• Startseite
  • Sport
  • Fußball
  • Deutschland - Bundesliga
  • 2018/2019
  • 1. FSV Mainz 05 gegen Bor. Mönchengladbach
  • Liveticker
09. Mär. 2019 - 18:30
Beendet
1. FSV Mainz 05
0 : 1
Bor. Mönchengladbach
0 : 0
Stadion
MEWA ARENA
Zuschauer
30.405
Schiedsrichter
Markus Schmidt

Liveticker

90. Min
20:27
Fazit:
Borussia Mönchengladbach landet durch einen etwas glücklichen 1:0-Auswärtssieg beim 1. FSV Mainz 05 nach schwachen letzten Wochen einen Befreiungsschlag im Kampf um die internationalen Plätze. Nach dem torlosen Pausenunentschieden, das die Fohlenelf mit ihrer frühen Dreifachchance durch Stindl und Zakaria (2.) am stärksten gefährdet hatte, war die Begegnung in der Opel Arena in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit völlig ereignislos: Die Mannschaft von Dieter Hecking sorgte wieder für mehr Ausgeglichenheit, ohne dabei torgefährlich zu werden, so dass sich die Teams zunächst in den mittleren Regionen des Rasens neutralisierten. Dementsprechend kam die Gästeführung in der 63. Minute, die Elvedi nach einer kurz ausgeführten Ecke nach Vorarbeit von Hazard und Strobel mit einer Direktabnahme per linkem Fuß besorgte, ziemlich überraschend. In der letzten halben Stunde wurden die Gäste bei der Verteidigung ihres knappen Vorsprungs zwar zeitweise etwas zu passiv, doch die harmlosen Nullfünfer konnten sich keine einzige zwingende Ausgleichschance erarbeiten. Dementsprechend haben sich die Fohlen ihren fünften Auswärtssieg in dieser Saison zwar nicht durch den großen spielerischen Glanz verdient, doch nach drei hohen Niederlagen in den letzten vier Spielen nehmen sie die drei Punkte dank einer sattelfesten Defensivreihe gerne mit auf die Heimreise. Während die Hecking-Truppe Platz vier festigt, rutscht die Schwarz-Auswahl an diesem 25. Spieltag durch die fünfte Rückrundenpleite auf Rang 13 ab. Der 1. FSV Mainz 05 ist am kommenden Sonntag zu Gast beim FC Bayern München. Borussia Mönchengladbach empfängt bereits am Freitag den SC Freiburg. Einen schönen Abend noch!
90. Min
20:22
Spielende
90. Min
20:20
Onisiwo aus der Drehung! Nach einem langen Ball auf Mateta können Lang und Elvedi die Kugel nicht vernünftig klären; nach einem schwachen Ball des Innenverteidigers kommt der Österreicher nach Vorlage von Boëtius zum Schuss von der Sechzehnerkante. Der wuchtige Versuch fliegt recht weit rechts am Ziel vorbei.
90. Min
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Angesichts der weitgehenden Ereignislosigkeit nach der Pause fällt die Nachspielzeit mit 180 Sekunden ziemlich üppig aus.
90. Min
20:19
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Michael Lang
Michael Lang
Bor. Mönchengladbach
90. Min
20:19
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Alassane Pléa
Bor. Mönchengladbach
89. Min
20:18
Zakaria probiert sein Glück nach Pass von Pléa aus halblinken 20 Metern. Sein Rechtsschuss segelt weit über Müllers Kasten hinweg in den Gästeblock.
89. Min
20:17
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
Christoph Kramer
Bor. Mönchengladbach
89. Min
20:17
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
Jonas Hofmann
Bor. Mönchengladbach
88. Min
20:16
Schaffen es die Hausherren noch einmal, gefährlich vor Sommers Kasten aufzutauchen? Mönchengladbach hält die Kugel weiterhin fern des eigenen Sechzehners.
85. Min
20:15
Letzter Einwechselspieler der Nullfünfer ist Malong. Bei den Gästen macht sich derweil Kramer für eine Hereinnahme bereit.
