Zum Inhalt springen
27. Mai. 2023 - 13:30
Beendet
1. FC Saarbrücken
2 : 1
Viktoria Köln
2 : 1
Stadion
Ludwigspark
Zuschauer
14.423
Schiedsrichter
Alexander Sather

Liveticker

90.+6
15:28
Fazit:
Saarbrücken gewinnt 2:1 gegen Viktoria Köln und die Spieler brechen in Tränen aus. Es sind traurige Tränen, denn Osnabrück dreht die Partie gegen BVB II in der Nachspielzeit. Dadurch rutschen die Saarländer durch den Sieg von Wiesbaden und Osnabrück runter vom Relegationsplatz. Das müssen die Spieler jetzt erst einmal verdauen.
90.+6
15:25
Spielende
90.+5
15:24
Gelbe Karte für Marcel Gaus (1. FC Saarbrücken)
Gaus meckert und sieht Gelb. Parallel liegt Rizzuto verletzt am Boden. Sather wird wohl noch eine Minute laufen lassen. Wiesbaden und Dresden haben gewonnen, bei Osnabrück steht es Unentschieden.
Marcel Gaus
1. FC Saarbrücken
90.+4
15:23
Noch eine Minute ist auf der Uhr. Das sollte es doch gewesen sein!
90.+3
15:22
Calogero Rizzuto übernimmt, verfehlt den Kasten mit seinem direkten Versuch aber relativ deutlich.
90.+2
15:22
Am gegnerischen Sechzehner holt Biada einen wichtigen Freistoß heraus. Der bringt einerseits Zeit und ist 22 Meter vor dem Kasten auch eine gute Gelegenheit.
90.+1
15:21
Voll ist mit im Sechzehner, aber der Freistoß findet keinen Abnehmer. Aus der zweiten Reihe versucht es May mit einem Abschluss, aber Batz kann sicher parieren und lässt sich jetzt Zeit.
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
15:20
Gnaase bekommt die Kugel an der Grundlinie gegen die Hand. Außerhalb des Sechzehners bekommen die Kölner einen Freistoß.
90.
15:19
Der Ludwigspark steht nochmal auf und pusht die Saarländer nach vorne. Auch Rüdiger Ziehl ist an der Seitenlinie unaufhaltsam am Gestikulieren. Es ist unglaublich spannend.
88.
15:18
Rizzuto schlägt die Kugel aus dem Ludwigspark und bekommt dafür Applaus von den eigenen Anhängern. Alles bringt Zeit.
87.
15:17
Es laufen die letzten Spielminuten und weiterhin hätten die Gastgeber den Relegationsplatz sicher. Der 1. FCS fokussiert sich aufs Verteidigen, um das 2:1 über die Zeit zu bringen.
86.
15:16
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Julius Biada
Julius Biada
1. FC Saarbrücken
86.
15:15
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Marvin Cuni
Marvin Çuni
1. FC Saarbrücken
86.
15:15
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Adriano Grimaldi
Adriano Grimaldi
1. FC Saarbrücken
86.
15:15
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Kasim Rabihic
Kasim Rabihic
1. FC Saarbrücken
84.
15:14
Gelbe Karte für Michael Schultz (Viktoria Köln)
Der Innenverteidiger geht etwas übermotiviert mit einer Grätsche gegen Cuni in den Zweikampf. Er kommt deutlich zu spät und sieht Gelb. Richtige Entscheidung.
Michael Schultz
Viktoria Köln
84.
15:13
Beginnt nun das große Zittern? Am zweiten Pfosten landet die Kugel bei Lankford, der versucht direkt abzuziehen. Aber Gaus wirft sich in den Abschluss und verhindert schlimmeres.
82.
15:12
Es passiert nicht viel in Sachen Torraumszenen, aber die Stimmung ist angespannt. Auch die Anhänger versuchen sich nochmal gegen die Nervosität aufzubäumen und trägt ihre Mannschaft in Richtung Relegationsplatz.
79.
15:09
Saarbrücken spielt mit dem Feuer und die Kölner können befreiter aufspielen. Risse bekommt die Kugel auf der rechten Seite und versucht es mit einem angezirkelten Schuss aus der zweiten Reihe. Aus halbrechter Position 18 Meter vor dem Kasten verfehlt er den langen Pfosten nur knapp.
