Zum Inhalt springen
15. Mär. 2023 - 19:00
Beendet
SC Freiburg II
4 : 2
SV Wehen Wiesbaden
0 : 0
Stadion
Dreisamstadion
Zuschauer
2.230
Schiedsrichter
Sven Waschitzki-Günther

Liveticker

90.+7
20:56
Fazit:
Freiburg II schlägt Wehen Wiesbaden mit 4:2 in einer denkwürdigen Partie! Die Breisgauer kamen in Halbzeit zwei immer besser in die Partie und sahen nach 70 Minuten und einer Zwei-Tore-Führung wie der sichere Sieger aus. Wiesbaden kam aber auf beeindruckende Weise zurück ins Spiel und kam kurz vor Schluss zum Ausgleich. Im Gegenzug setzte Freiburg II dann dem Wahnsinn die Krone auf, ging erneut in Führung und sorgte in der Nachspielzeit dann für die Entscheidung! Damit ist Freiburg II nun der Tabellenspitze nah, während Wehen im Aufstiegsrennen weiter an Boden verliert.
90.+6
20:52
Spielende
90.+3
20:49
Tooor für SC Freiburg II, 4:2 durch Julian Guttau
Der Deckel ist drauf! Wehen ist zu weit aufgerückt uns spekuliert auf Abseits. Die Abeitsfalle misslingt aber, sodass Knappe und Guttau allein auf Amsif zulaufen. Knappe bedient Guttau, der rechts im Strafraum nur noch ins leere Tor einschieben muss!
Julian Guttau
SC Freiburg II
90.
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
20:47
Tooor für SC Freiburg II, 3:2 durch Mika Baur
Wahnsinn! Freiburg II geht erneut in Führung! Engelhardt spielt 20 Meter vor dem Kasten einen wunderschönen Schnittstellenpass zu Guttau. Der Verursacher des Elfmeters legt perfekt links an den zweiten Pfosten zu Baur quer, der am zweiten Pfosten nur noch einschieben muss.
Mika Baur
SC Freiburg II
88.
20:45
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:2 durch Benedict Hollerbach
Eiskalt! Hollerbach trifft unten links ins Eck, Sauter war in die andere Richtung unterwegs. Wiesbaden ist zurück!
Benedict Hollerbach
SV Wehen Wiesbaden
88.
20:45
Strafstoß für Wiesbaden!
Erneut tankt sich Mockenhaupt rechts in den Strafraum und wird ungeschickt von Guttau mit einer Grätsche unfair zu Fall gebracht. Klarer Fall!
87.
20:44
Mockenhaupts Solo wird beinahe belohnt! Der Innenverteidiger schnappt sich nach SC-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung das Leder und geht an drei Gegenspielern vorbei. An der Grundlinie gibt er rechts das Leder ins Zentrum zu Froese. Der kann unter starker Bedrängnis das Leder nicht versenken.
86.
20:43
Die Breisgauer haben es nun mehr geschafft, die Partie wieder zu beruhigen. Sie schaffen es nun mehr, den Gegner weiter vom Tor wegzuhalten.
84.
20:41
Wiesbaden ist jetzt gefährlicher! Über Hollerbach und Heußer kommt das Leder im Strafraum zum agilen Froese, der sich das Leder an Sauter vorbei legen will. Der Keeper kann aber zupacken und den auffälligen Angreifer stoppen.
81.
20:38
In der Partie ist nun richtig Feuer! Wehen findet nun mehr Möglichkeiten, um gefährlich zu werden, während sich Freiburg II defensiv kämpferisch wehrt und offensiv selbst Akzente setzt.
79.
20:37
Einwechslung bei SC Freiburg II: Sandrino Braun-Schumacher
Sandrino Braun-Schumacher
SC Freiburg II
79.
20:36
Auswechslung bei SC Freiburg II: Julian Stark
Julian Stark
SC Freiburg II
78.
20:35
Hollerbach scheitert am Pfosten! Die anschließende Ecke kann der SC nicht klären und aus der Drehung kommt Hollerbach im Gewusel zum Abschluss, scheitert per Flachschuss am linken Außenpfosten!