84. Min
20:13
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
Pierre Malong
1. FSV Mainz 05
84. Min
20:13
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
Danny Latza
1. FSV Mainz 05
84. Min
20:12
Gelbe Karte für Jean-Philippe Gbamin (1. FSV Mainz 05)
Gbamin reicht es mit der gegnerischen Dominanz. Er rauscht Hofmann mit voller Wucht im Mittelfeld seitlich in den Oberschenkel. Er kann sich über die Farbe der Karte nicht beschweren.
Jean-Philippe Gbamin
1. FSV Mainz 05
83. Min
20:12
Aktuell kann die Fohlen Ball und Gegner laufen lassen, schwimmt sich damit wieder richtig frei. Der fünfte Auswärtssieg der Saison ist nur noch gut zehn gegentorlose Minuten entfernt.
81. Min
20:09
Gelbe Karte für Jean-Paul Boëtius (1. FSV Mainz 05)
Boëtius steigt Zakaria nach einem weiteren Solo des Schweizers von hinten in die Beine. In einer äußerst fairen Partie zückt Referee Schmidt die erste Gelbe Karte.
Jean-Paul Boëtius
1. FSV Mainz 05
80. Min
20:08
Wendts halbhohe Ausführung rutscht am ersten Pfosten durch und kann dann im zweiten Anlauf von den Rheinhessen geklärt werden.
79. Min
20:08
Herrmann erarbeitet nach einem langen Einwurf von Wendt einen Eckball. Neben der Entlastung für die Abwehrleute bringt dieser Zeit ein.
78. Min
20:06
Mönchengladbach zieht sich in den letzten Minuten ziemlich weit zurück und bringt sich damit selbst unnötigerweise in Bedrägnis. Zittert die Fohlenelf den knappen Vorsprung ins Ziel und landet damit den erhofften Befreiungsschlag?
75. Min
20:03
Pléa aus spitzem Winkel! Im Rahmen eines Konters wird der Franzose auf der rechten Sechzehnerseite von Herrmann bedient. Er lässt Boëtius aussteigen und visiert mit dem linken Fuß die obere lange Ecke an. Die Kugel fliegt recht weit drüber.
73. Min
20:01
Joker Onisiwo steht gleich im Mittelpunkt! Der Österreicher wird durch einen feinen Hackenpass von Mateta auf die linke Sechzehnerseite geschickt. Er wird dicht von Jantschke verfolgt und bringt deshalb nur einen Schuss zustande, der aus gut zwölf Metern an das Außennetz fliegt.
72. Min
20:01
Onisiwo soll frischen Wind in die Mainzer Angriffsreihe bringen, da die Reaktion auf den Gegentreffer bisher nicht vorhanden ist. Öztunali hat sich in den vorzeitigen Feierabend verabschiedet.
71. Min
20:00
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
Karim Onisiwo
1. FSV Mainz 05
71. Min
20:00
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Levin Öztunali
Levin Öztunali
1. FSV Mainz 05
71. Min
19:59
Nach Jantschkes Foul an Quaison bekommen die Hausherren einen Freistoß aus halblinken 22 Metern zugesprochen. Brosinski will mit dem rechten Innenrist in den linken Winkel zirkeln, doch seine Ausführung ist viel zu hoch angesetzt.
70. Min
19:58
Erster Joker auf Seiten der Hecking-Truppe ist Herrmann. Das Eigengewächs der Borussia übernimmt für Hazard, der seine auffälligste Szene in Minute zwei hatte, als er die Dreifachchance vorbereitete.
69. Min
19:58
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Patrick Herrmann
Bor. Mönchengladbach
69. Min
19:57
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Thorgan Hazard
Thorgan Hazard
Bor. Mönchengladbach
68. Min
19:57
Die Nullfünfer rutschten im Falle einer Niederlage durch Freiburgs 2:1-Heimsieg gegen Hertha BSC am Nachmittag auf den 13. Platz ab. Sie wären dann das schwächste der Teams, die nicht abstiegsbedroht sind.
66. Min
19:55
Aus heiterem Himmel sind die Fohlen auf einem guten Weg zum Ende ihrer Krise. Durch ihren Vorsprung zieht in der Live-Tabelle punktetechnisch mit dem Dritten RB Leipzig gleich, würden sich mit einem Dreier wieder Luft im Kampf um die Königsklasse verschaffen.
