Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Fußball
  • Deutschland - Bundesliga
  • 2023/2024
  • Werder Bremen gegen Bor. Mönchengladbach
  • Liveticker
04. Mai. 2024 - 15:30
Beendet
Werder Bremen
2 : 2
Bor. Mönchengladbach
1 : 1
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Zuschauer
42.100
Schiedsrichter
Timo Gerach

Liveticker

90.+5
17:33
Fazit:
Durch einen Strafstoß rettet Gladbach einen Punkt in Bremen und erzielt kurz vor dem Ende den extrem wichtigen 2:2 Ausgleich. Nach dem späten Ausgleich im ersten Durchgang hatten die Bremer in der zweiten Hälfte das Momentum auf ihrer Seite und begannen sofort schwungvoll. Den Gladbachern merkte man den Druck an und immer wieder schlichen sich individuelle Fehler ins Spiel der Gäste ein. Diesen Schwung nutzten die Gastgeber dann auch für die Führung. Erneut war es Woltemade, der bei einer Ecke der Bremer völlig allein gelassen wurde und durch seinen Doppelpack die Führung klarmachte (61.). Danach mühten sich die Gladbacher um den wichtigen Ausgleich, doch die Kugel sollte nicht in den Kasten. Auch wegen einer Glanztat von Zetterer, der Gladbach kurzzeitig zum Verzweifeln brachte (70.). In der Schlussphase sah es nicht mehr nach einem Ausgleich für die Fohlen aus. Doch durch ein unglückliches Handspiel von Friedl gab es doch noch den erlösenden Strafstoß für die Gäste, der von Neuhaus souverän verwandelt wurde (90. +1). Somit teilen sich die Teams die Punkte.
90.+5
17:24
Spielende
90.+4
17:24
Bremen ist dran! In den Schlussminuten arbeitet Werder noch am Sieg. Mit einer Flanke wird Deman im Sechzehner bedient und sein Kopfball wird von Nicolas zur Seite abgewehrt. Kownacki setzt nach und Nicolas blockt seinen Schuss zur Ecke.
90.+3
17:23
Bremen bekommt nochmal einen Freistoß auf 22 Metern halblinker Position. Schmid übernimmt den Standard und versucht es direkt. Sein Schuss ist nicht schlecht, fliegt aber rund einen Meter über das linke Lattenkreuz.
90.+2
17:23
Einwechslung bei Werder Bremen: Dawid Kownacki
Dawid Kownacki
Werder Bremen
90.+2
17:22
Auswechslung bei Werder Bremen: Marvin Ducksch
Marvin Ducksch
Werder Bremen
90.+1
17:21
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:2 durch Florian Neuhaus
Neuhaus übernimmt die Verantwortung und da ist viel Druck drauf! Doch diesen lässt sich Neuhaus überhaupt nicht anmerken. Er versenkt den Strafstoß unhaltbar im linken Kreuzeck. Zetterer hat zwar die richtige Ecke, ist aber machtlos beim Elfmeter.
Florian Neuhaus
Bor. Mönchengladbach
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
17:20
Timo Gerach schaut sich die Szene selbst am Monitor an. Die Distanz aus welcher die Kugel an den Arm von Friedl springt ist kurz, doch der Arm ist deutlich abgespreizt. Gerach bewertet die Szene neu und zeigt auf den Punkt. Elfmeter für Gladbach!
89.
17:19
Friedl bekommt bei einer Direktabnahme von Čvančara im Sechzehner die Kugel an den Arm. Sofort fordern die Gladbacher einen Strafstoß. Der Videoschiedsrichter schaltet sich ein!
87.
17:17
Hack versucht sich an einem Verzweiflungsschuss aus 23 Metern halblinker Position. Sein durchaus ordentlicher Abschluss fliegt jedoch einen Meter am linken Pfosten vorbei.
85.
17:15
In der Schlussphase hat Gladbach Schwierigkeiten vor den Kasten der Bremer zu kommen. Auch die vielen Wechsel können sich noch nicht auszeichnen und nach der Auswechslung von Reitz fehlt der tonangebende Akteur im Mittelfeld.
