Zum Inhalt springen
20. Mai. 2023 - 14:00
Beendet
SV 07 Elversberg
1 : 1
SV Wehen Wiesbaden
0 : 0
Stadion
Ursapharm-Arena
Zuschauer
7.253
Schiedsrichter
Sören Storks

Liveticker

90.+5
16:03
Fazit:
Dann ist es aber so weit! Schiedsrichter Storks beendet die Partie und die Ränge brechen in Jubel aus. Der SV 07 Elversberg reicht das 1:1 gegen dezimierte Wiesbadener, um Geschichte zu schreiben und den ersten Aufstieg in die 2. Bundesliga zu feiern! Nach Wiederanpfiff dauerte es nicht lange, bis die mittlerweile in Überzahl agierenden Saarländer in Führung gingen. Im Anschluss warteten alle eigentlich nur auf das zweite Tor, stattdessen wurde aber auch Wiesbaden immer wieder gefährlich. Da die Jungs um den Trainer der Saison Horst Steffen ihre zahlreichen Chancen nicht nutzen konnten, brachte Joker Iredale nach schöner Vorarbeit von Hollerbach tatsächlich einen im Tor unter. Das 1:1 konnten die Schwarz-Weißen dann aber halten und stehen so inoffiziell als Meister fest! Wiesbaden steht in der Tabelle bei gleicher Punktzahl nun hinter Osnabrück. Dresden und Saarbrücken müssen morgen ran, die Entscheidung im Aufstiegsrennen wird wohl um eine Woche vertagt. Einen schönen Fußball-Samstag noch!
90.+5
15:56
Spielende
90.+4
15:54
Riesenmöglichkeit für Wiesbaden! Denkste abgefunden! Iredale hat sich etwas vorgenommen und tankt sich rechts am Strafraum bis nach vorne durch. Mit seinem flachen Zuspiel in den zurück findet er am Fünfer Prtajin, dessen Rechtsschuss auf das lange Eck im letzten Moment noch geblockt wird. Puh!
90.+4
15:54
Wehen hat sich unterdessen vermutlich mit dem Punkt abgefunden, mittlerweile läuft es das gegnerische Aufbauspiel nicht mehr an.
90.+3
15:53
Die Zuschauerränge sind am Feiern und voller Vorfreude. Alle warten sehnlichst auf den Abpfiff.
90.+3
15:52
Es wird nochmal fleißig gewechselt.
90.+2
15:52
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
Sebastian Mrowca
SV Wehen Wiesbaden
90.+2
15:52
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Robin Heußer
Robin Heußer
SV Wehen Wiesbaden
90.
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
15:51
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Dürholtz
Luca Dürholtz
SV 07 Elversberg
90.
15:51
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Nick Woltemade
90.
15:51
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Jean Koffi
Jean Koffi
SV 07 Elversberg
90.
15:51
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Schnellbacher
Luca Schnellbacher
SV 07 Elversberg
89.
15:50
Woltemade lässt in einem nächsten Gegenangriff zwei Verteidiger aussteigen und legt im Sechzehner dann nach links zu Feil. Ein Verteidiger hat das Zuspiel aber gerochen und grätscht die Kugel zur Seite weg.
89.
15:50
Auch wenn der Heimmannschaft das Unentschieden zur Meisterschaft reichen wird, tut es das faktisch noch nicht. Aufgrund des viel besseren Torverhältnisses gegenüber der Konkurrenz sind sie praktisch uneinholbar.
86.
15:46
Gelbe Karte für Markus Kauczinski (SV Wehen Wiesbaden)
Der SVWW-Coach wird verwarnt. Es war nicht ersichtlich weshalb.
Markus Kauczinski
SV Wehen Wiesbaden
86.
15:45
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Lukas Pinckert
Lukas Pinckert
SV 07 Elversberg
86.
15:45
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil
Manuel Feil
SV 07 Elversberg
85.
15:45
Im Parallelspiel führt Osnabrück gegen die in Unterzahl spielenden Höhenberger der Viktoria aus Köln mit 2:0. Wiesbaden braucht also mindestens diesen Punkt, um die Chancen auf den Aufstieg zu wahren.
84.
15:44
Wie reagiert die SVE auf den Ausgleich? Die Hessen schöpfen durch diesen zumindest neue Energie.
81.
