Zum Inhalt springen
30. Mär. 2024 - 15:30
Beendet
Bor. Mönchengladbach
0 : 3
SC Freiburg
0 : 1
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
53.259
Schiedsrichter
Christian Dingert

Liveticker

90.+4
17:27
Fazit:
Gladbach leistet sich eine fragwürdige zweite Halbzeit und geht vollkommen zu Recht mit 0:3 gegen Freiburg unter. Die Breisgauer starteten in beiden Hälften mit einem frühen Treffer und waren nach der Pause zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Leblos trotteten die Hausherren nach dem 0:2 über das Feld. Die Reaktion des Publikums war eindeutig: Eine beängstigende Stille auf den Rängen gepaart mit frühzeitigem Verlassen der Plätze.
90.+4
17:24
Spielende
90.+1
17:22
Einwechslung bei SC Freiburg: Florent Muslija
Florent Muslija
SC Freiburg
90.+1
17:22
Auswechslung bei SC Freiburg: Christian Günter
Christian Günter
SC Freiburg
90.+1
17:22
Einwechslung bei SC Freiburg: Junior Adamu
Junior Adamu
SC Freiburg
90.+1
17:21
Auswechslung bei SC Freiburg: Nicolas Höfler
Nicolas Höfler
SC Freiburg
90.+1
17:21
Einwechslung bei SC Freiburg: Jordy Makengo
Jordy Makengo
SC Freiburg
90.+1
17:21
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
Lucas Höler
SC Freiburg
90.
17:21
Drei Minuten Nachspielzeit muss die Borussia noch überstehen, dann hat die Qual ein Ende.
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88.
17:18
Gemütlich spielen sich die Gäste zum ungefährdeten Auswärtssieg. Ohne großen Gegnerdruck rollt das Leder durch die Reihen der Freiburger.
86.
17:16
Nach Eckball Nummer elf setzt Ko Itakura am zweiten Pfosten einen wuchtigen Kopfball ab und zwingt Atubolu aus kürzester Distanz zu einem starken Reflex.
85.
17:15
Ein Querschläger von Maximilian Eggestein führt zu einer Ecke der Seoane-Elf, lässt das Publikum aber völlig Kalt.
84.
17:14
Auf Seiten der Hausherren sind nahezu alle Köpfe gen Boden gerichtet. Einzig Franck Honorat rafft sich weiterhin auf, spielt Flanke um Flanke und sucht den Kopf von Tomáš Čvančara.
82.
17:12
Ohne sichtbaren Grund greift der SCF auf einmal in Überzahl an. Fünf Gäste-Spieler laufen auf vier BMG-Verteidiger zu. Gladbach kann von Glück sprechen, dass der letzte Querpass nicht sitzt.
81.
17:11
Während die Borussia sich über das Feld schleppt, verlassen die ersten Zuschauer ihren Platz und treten die Heimreise an. Gegen den Ball fehlt der Wille, mit dem Ball die Idee.
78.
17:09
Das Publikum hat sich mittlerweile zu ersten Pfiffen verleiten lassen. In den Augen der Zuschauer kommt von den Fohlen weiterhin deutlich zu wenig Gegenwehr. Freiburg agiert fortwährend Zielstrebig und kommt über Lucas Höler zum nächsten Abschluss.
77.
17:07
Von der linken Seite bringt Netz eine verunglückte Ecke, die zu kurz gerät und von Freiburg mühelos verteidigt werden kann.
74.
17:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
Stefan Lainer
Bor. Mönchengladbach
74.
17:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
Joe Scally
Bor. Mönchengladbach
74.
17:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Attila Szalai
Attila Szalai
SC Freiburg
74.
17:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
Yannik Keitel
SC Freiburg
74.
17:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
SC Freiburg
74.
17:04
Auswechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
Michael Gregoritsch
SC Freiburg
74.
17:04
Verzweifelt hebt Rocco Reitz im Spielaufbau die Arme in die Höhe. Mehrere Sekunden sucht er vergeblich einen anspielbereiten Mitspieler.
73.
