24. Okt. 2021 - 17:30
Beendet
VfB Stuttgart
1 : 1
1. FC Union Berlin
0 : 1
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
32.595
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90. Min
19:25
Fazit:
VfB Stuttgart und Union Berlin trennen sich 1:1 und teilen sich damit in ihrem siebten Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel zum bereits fünften Mal die Punkte. Dabei ist dieser Zähler aus Sicht der über eine halbe Stunde in Unterzahl agierenden Schwaben höchst schmeichelhaft. Die Köpenicker hatten über 87. Minuten hinweg zu 100% alles im Griff und ließen keine wirklich zwingende Torchance der Stuttgarter zu, verpassten es allerdings, ihre Überzahl in ein zweites Tor umzumünzen, mit dem die Angelegenheit gewiss erledigt gewesen wäre. Stattdessen bekamen über weite Strecken müde und ideenlos wirkende Schwaben tatsächlich noch einmal die zweite Luft und konnten letztlich in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch ausgleichen. Union verteidigt damit zwar Platz fünf, nimmt aber definitiv zwei Punkte zu wenig mit in die Heimat.
90. Min
19:22
Spielende
90. Min
19:20
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Wahid Faghir
Das gibt es doch nicht! Union verspielt tatsächlich noch den Dreier und die Schwaben kommen in Unterzahl zum Ausgleich. Didavi kann den Ball in die Tiefe festmachen und legt auf Faghir ab, der an der Strafraumgrenze im Zweikampf auf den Beinen bleibt und aus 15 Metern mit links abschließen kann. Ausgerechnet Ex-VfB-Spieler Baumgartl ist noch dran und fälscht die Kugel unhaltbar für Luthe aufs linke untere Eck ab.
Wahid Faghir
VfB Stuttgart
90. Min
19:19
Die reguläre Spielzeit ist um und direkt zu Beginn der dreiminütigen Nachspielzeit haben die Eisernen die Chance, den Sack zuzumachen. Nach Angriff über rechts landet die Kugel bei Voglsammer, der aus 13 Metern abschließen kann, den Ball allerdings nicht richtig trifft. Der harmlose Schuss landet in den sicheren Armen von Bredlow, der das Spiel direkt schnell zu machen versucht.
90. Min
19:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90. Min
19:18
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Möhwald
Kevin Möhwald
1. FC Union Berlin
90. Min
19:18
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
Genki Haraguchi
1. FC Union Berlin
89. Min
19:18
Auf einmal bekommt der VfB doch noch eine gute Chance. Nach Ito-Chip ist es Faghir, der aus zwölf Metern per Kopf Maß aufs lange Eck nimmt, das Tor aber um gut zwei Meter verfehlt. Luthe macht sich allerdings auch lang und deckt mit seiner Größe das Eck gut ab, sodass wohl auch bei einem präziseren Kopfball nichts angebrannt wäre.
87. Min
19:15
Die Schwaben werfen noch einmal alles nach vorne, aber der 1. FC Union Berlin rührt defensiv Beton an. Die Stuttgarter kommen partout nicht zu Abschlüssen.
85. Min
19:13
Faghir wird im Gästedrittel von den Beinen geholt. Das bringt dem VfB einen Freistoß ein, den Sosa aus 28 Metern allerdings mitten in den Berliner Abwehrpulk jagt. Auch bei diesem ruhenden Ball lassen die Eisernen rein gar nichts anbrennen.
82. Min
19:10
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
Mateo Klimowicz
VfB Stuttgart
82. Min
19:10
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
Chris Führich
VfB Stuttgart
82. Min
19:10
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
Philipp Förster
VfB Stuttgart
82. Min
19:10
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
Tanguy Coulibaly
VfB Stuttgart
82. Min
19:10
Abermals bleibt den Schwaben nur der Versuch mit hohen Bällen. Bei genau so einem Zuspiel steht jetzt auch noch Didavi im Abseits. Es bleibt ein gebrauchter Tag für die Stuttgarter.
79. Min
19:08
Vom VfB Stuttgart kommt praktisch überhaupt nichts mehr. Die in Unterzahl agierenden Schwaben wirken müde, während die Hauptstädter das Spiel weiterhin sehr souverän verwalten, defensiv kompakt stehen und nach Balleroberung in erster Linie auf Sicherheit bedacht spielen. Zwar trennt beide Teams nur ein Tor. Dennoch ist es im Moment schwer vorstellbar, dass die Eisernen nicht mit den drei Punkten im Gepäck in die Hauptstadt zurückkehren.
