• Startseite
  • Sport
  • Bundesliga
  • 2020/2021
  • Österreich - Bundesliga
  • WSG Tirol gegen SV Ried
  • Liveticker
20. Dez. 2020 - 14:30
Beendet
WSG Tirol
1 : 3
SV Ried
1 : 0
Stadion
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter
Felix Ouschan

Liveticker

90. Min
16:25
Die Bundesliga verabschiedet sich nach dieser Runde in die Winterpause. Es geht wieder ab dem 23. Jänner 2020 weiter in der heimischen Topliga.
90. Min
16:24
Halbzeitfazit:
Die SV Ried meldet sich in der Zweiten Halbzeit eindrucksvoll zurück und dreht die Partie in Tirol nach einem 0:1 Pausenstand. Die Tiroler führten durch Dedic zur Halbzeit mit 1:0, dann drehte der Aufsteiger aus Oberösterreich gehörig auf. Marco Grüll traf per Elfmeter zum 1:1, dicht gefolgt vom Doppelschlag durch Gschweidl und Bajic. Vor allem Letzterer drückte heute mit seiner Leistung dem Spiel seinen Stempel auf. Ried überholt damit vorerst die Austria in der Tabelle und ist aktuell Neunter. Tirol bleibt Fünfter.
90. Min
16:21
Spielende
90. Min
16:19
Einwechslung bei SV Ried: Luca Meisl
Luca Meisl
SV Ried
90. Min
16:19
Auswechslung bei SV Ried: Bernd Gschweidl
Bernd Gschweidl
SV Ried
90. Min
16:18
Die Nachspielzeit läuft. die ersten zwei Minuten sind verstrichen ohne nennenswerte Szene. Hier warten beide Mannschaften auf den Schlusspfiff.
90. Min
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88. Min
16:14
Einwechslung bei SV Ried: Valentin Grubeck
Valentin Grubeck
SV Ried
88. Min
16:14
Auswechslung bei SV Ried: Stefan Nutz
Stefan Nutz
SV Ried
87. Min
16:14
Einwechslung bei SV Ried: Marcel Canadi
Marcel Canadi
SV Ried
87. Min
16:14
Auswechslung bei SV Ried: Ante Bajic
Ante Bajic
SV Ried
86. Min
16:13
Die letzten Minuten laufen und die Rieder nehmen das Tempo jetzt raus. Man lässt die Hausherren spielen aber die Tiroler können wenig rausholen.
86. Min
16:13
Gelbe Karte für Bernd Gschweidl (SV Ried)
Gschweidl lässt sich zu viel Zeit. Er sieht sofort Gelb.
Bernd Gschweidl
SV Ried
84. Min
16:11
Raffael Behounek übernimmt einen Freistoßball ideal per Kopf und netzt zum vermeintlichen 3:2 ein. Aber der Treffer zählt nicht. Abseits.
82. Min
16:09
Gelbe Karte für Murat Satin (SV Ried)
Nach wenigen Augenblicken sieht Satin gleich Gelb. Erste Aktion, erstes Foul, erste Gelbe für ihn im Spiel.
Murat Satin
SV Ried
81. Min
16:09
Einwechslung bei SV Ried: Manuel Haas
Manuel Haas
SV Ried
81. Min
16:08
Auswechslung bei SV Ried: Michael Lercher
Michael Lercher
SV Ried
81. Min
16:08
Einwechslung bei SV Ried: Murat Satin
Murat Satin
SV Ried
81. Min
16:08
Auswechslung bei SV Ried: Marcel Ziegl
Marcel Ziegl
SV Ried
80. Min
16:06
Einwechslung bei WSG Tirol: Benjamin Pranter
Benjamin Pranter
WSG Tirol
80. Min
16:06
Auswechslung bei WSG Tirol: Žan Rogelj
Žan Rogelj
WSG Tirol
78. Min
16:05
Bajic spielt sich an der Flanke wieder durch. Ihn bekommen die Hausherren einfach nicht in den Griff. Querpass auf Gschweidl aber dessen Schussversuch wird geblockt.
76. Min
16:02
Fast das Anschlusstor der Tiroler. Ein hoher Ball findet Anselm in der Mitte. Der neue Spieler hat Pech, denn die Rieder klären praktisch auf der Linie.
74. Min
16:01
Die Schlussphase läuft. Ried hat hier alles im Griff. Es deutet nichts darauf hin, dass die Tiroler hier noch heran kommen könnten.
72. Min
16:00
Wieder spielt sich Bajic durch und kann nur mit Mühe gestoppt werden. Er trägt maßgeblich dazu bei, dass die Rieder den Gegner hier sichtlich einschnüren.
70. Min
15:57
Gelbe Karte für Gerhard Schweitzer (SV Ried)
Auch Ried-Trainer Schweitzer sieht Gelb. Er lässt sich kaum beruhigen, nachdem Yeboah seinen Gegner Reifeltshammer im Gesicht getroffen hat und keine Karte gezückt wurde.