15:41
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch John Iredale
Da wirst du doch bekloppt!! Der SVWW gleicht direkt im Gegenzug aus und der eben eingewechselte Iredale sorgt für diesen Treffer. Hollerbach bricht links in der Box durch und spielt flach und scharf auf den kurzen Pfosten. Dort rutscht Iredale in die Hereingabe und grätscht sie mit dem rechten Außenrist unhaltbar ins lange Eck. Unglaublich!
John Iredale
SV Wehen Wiesbaden
81.
15:41
An der Kaiserlinde überschlagen sich die Ereignisse. Den Zuschauenden wird Einiges geboten.
81.
15:40
Lattenkracher Elversberg! In einem Konter setzt sich Rochelt wunderschön per Lupfer gegen den letzten Verteidiger durch und geht alleine auf das Tor zu. Mit rechts schlenzt er das Spielgerät rechts am Keeper vorbei und die Fans haben schon den Torschrei auf den Lippen. Das Spielgerät prallt allerdings nur gegen die Latten und springt von dort wieder ins Feld, wo es ein Verteidiger aufsammelt.
80.
15:40
Wiesbaden wechselt und bäumt sich nochmal auf. Was für eine Energieleistung.
78.
15:39
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
John Iredale
SV Wehen Wiesbaden
78.
15:39
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
Gino Fechner
SV Wehen Wiesbaden
78.
15:38
Gelbe Karte für Florian Carstens (SV Wehen Wiesbaden)
Carstens beschwerte sich wohl zu sehr über das Einsteigen oder beging eine Unsportlichkeit.
Florian Carstens
SV Wehen Wiesbaden
78.
15:38
Gelbe Karte für Manuel Feil (SV 07 Elversberg)
Feil geht an der Mittellinie mit ziemlich gestrecktem Fuß in einen Zweikampf.
Manuel Feil
SV 07 Elversberg
78.
15:37
Gute Chance für Wehen. Ein guter Kopfballversuch nach Flanke von der linken Seite wird von einem Verteidiger auf Höhe des kurzen Pfostens geblockt.
76.
15:37
Der Stadionsprecher gibt die Zuschaueranzahl von 7253 durch und ebendiese machen auf sich aufmerksam. Schöne Bilder in der Gemeinde Spiesen-Elversberg.
75.
15:35
Es bricht die letzte Viertelstunde an. Die SVE und den Aufstieg trennen nur noch 15 Minuten und ein Polster von einem Gegentor vom historischen Aufstieg.
74.
15:34
Jannik Rochelt ist überall zu finden. Bei einem neuen Angriffsaufbau holt er sich als Linksverteidiger das Leder ab und verteilt es nach vorne.
72.
15:32
Nächste Kontergelegenheit für Elversberg. Rochelt macht einmal mehr Betrieb und walzt über die linke Seite. Er spielt nach vorne in die Box und in den Lauf von Schnellbacher. Wieder wird die Hereingabe aber von der Verteidigung geblockt.
71.
15:31
Wiesbaden versucht, sein eigenes Spiel aufzuziehen. Es dauert aber nicht lange, da schalten die Saarländer wieder auf Angriffs-Pressing um und die Hessen werden zu gefährlichen oder ungenauen Pässen gezwungen.
69.
15:29
Jetzt bricht Jacobsen auf der rechten Seite durch und dringt in den Strafraum vor. Dann braucht er allerdings zu lange, um einen Mitspieler zu bedienen und dribbelt das Leder ins Toraus.
69.
15:28
Die Gäste beweisen mit dieser Offensiv-Aktion: Die Angelegenheit ist noch nicht durch.
67.
15:27
Manuel Feil ist liegengeblieben und hält sich den rechten hinteren Oberschenkel. Die Therapeuten kommen auf den Platz, behandeln die Nummer sieben kurz und geben dann aber den Daumen nach oben in Richtung Trainerbank.
65.
15:26
Die Riesenchance für Neubauer auf das 2:0. Der Linksverteidiger kommt im linken Halbraum an die Kugel und treibt sie nach vorne. Da er nicht angegriffen wird, läuft er einfach weiter und ist plötzlich am Strafraum völlig frei. Den flachen Linksschuss verzieht er aber deutlich und der Ball rollt weit rechts am Tor vorbei.
64.
15:24
Beinahe der Ausgleich! Nach einem Einwurf von der rechten Seite gibt Hollerbach das Spielgerät direkt hoch an den Fünfer. Dort ist Prtajin in guter Position und setzt seinen Kopfball aus fünf Metern nur ganz knapp am langen Pfosten vorbei. Keeper Kristof ist außer sich.
62.
15:23
Wiesbaden agiert weiterhin diszipliniert und versucht, immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen.
