• Startseite
  • Sport
  • Bundesliga
  • 2021/2022
  • Österreich - Bundesliga
  • WSG Tirol gegen Rapid Wien
  • Liveticker
27. Feb. 2022 - 17:00
Beendet
WSG Tirol
0 : 2
Rapid Wien
0 : 2
Stadion
Tivoli Stadion Tirol
Zuschauer
2.208
Schiedsrichter
Stefan Ebner

Liveticker

90. Min
18:54
Einen schönen Abend aus Innsbruck, bis zum nächsten Mal!
90. Min
18:53
Fazit:
Das war’s, die zweite Hälfte brachte keine weiteren Tore mehr! Rapid hat es eine Runde vor der Punkteteilung nun also selbst in der Hand, zu Hause gegen Klagenfurt ins Meisterplayoff einzuziehen. Die Tiroler hingegen konnten keine Punkte mehr im Abstiegskampf sammeln, die Gäste waren heute einfach zu abgebrüht. Es bleibt somit weiterhin hochspannend in der österreichischen Bundesliga!
90. Min
18:50
Spielende
90. Min
18:48
Die offizielle Nachspielzeit beträgt drei Minuten.
90. Min
18:48
Auf der anderen Seite klärt Hedl wie zuvor Oswald zur Ecke, die ebenso wenig am Spielstand ändert.
90. Min
18:46
Der anschließende Corner bringt nichts Zählbares ein.
89. Min
18:46
Der neue Mann kommt gleich einmal zum Abschluss und holt eine Ecke heraus, nachdem er von Ljubicic in Szene gesetzt wird.
88. Min
18:45
Einwechslung bei Rapid Wien: Philipp Schobesberger
Philipp Schobesberger
Rapid Wien
88. Min
18:45
Auswechslung bei Rapid Wien: Marco Grüll
Marco Grüll
Rapid Wien
87. Min
18:44
Während die Hausherren auf den Anschlusstreffer drängen, lauern die Gäste listig auf Konterchancen.
85. Min
18:42
Rechts vom Strafraum bringt Štumberger Grüll zu Fall. Schick führt den Freistoß aus, findet im Sechzehner allerdings keinen freien Mitspieler.
84. Min
18:41
Einwechslung bei Rapid Wien: Srđan Grahovac
Srđan Grahovac
Rapid Wien
84. Min
18:41
Auswechslung bei Rapid Wien: Kelvin Arase
Kelvin Arase
Rapid Wien
83. Min
18:41
Aufregung im Rapid-Strafraum nach einem Zweikampf zwischen Hedl und Vrioni, wobei in Zeitlupe alles mit rechten Dingen zugegangen sein dürfte.
82. Min
18:39
Nach wie vor gibt es für die Hausherren kein Vorbeikommen an Rapid-Schlussmann Hedl.
80. Min
18:37
Prica flankt per Freistoß ins Zentrum, wo sich allerdings kein Tiroler Abnehmer findet.
79. Min
18:36
Gelbe Karte für Thorsten Schick (Rapid Wien)
Gelbe Karte gibt es auch hier fürs Trikotzupfen.
Thorsten Schick
Rapid Wien
77. Min
18:35
Einwechslung bei WSG Tirol: Alexander Ranacher
Alexander Ranacher
WSG Tirol
77. Min
18:35
Auswechslung bei WSG Tirol: Fabian Koch
Fabian Koch
WSG Tirol
76. Min
18:34
Gelbe Karte für Dominik Štumberger (WSG Tirol)
Es gibt Gelb für ein Textilvergehen an Grüll.
Dominik Štumberger
WSG Tirol
76. Min
18:34
Grüll schießt einen Freistoß am Kasten vorbei.
75. Min
18:32
Grüll wird per Steilpass auf die Reise geschickt und wartet am Sechzehner auf Arase, der das Leder letztlich rechts am Tor vorbeischießt.
73. Min
18:30
Einwechslung bei Rapid Wien: Jonas Auer
Jonas Auer
Rapid Wien
73. Min
18:30
Auswechslung bei Rapid Wien: Bernhard Zimmermann
Bernhard Zimmermann
Rapid Wien
72. Min
18:30
Skrbo führt eine Ecke von links kurz aus und kommt über Umwege wieder zum Ball, scheitern im Eins-gegen-eins dann aber an Hedl im Rapid-Tor.