Gerhard Schweitzer
SV Ried
69. Min
15:55
Gelbe Karte für Nemanja Celic (WSG Tirol)
Celic wird verwarnt, nachdem er den Ball verloren hatte und zulangte.
Nemanja Celić
WSG Tirol
67. Min
15:53
WSG-Trainer Silberberger reagiert auf die Flaute in seinem Team und bringt gleich drei neue Kräfte.
66. Min
15:53
Einwechslung bei WSG Tirol: Tobias Anselm
Tobias Anselm
WSG Tirol
66. Min
15:53
Auswechslung bei WSG Tirol: Florian Rieder
Florian Rieder
WSG Tirol
65. Min
15:52
Einwechslung bei WSG Tirol: Nikolai Frederiksen
Nikolai Baden Frederiksen
WSG Tirol
65. Min
15:52
Auswechslung bei WSG Tirol: Johannes Naschberger
Johannes Naschberger
WSG Tirol
65. Min
15:52
Einwechslung bei WSG Tirol: Renny Smith
Renny Smith
WSG Tirol
65. Min
15:52
Auswechslung bei WSG Tirol: Zlatko Dedič
Zlatko Dedič
WSG Tirol
64. Min
15:50
Starkes Pressing von Offenbacher. Der Rieder holt sich den Ball und will sofort für Grüll verteilen. Knapp vor ihm kommt ein Defensivspieler an den Ball. Dann übernimmt Nutz einen Pass nur schwach in der Mitte.
62. Min
15:49
Starke Rieder, schwache Tiroler. Die Wikinger bestimmen den zweiten Abschnitt der Partie derzeit nach Belieben. Dem 4:1 ist man näher als Wattens dem Anschlusstor.
60. Min
15:46
Eine Stunde ist absolviert und Ried hat die Partie nun zu seinen Gunsten gedreht. Von 0:1 auf 3:1 und dabei konnte der Aufsteiger zeigen, was in ihm steckt.
58. Min
15:44
Tolle Performance der Oberösterreicher, die den Tirolern jetzt ordentlich die Schneid abkaufen. Wattens wirkt völlig neben sich und muss aufpassen, dass man nicht völlig auseinander fällt.
56. Min
15:42
Tooor für SV Ried, 1:3 durch Ante Bajic
Was für ein Doppelschlag der Rieder. Der Mann des Spiels, Ante Bajic, belohnt sich mit dem Treffer zum 3:1. Feiner Schuss per Außenrist und die Kugel schlägt unhaltbar im Kreuzeck ein.
Ante Bajic
SV Ried
55. Min
15:40
Tooor für SV Ried, 1:2 durch Bernd Gschweidl
Die Oberösterreicher drehen die Partie innerhalb von knapp zehn Minuten. Von 0:1 stellen sie auf 2:1 durch Grüll und jetzt Bernd Gschweidl. Wattens verliert im Zentrum den Ball. Pass in die Spitze auf Gschweidl der alleine vor dem Tor einnetzt.
Bernd Gschweidl
SV Ried
53. Min
15:40
Reifeltshammer scheitert knapp vor dem Tiroler Tor. Ried wird jetzt stärker und hat die Partie in der Hand.
52. Min
15:39
Die Angriffe der Oberösterreicher werden mehr. Vor allem Bajic wirbelt an den Seiten nach Belieben. Ihn müssen die Tiroler entschärfen, sonst wird das heute noch bitter werden.
50. Min
15:36
Die vermutete Spannung ist eingetreten. Denn die Rieder konnten postwendend nach Wiederanpfiff den Ausgleich erzielen. Jetzt ist alles offen im Tivoli-Stadion.
48. Min
15:35
Tooor für SV Ried, 1:1 durch Marco Grüll
Marco Grüll verwandelt den Elfmeter sicher. Es steht 1:1 zu Beginn der Zweiten Halbzeit.
Marco Grüll
SV Ried
47. Min
15:34
Elfmeter für die Rieder! Die Chance auf den Ausgleich. Der starke Bajic wird im Strafraum gelegt.
46. Min
15:32
Einwechslung bei WSG Tirol: Stefan Hager
Stefan Hager
WSG Tirol
46. Min
15:32
Auswechslung bei WSG Tirol: Bruno Soares
Bruno Soares
WSG Tirol
46. Min
15:31
Es geht weiter. Freuen wir uns auf bestimmt spannende 45 Minuten.