84.
17:13
Einwechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
Olivier Deman
Werder Bremen
84.
17:13
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Leonardo Bittencourt
Werder Bremen
82.
17:13
Ducksch verpasst die Entscheidung! Auf der rechten Seite setzt sich Stage durch und bringt die flache Hereingabe kurz vor der Grundlinie. Wieder macht Itakura keine gute Figur und lässt die Flanke durch die Beine durch. Am zweiten Pfosten nimmt Ducksch den Ball aus neun Metern direkt, trifft aber nur das Außennetz.
81.
17:12
Nun stehen sich Elvedi und Itakura an der Mittellinie gegenseitig im Weg und vertendeln die Kugel. Doch Ducksch und Bittencourt fehlen zum Ende dieser Begegnung die nötigen Körner, diesen Fehler auszunutzen.
79.
17:09
Mönchengladbach wirft alles nach vorne. Für Reitz ist mit Siebatcheu nun der dritte Stürmer auf dem Rasen. Die Umstellung ist verständlich, denn Gladbach braucht diesen Ausgleich unbedingt.
79.
17:08
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Siebatcheu
Jordan Siebatcheu
Bor. Mönchengladbach
79.
17:08
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Rocco Reitz
Rocco Reitz
Bor. Mönchengladbach
77.
17:08
Auch Ole Werner wechselt ein erstes Mal und bringt gleich zwei neue Akteure auf den Rasen. In der Dreierkette ersetzt Stark nun Jung und soll für Stabilität in der Schlussphase sorgen. Außerdem geht der Doppeltorschütze unter Applaus vom Rasen. Woltemade zeigte seine wohl beste Bundesligapartie bisher. Nun hat er Feierabend und wird durch Stage ersetzt, der nach seinem harten Foulspiel gegen Frankfurt nach seiner Drei-Spiele-Sperre zurückkehrt.
76.
17:06
Einwechslung bei Werder Bremen: Niklas Stark
Niklas Stark
Werder Bremen
76.
17:06
Auswechslung bei Werder Bremen: Anthony Jung
Anthony Jung
Werder Bremen
76.
17:06
Einwechslung bei Werder Bremen: Jens Stage
Jens Stage
Werder Bremen
76.
17:06
Auswechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Nick Woltemade
Werder Bremen
75.
17:05
Borussia Mönchengladbach bemüht sich nun um den Sieg und zeigt eine ordentliche Reaktion auf den Rückstand. Nun stehen die Hausherren tief und hoffen auf die entscheidende Umschaltsituation zur Entscheidung.
73.
17:04
Somit bringt Seoane den angekündigten Dreifachwechsel und will somit die Katastrophe vermeiden. Keine Punkte für die Fohlen wäre wirklich ein Tiefschlag mit Frankfurt und Stuttgart in den letzten zwei Partien vor der Brust.
71.
17:03
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Florian Neuhaus
Bor. Mönchengladbach
71.
17:03
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Franck Honorat
Franck Honorat
Bor. Mönchengladbach
71.
17:03
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
Stefan Lainer
Bor. Mönchengladbach
71.
17:03
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marvin Friedrich
Marvin Friedrich
Bor. Mönchengladbach
70.
17:02
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
Nathan N'Goumou
Bor. Mönchengladbach
70.
17:02
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Manu Koné
Manu Koné
Bor. Mönchengladbach
70.
17:01
Was ist das für eine Glanztat von Zetterer? Von der linken Seite bringt Scally eine Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Sechs Meter vor dem Kasten kann sich Reitz im Kopfballduell durchsetzen und verlängert die Kugel in Richtung rechtes Kreuzeck. Aber die Rechnung hat der Mittelfeldakteur ohne Zetterer gemacht. Denn der Keeper reagiert unfassbar, macht sich ganz lang und fischt die Kugel mit einer Pranke aus dem Kreuzeck. Was für eine Tat vom Bremer Schlussmann, der dadurch die frischgewonnene Führung seiner Mannschaft festhält.
69.
