24. Okt. 2020 - 19:00
Beendet
FC Vaduz
1 : 4
FC Zürich
0 : 2
74.
2020-10-24T18:31:00Z
6.
2020-10-24T17:07:15Z
41.
2020-10-24T17:40:45Z
68.
2020-10-24T18:24:23Z
78.
2020-10-24T18:35:38Z
39.
2020-10-24T17:39:23Z
23.
2020-10-24T17:24:52Z
73.
2020-10-24T18:30:04Z
76.
2020-10-24T18:33:22Z
82.
2020-10-24T18:38:42Z
20.
2020-10-24T17:22:02Z
46.
2020-10-24T18:02:23Z
46.
2020-10-24T18:02:43Z
62.
2020-10-24T18:18:22Z
68.
2020-10-24T18:25:11Z
60.
2020-10-24T18:16:27Z
72.
2020-10-24T18:28:37Z
72.
2020-10-24T18:28:54Z
85.
2020-10-24T18:43:01Z
85.
2020-10-24T18:43:23Z
1.
2020-10-24T17:02:45Z
45.
2020-10-24T17:46:23Z
46.
2020-10-24T18:02:08Z
90.
2020-10-24T18:50:40Z
Stadion
Rheinpark
Zuschauer
1.396
Schiedsrichter
Luca Piccolo

Liveticker

90
20:54
Fazit:
Schluss im Rheinpark! Der FC Zürich besiegt den FC Vaduz auswärts verdient mit 4:1. Nach der Pause brauchte die Partie zunächst ein bisschen, um wieder in Schwung zu kommen. Nach mehr als einer Stunde brach dann die beste Phase an. Erst erhöhte Ceesay auf 3:0, ehe die Residenzler nach Schmieds Treffer nochmal Morgenluft witterten. Nur kurze Zeit später machte Gnonto aber alle Hoffnungen zu Nichte und bescherte Neu-Trainer Rizzo einen Einstand nach Maß. Vaduz ist nun das neue Tabellenschlusslicht. Am Samstag soll bei Mitaufsteiger Lausanne-Sport endlich der erste Sieg her. Die Zürcher gastieren zeitgleich bei Servette Genève.
90
20:50
Spielende
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:46
Doumbia zieht nochmal aus 25 Metern halblinker Position ab. Das Leder streicht nur haarscharf links am Gehäuse vorbei.
86
20:43
Die letzten Wechsel beim FCZ. Wallner und Kryeziu ersetzen Domgjoni und Omeragic.
85
20:43
Einwechslung bei FC Zürich: Silvan Wallner
Silvan Wallner
FC Zürich
85
20:43
Auswechslung bei FC Zürich: Becir Omeragic
Becir Omeragic
FC Zürich
85
20:43
Einwechslung bei FC Zürich: Hekuran Kryeziu
Hekuran Kryeziu
FC Zürich
85
20:42
Auswechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
Toni Domgjoni
FC Zürich
82
20:38
Gelbe Karte für Ousmane Doumbia (FC Zürich)
Ousmane Doumbia
FC Zürich
81
20:38
Von diesem Knaller wird sich Vaduz wohl nicht mehr erholen können. Drei Treffer innerhalb kürzester Zeit sind mindestens einer zu viel.
78
20:35
Tooor für FC Zürich, 1:4 durch Wilfried Gnonto
Und dann ist die Nummer doch endgültig durch. Nach einer kurz ausgespielten Ecke gelangt die Pille zentral vor den Sechzehner zu Gnonto. Der Youngster zieht knallhart ab. Kramer fälscht vor Ospelt stehend leicht ab und macht es dem Keeper damit unmöglich, noch zu reagieren.
Wilfried Gnonto
FC Zürich
76
20:33
Gelbe Karte für Marco Schönbächler (FC Zürich)
Marco Schönbächler
FC Zürich
74
20:31
Tooor für FC Vaduz, 1:3 durch Joël Schmied
Oder geht doch noch was? Schmied drückt die Kugel aus kurzer Distanz nach feinem Freistoß von Gajic von links in die Maschen. Das ging zu einfach.
Joël Schmied
FC Vaduz
73
20:30
Gelbe Karte für Wilfried Gnonto (FC Zürich)
Gnonto fügt sich gleich mal gut ein. Er geht etwas rüde in einen Zweikampf, Gelb ist aber eine zu harte Entscheidung.
Wilfried Gnonto
FC Zürich
73
20:29
Rizzo wechselt doppelt. Der 16-jährige Gnonto und Kramer kommen für Tosin und Ceesay.
72
20:28
Einwechslung bei FC Zürich: Wilfried Gnonto
Wilfried Gnonto
FC Zürich
72
20:28
Auswechslung bei FC Zürich: Aiyegun Tosin
Aiyegun Tosin
FC Zürich
72
20:28
Einwechslung bei FC Zürich: Blaž Kramer
Blaž Kramer
FC Zürich
72
20:28
Auswechslung bei FC Zürich: Assan Ceesay
Assan Ceesay
FC Zürich
71
20:28
Damit ist die Angelegenheit durch. Zwar sind drei Tore in 20 Minuten grundsätzlich möglich. Unmöglich dagegen scheint dieses Kunststück heute den Liechtensteinern zu sein.
