Zum Inhalt springen
29. Apr. 2023 - 18:30
Beendet
FC Schalke 04
2 : 1
Werder Bremen
0 : 1
Stadion
Veltins-Arena
Zuschauer
61.981
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90.+6
20:35
Fazit:
Schalke 04 dreht das Heimspiel gegen Bremen in der zweiten Hälfte und gewinnt unglaublich mit 2:1. Schalke war im zweiten Durchgang die klar bessere Mannschaft und konnte sich schlussendlich belohnen. Lange Zeit sah es danach aus, als könnte Bremen die Führung über die Zeit bringen, aber die Schalker Mentalität und die entscheidenden Wechsel sorgten hier doch noch für eine kleine Überraschung. Denn in der 75. und in der 77. brachte Thomas Reis Drexler und van den Berg in die Partie. Nur einige Minuten drauf konnte der eingewechselte Innenverteidiger eine Vorlage von Polter nutzen und glich zum 1:1 aus. Durch den Ausgleich kurz vor Spielende entstand eine wilde Schlussphase in der die Schalker unbedingt den Sieg haben wollten. Doch beinahe kam es richtig bitter für die Hausherren, da Yoshida eine Kugel im eigenen Sechzehner nicht klären konnte und Ducksch auflegte. Der Bremer scheiterte jedoch an der Abwehrtat von Drexler. Drexler war es dann auch, der im Gegenzug eine herausragende Vorarbeit von Zalazar zum 2:1 Endstand nutzte und Schalke die Big Points einbrachte!
90.+6
20:27
Spielende
90.+5
20:27
Schwolow schlägt den Ball nach vorne, das dürfte es gewesen sein!
90.+5
20:27
Die letzte Minute läuft! Die ganze Arena steht und Bremen wirft nochmal alles nach vorne.
90.+3
20:26
Einwechslung bei Werder Bremen: Jean-Manuel Mbom
Jean-Manuel Mbom
Werder Bremen
90.+3
20:26
Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
Christian Groß
Werder Bremen
90.+2
20:24
Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Dominick Drexler
Das ist Wahnsinn! Hinten verhindert Drexler den Rückstand und vorne lässt er die Schalker Träume vom Nichtabstieg höher leben! Schwolow schlägt einen weiten Ball auf die linke Seite, der bei Zalazar landet. Der aktive Mittelfeldspieler bringt einen Traumpass in den Sechzehner zu Drexler, der weit nicht im Abseits steht. Aus sieben Metern kann er die Kugel verarbeiten und zum 2:1 einschieben. Die Veltins-Arena flippt aus!
Dominick Drexler
FC Schalke 04
90.+1
20:24
Yoshida vertendelt die Kugel im eigenen Strafraum! Er schießt Ducksch an, der sofort wieder in Szene gesetzt wird und aus sechs Metern abschließt. Drexler verhindert das 1:2 und klärt mit einer Grätsche und der Brust zur Ecke.
90.
20:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
20:22
Die letzte Minute läuft und Pavlenka lässt sich bei seinen Abschlägen Zeit. Er möchte die hitzige Phase etwas beruhigen.
89.
20:22
Frey bringt den Ball im Sechzehner irgendwie nach links auf den startenden Ouwejan, der aus sieben Metern zum Abschluss bereit einläuft. Aber im letzten Moment kommt Weiser dazwischen und spitzelt das Leder davon.
88.
20:21
Gelbe Karte für Rodrigo Zalazar (FC Schalke 04)
Rodrigo Zalazar
FC Schalke 04
88.
20:21
Das Spiel nimmt gerade den Charakter eines Endspiels an. Schalke wird durch die eigenen Anhänger nach vorne gepeitscht, denn sie wollen diesen Sieg. Unterdessen werden die Gäste wieder etwas gefährlicher. Auch Werder möchte ungern eine Punkteteilung.
87.
20:19
Einwechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
Thomas Ouwejan
FC Schalke 04
87.
20:19
Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
Marius Bülter
FC Schalke 04
87.
20:19
Der folgende Freistoß von Ducksch segelt aus 24 Metern nur knapp am linken Pfosten vorbei.
85.
20:17
Gelbe Karte für Sepp van den Berg (FC Schalke 04)
Der Torschütze holt sich eine verdiente Verwarnung. Gruev wird im Zweikampf vom Innenverteidiger mit dem Fuß auf Brusthöhe getroffen. Da hat das Bein des Innenverteidigers natürlich nichts zu suchen und es gibt zu Recht eine Karte.