76. Min
19:04
Nach einem Angriff über rechts landet das Leder bei Paul Jaeckel, der sich ein Herz fasst und es aus 18 Metern halbrechter Position einfach mal probiert. Der Schuss ist nicht schlecht, klatscht aber nur ans Außennetz. Fabian Bredlow wäre im kurzen Eck aber wohl auch zur Stelle gewesen.
74. Min
19:03
Doppelwechsel bei den Eisernen, die weiterhin alles im Griff haben. Voglsammer und Behrens sollen noch einmal für frische Körner sorgen, um etwaige Kontergelegenheiten auszuspielen und den Sack zuzumachen, wenn sich die Chance dafür bietet.
74. Min
19:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
Kevin Behrens
1. FC Union Berlin
74. Min
19:02
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
Taiwo Awoniyi
1. FC Union Berlin
74. Min
19:02
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
Andreas Voglsammer
1. FC Union Berlin
74. Min
19:02
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
Sheraldo Becker
1. FC Union Berlin
71. Min
18:59
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
Daniel Didavi
VfB Stuttgart
71. Min
18:59
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Marc Oliver Kempf
Marc Oliver Kempf
VfB Stuttgart
71. Min
18:58
Die Hauptstädter spielen das richtig abgezockt runter. Anstatt in Überzahl mit dem Kopf durch die Wand zu gehen und auf das zweite und wahrscheinlich vorentscheidende Tor zu drücken, gehen die Köpenicker auf defensive Stabilität und Konter. Stuttgart kommt dadurch praktisch überhaupt nicht gefährlich ins gegnerische Drittel und kreiert keinerlei Chancen.
68. Min
18:56
Nach fahriger Trimmel-Ecke kann Stuttgart über Coulibaly sogar kontern, aber Führich ist einfach nicht schnell genug. Die aufmerksame Union-Defensive ist in Windeseile wieder hinter dem Ball und stellt in Überzahl die Räume zu, wodurch der VfB nicht einmal mehr zum Abschluss kommt.
67. Min
18:55
Becker legt auf Awoniyi quer, der den Ball gegen Mavropanos behauptet und auf Trimmel passt. Dessen Flanke auf den zweiten Pfosten klärt der VfB dann aber zur Ecke, die nichts weiter einbringt.
64. Min
18:53
Fischer bringt Öztunali für Khedira, der sich weiterhin auf Leistenhöhe an die Adduktoren fast. Möglicherweise eine Zerrung. Jedenfalls geht der einstige Stuttgarter Spieler sichtlich erleichtert vom Feld. Weiter geht's.
64. Min
18:52
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Levin Öztunali
Levin Öztunali
1. FC Union Berlin
64. Min
18:52
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Rani Khedira
Rani Khedira
1. FC Union Berlin
62. Min
18:50
Gelbe Karte für Rani Khedira (1. FC Union Berlin)
Khedira kommt gegen Mangala deutlich zu spät und erwischt mit der fahrigen Grätsche von hinten nur den Stuttgarter. Klare Gelbe Karte, bei der Khedira sich aber scheinbar selbst ein wenig verletzt. Er signalisiert seinem Trainer, dass er gerne vom Feld genommen werden möchte.
Rani Khedira
1. FC Union Berlin
60. Min
18:48
Die Köpenicker spielen jetzt ihre geballte Ballsicherheit aus und stehen defensiv weiterhin voll und ganz souverän. Mit dem Rückstand auf den Schultern spielt sich diese ohnehin schon sehr komplizierte Partie nun doppelt schwer für den VfB.
57. Min
18:45
Gelb-Rote Karte für Atakan Karazor (VfB Stuttgart)
Das gibt es ja nicht! Gerade einmal 33 Sekunden nach seinem harten Einsteigen gegen Khedira geht Karazor in der Spielfeldmitte und fernab des eigenen Tores erneut per Grätsche in den Zweikampf mit Khedira. Erneut kommt er viel zu spät und erwischt mit dieser völlig unnötigen Aktion wieder nur den Gegenspieler. Der Unparteiische hat keine andere Wahl, als ihn mit Gelb-Rot vom Platz zu stellen. Ein Bärendienst für seine Mannschaft!
Atakan Karazor
VfB Stuttgart
56. Min
18:45
Gelbe Karte für Atakan Karazor (VfB Stuttgart)
Karazor senst Khedira von hinten um. Klare Gelbe Karte.
