Super League

25. Jan. 2020 - 19:00
Beendet
Neuchâtel Xamax FCS
1 : 2
Servette Genève
0 : 2
47.
2020-01-25T19:05:01Z
1.
2020-01-25T18:02:42Z
44.
2020-01-25T18:45:33Z
21.
2020-01-25T18:22:16Z
56.
2020-01-25T19:13:49Z
82.
2020-01-25T19:40:41Z
86.
2020-01-25T19:43:53Z
5.
2020-01-25T18:07:08Z
66.
2020-01-25T19:24:12Z
46.
2020-01-25T19:03:47Z
59.
2020-01-25T19:17:15Z
71.
2020-01-25T19:29:48Z
76.
2020-01-25T19:34:43Z
87.
2020-01-25T19:45:34Z
90.
2020-01-25T19:48:31Z
1.
2020-01-25T18:02:11Z
45.
2020-01-25T18:47:31Z
46.
2020-01-25T19:03:30Z
90.
2020-01-25T19:52:36Z
Stadion
La Maladière
Zuschauer
5.744
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
20:59
Spielfazit:
Das war's! Genf schlägt Neuenburg mit 1:2 und startet erfolgreich in die zweite Saisonhälfte. Es ging gleich gut los für die Gäste, die nach 15 Sekunden durch Konés Kopfballtreffer in Führung gingen. In der Folge wurde Xamax stärker und kam selbst zu Chancen, die aber ohne Erfolg blieben. Kurz vor der Pause erhöhte Varol Tasar auf 0:2 und die Gäste konnten mit einem guten Gefühl in die Kabine. Dieses Gefühl wurde dann nach Wiederbeginn schnell geschmälert, denn Neuenburg kam zum Anschluss durch Janick Kamber. Knappe zehn Minuten nach seinem Treffer war für diesen dann aber schon Schluss, denn er sah nach einem derben Foul an Tasar die Rote Karte. In Unterzahl hatte Xamax noch die Möglichkeit auf den späten Ausgleich, die Nuzzolo aber freistehend vergab. So verbleiben die Gastgeber auf dem vorletzten Platz, während Servette mit den drei Punkten an Zürich vorbeizieht und nun Vierter ist.
90
20:52
Spielende
90
20:51
Die letzten 60 Sekunden laufen. Xamax wirft noch einmal alles nach vorne, kommt aber nicht in eine Position für einen Abschluss.
90
20:49
Wir hatten ein Tor, einen Platzverweis und viele kleine Unterbrechungen. In der Summe reicht das für vier Minuten Nachspielzeit.
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:48
Einwechslung bei Servette Genève: Ricardo Azevedo
Ricardo Azevedo
Servette Genève
90
20:48
Auswechslung bei Servette Genève: Varol Tasar
Varol Tasar
Servette Genève
88
20:47
Das hätte der Ausgleich sein können, wenn nicht sogar müssen! Nuzzolo ist frei vor dem Tor, doch schafft es nicht, den Pass direkt zu verwerten. Er schießt rechts neben das Tor und lässt seinen Frust an einer Werbebande aus.
87
20:45
Einwechslung bei Servette Genève: Christopher Routis
Christopher Routis
Servette Genève
87
20:45
Auswechslung bei Servette Genève: Timothé Cognat
Timothé Cognat
Servette Genève
86
20:43
Gelbe Karte für Samir Ramizi (Neuchâtel Xamax FCS)
Nach einem Pfiff des Schiedsricters regt sich Ramizi mit dem Ball unter dem Arm beim Unparteiischen auf und wird verwarnt.
Samir Ramizi
Neuchâtel Xamax FCS
85
20:43
Fünf Minuten sind es jetzt noch. Gelingt Xamax noch der Ausgleich?
82
20:40
Gelbe Karte für Raphaël Nuzzolo (Neuchâtel Xamax FCS)
Nuzzolo und Genfs Keeper Frick gehen beide zum Ball, den der Torwart aber eher bekommt und festmacht. Der Stürmer läuft weiter und trifft Frick dann mit dem Fuß am Oberkörper.