Sepp van den Berg
FC Schalke 04
85.
20:17
Die Zuschauer sind wieder voll da und noch sind fünf Minuten plus entsprechende Nachspielzeit zu gehen. Also für beide Mannschaften ist noch alles drin, aber das Momentum ist gerade auf Seiten der Schalker.
83.
20:15
Für den Treffer darf sich auch Thomas Reis auf die Schulter klopfen, da er erst einige Minuten vorher Polter sowie van den Berg in die Partie gebracht hat.
81.
20:13
Tooor für FC Schalke 04, 1:1 durch Sepp van den Berg
Der eingewechselte Innenverteidiger macht den Ausgleich! Ein Einwurf von Kamiński fliegt in den Strafraum an den kurzen Pfosten, wo Polter mit dem Kopf an die Sechzehnergrenze ablegt. Van den Berg steht goldrichtig und schiebt mit der linken Innenseite den Ball in die linke Ecke. Diesmal ist Pavlenka machtlos. Der Ball schlägt in die Maschen ein und die Veltins-Arena steht Kopf.
Sepp van den Berg
FC Schalke 04
80.
20:12
Immer wieder fütter Zalazar die Mitte mit Flanken, aber es fehlt der entscheidende Abnehmer. Erneut ist seine Hereingabe an den zweiten Pfosten stark, aber Weiser verpasst haarscharf.
78.
20:11
Die vielen Wechseln scheinen sich bei den Schalkern direkt gut einzufinden. Drexler marschiert über die rechte Seite und bringt eine Hereingabe an den zweiten Pfosten. Sebastian Polter steigt höher als alle, kann aber nicht genug Druck in den Kopfball bringen. So geht sein Abschluss ungefährlich in die Arme von Pavlenka.
77.
20:10
Einwechslung bei FC Schalke 04: Sepp van den Berg
Sepp van den Berg
FC Schalke 04
77.
20:09
Auswechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
Henning Matriciani
FC Schalke 04
77.
20:09
Einwechslung bei Werder Bremen: Niklas Schmidt
Niklas Schmidt
Werder Bremen
77.
20:09
Auswechslung bei Werder Bremen: Maximilian Philipp
Maximilian Philipp
Werder Bremen
77.
20:09
Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
Ilia Gruev
Werder Bremen
77.
20:08
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Leonardo Bittencourt
Werder Bremen
75.
20:08
Gelbe Karte für Maya Yoshida (FC Schalke 04)
Yoshida steigt mit gestrecktem Bein gegen Weiser in den Zweikampf. Dafür sieht er ebenfalls die Verwarnung.
Maya Yoshida
FC Schalke 04
75.
20:07
Einwechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
Dominick Drexler
FC Schalke 04
75.
20:07
Auswechslung bei FC Schalke 04: Jere Uronen
Jere Uronen
FC Schalke 04
74.
20:07
Einwechslung bei FC Schalke 04: Sebastian Polter
Sebastian Polter
FC Schalke 04
74.
20:07
Auswechslung bei FC Schalke 04: Kenan Karaman
Kenan Karaman
FC Schalke 04
74.
20:06
Einwechslung bei FC Schalke 04: Michael Frey
Michael Frey
FC Schalke 04
74.
20:06
Auswechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
Simon Terodde
FC Schalke 04
73.
20:05
Den Bremern gelingt kaum ein Entlastungsangriff. Sie versuchen den Ball laufen zu lassen, geraten aber immer wieder unter Druck und dadurch zu Ballverlusten.
70.
20:02
Die Gastgeber sind dem Ausgleich nahe. Sie investieren viel ins Angriffsspiel, aber können sich einfach nicht belohnen. Zudem müssen sie aufpassen, dass die Gäste keinen Konter fahren, der hier den Knockout bedeuten könnte.
69.
20:01
Unterdessen haben die Bremer gewechselt. Für Stark geht es tatsächlich nicht weiter. Für ihn kommt Amos Pieper in die Dreierkette.
68.
19:59
Gelbe Karte für Marvin Ducksch (Werder Bremen)
Ducksch regt sich beim Schiedsrichtergespann über einen Pfiff gegen sich auf und sieht die Verwarnung für Meckern.
Marvin Ducksch
Werder Bremen
67.
19:59
Einwechslung bei Werder Bremen: Amos Pieper
Amos Pieper
Werder Bremen
67.
19:59
Auswechslung bei Werder Bremen: Niklas Stark
Niklas Stark
Werder Bremen
65.
