06. Mär. 2022 - 16:30
Beendet
FC St. Gallen
1 : 1
FC Sion
1 : 0
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
15.605
Schiedsrichter
Urs Schnyder

Liveticker

90. Min
18:30
Fazit:
Nach einer hoch emotionalen und hitzigen Schlussphase trennen sich der FC St. Gallen und der FC Sion doch noch mit einem 1:1. Es ist ein Resultat, das den Gastgebern nicht gefallen wird, die Sittener hingegen nehmen diesen Punkt sicherlich gerne mit ins Wallis. Dies sicherlich insbesondere auch deshalb, weil St. Gallen unter anderem auch noch einen Elfmeter schiessen konnte, diesen aber in der Person vom Ex-Sittener Toma verschoss. Andererseits muss auch festgehalten werden, dass Tramezzanis Team vor allem nach dem Wiederanpfiff besser im Spiel war und in dieser dominanten Phase dann auch das verdiente 1:1 schoss. Aber zum Schluss war dann klar: St. Gallen wollte den Sieg unbedingt, Sion hat alles daran gesetzt, zu verhindern, dass Zeidlers Team einen Dreier einfährt, selber aber nicht mehr auf Sieg gespielt. Mit dieser Punkteteilung sieht die Tabelle für den FCSG und die Walliser nach dem 25. Spieltag wie folgt aus: Die Ostschweizer stehen mit 31 Punkten auf Rang sechs, die Sittener mit 30 Punkten auf Rang sieben. Einen schönen Abend!
90. Min
18:25
Spielende
90. Min
18:25
Zum zweiten Mal schreitet der junge Patrick Sutter kompromisslos gegen Wesley in den Zweikampf und zum zweiten Mal sieht er dafür Gelb. Damit muss Sutter vorzeitig unter die Dusche.
90. Min
18:24
Gelb-Rote Karte für Patrick Sutter (FC St. Gallen)
Patrick Sutter
FC St. Gallen
90. Min
18:24
Jetzt rennen die St. Galler immer und immer wieder an. Sie wollen den Sieg - koste es was es wolle. Aber jetzt sind nur noch zwei Minuten zu gehen. Es wird eng für Zeidlers Mannschaft. Sion ist wohl zufrieden mit dieser Punkteteilung und setzt jetzt alles daran, einfach nicht noch den Gegentreffer zu kassieren.
90. Min
18:21
Ganze fünf Minuten werden nachgespielt in St. Gallen. Das heisst also, es bleibt für beide Mannschaften noch genügend Zeit, um hier noch den Lucky Punch erzielen zu können.
90. Min
18:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
87. Min
18:19
Einwechslung bei FC St. Gallen: Lukas Görtler
Lukas Görtler
FC St. Gallen
87. Min
18:18
Auswechslung bei FC St. Gallen: Jérémy Guillemenot
Jérémy Guillemenot
FC St. Gallen
87. Min
18:18
Gelbe Karte für Lukas Görtler (FC St. Gallen)
Lukas Görtler
FC St. Gallen
86. Min
18:17
Und wie es zwischen Sion und St. Gallen bekanntermassen zu und her geht, so geht es auch heute Abend zu und her. Vor der Sittener-Bank kommt es nach einem Rencontre zwischen Alessio Besio und Wesley zu einer Rudelbildung, worauf es vonseiten von Urs Schnyder fast schon Gelbe Karten hagelt.
85. Min
18:16
Gelbe Karte für Birama N'Doye (FC Sion)
Birama N'Doye
FC Sion
84. Min
18:15
Einwechslung bei FC Sion: Birama N'Doye
Birama N'Doye
FC Sion
84. Min
18:15
Auswechslung bei FC Sion: Arian Kabashi
Arian Kabashi
FC Sion
82. Min
18:12
Elfmeter verschossen von Bastien Toma, FC St. Gallen
Der Ex-Sittener verschiesst gegen seinen alten Teamkollegen! Beim Elfmeter von Toma bleibt Fickentscher lange, sehr lange stehen und ahnt dann die richtige Ecke. Und dann ist dieser nicht sehr gut geschossene Elfmeter kein Problem mehr für den Sittener Schlussmann, der die Kugel sogar fassen kann.
Bastien Toma
FC St. Gallen
81. Min
18:11
Jetzt ist es klar: Es gibt Elfmeter für St. Gallen! Der VAR hat nicht interveniert.