Raphaël Nuzzolo
Neuchâtel Xamax FCS
80
20:39
Genf hat viel Raum auf der rechten Seite und kommt bis zur Grundlinie vor. Von dort schlägt Stevanović eine Flanke zur Mitte, die die Abwehr aber mit dem Kopf klärt. Servette bleibt dran und belagert den Strafraum der Gastgeber.
77
20:35
Alain Geiger hat den ersten Wechsel für seine Mannschaft vorgenommen. Jung-bin Park verlässt den linken Flügel und den Rasen und macht Platz für Boris Cespedes.
76
20:34
Einwechslung bei Servette Genève: Boris Cespedes
Boris Cespedes
Servette Genève
76
20:34
Auswechslung bei Servette Genève: Jung-bin Park
Jung-bin Park
Servette Genève
74
20:33
Etwa eine Viertelstunde ist noch zu spielen und noch liegt Genf in Führung. Das Spiel ist aktuell auf die Seite der Gäste gekippt, die wohl den Deckel drauf machen und die Überzahl ausnutzen wollen.
71
20:29
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Taulant Seferi
Taulant Seferi
Neuchâtel Xamax FCS
71
20:29
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Thibault Corbaz
Thibault Corbaz
Neuchâtel Xamax FCS
69
20:27
Koné ist seit seinem Treffer in der ersten Minute nicht mehr sonderlich auffällig gewesen, hier zeigt er sich mal wieder mit einem Abschluss. Aus etwa 20 Metern haut er den Ball mit viel Wucht links am Kasten vorbei.
66
20:24
Gelbe Karte für Steve Rouiller (Servette Genève)
Er geht zu robust gegen Ramizi vor und holt sich dafür eine Verwarnung ab.
Steve Rouiller
Servette Genève
63
20:22
Tasar hat sich bei der Aktion von Kamber zum Glück nicht verletzt und kann normal weiterspielen. Er kommt nun zum Abschluss und setzt den Ball nach Zuspiel von der linken Seite ein paar Meter am Tor vorbei.
60
20:18
Vermutlich als Reaktion auf die Karte nimmt Magnin den nächsten Wechsel vor. Er nimmt mit Karlen einen Stürmer runter und bringt mit Seydoux einen neuen Verteidiger auf den Platz, der die Position des verwiesenen Kamber übernimmt.
59
20:17
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Léo Seydoux
Léo Seydoux
Neuchâtel Xamax FCS
59
20:17
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Gaëtan Karlen
Gaëtan Karlen
Neuchâtel Xamax FCS
56
20:13
Rote Karte für Janick Kamber (Neuchâtel Xamax FCS)
Ein ungewollter, aber verdienter Platzverweis! Torschütze Kamber kommt gegen Tasar von hinten angeflogen und trifft ihn mit der offenen Sohle knapp unter dem Knie. Kamber habt sofort entschuldigend die Hände und legt keinen Einspruch gegen die Entscheidung ein. Er weiß, dass sie richtig ist.
Janick Kamber
Neuchâtel Xamax FCS
52
20:11
Serey Dié kann es nicht glauben, dass sein Schuss nicht rein gegangen ist. Aus 16 Meter drehte er ihn schön neben den linken Pfosten, doch Jérémy Frick machte sich auf der Linie ganz lang und konnte noch eingreifen.
50
20:08
Zur Pause hat Joël Magnin übrigens gewechselt und sein System umgestellt. Tafer kam für Xhemajli und damit ist Neuenburg nun mit einer defensiven Viererkette unterwegs.
47
20:05
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 1:2 durch Janick Kamber
Wie schon in der ersten Hälfte fällt ein schnelles Tor! Xamax greift über die linke Seite an und legt den Ball dann in den Rückraum. Den Schuss von Gomes kann Frick noch parieren, doch der lenkt ihn in die Luft zu Kamber, der dann abstaubt.