77.
20:34
Sauter rettet Freiburg II die Null! Wehen kommt über die linke Seite, Ezeh legt auf Froese zurück, der zentral nahe der Strafraumkante abzieht. Er findet seinen Meister in Sauter, der stark zur Ecke abwehren kann.
75.
20:31
Gelbe Karte für Davino Knappe (SC Freiburg II)
Der eben erst Eingewechselte hält gegen Gürleyen seinen Schlappen drauf und wird verwarnt.
Davino Knappe
SC Freiburg II
73.
20:31
Gelbe Karte für Jordy Makengo (SC Freiburg II)
Der Verteidiger kommt gegen einen Wehen-Angreifer zu spät und sieht zurecht Gelb!
Jordy Makengo
SC Freiburg II
72.
20:28
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:1 durch Robin Heußer
Die sofortige Antwort der Hessen! Heußer wird rechts an der Strafraumkante vom eben eingewechselten Taffertshofen angespielt und schließt humorlos ins linke untere Eck ab.
Robin Heußer
SV Wehen Wiesbaden
71.
20:27
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
Emanuel Taffertshofer
SV Wehen Wiesbaden
71.
20:27
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
Johannes Wurtz
SV Wehen Wiesbaden
71.
20:27
Einwechslung bei SC Freiburg II: Davino Knappe
Davino Knappe
SC Freiburg II
71.
20:27
Auswechslung bei SC Freiburg II: Lars Kehl
Lars Kehl
SC Freiburg II
71.
20:27
Einwechslung bei SC Freiburg II: Mika Baur
Mika Baur
SC Freiburg II
71.
20:27
Auswechslung bei SC Freiburg II: Vincent Vermeij
Vincent Vermeij
SC Freiburg II
70.
20:26
Tooor für SC Freiburg II, 2:0 durch Julian Stark
Freriburg erhöht - und das hatte sich abgezeichnet! Von der rechten Seite segelt die anschließende Ecke durch Kehl ins Zentrum, wo am ersten Pfosten Vermeij auf Stark verlängert. Der muss nahe des Tores nur noch den Fuß hinhalten und aus kurzer Distanz kann er vollstrecken.
Julian Stark
SC Freiburg II
68.
20:25
Makengo holt über einen Tiefenlauf auf der linken Seite einen Eckstoß heraus, den Guttau ins Zentrum bringt. Der Ball rauscht durchs Zentrum an Freund und Feind vorbei zu Treu. Der versucht es noch einmal per Flanke ins Zentrum, aber Vermeij kommt nicht ganz an den Ball.
65.
20:21
Freiburg II wirkt nun wacher und agiler. Nach der Umstellung zur zweiten Halbzeit von Fünfer- auf Viererkette ist der SC besser nun in der Partie, besonders über Guttau geht viel.
63.
20:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Florian Carstens
Florian Carstens
SV Wehen Wiesbaden
63.
20:19
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Max Reinthaler
Max Reinthaler
SV Wehen Wiesbaden
63.
20:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
Kianz Froese
SV Wehen Wiesbaden
63.
20:19
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
John Iredale
SV Wehen Wiesbaden
62.
20:18
Nun liegt Iredale am Boden und hält sich die linke Wade. Das sieht beim Angreifer nicht gut aus. Ein Ersatzspieler steht schon bereit.
60.
20:17
Die Breisgauer haben nun Oberwasser: Sie stoßen über die rechte Seite durch, ein Schuss rechts aus spitzem Winkel kann Amsif aber mit beiden Fäusten entschärfen.
59.
20:15
Gelbe Karte für Johannes Wurtz (SV Wehen Wiesbaden)
Der Kapitän zupft seiner Umschaltsituation seinem Gegenspieler am Trikot und wird nächste Woche aufgrund der fünften Gelben fehlen.
Johannes Wurtz
SV Wehen Wiesbaden
58.
