17. Jan. 2021 - 16:00
Beendet
FC Sion
1 : 1
FC Lugano
0 : 0
75.
2021-01-17T16:33:04Z
90.
2021-01-17T16:54:03Z
30.
2021-01-17T15:30:46Z
38.
2021-01-17T15:38:48Z
86.
2021-01-17T16:45:09Z
5.
2021-01-17T15:05:51Z
54.
2021-01-17T16:11:56Z
59.
2021-01-17T16:19:08Z
64.
2021-01-17T16:18:16Z
64.
2021-01-17T16:18:16Z
72.
2021-01-17T16:30:40Z
90.
2021-01-17T17:00:59Z
90.
2021-01-17T17:01:33Z
46.
2021-01-17T16:03:41Z
64.
2021-01-17T16:22:48Z
64.
2021-01-17T16:23:16Z
68.
2021-01-17T16:29:45Z
85.
2021-01-17T16:43:40Z
1.
2021-01-17T15:01:52Z
45.
2021-01-17T15:46:46Z
46.
2021-01-17T16:03:10Z
90.
2021-01-17T16:55:38Z
Stadion
Stade de Tourbillon
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
18:09
Fazit:
Ein vor allem in der zweiten Hälfte immer attraktiver werdendes Spiel endet unentschieden. Ein Resultat, das sicherlich aufgrund der Leistung beider Mannschaften so in Ordnung geht. Aber natürlich hat sich der FC Sion nach seiner 1:0 Führung einen Dreier erhofft. So aber müssen die Gastgeber einen sehr späten Gegentreffer hinnehmen, der allerdings und zumindest aus Sicht der Gäste nicht unverdient ist. Fabio Daprelà war der Unglücksrabe vor dem Penalty für die Gastgeber und wird jetzt natürlich von seinen Mitspielern für den späten Ausgleichstreffer gefeiert. Sion wird sich natürlich enorm über diesen Treffer ärgern. Den mit diesem einen Punkt bleiben die Walliser auf dem Barrage-Platz zurück. Und ein Dreier hätte sicherlich auch dem Coach und seinem Rückhalt sehr gut getan. Lugano rückt dank diesem spätem Ausgleich zwischenzeitlich auf den dritten Rang vor.
90
18:01
Einwechslung bei FC Sion: Léo Lacroix
Léo Lacroix
FC Sion
90
18:01
Auswechslung bei FC Sion: Matteo Tosetti
Matteo Tosetti
FC Sion
90
18:00
Einwechslung bei FC Sion: Edgar André
Edgar André
FC Sion
90
18:00
Auswechslung bei FC Sion: Anto Grgic
Anto Grgic
FC Sion
90
17:55
Spielende
90
17:54
Tooor für FC Lugano, 1:1 durch Fabio Daprelà
Er fällt doch noch, der Ausgleich für den FC Lugano. Fabio Daprelà gelingt der Ausgleichstreffer und damit ausgerechnet dem Mann, der zuvor den Elfmeter für den FC Sion verursachte. Tolle Geschichte im Tourbillon und noch ist sie nicht vorbei...
Fabio Daprelà
FC Lugano
90
17:50
Natürlich stehen jetzt alle Sittener in der eigenen Hälfte. Man will um jeden Preis den Gegentreffer durch die Luganesi verhindern.
90
17:49
Satte sieben Minuten gibt es obendrauf. Genügend Zeit also für Lugano, um hier noch zum Ausgleich zu kommen.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
90
17:48
... und Jacottet bleibt bei seiner ursprünglichen Entscheidung. Es gibt Abstoss beim FC Sion.
88
17:48
Wieder ist es zu einer heiklen Situation in einem der beiden Strafräume gekommen. Dieses Mal aber in jenem der Sittener, wo fraglich ist, ob Sandro Theler den eingewechselten Christophe Lungoyi zu Fall gebracht hat. Jacottet schaut sich nach Rücksprache mit dem VAR die Szene noch einmal selbst an...
87
17:45
Sandro Theler sieht eine Gelbe Karte nach einer Schwalbe im Strafraum der Tessiner. Zurecht.
87
17:45
Gelbe Karte für Sandro Theler (FC Sion)
Sandro Theler
FC Sion
85
17:44
Tolle Parade von Noam Baumann nach einem tollen Freistoß von Torschütze Anto Grgic. Der Tessiner Goalie kratzt denn Ball aus dem Winkel und hält seine Mannschaft so im Spiel.