16:59
Seoane wird auch reagieren und bereitet an der Seitenlinie drei Wechsel vor.
68.
16:58
Nun sind die Gladbacher zu einer Reaktion gezwungen! Der Treffer unmittelbar vor der Pause hat wohl seine Wirkungen gezeigt und nun laufen die Fohlen nach anfänglicher Führung einem Rückstand hinterher. Unmöglich, dass sich bei Mönchengladbach jetzt nicht der Kopf einschaltet und der Blick nach unten in der Tabelle gerichtet wird.
65.
16:55
Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Nick Woltemade
Woltemade bekommt wohl Lust auf mehr Tore! Mit einem Eckball erobern sich die Bremer die Führung in dieser Partie und das Weserstadion steht Kopf! Von der rechten Seite bringt Ducksch die Hereingabe in die Mitte wo Woltemade völlig frei in den Sechzehner laufen darf. Aus sieben Metern kann er ungestört zum Kopfball ansetzen und wuchtet den Ball unhaltbar in die Maschen. Mit seinem Doppelpack macht er somit Bundesligatreffer Nummer eins und Nummer zwei direkt hinterher.
Nick Woltemade
Werder Bremen
65.
16:55
Manu Koné schleppt sich über das Feld. Er scheint doch mehr aus diesem Zweikampf mit Lynen mitgenommen zu haben und wird wohl nicht mehr weiterspielen können.
62.
16:52
Die Kugel läuft gut durch die Reihen der Bremer, doch die Gladbacher sind erneut gut sortiert. In dieser Phase suchen die Bremer irgendwie nach einer Lücke.
59.
16:49
Manu Koné bleibt nach einem Zweikampf mit Lynen am Boden liegen. Doch für den Franzosen geht es nach einer kleinen Unterbrechung weiter.
57.
16:47
Tief in der eigenen Hälfte will Koné mit einer Zidane-Drehung durch zwei Gegenspieler durchgehen und verliert dabei die Kugel an Weiser. Dieser bedient Woltemade im Sechzehner, dessen Schuss von Itakura jedoch zur Ecke geblockt wird.
56.
16:46
Auf der Trainerbank wirkt Seoane alles andere als zufrieden und sucht Rat bei seinem Trainerteam. Trotz der Großchance von Reitz scheint dem Cheftrainer der Start seiner Mannschaft in Durchgang zwei nicht zu gefallen.
53.
16:43
Wieder geraten die Gäste in der Hintermannschaft unter Druck. Elvedi kann die Kugel nicht klären und Schmid schiebt sich flink dazwischen. Der Bremer bedient mit einem Heber Ducksch auf der linken Seite im Sechzehner, der aus 15 Metern direkt abzieht. Sein Schuss ist durchaus ordentlich, doch Nicolas ist zur Stelle und kann den Ball sicher festhalten.
50.
16:42
Der gehört nämlich den Gladbachern! Erneut schalten die Gäste blitzschnell um und Reitz kommt am Sechzehner an den Ball. Auf halbrechter Position setzt er sich mit Tempo und toller Ballbehandlung durch und kann aus neun Metern abziehen. Aus spitzem Winkel sucht er, ähnlich wie Hack bei der Gladbacher Führung, die lange Ecke. Doch sein Abschluss geht hauchzart am Pfosten vorbei.
49.
16:40
Die Bremer scheinen den Schwung aus der ersten Hälfte über die Pause hinweg in den zweiten Durchgang mitzunehmen. Wieder können sie sich schnell am gegnerischen Sechzehner festsetzen. Auf einen ersten Abschluss im Hälfte zwei müssen wir jedoch noch warten.
47.
16:36
Weiter geht's! Bei den Gladbachern gibt es eine personelle Veränderung. Für Pléa ist nun Čvančara neu in der Sturmspitze.
46.
16:36
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
Tomáš Čvančara
Bor. Mönchengladbach
46.
