Zum Inhalt springen
20. Jul. 2023 - 12:00
Beendet
Australien
1 : 0
Irland
0 : 0
Stadion
Accor Stadium
Zuschauer
75.784
Schiedsrichter
Edina Alves Batista

Liveticker

90.+7
14:06
Fazit:
Australien zittert sich zum 1:0-Auftaktsieg gegen Irland und startet erfolgreich in die Heim-WM. In den letzten Minuten haben die Außenseiterinnen aus Irland aber nochmal stark am Überraschungs-Ausgleich gearbeitet, doch der Ball wollte nicht rein. Ein knapper Freistoß und ein direkt aufs Tor getretener Eckball von Conolly sowie ein Flachschuss von McCabe hätten den Irinnen in der Nachspielzeit noch fast das 1:1 beschert. So reicht den Matildas aber ein von der ungestümen Sheva verursachter Elfmeter, den Stephanie Catley sicher verwandelte (52.). Davor hatten sich die Australierinnen lange schwergetan, Lösungen gegen die kompakten Irinnen zu finden. Für sie ist das WM-Debüt zwar nicht mit einem Überraschungserfolg geglückt, in Gruppe B müssen die Europäerinnen sich nach dieser Leistung aber nicht verstecken. Am zweiten Spieltag geht es für Irland nächsten Mittwoch gegen Kanada, für Australien steht in einer Woche das Spiel gegen Nigeria an. Einen schönen restlichen Donnerstag!
90.+7
14:02
Spielende
90.+7
14:02
Noch ist das Spiel nicht zu Ende. Louise Quinn kommt am zweiten Pfosten nochmal zum Kopfball, setzt diesen aber aus kurzer Entfernung links vorbei.
90.+7
14:01
Arnold hält die Führung fest! Weil zwei Australierinnen sich halblinks nicht richtig absprechen, segeln sie am Ball vorbei. Larkin bringt den Ball so herein, McCabe kommt zentral zum Schuss. Der flache Versuch ist nicht präzise genug, Arnold pariert.
90.+5
13:59
Die Irinnen drücken weiter. Anders als zu Beginn der Nachspielzeit fehlt nun aber die konkrete Chance.
90.+3
13:59
Am zweiten Pfosten kommt eine Irin zum Kopfball, kommt aber nicht richtig hinter den Ball. So fliegt der in hohem Bogen ins Toraus.
90.+2
13:58
Der daraus resultierende Eckstoß fordert Arnold heraus, Connolly schlägt ihn. Wieder muss sie den mit viel Effet direkt aufs Tor gebrachten Eckball über den Querbalken lenken, wieder war es enorm knapp!
90.+1
13:57
Connolly zirkelt den Ball über die Mauer, in der der Ball noch minimal abgefälscht wird. So zischt der Ball minimal am linken Kreuzeck vorbei - Riesen-Chance für Irland!
90.
13:55
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
13:54
Gute Freistoßposition für die Irinnen! Clare Hunt stützt sich direkt an der Sechzehnergrenze im Kopfballduell mit Lucy Quinn auf ihren Schultern auf, die Irin geht zu Boden. Halblinks liegt der Ball direkt an der Strafraumkante, eine super Position. Geht da was?
89.
13:53
Larkin stößt auf der rechten Außenbahn vor, ihre Hereingabe ist aber zu nah ans Tor getreten. Arnold bedankt sich und nimmt die Kugel auf.
87.
13:51
Einwechslung bei Irland: Isibeal Atkinson
Isibeal Atkinson
Irland
87.
13:51
Auswechslung bei Irland: Kyra Carusa
Kyra Carusa
Irland
87.
13:51
Zentrale 35 Meter vor dem Tor ruht der Ball für einen Freistoß der Matildas, Catleys Flanke wird von den Irinnen aber verteidigt. Eine weitere Flanke fliegt herein, die ist aber etwas zu hoch.
85.
13:50
Australiens Trainer Tony Gustavsson kann mit der Auswechslung von Mary Fowler etwas Zeit von der Uhr streichen lassen.
85.
13:49
Einwechslung bei Australien: Clare Polkinghorne
Clare Polkinghorne
Australien
85.