Janick Kamber
Neuchâtel Xamax FCS
46
20:03
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Yannis Tafer
Yannis Tafer
Neuchâtel Xamax FCS
46
20:03
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Arbenit Xhemajli
Arbenit Xhemajli
Neuchâtel Xamax FCS
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:51
Halbzeitfazit:
Beim Stand von 0:2 zwischen Neuenburg und Genf geht es in die Kabinen. Für die Gäste reichte es, am Anfang und am Ende der Hälfte präsent zu sein, um zu ihren beiden Toren zu kommen. Bereits nach 15 Sekunden traf Koné per Kopf und kurz vor der Pause erhöhte Tasar. In der Phase dazwischen agierte Servette eher zurückgezogen und überließ den Hausherren große Spielanteile. Xamax hätte schon zum Ausgleich kommen können, es fehlte aber an Glück und Genauigkeit im Abschluss. So müssen sie nun einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherlaufen.
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
44
19:45
Tooor für Servette Genève, 0:2 durch Varol Tasar
Kurz vor der Pause erhöhen die Gäste! Stevanovićs halbhohe Hereingabe von der rechten Seite wird abgefälscht und landet genau in den Füßen von Tasar. Der fackelt dann nicht lange und versenkt den Ball im Netz. Auch sein Schuss wird noch von einem Neuenburger abgelenkt.
Varol Tasar
Servette Genève
42
19:44
Auf der rechten Seite geht Tasar mit Tempo an Xhemajli vorbei und macht sich auf in den Strafraum. Dort kommt ein zweiter Verteidiger hinzu und das gibt Xhemajli die Chance auf das Tackling. Von hinten setzt er die Grätsche und spielt den Ball.
39
19:41
Das wäre ein Traumtor geworden! Ondoua zieht aus etwa 20 Metern mit links ab und produziert einen Schuss, der in der Luft flattert. Der Ball zieht Richtung des oberen linken Ecks, aber dann auch um etwa einen halben Meter daran vorbei. Da wäre Walthert auf keinen Fall hingekommen.
36
19:39
Weiterhin ist es so, dass Servette eher die passive Rolle einnimmt und Xamax aktiver im Spiel ist. Eine richtige Torchance seit der Führung gab es nicht für die Genfer. Sie finden aktuell keine Anspielstationen im Strafraum.
32
19:34
Neuchâtel kommt dem Ausgleich immer näher! Karlens Kopfball wird zur Ecke gelenkt und im Anschluss an diese ist es Đurić, der nur knapp per Kpf verfehlt.
28
19:30
Nach einem Einwurf wird es gefährlich: Gomes verlängert den Ball im Sechzehner und bringt ihn so Ramizi, der in eine Schussposition kommt. Aus 12 Metern versucht er es per Volley und setzt das Leder nur knapp drüber.
25
19:27
Aus der letzten Reihe hinaus probiert es Arbenit Xhemajli mit einem Diagonalpass auf die rechte Seite. Die Aktion misslingt ihm aber, der Pass wird zu steil und landet schließlich beim Torwart der Genfer.
20
19:22
Gelbe Karte für Serey Dié (Neuchâtel Xamax FCS)
Der Neuzugang im Mittelfeld wird verwarnt, weil harsch in Tasar hineingrätscht und ihn bei einem anderen Kontakt schlimmer hätte verletzten können.
Serey Dié
Neuchâtel Xamax FCS
17
19:20
Nach dem frühen Schock hat sich Neuenburg gut erholt und ist nun sogar die Mannschaft mit mehr Spielkontrolle. Von den Gästen kam seit der Führung nichts mehr, sie lassen erstmal alles geschehen und wollen reagieren.
14
19:16
Ondoua verliert auf dem Kunstrasen den Halt und rutscht unfreiwillig mit beiden Beinen in Nuzzolo hinein, wodurch dieser zu Boden geht und kurz liegen bleibt. Es geht dann aber weiter für den Mann der Gastgeber.
11
19:13
Gute Chance: Raphaël Nuzzolo wird mit einem Steilpass in die Tiefe geschickt und kann in den Sechzehner eindringen. Aus etwas spitzem Winkel schießt er und verfehlt nur knapp, weil Jérémy Frick noch mit einer Hand dran ist.
