Zum Inhalt springen
21. Jan. 2024 - 13:30
Beendet
Hertha BSC
2 : 2
Fortuna Düsseldorf
2 : 1
Stadion
Olympiastadion
Zuschauer
42.902
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90.+6
15:35
Fazit:
Danach ist Schluss im Olympiastadion! In einem emotionalen Spiel trennen sich die Hertha und Fortuna Düsseldorf leistungsgerecht mit 2:2. Die Tore fielen zwischen den Minuten 30 und 50 und Düsseldorf kam zweimal zurück, ansonsten war wenig in Richtung Torchancen zu sehen. Die Partie war in den zweiten 45 Minuten zwar deutlich unterhaltsamer, doch so richtig zwingend wurde keine der beiden Mannschaften. Düsseldorf wird sich jedoch ärgern, dass Tzolis seinen zweiten Elfmeter in der 55. Minute verschossen hat. Die Berliner haben eine konzentrierte Leistung gezeigt und bleiben somit das zehnte Spiel in Serie ohne Niederlage. Ein großes Kompliment an die Hertha, welche in diesen schweren Zeiten einen guten Auftritt hingelegt hat. Berlin bleibt in der Tabelle auf acht, während die Fortuna abrutscht und nun auf fünf ist. Die Hertha muss nächste Woche nach Wiesbaden, während Düsseldorf gegen St. Pauli im Topspiel ran muss. Vielen Dank für’s Mitlesen und einen schönen Sonntag!
90.+6
15:30
Spielende
90.+6
15:30
Jóhannesson bringt diesen auf den langen Pfosten, wo Zeefuik zum nächsten Eckstoß klären kann. Diesen kann Ernst entschärfen.
90.+5
15:30
Die Fortuna erarbeitet sich nochmals einen Eckball.
90.+3
15:28
Die Hertha konzentriert sich fast nur noch auf das Verteidigen und kommt gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Düsseldorf ist jedoch zu wenig zwingend, um zu Chancen zu kommen.
90.+1
15:26
Tzolis verpasst das 3:2 um Zentimeter! Die Fortuna kombiniert sich mit kurzen Pässen durch das Zentrum. Am Ende kommt der Grieche in der Box von links zum Schuss. Er verfehlt sein Ziel haarscharf.
90.
15:25
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89.
15:24
Gelbe Karte für Aymane Barkok (Hertha BSC)
Barkok hält Vollgas gegen Tzolis drüber und muss dafür auch Gelb sehen. Das tut Kampka.
Aymen Barkok
Hertha BSC
89.
15:23
Auf beiden Seiten schleichen sich nun wieder mehrere Abspielfehler ein. So kommen kaum mehr saubere Angriffe zustande.
86.
15:20
Die Begegnung ist auf der Zielgeraden. Aufgrund der Wechsel ist der Spielfluss so etwas dahin. Aber zufriedengeben will sich mit dem Remis noch keiner.
85.
15:19
Winterneuzugang Christoph Daferner bekommt nun bei der Fortuna noch sein Debüt. Er kommt für Vincent Vermeij.
85.
15:19
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christoph Daferner
Christoph Daferner
Fortuna Düsseldorf
85.
15:18
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Vincent Vermeij
Vincent Vermeij
Fortuna Düsseldorf
82.
15:17
Winkler muss angeschlagen raus. Das Jóhannesson-Tackling vor wenigen Minuten war doch nicht so sauber, wie es zunächst aussah. Der nächste Dárdai-Sohn kommt ins Spiel für ihn.
82.
15:16
Einwechslung bei Hertha BSC: Palkó Dárdai
Palkó Dárdai
Hertha BSC
82.
15:16
Auswechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
Marten Winkler
Hertha BSC
81.
15:16
Auch Daniel Thioune wechselt nun zum ersten Mal: Ex-Herthaner Jastrzembski ersetzt den heute guten Jona Niemiec.
81.
15:15
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dennis Jastrzembski
Dennis Jastrzembski
Fortuna Düsseldorf
81.
15:15
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
Jona Niemiec
Fortuna Düsseldorf
80.