Atakan Karazor
VfB Stuttgart
55. Min
18:44
Pellegrino Matarazzo hat genug gesehen. Mangala und Faghir sollen im blassen Spiel nach vorne neue Akzente setzen.
55. Min
18:44
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Wahid Faghir
Wahid Faghir
VfB Stuttgart
55. Min
18:44
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Hamadi Al Ghaddioui
Hamadi Al Ghaddioui
VfB Stuttgart
55. Min
18:43
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Orel Mangala
Orel Mangala
VfB Stuttgart
55. Min
18:43
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Nikolas Nartey
Nikolas Nartey
VfB Stuttgart
55. Min
18:42
Gelbe Karte für Nikolas Nartey (VfB Stuttgart)
Über Prömel rollt ein Konter durchs Zentrum. Nartey bleibt dran und krallt sich im Trikot des Berliners fest. Das ist ein taktisches Foul und zieht Gelb nach sich.
Nikolas Nartey
VfB Stuttgart
54. Min
18:42
Ito klärt zur Ecke. Den ruhenden Ball übernimmt Trimmel, der die Kugel scharf ins Zentrum bringt. Prömel verpasst dort per Kopf aber knapp, allerdings bekommen die Schwaben die Kugel einfach nicht geklärt. Letztlich ist es dann Haraguchi, der etwas zu hart in Bredlow hinein geht, der den Ball zuvor nicht festhalten konnte. Der Unparteiische entscheidet zurecht auf Offensivfoul.
52. Min
18:40
Defensiv hat der 1. FC Union Berlin weiterhin alles fest im Griff. Die Eisernen verstehen es blendend, den VfB vom eigenen Sechzehner fernzuhalten. Dabei stehen sie zwar vergleichsweise tief, gehen aber in der eigenen Hälfte aggressiv ins Pressing und kommen immer wieder auch zu Umschaltmomenten. Ein Becker-Pass kommt allerdings nicht bei Awoniyi, weil Mavropanos aufpasst.
49. Min
18:37
Christopher Trimmel bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den Strafraum, aber die gut postierte Defensive der Stuttgarter kann klären und über Coulibaly sogar den Eckball verhindern. Es gibt nur einen Einwurf für die Eisernen, der keine Gefahr nach sich zieht.
46. Min
18:34
Der zweite Durchgang beginnt und beide Trainer schicken ihre Mannschaften unverändert aufs Feld. Weiter geht's.
46. Min
18:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
18:17
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 führt Union Berlin beim VfB Stuttgart zur Pause und der Zwischenstand geht insgesamt in Ordnung. Beide Teams verteidigten von Anfang an sehr konzentriert und ließen wenig zu, wodurch die sehr taktisch geprägte Partie lange brauchte, um halbwegs Fahrt aufzunehmen. Ein Awoniyi-Tor von der Strafraumgrenze aus (31.) sorgte dafür, dass die Schwaben etwas mehr riskierten, allerdings zunehmend auf Umschaltmomente der Köpenicker aufpassen mussten, die defensiv praktisch gar nichts anbrennen ließen. Gefährlich wurde es im Berliner Strafraum lediglich nach einer Sosa-Ecke (37.) sowie vereinzelt nach hohen Bällen in die Tiefe. Zu viel im VfB-Spiel hing aber zum Zufall ab. Den Hausherren fehlten noch die kreativen Ideen, um die Eisernen vor ernsthafte Probleme zu stellen.
45. Min
18:15
Ende 1. Halbzeit
43. Min
18:13
Stuttgart kommt noch einmal, aber die Eisernen verteidigen mit allen zehn Feldspielern in der eigenen Spielfeldhälfte sehr konzentriert und konsequent. Den Baden-Württembergern fehlen die kreativen Ideen, um ihre Gäste aus der Hauptstadt vor Probleme zu stellen.
40. Min
18:11
Bei einem hohen Ball in die Tiefe laufen sich Al Ghaddioui und Nartey gegenseitig über den Haufen. Im Spiel nach vorne wirken die Schwaben noch ausgesprochen unglücklich.
37. Min
18:08
Die Köpenicker konzentrieren sich jetzt aufs Kontern und kommen nach Balleroberung zum nächsten Abschluss. Haraguchi steckt für Awoniyi durch, der aus 17 Metern erneut Maß aufs rechte untere Eck nimmt, das er dieses Mal allerdings knapp verfehlt. Abstoß Stuttgart.
