Zum Inhalt springen
17. Dez. 2023 - 15:30
Beendet
SC Freiburg
2 : 0
1. FC Köln
0 : 0
Stadion
Europa-Park Stadion
Zuschauer
34.700
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90.+6
17:34
Fazit:
Schluss im Europa-Park-Stadion, der SC Freiburg setzt seine Siegesserie fort und schlägt den 1.FC Köln mit 2:0! Nach einer chancenarmen und recht ausgeglichenen ersten Stunde knickten die Gäste nach dem Platzverweis von Chabot ein und konnten nicht mehr für genug Entlastung sorgen. Der offensiven Wucht, die vor allem von den eingewechselten Sallai und Gregoritsch kam, konnte die Defensive der dezimierten Gäste nicht lange standhalten. Aufgrund der zahlreichen Gelegenheiten in der Schlussphase geht der Heimsieg für die Breisgauer absolut in Ordnung. Das Team von Christian Streich gewinnt damit zum dritten Mal am Stück und zum dritten Mal ohne Gegentor - mit diesem Erfolg schiebt sich der SCF auf Rang sechs der Tabelle vor. Die Kölner hingegen rutschen aufgrund des schlechteren Torverhältnisses wieder auf Rang 16 ab. Unter der Woche muss der Effzeh zum Abstiegskrimi nach Berlin, der Sport-Club ist in Heidenheim zu Gast.
90.+5
17:27
Spielende
90.+5
17:26
Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Roland Sallai
Sallai macht den Deckel drauf! Die Hausherren können sich auf der linken Seite durchsetzen und kommen über Gregoritsch an den Sechzehner. Nahe der Grundlinie nimmt der Österreicher den. Kopf hoch und schlägt eine tolle Flanke an den Elfmeterpunkt, wo Roland Sallai hochsteigt und die Kugel sehenswert mit dem Kopf in die untere rechte Ecke befördert - das Ding ist durch!
Roland Sallai
SC Freiburg
90.+4
17:25
Einwechslung bei SC Freiburg: Junior Adamu
Junior Adamu
SC Freiburg
90.+4
17:25
Auswechslung bei SC Freiburg: Merlin Röhl
Merlin Röhl
SC Freiburg
90.+2
17:24
Roland Sallai trifft nur den Pfosten! Freiburg nutzt die Räume, die sich in der Defensive der Kölner ergeben, immer besser. Roland Sallai kommt nach einem wunderbaren Doppelpass mit Noah Weißhaupt in halblinker Position im Strafraum zum Abschluss und befördert die Kugel mit der Innenseite an den rechten Innenpfosten - das hat langsam was von Chancenwucher!
90.+1
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
17:22
Freiburg ist der Entscheidung deutlich näher als die Gäste dem Ausgleich. Ein Abpraller nach einem Eckball landet in halbrechter Position vor dem Strafraum bei Gregoritsch, der die Kugel mit der linken Innenseite nur knapp über die lange Ecke befördert!
89.
17:21
Die Gäste laufen in den Schlussminuten nochmal hoch an und versuchen hier mit letzter Kraft, den Ausgleich zu erzwingen. Allerdings wirken die Offensivbemühungen der Rheinländer schon fast verzweifelt und stellen die Defensive der Hausherren kaum vor Probleme.
87.
17:18
Der Ball will nicht rein! Der auffällige Maximilian Eggestein sieht Roland Sallai links im Strafraum und bedient ihn mit einem schönen Schnittstellenpass. Der Ungar stand nicht im Abseits und taucht alleine vor Schwäbe auf, der sich groß macht und den Abschluss mit einer starken Fußabwehr entschärfen kann.
85.
17:17
Gregoritsch fast mit dem Doppelpack! Freiburg kombiniert sich wunderschön an den gegnerischen Sechzehner, wo Röhl den freistehenden Gregoritsch bedient. Der Österreicher hat aus 16 Metern freie Schussbahn, scheitert mit seinem zentralen Flachschuss aber an Schwäbe - da hatten die meisten Zuschauer den Torschrei schon wohl auf den Lippen!
83.
