss zuhause gegen Sturm Graz ran.
90
18:57
Die Europapokal-Träume der WSG zerschellten in den Armen von Kuttin beim Elfmeter. Jetzt ist man definitiv nicht international vertreten. Mit dem 3:2 hätte die Chance noch gelebt.
90
18:56
Eine Runde vor Schluss ist die WSG aus Tirol fix Sechster. Der WAC ist davor Fünfter. Die Wolfsberger könnten noch mit dem LASK gleichziehen.
90
18:55
Fazit:
WSG Tirol und der Wolfsberger AC beenden die Partie in Innsbruck mit einem 2:2. Ein spannendes Bundesliga-Spiel ging gerade zu Ende. Dabei war die WSG knapp am Siegestor dran, denn Benjamin Pranter vergab praktisch mit dem Schlusspfiff einen Elfmeter. Es wäre das 3:2 gewesen, nachdem beide Seiten sich im gesamten Spielverlauf nichts schenkten. Mal war der WAC in Front, dann kam die WSG wieder zum Ausgleich. Die Partie war stets spannend und bot gute Aktionen. Beide Seiten können aber mit dem Remis nichts anfangen.
90
18:51
Spielende
90
18:50
Elfmeter verschossen von Benjamin Pranter, WSG Tirol
Bitter für die Tiroler. Pranter wäre zum Matchwinner geworden, vergibt aber den Elfmeter praktisch mit dem Schlusspfiff. Kuttin pariert.
Benjamin Pranter
WSG Tirol
90
18:50
Gelb-Rote Karte für Dominik Baumgartner (Wolfsberger AC)
Seine folgende Kritik ist zu heftig. Er muss vom Feld.
Dominik Baumgartner
Wolfsberger AC
90
18:49
Gelbe Karte für Dominik Baumgartner (Wolfsberger AC)
Der WAC-Akteur sieht Gelb für sein Foul im Sechzehner. Klare Sache.
Dominik Baumgartner
Wolfsberger AC
90
18:49
Elfmeter für WSG Tirol! Dominik Baumgartner mit dem Foul im eigenen Strafraum.
90
18:48
Gelbe Karte für Nemanja Celic (WSG Tirol)
Er hält die Hand hin mit Absicht.
Nemanja Celić
WSG Tirol
90
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
18:47
Die reguläre Spielzeit ist gleich vorbei. Im Grunde ist in den letzten Minuten nichts passiert.
87
18:44
Gelbe Karte für Johannes Naschberger (WSG Tirol)
Zu harter Einstieg. Gelbe Karte für Naschberger.
Johannes Naschberger
WSG Tirol
86
18:43
Torhüter Oswald fängt einen Freistoß der Gäste sicher ab. Röcher kam da kaum zum Ball. Danach Eckball für den WAC. Wattens klärt bis Jasic. Der haut den Ball aus gut 20m drüber.
84
18:41
Die Mühe kann man beiden Seiten nicht absprechen. Jedoch herrscht derzeit zu viel Hektik auf beiden Seiten. Wer schafft hier den Lucky Punch? Oder bleibt es beim für beide Seiten unbefriedigenden Remis?
83
18:39
Einwechslung bei WSG Tirol: Renny Smith
Renny Smith
WSG Tirol
83
18:39
Auswechslung bei WSG Tirol: Florian Buchacher
Florian Buchacher
WSG Tirol
81
18:37
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Dario Vizinger
Dario Vizinger
Wolfsberger AC
81
18:37
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Matthäus Taferner
Matthäus Taferner
Wolfsberger AC
80
18:36
Einwechslung bei WSG Tirol: Johannes Naschberger
Johannes Naschberger
WSG Tirol
80
18:36
Auswechslung bei WSG Tirol: Thanos Petsos
Thanos Petsos
WSG Tirol
78
18:36
Wer glaubt, dass hier ein Team genug hat, der irrt. Sowohl Tirol, als auch der WAC spielen weiter ihr Spiel. Kein Anflug von Defensivtaktik oder Ballhalten. Hier wird scharf aus allen Richtungen geschossen.
76
18:34
Die letzte Viertelstunde ist angebrochen. Und es wird bestimmt spannend. Denn beide Seiten haben hier noch Lust auf den Dreipunkter und alles ist hier möglich.
74
18:33
Im Gegenzug hätte es beinahe zum 3:2 geklingelt für die Wolfsberger. Wieder wird Joveljic angespielt und kann sich aus dem spitzen Winkel kaum befreien. Er versucht den Abschluss. Oswald klärt den Ball sicher.