17:03
Die mitgereisten Fans des SC Freiburg sind aktuell die einzigen Zuschauer, die für Stimmung sorgen. Fohlen-Fans befinden sich hingegen in einer Art Schockstarre ob des Auftritts ihrer Mannschaft.
71.
17:01
Franck Honorat zeigt eine tolle Körpersprache, erobert sich quasi im Alleingang die Kugel und sprintet auf der rechten Seite in Richtung der Grundlinie. Seine gechippte Hereingabe verpasst nur knapp den Kopf von Tomáš Čvančara.
70.
17:00
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Max Wöber
Max Wöber
Bor. Mönchengladbach
70.
16:59
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nico Elvedi
Nico Elvedi
Bor. Mönchengladbach
69.
16:59
Die nächste exemplarische Szene für das Auftreten der Gladbacher. Ein völlig verkorkster Außenrist-Pass von N'Goumou landet weit entfernt von seinen Mitspielern im Seitenaus.
68.
16:58
Die Ungenauigkeiten häufen sich im Spiel der Fohlen und zeigen, wie verunsichert die Gastgeber sind. Freiburg hingegen spielt seinen Stiefel weiter runter, kontert auf der rechten Seite über Merlin Röhl und erhält eine Ecke.
66.
16:56
Nathan N'Goumou traut sich auf der linken Seite ins Dribbling, kreuzt die Laufwege der Verteidiger und spielt einen Steck-Pass. Dieser ist jedoch viel zu ungenau und landet bei den Gästen aus dem Schwarzwald.
65.
16:55
Eine unangenehme Stille breitet sich im Borussia-Park aus. Gladbach fehlen im zweiten Durchgang die Lösungen und die Intensität.
61.
16:53
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
Nathan N'Goumou
Bor. Mönchengladbach
61.
16:53
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Robin Hack
Robin Hack
Bor. Mönchengladbach
61.
16:52
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
Tomáš Čvančara
Bor. Mönchengladbach
61.
16:52
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Florian Neuhaus
Bor. Mönchengladbach
61.
16:52
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Alassane Pléa
Bor. Mönchengladbach
61.
16:52
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Siebatcheu
Jordan Siebatcheu
Bor. Mönchengladbach
60.
16:51
Gerardo Seoane wird gleich reagieren und drei neue Spieler auf das Feld schicken.
57.
16:48
Tooor für SC Freiburg, 0:3 durch Ritsu Dōan
Gladbach zeigt keine Gegenwehr und wird von Freiburg an die Wand gespielt. Lucas Höler umkurvt an der Mittellinie Itakura und spielt den Ball ins Zentrum. Von dort gelangt das Leder in drei Pässen auf die rechte Seite, wo Ritsu Dōan klassisch von Maximilian Eggestein hinterlaufen wird. Mit der Hacke steckt der Außenbahnspieler die Kugel bis zur Grundlinie durch, sprintet in den Fünfer und wird mustergültig von Eggestein bedient. Zu keiner Zeit kam auch nur ein Gladbacher in den Zweikampf.
Ritsu Dōan
SC Freiburg
56.
16:47
Mit der 2:0-Führung im Rücken tritt der SCF zunehmend dominanter auf und strahlt am Ball eine große Ruhe aus. Gladbach verarbeitet derzeit noch die kalte Dusche.
54.
16:45
Jordan Siebatcheu bekommt einen Pass in die Spitze, kann diesen aber nicht gegen Yannik Keitel behaupten, der bis hierhin ein starkes Spiel macht.
53.
16:44
Wieder kombiniert sich Freiburg auf der linken Seite bis zum Torabschluss. Günter spielt den Ball auf links, wo Höler nicht lange wartet und die Kugel blind in die Spitze spielt. Dort taucht der umtriebige Gregoritsch auf, scheitert aus spitzem Winkel aber erneut an Jonas Omlin.
50.
16:41
Ein weiterer herber Rückschlag für die Fohlen, die nach der Pause scheinbar noch nicht richtig auf dem Feld waren. Das zweite Gegentor macht die Situation für die Hausherren nicht leichter, die bislang noch kein Spiel nach einem Rückstand gewonnen haben.