19:58
Gelbe Karte für Tom Krauß (FC Schalke 04)
Dankert wertet ein Einsteigen von Krauß als Foul und Karte für den Mittelfeldakteur. Die Wiederholungen zeigen jedoch, dass man diesen Zweikampf gar nicht hätte pfeifen müssen. Eine harte Entscheidung vom Unparteiischen.
Tom Krauß
FC Schalke 04
64.
19:58
Krauß scheitert am Querbalken! Zalazar zieht einen Eckball von der linken Seite auf den Kasten und Pavlenka ist überrascht, dass die Kugel auf seinen Kasten kommt. Er lässt in die Mitte abprallen, wo Krauß zehn Meter vor dem Tor frei zum Abschluss kommt. Aber sein Abschluss knallt nur an die Latte und nicht ins Netz. Ist das bitter für Königsblau, die sich den Ausgleich mittlerweile verdient hätten.
64.
19:56
Die Zeit hat Simon Terodde genutzt, um sein Schuhwerk zu wechseln. Vielleicht gelingt ihm dadurch der so wichtige Ausgleichstreffer.
63.
19:54
Niklas Stark scheint sich am rechten Fuß verletzt zu haben und muss nun behandelt werden.
61.
19:53
Diese Phase des Spiels gehört deutlich den Hausherren. S04 drängt hier auf den Ausgleich und kommt regelmäßig zu ordentlichen Abschlüssen. Doch die 100-Prozentige Gelegenheit lässt bisher noch auf sich warten.
59.
19:51
Schalke wird stärker! Zalazar kann ein Zuspiel im Sechzehner verarbeiten und zieht aus acht Metern seitlich zum Kasten ab. Er trifft die Kugel bei seinem Abschluss nicht richtig und dennoch muss sich Pavlenka strecken. Der Keeper lenkt den Ball zur Ecke. Den folgenden Standard tritt erneut Zalazar, der am zweiten Pfosten Yoshida findet. Der Kopfball des Innenverteidigers aus acht Metern geht nur knapp über den Querbalken.
57.
19:49
Gelbe Karte für Miloš Veljković (Werder Bremen)
Veljković weiß sich gegen Bülter auf der linken Außenbahn nicht mehr anders zu helfen, als das Bein gegen den Angreifer herauszustellen. Dafür bekommt er von Dankert die Gelbe Karte.
Miloš Veljković
Werder Bremen
55.
19:48
Es kommt mehr zwingendes von den Knappen als noch in der ersten Hälfte. Vor allem Marius Bülter schaltet sich immer wieder aktiv ins Geschehen ein. Erneut beackert er die linke Seite und bringt eine scharfe Hereingabe in den Sechzehner zu Terodde. Aber der Angreifer wird entscheidend von Stark gestört und es gibt nur Ecke für die Hausherren.
52.
19:44
Es ist erneut ein sehr umkämpfter Beginn, aber Schalke zeigt Moral. Mit diesem Rückstand wollen und können sich die Hausherren einfach nicht zufrieden geben. Immerhin bringen sie Bremen im zweiten Durchgang zu Startschwierigkeiten.
49.
19:43
Was für ein Start von Königsblau! Zalazar hat am Sechzehner in halblinker Position die Kugel. Er geht ins Dribbling, lässt seinen Gegenspieler stehen und zieht nach Innen. Er bringt eine hervorragende Hereingabe an den zweiten Pfosten, wo sich Karaman beinahe davonschleichen kann. Der rechte Flügelspieler verpasst das Zuspiel nur um Zentimeter fünf Meter vor dem Gehäuse der Gäste.
47.
19:40
Schalke kommt mutig aus der Pause! Bülter erobert sich die Kugel im Zentrum und zieht von der linken Seite in die Mitte. Die Schalker wollen wohl Situationen erzwingen und so zieht Bülter aus 30 Metern einfach mal drauf. Sein wuchtiger Abschluss ist sehr zentral, bringt Pavlenka aber trotzdem in Bedrängnis. Der Keeper muss die Kugel mit einer Hand über die Latte lenken.
46.
19:38
Weiter geht's! Ohne Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaft in den zweiten Durchgang.
46.
