Zum Inhalt springen
02. Apr. 2023 - 15:30
Beendet
1. FC Köln
0 : 0
Bor. Mönchengladbach
0 : 0
Stadion
RheinEnergieStadion
Zuschauer
50.000
Schiedsrichter
Felix Zwayer

Liveticker

90.+4
17:27
Fazit:
Der 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach trennen sich im 96. Rheinderby in der Bundesliga erstmals seit September 2014 mit einem 0:0-Unentschieden. Nach dem für den Gast wegen klarer Abschlussvorteile der Hausherren schmeichelhaften torlosen Pausenstand verzeichnete dieser zu Wiederbeginn eine klare Steigerung und erarbeitete sich nach zwei Annäherungen durch Neuhaus eine Riesenchance zur Führung (55.). Die Geißböcke bewegten sich aber schnell wieder auf Augenhöhe, ohne allerdings an die offensive Zielstrebigkeit des ersten Abschnitts anknüpfen zu können, sodass sie maximal zu halbgaren Abschlüssen kamen. In einer ereignisarmen Schlussphase scheuten sowohl die Baumgart-Truppe als auch die Farke-Auswahl das Risiko; späte Siegchancen gab es nicht mehr. Der 1. FC Köln tritt am Samstag beim FC Augsburg an. Borussia Mönchengladbach empfängt am Sonntag den VfL Wolfsburg. Einen schönen Tag noch!
90.+4
17:26
Spielende
90.+3
17:25
Gelbe Karte für Steffen Tigges (1. FC Köln)
Tigges erwischt Bensebaini unweit der Mittellinie mit offener Sohle und sieht ebenfalls noch die Gelbe Karte.
Steffen Tigges
1. FC Köln
90.+2
17:24
N'Goumou ist der zweite Einwechselspieler Daniel Farkes. Hofmann hat nach einem unglücklichen Auftritt schon Feierabend.
90.+1
17:23
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
Nathan N'Goumou
Bor. Mönchengladbach
90.+1
17:23
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
Jonas Hofmann
Bor. Mönchengladbach
90.
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in Müngersdorf soll 180 Sekunden betragen.
89.
17:22
Martel nimmt Maß! Nach einer Flanke von der linken Außenbahn legt Schmitz vor dem Sechzehner für den Ex-Leipziger quer, der aus 18 Metern mit dem rechten Innenrist die obere rechte Ecke anvisiert. Der abgefälschte Versuch fliegt recht weit am Gästekasten vorbei.
87.
17:19
Mönchengladbach verzeichnet in diesen Momenten leichte Vorteile, doch beide Mannschaften vermitteln den Eindruck, sich eher mit dem einfachen Punktgewinn zufrieden zu geben.
85.
17:17
Hofmann will einen Freistoß von der rechten Außenbahn vor den langen Pfosten flanken. Seine Ausführung ist aber viel zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg ins linke Toraus.
83.
17:14
Kapitän Stindl gibt die Binde an Kramer ab und sieht sich den Rest von der Bank aus an. Er wird in den Schlussminuten positionsgetreu durch Pléa ersetzt.
82.
17:14
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Alassane Pléa
Bor. Mönchengladbach
82.
17:14
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Lars Stindl
Bor. Mönchengladbach
81.
17:13
Gelbe Karte für Denis Huseinbašić (1. FC Köln)
Der Ex-Offenbacher rutscht ungewollt in die Beine Itakuras, als dieser gerade einen Flugball schlägt. Dennoch wird er mit einer Verwarnung bestraft.
Denis Huseinbašić
1. FC Köln
80.
17:12
Hofmann treibt den Ball im Rahmen eines aussichtsreichen Konters über rechts nach vorne und kann für Neuhaus querlegen. Er zögert jedoch zu lange und rennt sich dann in der Kölner Abwehr fest. Chabot nimmt ihm den Ball ab.
79.
17:11
Steffen Baumgart bringt mit Huseinbašić und Thielmann zwei weitere Joker. Kainz, auffälligster Spieler auf dem Feld, und Maina, der seine besten Aktionen vor der Pause hatte, verlassen das Feld.
78.
17:10
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
Jan Thielmann
1. FC Köln
78.
17:10
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
Linton Maina
1. FC Köln
78.
17:10
Einwechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
Denis Huseinbašić
1. FC Köln
78.
17:09
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
Florian Kainz
1. FC Köln
76.
17:08
Die Partie plätschert eher dem Ende entgegen; der FC scheint gerade ein wenig Luft für die Schlussphase zu holen. Mit einem Unentschieden läge er wie vor dem Wochenende sechs Punkte vor dem Relegationsplatz.
73.
17:05
Gelbe Karte für Florian Kainz (1. FC Köln)
Mit einem seitlichen Tritt gegen Koné bremst der Österreicher einen gegnerischen Konter kurz hinter der Mittellinie aus. Als erster Kölner kassiert er die Gelbe Karte.
