3. Liga

10. Feb. 2020 - 19:00
Beendet
FC Carl Zeiss Jena
2 : 1
FSV Zwickau
0 : 1
76.
2020-02-10T19:34:17Z
88.
2020-02-10T19:46:34Z
43.
2020-02-10T18:45:11Z
43.
2020-02-10T18:44:30Z
81.
2020-02-10T19:40:58Z
41.
2020-02-10T18:43:30Z
55.
2020-02-10T19:13:44Z
88.
2020-02-10T19:45:42Z
90.
2020-02-10T19:50:07Z
60.
2020-02-10T19:19:55Z
74.
2020-02-10T19:32:57Z
86.
2020-02-10T19:44:18Z
73.
2020-02-10T19:31:20Z
84.
2020-02-10T19:42:26Z
89.
2020-02-10T19:49:30Z
1.
2020-02-10T18:01:43Z
45.
2020-02-10T18:47:59Z
46.
2020-02-10T19:03:10Z
90.
2020-02-10T19:52:28Z
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Zuschauer
5.876
Schiedsrichter
Benedikt Kempkes

Liveticker

90
20:59
Fazit:
Nach drei Minuten Nachspielzeit pfeift Kempkes ab und die Jenaer Fans am Ernst-Abbe-Sportfeld brechen in Jubel aus. Mit 2:1 feiert der FCC drei überlebenswichtige Punkte im Abstiegskampf und lässt das Wunder vom Klassenverbleib am Leben. Nachdem die Zwickauer zu Beginn der zweiten Hälfte die deutlich spielbestimmendere Mannschaft war, verpasste es die Elf von Enochs den Deckel frühzeitig drauf zu machen. So kämpften sich die Gastgeber in die Partie hinein und belohnten sich durch den Ausgleichstreffer von Aytac Sulu. In der Schlussphase warfen die Spieler von Klingbeil noch einmal alles nach vorne und drehte das Spiel nach einem Torwartfehler von Brinkies in letzter Minute. Die Thüringer verringern damit den Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf elf Punkte und tanken Kraft für die nächsten Spiele. Der FSV muss sich dagegen die mangelnde Chancenverwertung ankreiden lassen und befindet sich nach der am Ende nicht unverdienten Niederlage weiterhin in akuter Abstiegsgefahr. Am nächsten Spieltag geht es für die Schwäne gegen den Tabellenführer aus Duisburg. Jena wird auswärts gegen Mannheim versuchen, den Aufwärtstrend fortzusetzen. Einen schönen Abend noch!
90
20:52
Spielende
90
20:52
König bekommt den Standard auf dem zweiten Pfosten vor die Füße, kann den Abschluss aber nicht mehr kontrollieren, sodass das Leder am Außennetz landet. Das dürfte es gewesen sein.
90
20:51
Zwickau wirft jetzt alles nach vorne, doch der FCC stemmt sich mit allem dagegen. Noch einmal gibt es Ecke für den FSV.
90
20:50
Gelbe Karte für Marcus Godinho (FSV Zwickau)
Marcus Godinho
FSV Zwickau
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:49
Einwechslung bei FSV Zwickau: Christopher Handke
Christopher Handke
FSV Zwickau
89
20:49
Auswechslung bei FSV Zwickau: Can Coskun
Can Coskun
FSV Zwickau
88
20:46
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 2:1 durch Maximilian Rohr
Unglaublich! Jena dreht das Spiel! Kübler bringt einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum. Dort gehen Rohr und FSV-Schlussmann Brinkies gleichzeitig zum Ball. Rohr ist mit Kopf aber zuerst zur Stelle, sodass Brinkies ins Leere faustet und dabei zusehen muss, wie das Leder ins Tor kullert. Das Ding muss der Schwäne-Keeper klar auf seine Kappe nehmen.
Maximilian Rohr
FC Carl Zeiss Jena
88
20:45
Gelbe Karte für Can Coskun (FSV Zwickau)
Coskun senst Eckhardt von hinten die Beine weg und sieht dafür zu Recht eine Verwarnung.