34. Min
18:04
Die Schwaben stecken mitnichten den Kopf in den Sand, sondern geben direkt zwei Lebenszeichen hintereinander ab. Endo zieht zunächst aus 20 Metern mal direkt ab. Der abgefälschte Ball wäre wohl vorbei gegangen, aber Luthe geht auf Nummer sicher und lenkt die Kugel zur Ecke, bei der Sosa am zweiten Pfosten Kempf findet. Dessen Kopfball aus fünf Metern geht haarscharf links am Berliner Tor vorbei.
31. Min
18:01
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Taiwo Awoniyi
Aus dem Nichts gehen die Berliner mit 1:0 in Führung. Endo erobert im eigenen Drittel den Ball und leitet einen Angriff ein, wird allerdings von Khedira im Zentrum gestoppt. Der Ball landet bei Becker, der am Stuttgarter Sechzehner auf den freien Awoniyi abspielt. Aus 16 Metern zieht der einfach mal mit links ab und versenkt den sehr platzierten, aber nicht unbedingt harten Schuss im rechten unteren Eck. Bredlow streckt sich, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
Taiwo Awoniyi
1. FC Union Berlin
29. Min
17:59
Konstantinos Mavropanos tritt über rechts an, kommt aber nicht durch. Nach kurzem Tempodribbling ist die Abwehr der Eisernen auch direkt wieder zur Stelle und kann zum Einwurf klären, der nichts weiter einbringt.
26. Min
17:57
Das Geschehen in der Mercedes-Benz Arena bleibt weiterhin sehr taktisch geprägt. Stuttgart und Union Berlin neutralisieren sich über weite Strecken gegenseitig. Kein Team ist so recht gewillt, die defensive Grundordnung zugunsten von etwas mehr Offensivpower aufzugeben.
23. Min
17:53
Die erste Hälfte des ersten Durchgangs ist rum und wirklich zwingend sind beide Teams im Spiel nach vorne noch nicht geworden. Beide verteidigen sehr konzentriert und präsentieren sich vor allem defensiv ausgesprochen zweikampfstark, ohne im Spiel nach vorne allzu viel zu riskieren.
20. Min
17:51
Es bleibt tendenziell zäh. Borna Sosa bringt einen ruhenden Ball aus dem linken Halbfeld sehr scharf in den Sechzehner, wo Marc Oliver Kempf allerdings ebenso verpasst wie alle anderen Mit- und Gegenspieler. Die Kugel versandet im Toraus.
17. Min
17:47
Mit einem langen Ball sorgt der VfB erstmals für Gefahr. Endo macht das Zuspiel von Mavropanos stark per Brust fest und zieht dann seitlich zum Tor aus zwölf Metern einfach mal ab. Der halbe Seitfallzieher landet unter Bedrängnis aber deutlich im Toraus. Abstoß Union.
15. Min
17:46
Nicht ungefährlich: Haraguchi steckt auf dem linken Flügel für den omnipräsenten Becker durch, der zur Grundlinie marschiert und dann Trimmel mit einem flachen Pass am zweiten Pfosten findet. Der kann den Ball allerdings aus kompliziertem Winkel nicht verwerten. Abstoß Stuttgart.
13. Min
17:44
Tanguy Coulibaly lässt sich fahrig im eigenen Drittel das Leder vom Fuß stibitzen. Die Eisernen können daraus allerdings keinen Profit schlagen, da gleich mehrere Stuttgarter sofort für ihren Mitspieler in die Bresche springen, den ballführenden Spieler attackieren und mögliche Anspielstationen zustellen.
10. Min
17:41
Kempf stoppt Becker, der erneut über rechts anschiebt, mit einem harten, aber nicht geahndeten Einsteigen, wodurch der bislang sehr auffällige Union-Flügelspieler keine Präzision mehr in seine Flanke bekommt. Der Ball landet in den sicheren Armen von Bredlow.
8. Min
17:39
Union Berlin ist bislang ziemlich präsent und kompakt und bietet den Schwaben keinerlei Räume an. Die Köpenicker tun sich allerdings auch selbst schwer, eine Lücke in der gut sortierten Stuttgarter Defensive zu finden. Es ist noch ein klassisches Abtasten.