71. Min
18:29
20 Minuten müssen die Gäste noch durchhalten, um nächste Woche den Einzug ins Meisterplayoff selbst in der Hand zu haben.
69. Min
18:27
Einwechslung bei WSG Tirol: Fabian Koch
69. Min
18:27
Auswechslung bei WSG Tirol: Žan Rogelj
Žan Rogelj
WSG Tirol
68. Min
18:26
Auswechslung bei WSG Tirol: Kofi Schulz
Kofi Schulz
WSG Tirol
68. Min
18:25
Einwechslung bei WSG Tirol: Maxime Awoudja
Maxime Awoudja
WSG Tirol
67. Min
18:25
Rapid ist dem 3:0 näher als die Wattener dem Anschlusstreffer.
65. Min
18:23
Aus kurzer Distanz scheitert Ljubicic einmal mehr an WSG-Goalie Oswald.
63. Min
18:20
Rapid hat jetzt wieder das Zepter in die Hand genommen.
61. Min
18:18
Gelbe Karte für Renny Smith (WSG Tirol)
Für ein taktisches Foul an Grüll im Mittelkreis gibt es zurecht Gelb.
Renny Smith
WSG Tirol
60. Min
18:17
Auch spielerisch legen die Tiroler nach und setzen den Rekordmeister eine halbe Stunde vor Schluss unter Druck.
58. Min
18:16
Die WSG wirft jetzt alles nach vorn und bringt zwei frische Stürmer ins Spiel.
57. Min
18:15
Einwechslung bei WSG Tirol: Justin Forst
Justin Forst
WSG Tirol
57. Min
18:15
Auswechslung bei WSG Tirol: Bror Blume
Bror Blume
WSG Tirol
56. Min
18:14
Einwechslung bei WSG Tirol: Tim Prica
Tim Prica
WSG Tirol
56. Min
18:14
Auswechslung bei WSG Tirol: Julius Ertlthaler
Julius Ertlthaler
WSG Tirol
56. Min
18:14
Schick führt aus und holt eine weitere Ecke heraus. Petrovič kommt am Sechzehner zum Abschluss, haut das Leder aber deutlich übers Tiroler Tor.
55. Min
18:12
Nachdem sich Arase am rechten Flügel durchtankt, kann Koch gerade noch zur Ecke klären.
53. Min
18:10
Wattens bekommt einen Freistoß im Halbfeld zugesprochen. Blume führt aus und findet Koch im Strafraum, doch auch sein Kopfball sorgt nicht für die gewünschte Gefahr.
51. Min
18:08
Auf der anderen Seite fällt ein Kopfball von Ljubicic zu schwach aus, um Oswald vor ernsthafte Probleme zu stellen.
50. Min
18:08
Blume bringt den Ball ins Zentrum, wo Hedl per Faust klären kann. Über Umwege kommt Vrioni an der Strafraumgrenze zum Abschluss und verfehlt das Gästetor nur knapp!
49. Min
18:06
Es gibt Eckball für Wattens, herausgeholt von Ertlthaler.
47. Min
18:05
Im Zweikampf zwischen Naschberger und Wimmer geht ersterer zu Boden, ist nach einem kurzen Moment aber wieder auf den Beinen.
46. Min
18:02
Beide Teams kommen vorerst unverändert aus ihren Kabinen.
46. Min
18:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
17:48
Halbzeitfazit:
Rapid führt zur Pause verdient mit 2:0. Die Hütteldorfer bestimmten über weite Strecken das Spielgeschehen, während die Tiroler oftmals dem Ball hinterherliefen. Kurz vor der Pause bäumte sich die WSG allerdings auf und kam beinahe zum Anschlusstreffer, doch Aluminium verhinderte diesen. Gleich geht es weiter mit Hälfte zwei!
45. Min
17:48
Ende 1. Halbzeit
45. Min
17:47
Zwei Minuten werden nachgespielt.
45. Min
17:47
Die Hereingabe von Schick geht an Freund und Feind vorbei.