Can Coskun
FSV Zwickau
86
20:44
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: René Eckardt
René Eckardt
FC Carl Zeiss Jena
86
20:44
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Daniele Gabriele
Daniele Gabriele
FC Carl Zeiss Jena
85
20:43
Was geht hier noch für beide Mannschaften? Fünf Minuten bleiben Jena und Zwickau noch, um drei wichtige Punkte einzufahren. Ein Unentschieden würde keinem der beiden Teams so wirklich weiterhelfen.
84
20:42
Einwechslung bei FSV Zwickau: Sebastian Wimmer
Sebastian Wimmer
FSV Zwickau
84
20:42
Auswechslung bei FSV Zwickau: Fabio Viteritti
Fabio Viteritti
FSV Zwickau
82
20:40
Gelbe Karte für Maximilian Rohr (FC Carl Zeiss Jena)
Maximilian Rohr
FC Carl Zeiss Jena
81
20:40
Das Team von Klingbeil hat das Heft des Handelns mittlerweile in die Hand genommen und sich in der Zwickauer Hälfte festgespielt. So erarbeiten sich Kübler und Obermair gute Gelegenheiten vor der Strafraumkante, scheitern mit ihren Abschlüssen aber an Brinkies bzw. dem Defensivverbund der Gäste. Trotzdem: Die Hausherren drücken jetzt energisch auf den zweiten Treffer.
79
20:38
Plötzlich ist hier wieder alles offen. Jena hat sich hier in die zweite Hälfte hineingekämpft und konnte in den letzten Minuten mit einigen guten Offensivaktionen überzeugen. Das Tor von Sulu nach einer Standardsituationen könnte jetzt noch einmal neue Kräfte bei den Gastgebern freisetzen.
76
20:34
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:1 durch Aytaç Sulu
Jena gleicht per Standard aus! Die Ecke wird von der rechten Seite von Gabriele geschlagen und segelt am ersten Pfosten vorbei. Auf Höhe des Elfmeterpunkts landet der Ball halbhoch vor Sulu, der die Kugel per Kopf nimmt und gegen die Laufrichtung von Brinkies im rechten unteren Eck unterbringt.
Aytaç Sulu
FC Carl Zeiss Jena
75
20:33
Auch Klingbeil zieht die nächste Wechseloption und bringt Kircher für Fassnacht.
75
20:32
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Tim Kircher
Tim Kircher
FC Carl Zeiss Jena
75
20:32
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Pierre Fassnacht
Pierre Fassnacht
FC Carl Zeiss Jena
74
20:32
Enochs bringt frischen Wind in die Partie und wechselt den fleißigen, aber letztendlich glücklosen Wegkamp für Dörfler ein.
73
20:31
Einwechslung bei FSV Zwickau: Johannes Dörfler
Johannes Dörfler
FSV Zwickau
73
20:31
Auswechslung bei FSV Zwickau: Gerrit Wegkamp
Gerrit Wegkamp
FSV Zwickau
70
20:29
Die Carl Zeisser scheinen mittlerweile den Ernst der Lage erkannt zu haben und haben in den letzten Minuten wieder deutlich besser ins Spiel gefunden. Vor allem die Einwechslung von Donkor zeigt Wirkung, der das Spiel der Thüringer auf der rechten Seite gut ankurbelt.
67
20:26
Kübler holt gegen Hehne auf der rechten Seite einen Freistoß heraus. Die scharfe Hereingabe vor das Gehäuse von Brinkies kann vom FSV zur Ecke geklärt werden - auch diese bringt den Hausherren nichts zählbares.
65
20:24
Der frisch eingewechselte Donkor hat auf der rechten Seite viel Platz und kann in den Strafraum eindringen. Sein Zuspiel auf den mittig einlaufenden Gabriele wird vom stabilen Defensivverbund der Schwäne aber problemlos geklärt.
64
20:22
So langsam aber sicher müssen sich die Gastgeber zusammenreißen, wollen sie hier und heute die drei Punkte Zuhause behalten. Trotz der kämpferisch und läuferisch guten Einstellung, sind es die Zwickauer, die bis dato die besseren Chancen auf das nächste Tor haben.