63. Min
19:51
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Nico Elvedi
... und der führt über Umwege zur Gästeführung! Nach kurzer Ausführung zu Hazard flankt dieser vom rechten Strafaraumeck vor den langen Pfosten. Der bedrängte Strobl legt mit dem rechten Schienbein ungeplant für Elvedi ab, der vor der rechten Stange aus sechs Metern direkt mit dem linken Innenrist abnimmt. Müller ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
Nico Elvedi
Bor. Mönchengladbach
63. Min
19:51
Zakaria holt nach einem 40-Meter-Solo auf der rechten Außenbahn gegen Niakhate einen Eckstoß heraus...
62. Min
19:50
Eine knappe halbe Stunde vor Spielende deutet in der Opel Arena viel auf ein torloses Unentschieden hin: Hüben wie drüben geht in den Strafräumen aktuell überhaupt nichts. Zudem scheinen beide Teams den Sieg nicht mit aller Macht anzupeilen.
59. Min
19:47
Der Tabellenvierte sorgt in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit für mehr Ausgeglichenheit, verzeichnet wieder deutlich mehr Kontakte im Mittelfeld. Mangels Geschwindigkeit fehlen aber Vorstöße in ganz tiefe Rasenregionen.
56. Min
19:45
Nach einem unauffälligen Arbeitstag trottet Ujah etwas enttäuscht vom Feld. Der Nigerianer wird ab sofort durch Mateta ersetzt, der im letzten Heimspiel gegen den FC Schalke 04 einen Treffer zum 3:0-Sieg beisteuerte.
55. Min
19:44
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
Jean-Philippe Mateta
1. FSV Mainz 05
55. Min
19:44
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anthony Ujah
Anthony Ujah
1. FSV Mainz 05
53. Min
19:41
Nach einem Stockfehler von Bell eröffnet sich Pléa auf halblinks eine Überzahlsituation. Die können die Fohlen aber nicht ausspielen, da sich Hofmann das Spielgerät in der Folge direkt wieder von Gbamin abnehmen lässt.
52. Min
19:40
... Wendts Ausführung mit dem linken Innenrist ist für Strobel bestimmt. Der wird vor dem langen Pfosten jedoch eng von Bell bewacht und kommt nicht zum Abschluss.
51. Min
19:39
Aarón begeht auf der linken Abwehrseite gegen Hazard eines der wenigen Fouls...
48. Min
19:36
Weder Sandro Schwarz noch Dieter Hecking haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Mateta sowie Onisiwo auf der einen und Raffael auf der anderen Seite haben beide Übungsleiter noch viel offensive Qualität in der Hinterhand.
46. Min
19:34
Weiter geht's in der Opel Arena! Den großen Höhepunkt der ersten Halbzeit gab es mit der Dreifachchance der Fohlenelf bereits nach 90 Sekunden. Nach der ersten Viertelstunde waren die Rheinhessen mal mehr, mal weniger feldüberlegen, wandelten ihre Vorteile aber nicht in klare Chancen um. Bleibt die Schwarz-Truppe am Drücker oder kommt die Borussia nach dem Seitenwechsel besser mit dem hohen Pressing zurecht?
46. Min
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
19:18
Halbzeitfazit:
Keine Tore nach 45 Minuten zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und Borussia Mönchengladbach. Die Fohlenelf schrammte bereits in Minute zwei knapp an einem Treffer vorbei; Stindl mit gleich zwei Schüssen und Zakaria scheiterten innerhalb weniger Augenblicke jeweils aus kurzer Distanz an FSV-Schlussmann Müller. Die Schwarz-Truppe setzte auf ein hohes Anlaufen und erschwerte dadurch den Spielaufbau des Tabellenvierten, der dem heimischen Sechzehner in der Folge deshalb erst einmal abstinent blieb. Nach einem kurzen Zwischenhoch der Gästeoffensive entwickelte sich etwa ab der 25. Minute ein klares optisches Übergewicht der Rheinhessen, das allerdings lediglich zu zahlreichen halbgaren Versuchen aus der zweiten Reihe führte. Dementsprechend ist das torlose Remis kein abwegiges Pausenergebnis. Bis gleich!