8
19:11
Neuchâtel versucht nun erst mal, Ruhe ins Spiel zu bringen und sich langsam zu finden. Sie verlagern einen Angriff mit einem hohen Pass auf den linken Flügel, wo sich dann Kamber und Nuzzolo nicht einig werden und den Ball verlieren.
5
19:07
Gelbe Karte für Jung-bin Park (Servette Genève)
Park kommt zu spät in einen Zweikampf und trifft seinen Gegenspieler am Knöchel.
Jung-bin Park
Servette Genève
4
19:06
Mit so einem Start hat wohl niemand gerechnet, besonders nicht der Gastgeber. Neuchâtel war noch vollkommen unsortiert, da hatten die Gäste schon zugeschlagen. So etwas muss man natürlich nun erst einmal verarbeiten.
1
19:02
Tooor für Servette Genève, 0:1 durch Koro Koné
Was für ein Start! Servette geht nach 15 Sekunden in Führung! Direkt nach dem Anstoß greifen die Gäste an, kommen mit Stevanović über die rechte Seite. Der kann flanken und findet damit Koné am langen Pfosten.
Koro Koné
Servette Genève
1
19:02
Und los geht's!
1
19:02
Spielbeginn
18:59
Die Mannschaften kommen auf dem Rasen im Stade de la Maladière. Angeführt werden sie von Schiedsrichter Adrien Jaccottet und seinen Assistenten Jonas Erni sowie Pascal Hirzel.
18:49
Joël Magnin freut sich auf das Spiel: "Ich finde es gut, mit einem Derby zuhause starten. Wir werden sehen, wo wir stehen gegen eine Mannschaft, die Basel und YB geschlagen hat. Das wird ei guter Test, in dem wir unseren Fortschritt im Vergleich zur Hinrunde zeigen wollen."
18:43
Der letzte Sieg der Genfer im Maladière ist schon eine Weile her. Er datiert auf den September des Jahres 2003, als man mit 2:3 gewann. Insgesamt ist die Bilanz ausgeglichen. In der Liga gewann Neuenburg 26 Mal, 28 Siege gehen nach Genf. Dazu kommen noch 26 Remis.
18:36
Im aktuell noch laufenden Transferfenster haben beide Vereine schon Geschäfte gemacht und sich verstärkt. Nach Neuchâtel kamen Serey Dié (FC Aarau) und Yannis Tafer (Etoile de Sahel, Tunesien). Servette hat einen Neuzugang zu vermelden, nämlich Ricardo Alves, den man aus der eigenen Jugend in den Profikader gezogen hat.
18:26
Zweimal gab es die Paarung in der laufenden Saison schon und wenn man deren Ausgang geht, dann steht das Ergebnis für heute Abend schon fest. Sowohl in Neuenburg als auch in Genf trennte man sich mit 2:2 voneinander. Ein Punkt würde heute aber niemandem so richtig helfen. Servette braucht einen Sieg, um zu Zürich aufzuschließen und für Xamax wäre es wichtig, den Abstand nach vorne auf Luzern zu verkleinern.
18:19
Neuchâtel hat aus den Spielen der Hinrunde 14 Punkte geholt, die nur für den vorletzten Platz in der Tabelle reichen. Nur zwei Siege stehen auf dem Konto von Xamax. Der Abstand zum letzten Platz, auf dem Thun liegt, beträgt fünf Punkte.
18:12
Das neue Jahr startet mit einem Duell des Tabellenmittefelds gegen das Tabellenende. Servette geht als Fünfter mit 27 Punkten in die Partie. Aus der Hinserie haben die Genfer sieben Siege geholt und sie stellen mit nur 18 Gegentoren die zweitbeste Abwehr der Liga.
18:02
Guten Abend und willkommen zur Super League! Die Liga kehrt zurück aus der Winterpause und es geht los im Jahr 2020. Am 19.Spieltag empfängt Neuchâtel Xamax das Team von Servette Genf. Los geht es um 19 Uhr im Stade de la Maladière.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.