19:37
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+7
19:25
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit steht es zwischen Schalke 04 und Werder Bremen 0:1 für die Gäste. Beide Mannschaften starteten etwas zögerlich, aber vor allem den Schalkern war anzumerken, dass sie reagieren wollten. Dennoch hatten die Gäste die klareren Spielmomente, auch wenn sie nicht so häufig vorkamen. Dennoch reichte die erste klare Torchance für die Bremer für die Führung, als Ducksch ein starkes Zuspiel zur Führung nutzte (18.). Danach konnten sich die Bremer weiter auf ihr Spiel konzentrieren und die Gastgeber machen lassen. Aber Königsblau fehlte es eben an dieser Klarheit, dem entscheidenden Impuls oder einfach einem Moment des Glücks. So kamen die Knappen zwar zu kleineren Gelegenheiten wie durch Terodde (35.), für einen Treffer war das aber noch zu wenig. Dennoch ist im zweiten Durchgang noch alles drin für die Schalker, die sich hier mit Sicherheit nicht aufgeben werden.
45.+7
19:21
Ende 1. Halbzeit
45.+5
19:21
Auch Ducksch kommt nochmal zu einem Abschluss. Auf der rechten Seite macht es Bittencourt stark und lässt seinen Gegenspieler aussteigen. Er entscheidet sich für den Querpass ins Zentrum, wo Ducksch stark einläuft. Aus 15 Metern schließt der Torschütze zum 0:1 ab, kommt jedoch in Rückenlage. Sein Abschluss verfehlt den Querbalken um zwei Meter.
45.+3
19:18
Etwas übermotiviert sucht Groß den Abschluss aus weiter ferne. Aus knapp 30 Metern zieht der Mittelfeldakteur ab und die Tribüne freut sich über die Gelegenheit einen Ball abzufangen.
45.+1
19:17
Aufgrund der langen Verletzungsunterbrechung gibt es schon jetzt sechs Minuten extra.
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
45.
19:16
Philipp hat das 0:2 auf dem Fuß! Den Bremern reichen wenige Szenen für große Gefahr. Erneut können sie sich über die Sechser hinwegspielen und haben eine Überzahlsituation am Sechzehner. Ducksch steckt hervorragend zu Philipp durch, der aus ähnlicher Position wie zum 0:1 zum Abschluss kommt. Aber er macht es nicht so stark wie sein Teamkollege, wählt die kurze Ecke und die wuchtige Variante. Dabei verfehlt er den rechten Pfosten um Zentimeter und verpasst das 0:2.
44.
19:14
Zalazar wählt den Abschluss aus 27 Metern halbrechter Position. Er schneidet die Kugel mit Rechts über die Mauer, verfehlt das rechte Kreuzeck aber relativ deutlich.
43.
19:13
Erneut bekommt Schalke einen Freistoß in guter Position. Wieder macht sich Zalazar bereit.
41.
19:11
Schalke kämpft weiterhin und will hier unbedingt mit einem Ausgleich in die Kabine gehen. Doch Bremen verteidigt mindestens genauso leidenschaftlich und hält Königsblau bestmöglich vom eigenen Kasten fern.
39.
19:10
Erneut ist der Bremer Schlussmann zum eingreifen gezwungen. Zalazar bringt einen Eckball von der rechten Seite ins Zentrum, der bei Yoshida landet. Der Innenverteidiger drückt die Kugel in den Fünfmeterraum, wo Terodde bereit steht. Aber Pavlenke kommt heraus und faustet im Hechten den Ball aus der Gefahrenzone.
38.
19:08
Stage, der mittlerweile einen Turban hat, kämpft unermüdlich im Mittelfeld. Bei den Schalkern hingegen dauern die Zuspiele zu lange, wodurch sie sich natürlich unter Druck setzen lassen. Die Notlösung ist dann meistens der lange Ball auf Terodde, der aber nur selten sein Ziel findet.
35.
19:06
Pavlenka muss retten! Aus einer zugestellten Situation können sich die Knappen stark befreien. Král löst die Situation und bedient Uronen auf der linken Seite durch die Gasse. Auf Höhe des Sechzehners bringt der Linksverteidiger die Hereingabe in den Sechzehner zu Terodde. Der Angreifer wirft sich in den Kopfball und bringt seinen Abschluss trotz elf Metern Distanz zum Kasten wuchtig auf das Tor. Aber der Kopfball ist zu zentral und so kann Pavlenka die Kugel mit der linken Pranke über den Querbalken lenken.
32.
19:02
Seit der Verletzungsunterbrechung von Stage hat das Spiel etwas an Schwung verloren. Beide Teams scheinen sich neu sortieren zu müssen und viele kleine Unsicherheiten prägen diese Phase.
29.
19:00
Der anschließende Freistoß für die Hausherren aus aussichtsreicher Position knallt in die Mauer. Die ganze Veltins-Arena fordert ein Handspiel, doch es war deutlich keine Hand im Spiel.
