Zum Inhalt springen
09. Dez. 2023 - 13:00
Beendet
Hamburger SV
1 : 2
SC Paderborn 07
1 : 1
Stadion
Volksparkstadion
Zuschauer
52.244
Schiedsrichter
Christian Dingert

Liveticker

90.+10
15:01
Fazit:
Der SC Paderborn 07 feiert einen 2:1-Auswärtssieg beim im Volksparkstadion bis heute makellosen Hamburger SV und festigt seinen Platz im Tabellenmittelfeld der 2. Bundesliga. Nach dem auf Treffern Bénes’ (11.) und Bilbijas (21.) beruhenden 1:1-Pausenremis kamen die Ostwestfalen durch Muslija zu einer frühen Chance (47.). Sie stabilisierten sich in ihrem Aufbauspiel und sorgten für ausgeglichene Kräfteverhältnisse. Nach Anlaufschwierigkeiten verzeichneten die Rothosen durch Glatzel zwar eine Gelegenheit, blieb ansonsten aber blass. In der 62. Minute unterlief dann Hadžikadunić ein grober individueller Aussetzer, den Ansah zur Führung der Gäste nutzte. Infolge einer Roten Karte gegen Bilbija (69.) schienen diese ihren knappen Vorteil in Unterzahl über die Ziellinie bringen zu müssen, doch in Minute 78 wurde auch Muheim des Feldes verwiesen. Die Walter-Auswahl näherte sich dem Unentschieden erst ganz spät an: Tief in der Nachspielzeit trafen Bénes (90.+8) und Jatta (90.+9) jeweils die Latte. Einen schönen Tag noch!
90.+10
14:59
Spielende
90.+9
14:58
Auch Jatta trifft das Aluminium! Eine geplante Flanke des Gambiers aus dem linken Halbfeld segelt über alle Akteure im Sechzehner hinweg. Keeper Boevink hat sich verschätzt und hat Glück, dass ihn die Latte rettet.
90.+8
14:56
Bénes scheitert an Boevink und der Latte! Der Slowake zieht aus halblinken 20 Metern mit dem linken Innenrist ab. Der Ball bewegt sich auf obere halblinke Ecke zu, doch Boevink lenkt ihn mit den Fingerspitzen an die Oberkante des Querbalkens.
90.+7
14:56
Tauchen die Hausherren noch einmal zwingend vor dem Paderborner Gehäuse auf? Den Bemühungen zum Ausgleich stehen am Ende einer anstrengenden Woche auch die ausgehenden Kraftreserven im Weg.
90.+6
14:55
Das Kwasniok-Team entlastet seine Defensivakteure, indem es sich über links eine Ecke erarbeitet. Die Uhr tickt für den Gast, der in der Live-Tabelle Rang neun einnimmt und aktuell fünf Punkte hinter der Aufstiegszone liegt.
90.+4
14:53
Gelbe Karte für Moritz Heyer (Hamburger SV)
Nach einem Ausrutscher in Ballbesitz bremst Heyer Grimaldi unweit der Mittellinie per Trikotzupfer aus. Auch er kassiert seine fünfte Verwarnung in dieser Saison und fehlt damit im Hinrundenfinale in Nürnberg.
Moritz Heyer
Hamburger SV
90.+3
14:51
Hamburg schnürt den SCP an dessen Sechzehner ein, leidet in den engen Räumen aber unter Ideenlosigkeit. Eine Flanke Schonlaus von halblinks ist zu lange in der Luft und am rechten Fünfereck leichte Beute für Boevink.
90.+2
14:50
Der aufgerückte Schonlau taucht auf halbrechts direkt vor der gegnerischen Abwehrkette auf und zieht mit links ab. Der Ball kullert weit rechts am Ziel vorbei.
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 9
Wegen längerer Unterbrechungen sollen neun Minuten nachgespielt werden.
89.