17:15
Freiburg will die Entscheidung! Sallai spielt einen wunderschönen Steckpass links in den Strafraum zu Röhl, der in halblinker Position im Sechzehner vor Schwäbe auftaucht. Im letzten Moment spritzt allerdings der eingewechselte Kilian dazwischen und kann gerade noch so ins Toraus klären. Die anschließende Ecke bleibt jedoch ungefährlich.
82.
17:13
Gerade die Einwechslung von Roland Sallai hat einen positiven Effekt auf das Offensivspiel der Freiburger gezeigt. Der Ungar stellt die Hintermannschaft der Gäste durch seinen Antritt und seine scharfen Hereingaben immer wieder vor Probleme. Auch der Führungstreffer folgte auf eine Flanke von Sallai...
79.
17:11
Noah Weißhaupt wird auf der linken Seite nicht angegriffen und schlägt im richtigen Moment eine Flanke an den kurzen Pfosten. Dort startet der großgewachsene Merlin Röhl rechtzeitig ein und kommt im Duell gegen Benno Schmitz zum Kopfball, den der Youngster allerdings deutlich links am Tor vorbeisetzt.
78.
17:10
Was hat der Effzeh hier nun noch entgegenzusetzen? Für die dezimierten Kölner steht nun natürlich eine sehr schwierige Schlussphase an, in der man darauf achten muss, nicht ins offene Messer zu laufen. Die Freiburger hingegen spielen weiter nach vorne und wollen auf die Entscheidung gehen.
75.
17:09
Das wäre bitter für die Freiburger. Der Torschütze Gregoritsch muss nach einem Zusammenprall im Strafraum behandelt werden und hält sich das linke Schienbein. Nach kurzer Behandlungspause kommt der Österreicher allerdings wieder auf den Platz.
74.
17:08
Einwechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
Lukas Kübler
SC Freiburg
74.
17:07
Auswechslung bei SC Freiburg: Kiliann Sildillia
Kiliann Sildillia
SC Freiburg
74.
17:07
Einwechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
Noah Weißhaupt
SC Freiburg
74.
17:07
Auswechslung bei SC Freiburg: Jordy Makengo
Jordy Makengo
SC Freiburg
73.
17:07
Einwechslung bei 1. FC Köln: Rasmus Carstensen
Rasmus Carstensen
1. FC Köln
73.
17:05
Auswechslung bei 1. FC Köln: Max Finkgräfe
Max Finkgräfe
1. FC Köln
72.
17:03
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Michael Gregoritsch
Freiburg geht in Führung - und natürlich ist es Gregoritsch! Freiburg schafft Überzahl auf der linken Seite, wo der eingewechselte Sallai nach innen zieht und eine mustergültige Flanke auf den zweiten Pfosten schlägt. Dort steigt Röhl hoch und köpft in Richtung lange Ecke. Den ersten Versuch kann Schwäbe noch entschärfen, allerdings landet der Abpraller zentral vor dem Fünfmeterraum, wo Hubers wegrutscht, sodass Gregoritsch keine Mühen mehr hat, den Ball in die Maschen zu befördern - die Topform des Österreichers hält an!
Michael Gregoritsch
SC Freiburg
69.
17:00
Stattdessen werden die Kölner gefährlich! Der eingewechselte Linton Maina kommt auf der linken Seite ins Rollen und läuft gleich zwei Gegenspielern davon. Nahe der Grundlinie legt er an den Fünfmeterraum zurück, wo Mark Uth eingelaufen kommt und eigentlich nur noch den Fuß reinhalten muss. Allerdings trifft der Ex-Schalker die Kugel nicht richtig und befördert den Ball so links am Tor vorbei - da wäre mehr drin gewesen!
68.
16:59
Trotzdem bleiben die Offensivbemühungen der Hausherren weiterhin recht unstrukturiert. In Durchgang zwei wartet das Team von Christian Streich immer noch auf einen Torschuss. Da muss in der Offensive deutlich mehr Passierren, um den Heimsieg einzufahren.
65.
16:57
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
Roland Sallai
SC Freiburg
65.
16:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
SC Freiburg
65.