60
20:19
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Anton Donkor
Anton Donkor
FC Carl Zeiss Jena
60
20:19
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Dominik Bock
Dominik Bock
FC Carl Zeiss Jena
59
20:19
Auf der anderen Seite hat Zwickau die Riesenchance zum 2:0! Wegkamp mit einer einem langen Zuspiel in die Box auf Reisen geschickt, setzt sich gut gegen Grösch durch und hat nur noch Coppens vor sich. Der FCC-Schlussmann bleibt ganz lange stehen, bringt im richtigen Moment die Beine zusammen und hat die Kugel im Nachfassen sicher.
58
20:17
Endlich mal wieder ein Torabschluss für die Hausherren. Bock bekommt den Ball im linken Strafraum zugespielt. Der Pass ist zu unpräzise, so dass der 25-Jährige in Rückenlage nicht genügend Druck hinter den Ball bekommt - kein Probleme für Brinkies.
58
20:15
Mittlerweile sind die Schwäne das spielbestimmende Team in Durchgang zwei. Der FCC bekommt derzeit kaum Zugriff auf das Offensvispiel der Gäste und muss sich vor allem auf's Verteidigen konzentrieren.
55
20:13
Gelbe Karte für Leon Jensen (FSV Zwickau)
Jensen sieht für sein überhartes Einsteigen an der Mittellinie den gelben Karton.
Leon Jensen
FSV Zwickau
51
20:09
Die Gäste sind gut aus der Pause gekommen und suchen direkt nach Wiederanpfiff den Weg vor das Gehäuse der Hausherren. Aber auch der FCC lässt jetzt den Ball im Mittelfeld gut laufen und sucht sein Heil in der Offensive.
48
20:06
Jensen versucht es aus der Distanz! Der 22-Jährige kann sich kurz vor der Box gut behaupten und lässt seinen Gegenspieler mit einer feinen Körpertäuschung aussteigen. Sein Schuss ist am Ende jedoch zu unplatziert, sodass Coppens die Kugel sicher mit den Händen hat.
47
20:05
Bereits nach wenigen Sekunden bekommen die Roten eine Eckball auf der rechten Seite zugesprochen. Die kurze Variante auf den rechten Pfosten kann von den Gastgeber aber problemlos geklärt werden.
46
20:03
Auf geht's mit Durchgang zwei. Beide Trainer haben in der Pause keine personellen Wechsel vorgenommen. Mal sehen, welche Worte Jena-Coach Klingbeil seinen Mannen in der Kabine mit auf den Weg gegeben hat.
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:53
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der FSV Zwickau mit 1:0 gegen den FC Carl Zeiss Jena. Nachdem sich beide Mannschaften in den ersten zwanzig Minuten eher abtasteten, wurden vor allem die Gastgeber stärker und konnten insbesondere auf kämpferischer Linie überzeugen. Auch die Schwäne wurden nach Mitte der ersten Halbzeit besser und kamen ihrerseits einige Male gefährlich vor den Kasten. In der 39 Minute hatte Jenas Günther-Schmidt schließlich die Doppelchance zur Führung, scheiterte aber erst am Pfosten und anschließend an seiner mangelnder Abschlussfähigkeit. Nachdem alles so aussah, als würde es torlos in die Pause gehen, legte Fassnacht den gefährlichen Schröter im Strafraum. Viteritti verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Der FCC kann aber durchaus auf der couragierten Leistung in der ersten Hälfte aufbauen und wird auch im zweiten Durchgang mit großer Sicherheit zu seinen Chancen kommen - wir dürfen gespannt sein. Bis gleich!
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
19:45
Tooor für FSV Zwickau, 0:1 durch Fabio Viteritti
Das Ding zappelt im Netz! Viteritti gibt sich überhaupt keine Blöße und schweißt die Kugel mit dem rechten Fuß halbhoch ins linke Eck. Coppens hat die Seite zwar erahnt, ist gegen den präzisen Schuss aber letztendlich chancenlos.