16:35
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Alassane Pléa
Bor. Mönchengladbach
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
16:25
Halbzeitfazit:
Eine unterhaltsame erste Hälfte zwischen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach geht mit einem gerechten 1:1 in die Pause. Die Gladbacher erwischten einen besseren Start in diesen Durchgang und waren vor allem mit Umschaltaktionen gefährlich. Eine solche verwertete der formstarke Hack früh zur 0:1-Führung der Gladbacher (8.). Nur kurze Zeit drauf verpassten die Fohlen durch zwei gute Möglichkeiten von Koné und Itakura (12.) den Doppelschlag. Danach fingen sich die Gastgeber und übernahmen die Spielkontrolle ohne wirklich zwingend zu sein. Die Gladbacher standen tief und wehrten die Angriffe der Bremer ab. Erst Richtung Ende des ersten Durchgangs wurde Bremen gefährlicher vor dem Kasten. Dennoch sah es nach einer Pausenführung für die Gäste aus, ehe Woltemade in der letzten Minute des ersten Durchgangs doch noch den verdienten Ausgleich erzielte (45.). Die erste Hälfte macht Lust auf mehr und gleich geht es weiter!
45.+2
16:19
Ende 1. Halbzeit
45.
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
16:17
Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Nick Woltemade
Werder Bremen gelingt der Ausgleich nach einem weiteren Fehler der Hintermannschaft der Gladbacher! Elvedi sichert die Kugel auf der linken Seite auf der Grundlinie und bringt mit seinem Zuspiel Scally extrem unter Druck. Der US-Amerikaner verliert den Ball an Weiser, der sofort Bittencourt im Sechzehner in Szene setzt. Mit einem direkten Zuspiel bedient Bittencourt Woltemade, der aus acht Metern trocken abzieht und die Kugel rechts unter der Leite in die Maschen schweißt. Für Woltemade ist es der erste Bundesligatreffer im 39. Spiel und sein ausgiebiger Jubel zeigt, wie wichtig ihm dieser Treffer ist. Ein vermeidbarer Gegentreffer für Gladbach, die dadurch zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, kurz vor der Pause, den Ausgleich kassieren.
Nick Woltemade
Werder Bremen
45.
16:17
Einen solchen Abschluss liefert kurz vor der Pause auch nochmal Koné. Wieder haben die Gladbacher im Zentrum etwas Raum und der Franzose, der eine ordentliche Partie macht, sucht den schnellen Abschluss. Sein Versuch ist diesmal besser und aus 18 Metern geht sein Flachschuss nur knapp am Pfosten vorbei.
44.
16:16
Nach der Bremer Druckphase können sich die Gäste nun wieder mehr befreien. Immer wieder kommen sie zu Entlastungsangriffen und suchen vermehrt die Abschlüsse.
43.
16:15
Nach einem Doppelpass mit Hack im Zentrum sucht Weigl aus 20 Metern den Abschluss. Aber sein flacher Rechtsschuss geht deutlich am linken Pfosten vorbei.
41.
16:13
Wieder bedient Reitz einen Mitspieler mit einem herausragenden Pass. Diesmal ist Honorat der Nutznießer auf der rechten Seite, der die Linie entlang marschieren kann. Am Sechzehner legt er die Kugel auf den Elfmeterpunkt zu Hack, der sofort abziehen möchte. Doch der Angreifer schlägt über die Kugel und macht eine etwas unglückliche Figur. Danach begeht er ein Stürmerfoul an Friedl und wird durch Gerach zurückgepfiffen.
38.
16:11
Auch Bittencourt kommt zu einer guten Gelegenheit. Den Gladbachern unterlaufen nun immer mehr kleine Fehler im Aufbauspiel. So einen nutzt Woltemade, fängt ein schwaches Zuspiel von Itakura ab und marschiert auf den Sechzehner zu. Kurz vorm Strafraum legt er den Ball nach rechts zu Bittencourt, der einen direkten Schlenzer aus 18 Metern ansetzt. Sein Direktschuss verfehlt den linken Pfosten nur knapp.
36.