60.
15:20
SVWW-Coach Kauczinski reagiert auf den Rückstand und muss auch auf eine Verletzung von Kapitän Wurtz reagieren. Neben diesem verlassen Froese und Kempe den Rasen. Hollerbach, Carstens und Jacobsen sollen helfen, irgendwie zum Ausgleich zu kommen.
59.
15:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Bjarke Jacobsen
Bjarke Jacobsen
SV Wehen Wiesbaden
59.
15:19
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
Johannes Wurtz
SV Wehen Wiesbaden
59.
15:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Florian Carstens
Florian Carstens
SV Wehen Wiesbaden
59.
15:19
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dennis Kempe
Dennis Kempe
SV Wehen Wiesbaden
59.
15:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
Benedict Hollerbach
SV Wehen Wiesbaden
59.
15:18
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
Kianz Froese
SV Wehen Wiesbaden
57.
15:17
Wieder spitzer Winkel für Feil rechts im Strafraum. Diesmal kam das Zuspiel von Sahin. Wieder ist aber der Hüter zur Stelle.
56.
15:17
Der nächste Abschluss der SVE. Und wieder ist es das Zusammenspiel von Fellhauer und Feil, das der hessischen Hintermannschaft immer wieder Kopfschmerzen bereitet. Der Außenverteidiger macht einen seiner Tiefenläufe und grätscht die Kugel bereits in der Box weiter nach vorne zu Feil. Dessen flacher Rechtsschuss aus spitzem Winkel pariert Stritzel mit dem Fuß.
55.
15:14
Das Waldstadion ist in Feierlaune und stimmt sich gesanglich schonmal auf das deutsche Unterhaus ein.
54.
15:13
Das Tor zur 2. Liga steht sperrangelweit offen für die Kleinstadt aus dem Saarland!
52.
15:11
Tooor für SV 07 Elversberg, 1:0 durch Marcel Correia
Und diesmal zählt's! Die Kaiserlinde rastet aus. Die nächste Ecke von rechts tritt Rochelt mit rechts vom Tor weg. Am kurzen Pfosten setzt sich Correia energisch gegen Fechner durch und köpft das Leder aus vier Metern mit Tempo hoch ins kurze Eck. Nichts zu machen für Stritzel im Kasten vom SVWW.
Marcel Correia
SV 07 Elversberg
51.
15:11
Sechs Minuten hat es gedauert und alle außer SV-Keeper Nicolas Kristof befinden sich größtenteils in der Wiesbadener Hälfte.
51.
15:10
Jacobsen bringt den im Anschluss von der rechten Seite. Im Zentrum kommt aber kein Stürmer an den hohen Ball und die Chance verpufft.
50.
15:09
Fellhauer holt jetzt den ersten Eckball nach Wiederanpfiff rechts von der Box gegen Heußer heraus.
49.
15:07
Die ersten Momente gehören allerdings den Gästen. Aufgeben werden die hier ganz sicher nicht.
46.
15:06
Wir sind gespannt, was uns in den zweiten 45 Minuten erwartet. Es dürfte sich zumindest viel vor dem Wehener Kasten abspielen.
46.
15:05
Es geht hinein in den zweiten Durchgang!
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+1
14:57
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit ist im Sack, beim Top-Spiel zwischen der SV 07 Elversberg und dem SV Wehen Wiesbaden geht es mit einem 0:0, aber nur noch mit 21 Spielern in die Kabinen. Nachdem die Hessener zu Beginn relativ gut dagegen halten konnten, erarbeitete sich die SVE nach und nach immer mehr Spielkontrolle. Dank ihrer spielerischen Klasse erspielte sie sich so mehrere gute Chancen, brachte die Kugel aber noch nicht im gegnerischen Netz unter. So dachten wohl die meisten, es ginge torlos in die Pause und die Coaches besprechen auf ausgeglichener Basis ihre neuen Pläne mit den Jungs. Durch den berechtigten Platzverweis von Reinthaler besitzen die Saarländer nun natürlich einen Riesenvorteil und müssen das Spiel unter allen Umständen normalerweise gewinnen. Die kommenden 45 Minuten werden uns verraten, ob sie die schaffen!
45.
14:50
Ende 1. Halbzeit
45.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
14:50
Gelbe Karte für Luca Schnellbacher (SV 07 Elversberg)
Schnellbacher unterbaut an der Mittellinie und begeht so gefährliches Spiel - die Verwarnung geht in Ordnung.
Luca Schnellbacher
SV 07 Elversberg
44.