28.
18:58
Gelbe Karte für Jens Stage (Werder Bremen)
Zudem bekommt Stage für sein Einsteigen die Verwarnung. Also Gelb, ein blutendes Ohr und ein neues Trikot für den Mittelfeldakteur der Gäste.
Jens Stage
Werder Bremen
26.
18:57
Stage zieht gegen den fleißigen Karaman ein Foul zehn Meter vor dem Sechzehner. Dabei bekommt er den Stollen seines Gegenspielers an Ohr und scheint sich dabei einen Cut zugezogen zu haben. Er muss länger behandelt werden.
24.
18:54
Zalazar zieht die Hereingabe auf den ersten Pfosten, wo jedoch Friedl bereit steht. Sicher köpft er das Leder aus der Gefahrenzone.
23.
18:54
S04 bekommt einen Freistoß aus guter Position. Im rechten Halbfeld wird Karaman unfair zu Fall gebracht und Zalazar legt sich die Kugel zurecht.
21.
18:51
Die Führung Werders hatte sich nicht angedeutet und sie bestrafen die erste Unachtsamkeit der Hausherren eiskalt. Dennoch ist Königsblau um eine schnelle Antwort bemüht. Sie wollen den Ausgleich.
18.
18:48
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Marvin Ducksch
Es ist mal wieder Marvin Ducksch, der die Bremer hier in Führung bringt! Die Gäste können das Pressing der Schalker überwinden und auf einmal geht es schnell. Über die linke Seite marschiert Philipp und setzt am Sechzehner Weiser in Szene. Der macht das technisch klasse und leitet die Kugel direkt durch die Gasse weiter zu Marvin Ducksch. Aus 13 Metern macht es der Angreifer hervorragend und schiebt den Ball locker in die linke Ecke. Es ist sein vierter Treffer in zwei Spielen.
Marvin Ducksch
Werder Bremen
15.
18:45
Bülter sucht den Abschluss aus der Distanz. Er dreht von der linken Seite auf und zieht in die Mitte. Aber sein Abschluss aus 20 Metern ist zu harmlos und kein Problem für Pavlenka.
14.
18:45
Die Gäste sind bemüht Ruhe ins eigene Spiel zu bringen. Sie lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen und versuchen sich nach vorne zu arbeiten. Aber es ist spürbar, dass den Bremern Füllkrug als Zielspieler fehlt.
12.
18:43
Die Schalker kontern nach einem Eckball der Bremer! Bülter erobert sich die Kugel im eigenen Sechzehner und übergibt zu Zalazar der über das Feld marschiert. Auf der rechten Seite startet Karaman durch und wird perfekt bedient. Am Sechzehner wählt er den Abschluss und zieht mit rechts drauf. Sein Schuss fliegt knapp am linken Pfosten vorbei. Die Anhänger von Königsblau feiern diesen Konter lautstark!
10.
18:41
Die Bremer wirken in dieser abtastenden Anfangsphase etwas verhaltener als die Hausherren. Dennoch hatten sie bisher mit Bittencourt die beste Szene des Spiels. Schalke hingegen möchte Druck aufbauen und geht mutig in die Zweikämpfe.
8.
18:39
Es ist ein dynamischer Beginn! Bülter hat auf der linken Seite freie Fahrt und marschiert die Linie entlang. Er geht in den Sechzehner und versucht es mit einer scharfen Hereingabe auf den langen Pfosten. Pavlenka muss reagieren und wirkt etwas unsicher. Doch im Nachfassen ist der Schlussmann zur Stelle.
6.
18:37
Plötzlich brennt es bei Königsblau im Sechzehner! Yoshida rutscht bei einem Zuspiel der Bremer weg und gewährt damit freie Fahrt für Stage auf der linken Seite. Im Sechzehner legt er nochmal zurück auf Bittencourt, der aus 15 Metern direkt abzieht. Doch Yoshida macht seinen Ausrutscher wieder gut und wirft sich entscheidend in die Kugel. Dadurch verhindert er schlimmeres.
3.
18:33
Die Hausherren beginnen mutig in dieses Abendspiel. Terodde kann in der Spitze viele lange Bälle festmachen und weiterverteilen. Bisher kommen die Knappen aber noch nicht in den Sechzehner.
1.
18:31
Los geht's und sofort liegt ein Bremer am Boden. Nach einem Luftzweikampf mit Bülter bleibt Veljković auf dem Rasen und muss kurz gecheckt werden. Die Schalker haben offensichtlich von Beginn an die Ellenbogen ausgefahren.
