Zum Inhalt springen
07. Okt. 2023 - 18:00
Beendet
Juventus Turin
2 : 0
FC Turin
0 : 0
Stadion
Allianz Stadium
Zuschauer
38.858
Schiedsrichter
Davide Massa

Liveticker

90.+7
20:01
Fazit:
Mit dem 2:0-Erfolg bleibt Juventus Turin im 19. Stadt-Derby in Folge ungeschlagen. Das Spiel gestaltete sich erwartet zäh und bot nur selten offensive Höhepunkte. Dementsprechend kam es, wie es kommen musste: Zwei Standards entschieden die Partie. Milinković-Savić schenkte den Hausherren durch fehlende Strafraum-Beherrschung die Führung, die Juve in der Folge nicht mehr hergab. Die Zebras zeigten sich nach der Führung stabil und verlagerten sich auf das Kontern, während dem Torino FC viel zu wenig einfiel, um die Abwehr des italienischen Rekordmeisters ins Schwitzen zu bringen.
90.+7
19:55
Spielende
90.+3
19:51
Danilo zeigt seine komplette Klasse und läuft einen Angriff der Hausherren höchst souverän ab und lässt nicht den Hauch einer Gefahr aufkommen.
90.+2
19:50
Das Aufbäumen der Gäste kommt deutlich zu spät. In den letzten vier bis fünf Minuten segeln die Flanken reihenweise in den Strafraum der alten Dame. Zuvor haben die Granatroten kaum einen Ball in den Sechzehner gebracht.
90.
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
19:48
Ein Moment zum Zunge schnalzen. Torino bringt den Ball von der rechten Außenbahn in die Box, wo Sanabria einen Fallrückzieher aus acht Metern leicht links neben das Tor setzt
89.
19:47
Timothy Weah erlaubt den Stieren nochmal einen Freistoß aus dem linken Halbfeld. Dieser wird von Bremer sofort herausgeköpft.
87.
19:46
Eine Flanke aus dem linken Halbfeld landet auf dem Schädel von Duván Zapata. Der großgewachsene Stürmer setzt sich in der Box gegen Bremer durch und köpft aus zehn Metern auf das Gehäuse von Juve. Der Abschluss ist für Wojciech Szczęsny allerdings kein Problem.
85.
19:44
Einwechslung bei Juventus: Kenan Yıldız
Kenan Yıldız
Juventus Turin
85.
19:44
Auswechslung bei Juventus: Moise Kean
Moise Kean
Juventus Turin
84.
19:43
Einwechslung bei Torino FC: Gvidas Gineitis
Gvidas Gineitis
FC Turin
84.
19:43
Einwechslung bei Torino FC: Mërgim Vojvoda
Mërgim Vojvoda
FC Turin
84.
19:42
Einwechslung bei Torino FC: Pietro Pellegri
Pietro Pellegri
FC Turin
84.
19:42
Auswechslung bei Torino FC: Ivan Ilić
Ivan Ilić
FC Turin
84.
19:42
Auswechslung bei Torino FC: Valentino Lazaro
Valentino Lazaro
FC Turin
84.
19:42
Auswechslung bei Torino FC: Ricardo Rodríguez
Ricardo Rodríguez
FC Turin
83.
19:41
Aktuell machen die Granata nicht den Eindruck, dass sie selbst noch an das Comeback glauben. Für Trainer Ivan Jurić bleibt somit nur noch eine Option: Frischer Wind von Außen. Geht die Kugel das nächste Mal ins Aus, werden drei neue Spieler gebracht.
80.
19:39
Eine Führung über das Ziel zu bringen scheint für die Hausherren eine ihrer leichtesten Übungen zu sein. Torino bekommt den Ballbesitz in ungefährlichen Räumen zugesprochen, kann sich aber keine einzige gefährliche Szene erarbeiten. Sobald die Zebras dann den Ball erobern, geht es im höchsten Tempo in Richtung des gegnerischen Kasten.
77.
