Super League

28. Jul. 2020 - 20:30
Beendet
FC Zürich
0 : 2
FC Sion
0 : 1
34.
2020-07-28T19:05:23Z
90.
2020-07-28T20:26:17Z
56.
2020-07-28T19:44:55Z
46.
2020-07-28T19:34:55Z
46.
2020-07-28T19:35:27Z
46.
2020-07-28T19:35:43Z
58.
2020-07-28T19:47:50Z
82.
2020-07-28T20:13:02Z
65.
2020-07-28T19:54:19Z
65.
2020-07-28T19:54:44Z
82.
2020-07-28T20:12:41Z
87.
2020-07-28T20:17:56Z
1.
2020-07-28T18:32:02Z
45.
2020-07-28T19:19:25Z
46.
2020-07-28T19:34:36Z
90.
2020-07-28T20:26:39Z
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
1.000
Schiedsrichter
Stefan Horisberger

Liveticker

90
22:35
Fazit:
Der FC Sion gewinnt in Zürich mit 2:0 und sammelt drei wichtige Zähler im Abstiegkampf ein. Schon im ersten Durchgang machten die Walliser klar, dass die erfolgreiche Serie von vier Punktgewinnen in Serie auch im Nachholspiel nicht reißen sollte. Entsprechend zeigte die Equipe von Paolo Tramezzani viel Druck nach vorne und belohnte sich in der 34. Minute mit dem verdienten 1:0. Zürich hingegen war insgesamt blass, scheiterte kurz vor der Pause aber noch mit einem Lattenkracher am Ausgleich. Im zweiten Durchgang machte das Team von Ludovic Magnin dann mehr für die Offensive, konnte insgesamt aber zu wenig Gefahr aufbauen, sodass ein Last-Minute-Treffer von Filip Stojilković ins leere Tor die fünfte Niederlage des FCZ in Folge besiegelte.
90
22:26
Spielende
90
22:26
Tooor für FC Sion, 0:2 durch Filip Stojilković
Stojilković legt noch einen nach! Sekunden vor dem Ende der Partie machen die Gäste aus einer gegnerischen Ecke einen Konter. Weil Schlussmann Yanick Brecher mit vorne ist, ist der Kasten leer, sodass Stojilković entspannt einschieben kann.
Filip Stojilković
FC Sion
90
22:22
Sandro Theler hat die Entscheidung auf dem Fuß! Gerade erst eingewechselt, kommt der Angreifer im Strafraum an den Ball und schlenzt die Kugel an den Innenpfosten!
90
22:21
Ludovic Magnin ist mit der relativ knappen Nachspielzeit alles andere als einverstanden und beschwert sich vehement beim vierten Offiziellen.
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:19
Die letzten Momente dieser Partie sind nochmal ein wildes hin und her. Fällt hier vielleicht noch ein Last-Minute-Tor?
88
22:17
Einwechslung bei FC Sion: Sandro Theler
Sandro Theler
FC Sion
88
22:17
Auswechslung bei FC Sion: Ermir Lenjani
Ermir Lenjani
FC Sion
87
22:17
Das muss das 2:0 sein! Mit einem Sprint über der rechte Außenbahn schüttelt Jared Khasa seinen Verfolger ab, zieht bis in den Strafraum und legt dann für Pajtim Kasami auf. Der Stürmer muss eigentlich nur noch einschieben, bleibt aber am letzt verbliebenen Gegenspieler hängen.
85
22:14
Und immer wieder Kramer! Der Slowene hat das Offensivspiel der Gastgeber deutlich belebt, kommt im Abschluss bisher aber noch zu unglücklich daher. Auch ein zielgenauer Querpass von Kololli, reicht dem Angreifer im Fünfer nicht zum Torerfolg.
83
22:13
Einwechslung bei FC Zürich: Simon Sohm
Simon Sohm
FC Zürich
83
22:12
Auswechslung bei FC Zürich: Hekuran Kryeziu
Hekuran Kryeziu
FC Zürich
83
22:12
Einwechslung bei FC Sion: Jared Khasa
Jared Khasa
FC Sion
83
22:12
Auswechslung bei FC Sion: Itaitinga
Itaitinga
FC Sion
83
22:12
Zürich will einen Elfmeter! Direkt an der Strafraumkante rauscht Jan Bamert von hinten in Blaž Kramer herein. Die Proteste sind sicher nicht unberechtigt, am Ende wäre es aber wohl ohnehin höchstens ein Freistoß gewesen.