45. Min
17:46
Es gibt noch einmal Freistoß für Rapid!
42. Min
17:43
Pech aufseiten der Tiroler! Vrioni kommt am Fünfer zum Schuss, den Hedl zur Stange abwehren kann.
42. Min
17:42
Eckball für die WSG!
42. Min
17:42
Gelingt den immer stärker werdenden Wattenern vor der Pause noch der Anschlusstreffer oder bringen die Rapidler das 0:2 über die Halbzeit?
40. Min
17:40
Der Youngster kann nach einer kurzen Pause weiterspielen.
38. Min
17:39
Jetzt bleibt Zimmermann ohne Fremdeinwirkung am Boden liegen und muss am Platz behandelt werden.
36. Min
17:37
Eckball Tirol! Blume bringt den Ball ins Zentrum, den Schick kompromisslos aus der Box kickt.
35. Min
17:35
Zwar kommen die Gastgeber über Rogulj wieder einmal in den Strafraum der Wiener, doch deren Abwehr passt auf und kann die Situation klären.
33. Min
17:34
Behounek bleibt nach einem Zweikampf am Boden liegen und kann nach einer kurzen Pause glücklicherweise weitermachen.
31. Min
17:32
Das 3:0 liegt in der Luft. Diesmal scheitert Petrovič nach Grüll-Zuspiel aus kurzer Distanz am WSG-Schlussmann Oswald.
29. Min
17:31
Rapid ist weiter am Drücker! Grüll kämpft sich am linken Flügel gegen drei, vier Wattener durch, bringt den finalen Pass dann aber nicht mehr zur Mitte.
28. Min
17:30
Im Gegenzug kommt Druijf zum Abschluss, sein Torschussversuch findet diesmal nicht den Weg ins Tiroler Tor.
27. Min
17:28
Nun steuert Blume mit Tempo aufs Gästetor zu, wo er von Wimmer aber fair gestoppt wird.
25. Min
17:26
Am Mittelkreis wird Behounek von Zimmermann gefoult, doch Tiroler können aus dem schnell ausgeführten Freistoß kein Kapital schlagen.
23. Min
17:24
Tooor für Rapid Wien, 0:2 durch Kelvin Arase
Rapid legt nach!! Die Grün-Weißen halten den Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen, ehe Grüll Schick im Strafraum bedient. Dort schlägt der Kapitän einen Haken und spielt für Arase auf. Der lässt sich diese Chance aus kurzer Distanz nicht nehmen und netzt zum 2:0 ein.
Kelvin Arase
Rapid Wien
20. Min
17:21
Die Tiroler sind im Vorwärtsgang! Ertlthaler will einen Lochpass auf Koch spielen, doch der Ball gerät ein wenig zu kurz.
18. Min
17:18
Schick führt aus, doch Vrioni kann das Leder an der Strafraumgrenze klären.
17. Min
17:18
Es gibt Eckball für die Wiener, herausgeholt von Arase.
15. Min
17:16
Es ist ein offener Schlagabtausch in Innsbruck, der jetzt vermehrt Fehlpässe mit sich bringt.
13. Min
17:13
Hedl kommt rechtzeitig aus seinem Kasten und kann so eine weite Flanke für Vrioni abfangen.
11. Min
17:12
Nach wie vor kommen die Hausherren kaum zu Offensivaktionen, das Bemühen ist immerhin deutlich spürbar.
9. Min
17:12
Wieder einmal geraten die Tiroler früh in Rückstand, wie wird die Silberberger-Elf diesmal reagieren?
7. Min
17:08
Tooor für Rapid Wien, 0:1 durch Marco Grüll
Die Gäste gehen in Führung!! Grüll probiert es aus knapp 25 Metern direkt und versenkt die Kugel sehenswert im rechten oberen Toreck. Stark!
Marco Grüll
Rapid Wien
7. Min
17:08
Freistoß für Rapid, Grüll macht sich bereit zum Ausführen.
5. Min
17:06
Auf der anderen Seite scheitert Ljubicic per Kopf, der Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, da Teamkollege Zimmermann zuvor im Abseits stand.
4. Min
17:05
Die Tiroler bringen einen Freistoß von links zur Mitte, der Nachschuss von Naschberger geht nicht weit am Gästetor vorbei!