5. Min
17:35
Bei Flanke aus dem rechten Halbfeld geht Taiwo Awoniyi mit dem Kopf hin, setzt die nicht richtig getroffene Kugel aus 13 Metern allerdings deutlich links am Kasten der Schwaben vorbei. Abstoß Stuttgart.
3. Min
17:34
Sheraldo Becker arbeitet sich auf dem rechten Flügel nach vorne und flankt von der Grundlinie aus etwas zu nah ans Tor, wo Fabian Bredlow die Kugel allerdings zunächst nur abtropfen lässt. Im Nachfassen packt der Stuttgarter Keeper dann aber sicher zu, der etwas Glück hat, dass kein Union-Spieler nachsetzt und auf einen Abpraller spekuliert.
1. Min
17:30
Der Ball rollt in Stuttgart. Die Hausherren tragen weiße Trikots mit rotem Querbalken über schwarzen Hosen. Die Gäste aus der Hauptstadt sind ganz in Rot gekleidet. Los geht's.
1. Min
17:30
Spielbeginn
17:10
Beide Teams standen sich bislang in sechs Pflichtspielen gegenüber, von denen bei je einem Sieg gleich vier Partien remis endeten. Stuttgart hat damit gegen die Eisernen eine Siegquote von gerade einmal 17% vorzuweisen. Von allen Teams, gegen die der VfB mindestens sechs Pflichtspiele absolvierte, ist die Siegquote der Schwaben nur gegen RB Leipzig noch schlechter (0%). Zuletzt blieben die Eisernen in vier aufeinanderfolgenden Pflichtspielen gegen die Baden-Württemberger ungeschlagen (ein Sieg, drei Remis). Diese Serie begann übrigens in der Relegation 2018/19, als die Hauptstädter nach zwei Unentschieden über die Auswärtstoreregelung den Sprung in die Bundesliga schafften.
17:00
Urs Fischer muss bei dem eng getakteten Spielplan – bereits am Mittwochabend gastieren die Berliner zum nächsten Pflichtspiel im DFB-Pokal bei Drittligist Waldhof Mannheim – natürlich rotieren. Im Vergleich zur Niederlage in Rotterdam wechselt der Union-Coach drei Mal: Sheraldo Becker, Genki Haraguchi und Niko Gießelmann erhalten heute den Vorzug vor Max Kruse, Kevin Möhwald (beide Bank) und Tymoteusz Puchacz (nicht im Kader).
16:54
Der 1. FC Union Berlin beendete den achten Spieltag als Tabellenfünfter. Die Köpenicker gewannen ihre letzten drei Ligaspiele bei 5:1-Toren allesamt und könnten nun erstmals in ihrer Vereinsgeschichte vier Bundesliga-Siege in Serie feiern. Allerdings steckt den Eisernen ein kräftezehrendes Auswärtsspiel in der Conference League in den Knochen, als es am Donnerstagabend bei Feyenoord Rotterdam eine 1:3-Niederlage gab. Zuvor wurden sogar Verantwortliche der Hauptstädter angegriffen.
16:48
Im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Mönchengladbach nimmt Trainer Pellegrino Matarazzo heute nur eine einzige Veränderung an seiner Startaufstellung vor: Für Omar Marmoush, der heute mit einer Blessur fehlt (nicht im Kader), beginnt Hamadi Al Ghaddioui.
16:43
Zuletzt holten die Schwaben fünf von neun möglichen Punkten aus den letzten drei Ligaspielen und entführten auch in Bochum (0:0) und Gladbach (1:1) etwas Zählbares. Insbesondere der Punkt bei den Fohlen war allerdings durchaus schmeichelhaft. Fünf Stuttgarter Schüssen standen gleich 31 Schüsse der Borussia gegenüber – die größte Differenz in Abschlüssen, die es an den ersten acht Spieltagen in der Saison 2021/22 zwischen zwei Teams in der Bundesliga gab.
16:36
Der VfB Stuttgart konnte bislang erst zwei der ersten acht Ligaspiele gewinnen (drei Remis, drei Niederlagen), feierte beide Dreier aber in der heimischen Mercedes-Benz Arena. Damit holten die Weiß-Roten aus ihren ersten vier Heimspielen schon mehr Punkte (6) als in der Saison 2020/21 aus den ersten acht Partien im baden-württembergischen Süden (5).
16:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus der Mercedes-Benz Arena. Hier empfängt der VfB Stuttgart heute um 17:30 Uhr den 1. FC Union Berlin im Rahmen des neunten Spieltags der Bundesliga.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.