Liveticker

90. Min
16:16
Fazit:
Die Berner Young Boys gewinnen ein wichtiges Heimspiel gegen den FC Sion und holen sich so wichtige Punkte, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Es ist enorm viel passiert in dieser Partie. Wir haben einen Platzverweis, einen Elfmeter, Verletzte und natürlich auch noch acht Tore zu sehen bekommen. Der FC Sion ist blitzartig in dieses Spiel gestartet, war auch noch bis in die zweite Halbzeit in Führung. Doch vermutlich war die Gelb-Rote-Karte in der 41. Minute gegen Baltazar ein entscheidender Wendepunkt an diesem Nachmittag, der dazu geführt hat, dass YB je länger, je mehr sein Spiel aufziehen konnte und dann eben auch die entscheidenden Siegtore erzielte. So wird ein weiteres Jahr zu ende gehen, in dem Sion kein Sieg im Wankdorf gelungen ist. Aber wer weiss, vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.
90. Min
16:12
Spielende
90. Min
16:10
Tooor für FC Sion, 4:3 durch Dimitri Cavaré
Entgegen dem Spielverlauf fällt doch noch ein Tor für die Sittener! Nachdem Gaëtan Karlen den linken Pfosten getroffen hat, prallt das Spielgerät in den Strafraum der Berner zurück, wo Dimitri Cavaré richtig steht und mit links unhaltbar für Ammeter ins andere, ins rechte Eck verwandelt. Aber der Treffer kommt doch zu spät für Sion, denn direkt nach dem Tor pfeift Jaccottet die Partie ab.
Dimitri Cavaré
FC Sion
90. Min
16:06
Die Berner powern weiter. Das Team von David Wagner will unbedingt noch das fünfte Tor in diesem Spiel. Und sie kommen ihm in dieser Nachspielzeit immer näher.
90. Min
16:05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
87. Min
16:04
Drei Minuten vor Schluss ist dieses Spiel natürlich entschieden. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass das dezimierte Sion noch einmal zurück in diese Partie findet. Viel weniger unwahrscheinlich ist hingegen, dass YB seine Führung hier noch weiter ausbaut...
87. Min
16:04
Drei Minuten vor Schluss ist dieses Spiel natürlich entschieden. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass das dezimierte Sion noch einmal zurück in diese Partie findet. Viel weniger unwahrscheinlich ist hingegen, dass YB seine Führung hier noch weiter ausbaut...
84. Min
16:02
Jetzt hat YB noch einen zweiten verletzten Goalie. Zumindest für heute Nachmittag ist für den zweiten Torhüter der Berner Schluss: Guillaume Faivre scheint muskuläre Probleme in der Wade zu haben, weshalb er ausgewechselt werden muss. Für ihn kommt der dritte Goalie Ammeter.
84. Min
16:00
Einwechslung bei BSC Young Boys: Nicholas Ammeter
Nicholas Ammeter
BSC Young Boys
84. Min
16:00
Auswechslung bei BSC Young Boys: Guillaume Faivre
Guillaume Faivre
BSC Young Boys
80. Min
15:55
Tooor für BSC Young Boys, 4:2 durch Wilfried Kanga
Nachdem es für Sulejmani doch nicht geklappt hat, ist es nun also Kanga, dem ein Doppelpack für die Berner gelingt. Dies, nachdem sich der schnelle Elia auf der linken Seite durchsetzen konnte und Kanga dann gut im Strafraum der Sittener anspielt. Kanga dreht sich dann im Zweikampf gegen den schlecht verteidigenden N'Doye einmal um die eigene Achse und verwandelt aus der Drehung zum 4:2 für die Berner.
