Australian Open (Männer)

09. Feb. 2021 - 09:00
Beendet
Kevin Anderson
K. Anderson
0
6
5
3
Matteo Berrettini
M. Berrettini
3
7
7
6

Liveticker

11:44
Fazit
Matteo Berrettini erreicht hochverdient die zweite Runde der Australian Open und gewinnt am Ende in drei Sätzen mit 7:6, 7:5, 6:3 gegen Kevin Anderson. Der Südafrikaner muss sich über das gesamte Spiel wenig vorwerfen, er spielte stets gut mit, konnte aber Berrettini nicht einmal den Aufschlag abnehemen - so kann man am Ende eben kaum das Match gewinnen. Nach den vertanen Chancen im ersten Satz ließ der Italiener weitere quasi gar nicht mehr aufkommen und nutzte stattdessen die zwei etwas schwächeren Servicegames von Anderson zu den entscheidenden Breaks aus. Ein beeindruckender Sieg des Italieners, der seine Form vom ATP Cup bestätigt und nun in der zweiten Runde Tomas Machac aus Tschechien erwarten wird.
11:38
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:6
Aber dann ist es passiert! Berrettini sichert sich zwei Matchbälle mit dem Servicewinner durch die Mitte und vollendet gleich den ersten mit einem sehenswerten Passierschlag-Winner mit der Rückhand.
11:37
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:5
Den hätte Anderson vorher gebraucht! Starker Return vom Südafrikaner, Berrettini steht tief in der Defensive und dann legt Anderson den Topspin locker in die Ecke und verkürzt.
11:36
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:5
Berrettini serviert sich in Richtung Matchball. Zwei Aufschläge kommen gut, Anderson gelingt kein Return - 30:0.
11:35
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:5
Aber das könnte ihm das Match gekostet haben! Anderson jagt eine weitere Vorhand ohne Not ins aus - und dann schlägt Berrettini zu. Der Südafrikaner geht vor ans Netz, Berrettini setzt den Passierschlag zwar nicht perfekt an, dennoch bleibt Anderson mit dem Volley im Netz hängen.
11:34
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:4
Ist der nervenstark! Berrettinis Return ist gut, aber nicht gut genug. Anderson bleibt aggressiv und jagt ihm die Vorhand cross in die Ecke!
11:33
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:4
Das gab es bisher auch noch selten. Nach einem Servicewinner zum Spielball zeigt Anderson seinen erst zweiten Doppelfehler. Und im Anschluss will er es zu genau machen, schiebt den Slice aber hinten raus - nächste Breakchance Berrettini.
11:31
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:4
Anderson glaubt an sich - und rettet sich mit dem Servicewinner nach außen in den Einstand.
11:31
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:4
Dann tut ihm Berrettini den Gefallen, verreißt seine Rückhand in einer etwas längeren Ralley. Aber der Italiener antwortet sogleich mit einem Vorhand-Returnwinner und holt sich einen Breakball.
11:30
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:4
Anderson legt sogar noch einen Volleyfehler am Netz drauf, die Vorhand ist seitlich knapp im Aus. Er korrigiert zunächst mit einem Servicewinner - 15:30.
11:29
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:4
Berrettini will jetzt! Der Italiener attackiert den zweiten Aufschlag aggressiv, kommt in die Offensive und macht den Punkt über die Vorhand longline.
11:28
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:4
Man sollte meinen, dass Anderson frustrierter wäre, aber der weiß als Aufschlagmonster natürlich selbst, wie es ist, wenn man nichts gegen das Servicespiel des Gegners machen kann. Erneut serviert Berrettini völlig problemlos über den Aufschlag das Spiel herunter.
11:26
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:3
Gnadenlos! Berrettini versucht erneut den Stopp - und diesmal landet er butterweich hinterm Netz im Feld von Anderson.
11:25
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 3:3
Und die Spielbälle lässt sich der Südafrikaner nicht nehmen, jagt ein weiteres Ass durch die Mitte zum Spielgewinn.
11:24
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 2:3
Dann sitzt wieder der erste Aufschlag, Berrettini kommt gar nicht erst zum Return, 40:15 Anderson.