3. Min
17:03
Beide Teams tasten einander ab und gehen noch kein allzu großes Risiko.
1. Min
17:00
Wattens hat Anstoß.
1. Min
17:00
Spielbeginn
16:59
Schiedsrichter Ebner pfeift an, los geht‘s!
16:48
Die beiden Teams sind bereit und werden jeden Moment das Spielfeld betreten.
16:06
Im Tivoli Stadion in Innsbruck hat es vor Spielbeginn um die fünf Grad.
16:06
Die in Weiß spielenden Hausherren laufen in einem 4-2-3-1-System auf, die Gäste in den rot-blauen Trikots hingegen warten mit einer 4-4-2-Formation auf.
15:59
Die Partie wird vom Unparteiischen Stefan Ebner geleitet, der an den Seitenlinien von seinen Assistenten Stefan Kühr und Manuel Undesser unterstützt wird. Als vierter Offizieller fungiert Christopher Jäger.
15:58
Wattens muss heute weiterhin auf die Dienste der beiden U21-Teamspieler Anselm und Sabitzer verzichten. Bei Rapid traten Orgler, Sulzbacher sowie Velimirovic die Reise nach Westösterreich nicht mit an, zudem fehlen die Verletzten Dibor, Fountas, Greiml, Hofmann, Schuster und Unger.
15:57
Insgesamt kam es 13 Mal zur Begegnung WSG gegen SCR. Drei Siege der Tiroler stehen neun der Wiener gegenüber, einmal remisierten die beiden Mannschaften.
15:57
Das Hinrundenduell vor knapp fünf Monaten gewann Rapid in Wien klar mit 5:2. Hattrick-Torschütze Kara wird den Hausherren heute nicht mehr helfen können, er stürmt mittlerweile für Orlando City in der MLS. Auf der anderen Seite fehlt den Wattenern Mittelfeld-Stratege Petsos, Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:4. Er verstärkt seit Jänner den dreimaligen lettischen Meister Riga FC.
15:57
„Wir werden uns da rausziehen und am Sonntag drei Punkte holen“, gab Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer klar die Marschrichtung vor. „Ich erwarte mir schon einen Riesenfight, weil es wirklich um viel geht. Wir müssen einfach bereit sein und viele Dinge besser machen als letztens.“
15:57
WSG-Trainer Thomas Silberberger meinte vor der Partie: „Wir sollten auf jeden Fall punkten. Weil mit dem direkten Duell von der Admira und Altach hinter uns diesmal mit Sicherheit was passieren wird. Es kann durchaus sein, dass alles extrem eng zusammenrückt. Deshalb sind wir gut damit beraten, aus den zwei verbleibenden Runden im Grunddurchgang so viele Punkte wie möglich mitzunehmen.“
Herzlich willkommen zur 21. Runde zum Spiel WSG Tirol gegen SK Rapid Wien!

Nach der überaus erfolgreichen Vorsaison, in der man am Ende Tabellenrang sechs belegte, muss sich die Wattener SG heuer wieder mit dem unteren Meisterschaftsplayoff begnügen. Deshalb gilt es vor der Punkteteilung noch einmal alles Zählbare mitzunehmen, um im Kampf gegen den Abstieg bestmöglich gewappnet zu sein. Bevor es nächste Woche im „Endspiel“ zum TSV Hartberg geht, empfangen die Tiroler heute den österreichischen Rekordmeister aus Hütteldorf.

Mit nur einem Sieg aus fünf Spielen startete Rapid wenig erfolgreich ins neue Kalenderjahr. Auf das Cup-Out im Viertelfinale (Hartberg, 1:2) und die Auftaktniederlage gegen Salzburg (1:2) folgte zwar der EC-Achtungserfolg gegen Vitesse Arnheim (2:1). Im Rückspiel scheiterte man jedoch an den Niederländern (auswärts 0:2), davor gab es immerhin ein 2:2 in Graz. Auch wenn die anstehenden Aufgaben am Papier nun weit einfacher aussehen, brauchen die Wiener wohl noch sechs Punkte in Tirol und gegen Klagenfurt, um ins Meisterplayoff einzuziehen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.