76.
15:08
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Lukas Boeder
Lukas Boeder
1. FC Saarbrücken
76.
15:07
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Boné Uaferro
Boné Uaferro
1. FC Saarbrücken
76.
15:07
Beide Teams wappnen sich nochmal mit Wechseln für die so wichtige Schlussviertelstunde. Es sind die letzten Minuten dieser Saison.
76.
15:06
Einwechslung bei Viktoria Köln: Simon Stehle
Simon Stehle
Viktoria Köln
76.
15:06
Auswechslung bei Viktoria Köln: Simon Handle
Simon Handle
Viktoria Köln
76.
15:06
Einwechslung bei Viktoria Köln: Kevin Lankford
Kevin Lankford
Viktoria Köln
76.
15:05
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
Patrick Sontheimer
Viktoria Köln
73.
15:03
Für die Schlussphase kommt Mike Frantz aufs Feld und steht direkt im Fokus. Nach einem Ballverlust der Kölner leitet der FCS einen Kontern ein und hat viel Platz. In Überzahl muss Frantz nur auf die linke Seite zu Rabihic bringen, der dann nur noch Voll vor sich hätte. Aber das Zuspiel von Frantz ist zu ungenau und kann von der Viktoria geklärt werden.
72.
15:01
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Mike Frantz
Mike Frantz
1. FC Saarbrücken
72.
15:01
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Richard Neudecker
Richard Neudecker
1. FC Saarbrücken
70.
15:01
Thoelke stößt nach vorne und kann sich einen wichtigen Ball erobern. Er nimmt Rizzuto mit und marschiert in den Sechzehner. Aber der rechte Schienenspieler versucht es selbst mit einem Abschluss. Sein Distanzschuss aus 23 Metern geht flach und haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
68.
14:58
In der Offensive wirkt der FCS etwas schludrig. Die Pässe kommen nicht mehr so fein in den Fuß, wie zur ersten Hälfte und auch die Laufwege stimmen nicht mehr perfekt. Schaltet sich nun der Kopf ein beim 1. FC Saarbrücken?
65.
14:55
Mittlerweile steht Saarbrücken hinten kompakt und lässt wenig zu. Die Mannschaft mit den meisten zu-null-Spielen verlässt sich auf die eigene Defensivreihe. Das könnte auch ein Risiko sein.
62.
14:52
Köln wechselt doppelt. Becker und der Torschütze zum zwischenzeitlichen Ausgleich Philipp verlassen das Feld. Ersetzt werden beide durch Hong und Risse, der seinen letzten Einsatz für die Kölner hat.
61.
14:51
Einwechslung bei Viktoria Köln: Marcel Risse
Marcel Risse
Viktoria Köln
61.
14:51
Auswechslung bei Viktoria Köln: André Becker
André Becker
Viktoria Köln
61.
14:50
Einwechslung bei Viktoria Köln: Seok-ju Hong
Seok-ju Hong
Viktoria Köln
61.
14:50
Auswechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
David Philipp
Viktoria Köln
60.
14:50
Wunderlich zieht aus 22 Metern halblinker Position ab und die Kugel flattert gefährlich. Obwohl der Ball zentral auf den Keeper geht, wählt Batz die sichere Variante und faustet den Ball weg.
59.
14:49
In dieser Phase ist etwas Ruhe eingekehrt und beide Mannschaften agieren sortiert. Währenddessen kommt es zu Bewegungen auf der Ersatzbank der Kölner.
56.
14:46
Erneut kommt es zu einem Zweikampf zwischen Philipp und Gnaase, diesmal im Sechzehner der Gastgeber. Aber Gnaase stellt den Angreifer stark, bringt ihn zwar zu Fall, aber sichtlich fair. Köln wird in diesem Zweikampf aber etwas mutiger.
55.
14:44
Gelbe Karte für David Philipp (Viktoria Köln)
Philipp verspringt die Kugel im Halbfeld und er geht mit einer Grätsche hinterher. Dabei trifft er Gnaase unsanft am Knöchel, der einen Schritt schneller an der Kugel war. Dafür gibt es folgerichtig Gelb.
David Philipp
Viktoria Köln
53.
14:43
Philipp versucht es mal mit einem Abschluss aus 23 Metern. Aber sein Distanzschuss aus halbrechter Position geht deutlich über den Querbalken.