15:14
Gelbe Karte für Pascal Klemens (Hertha BSC)
Gegen den quirligen Tanaka bleibt dem 18-jährigen nur das taktische Foul.
Pascal Klemens
Hertha BSC
79.
15:14
Winkler geht mit all seinem Tempo am rechten Flügel entlang und hat ganz viel Wiese vor sich. Doch Jóhannesson geht mit einem sauberen Tackling dazwischen und erobert sich den Ball.
77.
15:12
Nun fordern die Gastgeber Elfmeter! Zeefuik schlägt von rechts einen Ball in die Mitte zu Tabakovic, welcher den Ball Volley nimmt. Dabei wird er von Jordy de Wijs am Fuß getroffen. Doch das langt Kampka nicht um auf den Punkt zu zeigen.
74.
15:10
Tanaka chipt das Leder aus dem Zentrum in den Strafraum, wo de Wijs den Ball per Kopf direkt vor das Tor bringen möchte. Doch bevor Tzolis rankommt, hechtet Ernst sehenswert dazwischen und schnappt sich den Ball.
73.
15:08
Dárdai nimmt Bouchalakis direkt raus, bevor der vom Platz gestellt wird. Hussein ersetzt ihn. Zudem kommt Gechter für Leistner.
73.
15:07
Einwechslung bei Hertha BSC: Bilal Hussein
Bilal Hussein
Hertha BSC
73.
15:07
Auswechslung bei Hertha BSC: Andreas Bouchalakis
Andreas Bouchalakis
Hertha BSC
73.
15:07
Einwechslung bei Hertha BSC: Linus Gechter
Linus Gechter
Hertha BSC
73.
15:07
Auswechslung bei Hertha BSC: Toni Leistner
Toni Leistner
Hertha BSC
72.
15:07
Barkok mit seiner ersten Aktion seit seiner Einwechslung. Er schickt Tabakovic in die Box und der trifft das Außennetz.
72.
15:06
Ein kurzer Blick in die Statistik: die Fortuna traf beide Torschüsse am heutigen Tag, während die Hertha zwei von dreien traf. Der Ballbesitz spricht mit 60:40% für Düsseldorf.
69.
15:05
Bouchalakis trifft Tzolis mit einem völlig überhöhten Fuß am Arm. Das muss eigentlich Gelb geben und somit Gelb-Rot für den Berliner Griechen. Kampka drückt beide Augen zu und lässt den Berliner drauf. Den Stollenabdruck wird Tzolis noch einige Zeit mit sich tragen.
67.
15:03
Die Fortuna kommt über links und Jóhannesson. Der bringt den Ball in die Mitte, wo die Hertha zu schlampig klärt. Von der Strafraumkante kann Iyoha somit zum Schuss kommen. Sein von Scherhants Hand abgefälschter Schuss trifft das Außennetz. Es gibt berechtigt Eckball und keinen Elfmeter, da das kein strafwürdiges Handspiel war.
65.
14:59
Gelbe Karte für Toni Leistner (Hertha BSC)
Der Kapitän der Hertha steigt rustikal gegen Tzolis ein und stoppt den Angriff.
Toni Leistner
Hertha BSC
64.
14:58
Nach langer Zeit ist mal wieder etwas von Derry Scherhant zu sehen. Er kann von links eine Hereingabe in die Box zu Pascal Klemens bringen. Doch sein Schuss wird geblockt.
63.
14:57
Der Tabellenvierte ist nach dem Ausgleich und dem verschossenen Elfmeter nun viel besser im Spiel und versucht wieder das Geschehen zu bestimmen. Die Hertha scheint etwas geschockt zu sein.
60.
14:55
Die nächste gute Gelegenheit für Düsseldorf! Jóhannesson flankt über links in die Mitte zu Vermeij. Der Stürmer köpft vom kurzen Pfosten in Richtung langes Eck, wo der Ball nur knapp vorbei geht. Ernst wäre ohne Chance gewesen.
59.
14:54
Pál Dárdai sieht, dass er reagieren muss und nimmt Marc Oliver Kempf direkt runter. Márton Dárdai ersetzt ihn. Zudem kommt Aymen Barkok zum Debüt im Hertha-Dress. Er kommt für Smail Prevljak.