16:57
Einwechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
Michael Gregoritsch
SC Freiburg
65.
16:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
Lucas Höler
SC Freiburg
65.
16:57
Einwechslung bei 1. FC Köln: Luca Kilian
Luca Kilian
1. FC Köln
65.
16:56
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
Jan Thielmann
1. FC Köln
65.
16:56
Jetzt sind es natürlich die Freiburger, die nun mehr für die Offensive tun wollen. Gegen dezimierte Kölner wollen die Hausherren nun auf den dritten Sieg in Folge drängen. An der Seitenlinie stehen auch schon Sallai und Gregoritsch bereit.
62.
16:53
Gelb-Rote Karte für Julian Chabot (1. FC Köln)
Köln nur noch zu zehnt! Die Freiburger kommen über die linke Seite nach vorne, wo Chabot im Duell mit Höler deutlich zu spät kommt und den Stürmer ohne Berühren des Balles umgrätscht - da bleibt Harm Osmers keine andere Wahl.
Jeff Chabot
1. FC Köln
60.
16:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
Mark Uth
1. FC Köln
60.
16:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Luca Waldschmidt
Luca Waldschmidt
1. FC Köln
60.
16:52
Einwechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
Linton Maina
1. FC Köln
60.
16:52
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
Florian Kainz
1. FC Köln
60.
16:52
Einwechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
Denis Huseinbašić
1. FC Köln
60.
16:51
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
Dejan Ljubicic
1. FC Köln
60.
16:51
Bei den Kölnern deutet sich Bewegung auf der Ersatzbank an. Uth, Huseinbašić und auch Maina machen sich an der Seitenlinie bereit. Steffen Baumgart will offensichtlich mehr investieren und hier auf Angriff spielen. Beim aktuellen Spielverlauf durchaus verständlich, da die Freiburger recht wenig anbieten.
57.
16:48
Gelbe Karte für Florian Kainz (1. FC Köln)
Florian Kainz sieht die Gelbe Karte, weil er Merlin Röhl während der Umschaltbewegung an der Mittellinie zu Fall bringt - völlig unstrittig.
Florian Kainz
1. FC Köln
56.
16:47
Seit dem Abschluss von Florian Kainz kurz nach Wiederanpfiff hat sich in keinem der beiden Strafräume irgendetwas getan. Zudem häufen sich die technischen Unzulänglichkeiten im Spielaufbau, wodurch viele Angriffsbemühungen schon weit vor der eignen Gefahrenzone verebben. Verwöhnt werden die Zuschauer im Europa-Park-Stadion bislang wahrlich nicht.
53.
16:43
Trotzdem bleibt der SCF die etwas spielbestimmendere Mannschaft. Die Breisgauer haben in der zweiten Hälfte weiterhin mehr Ballbesitz und halten die Kugel weit vom eigenen Tor entfernt. Torgefahr lassen die Hausherren aber noch immer vermissen.
50.
16:41
Damit waren die Gäste nun schon nach kaum zwei Minuten in Hälfte zwei schon gefährlicher als noch im kompletten ersten Durchgang. Sicherlich ein Mutmacher für das Team von Steffen Baumgart, für die ein Auswärtssieg so viel bedeuten würde.
47.
16:39
Da fehlte nicht viel! Dejan Ljubicic legt nach einer Umschaltbewegung der Kölner zentral vor den Sechzehner quer zu Florian Kainz. Der wiederum sucht sofort den Abschluss und verfehlt die untere linke Ecke nur um Zentimeter!
46.
16:37
Weiter gehts in Freiburg! Beide Teams kommen unverändert aus der Pause und bestreiten nun den zweiten Durchgang.
46.