16:09
Ducksch verpasst den Ausgleich! Auf der linken Seite setzt sich der auffällige Schmid durch, der überall auf dem Feld auftaucht. Diesmal auf dem Flügel lässt er zwei Gegenspieler stehen und zieht in den Strafraum. Mit einer feinen Flanke sucht er Ducksch am Fünfmeterraum, der in besserer Position ist und eigentlich vor Elvedi an die Kugel kommt. Doch das Timing beim Kopfball ist schlecht und die Kugel rutscht ihm über die Stirn. Am zweiten Pfosten landet der Ball dann vor den Füßen von Weiser, der jedoch überrascht ist und das Leder wegspringen lässt.
34.
16:06
Aus der Distanz fasst sich Agu mal ein Herz und zieht aus 25 Metern halblinker Position ab. Doch sein Abschluss misslingt ihm und die Kugel fliegt tief in die Ostkurve des Weserstadions.
33.
16:05
In dieser Phase sind die Bremer überlegen und halten den Ball in der Hälfte der Fohlen. Den Gladbachern gelingt es auch nicht mehr so häufig Entlastungsangriffe zu fahren. Bremen drückt nun auf den Ausgleich.
31.
16:04
Auch bei den Gladbachern sind immer wieder ein paar individuelle Fehler zu beobachten vor allem in der Hintermannschaft. Doch diese kleinen Unsicherheiten, die sich bei den Gästen bemerkbar machen, bleiben bisher von Werder unbestraft.
28.
16:01
Mittlerweile haben sich die Hausherren in der gegnerischen Hälfte festgesetzt ohne wirklich zwingend zu werden. Dennoch müssen die Gäste aufpassen nicht zu passiv zu werden und allzu viele Aktionen der Bremer zuzulassen.
25.
15:57
Bisher kommen die Bremer einfach nicht durch. Immer wieder versuchen sie es mit Hereingaben aus den Halbfeldern. Aber die Flanken sind bisher leichte Beute für Itakura, Friedrich und Elvedi.
22.
15:54
Mit einem Steilpass finden Bittencourt mal die Lücke in der Verteidigung der Gäste und bedient Ducksch. Der Angreifer wird jedoch nach Außen abgedrängt und kann einen Eckball herausholen. Dieser bleibt jedoch ungefährlich.
20.
15:53
Bisher spielen die Gladbacher heute gut funktionierenden Seoane-Fußball. In den Umschaltaktionen wirken sie gefährlich und in der Defensivarbeit stellen sie auf eine tiefstehende Fünferkette um. Das macht es für die Bremern sehr schwer die wichtigen Pässe im letzten Drittel anzubringen. Meistens enden die Angriffe auf den Außenpositionen.
18.
15:51
Wieder versuchen die Gladbacher zu kontern. Auf der rechten Seite kann sich Honorat den Ball erobern und spielt sich mit einem Doppelpass mit Hack durch. Er versucht den Torschützen dann mit einem Steilpass in den Sechzehner zu schicken, wo Hack von Jung abgelaufen wird.
16.
15:48
Nach der Anfangsviertelstunde ist die Führung der Gäste verdient. Bremen hat Schwierigkeiten nach dem Gegentreffer und der Doppelchance zurück ins Spiel zu finden. Zudem wirken die Fohlen im Umschaltspiel sehr gefährlich.
14.
15:47
Zetterer hält den Bremern somit den 0:1-Rückstand fest. Der Keeper hat sich in dieser Saison zwischen den Pfosten durchgesetzt und als Nummer eins seinen Vertrag vorläufig verlängert. Solche Paraden dürften seinen Posten auf der Linie stärken.
12.
15:46
Gladbach arbeitet am 0:2 und verpasst gleich zweimal die Führung! Zunächst tankt sich Koné durch in den Sechzehner. Von der linken Seite dribbelt der Franzose über die Grundlinie in die Mitte. Aus sehr spitzem Winkel versucht er Zetterer zu tunneln, aber der Keeper pariert zur Ecke. Diese wird dann noch gefährlicher. Von der linken Seite bringt Honorat die Flanke auf den zweiten Pfosten. Itakura steigt höher als alle anderen und wuchtet die Kugel aus zehn Metern auf den Kasten. Zetterer ist erneut zur Stelle, muss sich ganz lang machen und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen über den Querbalken. Die Bremer sind ordentlich am schwimmen und haben Glück hier nicht den Doppelschlag zu kassieren.