Wilfried Kanga
BSC Young Boys
78. Min
15:53
Einwechslung bei FC Sion: Gaëtan Karlen
Gaëtan Karlen
FC Sion
78. Min
15:53
Auswechslung bei FC Sion: Wesley
Wesley
FC Sion
78. Min
15:53
Gelbe Karte für Wesley (FC Sion)
Wesley
FC Sion
77. Min
15:52
Einwechslung bei BSC Young Boys: Jordan Lefort
Jordan Lefort
BSC Young Boys
77. Min
15:52
Auswechslung bei BSC Young Boys: Quentin Maceiras
Quentin Maceiras
BSC Young Boys
76. Min
15:51
Einwechslung bei BSC Young Boys: Meschack Elia
Meschack Elia
BSC Young Boys
76. Min
15:51
Auswechslung bei BSC Young Boys: Miralem Sulejmani
Miralem Sulejmani
BSC Young Boys
75. Min
15:50
VAR-Entscheidung: Das Tor durch M. Sulejmani (BSC Young Boys) wird nicht gegeben, Spielstand: 3:2
Wieder war es Miralem Sulejmani, der nach 1,5 Jahren ohne Torerfolg beinahe ein Doppelpack geschnürt hätte. Doch sein vermeintliches Kopfballtor zählt nicht. Das folgt aus der Prüfung des VAR, der Sulejmanis Abschlussposition auf ein Abseits überprüft hatte und zurecht darauf entschied, dass das Tor von YB nicht zählen darf. So steht es weiterhin 3:2 für YB.
Miralem Sulejmani
BSC Young Boys
74. Min
15:49
Wieder setzt sich Silvan Hefti mit einer guten Flanke von der rechten Seite in Szene. Sein Zuspiel erreicht erneut Kanga, der den Ball dann aber am nahen Pfosten vorbei ins Aus köpft.
73. Min
15:48
Einwechslung bei FC Sion: Sandro Theler
Sandro Theler
FC Sion
73. Min
15:48
Auswechslung bei FC Sion: Marquinhos Cipriano
Marquinhos Cipriano
FC Sion
69. Min
15:46
Jetzt kann sich Sion gerade etwas aus dem Hochdruck der Berner befreien und denn Ball auch wieder ein wenig in den eigenen Reihen laufen lassen. Wirklich kreieren können die Walliser aber nichts, dafür steht YB einerseits zu kompakt und andererseits fehlt es den Gästen einfach an offensiver Durchschlagskraft, so wie dies bereits in der ersten Halbzeit zeitweise der Fall war.
66. Min
15:43
Jetzt wird es natürlich enorm schwierig für Sion, hier noch einmal zurück in die Partie zu finden. Sie bräuchten jetzt mindestens zwei Tore, wenn sie ihr Ziel noch erreichen und nach so vielen Jahren endlich wieder einmal einen Meisterschaftssieg in Bern einfahren wollen. Aktuell sieht es aber nicht nach Walliser Toren aus, viel eher sind es die Berner, die nach wie vor Druck machen und ihre Führung nun weiter ausbauen wollen.
63. Min
15:41
Gelbe Karte für Sandro Lauper (BSC Young Boys)
Sandro Lauper
BSC Young Boys
62. Min
15:41
Gelbe Karte für Miralem Sulejmani (BSC Young Boys)
Miralem Sulejmani
BSC Young Boys
61. Min
15:36
Tooor für BSC Young Boys, 3:2 durch Miralem Sulejmani
Was ist denn hier los? Keine 60 Sekunden nach dem 2:2 scheppert es schon wieder im Kasten der Gäste. Dieses Mal war es der Routinier Sulejmani, der nach einem wundervollen Querpass von Rieder den Ball auf seinem linken Fuss hat und ihn nach einem super ersten Ballkontakt wuchtig an Fickentscher vorbei ins Tor der Sittener katapultiert. Tolles Tor der Berner, die damit wieder die Nase vorn haben!