11:23
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 2:3
Anderson schenkt seinem Gegner nichts. Mit 35:40 Winnern bleibt er in dieser Statistik weiter dran. Nach dem Aufschlag nach außen bleibt er dran, macht Druck mit der Vorhand, schickt Berrettini tief in dessen Rückhand und macht dann am Netz alles klar.
11:19
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 2:3
Genauso sicher wie die Aufschläge sind auch die Grundlinienschläge bei Berrettini. Der Italiener bereitet mit dem Slice in die Rückhand von Anderson vor, weiß, dass der Return cross kommen wird und kontert die Vorhand knallhart die Linie herunter.
11:18
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 2:2
Erst der zweite Stopp-Versuch des Italieners von der Grundlinie, diesen Schlag spielt er auf Sand häufiger - und prompt bleibt er auch an der Netzkante hängen. Aber Anderson bekommt den nächsten Return nicht ins Feld und Berrettini hat zwei Spielbälle.
11:17
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 2:2
Der Italiener weiß natürlich auch, dass es letztendlich nur ein Punkt war und ist bei eigenem Aufschlag wieder voll konzentriert, stellt schnell auf 30:0.
11:16
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 2:2
Dem Schwung des Italieners setzt Anderson mit zwei Assen und dem Spielgewinn zum 2:2 aber sofort ein Ende.
11:16
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 1:2
Wahnsinn! Anderson holt Berrettini ans Netz und überlobt den Italiener, der mit dem Tweener antwortet. Andersons Überkopf-Smash ist zu schwach und Berrettini packt eine bärenstarken Vorhand-Passierschlag zum Winner aus! Dieser Ballwechsel wird noch in dem ein oder anderen Highlight-Reel landen.
11:14
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 1:2
Aber Anderson bleibt dran, kämpft sich zurück und holt sich mit einem Vorhandwinner einen Spielball - vergeigt diesen aber seitlich ins Aus. Einstand.
11:13
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 1:2
Dieses Aufschlagspiel ist ein kleines Fehlerfestival. Zwei Mal patzt Anderson selbst, ein Mal Berrettini. Die Netzkante wird zum größten Gegner bei den drei letzten Ballwechseln.
11:11
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 1:2
Und der Italiener verliert den Faden weiter nicht. Diesmal wieder die Aufschlagvariante nach außen, Andersons Return ist kurz und am Netz muss der Italiener die Filzkugel nur ins Feld legen.
11:09
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 1:1
Aber Berrettini zeigt sich unbeeindruckt, serviert seinen Stiefel herunter und lässt den Gegner zwei Mal gar nicht erst zum Return kommen.
11:07
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 1:1
Wo packt er den denn aus? Anderson retourniert auf der Rückhand den zweiten Aufschlag Berrettinis umgehend als Winner.
11:06
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 1:1
Ganz souveränes Aufschlagspiel von Anderson. Ohne Probleme serviert er zu Null zum 1:1.
11:04
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 0:1
Berrettini entschuldigt sich, weil er die Vorhand nicht richtig trifft und Anderson damit nicht gerechnet hat. Der Return des Südafrikaners ist zu lang, das erste Spiel geht an den Italiener.
11:03
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7, 0:0
Zwei weitere direkte Punkte über den Aufschlag folgen, bei 40:0 ist er dann etwas unkonzentriert und haut eine Vorhand ohne Not ins Netz.
11:01
3. Satz
Durch das Break zum Satzgewinn hat Berrettini wieder den Vorteil, den Satz eröffnen zu dürfen - und tut dies mit dem elften Ass.
11:00
Zwischenfazit
Elf Spiele gab es nicht eine einzige Breakchance auf beiden Seiten, im entscheidenden Moment aber wackelte Anderson und Berrettini stach sofort zu. Die Statistiken näherten sich eigentlich an, der Italiener schlug weniger Winner und machte im Gegenzug mehr Fehler, aber sein eigener Service ist bislang einfach zu stark. Anderson spielt wirklich sehr gut mit - aber eben bislang noch nicht mehr. Vorbei ist dieses Match aber noch nicht.
10:58
Anderson - Berrettini 6:7, 5:7
Berrettini nutzt gleich die erste Chance, hat aber ganz viel Dusel. Seine Rückhand springt extrem hoch von der Netzkante ab, Anderson ist natürlich überrascht, bekommt keinen kontrollierten Return hin und der Italiener sticht sofort mit dem Passierschlag auf der Vorhand zu.