Florian Kainz
1. FC Köln
72.
17:04
Die Fohlen verfallen wieder in alte Muster und schaffen es kaum noch über die Mittellinie. Sie laden die Geißböcke fast dazu ein, dieses Rheinderby in der letzten Viertelstunde für sich zu entscheiden.
70.
17:02
Hübers mit dem Kopf! Der aufgerückte Abwehrmann springt nach Kainz' Eckstoßflanke von der rechten Fahne am Elfmeterpunkt am höchsten. Bei starker Bedrängnis und Rücklage nickt der ehemalige Hannoveraner klar drüber.
67.
16:58
Tigges aus spitzem Winkel! Nach einer Eroberung im Mittelfeld wirft Ljubicic auf halbrechts den Turbo an und steckt in den Strafraum zum Ex-Dortmunder durch, der aus gut zwölf Metern mit rechts abzieht. In der kurzen Ecke packt BMG-Schlussmann Omlin zu.
65.
16:56
Der FC kann den Druck auf die Defensivabteilung der Fohlen wieder deutlich erhöhen und schlägt Flanke um Flanke in den gegnerischen Sechzehner. Dort müssen Elvedi und Itakura Schwerstarbeit verrichten, um Chancen zu verhindern.
62.
16:54
Steffen Baumgart schickt mit Ljubicic und Tigges die ersten beiden frischen Akteure ins Rennen. Schindler und Selke verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
61.
16:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
Steffen Tigges
1. FC Köln
61.
16:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Davie Selke
Davie Selke
1. FC Köln
60.
16:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
Dejan Ljubicic
1. FC Köln
60.
16:52
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
Kingsley Schindler
1. FC Köln
59.
16:52
Gelbe Karte für Ramy Bensebaini (Bor. Mönchengladbach)
Der Linksverteidiger hat sich einmal mehr nicht unter Kontrolle und schießt den Ball weg, um einen schnellen Einwurf der Hausherren zu verhindern.
Ramy Bensebaïni
Bor. Mönchengladbach
58.
16:50
Die Geißböcke haben ihre Betriebstemperatur erreicht und tragen nun ihren Teil zu einem temporeichen und erstmals ausgeglichenem Rheinderby bei. Nur mit einem Dreier würden sie den Vorsprung auf die Abstiegszone an diesem Wochenende vergrößern.
55.
16:47
Neuhaus mit dem Hochkaräter für Mönchengladbach! Thuram nimmt im Rahmen eines Gegenstoßes über links gleich zwei Kölner aus dem Spiel und spielt flach und hart vor den Kasten. Neuhaus nimmt grätschend mit dem rechten Fuß ab und verfehlt den linken Pfosten hauchdünn.
54.
16:46
Stindl aus der zweiten Reihe! Der Kapitän steht im offensiven Zentrum am Ende eines schnellen Angriffs über rechts. Er zieht aus gut 21 Metern mit dem rechten Spann flach ab. Der Ball rauscht knapp an der Stange vorbei, wobei Schwäbe zur Stelle gewesen wäre.
53.
16:45
Die Elf vom Niederrhein vermittelt nach dem Seitenwechsel einen leicht verbesserten Eindruck, bringt einen mutigeren Auftritt auf den Rasen. Der FC hat noch Mühe, auf die Anpassungen des Widersachers zu reagieren.
52.
16:43
Thuram mit der besten Gästechance! Nach einer Verlagerung auf die linke Seite spielt Bensebaini vom Strafraumeck flach in das Zentrum. Thuram nimmt unbedrängt etwas überhastet mit links direkt ab und trifft den Ball nicht richtig. Er fliegt klar links am Ziel vorbei.
49.
16:40
Weder Steffen Baumgart noch Daniel Farke haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46.
16:37
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt in Müngersdorf! Die kriselnde Baumgart-Truppe wirft gegen eine ähnlich formschwache Elf vom Niederrhein alles in die Waagschale, um um den Abstand nach unten wieder zu vergrößern, nimmt den Derbycharakter der Partie im Gegensatz zur Farke-Auswahl zu 100 % an. Zieht sie den Spielstand nach der Pause auch auf ihre Seite oder steigern sich die Fohlen?
46.