68
20:25
Einwechslung bei FC Vaduz: Nico Hug
Nico Hug
FC Vaduz
68
20:25
Auswechslung bei FC Vaduz: Linus Obexer
Linus Obexer
FC Vaduz
68
20:24
Tooor für FC Zürich, 0:3 durch Assan Ceesay
Die Entscheidung! Doumbia luchst einem Mann in Rot-Weiß den Ball tief in der gegnerischen Hälfte ab. Sein Zuspiel findet Ceesay, der aus leicht halbrechter Position und zwölf Metern frei vor Ospelt einschieben darf. Wieder ein furchtbarer Fehler der Hausherren im Aufbauspiel.
Assan Ceesay
FC Zürich
67
20:24
Gefährlich! Ceesay gibt von rechts nach innen, wo Kololli mit seinem Abschluss vom Elfmeterpunkt hängen bleibt.
63
20:18
Auch Frick tauscht aus. Lüchinger geht, Wieser kommt.
62
20:18
Einwechslung bei FC Vaduz: Sandro Wieser
Sandro Wieser
FC Vaduz
62
20:18
Auswechslung bei FC Vaduz: Gabriel Lüchinger
Gabriel Lüchinger
FC Vaduz
61
20:16
Neuer Mann bei den Gästen. Schönbächler kommt für den verwarnten Marchesano.
60
20:16
Einwechslung bei FC Zürich: Marco Schönbächler
Marco Schönbächler
FC Zürich
60
20:16
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
Antonio Marchesano
FC Zürich
59
20:15
Über halblinks dringt Milinceanu in die gegnerische Box ein. Dabei greift di Gusto unabsichtlich aktiv ein, allerdings im Abseits stehend. Vielleicht wäre sonst mehr daraus entstanden.
56
20:12
Da muss dann mehr rausspringen. di Giusto kommt aus mittigen 20 Metern frei zum Schuss, donnert die Kugel aber klar über den Kasten.
55
20:11
So wirklich viel fällt den Rot-Weißen noch nicht ein. Bis zum Sechzehnmeterraum sieht das oft in Ordnung aus, dann ist aber häufig Schluss.
52
20:08
Marchesano gibt Schmid im Luftduell einen mit dem Ellenbogen mit. Er hat Glück, nicht vom Feld zu fliegen.
50
20:07
Auch den zweiten Abschnitt beginnen die Gäste also druckvoll. Trotzdem hält Vaduz jetzt dagegen. Immer wieder soll es über den rechten Flügel nach vorne gehen.
47
20:04
Sobiech an den Pfosten! Der Abwehrspieler gewinnt nach einer Ecke von rechts am langen Eck das Kopfballduell, bugsiert das Rund aber nur an die linke Längsstange.
46
20:03
Mit zwei Wechseln geht es weiter. Frick bringt Milinceanu und Gajić für Prokopič und Çiçek.
46
20:02
Einwechslung bei FC Vaduz: Nicolae Milinceanu
Nicolae Milinceanu
FC Vaduz
46
20:02
Auswechslung bei FC Vaduz: Tunahan Çiçek
Tunahan Çiçek
FC Vaduz
46
20:02
Einwechslung bei FC Vaduz: Milan Gajić
Milan Gajić
FC Vaduz
46
20:02
Auswechslung bei FC Vaduz: Boris Prokopič
Boris Prokopič
FC Vaduz
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:47
Halbzeitfazit:
Pause in Liechtenstein, der FC Vaduz liegt zur Halbzeit mit 0:2 gegen den FC Zürich zurück. Die Blau-Weißen profitierten dabei von einem frühen Treffer nach einer Ecke. In der Folge blieben sie das aktivere und bessere Team. Erst nach etwa eine halben Stunde fand der Fürstenverein besser ins Spiel, musste aber kurz vor dem Seitenwechsel noch ein Gegentor schlucken. Das wird eine große Herausforderung im zweiten Durchgang, denn der FCZ weiß heute durchaus zu gefallen. Bis gleich!
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
45
19:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
19:43
Ceesay! Der ehemalige Osnabrück wird nach einem feinen Steckpass in die Spitze geschickt. Ospelt eilt weit heraus, wird vom Angreifer umkurvt und hat Glück, dass die Distanz für diesen zu groß und der Winkel zu spitz werden. So können die Vordermänner des Schlussmannes vor der Linie klären.
41
19:40
Tooor für FC Zürich, 0:2 durch Aiyegun Tosin
Ein katastrophaler Fehler im Spielaufbau von Schmid führt zum 0:2! Doumbia erobert das Leder und nimmt auf rechts Marchesano mit. Der Mittelfeldmann rast die Seite entlang und gibt flach an den Elfmeterpunkt. Dort nimmt Tosin direkt ab. Und obwohl er den Ball nicht ideal trifft, ist Ospelt geschlagen.
Aiyegun Tosin
FC Zürich
39
19:39
Gelbe Karte für Gabriel Lüchinger (FC Vaduz)
Lüchinger tritt Ceesay auf den Fuß und sieht Gelb.