10:57
Anderson - Berrettini 6:7, 5:6
Aber es hilft nichts. Anderson schickt die Vorhand knapp seitlich ins Aus und sieht sich drei Satzbällen gegenüber.
10:56
Anderson - Berrettini 6:7, 5:6
Oh oh, jetzt wird es knapp. Andersons Vorhand ist etwas zu lang, Berrettini wittert seine Chance. Anderson geht erst einmal zu seinem Handtuch und kommt etwas runter.
10:55
Anderson - Berrettini 6:7, 5:6
Berrettini hat den Tie-Break also schon erreicht, Anderson muss sich mit eigenem Aufschlag noch in diesen retten. Und Anderson passiert gleich ein Fehler, der nicht passieren darf in dieser Situation. Er lässt den Elfmeter beim Smash liegen und knallt ihn seitlich ins Doppelfeld.
10:53
Anderson - Berrettini 6:7, 5:6
Eine kleine Unachtsamkeit passier Berrettini am Netz, setzt einen Volley-Stopp ohne Not seitlich ins Aus. Davon lässt er sich aber nicht beirren und schnappt sich das 6:5 im Anschluss wieder direkt über den Aufschlag.
10:51
Anderson - Berrettini 6:7, 5:5
Berrettini kracht sein mittlerweile zehntes Ass durch die Mitte und legt einen weiteren Punkt über den ersten Aufschlag hinterher.
10:50
Anderson - Berrettini 6:7, 5:5
Anderson hat ein wenig Glück, dass die Vorhand genau auf der Linie landet und dadurch minimal wegrutscht, Berrettinis Rückhand landet im Netz - genau wie im Anschluss dessen Vorhand. 5:5.
10:49
Anderson - Berrettini 6:7, 4:5
Anderson macht keine Anstalten zu wackeln. Das Ass kracht durch die Mitte und über den Zweiten gelingt ihm noch ein weiterer Servicewinner.
10:48
Anderson - Berrettini 6:7, 4:5
Es gibt aber weiterhin keine Breakchance. Berrettini serviert zwei Mal stark, Anderson gelingt kein Return ins Feld und der Südafrikaner muss jetzt gegen den Satzverlust servieren.
10:47
Anderson - Berrettini 6:7, 4:4
Rückhandfehler Anderson, Rückhandfehler Berrettini, im Gleichschritt geht es weiter in diesem Aufschlagspiel.
10:46
Anderson - Berrettini 6:7, 4:4
Beim letzten 4:4 wackelte Berrettini, wie sieht es diesmal aus? Er startet mit einem Servicewinner, aber auch einem Rückhandfehler hinter die Grundlinie.
10:44
Anderson - Berrettini 6:7, 4:4
Anderson zieht den Kopf nochmal aus der Schlinge, diesmal ist es Berrettini, der den einfach Fehler mit der Rückhand macht und diese seitlich vorbei setzt.
10:43
Anderson - Berrettini 6:7, 3:4
Aber Berrettini kommt zurück, attackiert den zweiten Aufschlag des Südafrikaners und profitiert zwei Mal vom leichten Fehler seines Gegners. Einstand.
10:42
Anderson - Berrettini 6:7, 3:4
Anderson bleibt dran, jetzt kommt auch zweimal wieder der Erste und so stellt er auf 40:15.
10:40
Anderson - Berrettini 6:7, 3:4
Anderson kontert aber ebenfalls sehenswert, Berrettini kommt ungestüm ans Netz, macht die lange Ecke nicht zu und das nutzt der Südafrikaner zum Passierschlag. 15 beide.
10:39
Anderson - Berrettini 6:7, 3:4
Bärenstark von Berrettini! Mit viel Slice spielt er einen ganz tiefen Ball in die Rückhandecke des Südafrikaners und zieht dessen Return mit der Vorhand cross ins andere Eck.
10:38
Anderson - Berrettini 6:7, 3:4
Berrettini schlägt auch noch klug auf. Der erste Aufschlag geht nach außen, der zweite genau auf den Mann. Damit hat Anderson nicht gerechnet und kann nur noch den Schläger hinhalten, aber nicht mehr retournieren.