13:48
Auswechslung bei Australien: Mary Fowler
Mary Fowler
Australien
84.
13:48
Auf der anderen Seite belagern die Irinnen wieder mit Flanken und großer Präsenz im Strafraum das australische Tor. Die Hereingaben sind vorerst nicht genau genug.
82.
13:47
Australien will die Entscheidung! Erst dringt Foord auf der rechten Seite vor und bedient mit einem feinen Rückpass Gorry, deren Abschluss aus kurzer Entfernung aber an der blockenden Gegenspielerin hängen bleibt. In der folgenden Aktion schließt Foord aus der Drehung selbst ab, auch bei ihr ist eine Irin dazwischen.
79.
13:44
Die Europäerinnen schlagen nun immer mehr hohe Flanken nah an das australische Tor heran, belagern dabei die Torhüterin Arnold. Die fängt nun einen Eckstoß, ihr wird dabei aber wohl auf den Fuß gestiegen. Offensivfoul und kurze Behandlungspause. Für Arnold kann es aber kurz darauf weitergehen.
77.
13:42
Bei einem weiten Einwurf der Irinnen nimmt Hunt den Ball mit der Brust an, die irischen Fans wollen dabei ein Handspiel gesehen haben. Über Umwege rollt der Ball dann vor die Füße von Payne, die den Ball beim Linksschuss aber nicht voll trifft.
75.
13:40
Bei den Matildas scheinen sich nun in der Schlussphase die Nerven zu melden. Ein Fehlpass im Spielaufbau wird mit einem gewonnenen Zweikampf direkt wieder bereinigt.
75.
13:39
Einwechslung bei Australien: Emily van Egmond
Emily van Egmond
Australien
75.
13:39
Auswechslung bei Australien: Cortnee Vine
Cortnee Vine
Australien
74.
13:38
Die Irinnen scheinen nun an den Ausgleichstreffer zu glauben, sind immer öfter offensiv aktiv. Wieder wird ein Eckstoß nah ans Tor gebracht, wieder ist Arnold mit der Faust zur Stelle. Der Abpraller landet bei O’Sullivan, ihr eher gelupfter Volleyschuss ist aber zu hoch.
71.
13:37
McCabe! Die Kapitänin Irlands zirkelt den Ball von der rechten Ecke mit dem linken Fuß und viel Effet direkt aufs Tor. Dort steht unter anderem Carusa und beirrt noch ein wenig die Keeperin Arnold, die dennoch mit einer Faust zur Stelle ist. Wichtig, die direkte Ecke wäre drin gewesen!
70.
13:34
Die Irinnen trauen sich jetzt mehr zu, spielen aktiver mit und kommen mal mit mehr Spielerinnen ins letzte Drittel. Die australische Keeperin Arnold boxt eine Flanke aber erstmal aus der Gefahrenzone.
68.
13:33
Und die wird gefährlich: Am ersten Pfosten läuft Foord mit starkem Laufweg ein, wischt den Ball mit dem Kopf Richtung langes Eck. Knapp verfehlt sie, das war dennoch eine gute Chance für Australien!
68.
13:32
Gorrry probiert es aus der Distanz, schließt aus etwa 20 Metern wuchtig ab. Louise Quinn ist mit ihrem Rücken dazwischen, fälscht zur Ecke ab.
66.
13:31
Ein kurzes Raunen geht durch das Stadion. Cooney-Cross sucht mit einem halbhohen Steilpass eine Mitspielerin, findet aber niemanden. An der linken Strafraumkante entlang hoppelt der Ball, Brosnan nimmt ihn mit der Hand auf. Nach Meinung der meisten australischen Fans war der Ball aber nicht mehr im Sechzehner, knapp war es auf jeden Fall.
63.
13:29
Doppelwechsel bei Irland: Die niederländische Fußballlehrerin Vera Pauw, die das irische Team trainiert, nimmt Farrelly und Sheva, die mit ihrem ungestümem Einsatz für den Elfmeter verantwortlich war, heraus. Neu in der Partie sind Larkin und Lucy Quinn.
63.