80. Min
18:10
Gelbe Karte für Betim Fazliji (FC St. Gallen)
Betim Fazliji
FC St. Gallen
80. Min
18:10
Gelbe Karte für Giovanni Sio (FC Sion)
Giovanni Sio
FC Sion
78. Min
18:09
Elfmeterpfiff von Urs Schnyder für den FCSG! Nach einem Eckball zeigt der Unparteiische sofort auf den Punkt! Dies weil Sions Anto Grgic den St. Galler Kapitän Fazliji zu Boden reisst. Aktuell läuft noch der Penalty-Check.
79. Min
18:09
Gelbe Karte für Anto Grgic (FC Sion)
Anto Grgić
FC Sion
77. Min
18:08
Einwechslung bei FC St. Gallen: Christopher Lungoyi
Christopher Lungoyi
FC St. Gallen
77. Min
18:07
Auswechslung bei FC St. Gallen: Víctor Ruiz
Víctor Ruiz
FC St. Gallen
75. Min
18:07
15 Minuten vor Schluss ist es wiederum das Team von Peter Zeidler, das im kybunpark den Ton angibt. Der FC Sion hat sich zurückgezogen, lässt die St. Galler jetzt auch erstaunlich weit kommen und wartet dann aber auf die Möglichkeit, das Spiel nach einem Ballgewinn schnell zu machen.
73. Min
18:05
Gelbe Karte für Isaac Schmidt (FC St. Gallen)
Isaac Schmidt
FC St. Gallen
72. Min
18:03
Schubert bringt Giovanni Sio in der Sittener Platzhälfte zu Fall und lanciert dann gleich Jérémy Guillemenot. Doch dafür wird der St. Galler nicht nur von den Walliser Fans ausgepfiffen, sondern auch von Schiedsrichter Schnyder zurückgepfiffen. Das war ein klares Foul von Schubert. Und nicht zuletzt wäre Fickentscher sowieso zur Stelle gewesen.
69. Min
18:00
Bei Sion läuft offensiv sehr viel über die Mitte, was sich aber strategisch als nicht sehr erfolgreich herausstellt, denn zentral vor dem St. Galler Tor hat es praktisch keine Räume. Daher werden die Sittener immer wieder am Vorstossen in den Strafraum gehindert.
66. Min
17:56
Das Spiel, das zuvor etwas Schwung aufzunehmen schien, ist jetzt wieder stärker abgeflacht. Nach wie vor findet es überwiegend zwischen und nicht in den Strafräumen statt.
63. Min
17:53
Gelbe Karte für Patrick Sutter (FC St. Gallen)
Patrick Sutter
FC St. Gallen
60. Min
17:51
Und da war sie, die Antwort der Espen: Nach 60 Minuten verpasst Bastien Toma das 2:1 für seine Farben nur knapp. Sein Schlenzer aus 14 Metern fliegt nur knapp am rechten Pfosten der Sittener vorbei.
56. Min
17:50
Im Gegenteil: Jetzt ist es plötzlich Sion, das immer wieder mal gefährlich wird. So wie etwa in dieser Szene, in der Wesley die St. Galler Innenverteidigung ausdribbelt und dann nur um ein Tor gebracht wird, weil Zigi auf der Hut war und Wesleys Schuss noch mit einer guten Parade zur Seite abwehrt.
56. Min
17:48
Wie reagieren jetzt die St. Galler auf den Ausgleich? In den wenigen bisher vergangenen Minuten seit dem 1:1 war noch keine wirkliche Reaktion auszumachen.
53. Min
17:43
Tooor für FC Sion, 1:1 durch Filip Stojilković
Kalt wie eine Hundeschnauze verwandelt Sions Knipser Filip Stojilković zum 1:1-Ausgleich. Der Sittener Angreifer wurde dabei von Luca Zuffi wunderschön in die Tiefe geschickt. Der Ex-Basler spielte den Ball perfekt getimt zwischen den St. Galler Verteidiger in die Tiefe, wo Stojilković vor Zigi an den Ball kommt und das Spielgerät dann gekonnt und schnörkellos am Ostschweizer Schlussmann in die Maschen spielt. Toll gemacht von Sion!
Filip Stojilković
FC Sion
52. Min
17:42
Sion hat einen guten Start in die zweite Halbzeit erwischt. Besonders was die Offensive anbelangt, kommt von Paolo Tramezzani Mannschaft mehr als noch in Durchgang eins.