16:37
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+1
16:21
Halbzeitfazit:
Trotz klarer Chancenvorteile kommt der 1. FC Köln zur Pause des Rheinderbys gegen Borussia Mönchengladbach nicht über ein 0:0 hinaus. Die Geißböcke waren von Anfang an überlegen und ließen durch Selke am Ende eines Konters eine frühe Möglichkeit der höchsten Güteklasse ungenutzt (3.). Durch einen Strafraumschuss Schindlers verzeichneten sie noch in der ersten Viertelstunde eine zweite Gelegenheit (12.). Auch in der Folge arbeiteten die Hausherren wirksam gegen den Ball, waren im Vergleich mit fahrigen Fohlen die viel wachere Mannschaft und schrammten durch einen Freistoß Kainz’ nur hauchdünn an der Führung vorbei (22.). Wenig später prüfte Schindler Omlin mit einem wuchtigen Schuss aus mittlerer Distanz (30.). Die Kräfteverhältnisse blieben in der jüngsten Viertelstunde ähnlich. Durch eine Direktabnahme Martels kam der FC zu einer weiteren Chance, die Omlin vereitelte (39.). Bis gleich!
45.+1
16:20
Ende 1. Halbzeit
45.
16:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Der Nachschlag in Müngersdorf soll 60 Sekunden betragen.
42.
16:15
Für überforderte Mönchengladbacher scheint es erst einmal nur darum zu gehen, es ohne Gegentor in die Kabine zu schaffen. In diesen Minuten läuft noch weniger zusammen; die Derbyleistung ist ähnlich wie im Vorjahr desolat.
39.
16:12
... und die führt zur nächsten Möglichkeit! Nachdem Omlin Kainz' Ausführung am langen Pfosten an das rechte Strafraumeck gefaustet hat, packt Martel aus 18 Metern einen harten Volleyschuss mit dem rechten Spann aus, der für die nahe Ecke bestimmt ist. Wieder lenkt Omlin den Ball über die Latte.
38.
16:11
Fast alles geht beim FC über den linken Flügel. Eine flache Hereingabe Kainz' klärt Itakura zu einem weiteren Eckstoß...
35.
16:08
Gelbe Karte für Joe Scally (Bor. Mönchengladbach)
Maina kommt auf dem linken Flügel in Scallys Rücken. Der Amerikaner kann den Ex-Hannoveraner nur mit einem Trikotzupfer stoppen und holt sich dafür die verdiente Verwarnung ab.
Joe Scally
Bor. Mönchengladbach
34.
16:08
Die Fohlenelf bekommt im halbrechten Offensivkorridor nach einem Foul Chabots an Stindl einen Freistoß zugesprochen. Hofmann legt diesen für Bensebaini ab, der sich aus 22 Metern mit einem linken Spannschuss probiert Der wird durch die Mauer entschärft und landet harmlos in den Händen Schwäbes.
33.
16:05
Bei mittlerweile vier guten Chancen wäre ein Vorteil der Geißböcke hochverdient. Die schwarz-weiß-grüne Borussia hat es schon länger nicht mehr in die Nähe des heimischen Sechzehners geschafft.
30.
16:03
Schindler verlangt Omlin alles ab! Der Ex-Hannoveraner taucht auf halblinks vor der gegnerischen Abwehrkette auf und feuert den Ball aus 17 Metern mit dem linken Spann auf die obere halblinke Ecke. Omlin hebt ab und lenkt den Ball mit der rechten Hand über sein Gehäuse.
27.
16:00
Hector zirkelt einen Freistoß vom linken Flügel mit viel Effet in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Dort springt Elvedi am höchsten und befördert den Ball per Kopf aus der Gefahrenzone.
25.
15:59
Mönchengladbach sucht weiterhin nach einem Einstieg in die Partie und muss sich glücklich schätzen, dass noch kein Heimtor gefallen ist. Im Falle einer weiteren Auswärtspleite würde den Fohlen der FC auf einen Zähler auf die Pelle rücken.
22.
15:56
Kainz fehlen Zentimeter zur Kölner Führung! Der Österreicher zirkelt den Freistoß aus mittigen 21 Metern mit dem rechten Innenrist mit viel Effet in Richtung oberer rechter Ecke. Der Ball segelt hauchdünn am Aluminium vorbei.
21.
15:54
Gelbe Karte für Manu Koné (Bor. Mönchengladbach)
Nach einem Aufbaufehler Itakuras bringt der junge Franzose Selke direkt vor der zentralen Strafraumkante zu Fall. Sein Vergehen zieht die erste Gelbe Karte des Nachmittags nach sich.
Manu Koné
Bor. Mönchengladbach
20.
15:53
... Hofmanns Ausführung landet zwar bei Elvedi, doch der produziert bei leichter Rücklage aus mittigen neun Metern nur eine unplatzierte Bogenlampe, die leichte Beute für FC-Schlussmann Schwäbe ist.
19.
15:52
Nach einem Kurzpass Scallys erzwingt Hofmann an der rechten Strafraumlinie die Premierenecke der Fohlen...
17.
15:50
War das ein strafstoßwürdiges Vergehen? Nach Hofmanns Flachpass von der rechten Grundlinie ist Neuhaus mit dem Rücken zum Tor stehend vor Hübers am Ball und geht dann nach einem Kontakt am linken Knöchel. Der reicht aber weder Schiedsrichter Felix Zwayer noch dem VAR für einen Elfmeter aus.