51.
14:41
Auf dem anderen Rasen ist die zweite Mannschaft des BVBs gegen Osnabrück in Führung gegangen. Dadurch festigt sich der aktuelle Relegationsplatz der Gastgeber. Auch die Anhänger scheint diese Nachricht erreicht zu haben, die munter auf der Tribüne feiern. Dennoch ist es nur eine geringe Führung, weiterhin braucht der FCS die drei Punkte.
49.
14:39
Wie im ersten Durchgang spielen die Gastgeber munter nach vorne und können sich immer wieder die Bälle erobern. Bisher gab es noch keine große Tormöglichkeit, aber Saarbrücken nähert sich an.
47.
14:36
Weiter geht's! Die Hausherren haben in der Pause einen Wechsel vorgenommen. Luca Kerber bleibt in der Kabine und wird durch Julian Günther-Schmidt ersetzt. Die Gäste bleiben soweit unverändert, haben ja schon im ersten Durchgang einmal gewechselt.
46.
14:35
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Julian Günther-Schmidt
Julian Günther-Schmidt
1. FC Saarbrücken
46.
14:35
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Luca Kerber
Luca Kerber
1. FC Saarbrücken
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
14:25
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der 1. FC Saarbrücken mit 2:1 gegen Viktoria Köln. Nur 37 Sekunden hat es gedauert, bis der Ludwigspark in Ekstase verfiel. Mit dem ersten Angriff konnten die Gastgeber sofort in Führung gehen, weil Cuni den mitlaufenden Gaus herrlich bediente, der die 1:0 Führung sicherte. Offensichtlich hatten sich die Gastgeber vorgenommen früh den Deckel draufzumachen und kamen durch Neudecker und Thoelke zu weiteren Hochkarätern (16., 18.). Aber wie der Fußball so spielt klingelte es plötzlich im eigenen Netz. Philipp nutzte die erste Gelegenheit und glich trocken zum 1:1 aus (19.). Danach hatten die Kölner ihrerseits die Gelegenheit die Führung zu erzielen, aber Batz sowie Uaferro retteten sehenswert (22.). Stattdessen kam es wieder zu zählbarem auf der anderen Seite, als Rabihic mit einem schönen Distanztreffer die Führung wiederherstellte (23.). Auch danach ging es spektakulär weiter und es kam zu Großchancen auf beiden Seiten (41., 43). Stand jetzt wären die Hausherren auf dem Relegationsplatz, aber noch sind 45 Minuten zu gehen. Bis gleich!
45.+2
14:19
Ende 1. Halbzeit
45.+1
14:19
120 Sekunden gibt es obendrauf. Der FCS scheint die 2:1 Führung mit in die Pause nehmen zu wollen, um sich in den 15 Minuten passend auf den zweiten Durchgang einstellen zu können.
45.
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45.
14:18
Parallel geht der SV Wehen Wiesbaden in Führung. Für die Saarländer wäre so nur noch der Relegationsplatz drin. Aber es ist noch viel Zeit auf der Uhr und die berühmte Blitztabelle befindet sich im stetigen Wandel.
43.
14:17
Auf der anderen Seite klingelt es fast! Wieder können die Gastgeber kontern und sind dabei heute super gefährlich. Cuni bringt einen herrlichen Pass auf die rechte Seite zu Rabihic, der anzieht und in den Sechzehner marschiert. Er hat den Kopf oben, findet aber keine Anspielstation in der Mitte. Also muss er es selber machen und zimmert das Leder aus 14 Metern in die kurze Ecke. Aber auch Voll ist hellwach und kratzt den saftigen Abschluss aus dem Kreuzeck und verhindert dadurch schlimmeres.
41.
14:15
Erneut liegt Batz am Boden, aber diesmal für eine Glanzparade. Einen Freistoß knapp hinter der Mittellinie bringt Wunderlich an den zweiten Pfosten. Im Strafraum kann sich Becker auf der rechten Seite durchsetzen und platziert seinen Kopfball bärenstark im langen Eck. Aber Batz ist zur Stelle. Der Kapitän macht sich ganz lang und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen am linken Pfosten vorbei. Eine ganz wichtige Parade des Schlussmanns, der dadurch die Führung festhält.
38.