81
22:09
Fickentscher spielt mit dem Feuer! Bei einem zu lässigen Abschlag, bleibt der Keeper der Gäste an Blaž Kramer hängen. Der Schlussmann hat aber Glück, weil der Abpraller bei ihm, und nicht beim Stürmer landet.
79
22:08
Sind hier schon die Körner verschossen? Obwohl beide Teams aktuell immer wieder viel freies Grün vor sich sehen, bleiben die Konter an beiden Enden ungenutzt. Dabei sind es stets leichte Fehlpässe, die größere Torchancen vereiteln.
77
22:06
Benjamin Kololli probiert es mit einer flachen Flanke von links und legt das Leder für Blaž Kramer, der das Zuspiel direkt abnimmt auf. Der Schuss aus kurzer Distanz bleibt aber im Getümmel vor dem Kasten hängen.
74
22:03
Abgesehen von Keeper Yanick Brecher befinden sich derzeit alle Akteure in der Hälfte der Gäste. Trotzdem finden die Gastgeber kaum einen Weg, das Spielgerät gefährlich in den Strafraum der Walliser zu spielen.
72
22:00
Ludovic Magnin nutzt die Trinkpause dazu, seine Spieler nochmal auf die anbrechende Schlussphase einzuschwören. Noch bleiben dem FCZ knapp 20 Minuten, um die fünfte Niederlage in Folge abzuwenden.
69
21:58
Der unermüdliche Kasami versucht den inzwischen vorherrschenden Dauerdruck der Gastgeber zu unterbrechen und fordert einen langen Steilpass. Auf dem Weg in den Strafraum verliert der Angreifer aber das Laufduell, sodass am Ende nur ein Zürcher Abstoß dabei herauskommt.
66
21:55
Zürich bleibt dran und setzt zunehmend auf Flanken aus dem Halbfeld. Im Strafraum können sich die Gastgeber aber noch nicht behaupten.
65
21:54
Einwechslung bei FC Sion: Bastien Toma
Bastien Toma
FC Sion
65
21:54
Auswechslung bei FC Sion: Baltazar
Baltazar
FC Sion
65
21:54
Einwechslung bei FC Sion: Filip Stojilković
Filip Stojilković
FC Sion
65
21:53
Auswechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
Roberts Uldriķis
FC Sion
61
21:51
Dafür aus dem Spiel? Der nach der Unterbrechung eingewechselte Kramer wühlt sich mit der Kugel am Fuß durch die Zentrale und versucht es aus knapp 18 Metern auf die rechte Ecke. Allein Kevin Fickentscher verhindert den Ausgleich.
59
21:49
Die Freistöße der Zürcher in diesem zweiten Durchgang, sind ein Symbol dafür, wie wenig beim Team von Ludovic Magnin zusammenläuft. Trotz vielversprechender Positionen, bekommen die FCZ'ler den Ball, auch bei Standards, gar nicht erst auf den Kasten.
58
21:47
Einwechslung bei FC Zürich: Pa Modou Jagne
Pa Modou Jagne
FC Zürich
58
21:47
Auswechslung bei FC Zürich: Michael Kempter
Michael Kempter
FC Zürich
56
21:44
Gelbe Karte für Kevin Rüegg (FC Zürich)
Kevin Rüegg rauscht auf der linken Außenbahn in den ballführenden Itaitinga hinein und holt den Walliser unsanft von den Beinen. Die gelbe Karte geht dafür mehr als in Ordnung.
Kevin Rüegg
FC Zürich
55
21:44
So richtig in der Spur ist seit der Pause aber noch keins der beiden Teams.
52
21:41
Zürich hingegen kommt erst durch einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld vorne rein. Kolollis Flanke und der anschließende Kopfball von Omeragic bringen jedoch keine Gefahr.
49
21:39
Trotzdem starten die Gäste auch die zweite Hälfte mit mehr Offensivdrang. Wieder ist es Pajtim Kasami, der diesmal auf der linken Seite wirbelt, der das Leder auf den Kasten bringt. Yanick Brecher hält die kurze Ecke aber dicht.
46
21:36
Hinein in den zweiten Abschnitt! Während der FCZ gleich drei neue Spieler mit in die zweiten 45 Minuten bringt, gehen es die Gäste zunächst unverändert an.