20:15
Das Tor hatte sich nicht unbedingt angedeutet, das Auswärtsteam hatte die ersten guten Aktionen im zweiten Durchgang. Wiesbaden rückt einmal nicht geschlossen zurück und wird prompt bestraft. Wiesbaden muss sich nun einen offensiven Plan einfallen lassen.
55.
20:11
Tooor für SC Freiburg II, 1:0 durch Lars Kehl
Das Heimteam führt! Auf der linken Seite sucht Guttau Vermeij im Zentrum, der das Leder annimmt und mit viel Übersicht auf die rechte Seite zum einlaufenden Kehl weiterleitet. Rechts im Strafraum nimmt der Offensivspieler das Leder mit dem ersten Kontakt und vollendet aus 13 Metern den Ball im linken oberen Eck. Amsif ist chancenlos.
Lars Kehl
SC Freiburg II
54.
20:10
Diesmal versucht es Ezeh mit einer Halbfeldflanke, die für Iredale bestimmt war. Sauter ist aber auf seinem Posten und nimmt das Leder vor dem Angreifer auf.
52.
20:09
Nach einem Foulpfiff meckert ein Assistent von Wehen-Trainer Kauczinski und kassiert dafür vom gut aufgelegten Schiedsrichter die erste Gelbe Karte der Partie.
51.
20:08
Wiesbaden kann sich nun wieder in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Erst kann Ezeh bei einer Flanke von der linken Seite Hollerbach nicht finden, dann verzetteln sie sich im Passspiel.
49.
20:05
Freiburg II kommt über die rechte Seite, wo Kehl sofort im Zentrum Vermeij sucht. In letzter Sekunde spritzt im Strafraum Jacobsen dazwischen und Amsif im Anschluss den Ball festhalten.
47.
20:04
Der erste Abschluss gehört Wehen, Wurtz probiert es aus der zweiten Reihe zentraler Position. Sauter ist im unteren linken Eck und kann den Ball festhalten.
46.
20:03
Weiter geht es mit dem zweiten Durchgang! Freiburg II wechselt nach schwacher erster Halbzeit doppelt, Wehen bleibt unverändert.
46.
20:02
Einwechslung bei SC Freiburg II: Kimberly Ezekwem
Kimberly Ezekwem
SC Freiburg II
46.
20:02
Auswechslung bei SC Freiburg II: Philip Fahrner
Philip Fahrner
SC Freiburg II
46.
20:02
Einwechslung bei SC Freiburg II: Julian Guttau
Julian Guttau
SC Freiburg II
46.
20:01
Auswechslung bei SC Freiburg II: Patrick Lienhard
Patrick Lienhard
SC Freiburg II
46.
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
19:49
Halbzeitfazit:
Torlos geht die Partie zwischen dem SC Freiburg II und Wehen Wiesbaden in die Pause! Die Gäste haben deutlich mehr Ballbesitz, dominieren phasenweise das Zentrum, kommen aber im letzten Drittel nicht zu klaren Chancen. Immer wieder beißen sie sich an den Breisgauern die Zähne aus, die allein durch zwei Kopfballchancen durch Vermeij gefährlich werden konnten. Beide Mannschaften müssen sich in einer ereignisarmen Partie steigern, wenn sie den Dreier holen wollen!
45.+1
19:46
Ende 1. Halbzeit
45.
19:46
Ein klasse Diagonalball endet auf der rechten Seite bei Kehl, der einen Mitspieler in Richtung Grundlinie schicken will. Reinthaler ist hellwach und bereinigt den Angriff.
42.
19:43
Freiburg mit der nächsten Annährung! Jacobsen fällt Stark 25 Meter vor dem Tor, weil er zu spät zur Grätsche ansetzt. Es gibt Freistoß aus gefährlicher halbrechter Position. Dieser endet vorerst in der Mauer, der zweite Ball wird dann aber zu Vermeij gelöffelt, der das Leder per Kopf hauchzart neben den rechten Pfosten setzt.
39.