14:11
Luca Marseiler hatte zudem nach dem 2:1 Treffer der Gastgeber wohl die Gelbe Karte gesehen, weil er gegen den Unparteiischen etwas zu sagen hatte. Sowas sieht Olaf Janßen bekanntlich ungern. Eventuell eine Erklärung für den frühen Wechsel.
37.
14:09
Schrecksekunde für den FCS. Daniel Batz sitzt auf dem Boden und muss behandelt werden. Den Kapitän, der die Binde heute statt Zeitz um den Arm trägt, zwickt es wohl an der Wade. Aber es scheint für den Keeper vorerst weiterzugehen und das wäre unfassbar wichtig für die Saarländer.
35.
14:08
Die Freistöße der Gastgeber sind brandgefährlich. Erneut kann Rabihic einen ruhenden Ball von der rechten Seite in die Mitte treten. Diesmal kann ein Innenverteidiger klären, aber der Ball landet in der zweiten Reihe bei Kerber. Der Mittelfeldakteur zieht direkt ab und der Abschluss geht gefährlich in Richtung langes Eck, aber Schultz schmeißt sich dazwischen und kann klären.
32.
14:05
Zudem haben die Gäste einmal gewechselt. Früh in der Partie nimmt Olaf Janßen Marseiler vom Feld. Für ihn ist Meißner neu auf dem Feld. Nach einer Verletzung sah das nicht aus, vermutlich wurde der junge Akteur Opfer einer Systemumstellung.
30.
14:02
Gelbe Karte für Richard Neudecker (1. FC Saarbrücken)
Neudecker kommt deutlich zu spät in einen Zweikampf mit Neudecker im Mittelfeld und sieht dafür zu Recht die erste Gelbe Karte des Spiels. Hinsichtlich eines möglichen Relegationsspiels müssen die Hausherren natürlich aufpassen sich nicht noch unnötige Sperren einzuhandeln.
Richard Neudecker
1. FC Saarbrücken
29.
14:02
Einwechslung bei Viktoria Köln: Robin Meißner
Robin Meißner
Viktoria Köln
29.
14:02
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
Luca Marseiler
Viktoria Köln
28.
14:01
Es entwickelt sich hier aber ein ausgeglichenes Spiel. Die Kölner sind da und spielen sich in dieser Phase in der gegnerischen Hälfte fest. Bei Ballverlust machen sie sofort Druck und versuchen sich den Ball zurückzuerobern. Der erneute Rückstand scheint ihnen nicht zu gefallen.
25.
13:58
Die letzten knapp zehn Minuten waren fulminant. Zunächst vergibt Saarbrücken zwei Hundertprozentige. Danach kann die Viktoria ausgleichen und hat die Riesenchance zur Führung innerhalb von drei Minuten. Und plötzlich zeigt sich Saarbrücken wieder und holt sich seinerseits die Führung zurück. Bisher ist dieses Fußballspiel absolut verrückt.
24.
13:57
Gelbe Karte für Luca Marseiler (Viktoria Köln)
Luca Marseiler
Viktoria Köln
23.
13:55
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 2:1 durch Kasim Rabihic
Unfassbar! Der FCS ist wieder in Führung. Cuni nimmt im Zentrum Tempo auf und zieht nach Innen. Er sucht nicht den Abschluss sondern übergibt den Ball auf die linke Seite zu Rabihic. Aus 20 Metern nimmt der Angreifer Maß und zieht aus halblinker Position ab. Sein satter Rechtsschuss landet unhaltbar im langen Eck und der Ludwigspark eskaliert.
Kasim Rabihic
1. FC Saarbrücken
22.
13:55
Was ist das für ein Fußballspiel? Jetzt drehen die Kölner auf und plötzlich taucht Philipp erneut alleine vor Batz auf. Aus sechs Metern versucht der Kölner die Kugel am Keeper vorbeizuschieben. Aber Batz reagiert überragend und pariert mit dem Fuß. Danach springt die Kugel gegen Uaferro, der beinahe das Eigentor macht. Aber der Innenverteidiger reagiert überragend und kommt in letzter Sekunde zwischen Ball und Linie. Danach kann sich Batz auf die Kugel werfen.
19.