72
18:30
Tooor für WSG Tirol, 2:2 durch Benjamin Pranter
Es bleibt wieder einmal beim fröhlichen Toreschießen beim Duell Tirol gegen WAC. Benjamin Pranter mit dem 2:2 Ausgleich. Spannende Partie im Tivoli-Stadion. Schön aufgebaut über Behounek und Anselm. Letzterer zeigt einen scharfen Querpass im Strafraum und Pranter staubt sicher zum 2:2 ab.
Benjamin Pranter
WSG Tirol
70
18:30
Die Chance für Die Tiroler Elf auf den Ausgleich. Pranter aus spitzem Winkel aber Kuttin macht den Raum dicht.
68
18:25
Tooor für Wolfsberger AC, 1:2 durch Dejan Joveljić
Und der WAC dreht innerhalb kürzester Zeit die Partie. Doppelpack von Dejan Joveljic. Es steht 2:1 für die Gäste aus Kärnten. Oswald mit dem Fehler. Liendl bekommt den Ball und spielt gleich auf Joveljic. Der lässt sich im Sechzehner diese Chance nicht nehmen.
Dejan Joveljić
Wolfsberger AC
66
18:23
Es steht 1:1 im Tivoli-Stadion. Damit wäre Tirol aus dem Rennen um den Europapokal. Dementsprechend agieren jetzt die Hausherren. Mit der Brechstange geht es nach vorne.
64
18:22
Einwechslung bei WSG Tirol: Tobias Anselm
Tobias Anselm
WSG Tirol
64
18:22
Auswechslung bei WSG Tirol: Florian Rieder
Florian Rieder
WSG Tirol
64
18:21
Einwechslung bei WSG Tirol: Benjamin Pranter
Benjamin Pranter
WSG Tirol
64
18:21
Auswechslung bei WSG Tirol: Zlatko Dedič
Zlatko Dedič
WSG Tirol
62
18:18
Tooor für Wolfsberger AC, 1:1 durch Dejan Joveljić
Und da feiern die Kärntner das 1:1. Dejan Joveljic belohnt seine hartnäckige Leistung mit dem Ausgleich zum 1:1. Liendl spielt stark raus auf Röcher. Der prüft Oswald mit einem gefinkelten Schuss. Den Abstauber übernimmt Joveljic eiskalt und versenkt zum Ausgleich.
Dejan Joveljić
Wolfsberger AC
61
18:17
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Adis Jasic
Adis Jasic
Wolfsberger AC
61
18:17
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Lukas Schöfl
Lukas Schöfl
Wolfsberger AC
59
18:14
Eine Stunde ist gespielt und langsam fehlt bei den Wolfsbergern die Kreativität. Wattens hält das Ergebnis gut, befreit sich aber oft auch spielerisch aus der Umklammerung.
58
18:13
Eine Chance von Taferner wird von Keeper Ferdinand Oswald sicher pariert. Auch der Torhüter leistet seinen Beitrag zum derzeitigen Spielstand.
57
18:13
Bei den Tirolern fällt wieder Nikolai Frederiksen auf. Der Däne ist immer anspielbar und sorgt für viel Tempo im Spiel nach vorne. Bisher konnte er sich aber nicht belohnen. Ein Schuss von ihm geht knapp daneben.
56
18:12
Dedic spielt auf Rieder. Der Wattens-Akteur fasst sich ein Herz und zielt von der Strafraumgrenze aus ab. Knapp am Tor vorbei.
54
18:10
Wenn es gefährlich wird bei den Gästen, dann meist über Regisseur Michael Liendl. Der Mittelfeldakteur verteilt wieder stark die Bälle und lauert auf Weitschusschancen.
52
18:08
Wieder viel Tempo im Spiel. Die Wolfsberger spielen stark nach vorne und immer wieder verpasst Joveljic den Ball knapp. Tirol hingegen ist bei Kontern immens gefährlich.
50
18:07
Eine flanke von Wernitznig wird von Joveljic aufs Tor geköpft. Oswald packt da ganz sicher zu.
49
18:06
Der heute starke Zlatko Dedic spielt sich gut durch. Scharfer Querpass aber die WAC-Abwehr kann gerade noch klären.
47
18:04
Keine Wechsel zur Pause. Die Trainer vertrauen noch auf ihre Startformationen.
46
18:01
Es geht weiter. Ankick durch die WSG aus Tirol.