19:40
Die erste klare Torchance der Gäste! Wehen drückt die Freiburger bis in den eigenen Strafraum hinein, sodass Jacobsen aus 25 Metern recht unbedrängt abziehen kann. Der wuchtige Schuss ist aber zu zentral, weshalb Sauter kein Problem hat, das Leder aufzunehmen.
37.
19:38
Hollerbach wird rechts im Strafraum tief geschickt, der sofort auf Wurtz durchstecken will. Engelhardt hat das Anspiel antizipiert und schlägt den Ball aus der Gefahrenzone.
35.
19:36
Kehl hebt eine Ecke von der linken Seite ins Zentrum, die am zweiten Pfosten Heußer per Kopf klärt. Wirklich Torgefahr will einfach noch nicht aufkommen.
33.
19:35
Nun haben die Freiburger ihre erste wirkliche Ballbesitzphase, die sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen können. Kleinere Ungenauigkeiten lassen es aber nicht zu, dass Gefahr entsteht. Immer wieder müssen sie die Angriffe abbrechen und von hinten heraus aufbauen.
31.
19:32
Heußer will per Flanke von links Iredale im Zentrum erreichen, der Ball rutscht dem Mittelfeldspieler ab und das Leder landet im Toraus. Wehen beißt sich bislang an der SC-Defensive die Zähne aus.
28.
19:29
Engelhardt bleibt nach einem Ballverlust im Zentrum liegen und verdreht sich das Knie leicht. Die SC-Ärzte heben aber nach kurzer Behandlungspause den Daumen, der Leihspieler von Werder Bremen wird wohl weitermachen können.
26.
19:27
Immer wieder versucht Wiebaden mit langen Bällen über die Außenbahnen Gefahr auszustrahlen, noch bekommen sie die schnellen Mannen um Ezeh nicht in Szene gesetzt.
23.
19:25
Beinahe die Freiburg-Führung! Kehl löffelt das Leder in Richtung Elfmeterpunkt, wo Vermeij durchgestartet war. Amsif kommt zwar raus, der Stürmer ist aber mit dem Kopf vor ihm am Ball und schädelt das Leder knapp neben das verwaiste Tor ins Toraus. Da sah Wehens Ersatzkeeper nicht gut aus!
22.
19:24
Die Freibuger haben im Mittelfeldzentrum eine numerische Unterzahl - das macht sich bemerkbar. Sie kommen bislang noch nicht in ihr Ballbesitzspiel. Das Leder ist im Zentrum schnell weg und der SC findet dort noch keine Lösungen.
19.
19:21
Im Nachgang an eine Ecke kann sich Wehen um den gegnerischen Strafraum festsetzen und eine Flanke von rechts landet am ersten Pfosten, wo Hollerbachs Schuss umgehend geblockt wird. Wehen macht bisher den organisierteren und aktiveren Eindruck.
17.
19:19
Die erste gute Aktion gehört dem SC Freiburg II: Ein Treu-Einwurf von der rechten Seite hoppelt durch den Strafraum in Richtung zweiter Pfosten. Dort setzt Lienhard zum Fallrückzieher an, der im hohen Bogen zentral knapp über das Tor segelt. Erste Torannährung in einer bis dato ereignisarmen Partie.
15.
19:16
Hollerbach kann rechts im Strafraum einen langen Ball festmachen und sich um die eigene Achse drehen. Dann sucht er Iredale im Zentrum, findet aber nur ein Abwehrbein, das klärt.
13.
19:14
Rosenfelder spielt ungenau auf Sauter zurück, sodass das Leder im Toraus landet. Die Wehen-Ecke von der rechten Seite wird nicht gefährlich, weil ein Verteidiger am ersten Pfosten klärt.
12.
19:12
Wagner kann sich im Zentrum nahe der Mittellinie aufdrehen und einen Schnittstellenpass in Richtung Vermeij spielen. Der gerät aber ungenau und landet deshalb im rechten Seitenaus.
10.
19:11
Ezeh sucht auf der linken Seite Iredale per Chipball, der ihm aber etwas zu steil gerät. Sauter ist auf seinem Posten und ist vor dem Angreifer am Ball.
8.