14:48
Bénes findet mit einer Eckstoßflanke von der linken Fahne zwar Jatta, doch der bringt vom Elfmeterpunkt nur eine harmlose Abnahme per Kopf zustande. Augenblicke später probiert sich Németh mit einem Seitfallzieher aus zentralen 15 Metern, trifft den Ball aber nicht richtig.
87.
14:45
Gelbe Karte für László Bénes (Hamburger SV)
Der Ex-Mönchengladbacher schubst Joker Schuster zu Boden, um einen schnellen Gegenstoß der Gäste zu verhindern. Das taktische Vergehen zieht eine Gelbe Karte nach sich.
László Bénes
Hamburger SV
86.
14:45
Wirklich planvoll kommen die Angriffe des HSV nicht mehr daher. Er wirkt zu überhastet, um sich in aussichtsreiche Abschlusspositionen zu bringen.
85.
14:43
Gelbe Karte für Jannis Heuer (SC Paderborn 07)
Wohl wegen Zeitspiels handelt sich Heuer seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison ein. Er verabschiedet sich damit bereits nach dieser Partie in die Winterpause.
Jannis Heuer
SC Paderborn 07
83.
14:43
Die Rothosen rücken in Ballbesitz weit auf und nehmen durchaus das Risiko in Kauf, per Konter das dann wohl entscheidende Gegentor zu kassieren. Im regulären Ligabetrieb droht ihnen die erste Heimpleite seit Oktober 2022.
80.
14:40
Die Partie bleibt völlig offen, ist nach den beiden Platzverweisen sowie drei weiteren Wechseln ziemlich hektisch. Paderborn wirkt defensiv alles andere als sattelfest.
79.
14:38
Einwechslung bei Hamburger SV: Moritz Heyer
Moritz Heyer
Hamburger SV
79.
14:38
Auswechslung bei Hamburger SV: Immanuël Pherai
Immanuël Pherai
Hamburger SV
79.
14:37
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
Marco Schuster
SC Paderborn 07
79.
14:37
Auswechslung bei SC Paderborn 07: David Kinsombi
David Kinsombi
SC Paderborn 07
79.
14:37
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Tobias Müller
Tobias Müller
SC Paderborn 07
79.
14:37
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
Sebastian Klaas
SC Paderborn 07
78.
14:36
Rote Karte für Miro Muheim (Hamburger SV)
Auch der HSV verfügt nur noch über neun Feldspieler! Muheim hat Klefisch auf der linken Abwehrseite als letzter Verteidiger kurz vor dem Sechzehner zu Fall gebracht. Referee Dingert zückt erneut zunächst nur Gelb, hat dann aber wieder Kontakt zum VAR und sieht sich die Szene selbst an. Er erkennt die Verhinderung einer klaren Torchance und ahndet das Vergehen mit der Roten Karte.
Miro Muheim
Hamburger SV
75.
14:36
Königsdörffer und Németh sollen in der letzten Viertelstunde mithelfen, das Ergebnis noch auf die Seite der Hanseaten zu ziehen. Poręba und Öztunali haben vorzeitig Feierabend.
74.
14:33
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
András Németh
Hamburger SV
74.
14:33
Auswechslung bei Hamburger SV: Levin Öztunali
Levin Öztunali
Hamburger SV
74.
14:33
Einwechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
Ransford Königsdörffer
Hamburger SV
74.
14:32
Auswechslung bei Hamburger SV: Łukasz Poręba
Łukasz Poręba
Hamburger SV
73.
14:32
Glatzel mit der Direktabnahme! Jatta setzt sich an der rechten Sechzehnerlinie durch und bedient den Mittelstürmer per kurzem Querpass. Glatzel probiert sich mit einem rechten Spannschuss, donnert den Ball aus gut 13 Metern aber drüber.
71.
14:30
Trotz der numerischen Unterlegenheit in der Schlussphase hält Łukasz Kwasniok an seinen positionsgetreuen Wechseln fest und bringt Conteh und Grimaldi positionsgetreu für Ansah und Muslija.