85
17:43
Einwechslung bei FC Lugano: Mickaël Facchinetti
Mickaël Facchinetti
FC Lugano
85
17:43
Auswechslung bei FC Lugano: Ákos Kecskés
Ákos Kecskés
FC Lugano
82
17:41
Die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit sind angebrochen und aktuell sieht es nicht nach dem Ausgleichstreffer für den FC Lugano aus. Die Tessiner scheinen zwar nach wie vor bemüht, doch ihre Bemühungen scheinen einfach keine Früchte zu tragen. Sion macht das aber auch ganz gut, steht defensiv sehr kompakt und versucht, nach Ballgewinn sofort Druck aufs gegnerische Tor zu machen.
79
17:38
Es kommt zu einer nächsten heiklen Szene vor dem Tor der Gäste. Der eingewechselte Luca Clemenza ist direkt an der Strafraumgrenze und ziemlich zentral zu Fall gebracht worden. Sein anschliessender Versuch fliegt aber knapp am linken Pfosten von Noam Baumann vorbei. Noch einmal gut gegangen für die Gäste.
78
17:36
Und die Tessiner zeigen sich bemüht, hier möglichst schnell ausgleichen zu können. In dieser Situation kommt Joaquín Ardaiz zu einem Kopfball, der allerdings zu wenig druckvoll auf den Kasten der Sittener fliegt und deshalb kein Problem für Torhüter Fayulu darstellt.
75
17:33
Tooor für FC Sion, 1:0 durch Anto Grgic
Anto Grgic verwandelt den zuvor fraglichen Elfmeter souverän in die rechte Ecke und belohnt damit sich uns seine Mannschaft für die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang. Damit heisst es für Sion entweder Führung ausbauen oder verwalten. Jetzt wird es spannend zu sehen sein, wie die Walliser vorgehen und vor allem, wie Lugano auf diesen Rückschlag reagiert.
Anto Grgic
FC Sion
74
17:32
Gibt es Elfmeter in Sion? Fabio Daprelà brachte Jan Bamert ruppig zu Fall. Jetzt ist fraglich, ob die Aktion des Tessiners gegen Bamert wirklich elfmeterwürdig war. Und ja, das war sie. Jacottet zeigt nach dem Gespräch mit dem VAR auf den Punkt. Es gibt Elfmeter für Sion...
70
17:31
Brenzlige Situation vor Sions Fayulu. Der Sion-Goalie muss im 1-gegen-1 gegen Christophe Lungoyi eingreifen. Dann wird Lungoyi aber zurückgepfiffen. Er stand im Abseits.
72
17:30
Einwechslung bei FC Sion: Serey Dié
Serey Dié
FC Sion
72
17:30
Auswechslung bei FC Sion: Yamato Wakatsuki
Yamato Wakatsuki
FC Sion
68
17:29
Einwechslung bei FC Lugano: Roman Macek
Roman Macek
FC Lugano
68
17:29
Auswechslung bei FC Lugano: Jonathan Sabbatini
Jonathan Sabbatini
FC Lugano
63
17:23
Einwechslung bei FC Lugano: Joaquín Ardaiz
Joaquín Ardaiz
FC Lugano
63
17:23
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
Alexander Gerndt
FC Lugano
63
17:22
Einwechslung bei FC Lugano: Christophe Lungoyi
Christopher Lungoyi
FC Lugano
63
17:22
Auswechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
Mattia Bottani
FC Lugano
61
17:21
Eine gute Stunde ist gespielt und wir stellen erfreut fest, dass das Spiel an Fahrt gewinnt, dass es zu mehr Toraktionen kommt, als dies noch in der ersten Hälfte der Fall war. Die beiden Mannschaften sind einem allfälligen Torerfolg näher gerückt, aber weil das Spiel sehr ausgeglichen ist, kann nur schwer prognostiziert werden, auf wessen Seite es heute Abend zuerst einschlägt.
66
17:20
Es geht hin und her im Stade de Tourbillon. Beide Mannschaften bemüht in Führung zu gehen. Bisher sind aber auch beiden einfach noch zu wenig konsequent.
59
17:19
Gelbe Karte für Numa Lavanchy (FC Lugano)
Numa Lavanchy
FC Lugano
64
17:18
Einwechslung bei FC Sion: Luca Clemenza
Luca Clemenza
FC Sion
64
17:18
Auswechslung bei FC Sion: Siyar Doldur
Siyar Doldur
FC Sion
64
17:18
Einwechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
Roberts Uldriķis
FC Sion
63
17:17
Auswechslung bei FC Sion: Gaëtan Karlen
Gaëtan Karlen
FC Sion
63
17:17
Nach 63 Minuten nehmen beide Trainer einige Wechsel vor. Dies natürlich in der Hoffnung, möglichst ihr goldenes Händchen zu beweisen und einen allfälligen Joker einzuwechseln.