13:28
Einwechslung bei Irland: Lucy Quinn
Lucy Quinn
Irland
63.
13:28
Auswechslung bei Irland: Marissa Sheva
Marissa Sheva
Irland
63.
13:27
Einwechslung bei Irland: Abbie Larkin
Abbie Larkin
Irland
63.
13:27
Auswechslung bei Irland: Sinead Farrelly
Sinead Farrelly
Irland
61.
13:26
Über Umwege gelangt der Ball zu Gorry, die etwa 20 zentrale Meter vor dem Tor recht viel Platz hat. Sie trifft den Ball aber nicht richtig und spitzelt ihn so hoch klar über den gegnerischen Kasten.
60.
13:24
Bei den Irinnen ist der Matchplan mehr als 50 Minuten aufgegangen, nun sind sie gefordert. Zunächst ändert sich an der Ausrichtung aber noch nichts, zunächst scheinen sie weiter kompakt verteidigen zu wollen. Möglichst lange mit nur einem Tor zurückzuliegen und dann auf die eine Aktion zu setzen, das scheint die Hoffnung zu sein.
58.
13:22
Bei den seltenen Vorstößen der Europäerinnen hat Arnold bis dato keine stets sicher gewirkt. Nun stürmt sie bei einer zu weiten Freistoßflanke aus dem Tor und schnappt sich das Leder locker aus der Luft.
56.
13:20
Das Tor hat Feuer in die Partie gebracht. Nach einem hitzig diskutierten Foul ist ein Standard der Irinnen harmlos, der Konter der Matildas aber ebenfalls nicht gut vorgetragen.
54.
13:19
Nun wird die Atmosphäre in Sydney auch stimmungsvoller. Fowler treibt den Ball voran und zieht aus vollem Lauf von knapp hinter der Strafraumkante ab, zielt aber zu hoch.
52.
13:17
Tooor für Australien, 1:0 durch Stephanie Catley
Catley tritt an, die Linksfüßerin bleibt cool und versenkt den Ball hoch im linken Toreck. Die irische Keeperin Brosnan war in die andere Ecke unterwegs.
Stephanie Catley
Australien
51.
13:16
Elfmeter für die Matildas! Cooney-Cross chippt den Ball aus halblinker Position zwischen Elfmeterpunkt und Fünfmeterraum. Raso läuft ein und wird von der viel zu ungestüm agierenden und mit den Händen schiebenden Sheva zu Fall gebracht. Klarer Strafstoß.
49.
13:14
Vine spitzelt den Ball kurz vor ihrer Gegenspielerin Payne in den Strafraum und tankt sich in diesem zunächst durch. Schließlich wird die geballte Macht an Spielerinnen in Grün aber zu groß. Die Situation endet mit einem Offensivfoul von Vine.
47.
13:11
Den ersten ruhenden Ball bringen die Irinnen vor das Tor, Cooney-Cross' Flanke ist aber zu kurz und wird von Australien verteidigt.
46.
13:09
Keine Wechsel auf beiden Seiten: Weiter geht's mit Durchgang zwei. Irland stößt an.
46.
13:09
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+6
12:55
Halbzeitfazit:
Ein klassisches 0:0-Spiel zwischen Australien und Irland geht nach 45 Minuten dementsprechend torlos in die Pause. Die Irinnen waren von Beginn an aufs Verteidigen bedacht und bereiteten den favorisierten Matildas damit ordentlich Kopfschmerzen. Denn das australische Team fand trotz enorm viel Ballbesitz kaum Lösungen. So gab es auch kaum nennenswerte Torraumaktionen, die beste Chance hatte Raso mit einem Kopfball nach einer Ecke von der rechten Seite (28.). In Durchgang zwei müssen die Australierinnen mehr Kreativität und Tempo in ihren Aktionen zeigen, sonst droht der erste Auftritt bei der Heim-WM wortwörtlich eine Nullnummer zu werden. Bis gleich!
45.+6
12:53
Ende 1. Halbzeit
45.+6
12:53
Gorry versucht es verzweifelt aus etwa 30 Metern, der wuchtige Schuss ist zu zentral und kein Problem für Brosnan.