47.
16:38
Tooor für SC Freiburg, 0:2 durch Merlin Röhl
Eiskalt schlagen die Freiburger nach zwei Minuten zu. Auf der linken Seite dringt Gregoritsch mit einem klugen Laufweg in den Sechzehner ein, wird bedient und drückt aus spitzem Winkel ab. Jonas Omlin wehrt die Kugel ab, doch der zweite Ball landet bei Merlin Röhl, der sich das Leder aus 17 Metern zurecht legt und mit einem Flachschuss ins kurze Eck erfolgreich ist. Jonas Omlin sieht bei diesem Abschluss nicht gut aus.
Merlin Röhl
SC Freiburg
47.
16:37
Jordan Siebatcheu trifft Nicolas Höfler am Fuß und verursacht nahe der Mittellinie den ersten Freistoß der zweiten Halbzeit. Freiburg spielt das Leder kurz und geht danach in ein kontrolliertes Aufbauspiel.
46.
16:36
Unverändert beginnen beide Mannschaften den zweiten Durchgang.
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
16:23
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten ist Michael Gregoritsch der einzige Torschütze. Freiburg ging bereits nach sieben Minuten in Führung. Im Spielaufbau griffen die Gäste auf simple, aber zielstrebige Kombinationen zurück, während die Breisgauer gegen den Ball über das gesamte Feld aktiv waren. Gladbach erarbeitete sich aus dem Spiel heraus mehrere Halb-Chancen, ohne dabei richtig Zwingend zu werden. Standards der Fohlen waren hingegen oftmals sehr gefährlich und haben die Hintermannschaft der Streich-Auswahl ins Wanken gebracht.
45.+2
16:18
Ende 1. Halbzeit
45.+1
16:18
Neuhaus bekommt aus zentraler Position etwas zu viel freie Fläche geboten und drückt aus 19 Metern ab. Noah Atubolu kann die Kugel nicht festhalten und muss das Leder über den Querbalken lenken.
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
16:15
Jetzt schaffen es die Breisgauer etwas Ruhe ins Spiel zu bringen. Die Kugel läuft zwischen den einzelnen Spielern hin und her, ohne dass ein BMG-Akteur in einen Zweikampf gehen kann.
42.
16:14
Kurz vor der Pause geht der SCF weiterhin griffig zu Werke. In einer der seltenen klaren Offensiv-Aktionen der Fohlen bringt Franck Honorat einen scharfen Ball von der rechten Seite in den Strafraum. Dort warten jedoch mehrere Verteidiger der Gäste und der Angriff verpufft.
39.
16:11
Am Mittelkreis schickt Florian Neuhaus mit einem tiefen Pass seinen Kollegen Robin Hack auf die Reise. Der Flügelspieler kann diagnoal in Richtung Grundlinie attackieren, verpasst aber den Moment des Abspiels und verzettelt sich in einem Zweikampf mit Ritsu Dōan.
37.
16:09
Ähnlich funktioniert der nächste Angriff der Borussia. Scally wirft den Ball in die Bewegung von Franck Honorat, der sofort Tempo aufnimmt, in den Strafraum läuft und vom rechten Fünfer-Eck abschließt. Allerdings ist sein Abschluss nicht zielgerichtet und fliegt weit neben das Tor.
34.
16:06
Das Prozedere ist bereits bekannt: Nach einem Einwurf von der linken Seite rollt die Kugel bis zu Maximilian Eggestein, der aus zentraler Position und 19 Metern Entfernung abdrückt. Erneut heißt der Gewinner Jonas Omlin.
32.
16:03
Gelbe Karte für Ko Itakura (Bor. Mönchengladbach)
Der Innenverteidiger kommt gegen Merlin Röhl deutlich zu spät und kassiert vollkommen zu Recht die Verwarnung.
Ko Itakura
Bor. Mönchengladbach
31.