Fabio Viteritti
FSV Zwickau
42
19:44
Gelbe Karte für Pierre Fassnacht (FC Carl Zeiss Jena)
Pierre Fassnacht
FC Carl Zeiss Jena
42
19:44
Elfmeter für Zwickau! Schröter dringt von der rechten Außenbahn in den Sechzehner ein. Dort kommt Fassnacht gegen den Offensivspieler zu spät und holt ihn mit den Füßen von den Beinen. Die Entscheidung geht vollkommen in Ordnung.
39
19:43
Das muss das 1:0 sein! Direkt im Abschluss an Günther-Schmidts Pfostenschuss segelt die Kugel von der rechten Eckfahne in die Box. Die Zwickauer bekommen den Ball im Strafraum-Gewusel einfach nicht geklärt, sodass das Spielgerät erneut vor den Füßen von Günther-Schmidt landet. Der dreht sich zwei Meter vor dem Kasten um seinen Gegenspieler, schießt aber wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Der FCC schnuppert am Führungstreffer!
39
19:41
Günther-Schmidt trifft den Pfosten! Der 25-Jährige wird nach einem schnelle Angriff über rechts kurz vorm Fünfmeterraum bedient und zieht aus der Drehung ab. Seinen Schuss kann Brinkies gerade noch ans Aluminium klären.
37
19:37
Mittlerweile haben die Schwäne etwas mehr von der Partie und dominieren vor allem die Zweikämpfe im Mittelfeld. Daraus ergeben sich immer wieder gute Chancen über die Außenbahnen, wo die gut aufgelegten Schröter und Viteritti der FCC-Defensive derzeit alles abverlangen.
33
19:36
Nach einer Viteritti-Flanke von links landet das Leder vor den Füßen von Schröter. Der fackelt nicht lange und zieht kurz vor der rechten Strafraumkante mit vollem Risiko ab. Der Schuss rutscht ihm aber leicht über den Schlappen, sodass der Ball am rechten Pfosten vorbeisegelt.
31
19:33
Auf der Gegenseite eine gute Freistoßgelegenheit für den FCC. Bock schlägt den Standard aus dem linken Halbfeld, doch die Roten können das Spielgerät - nach kurzem Durcheinander in der Box - letztendlich aus der Gefahrenzone schlagen.
29
19:31
Frick treibt das Leder aus der eigenen Hälfte voran und sieht auf der rechten Außenbahn den agilen Schröter durchstarten. Dessen Flanke kann von Fassnacht gerade noch zur Ecke geklärt werden. Die anschließende flache Hereingabe von der rechten Seite bereitet dem Defensivverbund der Gastgeber aber keine Mühe.
27
19:28
Nachdem sich beide Mannschaften in den ersten zwanzig Minuten abgetastet haben und kaum Torchancen erspielen konnten, ist hier mittlerweile ordentlich Zug drin. Plötzlich überzeugen sowohl die Jenaer als auch die Zwickauer mit schönen Offensivaktionen und können sich immer wieder gute Möglichkeiten in der gegnerischen Hälfte erarbeiten.
23
19:26
Direkt im Anschluss beweist Viteritti seine Abschlussqualitäten. Der 26-Jährige hat ordentlich Platz im Mittelfeld und zieht aus knapp 25 Meter zentraler Position ab. Coppens muss sich ganz lang machen, um den Schuss aus dem rechten Winkel zu kratzen. Starke Aktion des FCC-Schlussmanns!
22
19:24
Der Druck von Seiten der Hausherren steigt. Ein weiteres Mal müssen die Roten in höchster Bedrängnis vorm eigenen Tor klären. Der anschließende Eckstoß versandet zunächst, doch plötzlich landet die Kugel vor den Füßen von Aytac Sulu. Der ehemalige Darmstädter hämmert das Leder aus zentraler Position aber über den Kasten.