15.
15:48
Die Elf vom Niederrhein ist weiterhin kaum in der Lage, sauber über die Mittellinie zu spielen. Köln attackiert den gegnerischen Aufbau früh. Daraus ergeben sich zwar kaum Umschaltsituationen, doch die erste Abwehrlinie funktioniert gut.
12.
15:46
Schindler mit der nächsten Annäherung der Gastgeber! Hector setzt auf der linken Offensivseite nach und leitet zu Maina weiter, der flach und hart vor den kurzen Pfosten passt. Schindler nimmt aus zwölf Metern mit links direkt ab und setzt den Ball nur knapp über den linken Winkel.
9.
15:42
Am Ende einer ersten gelungenen Kombination der Farke-Auswahl spielt Koné von halblinks auf die nahe Sechzehnerseite zu Stindl. Der schafft zwar den ersten Kontakt vor Chabot, wird dann aber problemlos vom Verteidiger abgelaufen.
6.
15:39
Nach einer längeren Ballbesitzphase in den ersten Momente vermitteln die Fohlen infolge der frühen guten Gelegenheit der Hausherren einen verunsicherten Eindruck, bringen kaum einen Pass zum Mitspieler.
3.
15:37
Die erste Chance gehört dem FC! Nach einem Fehlpass Itakuras in der gegnerischen Hälfte treibt Maina den Ball gegen aufgerückte Fohlen über den freien halblinken Korridor bis an den Sechzehner und verlagert auf die rechte Strafraumseite zu Selke. Der schießt mit dem zweiten Kontakt aus 14 Metern mittig auf das Tor. Omlin pariert zur Seite.
1.
15:34
Köln gegen Mönchengladbach – das 96. Rheinderby in der Bundesliga ist eröffnet!
1.
15:34
Spielbeginn
15:33
Nachdem im Gästeblock einige bengalische Feuer gezündet worden sind, liegt noch viel Rauch in der Luft. Deshalb verzögert sich der Anpfiff noch um ein paar Momente.
15:29
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
15:01
Bei den Fohlen, die das Hinspiel Anfang Oktober im Borussia-Park dank der Treffer Friedrichs (27.), Bensebainis (45.+2, 76.), Stindls (47.) und Thurams (90.+1) mit 5:2 für sich entschieden und die in der laufenden Saison bisher nur auf einen einzigen Auswärtssieg kommen, stellt Coach Daniel Farke nach dem 2:2-Heimunentschieden gegen den SV Werder Bremen einmal um. Bensebaini kehrt nach Sperre zurück in die Startelf und verdrängt Netz auf die Bank.
14:54
Auf Seiten der Geißböcke, die fünf ihrer sechs Saisonsiege vor eigenem Publikum feierten und die drei der jüngsten vier prestigeträchtigen Vergleiche mit der Elf vom Niederrhein gewannen, hat Trainer Steffen Baumgart im Vergleich zur 1:6-Auswärtsniederlage bei Borussia Dortmund drei personelle Änderungen vorgenommen. Schindler, Martel und Maina nehmen die Plätze von Ljubicic, Olesen (beide auf der Bank) und Adamyan (nicht im Kader) ein.
14:46
Borussia Mönchengladbach befindet sich ebenfalls in einer mageren Phase. Gingen die beiden Gastspiele beim 1. FSV Mainz 05 (0:4) und beim RB Leipzig (0:3) gegentorreich verloren, kamen die Schwarz-Weiß-Grünen in ihren Heimpartien gegen den SC Freiburg (0:0) und den SV Werder Bremen (2:2) trotz klarer Chancenvorteile nicht über Unentschieden hinaus. In Sachen internationaler Ränge ist der Zug bei neun Zählern Rückstand auf den siebten Platz mittlerweile abgefahren – die Fohlen stecken im grauen Mittelmaß fest und müssen eher noch nach unten blicken.
14:35
Die Derbyvorbereitungen des 1. FC Köln wurden erheblich durch die Verkündung einer einjährigen Transfersperre durch die FIFA gestört; der Schaden durch die Strafe wäre für den Traditionsverein besteht bereits und wäre im Falle eines erfolglosen Einspruchs enorm. Auf dem Rasen zeigten die Geißböcke zuletzt eine deutlich absteigende Formkuve, zogen sie aus den jüngsten fünf Begegnungen doch lediglich einen Zähler und liegen nur noch fünf Punkte vor der Abstiegszone.
14:30
Hallo und herzlich willkommen aus Müngersdorf! Zum 96. Mal stehen sich die rheinischen Rivalen 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga gegenüber. Ab 15:30 Uhr streiten Geißböcke und Fohlen im RheinEnergieStadion um drei Punkte und viel Prestige.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.