49. Min
17:40
Wie in den ersten 45 Minuten, sind die St. Galler auch zu Beginn dieser Halbzeit enorm bissig. Sie machen früh Druck auf den Gegner und zwingen die Sittener so immer wieder zu Fehlpässen im Spielaufbau. Das ist wirklich eindrücklich, wie konsequent die Ostschweizer ihr Pressing durchziehen.
46. Min
17:37
Einwechslung bei FC St. Gallen: Bastien Toma
Bastien Toma
FC St. Gallen
46. Min
17:36
Auswechslung bei FC St. Gallen: Alexandre Jankewitz
Alexandre Jankewitz
FC St. Gallen
46. Min
17:36
Einwechslung bei FC St. Gallen: Alessio Besio
Alessio Besio
FC St. Gallen
46. Min
17:36
Auswechslung bei FC St. Gallen: Julian von Moos
Julian von Moos
FC St. Gallen
46. Min
17:36
Weiter geht's im kybunpark. Während der FC Sion unverändert in diesen Durchgang startet, hat der FCSG zwei weitere Wechsel vorgenommen.
46. Min
17:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
17:27
Halbzeitfazit:
Der FCSG führt nach 45 Minuten insgesamt verdient mit 1:0 gegen den FC Sion, der sich zwar defensiv gut auf die Espen eingestellt hat, offensiv aber kaum etwas bewirken konnte. Dagegen war das Heimteam – auch wenn es gegen die Sittener zäh war – bemüht, seinen Zuschauern auch offensiv etwas zu bieten. Und das gelang spätestens mit der letzten Aktion in dieser ersten Halbzeit. Nach einem Eckball trifft der eingewechselte Schubert wunderbar per Kopf zur Ostschweizer Führung. Strittig war allerdings, ob es diesen Eckball überhaupt hätte geben dürfen. Darüber wird sicherlich auch im Anschluss an das Spiel noch heftig diskutiert werden. Nichtsdestotrotz muss sich Sion jetzt im zweiten Durchgang unbedingt steigern und offensiv mit mehr Risikobereitschaft auftreten, sonst wird es gegen den FCSG schwierig.
45. Min
17:27
Ende 1. Halbzeit
45. Min
17:26
Gelbe Karte für Arian Kabashi (FC Sion)
Arian Kabashi
FC Sion
45. Min
17:19
Tooor für FC St. Gallen, 1:0 durch Fabian Schubert
Der in der 26. Minute für den verletzten Duah eingewechselte Schubert ist es jetzt, der nach einem Eckball des Heimteams - der letzten Aktion in der ersten Halbzeit – per Kopf zum 1:0 für Grün-Weiss trifft. Und bei diesem Treffer hat einfach alles gestimmt: Das Zuspiel von Víctor Ruiz hatte genau die richtige Höhe und Schubert genau das richtige Timing. Toller Treffer zu einem psychologisch wertvollen Zeitpunkt. Knackpunkt an diesem Tor ist allerdings die Szene, die zum Eckball geführt hat. Hier lag wohl eine Fehlentscheidung seitens der Schiedsrichter vor, denn es war nicht Arian Kabashi, der zuletzt am Ball war, sondern Isaac Schmidt. Den Eckball hätte es also eigentlich gar nicht geben dürfen!
Fabian Schubert
FC St. Gallen
45. Min
17:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44. Min
17:16
Die zweitletzte Minute des ersten Durchgangs ist angebrochen und nach wie vor essen beide Offensivabteilungen hartes Brot. Beide Mannschaften haben sich defensiv optimal auf den Gegner eingestellt. Das heisst aber in der Konsequenz natürlich, dass wir nur sehr wenige Toraktionen zu sehen bekommen.
41. Min
17:13
Wesley sieht den ersten Gelben Karton in diesem bislang sehr fairen Spiel.
41. Min
17:12
Gelbe Karte für Wesley (FC Sion)
Wesley
FC Sion
38. Min
17:10
Das Spiel gestaltet sich in den laufenden Minuten etwas gar fahrig. Es kommt auf beiden Seiten zu sehr vielen Fehlpässen, worunter der Spielfluss natürlich erheblich leidet.
35. Min
17:07
Der FC Sion agiert offensiv bislang etwas sehr unglücklich. Den Wallisern gelingt nach vorne kaum etwas, wohingegen es so scheint, als wollten die St. Galler ihr Glück erzwingen. Sie sind die aktivere Mannschaft und können die Sittener dadurch immer wieder unter Druck setzen.
32. Min
17:04
Jetzt kommen die Espen zu einer Freistossmöglichkeit aus aussichtsreicher Position auf dem linken Flügel. Doch das Zuspiel von Jordi Quintillà gerät zu lang und so ist es Kevin Fickentscher, der sich den Ball vor allen anderen krallen kann.