46. Min
15:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
15:19
Halbzeitfazit:
WSG Tirol führt verdient mit 1:0 gegen die SV Ried. In einer nicht sehr temporeichen, aber dafür umkämpften Partie konnten die Hausherren früh durch Stürmer Zlatko Dedic in Front gehen. Die Wikinger versteckten sich danach aber keineswegs und spielten munter nach vorne. Auf beiden Seiten entwickelten sich gute Strafraumszenen. Aber am Ende hielten die WSG-Kicker die Führung bis zur Pause. Ob das in der Zweiten Halbzeit ebenso funktioniert, bleibt offen.
45. Min
15:17
Ende 1. Halbzeit
44. Min
15:16
Die Minuten verstreichen und Tirol hält die Führung souverän. Selbst bei Rieder Standards lassen die Wattens-Spieler überhaupt nichts anbrennen.
42. Min
15:13
Es ist schon stark, wie sich Ante Bajic über die Seite oft durchsetzt. Nicht umsonst haben zwei Tiroler Spieler wegen ihm zuletzt Gelb gesehen.
41. Min
15:12
Gelbe Karte für Raffael Behounek (WSG Tirol)
Der nächste Spieler sieht wegen Bajic Gelb.
Raffael Behounek
WSG Tirol
40. Min
15:10
Gelbe Karte für Bruno Soares (WSG Tirol)
Der Brasilianer sieht Gelb nachdem er den quirligen Bajic zurückhält und mit Körpereinsatz zu Boden bringt.
Bruno Soares
WSG Tirol
38. Min
15:09
Die Schlussphase der Ersten Halbzeit bringt ambitionierte Angriffe auf beiden Seiten. Aber in dieser Phase passiert vorne zu wenig. Tirol führt weiterhin mit 1:0.
36. Min
15:08
Kurzes Geplänkel im WSG-Strafraum nach einem hohen Freistoß der Rieder. Irgendwie wird die Kugel aus dem Gefahrenbereich gebracht.
34. Min
15:04
Das Spiel bleibt unterhaltsam. Es ist zwar nicht so viel Tempo in der Partie aber beide Teams arbeiten sich kontinuierlich nach vorne.
32. Min
15:03
Pressing bei den Riedern? Oswald wird bei einem Rückpass zu einem unkontrollierten Abschlag gezwungen. Plötzlich war da viel Druck vor ihm von Gschweidl und Bajic.
30. Min
15:01
Gelbe Karte für Daniel Offenbacher (SV Ried)
Rieds Mittelfeldmann mit einem wichtigen Foul bei einem WSG-Gegenstoß. Taktisches Foul.
Daniel Offenbacher
SV Ried
29. Min
14:59
Eine halbe Stunde ist gespielt. Tirol führt mit 1:0 aber es hat sich in den letzten Minuten eine offene Partie entwickelt. Hier ist noch einiges drinnen.
27. Min
14:58
Erneut lag Yeboah angeschlagen am Boden. Der Stürmer kann aber nach einem Zusammenstoß wieder weiterspielen.
26. Min
14:57
Wießmeier probiert es mit einem Weitschuss. Gut angetragen aber doch am Lattenkreuz vorbei. Wieder ein Ausrufezeichen der Rieder.
24. Min
14:54
Nach einer kurzen Behandlungspause nachdem Boateng und Yeboah beim Luftkampf zusammenkrachten, geht es schon wieder weiter.
22. Min
14:53
Wieder die Tiroler. Flanke von Schnegg auf Yeboah von links. Der Stürmer köpft aufs Tor aber der Versuch war zu schwach und geht klar vorbei.
20. Min
14:51
Es entwickelt sich eine muntere Partie in Innsbruck, obwohl das Spielfeld nicht gerade zum Kicken einlädt. Trotzdem, auf beiden Seiten wagt man mehr Angriffe.
18. Min
14:51
Starker Angriff der Rieder über Gschweidl. Jetzt zieht er nicht ab, sondern spielt zur Mitte. Da ist Bajic frei, kommt aber denkbar knapp nicht an den Ball.
16. Min
14:48
Gute Aktionen bei den Tirolern. Dedic bekommt rechts die Kugel, Daniliuc macht den Winkel zu und hält den Schuss vom Torschützen sicher. Danach sucht man wieder Yeboah aber der Stürmer wird sofort gedoppelt.
15. Min
14:44
Ried sollte man jedoch nicht abschreiben. Bernd Gschweidl läuft sich wieder fei, bekommt die Kugel und versucht einen Fernschuss. Abgeblockt.
13. Min
14:43
Eine durchaus verdiente Führung im Spiel. Tirol hatte mehr Ambitionen in Richtung gegnerischen Strafraum. Ried begann eher defensiv. Jedoch konnten die Oberösterreicher einmal an die Latte knallen.
11. Min
14:42
Tooor für WSG Tirol, 1:0 durch Zlatko Dedič
Und da geht die WSG auch schon in Führung. Der Freistoß wird von Rieder getreten. Der Ball saust an die Stange zurück ins Feld. Da steht Dedic genau richtig und netzt sicher ein. 1:0 für die Gastgeber.