19:35
Die Hintermannschaft der Allegri-Elf steht felsenfest und hat den zentralen Raum vor der letzten Kette vollkommen im Griff. Den Granatroten fällt kaum eine Lösung ein.
76.
19:34
Einwechslung bei Juventus: Andrea Cambiaso
Andrea Cambiaso
Juventus Turin
75.
19:33
Auswechslung bei Juventus: Filip Kostić
Filip Kostić
Juventus Turin
74.
19:33
Ein Freistoß für Torino endet mit einem Eckball für Juventus Turin. Überfallartig kombiniert sich die alte Dame mit wenigen Pässen vor das Tor der Stiere. Das schnelle Umschalten steht den Hausherren deutlich besser zu Gesicht, als der geordnete Spielaufbau.
71.
19:30
Einwechslung bei Torino FC: Demba Seck
Antonio Sanabria
FC Turin
71.
19:30
Gelbe Karte für Federico Gatti (Juventus)
Federico Gatti
Juventus Turin
71.
19:29
Auswechslung bei Torino FC: Antonio Sanabria
Demba Seck
FC Turin
68.
19:27
Das Muster ist bereits bekannt. Kostić zieht eine Ecke von der rechten Seite auf das Tor. Zum dritten Mal in Folge hüpft Milinković-Savić im Niemandsland herum. Der Schlussmann kann sich bei den Spielern der Gastgeber bedanken, dass er nicht erneut bestraft wird.
66.
19:25
Moise Kean wittert jetzt seine Chance, den Sack zuzumachen. Der Stürmer bekommt einen Pass am gegnerischen Strafraum in den Fuß gespielt, dreht sich auf und zieht in den Sechzehner. Sein Schuss aus 14 Metern kann jedoch gerade noch geblockt werden.
64.
19:23
Das macht das Leben des italienischen Rekordmeisters deutlich einfacher. Defensiv hat die alte Dame bisher kaum etwas zugelassen und vorne konnten sie sich auf ihre Standards verlassen.
62.
19:20
Tooor für Juventus, 2:0 durch Arkadiusz Milik
Der zweite Versuch sitzt! Nach einer Halbfeld-Flanke von Kostić wird der Kopfball vom frischen Mann noch abgewehrt. Während der folgenden Ecke irrt Vanja Milinković-Savić erneut orientierungslos durch den Strafraum und ermöglicht damit das Kopfball-Tor von Arkadiusz Milik.
Arkadiusz Milik
Juventus Turin
59.
19:18
Mittlerweile haben sich die Zebras in einem klaren 3-5-2 aufgestellt. Nachdem Moise Kean im ersten Abschnitt alleine in der Spitze agierte, wird er nach dem Wechsel von Arkadiusz Milik unterstützt. Gegen den Ball ziehen sich jedoch auch die beiden Angreifer bis hinter die Mittellinie zurück.
55.
19:15
Die Stiere benötigen ein paar Minuten und versuchen sich durch Ballkontrolle die nötige Sicherheit zurückzuholen. Die Spieler der alten Dame lassen die Gäste erstmal machen und ziehen sich tief in die eigene Hälfte zurück.
47.
19:06
Tooor für Juventus, 1:0 durch Federico Gatti
Juve erarbeitet sich unmittelbar nach dem Anstoß den ersten Eckball. Dieser sorgt sofort für größtmögliche Gefahr. Milinković-Savić segelt komplett am Ball vorbei und macht die Szene heiß. Zunächst versucht Moise Keane akrobatisch den Ball ins Tor zu befördern. Danach folgen zwei weitere Abschlüsse, ehe Gatti den Ball mit dem Kopf aus drei Metern ins Tor befördern kann. Der Schiedsrichter entscheidet jedoch auf Abseits. Nach über drei Minuten ändert der Schiedsrichter in Absprache mit dem VAR seine Entscheidung. Tor für Juventus Turin!
Federico Gatti
Juventus Turin
46.
19:04
Einwechslung bei Juventus: Arkadiusz Milik
Arkadiusz Milik
Juventus Turin
46.