46
21:35
Einwechslung bei FC Zürich: Adrian Winter
Adrian Winter
FC Zürich
46
21:35
Auswechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
Toni Domgjoni
FC Zürich
46
21:35
Einwechslung bei FC Zürich: Stephan Seiler
Stephan Seiler
FC Zürich
46
21:35
Auswechslung bei FC Zürich: Henri Koide
Henri Koide
FC Zürich
46
21:34
Einwechslung bei FC Zürich: Blaž Kramer
Blaž Kramer
FC Zürich
46
21:34
Auswechslung bei FC Zürich: Shpetim Sulejmani
Shpetim Sulejmani
FC Zürich
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:22
Halbzeitfazit:
Die ersten 45 Minuten des Nachholspiels im Letzigrund gehören den Gästen aus Sitten, die mit einer verdienten 1:0-Führung in die Pause gehen. Gleich vom Anstoß weg zeigte die Mannschaft von Paolo Tramezzani einen engagierten Auftritt mit viel Zug zum Tor. Während sich das Tempo gleich sehen lassen konnte, brauchte es etwas, bis auch der Abschluss der Waliser stimmte. Auf der anderen Seite verbuchten die Hausherren ihre erste Großchance gleich in den ersten Minuten und liefen dann lange nur hinterher. So köpfte Roberts Uldriķis die Sittener in der 34. Minute folgerichtig zur Führung, bevor Toni Domgjoni auf der anderen Seite Sekunden vor der Pause am Querbalken scheiterte.
45
21:19
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
21:18
Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte kommen die Zürcher nochmal aus der Deckung und suchen den Weg über rechts in die Offensive. Mit etwas Glück flippert die Kugel bis in den Sechzehner hinein, wo Toni Domgjoni zum Abschluss kommt und den Ball an die Latte pfeffert.
42
21:13
Und gleich nochmal Brecher. Diesmal muss sich der Schlussmann der Hausherren allerdings weniger anstrengen, denn der Schuss von Itaitinga landet direkt in seinen Armen.
40
21:12
Brecher verhindert den Doppelschlag! Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld segelt im Sechzehner knapp über die Köpfe der Spieler hinweg und steuert dann zentral auf den Kasten zu. Kurz vor dem Tor ist dann sogar noch eine Fußspitze dran, doch Zürichs Keeper ist schnell unten und verhindert einen Rebound.
37
21:09
Sitten bleibt dran und kommt über rechts schon wieder vor das Gehäuse des FCZ. Diesmal ist Pajtim Kasami aber zu ungestüm und beendet den Angriff mit einem Offensivfoul.
34
21:05
Tooor für FC Sion, 0:1 durch Roberts Uldriķis
Sion legt vor! Mit einem weiten Schlag aus der Mitte, verlagern die Gäste das Spiel einmal mehr auf die linke Außenbahn, wo Ermir Lenjani Fahrt aufnimmt und auf eine Anspielstation in der Mitte lauert. Die findet sich in Roberts Uldriķis, der in der Zentrale am höchsten steigt und den Ball mit dem Kopf in die lange Ecke befördert.
Roberts Uldriķis
FC Sion
31
21:02
Längerfristig bringt Zürich aber auch der Standard nicht aus der eigenen Hälfte. Stattdessen schrauben sich die Gäste weiter vor dem Kasten der Hausherren fest, bis Roberts Uldriķis seine Chance zum Abschluss wittert. Der Versuch von der rechten Seite wird unterwegs aber geblockt und hoppelt dann harmlos in die Arme von Yanick Brecher.
28
21:00
Antonio Marchesano schnappt sich das Spielgerät vor dem eigenen Sechzehner und lanciert den nächsten Konter der Zürcher. Der aufgerückte Birama N'Doye schmeißt sich aber dazwischen und beendet den Gegenangriff auf Kosten eines Freistoßes.
25
20:58
Die Gäste haben die linke Seite als Schwachstelle des FCZ ausgemacht und starten den nächsten Nadelstich. Die anschließende Ablage vor den Strafraum geht aber komplett schief und landet trotz Überzahl der Sittener bei den Hausherren.
21
20:53
Das Tempo stimmt, doch es fehlt das letzte Bisschen. Gerade die Gäste zeigen in diesen ersten 20 Minuten temporeichen Fußball, bleiben dann aber im Abschluss zu harmlos. So landet auch Kasamis nächster Versuch, diesmal von der rechten Strafraumkante, nur am Außennetz.
18
20:51
Sion kommt mit Tempo über die linke Seite, spielt vor dem Sechzehner quer und schließlich in die Tiefe. Vor dem Tor sucht Pajtim Kasami den Weg in die kurze Ecke, wird aber im letzten Moment abgeblockt.
15
20:48
Auch der FCZ probiert es mit einem Schuss aus dem Halbfeld. Nach einem abgewehrten Eckball ist es Becir Omeragic, der aus knapp 20 Metern Torentfernung abzieht und den Ball knapp am rechten Knick vorbei donnert.