59.
14:54
Einwechslung bei Hertha BSC: Aymane Barkok
Aymen Barkok
Hertha BSC
59.
14:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Smail Prevljak
Smail Prevljak
Hertha BSC
59.
14:53
Einwechslung bei Hertha BSC: Márton Dárdai
Márton Dárdai
Hertha BSC
59.
14:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Marc Oliver Kempf
Marc Oliver Kempf
Hertha BSC
58.
14:52
Dieses Spiel ist echt der Wahnsinn! Er passiert ewig lange gar nichts, um dann so viele Aktionen in wenigen Minuten folgen zu lassen.
57.
14:51
Gelbe Karte für Yannik Engelhardt (Fortuna Düsseldorf)
Der Fortuna-Sechser kommt gegen Prevljak zu spät und muss Gelb sehen.
Yannik Engelhardt
Fortuna Düsseldorf
56.
14:50
Elfmeter verschossen von Christos Tzolis, Fortuna Düsseldorf
Diesmal vergibt Tzolis! Er versucht diesmal das linke Eck anzupeilen und zielt zu genau. Der Ball geht ziemlich kläglich links vorbei.
Christos Tzolis
Fortuna Düsseldorf
54.
14:48
Wieder Elfmeter für Düsseldorf! Das gibt es ja gar nicht. Erneut zieht Niemiec an Kempf über rechts vorbei und wieder geht der Fortune zu Boden. Kampka ist sich seiner Sache wieder sicher. Der VAR bestätigt die Entscheidung. Der erste Elfmeter war deutlicher, aber auch den kann man geben.
51.
14:46
Alles wieder auf null in Berlin. Wie reagiert die Hertha nun auf den erneuten Ausgleich?
50.
14:44
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:2 durch Christos Tzolis
Tzolis bleibt eiskalt und verwandelt halbhoch rechts. Ernst ist in der falschen Ecke.
Christos Tzolis
Fortuna Düsseldorf
49.
14:43
Gelbe Karte für Marc Oliver Kempf (Hertha BSC)
Für sein Foul sieht Kempf zudem Gelb.
Marc Oliver Kempf
Hertha BSC
48.
14:43
Elfmeter für Düsseldorf! Niemiec zieht nach einem langen Oberdorf-Ball an Kempf vorbei in die Box und wird dann vom Herthaner am Fuß getroffen. Kampka zögert keine Sekunde und zeigt auf den Punkt.
47.
14:42
Winkler bekommt über die rechte Seite sehr viel Platz, schafft es dann aber nicht, eine saubere Flanke in die Mitte zu bringen. Der Ball landet hinter dem Tor.
46.
14:40
Mit etwas Verspätung geht es weiter in der Hauptstadt. Beide Teams machen zunächst ohne Änderungen weiter.
46.
14:39
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+4
14:27
Halbzeitfazit:
Pause in Berlin! Die Hertha führt mit 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf. Bis zur 44. Minute sahen die Fans eine eigentlich wenig unterhaltsame Partie im Olympiastadion, welche die Hertha durch den Treffer von Tabakovic verdient führte. Die Alte Dame wurde auch immer besser und hätte durch Tabakovic auch das 2:0 erzielen können, doch er traf nur den Pfosten. Im Gegenzug kam die Fortuna dann schmeichelhaft über Jóhannesson zum 1:1. Doch wiederum im Gegenzug leistete sich Kastenmeier einen schweren Fehler im Spielaufbau, welchen Scherhant eiskalt bestrafte. Düsseldorf muss sich vorwerfen lassen, zu wenig Geschwindigkeit und kaum Anspielstationen gegen die gut stehenden Berliner zu haben. Gleich geht's weiter mit den zweiten 45 Minuten aus der Hauptstadt!
45.+4
14:23
Ende 1. Halbzeit
45.+4
14:22
Gelbe Karte für Andreas Bouchalakis (Hertha BSC)
Bouchalakis stellt sich vor den Ball, als die Düsseldorfer einen Freistoß schnell ausführen wollen. Das muss Gelb geben.