58
17:17
Lugano mit Überzahl im Strafraum der Sittener, aber das Tor fällt nicht! Das war viel zu umständlich und zu langsam gespielt von den Luganesi, die hier gut und gerne in Führung gehen könnten. Am Schluss ist es aber ein Innenverteidiger der Sittener, der den Angriff von Gerndt und Co. unterbinden kann.
55
17:14
Es wird zu ersten Mal gefährlich vor dem Tor der Luganesi. Dies nach einem guten Freistoss von Matteo Tosetti vom rechten Flügel. Die Kugel fliegt dann schön Richtung Fünfmeterraum, wo Yamato Wakatsuki das Spielgerät aber links am Tor vorbeiköpft. Schade, dieses Tor hätte dem FC Sion und dem Spiel insgesamt sehr gut getan. So aber steht es weiterhin 0:0.
54
17:11
Gelbe Karte für Fabio Daprelà (FC Lugano)
Fabio Daprelà
FC Lugano
51
17:10
Die erste Toraktion gehört auch dieses Mal den Gästen. In dieser Aktion ist es Alexander Gerndt, der Timothy Fayulu aus spitzem Winkel testet. Der junge Schlussmann des FCS macht das aber souverän. Nach wie vor warten wir auch gute Torchancen.
48
17:07
Wie bereits im ersten Durchgang, steht Sion auch zu Beginn der zweiten Halbzeit sehr hoch. Auch jetzt müssen die Gäste mit langen Zuspielen operieren, um die erste Reihe der Sittener zu überwinden.
46
17:05
Der Ball rollt wieder in Sion. Die Gastgeber starten unverändert in den zweiten Durchgang. Der FC Lugano nimmt seinerseits einen ersten Wechsel vor. Olivier Custodio ist nicht mehr auf das Spielfeld zurückgekehrt. Für ihn ist neu Miroslav Čovilo mit von der Partie. Ob der Wechsel taktischer Natur oder auf eine Verletzung Custodios in der ersten Hälfte zurückzuführen ist, blieb bis dato noch unklar.
46
17:03
Einwechslung bei FC Lugano: Miroslav Čovilo
Miroslav Čovilo
FC Lugano
46
17:03
Auswechslung bei FC Lugano: Olivier Custodio
Olivier Custodio
FC Lugano
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:50
Halbzeitfazit:
0:0 steht es nach 45 Minuten im Stade de Tourbillon. Es war alles andere als ein spektakuläres Spiel. Man hatte den Eindruck, dass sich die Mannschaften zuerst noch finden müssen, dass sie sich in der Super League wieder akklimatisieren müssen. Eine gute Möglichkeit ging aufs Konto der Gäste, für die Sandi Lovrič in der fünften Minute ganz knapp verpasste. Wäre er nach einem Querpass von Gerndt an die Kugel gekommen, so stünde es mit grosser Wahrscheinlichkeit 1:0 in Sion. So aber warten wir nach wie vor auf gute Möglichkeiten und hoffentlich dann auch noch auf das ein oder andere Tor. In Kürze geht es weiter im Wallis. Bis gleich!
45
16:46
Ende 1. Halbzeit
45
16:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
16:45
Dem FC Sion mangelte es in diesem ersten Durchgang einfach an Durchschlagskraft und Kreativität im Spiel nach vorne. Von den Sittener kam offensiv einfach noch zu wenig in diesen ersten knapp 45 Minuten. So auch in dieser Situation, in der ein Zuspiel von Sandro Theler keinen Abnehmer findet.
40
16:42
Fünf Minuten vor der Pause muss Fayulu ein weiteres Mal eingreifen. Dies nach einem Freistoss der Luganesi von der linken Seite und nahe am Strafraum. Mit den Fäusten wehrt der Youngster den Schuss ab und hat im Anschluss dann Glück, dass die Gäste den Ball nicht noch ein zweites Mal aufs Tor bringen können.
38
16:39
Nächste Verwarnung an die Adresse eines Sittener Akteurs. Dieses Mal trifft es Leistungsträger Anto Grgic, dessen Hand wirklich nichts im Gesicht von Sandi Lovrič verloren hat.