20
19:22
Kübler versucht es ein weiteres Mal aus der Distanz! Dieses Mal hat sein Schuss aus zentraler Position kurz vorm Sechzehner deutlich mehr Zunder. Doch Brinkies ist rechtzeitig unten und kann den Abschluss ins rechte untere Ecke festhalten.
18
19:21
Trotz der bis dato - vor allem kämperisch - überlegenen Jenaer, sind echt Torchancen bis zu diesem Zeitpunkt Magelware. Während es bei den Gastgeber am finalen Pass in die Gefahrenzone mangelt, hat das Team von Enochs bisher so gut wie keine spielerischen Mittel gefunden, um die Defensive des FCC in Verlegenheit zu bringen.
15
19:16
Die Gastgeber stellen die Räume im Zentrum gut zu und lassen den FSV so kaum einen geregelten Spielaufbau herstellen. Klingbeil scheint sein Team in der kurzen Amtszeit gut auf den Gegner eingestellt zu haben. Die couragierte Anfangsphase sollte den Thüringern Mut machen.
11
19:13
Auf der Gegenseite macht Viteritti auf der linken Seite ordentlich Meter und spielt eine scharfe Hereingabe in den Sechzehner. Dort kann sich Wegkamp gegen die Defensive der Hausherren jedoch nicht konsequent durchsetzen, sodass der FCC schnell wieder in eigenen Ballbesitz kommt.
10
19:12
Erster Torabschluss der Partie! Kübler bekommt die Kugel am Mittelkreis, hat viel Platz und läuft zentral auf die Box zu. Kurz vor der Strafraumkante zieht der 20-Jährige ab, bleibt jedoch mit dem Fuß im Rasen hängen, sodass FSV-Schlussmann Brinkies keine Probleme hat, das Spielgerät zu fangen.
7
19:09
Doch auch Zwickau spielt gut mit, tastet sich langsam in die Begegnung und kann einige Balleroberungen im Mittelfeld aufweisen. Auch in den letzten Partien gingen die Schwäne das Spiel zu Beginn ruhig an und zeigten besonders nach Rückständen eine tolle Moral.
4
19:06
Die erste Ecke gehört den Hausherren. Von der linken Seite bringt Gabriele die Standardsituation in den Strafraum. FSV-Spieler Schröter kann die Kugel aber frühzeitig aus der Gefahrenzone klären.
3
19:04
Die Gastgeber pressen in den ersten Minuten früh und beißen sich in der Hälfte des FSV fest. Die Jenaer werden hier und heute alles daran setzen, um den Dreier einzufahren, der noch einmal Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt aufkeimen lassen könnte.
1
19:01
Die Kugel rollt in Jena, auf geht’s! Die Gastgeber kommen im gelben Dress daher. Die Zwickauer treten im roten Anzug auf.
1
19:01
Spielbeginn
18:57
Unter lautstarker Anfeuerung ihrer Fans betreten beide Teams den Rasen und klatschen sich ab. In wenigen Augenblicken geht's los!
18:44
An der Pfeife wird Benedikt Kempkes das Geschehen auf dem Feld im Blick haben. Der 35-Jährige ist seit der Saison 2014/15 in der 3. Liga aktiv und wird in Kürze seine 39. Begegnung in dieser Spielklasse leiten. Roman Potemkin und Christopher Schwarzmann komplettieren an den Seitenlinien das Gespann.
18:37
Im Übrigen stehen sich die beiden traditionsreichen Vereine heute bereits zum 94. Mal gegenüber. Dabei hat der FC Carl Zeiss Jena die Nase mit 49 Siegen im direkten Vergleich klar vorne. 29 Erfolge der Zwickauer und 16 Unentschieden runden die Bilanz ab. Die Hinrundenpartie war zudem eine klare Sache zugunsten des FSV. Mit 2:0 gewann man letztlich souverän gegen den heutigen Kontrahenten, wobei sich Fabio Viteritti und Marius Hauptmann in die Torschützenliste eintrugen.