19:03
Auswechslung bei Juventus: Fabio Miretti
Fabio Miretti
Juventus Turin
46.
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+1
18:56
Halbzeitfazit:
Es ist das erwartete Derby in Turin. Beide Mannschaften haben sich kaum nennenswerte Aktionen vor dem gegnerischen Kasten erspielen können. Fehlende Präzision hat auf Seiten des Torino FC die besten Momente im Keim erstickt, während Juve im eigenen Ballbesitz kaum Kreativität gezeigt hat. Die Mannorientierung der Gäste könnte durch etwas mehr Bewegung und Positionsrochaden attackiert werden. Vor allem Kombinationen mit Moise Kean bieten das Potenzial für größere Torchancen.
45.+1
18:47
Ende 1. Halbzeit
45.
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43.
18:45
Die erste Hälfte neigt sich dem Ende zu und hier deutet sich keine große Aktion mehr an. Zu oft fehlt in den entscheidenden Momenten die notwendige Genauigkeit.
40.
18:42
So kann es für den italienischen Rekordmeister gehen. Moise Kean öffnet das Zentrum und kommt für einen kurzen Pass ins Mittelfeld. Mal wieder kann er das Zuspiel sichern und das Spielgerät für einen tiefen Pass ablegen. Der zuvor frei gewordene Raum wird endlich mit einem tiefen Lauf von Kostić attackiert. Allerdings fehlt noch die letzte Präzision.
38.
18:40
Viele Aktionen finden derzeit im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften halten die Räume eng und bieten kaum angreifbare Flächen.
35.
18:36
Insgesamt wirkt das Team von Massimiliano Allegri etwas zu statisch. Obwohl Torino weiterhin extrem nah am Mann verteidigt finden auf dem Feld zu wenig Positionswechsel statt, die den Mitspielern zusätzliche Räume bieten würden.
32.
18:33
Kurz blitzt die unfassbare Athletik von Moise Kean auf. Der Stürmer schnappt sich einen verunglückten Diagonalball von Locatelli aus der Luft. Das entscheidende an dieser Aktion ist die Art und Weise. Mit dem Fuß über dem eigenen Kopf saugt er das Leder fehlerlos aus der dritten Etage an sich. Allerdings beendet ein Pfiff die Szene. Mal wieder stand der Angreifer im Abseits.
28.
18:30
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schaltet der FC Turin sofort um. Mit wenigen Kontakten wird der Ball auf die rechte Seite verlagert, wo Raoul Bellanova in höchster Geschwindigkeit die Außenbahn entlangläuft und einen Pass in die Tiefe erwartet. Das Zuspiel kommt in seinen Augen allerdings einen Moment zu spät, was in seinem Gesichtsausdruck unschwer zu erkennen ist. Immerhin holt er einen Eckball heraus.
26.
18:27
Nach einem Einwurf auf der linken Seite zieht der weit aufgerückte Bremer aus knapp 30 Metern Entfernung ab. Der abgefälschte Schuss führt zu einer Ecke, die allerdings ohne Folgen bleibt.
24.
18:25
Juve versucht zwischendurch das Spiel zu beruhigen. Gerade ließen die Gastgeber das Leder knapp eine Minute durch die Fünferkette laufen, ohne einen Meter Raumgewinn zu erhalten. Wenn die Zebras sich einen Raumgewinn erarbeiten, gelingt dies nach einem langen Ball in Richtung ihrer zentralen Anspielstation: Moise Kean. Der kann bisher relativ häufig die Kugel festmachen.
21.
18:21
Gelbe Karte für Raoul Bellanova (Torino FC)
Raoul Bellanova
FC Turin
18.
18:18
Da ist der erste wirkliche Abschluss für Torino. Lazaro erhält von der rechten Seite einen Flanke, die er aus 12 Meter Entfernung mittig leicht über das Tor zieht.
15.