16:02
Aus dem rechten Halbfeld schlägt Franck Honorat einen Freistoß in den Strafraum. Dort setzt sich Jordan Siebatcheu durch, dessen Kopfball nur haarscharf am Tor vorbeifliegt. Anscheinend war ein Spieler des SCF am Ball, sodass es eine Ecke gibt. Diese wird wieder brandgefährlich an den Fünfer gespielt. Erneut ist es Michael Gregoritsch, der vor einem einschussbereiten Gladbacher klärt.
29.
16:01
Mit vereinten Kräften unterbinden Merlin Röhl und Ritsu Dōan das Offensivspiel der Hausherren. Bisher kann Gladbach sich zu selten aus dem intensiven Anlaufen der Gäste befreien.
27.
15:59
Günter treibt das Leder auf der linken Seite voran, bis er den Sechzehner erreicht und sich für eine Flanke entscheidet. Sein scharf gespielter Ball verpasst nur knapp die Fußspitze des eingelaufenen Ritsu Dōan.
26.
15:58
Günter versucht mit Gregoritsch einen Doppelpass zu spielen, doch Weigl geht entschlossen dazwischen und erobert nahe der Mittellinie den Ball. Freiburg ist aber optimal positioniert, um keinen schnellen Gegenstoß zuzulassen.
23.
15:55
Eine Ecke der Hausherren segelt gefährlich durch den Strafraum, landet auf den Kopf von Nico Elvedi und wird auf der Linie von Gregoritsch geklärt. Ein erstes Zeichen der gefährlichen BMG-Standards.
22.
15:53
Das Aufbauspiel der Fohlen wirkt in den letzten Minuten etwas behäbig, teilweise ideenlos. Freiburg arbeitet diszipliniert gegen den Ball und kann mit der Führung im Rücken frei aufspielen.
19.
15:51
Gegen den Ball stellt sich die Borussia mittlerweile ebenfalls extrem hoch auf, offenbart aber kleinere Lücken im Defensivverbund. So kann die Streich-Truppe wiederholt nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte innerhalb weniger Sekunden zum Abschluss kommen. Ritsu Dōan schnappt sich am rechten Strafraumrand die Kugel und drückt einfach mal ab. Jonas Omlin hat mit dem flachen Vollspann-Schuss allerdings keine Mühe.
17.
15:48
Wieder überquert der SCF nach einem Einwurf in höchster Geschwindigkeit das Feld. Merlin Röhl versucht sich auf dem rechten Flügel als Ballschlepper und legt am Sechzehner angekommen die Kugel in den Rückraum. Von dort kullert ein Abschluss aber deutlich neben das Tor von Jonas Omlin.
15.
15:46
Trotz der frühen Führung lässt Christian Streich seine Mannschaft weiterhin extrem hoch anlaufen. Das limitiert das Kurzpassspiel der Hausherren.
12.
15:45
Die Fohlen erarbeiten sich kurze Zeit später die erste große Möglichkeit. Jordan Siebatcheu schirmt einen Einwurf gekonnt ab und überlässt die Kugel Luca Netz. Der dringt in den Strafraum ein, kreuzt die Laufrichtung des Verteidigers und legt auf Rocco Reitz quer, dessen Abschluss aus sechs Metern in letzter Sekunde mit einer Grätsche zur Ecke geklärt wird.
10.
15:42
Gladbach versucht sofort zu reagieren und spielt sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch. Von dort rollt der Ball zurück an den Elfmeterpunkt, wo Franck Honorat die Kugel clever durch die Beine laufen lässt, sodass Joe Scally zum Abschluss kommt. Allerdings trifft der aufgerückte Außenverteidiger nur das Bein eines Verteidigers.
7.
15:38
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Michael Gregoritsch
Aus einem Einwurf heraus geht der SCF nach sieben Minuten in Führung. Von der linken Seite läuft die Kugel über zwei Stationen zu Maximilian Eggestein. Nach zwei Schritten zieht der Mittelfeldspieler aus 15 Metern ab. Sein Abschluss wird abgefälscht und landet bei Michael Gregoritsch, der das Leder aus drei Metern lässig mit der linken Innenseite einschiebt.
Michael Gregoritsch
SC Freiburg
6.