12
20:43
Insgesamt sind die Gäste in diesen Anfangsminuten aber das aktivere Team. Anto Grgic probiert es mit einem Knaller aus der zweiten Reihe, setzt den Distanzschuss aber knapp neben das rechte Aluminium.
10
20:41
Das war eng! Ein Einwurf der Sittener landet im Fünfmeterraum der Hausherren bei Nathan Cardoso, der das Leder locker zu seinem Goalie ablegen will. Der Keeper ist indes aber schon auf dem Weg aus dem Kasten heraus und kann nur so gerade ein Eigentor vereiteln.
7
20:39
Beide Teams haben sich die Abtast-Phase zu Beginn gleich geschenkt und setzen sofort auf hohes Tempo. Sion probiert es erneut über die linke Außenbahn, die anschließende, hohe Flanke findet in der Zentrale aber keinen Abnehmer.
4
20:36
Kololli vergibt die Megachance! Aus dem Eckball der Gäste entwickelt sich ein Konter der Zürcher, die zu viert das Mittelfeld überbrücken und sich im gegnerischen Sechzehner den Schützen aussuchen können. Der Ball wandert an das linke Fünfereck, von wo Kololli abdrückt. Kevin Fickentscher im Tor der Sittener ist aber blitzschnell unten und mit der linken Hand dazwischen.
3
20:35
Die Gäste aus Sion erwischen einen guten Beginn und drängen über Itaitinga in den Strafraum der Hausherren. Es folgt der erste Eckball, den der FCZ aber klären kann.
1
20:32
Los geht's! Referee Stefan Horisberger gibt den Ball frei und wir starten in den Fußball-Abend. Das letzte Direktduell vor dem Lockdown im Tourbillon endete Anfang Februar mit 1:1. Können die FCZ'ler diese Serie halten, oder hat der aktuelle Negativtrend Bestand?
1
20:32
Spielbeginn
20:24
Auch bei den Gastgebern hat sich im Vergleich zum Wochenende nicht viel verändert, denn Shpetim Sulejmani, der für Blaž Kramer in die Startformation rückt, ist auch schon der einzige Neue in der Anfangself der Zürcher. Auf der Ersatzbank lösen zudem Pa Modou Jagne und Mirlind Kryeziu Willie Britto und den rot-gesperrten Marco Schönbächler ab.
20:23
Personell probiert es Gästecoach Paolo Tramezzani in Zürich beinahe mit der selben Elf, die auch schon gegen Thun auf dem Rasen stand. Einzig Roberts Uldriķis ersetzt Bastien Toma von Beginn an.
19:48
Einfach wird die kommende Aufgabe jedoch sicher nicht, denn der FC Sion reist mit einer selbstbewussten Marke von vier Punktgewinnen in Serie ins Letzigrund. Hinzu kommt, dass auch die Sittener dringend gewinnen müssen, rangieren die Gäste doch aktuell mit nur 33 Punkten auf Tabellenplatz Neun.
19:43
Tabellarisch ist der FCZ jedoch trotz der Schwächephase von allen Sorgen befreit. Mit derzeit 42 Zählern trennt die Zürcher ein ausreichendes Polster von den untersten Rängen und nach oben ist rein rechnerisch sogar noch ein Europa-League-Platz möglich. Dafür müssten die Blau-Weißen heute allerdings wieder mit dem Gewinnen anfangen.
19:38
Ein flüchtiger Blick auf die zurückliegenden Resultate der beiden Teams und ein Favorit für den heutigen Abend scheint schnell gefunden, denn die Equipe von Ludovic Magnin findet seit den Corona-Fällen in der Mannschaft nicht mehr richtig in den Tritt und blickt inzwischen auf vier Pleiten in Serie zurück. Nach drei Niederlagen ohne eigenen Torerfolg (4:0/0:5/1:0), klappte es am vergangenen Samstag im Spiel gegen den FC St. Gallen zwar wieder mit einem Tor, auf einen Punkterfolg warten die FCZ'ler aber nun schon seit drei Wochen.
19:30
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur Super League! Kurz vor der Zielgeraden müssen die Fußballclubs aus Zürich und Sitten noch einmal im Nachtragspiel ran, welches vor etwas mehr als zwei Wochen wegen der Corona-Fälle im Team der Zürcher ausblieb. Heute steht dem Duell allerdings nichts mehr im Weg – Ab 20:30 Uhr rollt das Leder!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.