29. Min
17:01
Der FCSG kommt nach einer knappen halben Stunde zu seiner zweiten guten Möglichkeit nach einem schön vorgetragenen Angriff. Der Abschluss ist dann aber nicht ganz optimal. Es ist Jordi Quintillà, der die Kugel mit seinem Linksschuss weit über die Querlatte spediert.
26. Min
16:59
Erster Wechsel nun doch beim FCSG. Und zwar ist es Kwadwo Duah, der das Spielfeld nach mehreren Pflege-Unterbrechnungen vorzeitig verlassen muss. Für ihn kommt Fabian Schubert.
26. Min
16:57
Einwechslung bei FC St. Gallen: Fabian Schubert
Fabian Schubert
FC St. Gallen
26. Min
16:57
Auswechslung bei FC St. Gallen: Kwadwo Duah
Kwadwo Duah
FC St. Gallen
25. Min
16:57
Zweiter Eckball für den FC Sion, der aber nicht gefährlich wird, sondern, im Gegenteil, dem FCSG sogar die Chance auf einen Konter eröffnet. Dann spielt es aber der Balleroberer Víctor Ruiz nicht optimal, weshalb diese Möglichkeit der St. Galler versandet.
22. Min
16:54
Und es liegt bereits der nächste Sion-Akteur am Boden. Dieses Mal hat es Arian Kabashi erwischt. Ihm flog der Ball mit grosser Geschwindigkeit und aus kurzer Distanz direkt an den Kopf. Aber auch er wird wohl weiterspielen können.
21. Min
16:53
Nach kurzer Pause steht Wesley nun doch wieder auf dem Platz. Offenbar kann er also doch weitermachen. Ob dem wirklich so ist, werden aber wohl erst die kommenden Minuten zeigen.
19. Min
16:52
Jetzt muss Sions Wesley gepflegt werden. Der Brasilianer wurde am Kopf getroffen und so wie es derzeit aussieht, wird er nicht weiterspielen können.
17. Min
16:49
Der FC Sion kommt in diesen ersten 17 Minuten kaum aus er eigenen Platzhälfte heraus. Coach Paolo Tramezzani ermahnt seine Spieler zur Geduld. Aber ja, das wird ein zähes Spiel für die Sittener, wenn es so weitergeht.
14. Min
16:46
Der FC St. Gallen presst auch in der Startviertelstunde gegen Sion sehr hoch. Kein Wunder weiss sich Fickentscher praktisch nur mit hohen Bällen zu helfen, denn kaum hat ein Walliser Innen- oder Aussenverteidiger die Kugel, wird er direkt unter Druck gesetzt und dies oftmals erfolgreich.
11. Min
16:43
Ein erstes Lebenszeichen der St. Galler Offensive: Kwadwo Duah war es, der aus rund 25 Metern einfach mal frech mit dem rechten Vollspann abgezogen hat und Fickentscher im Tor von Sion zu einer ersten Parade zwingt. Der Schlussmann besteht die Prüfung allerdings und klärt dabei zum Eckball für die Hausherren.
8. Min
16:41
Sein Gegenüber jetzt mit einem Schreckmoment. Da hätte Zigi im Tor der St. Galler beinahe den Ball an einen Sittener Offensivmann verloren. Am Schluss hat der Goalie dann aber Glück und es wird nicht weiter gefährlich.
7. Min
16:40
Besonders die Sittener sind hier nicht gewillt, das Spiel von hinten und flach aufzubauen. Im Gegenteil, Fickentscher schlägt in der Anfangsphase praktisch jeden Ball hoch und weit.
4. Min
16:37
Vier Minuten sind rum. Wir haben bereits viele hohe Bälle gesehen, Keiner davon brachte allerdings die nötige Gefahr. Beide Mannschaften stehen defensiv sehr gut, machen die Räume hinten eng und sind auch im Mittelfeld äusserst aufsässig.
1. Min
16:33
Los geht's in St. Gallen! Die Espen spielen ausnahmsweise ganz in Schwarz. Dies, weil sie ausnahmsweise ein Trikot tragen, das aus 100% recycelten Stoffen besteht. Der FC Sion spielt in Weiss, wie wir uns dies von den Wallisern von Auswärtsspielen gewohnt sind.