15:37
Robin Hack geht am linken Flügel ins eins-gegen-eins mit Kübler, zieht nach einem kurzen Tänzchen in den Mitte und zieht aus 17 Metern ab. Noah Atubolu hat damit aber kein Problem und hält die Kugel fest.
4.
15:36
Der SCF rückt in den ersten Minuten der Partie sehr weit auf und setzt das Gladbacher-Aufbauspiel mit fünf Spielern früh unter Druck. Clever lösen sich die Fohlen aus der Umklammerung und erarbeiten sich einen ersten Eckball.
2.
15:34
Freiburg versucht es mit einem ersten langen Ball in die Spitze. Itakura köpft die Kugel aus der Gefahrenzone und leitet damit den ersten Tempo-Gegenstoß der Borussia ein, an dessen Ende Robin Hack vom Strafraumrand aus sein Ziel knapp verfehlt.
1.
15:32
Christian Dingert übernimmt die Leitung der Partie. Mit einem kurzen aber knackigen Pfiff lässt er die Begegnung beginnen.
1.
15:31
Spielbeginn
15:22
Gerardo Seoane baut seine Anfangsformation auf drei Positionen um. Vor allem der Wechsel im Tor sticht heraus. Kapitän Jonas Omlin kehrt nach langer Verletzungspause (7 Monate) zurück. Außerdem übernimmt Itakura für Wöber und Netz verdrängt Lainer auf die Bank.
15:18
Im Borussia-Park erlebte Gladbach einen schweren Saisonstart. Die ersten drei Heimspiele endeten allesamt mit einer Niederlage. Seither haben die Fohlen nur noch eines von zehn Heimspielen verloren (5 Siege, 4 Unentschieden) und insgesamt 24 Treffer erzielt. Ligaweit traf nur Bayern in diesem Zeitraum häufiger vor der heimischen Kulisse (35).
15:06
Die zweite Saisonhälfte hat sich der SCF deutlich anders vorgestellt. Freiburg gewann nur eines der letzten acht Bundesliga-Spiele (2 Unentschieden, 5 Niederlagen) und spielt mit acht Punkten aus neun Begegnungen die bis dato schwächste Rückrunde seit 14 Jahren.
14:50
Der SC Freiburg verhinderte in den vorangegangenen fünf Bundesliga-Duellen gegen Gladbach jeweils eine Niederlage (1 Sieg, 4 Unentschieden). Gegen keinen aktuellen Bundesligisten haben die Breisgauer eine längere Serie ohne Niederlage. Beim Versuch, diesen Trend fortzusetzen, muss Gäste-Trainer Christian Streich auf Matthias Ginter und Roland Sallai verzichten. Auch deshalb nimmt er erstmals im Kalenderjahr 2024 vier Veränderungen in seiner Startelf vor.
14:45
Erstmals in dieser Spielzeit sind die Gastgeber seit vier Spieltagen ungeschlagen (1 Sieg, 3 Unentschieden). Der Haken an dieser Sache ist, dass Gerardo Seoane und sein Team nur eines von neun Rückrunden-Spielen für sich entschieden haben. Eine Führung über die Zeit zu retten ist ebenfalls keine Parade-Disziplin der Fohlen. Beim jüngsten 1:1 gegen Heidenheim gab BMG bereits zum elften Mal in dieser Spielzeit Punkte nach einer Führung ab. Insgesamt ließen die Hausherren bereits 27 Zähler liegen - mit Abstand Ligahöchstwert!
14:41
In der Rückrunde bringt der SC Freiburg nur wenig defensive Stabilität auf den Rasen. Acht von neun Partien der zweiten Saisonhälfte schloss der SCF mit mindestens zwei Gegentoren ab. Für Gladbach ist die Hintermannschaft schon über die gesamte Saison ein Thema. Nur zwei Mannschaften (Darmstadt, Bochum) haben mehr Gegentore kassiert als die Fohlen (50).
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 27. Spieltag der Bundesliga.
Ein Angebot der SPIEGEL-Gruppe mit Daten von Heimspiel.