13:52
Tooor für Viktoria Köln, 1:1 durch David Philipp
Und so kommt es dann! Köln gleicht mit dem ersten Torschuss aus. Am Sechzehner können die Hausherren nicht konsequent klären und nach einem Zweikampf zwischen Thoelke und Marseiler fällt die Kugel an der Strafraumkante vor die Füße von Philipp. Aus 15 Metern zieht er direkt ab und versenkt die Kugel in der rechten Ecke. Somit ist die Ausgangslage von Saarbrücken wie am Anfang.
David Philipp
Viktoria Köln
18.
13:51
Auch Thoelke muss das 2:0 machen! Nach einem Foul an Neudecker bekommen die Gastgeber einen Freistoß im rechten Halbfeld. Rabihic übernimmt und bringt eine butterweiche Flanke an den zweiten Pfosten. Thoelke wird völlig alleine gelassen und kann aus sieben Metern frei vorm Keeper köpfen. Aber er wirkt überrascht und köpft Voll in die Arme.
16.
13:50
Neudecker hat das Zweite auf dem Fuß! Die Saarbrücker gewinnen die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld und bekommen dadurch Raum. Gnaase bedient Neudecker durch die Lücke und der beste Vorlagengeber kann alleine in den Sechzehner marschieren. Wieder läuft einer mit, diesmal Cani und Neudecker müsste die Kugel erneut nur querlegen zum 2:0. Aber Neudecker verpasst den Moment und zieht aus sechs Metern selbst drauf. Dabei scheitert er an Voll, der den höheren Rückstand verhindert und Cuni beschwert sich zu Recht bei seinem Teamkollegen.
14.
13:46
Nun lässt Köln mal den Ball laufen und kommt in die gegnerische Hälfte. Von der rechten Seite kann Philipp das Spiel mit einem hohen Ball nach links verlagern, wo Marseiler den Ball hervorragend mit der Brust in den Sechzehner mitnehmen kann. Er bringt eine scharfe Hereingabe in den Fünfmeterraum, aber Thoelke hält das linke Knie hin und kann klären.
11.
13:44
Zudem spielen es die Hausherren wohlüberlegt. In einer Umschaltsituation dreht sich Gaus um die eigene Achse und lässt dadurch seinen Gegenspieler stehen. Vorne starten Rabihic und Cuni durch, aber der Torschütze erkennt, dass diese zugestellt sind. Bevor er den Ballverlust riskiert, dreht er ab und hält die Kugel in der eigenen Reihe. Das ist abgezockt.
9.
13:42
Die Gäste können sich in den Anfangsminuten nur selten befreien und finden kaum in der gegnerischen Hälfte statt. In der Defensive hat sich die Viktoria hingegen stabilisiert und steht näher am Mann.
7.
13:40
Ist das smart von Rüdiger Ziehl. An der Seitenlinie trudelt der Ball ins aus und der Cheftrainer erkennt, dass Cuni auf der rechten Seite durch wäre. Er wirft die Kugel schnell zu Rizzuto, der geistesgegenwärtig den Einwurf zügig zu Cuni in den Lauf bringt. Der Vorlagengeber zum 1:0 wird jedoch rechtzeitig gestellt und kann aus der Situation nicht mehr machen. Dennoch sind die Saarbrücker von den Spielern auf dem Feld bis zur Auswechselbank hellwach.
5.
13:37
Unfassbar wie aggressiv die Hausherren anlaufen und in jedem Zweikampf spürbar den Ball haben wollen. Der FCS ist bis in die Haarspitzen motiviert und zeigt das ganze auf dem Feld.
3.
13:36
So haben sich das alle Saarbrücken-Anhänger vorgestellt. Durch die frühe Führung bauen sie Druck auf die anderen Kontrahenten auf und wären, stand jetzt, aufgestiegen. Aber natürlich ist es noch viel zu früh zum Rechnen.
1.
13:33
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:0 durch Marcel Gaus
Was ist hier denn los? Saarbrücken legt los wie die Feuerwehr! Die Entstehung ist ein Einwurf in der eigenen Hälfte woraufhin Rabihic im Zentrum viel zu viel Raum hat. Cuni startet in der Spitze durch und wird perfekt von Rabihic hinter die Spitze geschickt. Der Angreifer geht von rechts in den Sechzehner und beweist eine klasse Übersicht. Denn auf der linken Seite läuft Gaus mit, bekommt den Querpass und muss die Kugel am zweiten Pfosten aus vier Metern nur noch über die Linie schieben. Es ist der perfekte Start für die Hausherren.