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:49
Halbzeitfazit:
Die WSG Tirol und Wolfsberger AC gehen im Tivoli Stadion mit einem 1:0 für die Gastgeber in die Kabinen. Zan Rogelj scorte nach knapp einer Viertelstunde das 1:0 für die Silberberger-Elf. Die Anfangsphase gehörte den Tirolern. Danach wurde der WAC aber immer besser und musste auch eine Top-Chance auf das 1:1 auslassen. Die Kärntner waren denkbar knapp am Ausgleich dran. Tirol hingegen spielte hinten gut dagegen und nach vorne war man immer wieder gefährlich. Starke Partie auf beiden Seiten.
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
44
17:46
Wieder spielt sich links Buchacher frei. Die Flanke auf den Kopf von Rieder kommt denkbar knapp nicht an.
43
17:45
Die schnell geführte Partie geht wohl mit einem 1:0 für die Tiroler in die Pause. Die Silberberger-Elf hat hinten noch nichts anbrennen lassen. Der WAC spielt weiter ohne Erfolg nach vorne.
41
17:43
Ferdinand Oswald fängt einen Schuss von Scherzer sicher ab. Der Versuch vom Defensivmann der Wolfsberger war nicht ungefährlich.
39
17:41
Knapp vor der Pause wäre eine Führung psychologisch nicht unwichtig. Wer in dieser Phase trifft, geht mit viel Elan in die Zweite Halbzeit.
37
17:40
Celic versucht sich aus dem Mittelfeld heraus zu befreien. Der WAc nimmt ihm den Ball ab und schaltet schnell um. Auch hier ist schnell vor dem Sechzehner Schluss.
35
17:37
Zehn Minuten sind in der Ersten Halbzeit noch zu spielen. Die Bundesliga-Partie im Tivoli-Oval ist durchaus sehenswert, seit der WAC immer stärker in die Partie kommt.
33
17:35
Frederiksen spielt den Ball genau zu Buchacher. Der zieht zur Mitte und hebt den Ball dann doch knapp über den Kasten.
32
17:33
Wernitznig spielt sich frei, bekommt den Pass und haut aus gut 20m einfach mal drauf. Klar vorbei.
31
17:31
Die Tiroler haben die Anfangsphase dominiert. Jetzt spielen die WAC-Kicker genauso stark nach vorne. Die Hausherren kommen kaum mehr nach vorne.
30
17:31
Eine halbe Stunde ist absolviert. Liendl verteilt den Ball jetzt stark. Taferner mit viel Zug nach vorne und dort wartet meist Joveljic.
28
17:30
Tolle Aktion über Liendl. Wieder kommt der Ball zu Joveljic aber der Stürmer läuft sich fest.
27
17:29
Langsam wird es spannender. Vor allem Taferner und Wernitznig spielen stark nach vorne. Joveljic hat die dicke Chance auf den Ausgleich verpasst, trotzdem bewegt auch er sich gut vorne.
25
17:25
Fast der Ausgleich für den WAC. Der Ball zappelt doch nicht im Netz. Taferner spielt sich über links frei und zentert zu Joveljic. Der ist alleine vor dem Tor und verschießt. Das muss das 1:1 sein, ist es aber nicht.
23
17:23
Das wird auch nichts. Wernitznig und Taferner mit dem Pass auf Joveljic. Der wird sofort abgeblockt.
21
17:22
Jetzt versuchen die Wolfsberger das spiel zu beruhigen. Die WSG spielte sich beinahe in einen Rausch, obwohl vorne wenig passierte. Trotzdem eine wichtige Tat der Kärntner, denn langsam nehmen die Fehler in der eigenen Defensive überhand.
19
17:19
Es zeichnet sich das schnelle 2:0 ab. Tirol weiterhin mit viel Zug nach vorne. Man merkt, dass die Silberberger-Elf heute unbedingt gewinnen will.
17
17:18
Starkes Spiel der WSG. Sie wollen nachlegen und spielen wieder über Frederiksen auf Rogelj. Der versucht wieder einen Lauf aber er bleibt früh hängen.
15
17:18
Nach einer Viertelstunde führen die Tiroler mit 1:0. Vom WAC kam bisher zu wenig. Mal sehen, wie die Kärntner darauf antworten werden.
13
17:14
Tooor für WSG Tirol, 1:0 durch Žan Rogelj
Da ist die Führung für WSG Tirol. Und die ist nicht unverdient. Wattens mit viel Druck aus dem Mittelfeld. Rogelj erzielt das 1:0. Celic spielt den Ball nach vorne. Rogelj tankt sich in den Sechzehner und jagt den Ball an Kuttin vorbei ins Netz. Starke Aktion.
Žan Rogelj
WSG Tirol
12
17:13
Es bleibt beim Bild aus den ersten Minuten. Wattens besser und agiler. Aber der WAC hält in der Defensive gut dagegen. Zudem sind die Konter nicht uninteressant.