19:09
Eine Hereingabe von der linken Seite von Iredale kommt nicht beim einlaufenden Hollerbach im Zentrum an. Makengo kann am zweiten Pfosten aufräumen. Immer wieder suchen die Wiesbadener ihren schnellen Angreifer Hollerbach im Zentrum.
5.
19:06
Jetzt zeigen sich auch die Freiburger mal in der gegnerischen Hälfte: Einen langen Ball kann Lienhard festmachen und über Makengo kommt das Leder in den Rückraum zu Wagner. Der Sechser zieht mit dem ersten Kontakt ab, der Abschluss wird aber bereits nach wenigen Metern geblockt. Wiesbaden darf wieder aufbauen.
3.
19:04
Wiesbaden beginnt aktiver, schnappt sich zu Beginn das Leder und lässt den Gegner laufen. Freiburg steht erst einmal tief und lauert auf Konter.
1.
19:01
Hinein ins das Spiel, in dem Freiburg II in rot-weißen, Wehen in blauen Trikots auftreten. Das Spiel leitet Schiedsrichter Sven Waschitzki.
1.
19:01
Spielbeginn
18:46
Beide Mannschaften wechseln im Vergleich zum Wochenende kräftig durch. SC-Coach Stamm wechselt gleich sechs mal: Sauter hütet heute für Atubolu das Tor und neben Fahrner und Lienhard ist auch das offensive Dreieck gänzlich verändert. Kehl, Stark und Vermeij stürmen heute für die Breisgauer. Auch Wiesbaden-Coach Kauczinski tauscht auf vier Positionen: Auch er ist gezwungen, seinen Stammkeeper zu ersetzen. Heute hütet Routinier Amsif den Kasten und zudem sind Reinthaler, Heußer und Iredale neu mit von der Partie.
18:36
Der SV Wehen kam mit vier Siegen aus fünf Spielen gut in Fußballjahr 2023, verlor dann aber den Faden. Drei der letzten vier Spiele verloren die Hessen, auch am vergangenen Wochenende setzte es ein 0:2 vor heimischem Publikum gegen den direkten Konkurrenten aus Saarbrücken. Im Rennen um die vorderen Platzierungen wurde Wehen gestern von Osnabrück von einem direkten Aufstiegsplatz verdrängt, kann sich bei einem Punktgewinn diesen aber wieder zurückerobern. Top-Stürmer Prtajin könnte dabei helfen, er sitzt heute nach seiner Verletzung wieder auf der Bank.
18:22
Im Jahr 2023 ist der SC Freiburg II noch ungeschlagen und konnte die letzten sechs Partien allesamt für sich entscheiden. So befinden sich die Breisgauer aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz und könnten mit einem Sieg heute bis auf zwei Punkte an Elversberg herankommen. Weil es sich beim Team von Coach Thomas Stamm um eine zweite Mannschaft handelt, darf es nicht aufsteigen - trotzdem aber Drittligameiter werden. Am Wochenende setzte sich der SC gegen Ingolstadt dank eines späten Treffers von Robert Wagner durch, der bereits für die erste Mannschaft Bundesligaluft schnuppern durfte.
18:13
Der SC Freiburg II ist aktuell die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga und geht heute als Tabellenzweiter und Favorit in die Partie. Wehen Wiesbaden verlor am Wochenende gegen Saarbrücken und präsentierte sich in letzter Zeit recht inkonstant. Hoffnung für die Hessen macht das Hinspiel, das man nach einem überzeugenden Auftritt mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Kann Wehen heute im Kampf um die Aufstiegsplätze ein Ausrufezeichen setzen oder der SC Tabellenführer Elversberg auf die Pelle rücken?
18:01
Hallo und herzlich willkommen zum Drittligaspiel zwischen dem SC Freiburg II und dem SV Wehen Wiesbaden. Im Freiburger Dreisamstadion trifft der Tabellenzweite auf den Vierten, es riecht also nach Topspiel am heutigen Mittwochabend. Der Anpfiff erfolgt um 19 Uhr von Schiedsrichter Sven Waschitzki-Günther.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.