18:27
Zum Personal: Klingbeil muss unter anderem auf Mittelfeldspieler Ole Käuper verzichten, der sich am letzten Wochenende gegen den BTSV seine fünfte Gelbe Karte einhandelte. Auch Kilian Pagliuca und Sturm-Kollege Meris Skenderovic stehen nicht im Kader, da beide eine Rot-Sperre absitzen. Manuel Maranda, Justin Schau und Eroll Zejnullahu fallen zudem verletzt aus. FSV-Coach Enochs muss auf Sascha Härtel, Elias Huth und Denis Jäpel verzichten, die allesamt an Verletzungen laborieren. Besonders der Ausfall von Torjäger Huth (acht Treffer) schmerzt – mit Gerrit Wegkamp, Ronny König und Fabio Viteritti verfügen die Schwäne in der Offensive dennoch über ordentlich Qualität.
18:22
Der Trainerwechsel beim FCC dürfte – wie in vielen Fällen – neue Energie beim Tabellenletzten freigesetzt haben. Das weiß auch FSV-Offensivspieler Gerrit Wegkamp: "Der Wechsel macht es schwieriger, sich auf Jena vorzubereiten. Von daher tun wir gut daran, nur auf uns selbst zu schauen", so der 26-Jährige und erklärte weiter: "Es ist wie vor jedem Spiel: Wir wissen, was wir leisten müssen, um zu punkten. Gleichzeitig ist uns aber auch bewusst, dass es ein hartes Stück Arbeit wird".
18:16
Für den Übungsleiter der Sachsen gab es auch in der vergangenen Woche Grund zu Freude. Sein Vertrag als Cheftrainer bei den Zwickauern wurde um zwei Jahre verlängert. Der 48-jährige gebürtige US-Amerikaner ist seit 2018 bei den Schwänen im Amt und wird seine Profis heute im 69. Pflichtspiel betreuen.
18:08
Da sieht es bei den Zwickauern hingegen schon deutlich rosiger aus. Zwar befindet sich auch der FSV mit Platz 15 und 28 Punkten in akuter Abstiegsgefahr, konnte in den letzten Spielen dafür Punkte einfahren: Nach einem schmeichelhaften 2:1-Sieg gegen den FC Magdeburg, erkämpften sich die Schwäne am vergangenen Wochenende ein 2:2-Remis gegen die spielstarken Löwen von 1860 München. In den letzten fünf Partien musste das Team von Joe Enochs zudem nur einmal als Verlierer vom Platz gehen und wird sich hier und heute gegen das Schlusslicht der Tabelle einiges ausrechnen dürfen.
17:58
Ob die Thüringer das Ruder in dieser Saison jedoch noch umreißen können, darf bezweifelt werden. Schließlich befinden sich die Jenaer mit 13 Zählern abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und weisen ganze 14 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer (Platz 16, Chemnitzer FC) auf. Nach 15 Saisonniederlagen und nur drei Siegen rückt der Klassenverbleib für die Mitteldeutschen in immer weitere Ferne.
17:48
Auch wenn Klingbeil keine Dauerlösung für den FC Carl Zeiss darstellt, traut man ihm für die anstehenden drei Spiele einiges zu: "Wir wissen, dass René ein sehr gutes Standing in der Mannschaft hat und auch gut mit den Spielern harmoniert", so FCC-Geschäftsführer Chris Förster und betonte "dass er in den zwei bis drei Spielen gemeinsam mit den Jungs eine sehr gute Rolle spielen wird."
17:39
In Jena ist das Kapitel Rico Schmitt Geschichte. Nach gerade einmal 120 Tagen im Amt wurde der 51-Jährige am Mittwoch beurlaubt, womit die Verantwortlichen auf den katastrophalen Verlauf der Saison reagierten. Vorerst wird der bisherige Co-Trainer René Klingbeil den FCC betreuen und darf sich heute gegen den FSV Zwickau an der Seitenlinie beweisen.
17:27
Ein herzliches Willkommen zum Live-Ticker in der 3. Liga. Zum Abschluss des 23. Spieltags empfängt Carl Zeiss Jena den FSV Zwickau. Ab 19 Uhr rollt der Ball am Ernst-Abbe-Sportfeld.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.