10
17:12
Rieder tankt sich über links in den Strafraum. Der Schuss vom Tiroler Spieler ist zu schwach. Kuttin kann sicher klären.
9
17:09
Zehn Minuten sind absolviert. Vom WAC kommt bisher wenig. Die spielerisch guten Ansätze enden aber meist beim gegnerischen Strafraum.
8
17:07
Langsam wird das Tempo erhöht. Wieder ein Angriffsversuch der Wattener, die aber bereits früh in der gegnerischen Hälfte hängen bleiben.
6
17:06
Eckball der tiroler. Der Ball kommt genau auf den Kopf von Behounek. Knapp drüber.
5
17:06
Die Spielanteile liegen bei der Silberberger-Elf. Rieder auf Dedic, der wird abgedrängt. Eine Flanke in Richtung Celic kommt nicht an.
4
17:05
Eine schnelle Partie durfte man im Vorfeld nicht erwarten. Und genauso gestaltet sich die Anfangsphase. Sehr durchwachsen und viele Fehler im Spielaufbau.
3
17:04
Wieder haben die Tiroler in den ersten Minuten mehr Ballbesitz. Der WAC wird gut nach hinten gedrückt. Immer wieder werden Frederiksen und Dedic gesucht.
2
17:03
Die ersten Aktionen laufen im Spiel. Frederiksen über die Seite. Da läuft sich Dedic aber zu schnell frei. Keine Chance für eine Ballannahme.
1
17:00
Die Partie läuft. Die Tiroler spielen in Grün. Der WAC agiert in Weiß.
1
17:00
Spielbeginn
16:58
In Kürze geht es los. Die Spieler sind bereit.
16:31
4:1 gewann Tirol am Tivoli, 5:3 in Kärnten. Zuletzt siegten aber die Wolfsberger im Heimspiel mit 2:0. Gespielt wird im Tivoli-Stadion. Schiedsrichter ist Julian Weinberger.
16:30
Der 3. Platz in der Tabelle ist noch möglich und Trainer Roman Stary ist überzeugt, dass sein Team diesen Rang noch erreichen wird können.
16:29
Der WAC spielt derzeit etwas durchwachsen. 2:1 gegen Rapid gewonnen, dann ein 0:4 gegen den LASK.
16:28
Der Tiroler Trainer will die schwache Defensive stärken. Diese ist oft der Grund, dass man trotz gutem Spieles keine Punkte holt. So wie zuletzt gegen Sturm Graz.
16:27
Silberberger bleibt realistisch: "Es macht keinen Sinn, auf einer Blase zu reiten, die in Wirklichkeit eigentlich schon lange geplatzt ist."
16:27
Wenn die Tiroler international spielen wollen, muss heute ein Sieg her und auch in der letzten Runde gegen Salzburg.
16:26
Der WAC ist Fünfter, die Tiroler sind Sechste. Derzeit würde die Silberberger-Truppe somit leer ausgehen.
16:26
Der Fünfte muss im Kampf um den zweiten Quali-Platz im Play-off gegen den Gewinner des Duells zwischen dem Siebenten und Achten bestehen.
16:25
Der Bundesliga-Vierte tritt im Sommer in der dritten Qualifikationsrunde zur Conference League an.
16:24
Sollte der Wolfsberger AC gewinnen, sind die Europapokal-Träume der Tiroler ausgeträumt. Die Kärntner hoffen weiterhin ebenfalls auf eine Teilnahme.
16:24
Theoretisch kann die WSG im eigenen Stadion noch die Chance auf Platz 5 wahren. Dafür ist ein Sieg gegen den WAC eine Voraussetzung.
10:07
Herzlich willkommen zur 31. Runde der Bundesliga beim Spiel WSG Tirol gegen Wolfsberger AC

Die Tiroler sind bleiben der unangenehme Gegner der Liga. Nicht umsonst spielt WSG Tirol um die Europapokal-Teilnahme mit. Denn die Elf von Trainer Thomas Silberberger hat in der auslaufenden Spielzeit immer durch Offensivfußball geglänzt und so manchen vermeintlichen Favoriten ins Wanken gebracht. Gegen den WAC müssen die Hausherren gewinnen, wenn im nächsten Jahr im Europapokal gespielt werden soll.

Selbiges gilt für den Wolfsberger AC. Derzeit hat man gegenüber dem Verfolger aus Wattens vier Punkte Vorsprung. Und dieser soll nicht kleiner werden. Der WAC spielt ebenfalls wieder vermehrt mit seiner durchaus starken Offensive auf. Zuletzt setzte es aber eine 0:4-Heimpleite gegen den LASK aus Linz.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.