45. Min
19:18
Ende 1. Halbzeit
45. Min
19:16
Pléa muss nach einem Zusammenprall mit Kollege Jantschke im gegnerischen Sechzehner am linken Knöchel behandelt werden.
45. Min
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
43. Min
19:13
Mönchengladbach kann die Kugel gerade wieder etwas länger in den eigenen Reihen halten. Der Großteil der Kontakte findet dabei diesseits der Mittellinie statt - Müllers Kasten wurde schon länger nicht mehr in Bedrängnis gebracht.
40. Min
19:10
Latza tankt sich durch die Mitte an die Sechzehnerkante und will mit dem rechten Innenrist netzen. Wegen starker Rücklage rauscht die Kugel weit über das Gehäuse der Fohlen.
39. Min
19:09
Wendt bricht im Rahmen eines Konters erstmals auf der linken Außenbahn durch. Der Querpassversuch des Schweden, der Stindl in Szene setzen sollte, wird problemlos von Latza abgefangen.
36. Min
19:07
Das Schwarz-Team ist klar am Drücker, doch die Wege in die richtig guten Abschlusspositionen bleiben ihm versperrt. Gemessen an der Überlegenheit springt für Mainz zu wenig Zwingendes heraus.
33. Min
19:03
Die Fohlen müssen aufpassen, dass sie das Mittelfeld nicht unnötigerweise kampflos herschenken: Mainz schafft es derzeit viel zu einfach nach vorne und kommt dort häufig mit hoher Geschwindigkeit angerollt. Das kann schnell schiefgehen, auch wenn Jantschke und Elvedi im Zentrum sicher stehen.
30. Min
19:00
Auch nach einer halben Stunde ist das Abendspiel des Bundesligasamstag intensiv. Die offensive Schlagzahl der Anfangsphase konnte es allerdings nicht halten, auch wenn Öztunali soeben vom rechten Strafraumeck einen Aufsetzer abgesetzt hat, der Sommer in der kurzen Ecke erstmals auf den Plan ruft.
27. Min
18:56
Auch Gbamin probiert's aus der Distanz! Der Franzose hat nach einem Anspiel von Boëtius im offensiven Zentrum keinen Druck. Er produziert mit dem rechten Fuß einen Schuss, der sich erst spät senkt und letztlich auf dem Netz des Gästekastens landet.
25. Min
18:54
Boëtius aus der zweiten Reihe! Im Rahmen eines Gegenstoßes treibt der Niederländer die Kugel zunächst auf dem linken Flügel nach vorne und zieht dann in den Halbraum ein. Aus vollem Lauf feuert er mit dem rechten Spann in Richtung oberer rechter Ecke. Aus gut 21 Metern rausccht das Spielgerät nicht weit über Sommers Kasten hinweg.
23. Min
18:53
Nach der dominanten Phase der Rheinhessen kann sich Mönchengladbach in den letzten Minuten freischwimmen und taucht wieder regelmäßig im letzten Felddrittel auf. Auf den nächsten gefährlichen Abschluss warten die Gästefans aber noch.
21. Min
18:51
Hofmanns Ecke von der rechten Fahne ist zu niedrig angesetzt. Zakaria kann nach einem Missverständnis zwischen Quaison und Öztunali am ersten Pfosten zwar noch einen weiteren Eckstoß herausholen. Der endet allerdings mit einem Handspiel eines Grünen.
18. Min
18:47
Ujah ist Adressat eines langen Gbamin-Balles an die linke Grundlinie innerhalb des Sechzehners. Da Gästekeeper Sommer an seiner Linie klebt, kann der Nigerianer vor den Kasten spielen. Im Zentrum kommt Quaison zwei Schritte zu spät, um aus acht Metern abzunehmen.
15. Min
18:44
Mainz übernimmt das Kommando, bereit der Borussia durch hohes Pressing zunehmend Probleme. Hatte der Gast passsicher begonnen, landen immer mehr Anspielversuche im Fuß eines Rot-Weißen. Ihren Sechzehner haben die Gäste aber noch im Griff.