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+6
16:26
Halbzeitfazit:
Harm Osmers pfeift zur Pause, nach 45 Minuten steht es torlos Unentschieden zwischen Freiburg und Köln! In einer zugegebenermaßen recht unspektakulären Bundesliga-Partie hatten die Gastgeber zwischenzeitlich etwas mehr vom Spiel, konnten sich in der Offensive bis auf ein paar Abschlüsse von Vincenzo Grifo noch nicht durchsetzen. Auch bei den Kölnern sieht es in Sachen Torgefahr bislang recht mager aus, allerdings kann dieser Pausenstand sicherlich als Zwischenerfolg für den Effzeh gesehen werden. Die Freiburger, für die es auch in den letzten beiden Partien torlos in die Pause ging, werden wohl im zweiten Durchgang etwas mehr investieren, vielleicht auch mit Michael Gregoritsch...
45.+6
16:21
Ende 1. Halbzeit
45.+5
16:20
Selke gewinnt ein Kopfballduell am gegnerischen Strafraum und bedient seinen Sturmpartner Waldschmidt. Der Ex-Freiburger legt sich die Kugel auf den linken Fuß, doch der Abschluss kann noch rechtzeitig von Ginter geblockt werden.
45.+4
16:17
Die defensive Stabilität der beiden Mannschaften ist sicherlich hervorzuheben. Sowohl der Effzeh, als auch der SCF ist in den letzten beiden Ligaspielen ohne Gegentreffer ausgekommen und wahrt aktuell auch weiterhin die weiße Weste. Dementsprechend ist es für beide Offensivreihen schwer, gefährliche Torchancen zu kreieren.
45.+1
16:16
Ganze sechs Minuten werden aufgrund der Aufräumarbeiten nach den Fan-Protesten in der Anfangsviertelstunde nachgespielt - mehr als angemessen.
45.+1
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
43.
16:12
Geht hier noch was vor der Pause? In den letzten Minuten verläuft die Partie recht unspektakulär. Freiburg hat zwar mehr vom Spiel, kann in der Offensive aber noch nicht in die entscheidenden Räume vordringen, um entsprechende Torgefahr kreieren zu können.
40.
16:10
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Nicolas Höfler verliert in der gegnerischen Hälfte den Ball und stoppt die Gegenbewegung der Gäste in Form eines Zupfers am Trikot von Florian Kainz. Eine Aktion, die völlig zu Recht als taktisches Foul gewertet wird und somit nun auch die erste Gelbe Karte für die Hausherren nach sich zieht.
Nicolas Höfler
SC Freiburg
39.
16:09
Von den Kölnern hingegen ist in der Offensive bislang ehrlicherweise noch recht wenig zu sehen. Bis auf den Abschluss von Thielmann und den verunglückten Freistoß von Waldschmidt hat das Team von Steffen Baumgart nach vorne noch nicht allzu viel zu Stande gebracht. Der schwächsten Offensive der Liga fehlt es momentan noch an Kreativität und Zielstrebigkeit.
36.
16:07
Etwa zehn Minuten vor der Pause wirken die Freiburger aktuell etwas gefährlicher. Der SCF verlagert das Spielgeschehen derzeit mehr und mehr in die Hälfte der Gäste und schraubt langsam aber sicher am Führungstreffer. Die Defensive des Effzeh steht aber gut und lässt weiterhin wenig zu.
33.
16:04
Freiburg wird gefährlicher! Die Breisgauer bauen in der eigenen Hälfte toll auf und schaffen durch eine schnelle Seitenverlagerung viel Platz auf der linken Seite. Dort kommt erneut Vincenzo Grifo an die Kugel und zieht nach innen. In zentraler Position vor dem Sechzehner sucht der italienische Nationalspieler den Abschluss, der die rechte obere Ecke nur knapp verfehlt.
31.
16:01
Gelbe Karte für Julian Chabot (1. FC Köln)
Jeff Chabot hatte beim Umschaltmoment der Hausherren den Freiburger Merlin Röhl mit der offenen Sohle am Sprunggelenk erwischt. Da zunächst auf Vorteil entschieden wurde, erfolgt die Verwarnung des Kölner Innenverteidigers mit etwas Verzögerung.
Jeff Chabot
1. FC Köln
29.
15:59
Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalten die Freiburger schnell um und kommen über Röhl und Dōan ins letzte Drittel. Kurz vor dem Strafraum wird Grifo in halblinker Position bedient, zieht nach innen und sucht den Abschluss auf die lange Ecke. Allerdings ist Schwäbe zur Stelle und kann ohne Probleme zur Seite abwehren.