Miralem Sulejmani
BSC Young Boys
60. Min
15:35
Tooor für BSC Young Boys, 2:2 durch Nicolas Ngamaleu
YB ist zurück! Nach einem Zweikampf zwischen Rieder und Wesley im Strafraum der Sittener, ertönt Jaccottets Pfeife. Wesley hatte sich etwas ungeschickt angestellt und den eingewechselten Rieder zu Boden gerissen. Dann war es aber nicht Rieder, der gleich selbst die Verantwortung übernahm, sondern Nicolas Ngamaleu, der vom Elfmeterpunkt unhaltbar ins rechte obere Eck verwandelt und damit für YB ausgeglichen hat.
Nicolas Moumi Ngamaleu
BSC Young Boys
58. Min
15:33
Einwechslung bei FC Sion: Itaitinga
Itaitinga
FC Sion
58. Min
15:33
Auswechslung bei FC Sion: Kevin Bua
Kevin Bua
FC Sion
57. Min
15:33
Guter Angriff der Berner über die linke Seite! Dabei war es Sulejmani, der Tempo aufgenommen hat und den Ball dann auf den mitgelaufenen Hefti nach draussen in den Korridor legte. Hefti spielte dann seinerseits das Spielgerät auf Siebatcheu im Zentrum, der direkt aber zu unplatziert auf Fickentscher abschloss, der problemlos parieren kann.
54. Min
15:30
Topchance für Rieder! Der Youngster der Berner bringt die Kugel aber nach 54 Minuten und aus rund acht Metern nicht im Kasten der Gäste unter. Stattdessen fliegt sein Kopfball knapp über den Querbalken. Schade für YB und Rieder weiss natürlich, dass er eine solche Chance eigentlich nutzen müsste.
51. Min
15:28
Der Torschütze der Sittener zum 2:0 sieht nach einem Zweikampf mit dem eingewechselten Lustenberger zurecht die Gelbe Karte.
51. Min
15:27
Gelbe Karte für Filip Stojilković (FC Sion)
Filip Stojilković
FC Sion
49. Min
15:27
Beide Mannschaften beginnen den zweiten Durchgang spritzig und mit viel Elan. Dennoch wird sich auf beiden Seiten die Taktik geändert haben. Schliesslich stehen die Young Boys in dieser zweiten Halbzeit mit einem Mann mehr auf dem Feld.
46. Min
15:25
David Wagner nimmt zu Beginn der zweiten Halbzeit gleich einen Doppelwechsel vor. So bringt er Lustenberger für Camara und Rieder für Aebischer. Vor allem auf Rieder können wir sehr gespannt sein. Er war es ja, der gegen Manchester United das 1:1 mit einem wundervollen Tor erzielt hat.
46. Min
15:24
Einwechslung bei BSC Young Boys: Fabian Lustenberger
Fabian Lustenberger
BSC Young Boys
46. Min
15:23
Auswechslung bei BSC Young Boys: Mohamed Camara
Mohamed Camara
BSC Young Boys
46. Min
15:23
Einwechslung bei BSC Young Boys: Fabian Rieder
Fabian Rieder
BSC Young Boys
46. Min
15:23
Auswechslung bei BSC Young Boys: Michel Aebischer
46. Min
15:22
Weiter geht's in Bern!
46. Min
15:20
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
15:07
Halbzeitfazit:
Eine sehr ereignisreiche erste Halbzeit in Bern ist zu Ende gegangen. Der FC Sion führt in der Bundesstadt in Unterzahl mit 2:1. Bereits in der dritten Minute war es N'Doye, der die Gäste nach einem Eckball in Führung schoss. In der 16. Minute erhöhte Stojilković dann mit einem abgelenkten Schlenzer auf 2:0, bevor YB durch Wilfired Kanga in der 25. Minute der Anschlusstreffer gelang. Zuvor hatte Aebischer, dessen Ballverlust das 2:0 eingeleitet hatte, noch unglücklich nur die Latte getroffen. In der Folge waren vor allem die Berner spielbestimmend. Sion wurde seinerseits nicht mehr allzu oft wirklich gefährlich und schwächte sich dann in der 41. Minute zusätzlich noch mit dem Platzverlust von Baltazar. Es ist also etwas los in Bern und wir können uns auf eine hoffentlich ebenso spannende zweite Halbzeit freuen.