18:16
Schiedsrichter Davide Massa versucht die Leine heute etwas länger zu halten, was von den Akteuren auf dem Feld bisher dankend angenommen wird. Das Spiel hat wenig Unterbrechungen und kommt aktuell noch ohne kritische Szenen aus.
13.
18:13
Ivan Jurić lässt sein Team deutlich höher anlaufen. Die Gäste erlauben Juventus Turin keine Ruhe und laufen in vielen Bereichen des Feldes sehr Mann-orientiert an.
10.
18:11
Wenn die Granatroten einen strukturierten Spielaufbau aufziehen, warten die Spieler der Hausherren bis ins eigene Drittel, ehe sie aktiv die Zweikämpfe suchen.
9.
18:09
Zur Zeit macht das Spiel den Eindruck, als ob jede Szene in einer brandgefährlichen Situation enden könnte. Noch kann keine der beiden Mannschaften das Spiel kontrollieren.
5.
18:06
VAR-Entscheidung: Das Tor durch M. Kean (Juventus) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
Da hat das Netz das erste Mal gezappelt! Moise Keane bekommt den Ball im Strafraum vor die Füße und zieht von der rechten Seite knapp 14 Meter vom Tor entfernt ab. Allerdings stand er etwas zu dicht am gegnerischen Kasten. Freistoß für die Stiere.
Moise Kean
Juventus Turin
2.
18:03
Das Spiel startet, wie es sich für ein Derby gehört. Torino bringt von Beginn an eine hohe Intensität auf das Feld und erzwingt den ersten Eckball der Partie. Die Ecke segelt jedoch ins Seitenaus.
1.
18:02
Turin ist bereit, die Mannschaften ebenfalls. Juve startet typisch in Schwarz-Weiß, während Torino in Granatrot das Spiel beginnt.
1.
18:01
Spielbeginn
1.
18:01
Spielbeginn
17:50
Ganz ohne Änderungen kommt Ivan Jurić ebenfalls nicht aus. Vorne rückt Nikola Vlašić für Nemanja Radonjić in die erste Elf. Eine Reihe dahinter erhält Raoul Bellanova das Vertrauen und übernimmt die Position des verletzten Brandon Soppy.
17:39
Wahrscheinlich werden beide Trainer ihre Mannschaft mit einer Dreierkette in dieses Spiel schicken. Juve formiert sich unter Massimiliano Allegri in aller Regel in einem 3-5-2. Im Vergleich zum letzten Spiel gegen Atalanta rutschen Timothy Weah und Fabio Miretti für Nicolò Fagioli und den bereits erwähnten Chiesa in die Startelf. Zusätzlich übernimmt Kostić die linke Außenbahn von Andrea Cambiaso.
17:30
Passend dazu muss Massimiliano Allegri am 8. Spieltag auf mehrere wichtige Akteure verzichten. Besonders im offensiven Bereich fallen zwei Stützen aus: Federico Chiesa und Dušan Vlahović. Beide Spieler haben jeweils vier Tore auf ihrem Konto und sind damit für zwei Drittel der bisherigen Treffer der alten Dame verantwortlich. Voraussichtlich wird der italienische Rekordmeister auf eine stabile Defensive setzen und die eigene Stärke nach Standards nutzen wollen. Bisher hat Juve jedenfalls in vier von sieben Begegnungen die weiße Weste behalten.
17:14
Das Derby della Mole ist für den FC Turin eine gute Gelegenheit, um einen Stimmungswechsel einzuleiten. Nach drei sieglosen Spielen in Folge dürfte ein Derby-Sieg genau das Richtige für die geschundenen Herzen der eigenen Anhänger sein. Zuletzt blieb die Mannschaft von Ivan Jurić sogar zwei Begegnungen in Folge ohne einen eigenen Treffer. Interessanterweise endeten fünf der sieben Ligaspiele des FC Turin, ohne dass beide Mannschaften ein Tor erzielen konnten. Wer in diesem Spiel als erstes trifft, hat gute Chancen auf den Sieg.
16:58
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen Juventus Turin und Torino FC!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.