38
16:38
Gelbe Karte für Anto Grgic (FC Sion)
Anto Grgic
FC Sion
35
16:37
Zehn Minuten läuft das Spiel noch und dann gibt es zum ersten Mal Pausentee im neuen Jahr. Natürlich wäre es für beide Mannschaften optimal, hier noch vor dem Unterbruch in Führung gehen zu können. Dafür mangelt es aber auf beiden Seiten noch an guten Toraktionen. Und auch die Gäste, die zu Beginn etwas akribischer Richtung gegnerisches Tor arbeiteten, haben den Kasten der Sittener mittlerweile schon lange nicht mehr aus der Nähe zu sehen bekommen.
32
16:34
Jetzt kommt auch der FC Sion zu einem ersten Abschluss aufs Tor der Gäste. Snadro Theler war es, der eine Flanke von Matteo Tosetti noch auf den Kasten der Luganesi spitzeln kann. Wirklich gefährlich wurde es aber auch hier nicht. Lavanchy war es nämlich, der Theler bei seinem Abschlussversuch noch entscheidend stören und die Situation weitestgehend entschärfen konnte.
30
16:31
Erste Gelbe Karte nun auch für das Heimteam. Dieses Mal sieht Yamato Wakatsuki den Gelben Karton.
30
16:30
Gelbe Karte für Yamato Wakatsuki (FC Sion)
Yamato Wakatsuki
FC Sion
29
16:30
Erster Torschuss nach 29 Minuten! Wieder rückt Sandi Lovrič ins Zentrum dieser Aktion. Doch auch dieses Mal ist er nicht erfolgreich. Seine Abschlussversuch aus gut 20 Metern stellt kein Problem für Fayulu dar.
28
16:29
Die Gastgeber machen jetzt ein sehr hohes Pressing, versuchen die Gäste sehr früh unter Druck zu setzen. Doch die Luganesi lassen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Sie bauen das Spiel sehr souverän auf.
25
16:27
25 Minuten sind rum und nach wie vor ist das Spiel mehr oder weniger ausgeglichen. Das zeigt sich nun auch im Ballbesitz. 54 zu 46 Prozent zu Gunsten der Gäste aus dem Tessin.
22
16:23
Es kommt zum ersten Eckball im neuen Jahr. Dies aufseiten des FC Lugano. Doch dieser stehende Ball bringt nicht den gewünschten Erfolg. Gerndts Zuspiel landet direkt in den Händen von Sion-Goalie Timothy Fayulu.
19
16:19
Auch nach knapp zwanzig Minuten ist das Spiel noch ziemlich zerfahren. Gute Aktionen haben wir bisher nur sehr wenige zu sehen bekommen. Die Partie läuft bisher vor allem zwischen den beiden Strafräumen ab und ist geprägt von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten.
16
16:17
Sions Coach Fabio Grosso steht heute zum 14. Mal in der RSL an der Seitenlinie des FC Sion. Es ist bereits eine Weile her, seit das ein Trainer bei den Wallisern geschafft hat. Zuletzt gelang dies Murat Yakin, der die Sittener in der Saison 18-19 coachte.
13
16:15
Der FC Lugano spielt viel in die Schnittstellen und lässt die Kugel von da dann wieder zurückprallen. Ingesamt läuft viel von den Tessinern schnell Richtung Tor. Bisher wurde es aber erst einmal gefährlich. Sion hat seinerseits noch keine gute Möglichkeit verzeichnen können. Die Sittener scheinen Mühe zu haben, ins Spiel zu finden.
10
16:11
Die Gäste haben in diesen ersten zehn Minuten gefühlt mehr vom Spiel. Jacobaccis Team hält den Ball gut in den eigenen Reihen und gewinnt die Kugel nach einem Ballverlust sehr schnell wieder zurück.
7
16:08
Und dieser Sandi Lovrič hat soeben die bisher beste Möglichkeit auf den Führungstreffer verpasst. Nach einem schnellen Angriff der Gäste durchs Zentrum, kommt der Ball auf Gerndt, der die Kugel dann quer durch den Strafraum Richtung Lovrič spielt. Diesem fehlen aber einige Zentimeter, weshalb es hier nach wie vor 0:0 steht.
5
16:07
Sandi Lovrič sieht die erste Gelbe Karte in diesem noch sehr jungen Spiel. Der Luganesi rutscht in die Beine von Theler und wird dafür zurecht bestraft. Aufgrund dieser Verwarnung wird der Tessiner im nächsten Spiel gesperrt fehlen.
5
16:05
Gelbe Karte für Sandi Lovrič (FC Lugano)
Sandi Lovrič
FC Lugano
5
16:05
Sion versucht es ein erstes Mal mit einem Steilpass für den schnellen Yamato Wakatsuki. Das Zuspiel aus dem zentralen Mittelfeld der Sittener findet aber nur einen Innenverteidiger der Luganesi als abnehmer.