14:49
Gelbe Karte für Nils Döring (SV Wehen Wiesbaden)
Auf der Bank regt sich Co-Trainer Nils Döring wohl zu heftig über die Entscheidung auf und sieht die Gelbe Karte.
Nils Döring
SV Wehen Wiesbaden
42.
14:45
Rote Karte für Max Reinthaler (SV Wehen Wiesbaden)
Gamechanger in der 42.! Elversberg schaltet schnell um, halbrechts vorne hat Woltemade die Kugel und bekommt Unterstützung von Schnellbacher. Der Kapitän zieht den Laufweg in Richtung des Kastens an und wird gut geschickt. Der schnelle Stürmer hat nur noch Reinthaler als Gegenspieler und droht diesen abzuhängen. Der Innenverteidiger weiß sich nur mit einem Ziehen am Trikot zu helfen und sieht zu Recht den Platzverweis.
Max Reinthaler
SV Wehen Wiesbaden
40.
14:44
Die Sportvereinigung ist die bessere Mannschaft. So langsam aber sicher sollte sie sich aber mit etwas Zählbarem belohnen.
37.
14:40
Gelbe Karte für Gino Fechner (SV Wehen Wiesbaden)
Fechner rutscht kurz vor dem eigenen Mittelkreis mit gestrecktem Fuß in einen Zweikampf mit Feil und erwischt den Gegner leicht am Fuß. Trotzdem geht die Karte in Ordnung.
Gino Fechner
SV Wehen Wiesbaden
36.
14:40
Gute Chance für die Saarländer! Feil chippt von rechts vor der Box nach schräg links vorne zu Woltemade. Der stellt seinen Körper gut rein, tankt sich bis kurz vor die Grundlinie durch und gibt dann flach nach links in den Fünfer. Schnellbacher kommt zwar ran, ihm fehlen aber ein paar Zentimeter und der bekommt das Leder nicht auf den Kasten gedrückt.
34.
14:39
Die Schwarz-Weißen erhöhen nochmal den Druck. Rochelt dribbelt einmal mehr im halblinken Rückraum an und spielt nach links in die Box zu Schnellbacher. Der erwidert den Doppelpass, die Nummer 8 macht den Weg in den Strafraum. Das Zuspiel ist aber einen Ticken zu weit und landet beim Gegner.
31.
14:36
Die Mannschaften neutralisieren sich in diesen Minuten im Mittelfeld. Ab und an kombiniert sich die Heimmannschaft bis an den Strafraum. Dann fehlt bisher zum Teil aber der letzte Pass und auch die letzte Konzentration.
29.
14:34
Beide Seiten agieren gefühlt noch mit angezogener Handbremse. So etwas wie die Ruhe vor dem Sturm?
27.
14:31
Diesmal bringt mal wieder Neubauer von der anderen Seite eine gute Flanke. Am kurzen Pfosten rettet Gürleyen vor dem kopfballbereiten Woltemade.
26.
14:30
Der flinke Manuel Feil entwischt rechts von der Box zwei Verteidigern und dringt in diese ein. Dort legt er sich den Ball aber etwas zu weit vor und die Verteidigung kann intervenieren.
24.
14:28
Auf der rechten Außenbahn schaltet sich auf Elversberger Seiten nun Fellhauer mal wieder ins Offensivspiel mit ein und hat nach schnellem Doppelpass mit Feil viel Platz auf der rechten Seite. Die Flanke findet allerdings nur einen in himmelblauem Trikot.
23.
14:26
Wehen macht nun das Spiel. Es macht allerdings den Anschein, dass die SVE das bewusst gewähren würde.
21.
14:25
Die Spielanteile verlagern sich in diesen Minuten etwas. In ähnlicher Position wie Heußer zuvor kommt nun Froese zum Abschluss. Sein flacher Rechtsschuss aus 18 Metern fliegt aber ohne viel Tempo am Pfosten vorbei.
19.
14:22
Gelbe Karte für Kianz Froese (SV Wehen Wiesbaden)
Froese hat in dieser Aktion genug davon, immer dem genauen Passspiel des Gegners hinterherzulaufen und gibt Sahin im gegnerischen Zentrum einen kleinen, unnötigen Tritt mit, nachdem der Sechser die Kugel schon weitergespielt hatte. Gut gesehen von Schiedsrichter Storks und direkt die Konsequenz klargemacht.
Kianz Froese
SV Wehen Wiesbaden
17.