Andreas Bouchalakis
Hertha BSC
45.+2
14:21
Bitter für die Fortuna, welche zurückkommt ins Spiel und dann postwendend wieder einen Treffer schlucken muss. Kann Düsseldorf antworten?
45.+1
14:19
Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Derry Scherhant
Was ist denn jetzt los? Die Hertha antwortet prompt und geht wieder in Führung. Diesmal leitet Düsseldorf-Keeper Kastenmeier den Treffer ein, da er die Kugel von hinten direkt in die Schlappen von Scherhant passt. Der Herthaner treibt die Kugel umgehend nach vorne und schließt mit rechts aus gut 20 Metern zentral ab und trifft ins rechte Eck. Kastenmeier ist ohne Chance und ärgert sich im Anschluss über sich selbst.
Derry Scherhant
Hertha BSC
45.
14:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44.
14:16
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:1 durch Ísak Jóhannesson
Die Gäste gleichen aus und das unter gütiger Mithilfe von Tjark Ernst im Hertha-Tor. Tzolis bringt die Kugel von links flach auf Vermeij in die Box. Der Stürmer legt mit dem Rücken zum Tor stehend zurück zu Ísak Jóhannesson. Der nimmt den Ball aus der zweiten Reihe und trifft aus 19 Metern halbhoch rechts ins Tor. Ernst ist dran, kann aber nichts machen. Ein schmeichelhafter Treffer.
Ísak Jóhannesson
Fortuna Düsseldorf
42.
14:16
Tabakovic trifft nur den Pfosten! Erneut schließt der Stürmer wuchtig ab und trifft nur den linken Pfosten.
40.
14:14
Die Schlussphase in Durchgang eins läuft. Kann ein Team noch ein Zeichen setzen vor der Pause?
38.
14:12
Bei der Fortuna muss einiges passieren in der Offensive. Es ist kaum Geschwindigkeit im Spiel nach vorne und so muss oftmals nach hinten abgebrochen werden. Die Hertha stellt die Wege aber auch gut zu.
35.
14:09
Der Düsseldorfer Linksverteidiger bleibt nach dem robusten Einsteigen von Zeefuik zunächst liegen und benötigt Support von den Ärzten. Er kann jedoch nach einigen Sekunden weitermachen.
34.
14:07
Gelbe Karte für Deyovaisio Zeefuik (Hertha BSC)
Die erste Gelbe Karte geht an Zeefuik, da der gegen Iyoha die Stollen über den Spann gehalten hat. Geht in Ordnung.
Deyovaisio Zeefuik
Hertha BSC
33.
14:07
Die Gastgeber machen weiter und erneut kann Tabakovic zum Schuss kommen, doch Hoffmann klärt per Grätsche zum Eckball. Zuvor kam der Ball von Kempf von der Mittellinie.
31.
14:06
Das Tor kam so etwas aus dem nichts, aber kann dem Spiel nur guttun. Was macht die Fortuna nun?
30.
14:03
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Haris Tabakovic
Die Hertha geht in Front! Düsseldorf ist im Angriff und verliert die Kugel. Berlin schaltet schnell um über links und Scherhant, welcher den Ball in die Mitte bringt und an Tabakovic übergibt. Der Stürmer geht in die Box und zieht aus 16 Metern von halblinks knallhart ab. Die Kugel schlägt im langen Eck ein, Kastenmeier ist chancenlos.
Haris Tabakovic
Hertha BSC
28.
14:02
Berlin hat immer wieder gute Möglichkeiten, die Bälle auf die außen durchzustecken, da die Düsseldorfer dort viel Platz lassen. Doch die Hertha spielt viel zu ungenau und einen Fehlpass nach dem anderen.
25.
13:59
Endlich mal ein Torschuss! Vincent Vermeij zieht aus 23 Metern ab und sorgt damit für den ersten Schuss der Gäste am heutigen Tag. Das Ziel verfehlt der Niederländer allerdings deutlich.
24.
13:58
Aktuell plätschert die Partie, welche geprägt ist von vielen Fehlern, fast nur vor sich hin. Es ist fast schon etwas einschläfernd für das Publikum.
21.