27.
15:57
Gelbe Karte für Dejan Ljubicic (1. FC Köln)
Dejan Ljubicic legt sich an der Mittellinie den Ball zu weit vor und grätscht am Anschluss in Merlin Röhl hinein. Schiedsrichter Harm Osmers zögert keine Sekunde und zückt berechtigterweise die erste Gelbe Karte dieser Partie.
Dejan Ljubicic
1. FC Köln
26.
15:56
Nach einem Foul von Eggestein an Waldschmidt legt sich der Ex-Freiburger den Ball in zentraler Position etwa 25 Meter vor dem Tor der Breisgauer zum Freistoß zurecht. Allerdings landet der wuchtige Abschluss direkt in der Mauer der Hausherren und bleibt somit ungefährlich.
24.
15:54
Mitte der ersten Halbzeit sehen die Zuschauer im Europa-Park-Stadion eine recht ereignisarme, dafür aber taktisch geprägte Anfangsphase. Sowohl die Kölner als auch die Hausherren können jeweils eine Halbchance verzeichnen, mehr war allerdings auf beiden Seiten noch nicht drin.
21.
15:50
Seit Wiederaufnahme des Spielbetriebs haben die Gäste aus Köln etwas mehr vom Spiel. Das Team von Steffen Baumgart lässt momentan Ball und Gegner laufen und kontrolliert das Geschehen. Freiburg weicht etwas zurück und versucht die Gäste damit etwas aus der Reserve zu locken.
18.
15:48
Nach mehr als fünf Minuten Unterbrechung halten die Schmähgesänge der Fans zwar weiter an, aber wenigstens ist der Platz nun wieder freigeräumt und es kann wieder Fußball gespielt werden.
16.
15:46
Die Aufräumarbeiten im Strafraum der Breisgauer sind noch immer im Gange. Zahlreiche Ordnungskräfte sammeln seit Minuten die Gegenstände vom Boden auf, um diese so schnell wie möglich zu entsorgen. Allzu lange sollte die Unterbrechung aber nicht mehr dauern.
13.
15:44
Pünktlich nach zwölf Minuten melden sich die Fans zu Wort und protestieren lautstark gegen den Einstieg der Investoren in die DFL. Und damit nicht genug - aus dem Fanblock hinter Noah Atubolu werden zahlreiche Süßigkeiten auf den Platz geworfen, sodass das Spiel momentan unterbrochen ist. Die Fans der Bundesliga scheinen, was dieses Thema angeht, einer Meinung zu sein.
12.
15:42
Auch die Freiburger mit dem ersten Torschuss! Merlin Röhl zieht am Strafraum aus halblinker Position nach innen und sucht den Abschluss auf die kurze Ecke. Der Flachschuss rauscht aber etwa einen Meter am ersten Pfosten vorbei - Marvin Schwäbe wäre wohl auch zur Stelle gewesen.
10.
15:41
Der erste Abschluss gehört den Gästen! Luca Waldschmidt schlägt am rechten Sechzehnereck eine gefühlvolle Flanke in den Strafraum Richtung Jan Thielmann, der mit der Fußspitze allerdings nicht mehr genug Druck hinter die Kugel bekommt - kein Problem für Noah Atubolu.
10.
15:40
In den ersten Minuten tasten sich die Teams gegenseitig ab. Die Gastgeber haben momentan etwas mehr Ballbesitz, dringen allerdings noch nicht durch die kompakte Defensive der Rheinländer. Auch der Effzeh verzeichnet phasenweise Ballbesitz weit in der gegnerischen Hälfte, allerdings noch ohne wirklich gefährlich zu werden.
7.
15:37
Gegen den Ball attackieren die Freiburger in einer flachen 4-4-2-Formation. Folglich schiebt Merlin Röhl bei gegnerischem Ballbesitz neben Lucas Höler und bildet mit ihm eine Doppelspitze, während Vincenzo Grifo und Ritsu Dōan auf eine Linie mit den beiden Sechsern fallen.
4.