45.+6
12:53
Foord wird im Strafraum nochmal mit einem Querpass von der linken Seite bedient. Statt abzuschließen schlägt sie weitere Haken und verfängt sich so gegen vier irische Spielerinnen.
45.+4
12:51
Im letzten Drittel bleiben die Favoritinnen zudem zu unpräzise in ihren Aktionen, das muss sich in Durchgang zwei zwingend verbessern.
45.+2
12:50
Die Australierinnen bringen die Standards aus beinahe allen Positionen in der gegnerischen Hälfte hoch herein. Erfolgsversprechend wirkt das aber nicht, zu lang stehen die Flanken in der Luft und zu kopfballstark sind die Irinnen.
45.
12:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
45.
12:49
Der VAR meldet sich und prüft einen möglichen Elfmeter für Australien. Selbst die Matildas hatten sich nach einem normalen Körpereinsatz gegen Foord aber zu keinem Zeitpunkt beschwert und so geht es nach kurzem Check weiter.
43.
12:47
Beim Freistoß kommt Kennedy zwar zum Ball, klärt diesen aber eher nach hinten weg. Eine weitere Flanke segelt in den Strafraum, die australische Innenverteidigerin bleibt vorne, doch die Hereingabe ist klar zu hoch.
42.
12:44
Gelbe Karte für Denise O’Sullivan (Irland)
Denise O’Sullivan regt sich nach einer Freistoßentscheidung zu Ungunsten der Irinnen am rechten Spielfeldrand auf und sieht als erste Spielerin Gelb.
Denise O’Sullivan
Irland
40.
12:42
Foord wird im Sturmzentrum der Matildas sichtbarer. Nun nimmt sie den Ball halbrechts auf, zieht vor dem Strafraum noch etwas nach innen und zieht dann ab. Ein irischer Fuß ist allerdings im Weg.
39.
12:41
An der linken Seitenlinie langt die Arsenal-Spielerin dann selber zu, sorgt bei Raso für eine kurze Verletzungsunterbrechung. Auch die ist nicht von größter Bedeutung, für die Australierin geht es zügig weiter.
37.
12:40
Die irische Spielführerin McCabe hat sich im Zweikampf mit Carpenter selbst verletzt und muss kurz behandelt werden. Die Mannschaften gehen für eine kurze Trinkpause an den Spielfeldrand, McCabe kann kurze Zeit später aber aufs Grün zurückkehren.
35.
12:39
Caitlin Foord zweimal im Mittelpunkt: Erst dreht sie stark auf und drischt den Ball aus der zweiten Reihe gegen eine blockende Irin. Wenige Sekunden später wird Foord halblinks im Sechzehner freigespielt, schaufelt den Ball aber etwas lasch ins Außennetz. Dennoch mal eine gute Aktion von den Matildas auf der linken Seite.
32.
12:36
Auf der anderen Seite kommt Brosnan bei einer Freistoßflanke etwas früh aus ihrem Tor, zeigt sich etwas unsicher. Ihre Teamkolleginnen schaffen dafür Klarheit, schlagen den Ball aus der Gefahrenzone.
30.
12:34
Nun kommt etwas Tempo in die Partie. Carusa ist bei den Irinnen trotz viel Platz zu ungenau, auf der anderen Seite ist Rasos Steilpass im direkten Gegenangriff nicht erfolgreich. Also wieder die Irinnen, vom linken Flügel wird eine Flanke von Sheva länger und länger. Keeperin Arnold lenkt den Ball dennoch hinter sich und entschärft die Situation.
28.
12:31
Bei der folgenden Ecke wird es dann zum ersten Mal gefährlich! Catley findet mit einer nun etwas schärferen Flanke den Kopf von Raso, die etwa sechs Meter vor dem Tor hochsteigt. Sie nickt den Ball nur knapp am linken Pfosten vorbei, an dem eine Irin aber wohl auch zur Stelle gewesen wäre.
27.