13:54
Die Fortuna bekommt an der rechten Seitenauslinie einen Freistoß aus interessanter Position, nachdem Kempf Tanaka zu Fall gebracht hat. Jóhannesson bringt die Kugel mit links in die Box, doch Toni Leistner steigt höher als Vermeij und köpft den Ball weg.
19.
13:52
Die Alte Dame kommt etwas besser in die Partie, aber auch hier fehlt noch das nötige Tempo und die Konsequenz nach vorne.
16.
13:49
Nach etwas mehr als einer Viertelstunde ist die Partie auf noch keinem guten Niveau. Aber noch ist Zeit auf der Uhr, damit sich das ändern kann.
13.
13:47
Der Reese-Ersatz Derry Scherhant macht viel Betrieb in den letzten Minuten und sorgt für einige Probleme bei den Fortuna-Verteidigern. Doch noch kann Scherhant nicht für zwingende Aktionen in Richtung Tor sorgen.
11.
13:45
Scherhant treibt die Kugel vom linken Flügel ins Zentrum und sucht dann Haris Tabakovic im Zentrum. Doch leichte Abstimmungsprobleme sorgen dafür, dass der Stürmer woanders hinläuft, als Scherhant hinspielt. So gibt es Abstoß für Düsseldorf.
10.
13:43
Zeefuik und Jóhannesson krachen mit den Füßen in einem Pressschlag unangenehm zusammen. Nach einer kurzen Pause können beide, zunächst humpelnd, weiterspielen.
8.
13:42
Der erste Abschluss des Mittags geht aber auf das Konto der Hertha. Derry Scherhant kommt nach einer Kempf-Flanke von links aus 13 Metern relativ frei zum Schuss aus der Drehung. Er bekommt allerdings zu wenig Druck hinter die Kugel und Kastenmeier kann mühelos zupacken.
6.
13:40
Nach fünf Minuten starten nun zumindest die Gästefans den Support und es ist etwas Stimmung im Stadion. Auf dem Feld gibt es nach wie vor kaum berichtenswertes.
4.
13:37
Es ist ein verhaltener Beginn beider Mannschaften. Die Gäste haben mehr vom Ball, ohne bislang zwingend nach vorne zu gehen. Die Alte Dame wartet erstmal ab und beobachtet das Geschehen.
2.
13:36
Es ist natürlich für beide Teams schwierig, sich nun auf Fußball zu konzentrieren. Dennoch darf man nicht aus den Augen verlieren, dass sportlich einiges auf dem Spiel steht. Von den Tribünen kommt erstmal kein Support und es ist still.
1.
13:34
Nun rollt der Ball. Die Hertha stößt dieses hochemotionale Duell an.
1.
13:33
Spielbeginn
13:31
Bevor gleich angestoßen wird, gibt es noch eine Ansprache des Stadionsprechers, gefolgt von einer Schweigeminute. Es ist kaum in Worte zu fassen, wie sich das, was sich im Stadion gerade abspielt, anfühlt. Es ist einfach zutiefst emotional.
13:28
Genug des Vorgeplänkels und rein ins Olympiastadion, welches mit knapp 40.000 Fans gefüllt ist: Angeführt von Schiedsrichter Dr. Robin Kampka kommen die 22 Akteure auf das Spielfeld. Es herrscht eine sehr gedrückte Stimmung im weiten Rund.
13:07
Ein Blick ins Rheinland. Das Trainingslager im spanischen Marbella war durchwachsen, zumindest was die Ergebnisse der Testspiele angeht. Aus drei Spielen gab es jeweils einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage. Doch für Cheftrainer Daniel Thioune waren die Ergebnisse sowieso „sekundär“. Der frisch aus Nürnberg ausgeliehene Christoph Daferner brachte sich in den Testspielen direkt gut ein und traf zweimal. Er sitzt heute aber erstmal auf der Bank. Die Fortuna möchte, auf Platz vier liegend, den Anschluss an den Relegationsplatz drei halten. Dabei unterstützt wird die Thioune-Elf heute von 4.000 Fans. In seinem Personal von Beginn an ändert Thioune gleich viermal im Vergleich zum Sieg gegen Magdeburg: Hoffmann, Iyoha, Niemiec und Jóhannesson rücken für Siebert (Innenbandriss), Uchino, Appelkamp und Klaus (alle Bank) rein.