10.
15:43
Beim Zuspiel steht Hack hauchzart nicht im Abseits, sondern ist auf gleicher Höhe mit Agu. Dennoch musste der Treffer natürlich kurz gecheckt werden, doch nach einer kurzen Überprüfung steht der Führungstreffer der Gäste fest.
8.
15:40
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Robin Hack
Die Gladbacher nutzen ihre erste gute Umschaltsituation direkt für die Führung! Hinten sind die Bremer unsortiert und mit einem perfekten Pass bedient Reitz Hack hinter der Dreierkette. Der erste Kontakt von Hack ist nicht optimal und er kommt im Sechzehner etwas zu weit nach links. Doch der Abschluss aus sieben Metern ist eiskalt und Hack versenkt die Kugel unhaltbar in der langen Ecke. Es ist der neunte Saisontreffer von Hack.
Robin Hack
Bor. Mönchengladbach
7.
15:39
Gladbach überlässt Bremen das Spiel und lauert eher auf Umschaltsituationen. Bisher stehen die Fohlen in der Abwehr sicher und können so die Angriffe der Gastgeber, die vor allem über die linke Seite kommen, sicher abwehren.
4.
15:37
Nach einer missglückten Hereingabe von Agu schalten die Fohlen schnell um. Über Koné kommt die Kugel auf die linke Seite zu Hack, der in den Sechzehner geht. Im Rückraum sieht er den anlaufenden Reitz und bedient den Mittelfeldakteur an der Sechzehnergrenze. Sofort sucht Reit den direkten Abschluss, doch erneut wird sein Schussversuch von der Hintermannschaft der Gastgeber geblockt.
3.
15:35
Auf der anderen Seite versuchen sich die Gladbacher am Sechzehner festzusetzen. Im Rückraum kommt Reitz an die Kugel. Der Doppelpacker vom Hinspiel sucht aus 18 Metern zentraler Position den Abschluss, bleibt mit seinem Schuss jedoch an Friedl hängen.
1.
15:33
Der Ball rollt und die Bremer stoßen an. Direkt geht es mit Woltemade und Agu über die linke Seite. Der Schienenspieler sucht mit der Hereingabe Ducksch am Elfmeterpunkt, aber die Flanke fliegt über den Angreifer der Hausherren hinweg.
1.
15:32
Spielbeginn
15:29
Bei besten Fußballbedingungen führt Timo Gerach, der Unparteiische der heutigen Begegnung, die Teams auf den Rasen im Weserstadion. Zum Jubiläum ist die Stimmung im Weserstadion fantastisch und alle erwarten ein spannendes Fußballspiel. Gleich geht es Los!
15:23
Das Hinspiel zwischen beiden Mannschaften wurde eine unterhaltsame Begegnung. Nach einem frühen Treffer von Borré, der mittlerweile nicht mehr zum Bremer Kader zählt, konnten die Gladbacher mit einem Doppelpack von Saisonlichtblick Rocco Reitz antworten. In der Schlussviertelstunde erzielte Ducksch den 2:2 Ausgleichstreffer und sicherte den Bremern einen Punkt in Gladbach. Auch heute dürfte sich wieder ein interessantes Aufeinandertreffen gestalten. Bleiben die Bremer im 1000. Heimspiel erfolgreich in der Spur oder sprengen die Fohlen mit einem wichtigen Auswärtssieg die Party?