1. Min
16:32
Spielbeginn
16:22
In rund zehn Minuten geht es los in St. Gallen. Schiedsrichter der heutigen Begegnung zwischen dem FCSG und dem FC Sion ist Urs Schnyder. Ihm assistieren Marco Zürcher und Benjamin Zürcher an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Maxime Odiet und als VAR ist Sascha Kever im Einsatz.
16:09
Die letzte Begegnung zwischen dem FCSG und dem FC Sion fand am 27. November 2021 statt. Damals setzten sich die heutigen Gäste zu Hause im Wallis klar mit 3:1 durch. Sowieso scheinen die St. Galler so etwas wie der Lieblingsgegner der Sittener zu sein, zumindest wenn man sich die letzten fünf Begegnungen dieser beiden Mannschaften anschaut. Zweimal gab es ein Unentschieden, dreimal ging der FC Sion mit jeweils drei geschossenen Toren vom Platz. Dem FCSG gelangen dabei nie mehr als zwei Tore gegen die Walliser.
16:05
Am vergangenen Wochenende gastierte GC im kybunpark beim FCSG. Dabei feierten 18'861 Zuschauer das Ende der Corona-Massnahmen. Das entsprach beinahe so vielen wie vor zwei Jahren gegen YB, als Guillaume Hoarau vor gut 19'000 Fans in der 99. Minute per Elfmeter noch zum 3:3 ausglich. Heute kehrt der ehemalige französische Internationale mit Sion in die Ostschweiz zurück. Hoarau stand bislang in acht Meisterschaftsspielen für den FC Sion auf dem Platz und schoss dabei acht Tore.
16:05
Der FC Sion hatte derweil zuletzt mehr Grund zur Freude. Nach zwei Unentschieden und zwei Niederlagen, die sich jeweils abwechselten, holten die Sittener am vergangenen Mittwoch einen Sieg zu Hause gegen Lausanne. Für den einzigen Treffer der Walliser sorgte in der 63. Minute Giovanni Sio, der ein Zuspiel von Kollege Baltazar Costa erfolgreich verwertete.
15:55
Das letzte Spiel der St. Galler datiert vom vergangenen Donnerstag. In einer umkämpften Partie gegen den FC Basel verspielten die Espen im St. Jakob-Park eine zwei-Tore-Führung und holten am Schluss nur einen Punkt. Dementsprechend schlecht sei auch die Stimmung auf der Rückreise im Teambus gewesen, wie Peter Zeidler an einer Pressekonferenz im Vorfeld der heutigen Partie sagte. In Basel war seine Mannschaft nach 20 Minuten durch einen Treffer von Jérémy Guillemont in Führung gegangen. Passgeber war Kollege Duah. Und nur zwei Minuten später tauschten die beiden die Rollen, als Duah dem FCB mit seinem Treffer den Doppelschlag versetzte. In der 56. Minute war es dann aber Basels neuer Stürmer, Fedor Chalov, dem der Anschlusstreffer gelang. Und sieben Minuten vor dem Ablauf der regulären Spielzeit konnte sich der Russe erneut in die Torschützenliste eintragen lassen. Auf einen Assist von Michael Lang erzielte er das 2:2, mit dem das Spiel endete. In der Vorbereitung auf die heutige Partie stand für Zeidler nach der Enttäuschung wieder die Freude im Vordergrund, denn «wer glücklich ist, kann besser Fussball spielen», wie der Coach festhielt.
15:51
Drei Siege, zwei Unentschieden. So lautet die Bilanz von Peter Zeidlers Mannschaft der letzten fünf Meisterschaftsspiele. Aktuell haben die Ostschweizer 30 Punkte auf dem Konto und damit einen Vorsprung von lediglich einem Zähler auf die Gäste aus dem Wallis. Für Grün-Weiss ist heute also klar: Man will die drei Punkte unbedingt im kybunpark behalten. Damit könnte man sich nicht nur Sion vom Hals halten, sondern allenfalls sogar Servette überholen, das heute zeitgleich auswärts in Zürich gegen die Hoppers spielt. Zugleich will der FC Sion aber natürlich auch Plätze nach oben gut machen. Bei einem Sieg würden sie die heutigen Gastgeber hinter sich lassen und womöglich sogar mit den Genfern gleichziehen.
15:46
Der Sechste empfängt den Siebten. Am 25. Spieltag der Credit Suisse Super League ist das eines der beiden Direktduelle. Das andere fand bereits am frühen Nachmittag zwischen Lugano und Basel statt.
15:40
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen FC St. Gallen und dem FC Sion! Anstoss ist um 16:30 Uhr im kybunpark in der Ostschweiz.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.