70.
14:29
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Adriano Grimaldi
Adriano Grimaldi
SC Paderborn 07
70.
14:29
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
Florent Muslija
SC Paderborn 07
70.
14:28
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
Sirlord Conteh
SC Paderborn 07
70.
14:28
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ilyas Ansah
Ilyas Ansah
SC Paderborn 07
69.
14:28
Rote Karte für Filip Bilbija (SC Paderborn 07)
Paderborn muss in Unterzahl weitermachen! Bilbija ist Oliveira im Mittelfeld mit dem linken Fuß auf dessen linken Knöchel gestiegen. Nachdem Schiedsrichter Dingert zunächst die Gelbe Karte gezeigt hat, wird er vom VAR in die Review-Area gerufen. Er korrigiert seine Entscheidung und verweist dem Ex-Hamburger des Feldes.
Filip Bilbija
SC Paderborn 07
67.
14:25
In der Live-Tabelle hat der Rückstand für die Rothosen übrigens Folgen. Da Fürth kurz zuvor im Heimspiel gegen Magdeburg in Führung gegangen ist, rutschen sie auf vierten Tabellenplatz ab.
64.
14:23
Jatta mit der Chance zur schnellen Antwort! Nach einer auf die rechte Strafraumseite durchgerutschten Flanke zieht der Gambier unbedrängt aus gut zehn Metern mit dem rechten Fuß ab. Wegen starker Rücklage jagt er den Ball aber in den Oberrang.
62.
14:20
Tooor für SC Paderborn 07, 1:2 durch Ilyas Ansah
Ansah bringt den SCP mit seinem ersten Zweitligator in Führung! Der 19-Jährige wird aus der eigenen Hälfte durch Muslija in die halbrechte Spur geschickt. Nachdem Hadžikadunić ausgerutscht ist, hat er freie Bahn in Richtung Heimkasten. Er überwindet Heuer Fernandes aus gut 14 Metern mit einem flachen Rechtsschuss in die linke Ecke.
Ilyas Ansah
SC Paderborn 07
60.
14:18
Paderborn behält seine aktive Herangehensweise bei. Der Gast will sich nicht auf dem ausgeglichenen Spielstand ausruhen, sondern traut sich den Sieg im Volksparkstadion zu. Er ist auch das letzte Team, das hier gepunktet hat; Anfang Mai gelang nach zweimaligem Rückstand ein 2:2.
57.
14:16
Glatzel hat das 2:1 auf dem Fuß! Pherai behauptet einen aufspringenden Ball an der mittigen Sechzehnerkante und schickt den Mittelstürmer lupfend auf die halblinke Strafraumseite. Glatzel hebt den Ball zwar an Gästekeeper Boevink vorbei, verfehlt aber die rechte Ecke um gut einen Meter.
55.
14:14
Die Rothosen sind nach einer guten Stunde noch nicht wirklich in der zweiten Halbzeit angekommen, lassen die offensive Wucht noch vermissen. Nur mit einem Dreier wäre garantiert, dass sie unter den Top drei bleiben.
53.
14:12
Einwechslung bei Hamburger SV: Dennis Hadžikadunić
Dennis Hadžikadunić
Hamburger SV
53.
14:12
Auswechslung bei Hamburger SV: Stephan Ambrosius
Stephan Ambrosius
Hamburger SV
52.
14:11
Ambrosius, der nach einem Luftduell unglücklich auf dem Steißbein gelandet war und bereits behandelt werden musste, liegt erneut am Boden. Tim Walter wird wohl zu seiner zweiten Veränderung gezwungen werden. Hadžikadunić macht sich schon bereit.
50.
14:07
Während Łukasz Kwasniok in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Tim Walter mit dem 19-jährigen Oliveira einen frischen Rechtsverteidiger ins Rennen. Van Der Brempt ist in der Kabine geblieben.