Gabriel Lüchinger
FC Vaduz
36
19:36
Und auch da gibt es eine Art Abschluss Sobiech nickt das Spielgerät am langen Pfosten aus acht Metern neben den Kasten.
35
19:35
Bis zur Pause sind es noch etwa zehn Minuten. Aktuell schieben sich die Limmatstädter die Murmel durch die eigenen Reihen. Auf rechts gibt es jetzt einen weiteren Eckstoß...
32
19:32
Bei ruhenden Bällen sehen die Liechtensteiner nicht immer ganz sattelfest aus. Kollolis Eckballflanke klären sie etwas glücklich weg.
29
19:30
Kolloli vernascht auf der linken Außenbahn Dorn und probiert es aus ganz spitzem Winkel. Ospelt ist aber zur Stelle.
25
19:27
Langsam aber sich wird es besser beim FCV. Obexer bekommt die Kugel auf dem linken Flügel und findet mit seiner Hereingabe im rechten Rückraum Dorn. Dessen Schuss saust aber drüber.
23
19:24
Gelbe Karte für Antonio Marchesano (FC Zürich)
Antonio Marchesano
FC Zürich
22
19:22
Frick muss verletzungsbedingt wechseln. Vor ein paar Minuten hat sich Simani in einem Zweikampf offenbar weh getan. Rahimi ersetzt ihn.
21
19:22
Einwechslung bei FC Vaduz: Fuad Rahimi
Fuad Rahimi
FC Vaduz
21
19:21
Auswechslung bei FC Vaduz: Denis Simani
Denis Simani
FC Vaduz
20
19:21
Da war mehr drin! Brecher faustet einen Freistoß der Gastgeber genau vor die Füße von Çiçek. Der Abschluss des 28-Jährigen rauscht aber nur ans Außennetz.
19
19:18
Mit diesem 0:1 rutschen die Aufsteiger übrigens vom vorletzten auf den letzten Rang. So früh in der Saison hat das zwar noch keine Aussagekraft - dennoch sehen sie das vermutlich nicht gerne.
16
19:16
Weiterhin kommen die Hausherren quasi gar nicht zum Zug. Dieser schnelle Rückstand hat sie völlig aus der Bahn geworfen.
13
19:13
Fast eine Viertelstunde ist durch. Die Gäste machen einen entschlossenen Eindruck und verdienen sich diese frühe Führung. Das sieht nicht schlecht aus.
10
19:10
Damit gelingt Neu-Trainer Rizzo der ideale Einstand in seine erste Partie als Headcoach. Nun müssen die Residenzler ihrerseits erstmal eine Antwort finden.
7
19:07
Tooor für FC Zürich, 0:1 durch Lasse Sobiech
Und da ist das Ding drin! Sobiech steigt nach Kolollis Ecke am höchsten und druckt das Rund mittig auf den Kasten. Ganz unhaltbar war dieser Versuch für Ospelt wohl nicht. Trotzdem steht es 0:1.
Lasse Sobiech
FC Zürich
6
19:06
Ceesay besorgt seiner Elf eine erste Ecke...
3
19:03
In der Anfangsphase gibt es einen frühen Freistoß für den FCZ. Am Ende wird allerdings Tosins Schuss geblockt.
1
19:02
Los geht's.
1
19:02
Spielbeginn
18:49
Die Gäste tauschen im Vergleich zum letzten Pflichtspiel beim FC Lausanne-Sport fünf Mal. Für Schättin, Wallner, Rohner, Hekuran Kryeziu und Kramer beginnen Cardoso, Aliti, Doumbia, Ceesay und Tosin.
18:38
Die Hausherren tauschen mit Blick auf das zurückliegende Wochenende auf drei Positionen. Ospelt, Obexer und di Gusto ersetzen Büchel, Hug und Wieser.
18:24
Nur ein Team war bislang noch schwächer: Die Zürcher. Mit nur einem Zähler aus den Partien beim Bei den Young Boys (1:2), gegen den FC Lugano (2:2) und beim FC Lausanne-Sport (0:4) zieren sie derzeit das Tabellenende. So musste nach der deftigen Pleite beim FCLS Trainer Ludovic Magnin vorzeitig seinen Hut nehmen. Bis auf weiteres, so heißt es, übernimmt erstmal der frühere U18-Coach Massimo Rizzo.
18:12
Ein leichtes Auftaktprogramm war das für den Fürstenverein sicher nicht. Nacheinander traf er auf den FC Basel (2:2), den FC St. Gallen (0:1), die Young Boys aus Bern (0:1) und zuletzt auf den FC Lugano (1:1). Angesichts dieser schweren Aufgabe sind die zwei eingefahrenen Punkte des Aufsteigers nicht ganz schlecht. Trotzdem steht er vor dem Spieltag auf dem vorletzten Tabellenplatz und peilt den ersten Dreier der Saison an.
18:04
Hallo und herzlich willkommen zum fünften Spieltag in der Super League! Heute empfängt der FC Vaduz im Kellerduell den FC Zürich. Anstoß ist um 19:00 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.