10:36
Anderson - Berrettini 6:7, 3:3
Berrettini startet ebenfalls mit zwei direkten Punkten über den Aufschlag, dann zeigt Anderson aber einen ersten, seltenen Rückhand-Returnwinner gegen den zweiten Aufschlag ins Feld. 30:15.
10:34
Anderson - Berrettini 6:7, 3:3
Das ging schnell. Völlig problemlos serviert Anderson zum nächsten Ausgleich, jagt zwei Asse ins Feld und zwei weitere Servicewinner hinterher.
10:31
Anderson - Berrettini 6:7, 2:3
Oha, seit Ewigkeiten entwickelt sich mal wieder etwas wie eine Ralley, die ebenfalls Berrettini diktiert, sich gut vorbereitet und am Ende am Netz den Punkt mit dem Volley ins leere Feld holt.
10:30
Anderson - Berrettini 6:7, 2:2
Berrettini serviert aber auch einfach stark. Zwei Mal sitzt der erste Aufschlag direkt und selbst über den Zweiten kommt der Italiener mit mehr Druck in den Ballwechsel, zwingt Anderson zum Fehler auf der Rückhand.
10:28
Anderson - Berrettini 6:7, 2:2
Anderson zeigt keine Reaktion, bleibt seinem Stiefel treu und schnappt sich den Ausgleich zum 2:2 mit zwei weiteren direkten Punkten über den Aufschlag.
10:27
Anderson - Berrettini 6:7, 1:2
Bärenstark! Anderson startet mit zwei Assen, aber den dritten Aufschlag des Südafrikaners hat er gerochen und jagt ihn mit der Vorhand sofort zurück zum Absender. 30:15.
10:26
Anderson - Berrettini 6:7, 1:2
Und den nutzt er sogleich, Andersons Return ist zu lang und segelt hinter die Grundlinie. Berrettini nimmt dem Schwung aus dem ersten Satz mit und profitiert jetzt davon, dass er vorlegen darf.
10:24
Anderson - Berrettini 6:7, 1:1
Da schleicht sich der erste Doppelfehler beim Italiener ein und im Anschluss gerät die Vorhand ohne Not zu lang, aber mit einem weiteren starken Aufschlag nach außen holt er sich mit dem Rückhandwinner cross einen Spielball.
10:23
Anderson - Berrettini 6:7, 1:1
Berrettini trifft zwar zwei Mal den Ersten nicht, aber Anderson ist zu ungestüm und jagt die Returns ins Netz und hinter die Grundlinie.
10:21
Anderson - Berrettini 6:7, 1:1
Ebenso einfach kommt aber auch Anderson durch sein erstes Aufschlagspiel, holt es sich ebenfalls zu Null.
10:20
Anderson - Berrettini 6:7, 0:1
Das ging schnell. Berrettini setzt seinen Trend aus dem ersten Satz fort, beziehungsweise startet ihn neu, und gewinnt das erste Spiel mit drei weiteren starken Aufschlägen zu Null.
10:19
2. Satz
Berrettini darf den zweiten Satz eröffnen und tut dies standesgemäß mit einem Ass.
10:18
Zwischenfazit
Es war bisher ein Spiel auf Augenhöhe mit vielen erwartbar kurzen Aufschlagspielen, viel ging bei beiden Spielern über den eigenen Aufschlag. Berrettini holte 16 Punkte am Stück bei eigenem Aufschlag, wackelte dann aber plötzlich beim fünften Aufschlagspiel, doch Anderson konnte die Chance nicht nutzen. Umgekehrt wackelte der Südafrikaner im Anschluss, doch es sollte den Tie-Break geben, der ebenso ausgeglichen war wie das Spiel zuvor. Doch die Story der Partie setzte sich fort, Anderson konnte seine Vielzahl an Chancen nicht nutzen, im Gegenteil schlug Berrettini mit der erst zweiten richtigen Gelegenheit zu und sicherte sich den ersten Satz.
10:16
Anderson - Berrettini 6:7
Das war nicht gut genug von Anderson! Der Südafrikaner muss über den zweiten Aufschlag gehen, Berrettini drückt sofort mit der Vorhand, schickte Anderson von einer Seite in die andere und schnappt sich den Punkt letztendlich am Netz, wo er den Return nur noch ins Feld legen muss. Mit 11:9 setzt sich der Italiener im Tie-Break durch.