47.
14:06
Paderborn schnuppert am 1:2! Im Rahmen eines Gegenstoßes nimmt Muslija in der halbrechten Spur an Fahrt auf und zieht aus vollem Lauf und 18 Metern mit dem rechten Spann ab. Heuer Fernandes lenkt den Aufsetzer in der rechten Ecke mit den Fingerspitzen um den Pfosten.
46.
14:04
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten im Volksparkstadion! Der HSV hat es mit einem auf eine spielerische Herangehensweise setzenden, aber viele Fehler im Aufbau produzierenden Gast zu tun, gegen den er sich gemessen an der erarbeiteten Überlegenheit zu wenige gute Chancen erarbeitet. Der achte Sieg im achten Heimspiel bleibt aber machbar, wenn der SCP defensiv nicht deutlich stabiler wird.
46.
14:04
Einwechslung bei Hamburger SV: Nicolas Oliveira
Nicolas Oliveira
Hamburger SV
46.
14:03
Auswechslung bei Hamburger SV: Ignace Van Der Brempt
Ignace Van Der Brempt
Hamburger SV
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
13:48
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause der Zweitligasamstagspartie zwischen dem Hamburger SV und dem SC Paderborn 07. Die Ostwestfalen erwischten den besseren Beginn und kamen durch eine Obermair schnell zu einer Möglichkeit (4.). Träge gestartete Hanseaten drehten durch hohe Ballgewinne doch noch früh auf und gingen nach einer ausgelassenen Chance Pherais durch einen sehenswerten Distanzschuss Beńes’ in der 11. Minute in Führung. Der Gast leistete sich in der Folge zwar weitere Nachlässigkeiten im Aufbauspiel, schlug aber zurück: Bilbija verwertete ein Zusammenspiel mit Muslija zum Ausgleich (21.). In der Folge verzeichneten die Rothosen klare Vorteile in Sachsen Ballbesitz und hinsichtlich der offensiven Durchschlagskraft. Zur erneuten Führung reichte es aber nicht; die klarste Gelegenheit ließ Glatzel ungenutzt (33.). Bis gleich!
45.+2
13:47
Ende 1. Halbzeit
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im Volksparkstadion soll um 120 Sekunden verlängert werden.
42.
13:42
Jatta hat nach einem hohen Flügelwechsel auf links klare Tempovorteile gegenüber Heuer und schickt sich an, freie Bahn in Richtung Gästekasten zu haben. Heuer kann die entstehende Großchance mit einer sauberen Grätsche aber noch unterbinden.
40.
13:40
Der HSV bewirbt sich nachdrücklich um die erneute Führung, spielt mit großer Wucht nach vorne. Der SCP setzt in dieser Phase kaum offensive Akzente, hat aber bereits gezeigt, dass er auch ohne Dominanz treffen kann.
37.
13:38
... Pherai prüft Boevink! Der Ex-Braunschweiger zirkelt den Ball aus 17 Metern mit dem rechten Innenrist halbhoch auf die halblinke Ecke. Keeper Boevink muss zwar nach vorne abklatschen lassen, doch dann kann Vordermann Heuer klären.
36.
13:36
Torschütze Bénes wird unmittelbar an der halblinken Sechzehnerkante durch Klaas zu Fall gebracht, sodass der HSV einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen bekommt...
35.
13:35
Nach einigen Fehlpässen im Aufbau ist der Arbeitstag Hansens vorzeitig beendet. SCP-Coach Łukasz Kwasniok reagiert bereits weit vor der Pause und schickt mit Klefisch eine frische Kraft für das Zentrum ins Rennen.
34.
13:34
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kai Klefisch
Kai Klefisch
SC Paderborn 07
34.
13:34
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Mattes Hansen
Mattes Hansen
SC Paderborn 07
33.