45. Min
15:03
Ende 1. Halbzeit
45. Min
15:02
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45. Min
15:02
Die Standardsituation bleibt allerdings folgenlos, denn der Ball, der von der linken Angriffsseite der Berner kam, fliegt zu wenig tief in den Strafraum, so dass Sion ohne Weiteres klären kann.
44. Min
15:01
Kurz vor der Halbzeit kommen die Berner nach einem Foul an ihren Quentin Maceiras zu einem Freistoss aus aussichtsreicher Position...
41. Min
14:59
In einem Luftduell mit Michel Aebischer sieht Sions Baltazar nur in die Luft und achtet dabei zu wenig auf seinen Gegenspieler, den er dann mit dem Arm im Gesicht trifft. Dafür sieht er von Jaccottet zurecht die Gelbe Karte und weil er nach 20 Minuten und einem taktischen Foul bereits verwarnt wurde, muss Baltazar heute vorzeitig unter die Dusche.
41. Min
14:58
Gelb-Rote Karte für Baltazar (FC Sion)
Baltazar
FC Sion
37. Min
14:55
Sion kommt kaum noch aus der eigenen Spielhälfte raus. Die Gäste wirken im Spiel nach vorne nach wie vor etwas ideenlos.
34. Min
14:53
Gute zehn Minuten sind es noch in Bern und mit dem Fortschreiten der Zeit nimmt auch die Dominanz der Berner zu. Das zeigt sich nicht zuletzt in der Ballbesitzstatistik. Aktuell haben die Berner das Spielgerät zu rund 60%.
31. Min
14:50
Sion ist etwas gar passiv in den aktuellen Minuten. Das Gästeteam taucht kaum noch in der Defensivzone der Berner auf. Sicherlich weiss das Team von Tramezzani, dass ein 2:1 Vorsprung aber immer sehr gefährlich ist und mindestens ein weiteres Tor gut wäre. Die Walliser müssen sich also für ihr Offensivspiel etwas einfallen lassen.
28. Min
14:45
Die Berner sind zurück im Geschäft und Sion muss jetzt aufpassen, dass der Wind nicht plötzlich komplett dreht.
25. Min
14:42
Tooor für BSC Young Boys, 1:2 durch Wilfried Kanga
Anschlusstreffer für YB von Kanga! Der Berner Stürmer, der die letzten vier Tore des Meisters in der SL alle selbst erzielt hat, ist auch heute wieder erfolgreich und erzielt gegen Sion seinen siebten Saisontreffer. Dies nach einer guten Flanke von Ngamaleu von der rechten Seite. Im Strafraum haben die Sittener Verteidiger dann das Nachsehen im Luftduell gegen den kräftigen Kanga, der mit seinem platzierten Kopfball auch Fickentscher im Tor kaum eine Abwehrchance lässt.
Wilfried Kanga
BSC Young Boys
23. Min
14:41
Lattenschuss von Aebischer! Der Kapitän gibt gleich selbst eine Antwort auf seine etwas unglückliche Aktion vor dem 2:0! Der Mittelfeldspieler zieht mit dem linken Fuss ab. Dabei fliegt sein Schlenzer höher und höher und ist kurz vor dem Tor so hoch, dass er eben nicht hinein sondern nur an die Latte und von dort ins Toraus fliegt. Pech für Aebischer, Glück für Sion, das damit immer noch 2:0 führt.
22. Min
14:39
Defensiv macht es Sion ebenfalls ziemlich geschickt. Das Team von Tramezzani steht sehr tief und kompakt in der eigenen Platzhälfte und macht es YB umso schwerer, in Richtung des gegnerischen Tors vorzudringen.