10:13
Anderson - Berrettini 6:6
Berrettini aber verteidigt den nächsten Satzball, Anderson bleibt ebenfalls mit der Vorhand im Netz hängen - 9 beide, die Seiten werden erneut gewechselt. Und da holt sich der Italiener sogleich mit dem Ass nach außen seinen zweiten Satzball.
10:12
Anderson - Berrettini 6:6
Und dann ist Anderson wieder mutig, attackiert nach dem eigenen Aufschlag aggressiv und zwingt den Italiener zum Fehler auf der Rückhand.
10:11
Anderson - Berrettini 6:6
Anderson wackelt, muss über den zweiten Aufschlag - aber Berrettini macht in der Ralley den Fehler, bleibt mit der Vorhand an der Netzkante hängen - 8 beide.
10:10
Anderson - Berrettini 6:6
Berrettini wehrt mit dem nächsten Ass schon den insgesamt siebten Satzball gegen sich ab - und holt sich einem weiteren Servicewinner den ersten eigenen.
10:09
Anderson - Berrettini 6:6
Anderson holt sich dennoch seinen nächsten Satzball, geht nach dem Aufschlag vor ans Netz und Berrettinis Passierschlag segelt weit am Court vorbei.
10:08
Anderson - Berrettini 6:6
Die Nerven! Anderson attackiert aggressiv mit dem zweiten Aufschlag, aber Berrettini ist wach, kommt in den Ballwechsel und dann hat Anderson auch ein wenig Pech, seine Vorhand springt von der Netzkante seitlich ins Aus. Bei 6:6 werden wieder die Seiten gewechselt.
10:07
Anderson - Berrettini 6:6
Berrettini erfüllt seine Pflicht und wehrt beide Satzbälle gegen sich mit einem Servicewinner ab.
10:06
Anderson - Berrettini 6:6
Wieder bringt Anderson seinen Gegner mit der kraftvollen in Bedrängnis und erzwingt den Vorhandfehler des Italieners. Und dann hilft dem Südafrikaner seine gigantische Spannweite. Der Vorbereitungsschlag ist nicht gut, Berrettini setzt zum Passierschlag an, aber irgendwie kommt Anderson am Netz noch ran und legt den Volley ins Feld. 6:3.
10:05
Anderson - Berrettini 6:6
Berrettini kontert mit einer starken Vorhand longline und so werden bei 3:3 die Seiten gewechselt. Und da ist plötzlich das erste Mini-Break für Anderson. Berrettini muss über den zweiten Aufschlag gehen, Anderson attackiert und der Italiener bleibt unter Bedrängnis mit der Rückhand hauchzart an der Netzkante hängen.
10:03
Anderson - Berrettini 6:6
Anderson bleibt ebenfalls fehlerfrei. Nach dem Aufschlag nach außen geht der Südafrikaner ans Netz und legt den hohen Return ganz locker ins gegnerische Feld. Anschließend lässt er noch einen Servicewinner folgen. 3:2.
10:01
Anderson - Berrettini 6:6
Berrettini antwortet mit Selbigem - und legt noch eins hinterher.
10:00
Anderson - Berrettini 6:6
Anderson beginnt mit dem Ass nach außen! 1:0.
09:59
Anderson - Berrettini 6:6
Das kann man mal so machen. Ass Nummer drei in diesem Aufschlagspiel, wieder durch die Mitte, beschert Berrettini den Tie-Break.
09:59
Anderson - Berrettini 6:5
Berrettini scheint unbeeindruckt, eröffnet sein Aufschlagspiel mit dem Ass nach außen. Anderson verschlägt im Anschluss ins Netz und dann folgt ein Ass durch die Mitte. 40:0.
09:58
Anderson - Berrettini 6:5
Anderson löst die knifflige Aufgabe bei eigenem Aufschlag letztendlich wie Berrettini bravourös, aber mit viel Mühe. Der Aufschlag hilft dem Südafrikaner am Ende wie so oft, holt sich mit einem Servicewinner und anschließendem Vorhand-Smash das 6:5.