14:21
Auf der anderen Seite hat Robin Heußer im linken Halbraum etwas Platz und zieht vor der Box nach rechts auf. Sein Schlenzer auf das lange Eck wird aber direkt von einem Verteidiger geblockt.
15.
14:21
Toooooooor hallt es durch das Stadion. Der Blick auf die gehobene Schiedsrichterhand verrät allerdings, es war Abseits im Spiel. Eine schöne Chip-Flanke von Sahin aus dem rechten Halbfeld kontrolliert Schnellbacher am Elfmeterpunkt ansehnlich mit der Brust und schweißt das Leder nach einem Aufpraller aus der Drehung flach ins linke Eck. Lange hält der Jubel deshalb nicht an.
13.
14:17
Der landet am langen Sechzehnereck bei Semih Sahin. Der Sechser hat Probleme bei der Ballkontrolle und vertändelt diesen beinahe. Es geht weiter mit Einwurf Wiesbaden.
12.
14:16
Nach Wehener Ecke geht es blitzschnell auf die andere Seite. Rochelt wird im Zentrum in Szene gesetzt und nimmt Fahrt auf. Er treibt das Leder bis vor den gegnerischen Strafraum, nach seinem ungenauen Zuspiel auf die rechte Seite kommt es aber lediglich zu einem weiteren Eckstoß.
11.
14:15
Die über 7000 Fans sorgen bisher pausenlos für beste Stimmung, unterstützen ihre Mannschaft lautstark mit Fan-Gesängen.
10.
14:14
Bei der anschließenden Ecke kommt Marcel Correia auf Höhe des kurzen Pfostens zum Kopfball, drückt die Flanke aber knapp rechts am Gehäuse vorbei.
9.
14:13
Immer wieder stellen sie ihre spielerische Klasse unter Beweis und kombinieren sich mit präzisen Flachpässen durch das Mittelfeld Über Sahin und Rochelt kommt der Ball zu Schnellbacher, der es links vom Strafraum kurz vor der Grundlinie noch irgendwie ins Zentrum bekommt. Am zweiten Pfosten ist aber kein Abnehmer zur Stelle und die Chance verpufft.
8.
14:11
Elversberg hat es geschafft, die bissigen Wiesbadener etwas zurückzudrängen und kontrollieren mittlerweile das Geschehen.
7.
14:10
Diese bringt im Anschluss allerdings keine Gefahr.
6.
14:10
Auch beim zweiten Angriff kombinieren die Hausherren gut nach vorne. Nach schönem Doppelpass taucht Neubauer links in der Box auf. Auch er bekommt das Spielgerät aber nicht zu einem Mitspieler in der Mitte. Es gibt Ecke.
4.
14:09
Die erste gute Flanke, geschlagen von Fellhauer, segelt von der rechten Seite an den Fünfer. Dort verpasst Schnellbacher mit seinem Kopf nur knapp und das Leder landet im Toraus.
4.
14:07
Zentral im Rückraum kommt Woltemade an die Kugel und wird direkt gedoppelt. Der lange Neune hat sie eigentlich schon zweimal verloren, bleibt aber gut drauf und setzt sich gegen diverse Hilfen der Verteidigung durch. Die Hereingabe von rechts von der Box wird im Anschluss allerdings geblockt.
2.
14:06
Und kommt so zum ersten Mal gefährlich in den gegnerischen Strafraum! Links in der Box wird Prtajin gut freigespielt. Anstatt abzuschließen will der Torjäger nochmal nach innen geben, das Zuspiel wird aber abgefangen.
2.
14:05
Der SVWW schiebt zu Beginn der Begegnung direkt hinten raus und übt früh Druck aus.
1.
14:04
Die Heimmannschaft tritt in weißer Heimmontur auf, Wiesbaden agiert ganz in Hellblau.
1.
14:04
Los geht's! Schiedsrichter Sören Storks gibt die Partie frei.
1.
14:03
Spielbeginn
14:02
Die Akteure klatschen sich ab, die Atmosphäre ist begeisternd, das Wetter perfekt zum Fußballspielen. Es ist alles angerichtet!
13:51
Zusammenfassend lässt sich sagen: Das dürfte eine verdammt spannende und intensive Begegnung werden. Man darf sich auf 90 Minuten beste Fußball-Unterhaltung freuen!
13:50
Mit Ivan Prtajin (15 Tore) steht auch der gefährlichste Angreifer der Gäste von Beginn an auf dem Rasen. Nur Simakala von Osnabrück und Arslan von Dresden trafen öfter als er.