19. Min
14:38
Jetzt sind die Berner natürlich unglaublich gefordert und es wird spannend zu sehen sein, ob sie Sion in den kommenden Minuten entscheidend in Bedrängnis bringen können.
20. Min
14:37
Gelbe Karte für Baltazar (FC Sion)
Baltazar
FC Sion
16. Min
14:32
Tooor für FC Sion, 0:2 durch Filip Stojilković
Sion doppelt nach! Michel Aebischer war es, der den Ball ungefähr in der Spielfeldmitte an mehrere Sittener verliert. Diese lancierten dann sogleich den Konter, der in der Sturmspitze zuerst über Bua lief, dieser legte dann quer auf Stojilković, der zur Mitte zog und sich von dort aus ein Herz fasste, um den Ball dann aus gut 16 Metern wundervoll ins linke Eck zu schlenzen. Faivre im Tor der Berner sah dabei nicht allzu gut aus. In der Wiederholung war erkennbar, dass der Schlussmann des Meisters nicht optimal stand. Allerdings, so muss auch festgehalten werden, war der Schuss noch von Sierro abgelenkt, was die Abwehr für Faivre nicht einfacher machte.
Filip Stojilković
FC Sion
14. Min
14:31
Die Berner haben das Spieldiktat etwas an sich gerissen. Es sind nun immer wieder die Hausherren, die Angriffe lancieren. Dies aber bisher ohne den gewünschten Erfolg. Sion muss aufpassen, dass es seine frühe Führung nicht gleich wieder hergibt.
11. Min
14:28
Riesenchance für die Berner! Eine misslungene Flanke von Sulejmani wird plötzlich zum Riesenproblem für Fickentscher, der sich das hohe Geschoss, das über seinen Kopf fliegt, beinahe ins eigene Tor abwehrt. Zum Glück für ihn hat das Tor zwei Pfosten, denn einer dieser Pfosten, an den der Ball nach Fickentschers Abwehr klatscht, steht dem 1:1 der Berner in diesem Moment im Weg.
9. Min
14:27
Die Berner sind bemüht, möglichst schnell it dem Augleichstreffer den Anschluss an die Sittener zu finden. Dieses Mal wird der Ball gut in die Tiefe auf Kanga durchgesteckt, der beinahe vor Fickentscher an den Ball gekommen wäre. Der Kapitän und Torhüter der Walliser aber ist früh genug gestartet, so dass er die Kugel noch vor dem YB-Stürmer ergreifen kann.
6. Min
14:24
Es ist einiges los in den ersten sechs Minuten in Bern. Dieses Mal sind es wiederum die Berner, die zu einem Eckball gekommen sind. Dieser wird kurz auf den vergessen gegangenen Hefti ausgeführt, der sogleich direkt abschliesst. Sein Schuss ist aber nicht optimal und kann deshalb von der Sittener Abwehr zu einem erneuten Eckball geklärt werden.
3. Min
14:20
Tooor für FC Sion, 0:1 durch Birama N'Doye
Ein Start nach Mass für die Sittener! Nach dem erwähnten Eckball von Grgic von der linken Cornerflagge, steht N'Doye im Strafraum der Berner plötzlich mehr oder weniger alleine und kann so die Kugel aus wenigen Metern und zentraler Position mit dem rechten Fuss ins Tor der Gastgeber bugsieren. Damit wäre für die Wende der Sittener zumindest schon einmal ein Grundstein gelegt. Aber natürlich, die Partie ist noch sehr, sehr jung.
Birama N'Doye
FC Sion
3. Min
14:20
Aus dem Gegenangriff der Sittener nach dem Berner Eckball folgt sogleich die erste Ecke für die Gäste.
2. Min
14:19
Nicolas Ngamaleu tankt sich ein erstes Mal auf der rechten Angriffsseite durch und flankt den Ball dann direkt zur Mitte. Dort wird letzterer aber von einem Sion-Verteidiger per Kopf ins Toraus geklärt und es gibt Eckball für die Berner.
1. Min
14:17
Der Ball rollt in Bern!