09:55
Anderson - Berrettini 5:5
Berrettini ärgert sich - zu Recht! Anderson kontert stark mit der Vorhand-Cross, im Anschluss hat Berrettini die Riesenchance, diktiert den Ballwechsel auf der Vorhand, spielt aber den falschen Ball genau in Andersons Füße und der nutzt das Geschenk, knallt die Vorhand am Italiener vorbei zum 40 beide.
09:53
Anderson - Berrettini 5:5
Auweia. Anderson kommt dank eines Rückhandfehlers von Berrettini wieder rein in sein Service, beschenkt den Italiener dann aber mit dem ersten Doppelfehler - zwei Breakchancen.
09:52
Anderson - Berrettini 5:5
Stark abgewartet von Berrettini! Er spielt nicht gleich den erstbesten Passierschlag als Anderson nach vorne kommt, sondern wartet den Return des Südafrikaners noch ab und spielt die einfache Vorhand vorbei an Anderson zum 30:0.
09:51
Anderson - Berrettini 5:5
Hui, der ist weit weg. Anderson spielt eigentlich einen klugen zweiten Aufschlag als Kick, verballert Berrettinis hohen Return mit der Vorhand aber seitlich neben den Court.
09:49
Anderson - Berrettini 5:5
Nervenstark! Berrettini zieht den Kopf aus der Schlinge, kann sich zwei Mal auf seinen Aufschlag verlassen und holt sich mit zwei Winnern beim Service doch noch den Ausgleich zum 5:5.
09:48
Anderson - Berrettini 5:4
Mit dem nächsten Vorhandwinner longline geht Berrettini sogar in Front, dann ist aber Anderson auch wieder da, attackiert den zweiten Aufschlag des Italieners und erzwingt dessen Slicefehler ins Seitenaus.
09:47
Anderson - Berrettini 5:4
Wahnsinn! Berrettini geht zwei Mal volles Risiko durch die Mitte und wird beide Male mit dem Ass belohnt. Den dritten Punkt holt er sich mit einer Vorhand-Cross - drei Breakbälle abgewehrt.
09:46
Anderson - Berrettini 5:4
Da sind sogar die Breakbälle, drei an der Zahl! Berrettini hat Pech, weil sein Ass die Netzkante streift und zurückgenommen wird und das bringt ihn aus dem Rhythmus. Der nächste Aufschlag ist nicht gut, Anderson retourniert und Berrettinis Vorhand ist zu lang.
09:45
Anderson - Berrettini 5:4
Oh oh, Anderson ist da! Der Südafrikaner bringt einen guten Return zurück und macht Druck. Er kommt vor ans Netz und Berrettini verschlägt die Rückhand ins Netz.
09:44
Anderson - Berrettini 5:4
Der erste Punkt für Anderson bei gegnerischem Aufschlag! Berrettini agiert am Netz etwas verloren, wählt mit dem Stopp den falschen Schlag und Andersons Lob ist perfekt.
09:43
Anderson - Berrettini 5:4
Jetzt gelingt dem Italiener mal der Return, aber Anderson findet offensiv seinen Rhythmus, jagt Berrettini seine kraftvolle Vorhand genau auf die Linie. 5:4
09:42
Anderson - Berrettini 4:4
Und sofort ist Anderson da, zieht mit zwei Servicewinnern auf 30:15.
09:41
Anderson - Berrettini 4:4
Berrettini flucht, denn da war mehr drin. Nach einer langen Ralley unterläuft ihm der erste wirklich einfache Fehler, bleibt mit der Vorhand im Netz hängen.
09:40
Anderson - Berrettini 4:4
Zum vierten Mal gewinnt Berretini sein Aufschlagspiel zu Null. Andersons Return landet im Netz.
09:40
Anderson - Berrettini 4:3
Gegen den Aufschlag des Italieners findet Anderson aber weiter kein Rezept. Entweder er kommt gar nicht erst zum Return, weil Berrettini auch klug und variantenreich serviert, oder der Italiener kommt sofort ins Angriffsspiel und lässt dem Gegner keine Chance.
09:38
Anderson - Berrettini 4:3
Für den letzten Punkt muss Anderson kämpfen, Berrettini gelingt der erste Return in diesem Aufschlagspiel, aber der Südafrikaner jagt ihm eine tiefe Vorhand in die Rückhand und im Anschluss eine weitere cross in die freie Ecke.