15:35
Nach einem Block von Chabot gegen Dōan links im Strafraum segelt eine erste Ecke der Breisgauer in den gegnerischen Strafraum. Grifo schlägt die Kugel mit viel Zug zentral vor den Fünfmeterraum, die Hintermannschaft der Gäste ist allerdings hellwach und lässt gegen die Standardspezialisten aus Freiburg nichts anbrennen.
2.
15:32
Wie auch in den anderen Bundesliga-Stadien herrscht in Freiburg in den Anfangsminuten fast schon gespenstische Stille, im Zeichen des Protests gegen den Einstieg von Investoren in die DFL. Nach zwölf Minuten dürfte sich das allerdings ändern.
1.
15:30
Los gehts im Breisgau! Die Zuschauer ausverkauften im Europa-Park-Stadion freuen sich auf das Spiel zwischen Freiburg und Köln!
1.
15:30
Spielbeginn
15:25
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Harm Osmers. An den Seitenlinien wird er von Dominik Schaal und Thorben Siewer assistiert.
15:15
Dagegen dürften die Gastgeber aber sicherlich etwas einzuwenden haben. Die Breisgauer, die unter der Woche in der Europa League mit 2:0 bei West Ham United unterlagen, setzen heute ebenfalls auf das bewährte 4-2-3-1-System. Im Vergleich zur Pleite in London wechselt Trainer Christian Streich insgesamt zweimal. Roland Sallai muss heute zunächst mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen und wird von Merlin Röhl ersetzt. Außerdem sitzt Michael Gregoritsch ebenfalls draußen, für ihn rückt Lukas Höler in die Sturmspitze. Ein recht überraschender Wechsel, wenn man bedenkt, dass der Österreicher in den letzten vier Pflichtspielen fünf Treffer für den Sport-Club erzielt hat. Ob der SCF auch ohne ihn seine Siegesserie in der Liga fortsetzen kann?
15:00
Die Gäste treten heute erneut in einem 4-2-3-1-System an, in dem Trainer Steffen Baumgart im Vergleich zum torlosen Remis gegen die Mainzer allerdings ganze vier personelle Veränderungen vornimmt. Beide Außenverteidiger tauscht der Effzeh-Coach aus und bringt somit Schmitz für Carstensen und Finkgräfe für Heintz, dem damit ein Startelfeinsatz gegen seinen Ex-Club verwehrt bleibt. Außerdem muss Maina zunächst auf der Bank Platz nehmen und wird heute auf der linken Seite von Kainz vertreten. Auch in der Sturmspitze herrscht weiterhin reger Wechsel, Selke rückt für den in dieser Spielzeit immer noch torlosen Tigges in die Startformation. Da alle Teams, die in der Tabelle unter den Kölnern stehen, an diesem Spieltag bereits verloren haben, hat der Effzeh heute die Möglichkeit, wahre Big Points im Kampf um den Klassenerhalt zu landen.
14:43
In etwa 45 Minuten rollt der Ball im Europa-Park-Stadion. Der SC Freiburg, der zuletzt zwei recht schmucklose, aber effektive Auswärtssiege bei Mainz und Wolfsburg einfahren konnte, grüßt derzeit von Rang acht der Tabelle und könnte mit einem Dreier heute zu den internationalen Plätzen aufschließen. Die Gäste aus Köln hingegen haben ganz andere Sorgen. Das Team von Steffen Baumgart steht zwar vor dem Spiel mit zehn Punkten auf Platz 15, liegt damit aber nur einen Zähler vor dem aktuellen Schlusslicht aus Darmstadt. Der Effzeh durchlebt aber momentan eine recht ordentliche Phase, von den letzten fünf Partien ging nur eine verloren - und das gegen die Bayern. Daher ist es gut möglich, dass die Rheinländer auch heute den ein oder anderen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt aus dem Breisgau entführen könnten, auch wenn die Tabellensituation derzeit natürlich für die Hausherren spricht.
Herzlich willkommen zum 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Um 15:30 empfängt der SC Freiburg im heimischen Europa-Park-Stadion den 1.FC Köln.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.