1. Min
14:17
Spielbeginn
14:09
In Kürze geht es los. Schiedsrichter der heutigen Partie ist Adrien Jaccottet. Ihm assistieren Vital Jobin und Pascal Hirzel an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Sven Wolfensberger und als VAR fungiert Fedayi San.
14:05
Für YB ist das Spiel gegen Sion heute auch die Möglichkeit, wieder zurück in die Positivität zu finden, nachdem man unter der Woche zwar auswärts 1:1 gegen ManU gespielt hat, dieses Unentschieden aber nicht für den Verbleib in den europäischen Ligen ausreichte. Dementsprechend liegt der Fokus nun voll und ganz auf der Meisterschaft, in der man kurz vor der Winterpause auf dem aktuell vierten Rang den Anschluss an die Spitze nicht verlieren möchte.
13:58
Und dass Sion YB schlagen kann, zeigt unter anderem die letzte Begegnung der beiden Mannschaften vom 7. August diesen Jahres. Damals gewannen die Walliser zu Hause mit 1:0. Zuvor gab es aber für den FCS gleich drei Niederlagen in Folge gegen Gelb-Schwarz und am 26. September 2020 ein Unentschieden.
13:55
Die Form der Sittener ist derweil eine ähnliche. Auch sie haben drei der letzten fünf Spiele verloren. Dazwischen gab es aber zweimal einen Sieg. Am 6. 11 gewann das Team von Paolo Tramezzani 1:0 auswärts in Luzern und am 27.11., also in der vorletzten Runde, gewann man zu Hause gegen St. Gallen 3:1. Orientiert man sich an der Sieg-Niederlage-Sieg-Form der Sittener, dann wäre nach der Niederlage gegen Lugano vor einer Woche heute wieder ein Sieg an der Reihe.
13:50
Die Niederlage gegen Servette war nur eine der aktuell vier Saisonniederlagen der Berner, die sich, zumindest in der Meisterschaft, nicht sehr konstant gezeigt haben. Drei der letzten fünf Partien der Berner gingen verloren. Das Vierte endete mit 1:1 gegen GC und vor knapp zwei Wochen holten die Berner noch einen Sieg zu Hause gegen Lugano (3:1).
13:47
Dass YB aber zu Hause schlagbar ist, hat Servette in dieser Saison bereits gezeigt. Am 4.12. kassierte das Team von David Wagner seine erste Heimniederlage. Gegen die Genfer verlor man nach einem Doppelpack von Kastriot Imeri 1:2. Dabei gingen die Berner in der zehnten Minute durch Wilfried Kanga in Führung. In der zweiten Halbzeit, in der die beiden Tore für Servette fielen waren die Berner allerdings nur noch zu zehnt. Dies nachdem Christopher Martins in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs des Feldes verwiesen wurde.
13:40
Kann Sion endlich den YB-auswärts-Fluch brechen? Die Sittener reisen seit Jahren in der Meisterschaft nach Bern, ohne dabei drei Punkte nach Hause zu holen. Der letzte Sieg des FC Sion in Bern datiert vom 17. August 1996. Seither gab es 5 Remis und 30 Niederlagen für die Walliser. Im August 1996 war es der Platzverweis gegen den YB-Hüter Pulver nach einer knappen Stunde, der die Wende in diesem Spiel brachte. Die Siegestorschützen für die Walliser waren dann Lukic und Vercruysse, die mit ihren Toren die 2:1-Niederlage der Berner besiegelten. In den letzten elf Duellen im Stadion Wankdorf scheiterten die Sittener aber gar daran, einen Punkt zu holen. Alle der letzten elf Auswärtspartien gegen YB endeten mit einem Sieg für die Hausherren...
13:19
Herzlich willkommen zum 17. Spieltag der Credit Suisse Super League und der Partie zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Sion! Um 14:15 Uhr ist Anpfiff im Stadion Wankdorf in Bern.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.