Marcel Gaus
1. FC Saarbrücken
1.
13:32
Spielbeginn
13:29
Die Stimmung im Ludwigspark ist erwartungsgemäß überragend und Alexander Sather wird diese wichtige Partie heute Mittag leiten. Der Unparteiische führt die Protagonisten auf den Rasen in Saarbrücken und das Aufstiegsdrama kann jeden Moment losgehen. Wir freuen uns auf packende 90 Minuten! Gleich geht es los.
13:13
Auch die Kölner müssen auf einen rotgesperrten Spieler verzichten. Siebert steht gesperrt nicht zur Verfügung und wird in der Dreierkette von Fritz ersetzt. Außerdem nimmt Olaf Janßen zwei weitere Veränderungen in der Startformation vor. Koronkiewicz steht heute nicht im Kader. Für ihn kommt Philipp in die erste Elf und im Angriff übernimmt Handle für Risse.
13:09
Die Gastgeber verändern im Vergleich zum enttäuschenden 2:2 Unentschieden gegen Duisburg die Aufstellung auf zwei Positionen. Zeitz sah eine glattrote Karte für eine Notbremse und fehlt dementsprechend heute Mittag gesperrt. Ersetzt wird er durch Uaferro. Außerdem übernimmt Cuni im Angriff für Grimaldi. Mit dieser Startformation will der 1. FC Saarbrücken den Schritt in die 2. Bundesliga angehen.
12:59
Doch Fakt ist auch, dass die Saarbrücker im Vergleich zur Konkurrenz an diesem 38. Spieltag den härtesten Brocken vor sich haben. Die Gäste Viktoria Köln spielen eine starke Rückrunde und befinden sich in der Rückrundentabelle nur zwei Punkte hinter dem FCS. Die restlichen Aufstiegsaspiranten bekommen es mit Teams aus der unteren Tabellenhälfte zu tun und haben somit das vermeintlich einfachere Los zum Saisonfinale. Dennoch wollen sich die Gastgeber davon nicht unter Druck setzen lassen, ihre Hausaufgaben erledigen und auf den Patzer von zumindest einem Konkurrenten auf Rang drei oder vier hoffen.
12:47
Die Saarländer sind somit auf die Patzer der anderen Mannschaften angewiesen und müssen selber liefern. Alles unter einem Sieg würde vermutlich nicht für einen Aufstieg reichen, auch wenn die heutigen Hausherren im Vergleich zur direkten Konkurrenz das beste Torverhältnis aufweisen können. Dennoch betonte Cheftrainer Rüdiger Ziehl: „Die Situation, das von einem Endspiel und von 'verlieren verboten' gesprochen wurde, hatten wir schon ein paar mal. […] Die Mannschaft hat da immer bewiesen, dass sie in der Lage ist, eine gute Leistung abzurufen und auch zu gewinnen.“ Der Cheftrainer ist somit von seinem Team überzeugt und geht selbstbewusst in die letzte Partie dieser packenden Drittligasaison.
12:38
Spannender könnte das Aufstiegsrennen in Liga drei nicht sein. Insgesamt vier Teams spielen noch um den Sprung in die 2. Bundesliga mit und es trennt sie lediglich einen Punkt voneinander. Dadurch das die U23 des Sportclubs Freiburg nicht aufsteigen darf, stehen dahinter der VfL Osnabrück (67 Punkte), Wehen Wiesbaden (67 Punkte), der 1. FC Saarbrücken (66 Punkte) und Dynamo Dresden (66 Punkte) in den Startlöchern. Gesucht wird heute Nachmittag nach Elversberg der zweite direkte Aufsteiger und ein Kandidat für den Relegationsplatz um den Einzug in die nächsthöhere Spielklasse.
12:20
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spieltag in der 3. Liga an dem es noch um soviel geht. Eine Schlüsselpartie an diesem spannenden 38. Spieltag heißt 1. FC Saarbrücken gegen Viktoria Köln. Um 13:30 Uhr rollt der Ball im Ludwigspark. Pünktlich vor dem Anpfiff geht es los mit dem Liveticker zu dieser Begegnung.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.