15:14
Auf der anderen Seite gibt es einige Veränderungen in der Startformation bei den Fohlen. Zuhause gegen das ebenfalls abstiegsbedrohte Union Berlin war die Leistung der Gladbacher dünn. Mit einem 0:0 war die Borussia im Borussia-Park gut bedient und dennoch ist der eine Punkt natürlich zu wenig gewesen. Aufgrund der Leistung nimmt Seoane einige Veränderungen in der Startelf vor. Auf dem rechten Flügel kommt Honorat zurück in die Startelf und verdrängt Lainer zurück auf die Bank. Auch Chiarodia und der angeschlagene Čvančara rotieren raus aus der Startelf. Dadurch rutscht Itakura wieder in die Dreierkette und im Mittelfeld ergänzen Weigl und Koné die Anfangsformation. Zudem hat es für den glücklosen Omlin wieder nicht in die Startelf gereicht. Der eigentliche Kapitän der Gladbacher, der über die komplette Saison mit Verletzungen zu kämpfen hat, ist zwar fit genug für den Kader, zwischen den Pfosten jedoch beginnt auch heute Nachmittag wieder Nicolas.
15:05
Für einen Bremer ist heute nicht nur das Jubiläum ein Grund zum Feiern. Ole Werner, der Cheftrainer der heutigen Gastgeber, feiert heute seinen 36. Geburtstag. Von seiner Mannschaft dürfte sich Werner wohl nichts sehnlicher als einen Heimerfolg wünschen. Dafür soll sein Team die Leistung vom letzten Spiel in Augsburg erneut abrufen, mit welchem der Cheftrainer sehr zufrieden war. Das spiegelt auch die Aufstellung wider, denn Werner hat im Vergleich zur letzten Woche keine Veränderungen vorgenommen.
14:50
Borussia Mönchengladbach befindet sich am Ende der Saison in einer sehr schwierigen Situation. Nach nur zwei Siegen aus den letzten 13 Bundesligaspielen stehen die Fohlen mit insgesamt mageren 32 Zählern auf Rang 13. Dazu hat Mönchengladbach nur vier Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz und mit Bremen, Frankfurt und Stuttgart noch drei knifflige Aufgaben vor sich. Die Borussia muss somit aufpassen nicht noch auf den 16. Platz abzurutschen und einer verpatzten Saison die Krone aufzusetzen. Natürlich befindet sich die Elf vom Niederrhein in einer Phase des sportlichen Umbruchs, welcher bei der Bewertung der Saison stets mit einfließen muss. Doch am 32. Spieltag noch um den Klassenerhalt zu zittern, ist sicherlich nicht der Anspruch der heutigen Gäste. Die Auswärtspartie in Bremen hat demnach sehr viel Gewicht für das Team unter Seoane und mit drei Punkten könnten sich die Gladbacher wohl retten. Doch selbst bei einem erreichten Klassenerhalt dürfte es für die Verantwortlichen in eine umfangreiche Saisonanalyse gehen.
14:39
Im Weserstadion gibt es heute Grund zum feiern! Denn zum 1000. Mal lädt Werder Bremen zu einem Heimspiel in der Bundesliga ein und empfängt dafür die Borussia aus Mönchengladbach. Dazu sind die Bremer in den letzten Wochen ohnehin in guter Stimmung. Nach dem starken 2:1-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart gewannen die Bremer in Augsburg deutlich mit 3:0. Mit den sechs Punkten aus den vergangenen zwei Partien dürften die heutigen Gastgeber mit dem Abstieg nichts mehr am Hut haben und könnten sogar noch die europäischen Plätze angreifen. Bisher fehlen Werder noch drei Punkte auf den SC Freiburg, der derzeit den achten Platz belegt. Dieser achte Rang könnte in dieser besonderen Bundesligasaison für Europa reichen, sollten die nötigen Szenarien eintreffen. Um einen Platz im europäischen Wettbewerb zu ergattern müssten die Bremer im 1000. Heimspiel und dem 2000. Bundesligaspiel in der Vereinshistorie ihre Hausaufgaben erledigen und gegen die Gäste aus Gladbach weitere drei Punkte sammeln.
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag in der Fußball-Bundesliga. Wir befinden uns mitten im Saisonendspurt und an diesem Nachmittag kommt es im Bundesliga-Oberhaus zur Begegnung zwischen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach. Wie gewohnt rollt der Ball am Samstagnachmittag ab 15:30 Uhr und pünktlich vor dem Anpfiff beginnt der Liveticker zu dieser Begegnung.
Ein Angebot der SPIEGEL-Gruppe mit Daten von Heimspiel.