09:36
Anderson - Berrettini 3:3
Anderson schneidet sich eine Scheibe vom Italiener ab und serviert rasant zum 40:0. Berrettini kommt nicht einmal zum Return.
09:35
Anderson - Berrettini 3:3
Berrettini bleibt tadellos bei eigenem Aufschlag. Zwei Servicewinner und ein Ass nach außen krachen an Anderson vorbei zum 3:3.
09:33
Anderson - Berrettini 3:2
Berrettini liefert uns einen Schuss Akrobatik und verwertet den zu kurzen Return Andersons am netz mit dem eingesprungenen Smash.
09:32
Anderson - Berrettini 3:2
Und diesmal lässt er den Italiener auch nicht zurückkommen, schnappt sich ganz souverän mit einem weiteren Servicewinner das Spiel.
09:32
Anderson - Berrettini 2:2
Anderson hat diesmal weniger Mühe mit dem eigenen Aufschlag. Zwar kommt Berrettini einmal zum Return und erzielt sogleich den Punkt mit einem Vorhandwinner, aber der Südafrikaner schlägt mit drei direkten Punkten über den Aufschlag zurück.
09:29
Anderson - Berrettini 2:2
Zweites zu Null für Berrettini. Anderson sucht immer noch nach dem ersten Punkt beim Aufschlagspiel des Italieners. Der setzt einen dritten Servicewinner und profitiert dann vom Vorhandfehler ins Netz von Anderson.
09:28
Anderson - Berrettini 2:1
Starker zweiter Aufschlag von Berrettini - und dann noch ein Erster hinterher. Beide Returns von Anderson finden ihren Weg ins Feld nicht.
09:26
Anderson - Berrettini 2:1
Mit viel Mühe holt sich Anderson dann doch sein zweites Aufschlagspiel. Der Südafrikaner kann sich auf den Aufschlag verlassen, zweimal gelingt Berrettini kein Return.
09:24
Anderson - Berrettini 1:1
Durchatmen bei Anderson. Bei Breakball gegen sich ist die Netzkante beim Vorhand-Topspin auf seiner Seite. Berrettini spielt zwar einen starken Return, der Südafrikaner aber passt am Netz auf legt einen zu guten Stopp ins Feld. Deuce Nummer zwei.
09:22
Anderson - Berrettini
Anderson schlägt aber mit einer starken Vorhand-Cross und einem Servicewinner zurück, muss dann aber doch über den Einstand, weil er eine Vorhand von der Grundlinie völlig überreißt.
09:22
Anderson - Berrettini 1:1
Zum ersten Mal kommt ein wenig Gefahr gegen den eigenen Aufschlag auf. Berrettini ist eigentlich wieder defensiv unterwegs und spielt den Slice, gegen den der großgewachsene Anderson aber Probleme hat, weil er sehr tief runter muss. Seine Rückhand bleibt an der Netzkante hängen.
09:20
Anderson - Berrettini 1:1
Anderson startet wieder gut in sein Service, hat dann aber Pech mit der Netzkante. Der Südafrikaner muss vorgehen, Berrettini knallt den Ball auf den Mann und Andersons Volley landet zu lang hinter der Grundlinie.
09:18
Anderson - Berrettini 1:1
Zu Null. Glatt beendet Berrettini sein erstes Aufschlagspiel mit seinem ersten Ass.
09:18
Anderson - Berrettini 1:0
Auch Berrettini kann Aufschlag! Anderson gelingt zwar der Return, der Italiener macht aber sofort Druck mit einem tiefen Slice und vollendet longline mit der Vorhand inside-in. Anschließend folgt der erste Servicewinner.
09:16
Anderson - Berrettini 1:0
Aber er kann sich wieder auf seinen Aufschlag verlassen, der Servicewinner zum Spielgewinn passt.
09:15
Anderson - Berrettini 0:0
Der erste Ballwechsel geht aber an Berrettini - und der zweite auch. Der Italiener macht dem langen Anderson mit seinem tiefen Slice arge Probleme.
09:14
Anderson - Berrettini 0:0
Gleich kommt ein Servicewinner und ein nächstes Ass hinzu.