12:52
Die Hertha, welche seit neun Ligaspielen in Serie ohne Niederlage ist, verstärkte sich unter der Woche mit Aymen Barkok aus Mainz (Leihe). Der Deutsch-Marokkaner sitzt heute zunächst auf der Bank. Der Cheftrainer wechselt beim Startpersonal im Vergleich zum 0:0 gegen Osnabrück vor Weihnachten insgesamt viermal: Zeefuik, Prevljak, Bouchalakis und Winkler ersetzen Kenny (Oberschenkelverletzung), Márton Dárdai (Bank), Christensen (Infekt) und Niederlechner (Rot-Sperre).
12:49
Auch wenn es schwerfällt, nun zum Sportlichen in der Hauptstadt. Das Wintertrainingslager hielten die Berliner in La Manga ab. In drei Testspielen gab es zwei Siege gegen Erzgebirge Aue und die Glasgow Rangers. Gegen die Belgier aus Mechelen setzte es eine 0:3-Schlappe. Nicht dabei im Trainingslager war Fabian Reese. Der wichtige Linksaußen fehlte aufgrund von Folgen seiner Corona-Infektion vor Weihnachten. Auch heute wird er noch nicht zur Verfügung stehen. Er wurde von Danny Scherhant zuletzt ersetzt. Der Berliner Coach Pál Dárdai über die Woche in La Manga: „Insgesamt war das eine erfolgreiche Woche. Wir haben weiter an Inhalten wie der Fünferkette und unseren Standards gearbeitet, die wir im Saisonverlauf noch brauchen werden.“.
12:38
Seit Dienstagvormittag steht das Sportliche etwas im Hintergrund bei der Alten Dame. Kurz vor dem Rückrunden-Auftakt wurde am Dienstag bekannt, dass Präsident Kay Bernstein unerwartet im Alter von 43 Jahren verstorben ist. Bernstein, welcher seit dem 26.06.2022 als Präsident die Geschicke der Alten Dame leitete, stand sinnbildlich für den Aufschwung bei der Hertha. Bernstein war beim organisierten Teil des Hertha-Anhangs besonders beliebt. Er war in seiner Jugend selbst Ultra und Vorsänger in der Kurve. Mit dem von ihm vorangetriebenen karitativen Engagement sorgten die Fans auch bundesweit für Aufsehen. Zwischen Fans und Mannschaft entstand ein Band, das auch Misserfolge aushielt. Die Stimmung im Berliner Westen und um den Verein herum wurde unter ihm deutlich verbessert. Bei der Hertha hinterlässt die Identifikationsfigur eine große Lücke. Vor dem Spiel gab es vor dem Stadion einen Trauermarsch zu Ehren Bernsteins. Auch auf den Aufwärmshirts tragen die Herthaner eine Trauer-Botschaft und es wurde eine Gedenkstätte am Stadion eingerichtet.
12:33
Endlich startet auch die 2. Liga wieder voll durch! Bereits seit Freitagabend läuft das Jahr 2024 im deutschen Unterhaus. Mit dem Duell Hertha BSC gegen Fortuna Düsseldorf geht es gleich weiter. Doch die Begegnung in der deutschen Bundeshauptstadt steht unter einem traurigen Stern. Der Tod des Hertha-Präsidenten Kay Bernstein Anfang der Woche rückte den Fokus, verständlicherweise, weg von der heutigen Partie. Dementsprechend emotional werden die 90 Minuten im Berliner Westend. Sportlich betrachtet kann von einem Verfolgerduell der Aufstiegsplätze gesprochen werden. Die Hertha, als Tabellenachter mit 25 Punkten, trifft auf die Fortuna, welche auf vier liegend mit 30 Punkten, einen Punkt hinter dem Relegationsplatz liegt. Es geht also um wichtige Zähler am heutigen Mittag!
Einen schönen guten Mittag und ein herzliches Willkommen zum Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga! Ab 13:30 Uhr rollt der Ball im Berliner Olympiastadion beim Duell Hertha BSC gegen Fortuna Düsseldorf. Wir wünschen viel Spaß bei diesem Spiel!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.