13:49
Gleichzeitig freue er sich allerdings auch auf die Begegnung und betonte: "Wir haben bereits im Hinspiel gezeigt, dass wir für Elversberg ein unangenehmer Gegner sein können und werden auch dieses Mal alles geben, um etwas mitzunehmen." Die Hessen gewannen besagte Partie mit 1:0 und auch die beiden vorhergehenden direkten Duelle entschieden die Rot-Schwarzen für sich.
13:47
Markus Kauczinski spricht vor der Begegnung in hohen Tönen vom heutigen Gegner: "Elversberg ist immer noch das Team der Saison. Sie haben ein richtig starkes Team, das sowohl in der Offensive als auch in der Defensive viel Qualität besitzt und zudem einzelne Spieler in seinen Reihen hat, die eine Partie entscheiden können. Elversberg steht völlig zurecht an der Tabellenspitze."
13:44
Der Vollständigkeit halber schauen wir uns noch einmal die Tabellensituation genauer an. Die SVE hat mit 70 Zählern deinen Vier-Punkte-Vorsprung vor Dresden und Wiesbaden. Da zweite Mannschaften vereinfacht gesagt nicht in die 2. Bundesliga aufsteigen können, können die Breisgauer auf dem aktuell zweiten Rang im Aufstiegskampf vernachlässigt werden. Dementsprechend sind auch noch der 1. FC Saarbrücken (65) und der VfL Osnabrück (64) aktiv im Rennen um die heißen Plätze. Die Konkurrenten des SVWW warten also nur auf Patzer von diesem.
13:38
Nach ihrer Siegesserie von fünf Partien am Stück von Mitte März bis Mitte April mussten auch die Hessen zuletzt zwei Niederlagen in Folge (Dynamo Dresden und SV Meppen) einstecken. Am vergangenen Wochenende konnte die Kauczinski-Elf allerdings einen Heim-Dreier gegen den SC Verl einfahren, sie reist also mit einem guten Gefühl ins Saarland.
13:35
Von den letzten sechs Begegnungen verloren die Saarländer vier Stück und gewannen nur gegen die SpVgg aus Bayreuth, die bereits als Absteiger feststeht. Um die Verfolger aus Wiesbaden endgültig abzuschütteln bedarf es einer Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Wochen.
13:29
Mit einer solchen Saison des Aufsteigers, inklusive des DFB-Pokal-Erfolgs über Leverkusen als Viertligist, hat wohl kein Experte gerechnet. Nun steht die Sportvereinigung 07 vor dem historischen Aufstieg, befindet sich so kurz vor Ende der Spielzeit aber nicht unbedingt in der besten Form...
13:25
Auch Wehen-Coach Markus Kauczinski beschränkt die Veränderungen auf ein Minimum: Anstelle des angeschlagenen Brooklyn Ezeh (Schulterbeschwerden) startet Dennis Kempe auf einer der beiden Außenpositionen des Vierer-Mittelfelds.
13:23
Bei den Saarländern ist diese Angelegenheit schnell besprochen: Trainer Steffen setzt im Vergleich zum Freiburg-Spiel auf die selbe Startformation.
13:19
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen der beiden Teams, die per Klick auf gleichnamigen Reiter eingesehen werden können.
13:15
Der Durchmarsch von der vierten Klasse bis in die 2. Bundesliga war bisher nur RB Leipzig, den Kickers Würzburg und dem SSV Jahn Regensburg gelungen. Für die Jungs aus der 12.000-Einwohner-Gemeinde Spiesen-Elversberg wäre es der erste Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse der Vereinsgeschichte.
13:13
Was für eine packende und vielversprechende Begegnung ist das, die uns heute erwartet. Nachdem der Regionalliga-Aufsteiger durch das 1:2 bei der Reserve des SC Freiburg am vergangenen Spieltag die Vorentscheidung verpasste, kann die Truppe um Coach Horst Steffen ihre absurde nun vor eigenem Publikum krönen. "Ich freue mich darauf, dass wir die Hütte voll haben und dass wir ein solches letztes Heimspiel haben können und dürfen", erklärte der Übungsleiter vor dem Aufeinandertreffen.
13:07
Hallo und herzlich willkommen zur Samstagskonferenz der 3. Liga! Am vorletzten Spieltag kann die SV 07 Elversberg im zweiten Matchball die historische Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Liga eintüten. Für den Herausforderer SV Wehen Wiesbaden geht es allerdings um nichts Geringeres als den Aufstieg. Um 14 Uhr rollt der Ball im Waldstadion an der Kaiserlinde.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.