12. Min
18:41
Beide Mannschaften suchen den direkten Weg in die Spitze, sorgen für eine unterhaltsame Anfangsphase in der Opel Arena. Das Hecking-Team präsentiert sich dabei bisher als zielstrebiger; die Rheinhessen warten noch auf ihren ersten Abschluss.
9. Min
18:38
Stindl nimmt auf der rechten Außenbahn Fahrt auf, zieht in den Halbraum ein und bedient Stindl an der Sechzehnerkante. Der gibt direkt zum Belgier zurück, der sich dann allein gegen drei Abwehrleute nicht durchsetzen kann.
6. Min
18:36
Quaison lauert nach einer Brosinski-Flanke vom rechten Flügel am langen Pfosten. Der Schwede verpasst einen Kopfball, da Johnson aufgepasst hat und zur Ecke klärt. Die bringt den Gastgebern nichts ein.
3. Min
18:32
Dieter Hecking baut seine Startelf nach der 1:5-Heimklatsche gegen den FC Bayern München viermal um. Tony Jantschke, Fabian Johnson, Tobias Strobl und Denis Zakaria nehmen die Plätze von Matthias Ginter (muskuläre Probleme), Michael Lang, Christoph Kramer und Florian Neuhaus (allesamt auf der Bank) ein.
2. Min
18:32
Dreifachchance für die Fohlen nach 90 Sekunden! Nach Hazards Diagonalpass vom rechten Flügel tankt sich Stindl in den Sechzehner und scheitert gleich zweimal aus leicht spitzem Winkel mit dem rechten Spann an Müller. Auch Zakaria findet aus kurzer Distanz seinen Meister im Mainzer Schlussmann.
2. Min
18:31
Sandro Schwarz hat im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage bei Hertha BSC zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Giulio Donati und Karim Onisiwo, die beide zunächst nur auf der Bank sitzen, beginnen Daniel Brosinski und Jean-Paul Boëtius.
1. Min
18:30
Mainz gegen Mönchengladbach – das Samstagabendspiel der Bundesliga wurde soeben angestoßen!
1. Min
18:30
Spielbeginn
18:29
Stefan Bell gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Lars Stindl. Damit stoßen die Gäste an.
18:27
Die 22 Hauptdarsteller betreten im windigen Mainz den Rasen. Während der FSV rote Trikots und weiße Hosen trägt, will BMG ganz in grün bestehen.
18:12
Mit der Regeldurchsetzung im 26. Bundesligavergleich zwischen dem Verein aus Rheinhessen und dem vom linken Niederrhein wurde ein Unparteiischengespann beauftragt, das von Markus Schmidt angeführt wird. Der 45-jährige Personalleiter, der den SV Sillenbuch aus dem Württembergischen Fußball-Verband vertritt, pfeift seit der Saison 2003/2004 im nationalen Fußball-Oberhaus und ist heute zum 167. Mal in der Bundesliga verantwortlich. Seine Linienrichter heißen Christof Günsch und Markus Sinn; als Vierter Offizieller verdingt sich Guido Kleve.
18:05
"Wir haben das eine oder andere mit der Mannschaft aufgearbeitet, und sie hat sich selbstkritisch gezeigt. Aber es gibt jetzt kein Zurückblicken mehr, denn dafür können wir uns nichts mehr kaufen. Wir müssen den Blick nach vorne richten. Unser Anspruch ist, in Mainz zu gewinnen. Ob das klappt, hängt davon ab, ob wir gewisse Dinge wieder besser umsetzen. Dafür sind wir selbst verantwortlich. Wir müssen wieder gemeinschaftlich besser verteidigen, und jeder muss wieder den Meter mehr machen, den er zuletzt vielleicht weggelassen hat", zeigt sich Dieter Hecking trotz der Krise selbstbewusst.