3
16:04
Erster Unterbruch in diesem Spiel. Ayoub Abdellaoui fliegt das Spielgerät aus kürzester Distanz mitten ins Gesicht. Der Sittener wird aktuell gepflegt, es sieht aber so aus, als könnte er weiterspielen.
1
16:02
Los geht es in Sion! Das Heimteam spielt traditionell in Rot-Weiss, Lugano läuft ganz in Schwarz auf.
1
16:01
Spielbeginn
15:57
In wenigen Minuten geht es los mit dem ersten RSL-Spiel 2021! Gepfiffen wird die heutige Begegnung von Adrien Jaccottet. Ihn assisiteren Vital Jobin und Efe Kurnazca. Sven Wolfensberger ist vierter Offizieller und als VAR ist Sandro Schärer im Einsatz.
15:47
Es handelt sich um eine Ausnahme, dass Léo Lacroix bereits heute im Aufgebot der Sittener stehen darf. Er wurde als sogenannter Härtefall eingestuft, weil er vor dem Wechsel zu Sion vereinslos war. Regulär öffnet sich das Transferfenster allerdings erst am 18. Januar. Deshalb sind auch die Neuverplfichtungen der Luganesi nicht auf dem Spielaufgebot der Gäste zu finden.
15:43
Der FC Lugano startete seinerseits am 9. Januar mit einem Testspiel gegen den FC Chiasso in die Rückrunde. Dieses gewann das Team von Maurizio Jacobacci klar mit 3:0. In bestechender Form zeigte sich dabei vor allem Stürmer Christophe Lungoyi. Anders als beim FC Sion ist die Verletztenliste der Tessiner eher kurz. Stfano Guidotti wird rund einen Monat ausfallen. Sebastian Osigwe ist angeschlagen. Verstärkung haben auch die Luganesi geholt. Wunschspieler für die Offensive, Asumah Abubakar, konnte verpflichtet werden. Und als Alternative für Dauerläufer Numa Lavanchy kommt Lucky Opara, ein 21-jähriger Nigerianer. Es gab aber auch zwei Abgänge in Jacobaccis Team. So spielt Odgaard neu bei Sassuolo und Selasi ist zum FC Kriens gewechselt.
15:19
Wie immer nach der Winterpause stellen sich auch vor dem Start dieser Rückrunde Fragen nach allfälligen Transfers und nach der Vorbereitung, die in diesem Jahr ja nicht sonderlich lang war. Werfen wir zuerst einen Blick auf die heutigen Gastgeber aus Sion. Bis letzten Dienstag sah es noch gut aus für den aktuell Neuntplatzierten. Hoarau, Patrick Luan und Clemenza sind zurück im Teamtraining. Doch dann schlug die Verletzungshexe gleich mehrmals zu. Araz und Ndoye verletzen sich im Training und fallen wochenlang aus. Ivan Martic holte dasselbe Schicksal ein. Und weil sich daneben zahlreiche andere Spieler in der Reha befinden, ist die Verletzenliste der Sittener vor dem heutigen Spiel gegen die Tessiner lang. Ansonsten kann man sagen, dass Sion die Rückrunde solid abgeschlossen hat. Die Sittener holten aus den letzten drei Spielen fünf Punkte. Testspiele absolvierten die Walliser nicht. Es gab lediglich ein internes Match, in dem auch der Wintertransfer und Rückkehrer Léo Lacroix zum Einsatz kam. Der Ex-Nationalmannschaftsspieler spielte 90 Minuten und ist gegen Lugano spielberechtigt.
15:11
Die heutige Begegnung hätte eigentlich am 5. Dezember ausgetragen werden sollen. Weil der FC Lugano aber zu diesem Zeitpunkt in Quarantäne war, wird das Spiel nun heute nachgeholt. Und für die Gäste steht dann nächsten Mittwoch, 20. Januar 2021, um 18.00 Uhr auch noch die Partie aus der Runde 6 gegen den Leader BSC Young Boys an. Mit 2 Siegen aus den beiden Partien könnten die «Bianconeri» von Platz 5 auf Rang 2 vorstossen.
15:05
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Spiel der Raiffeisen Super League im neuen Jahr! Heute stehen sich der FC Sion und der FC Lugano im Wallis gegenüber. Es handelt sich dabei um das Nachholspiel des zehnten Spieltages. Um 16:00 ist Anpfiff im Stade de Tourbillon.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.