1.
18:30
Spielbeginn
18:28
Der Unparteiische Bastian Dankert bittet die Akteure auf den Rasen zum Topspiel des 30. Spieltages. Die Königsblauen müssen heute punkten und auch Bremen ist noch nicht ganz gerettet. Es werden 90 äußerst spannende Minuten und gleich geht es los!
18:25
Auch das Hinspiel dürfte Königsblau nicht gut in Erinnerung geblieben sein. Nach zwei Treffern durch Füllkrug und Ducksch konnten die Knappen zwar durch Drexler verkürzen, dennoch reichte es nicht für einen Punkt. Schalke verlor im Weserstadion somit mit 1:2 und kassierte damals die fünfte Pleite in Serie. Durch ein starkes Jahr 2023 haben die Schalker wieder zu Recht Hoffnung auf den Klassenerhalt und wollen ihren Willen in der Bundesliga zu verweilen heute Abend erneut unter Beweis stellen.
18:17
Ole Werner hingegen scheint der Auftritt seiner Mannschaft gegen Hertha gefallen zu haben. Er nimmt keine Veränderung in der Startelf vor und schickt die gleiche Mannschaft auch gegen Schalke ins Rennen. Auf Füllkrug müssen die Bremer weiterhin verzichten.
18:14
In der Anfangsformation der Schalker gibt es im Vergleich zur deutlichen Niederlage gegen Freiburg drei Veränderungen. Yoshida kehrt in die Anfangsformation zurück. Außerdem ersetzt Krauß Latza auf der Sechserposition und Zalazar kommt ins offensive Mittelfeld für Drexler.
18:07
In der Veltins-Arena fühlen sich die Bremer dazu besonders wohl. Die letzten vier Begegnungen in Gelsenkirchen konnte Bremen für sich entscheiden und reist damit in diesem Topspiel zu seinem Lieblingsgegner. Zuletzt konnten die Bremer in der vergangenen Zweitligasaison das Aufstiegsduell in der Veltins-Arena für sich entscheiden, welches in den Köpfen vieler Werder-Akteure gute Erinnerungen hervorrufen sollte.
17:57
Die Gäste aus Bremen hingegen könnten mit einem Auswärtserfolg in der Veltins-Arena einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Am vergangenen Spieltag gelang Werder ein 4:2 Heimerfolg gegen das Tabellenschlusslicht Berlin und die Bremer stehen damit mit 35 Punkten auf dem zwölften Platz. Auch der Abstand zum Relegationsplatz ist mit sieben Punkten äußerst komfortabel und den Gästen würden sich mit einem Sieg höchstwahrscheinlich aus dem Abstiegsrennen herausmanövrieren. Auch den Schwung aus dem Heimspiel gegen die Hertha wollen die Gäste heute mit nach Gelsenkirchen nehmen und vor allem Marvin Ducksch, der mit seinem Dreierpack Werder maßgeblich zu den drei Punkten verhalf, wird dieser Erfolg beflügelt haben. Aber gegen den Vorletzten in der Liga wartet eine schwierige Aufgabe, denn die Knappen werden alles nötige für wichtige Punkte auf den Rasen bringen.
17:37
Es ist ein äußerst wichtiges Spiel für Königsblau, wenn die Schalker nochmal den direkten Klassenerhalt angreifen wollen. Nach dem starken Start in 2023 mussten die Knappen einige Rückschlage einstecken und konnten nach dem schwachen Auftritt gegen Hoffenheim (0:2) gegen den direkten Konkurrenten Hertha eine Antwort liefern (5:2). Aber die Konstanz in den Auftritten der Schalker fehlt und auch der unwiderlegbare Kampfgeist wird an manchen Stellen vermisst. So auch vergangene Woche, als die heutigen Hausherren mit 0:4 in Freiburg abgewatscht wurden und den Aufschwung des Hertha-Spiels in keiner Sekunde aufs Feld bringen konnte. Somit muss Königsblau heute eigentlich schon wieder einen Sieg einfahren, damit sie Rang 15 noch im Blickfeld behalten und der Abstand auf Bochum nicht auf vier Punkten bleibt.
17:34
Herzlich willkommen zum Topspiel des 30. Spieltages in der Fußball-Bundesliga. Um 18:30 Uhr kommt es zum brisanten Duell zwischen Schalke 04 und Werder Bremen in der Veltins-Arena. Pünktlich vor dem Anpfiff startet der Liveticker zu dieser Begegnung!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.