18:00
Um im Rennen um die Champions-League-Plätze, in dem die Schwarz-Weiß-Grünen seit Anfang Februar sieben Punkte Vorsprung verspielt haben, wieder ein Zeichen zu setzen, benötigen sie vor allem in der Defensive eine Rückkehr zu alter Stärke: Stelle Mönchengladbach nach den ersten drei Rückrundenpartien noch die beste Abwehr der Bundesliga, hat man zuletzt durchschnittlich drei Gegentore pro 90 Minuten zugelassen. Bei der Umsetzung dieses Vorhabens muss die Borussia heute auf Matthias Ginter verzichten; der Nationalspieler fehlt mit muskulären Problemen.
17:56
Borussia Mönchengladbach stellt das schwächste Team seit dem 21. Spieltag: Lediglich ein Zähler sprang aus den letzten vier Begegnungen heraus. Ausgerechnet im heimischen Stadion, wo zuvor sämtliche neun Partien siegreich gestaltet worden waren, setzte es gegen Hertha BSC, den VfL Wolfsburg (0:3) und den FC Bayern München (1:5) drei sehr deutliche Niederlagen. In der Fremde hingegen ist die Fohlenelf im Kalenderjahr 2019 noch ungeschlagen, siegte bei Bayer Leverkusen (1:0) und beim FC Schalke 04 (2:0); vor 20 Tagen wurde bei der SG Eintracht Frankfurt ein 1:1 erreicht.
17:54
"Wir dürfen nicht den Fehler machen, nur über die spielerischen Elemente kommen zu wollen. Sondern wir müssen definitiv die Reihenfolge beachten: Zuerst richtig intensive Arbeit gegen den Ball, Aggressivität im Zweikampf wie zuletzt beim Erfolg gegen Schalke. Leidenschaft, viel Fleiß, gutes taktisches Verhalten. Doch auch wenn uns der Gegner spielen lässt, wenn wir Räume und Ballbesitzphasen haben, müssen wir zielstrebig sein, geradlinig zum Tor marschieren", umreißt Sandro Schwarz das Anforderungsprofil für einen erfolgreichen Nachmittag.
17:50
Befanden sich die Nullfünfer Ende Januar lediglich einen Zähler hinter einem Europa-League-Rang, sind sie durch den Abwärtstrend auf den 13. Tabellenplatz abgerutscht und sehen den abschließenden zehn Spieltagen als Mannschaft im gesicherten Mittelfeld des Tableaus entgegen. Die Verantwortlichen haben bereits Planungssicherheit für die kommende Saison, würden aber natürlich noch gerne sehen, dass das zehnte Bundesligajahr in Serie erstmals seit drei Jahren auf einem einstelligen Rang abgeschlossen werden kann.
17:44
Im Lager des 1. FSV Mainz 05 ist die Laune nicht ganz so schlecht wie die bei der Elf vom Niederrhein, schließlich konnte das letzte Heimspiel gegen den FC Schalke 04 vor 14 Tagen noch mit 3:0 gewonnen werden. Nachdem die Rheinhessen mit Siegen beim VfB Stuttgart (3:2) und gegen den 1. FC Nürnberg (2:1) äußerst erfolgreich in die Rückrunde gestartet waren, zeigt die grundsätzliche Tendenz durch die Pleiten beim FC Augsburg (0:3), gegen Bayer Leverkusen (1:5), beim VfL Wolfsburg (0:3) und bei Hertha BSC (1:2) nach unten.
17:40
Sechs Vereine in der Bundesliga haben drei ihrer jüngsten vier Begegnungen verloren. Während diese schwache Ausbeute für Abstiegskandidaten nichts Besonderes, sondern vor allem in dieser Saison eher die Regel darstellen, darf im Falle des 1. FSV Mainz 05 von einem leichten Leistungstief und im Falle der Borussia aus Mönchengladbach von einer mittelgroßen Krise gesprochen werden. Wer kann sich am frühen Samstagabend in der Opel Arena durchsetzen und wieder optimistisch nach vorne blicken?
17:38
Hallo und herzlich willkommen zur Samstagabendpartie der Bundesliga! Am 25. Spieltag stehen sich mit dem 1. FSV Maiz 05 und Borussia Mönchengladbach zwei Klubs gegenüber, die in den letzten Wochen weitgehend enttäuschten. Der Anstoß in der Opel Arena soll um 18:30 Uhr erfolgen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.