09:14
1. Satz
Wir können den Ass-Counter mit dem ersten Aufschlag starten. Anderson eröffnet durch die Mitte.
09:05
Coin Toss
Kevin Anderson hat den Coin Toss gewonnen und wird zuerst servieren. Jetzt stehen beiden Akteuren noch fünf Minuten Einschlagen zu, dann kann es losgehen
08:53
Head 2 Head
Ein direktes Aufeinandertreffen der beiden gab es noch nie, dennoch hat der Italiener die Favoritenrolle inne. Anderson kam letztes Jahr nach einer Verletzungspause zurück und spielt einfach nicht mehr das Tennis von früher, was auch seinem Alter geschuldet ist. Berrettini hingegen hat noch immer nicht sein volles Potential ausgeschöpft. Für den Italiener braucht Anderson definitiv mehr als nur seinen brandgefährlichen Aufschlag, denn im Ballwechsel wird Berrettini der Bessere sein.
08:48
Berrettini
Die Zwei-Meter-Marke knackt der Italiener zwar nicht ganz, mit 1,96 Meter ist der Römer aber nicht gerade kurz geraten. Auch sein Jahr 2020 war nicht das stärkste in der noch jungen Karriere des 24-Jährigen. Dennoch hielt er sich in den Top 10 und startete mit seinem Land bärenstark in den diesjährigen ATP Cup. Das einzige Match verlor Berretini erst im Finale gegen Medvedev. Die Vorbereitung hätte besser kaum laufen können, in diesem Jahr soll es endlich weiter gehen als nur die zweite Runde, die erst letztes Jahr erstmalig erreichte. Bei den US Open klappte es 2019 bereits mit einem Halbfinale auf dem Hardcourt, warum also nicht auch dieses Jahr?
08:44
Anderson
Kevin Anderson ist mit seinen 34 Lenzen bereits im Spätherbst seiner Karriere, hält sich aber immer noch wacker in den Top 100 der Weltrangliste (aktuelle Rang 82). Im letzten Jahr absolvierte der Südafrikaner lediglich zehn Turniere, erreichte nur ein einziges Halbfinale. Sein letzter ATP-Erfolg datiert aus dem Jahr 2019, als er in Pune (Indien) seinen insgesamt sechsten Titel gewann. Nichtsdestotrotz ist der 2,03 Meter große Aufschlagriese in der ersten Runde alles andere als ein Freilos. Die ehemalige Nummer 5 der Welt kennt die große Bühne nur zu gut, zwei Mal stand er bereits in einem Grand-Slam-Finale (US Open, Wimbledon). Melbourne war allerdings noch selten ein gutes Pflaster für den gebürtigen Johannesburger, über die vierte Runde kam er nie hinaus.
08:40
Australian Open Tag 2
Am heutigen zweiten Turniertag traf es leider auch den zweiten Deutschen, Lan-Lennard Struff schied in seinem Erstrundenmatch aus. Dafür kam die Favoriten locker weiter. Daniil Medvedev und Rafael Nadal siegten jeweils in drei Sätzen. Ein gutes Omen für Top-10-Spieler Matteo Berrettini?
08:35
Australian Open Tag 1
Am gestrigen Tag eröffnete der 109. „Happy Slam“ und der erste Turniertag hielt bisher wenig Überraschungen parat. Einzig Frankreich traf es, denn mit Gael Monfils und Benoit Paire mussten gleich zwei gesetzte Spieler die Segel streichen. Ansonsten behielten die Favoriten die Oberhand. Unter anderem startete auch Titelverteidiger Novak Djokovic ins Turnier und erreichte die zweite Runde im Spaziergang. Aus deutscher Sicht erfreulich ist das Weiterkommen von Sascha Zverev und Dominik Köpfer, für Cedrik-Marcel Stebe hingegen war in der ersten Runde Schluss.
08:31
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen zu Tag 2 in Melbourne. Matteo Berrettini trifft in seinem Erstrundenmatch auf Kevin Anderson. Geplanter Start der Partie ist um 9:10 Uhr MEZ. Da Daniil Medvedev sein Match in der Margeret Court Arena bereits hat, steht einem pünktlichen Beginn auch nichts im Wege.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.