12:30
Quinn hält kurz vor der anstürmenden Raso noch ihren Fuß dazwischen, lenkt den Ball so ins eigene Toraus. Beim folgenden Eckball segelt Catleys Hereingabe recht nah ans Tor heran, dort ist Fahey aber mit dem Kopf zur Stelle und klärt ein weiteres Mal hinter das eigene Tor.
24.
12:27
Beim Favoriten fehlt beim Heim-Auftritt vor allem in der gegnerischen Hälfte noch die Bewegung ohne Ball, es ergeben sich keine Lücken und die entscheidenden Ideen fehlen. Die Irinnen machen das bis dato hingegen sehr diszipliniert und stehen kompakt. Es scheint das zu erwartende Geduldsspiel zu werden.
21.
12:24
Irland bleibt kurzzeitig im letzten Drittel, nach einem Einwurf fliegt eine Flanke in hohem Bogen vor das Tor. Dort klärt Carpenter für die Australierinnen aber vor der anstürmenden Sheva.
20.
12:23
Nun bietet sich für die Europäerinnen mal eine Konterchance, auf der linken Außenbahn hat Sheva enorm viel Platz. Sie chippt den Ball hinter die australische Abwehr. Dort kommt Carusa knapp zu spät und muss der schnellen Gorry, die stark mit zurück gearbeitet hat, den Ball überlassen.
19.
12:22
Gorry verschärft mal das Tempo und setzt links zum Dribbling an, die Irinnen können an der Strafraumkante aber unterbinden. Der folgende Eckstoß ist harmlos.
17.
12:21
Cooney-Cross flankt einen Eckstoß von der linken Seite weit hinter den zweiten Pfosten, dort kommt Hunt mit dem Kopf aber nicht richtig hinter den Ball und lenkt ihn so hoch und noch weiter rechts am Tor vorbei, als sie eh schon steht.
16.
12:19
Die Freistoßflanke kommt, auf Höhe der Trainerbank getreten, klar zu kurz und wird von den Matildas geklärt.
15.
12:17
Die Irinnen halten nun mal etwas länger die Kugel, ehe Raso am rechten Spielfeldrand McCabe foult. Halbfeld-Freistoß auf der linken Seite, vielleicht geht für den Underdog ja etwas über ruhende Bälle?
12.
12:16
Die Rechtsverteidigerin Australiens ist sehr aktiv, nun bringt Carpenter eine Halbfeldflanke ins Zentrum. Irlands Torhüterin Brosnan behauptet sich in ihrem Hoheitsraum aber und pflückt den Ball aus der Luft.
10.
12:13
Wieder versucht es Carpenter auf der rechten Seite, der Steilpass für Foord ist aber deutlich zu optimistisch gespielt.
8.
12:11
Ansonsten ist es ein gemächlicher Beginn in Sydney. Die Matildas sind hauptsächlich in Ballbesitz, suchen derzeit aber noch die entscheidende Lücke. Carpenter kann rechts mal vorstoßen, ihre flache Hereingabe landet aber in den Füßen einer Gegenspielerin. Auch Rasos tiefer Pass ist nicht genau genug.
6.
12:09
Fahey klärt für die Irinnen eine von links getretene Ecke am ersten Pfosten.
4.
12:07
Mehr als 70.000 Fans sind ins Stadion geströmt und sorgen für eine tolle Atmosphäre. Sie sehen zwei erste Angriffe der Australierinnen über links, die beide aber noch vor dem Strafraum unterbunden werden.
2.
12:04
Die Schiedsrichterin Edina Alves Batista sowie ihr Gespann kommen aus Brasilien. Die Australierinnen tragen gelbe Trikots, Irland startet in grünen Jerseys.
1.
12:03
Los geht's! Mittag in Deutschland, Primetime in Australien - in Sydney ist es gerade 20 Uhr. Die Gastgeberinnen stoßen an.
1.
12:02
Spielbeginn
12:01
Angesichts des schockierenden Vorfalls in Auckland, bei dem ein Bewaffneter zwei Menschen und sich selbst erschoss, wird eine Schweigeminute abgehalten. Der Vorfall habe laut den Verantwortlichen nichts mit der Weltmeisterschaft zu tun.