13:32
Glatzel gegen Boevink! In einem Umschaltmoment gegen aufgerückte Ostwestfalen schickt Pherai den Mittelstürmer aus dem Zentrum steil auf die tiefe rechte Sechzehnerseite. Glatzel feuert den Ball aus leicht spitzem Winkel und sieben Metern unter Druck mittig auf die kurze Ecke. Torhüter Boevink reißt die Arme hoch und pariert.
30.
13:29
Jatta verpasst aus guter Position! Öztunali flankt aus der linken Halbspur auf die rechte Sechzehnerseite hinter die gegnerische Abwehrkette. Jatta will aus gut elf Metern mit rechts direkt abnehmen, doch Musliu kann vor ihm klären.
27.
13:27
Nach seiner fairen Grätsche gegen Van der Brempt wird Hoffmeier vom Belgier am linken Knöchel betroffen und muss auf dem Feld behandelt werden. Er wird seinen Arbeitstag aber aller Voraussicht nach fortsetzen können.
24.
13:24
Da war mehr drin für den SCP! Obermair findet über rechts einen Weg in den Sechzehner und will dann vom Fünfereck für Ansah querlegen. Gemeinsam mit dem vorgerückten Keeper Heuer Fernandes kann Abwehrmann Schonlau das Anspiel stoppen.
21.
13:20
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Filip Bilbija
Aus dem Nichts kommt Paderborn zum Ausgleich! Bilbija dribbelt durch das offensive Zentrum, gibt vor dem Sechzehner an Muslija ab und wird dann direkt auf die halblinke Strafraumseite geschickt. Aus vollem Lauf und zwölf Metern überwindet der Ex-Hamburger Heuer Fernandes mit einem harten Flachschuss in die halbrechte Ecke.
Filip Bilbija
SC Paderborn 07
20.
13:20
Das Walter-Team setzt die gegnerische Defensivabteilung zwar nicht durchgängig unter Druck, hat das Geschehen aber weitgehend unter Kontrolle. Vor allem das Pressing jenseits der Mittellinie funktioniert sehr gut.
17.
13:16
Nach seinem dominanten Auftakt leistet sich der SCP zu viele Ungenauigkeiten im Zusammenspiel, gibt viele Bälle schon in der eigenen Hälfte schnell wieder ab. Er legt seine aktive Herangehensweise wegen dieser Probleme aber nicht ab.
14.
13:13
Die Rothosen sind also auch in ihrem achten Saisonheimspiel auf Siegkurs. In der Live-Tabelle rücken sie auf Rang zwei vor. Aktuell sind sie punktgleich mit dem am Abend in Osnabrück geforderten Stadtrivalen FC St. Pauli, verfügen aber über das schlechtere Torverhältnis.
11.
13:10
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch László Bénes
Bénes bringt den HSV mit einem Traumtor in Führung! Nach einem Luftduell in der halbrechten Offensivspur sichert sich der Slowake den aufspringenden Ball und donnert ihn aus gut 23 Metern mit dem linken Spann auf die obere halbrechte Ecke. Boevink steht recht weit vor seinem Kasten und kann den Einschlag unter der Latte nicht verhindern.
László Bénes
Hamburger SV
10.
13:09
Hamburg dreht auf! Infolge eines weiteren Aufbaufehlers der Gäste kommt Glatzel an der linken Grundlinie zwar nicht an Keeper Boevink vorbei, kann aber eine Ecke herausholen. Nach deren kurzer Ausführung flankt Bénes scharf auf den Elfmeterpunkt. Glatzel nickt nicht weit rechts am Gehäuse vorbei.
7.
13:07
Aus heiterem Himmel beinahe die Führung für den HSV! Nach einer hohen Eroberung Glatzels gegen Heuer im halblinken Offensivkorridor zieht Pherai aus mittigen 20 Metern mit dem rechten Spann in Richtung linker Ecke ab. Paderborns neue Nummer eins Boevink taucht schnell ab und pariert zur Seite.