Zlatko Dedič
WSG Tirol
10. Min
14:40
Gelbe Karte für Ante Bajic (SV Ried)
Taktisches Foul von Bajic gegen den durchbrechenden Yeboah.
Ante Bajic
SV Ried
9. Min
14:39
Da ist Bernd Gschweidl an der ersten Stange frei. Eine Flanke kommt genau zum Rieder Stürmer, der auch sofort abzieht. Die Kugel knallt an die Latte.
8. Min
14:38
Ein weiter Ball der Hausherren auf die Außenbahn Richtung Yeboah. Der steht aber schon wieder im Abseits. Das klappt bei den Wikingern gut.
7. Min
14:36
Ein Feuerwerk darf man sich heute wohl hier nicht erwarten. Beide Seiten neutralisieren sich erfolgreich. Der Ball wird umher geschoben.
5. Min
14:35
Die Anfangsphase ist weiterhin überschaubar. Ein Angriff der Rieder über Offenbacher wird sofort per Kopf unterbunden.
4. Min
14:35
Yeboah und Dedic versuchen ein erstes Zusammenspiel. Letzterer startet aber zu früh. Abseits.
3. Min
14:34
Überschaubare erste Minuten im Spiel. Tirol versucht mehr den Ball laufen zu lassen. Ried sprintet aber sofort dazwischen. Derzeit passiert wenig.
1. Min
14:30
Die Kugel rollt. Die Gäste haben Anstoß.
1. Min
14:30
Spielbeginn
14:30
In Kürze geht es los in Innsbruck. Die Spieler stehen schon am Feld.
13:53
Bei Ried ändert sich die Startelf: Lackner, Reiner und Takougnadi fehlen gegenüber der Pleite gegen Altach. Wießmeier, Offenbacher und Boateng sind statt ihnen in der Startformation.
13:51
Petsos und Gugganig fehlen bei Tirol gegenüber dem 3:0 bei Rapid. Bruno Soares und Naschberger ersetzen die beiden heute von Beginn an.
13:49
Gespielt wird in Innsbruck. Im Tivoli-Stadion ist Felix Ouschan der Schiedsrichter.
13:48
Sollten jedoch die Rieder lange genug ein 0:0 halten, darf man die Oberösterreicher keineswegs abschreiben. Oft haben die Oberösterreicher ganz plötzlich zugeschlagen.
13:48
Man darf gespannt sein, wie die Partie von beiden Seiten angelegt wird. Tirol wird sich von Beginn an nach vorne orientieren. Die verunsicherten Rieder müssen da sicher zunächst versuchen, dagegen zu halten.
13:47
Plötzlich stecken die Rieder wieder mitten im Abstiegskampf. Drei Punkte trennen die Rieder vom Letzten Admira.
13:46
1:4 zuletzt gegen Altach, 0:3 gegen den LASK und ein 1:1 gegen den Wolfsberger AC waren die Ausbeute aus den letzten drei Partien.
13:45
Der Aufsteiger aus Ried hatte da andere Probleme. Die Rieder mussten Trainer Baumgartner nach anhaltender Erfolglosigkeit ersetzen. Vorerst übernimmt Gerhard Schweitzer das Training bei den Riedern.
13:44
Damit verbesserten sich die WSG-Kicker auf den fünften Platz in der Tabelle. Zuvor war man lange Zeit in unteren der zweiten Tabellenhälfte vertreten.
13:43
Die Mannschaft von Thomas Silberberger konnte sich vor allem in der Offensive steigern. Die letzten Partien gegen Rapid, WAC, Admira und St. Pölten wurden deshalb verdient gewonnen.
13:42
Ein Duell auf Augenhöhe? Laut den letzten Ergebnissen ist Tirol klar besser in der Bundesliga unterwegs. Von den letzten fünf Bundesliga-Partien wurden vier gewonnen.
10:34
Herzlich willkommen zur 12. Runde der Bundesliga beim Spiel WSG Tirol gegen SV Ried

Nach dem Trainerwechsel bei Ried ist derzeit Gerhard Schweitzer der starke Mann an der Seitenlinie. Das 1:4 gegen Altach im Kellerduell gab wohl den Ausschlag für die Entlassung von Gerald Baumgartner. Der Aufsteiger hat trotzdem in Tirol einen Dreipunkter als Ziel ausgegeben. Die Oberösterreicher werden versuchen, mit einem Sieg in die Winterpause zu gehen.

Die Gastgeber sind im Aufwind. Denn in den letzten fünf Bundesliga-Partien haben die Tiroler vier Siege gefeiert. Nur einmal musste man dabei als Verlierer vom Platz gehen. WSG Tirol konnte sich mit dieser Serie gar in den oberen Playoff-Platzierungen etablieren. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen Ried könnte man diese Platzierung über den Winter festigen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.