11:57
Die Nationalhymnen ertönen in Sydney, die meisten Fans im Stadion singen natürlich bei der Hymne der Gastgebermannschaft mit.
11:49
Die Irinnen, ihrerseits eigentlich wegen der körperlichen Spielweise bekannt, sorgten für einen Skandal, als sie vor etwa einer Woche das Vorbereitungsspiel gegen Kolumbien wegen übertriebener Härte der Gegnermannschaft abbrachen. Gegen Frankreich gab es zuvor eine 0:3-Niederlage gegen Frankreich, davor ein 3:2-Sieg gegen Sambia.
11:47
Während in Sydney bereits die Eröffnungsfeier für die australischen Fans läuft, bei der ähnlich wie in Neuseeland die indigenen Völker eine große Rolle spielen, werfen wir noch einen Blick auf Form der beiden Teams. Bei den Australierinnen liest sich die Bilanz dieses Jahres prächtig, nur eine 0:1-Niederlage gegen Schottland sticht bei den Freundschaftsspielen negativ heraus. Zuletzt holten sich die Matildas gegen die Europameisterinnen aus England (2:0) und die starken Französinnen (1:0) nochmal ordentlich Selbstvertrauen für die Heim-WM.
11:42
Die Australierinnen werden spielerisch wohl den Ton angeben, Irland wird mit der gewohnt körperlichen Spielweise versuchen dagegenzuhalten. Wichtiger Punkt bei den Irinnen ist dabei Katie McCabe, die Arsenal-Spielerin trägt die Kapitänsbinde und verkörpert die harte Gangart der Irinnen.
11:39
Schon bei der letzten WM war Sam Kerr mit fünf Treffern eine der besten Torschützinnen, dieses Jahr wollte sich die Australierin eigentlich nochmal steigern. Seit ihrem Wechsel zum FC Chelsea 2019 steuerte sie in 70 Pflichtspielen beeindruckende 59 Tore dazu, wurde zweimal Torschützenkönigin und stets mit den Londonerinnen englischer Meister. Doch auf die beste Torjägerin muss Trainer Tony Gustavsson erstmal verzichten: Kerr wird heute verletzungsbedingt fehlen, sie hat Probleme mit ihrer Wade.
11:33
Das einzige Aufeinandertreffen der beiden Teams datiert aus dem Herbst 2021, nur wenige Wochen nach dem starken australischen Auftritt beim olympischen Turnier in Tokio, bei dem die Matildas sich als Vierte letztendlich nicht mit einer Medaille belohnten. Das Freundschaftsspiel im irischen Dublin gewannen damals überraschend die Irinnen mit 3:2, wobei dies nicht als Gradmesser für das heutige Duell dienen dürfte.
11:27
Viele der Akteurinnen kennen sich aus der englischen Women's Super League. Sowohl im australischen als auch im irischen Kader bilden die Spielerinnen der englischen ersten Liga den jeweils größten Block.
11:25
Für beide Teams ist es eines der größten, wenn nicht das bislang größte Spiel ihrer Geschichte. Für Australien gilt das insbesondere aufgrund der Heimrolle und der aktuellen Kulisse und Atmosphäre im eigenen Land - das Stadion von Sydney ist seit Wochen ausverkauft. Für die Irinnen hingegen ist es das erste WM-Turnier überhaupt, sie qualifizierten sich denkbar knapp mit einem 1:0-Playoffsieg gegen Schottland. Beim ersten Auftritt auf der ganz großen Bühne wollen die Irinnen für Überraschungen sorgen.
11:12
Nachdem die Neuseeländerinnen im Auftaktspiel der WM gegen Norwegen für die erste Überraschung sorgten, wollen die Australierinnen für den zweiten Gastgebersieg sorgen. Im Gegensetz zum neuseeländischen Sieg wäre ein Erfolg der Matildas, wie das australische Team genannt wird, aber erwartbar, gehen sie doch als klare Favoritinnen in das Spiel.
11:01
Einen guten Tag und herzlich willkommen zum zweiten Spiel der Frauen-WM! Gastgeber Australien empfängt in der Hauptstadt Sydney Irland, im Stadium Australia geht's um 12 Uhr MESZ los.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.