4.
13:03
Die frühe Chance für den SCP! Muslija behauptet den Ball an der linken Sechzehnerlinie, dribbelt in die Tiefe und gibt hoch auf die gegenüberliegende Sechzehnerseite. Der unbewachte Obermair nimmt aus gut neun Metern mit dem rechten Innenrist ab und befördert den Ball gut einen Meter links am Ziel vorbei.
2.
13:02
Muslija flankt im Rahmen des ersten Vorstoßes der selbstbewusst startenden Gäste von der linken Außenbahn in die Mitte. Dort segelt der Ball an Freund und Feind vorbei.
1.
13:00
Hamburg gegen Paderborn – Durchgang eins im Volksparkstadion ist eröffnet!
1.
13:00
Spielbeginn
12:57
Soeben haben die beiden Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
12:32
Bei den Ostwestfalen, die ihre bisher einzigen beiden gegentorlosen Ligamatches in ihren jüngsten vier Spielen schafften und die aktuell näher an der Abstiegszone (fünf Punkte Vorsprung) als an den Aufstiegsrängen liegen (sieben), stellt Coach Łukasz Kwasniok nach dem 1:0-Heimerfolg gegen Hannover 96 dreimal um. Heuer, Hansen und Klaas ersetzen Rohr (Sehnenabriss im Oberschenkel), Schuster, Klefisch (Bank).
12:21
Auf Seiten der Hanseaten, die im letzten Vergleich mit dem SCP Anfang Mai im Saisonendspurt vor eigenem Publikum nach zweimaliger Führung nur 2:2 spielten und die die bisherigen sieben Saisonheimspiele allesamt für sich entschieden, hat Trainer Tim Walter im Vergleich zur Startelf beim DFB-Pokal-Aus bei Hertha BSC fünf personelle Änderungen vorgenommen. Neben Heuer Fernandes, der seinen Vertrag unter der Woche bis 2026 verlängert hat und anstelle von Pokaltorhüter Raab beginnt, bekommen Van Der Brempt, Ambrosius, Poręba und Glatzel den Vorzug vor Mikelbrencis, Hadžikadunić, Németh (allesamt auf der Bank) und Meffert (Gelbsperre).
12:11
Der SC Paderborn 07 musste sich in seinem Achtelfinale bei Bayer Leverkusen mit 1:3 geschlagen geben, verkaufte sich bei der wettbewerbsübergreifend ungeschlagenen Werkself aber nicht nur wegen Klaas’ zwischenzeitlichem Anschlusstreffer (83.) teuer. In der 2. Bundesliga gelang den Blau-Schwarzen am vergangenen Wochenende ein Befreiungsschlag: Nach Niederlagen gegen den 1. FC Nürnberg (1:3) und bei der SV 07 Elversberg (1:4) bezwangen sie Hannover 96 mit 1:0; nach über 70-minütiger Überzahl rutschte eine Flanke Muslijas in der Nachspielzeit in den Gästekasten (90.+1).
12:07
Der Hamburger SV beschließt heute eine emotionale wie anstrengende Englische Woche. Hatten die Rothosen im Stadtderby bei Spitzenreiter FC St. Pauli Comebackqualitäten bewiesen und nach einem 0:2-Rückstand noch ein äußerst achtbares 2:2-Unentschieden ergattert, verloren sie das DFB-Pokal-Achtelfinalspiel bei Hertha BSC auf dramatische Art und Weise. Nachdem sie durch Gegentore am Ende sowohl der 90 Minuten als auch der Verlängerung das Weiterkommen verpasst hatten, unterlagen sie im Elfmeterschießen; als einziger Schütze vergab Königsdörffer vom Punkt.
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der Hamburger SV empfängt in seinem letzten Hinrundenheimspiel den SC Paderborn 07. Der Anstoß des Duells zwischen Hanseaten und Ostwestfalen soll um 13 Uhr erfolgen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.