02. Okt. 2021 - 15:30
Beendet
Hertha BSC
1 : 2
SC Freiburg
0 : 1
70.
2021-10-02T14:58:11Z
17.
2021-10-02T13:47:15Z
78.
2021-10-02T15:05:50Z
29.
2021-10-02T13:58:53Z
69.
2021-10-02T14:57:36Z
90.
2021-10-05T08:09:06Z
46.
2021-10-02T14:33:56Z
46.
2021-10-02T14:34:26Z
58.
2021-10-02T14:46:38Z
58.
2021-10-02T14:47:02Z
64.
2021-10-02T14:53:24Z
62.
2021-10-02T14:50:54Z
76.
2021-10-02T15:03:50Z
76.
2021-10-02T15:04:51Z
76.
2021-10-02T15:05:18Z
84.
2021-10-02T15:12:07Z
1.
2021-10-02T13:30:19Z
45.
2021-10-02T14:17:05Z
46.
2021-10-02T14:33:21Z
90.
2021-10-02T15:22:29Z
Stadion
Olympiastadion
Zuschauer
18.376
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Liveticker

90
17:27
Fazit:
Mit 1:2 endet das Spiel unter Pfiffen. Die Freiburger waren auch über weite Strecken im zweiten Durchgang das einzige Team, das Lust auf ein Fußballspiel zu haben schien. Bei den Hausherren ging fast nichts zusammen, kaum konnten sie in der offensiven Hälfte mehrere saubere Pässe am Stück spielen. Schon nach 64 Minuten hatte Dárdai daher seine fünf Wechsel ausgenutzt und einer Szene sorgte genau das für den Ausgleich aus dem Nichts. Auf Vorlage von Mittelstädt konnte Piątek den Ausgleich erzielen. Nur wenige Minuten später scheiterte Ekkelenkamp an der Latte, sodass es am Ende doch etwas überraschend kam, dass Joker Petersen nach einer weiteren Ecke den Freiburger Siegtreffer erzielen konnte. Unter dem Strich waren die Freiburger aber lange das bessere Team.
90
17:22
Spielende
90
17:22
Hertha kommt nicht mehr in den Strafraum. Sie kommen, um genau zu sein, auch nicht in die Zonen vor dem Strafraum. Das Anlaufen beschäftigt sie schon im Mittelfeld.
90
17:20
In der zweiten Minute der Nachspielzeit rücken alle drei Freiburger Innenverteidiger nach vorne. Günter spielt es dann aber kurz aus.
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:18
Das Aufbauspiel der Berliner wird hoch angelaufen und es dauert lange, bis sich die Hauptstädter befreien können. So ist es ein langer Ball auf Mittelstädt der zum Schuss führt. Aus 18 Metern setzt er den riskanten Versuch aus der Luft dann aber links vorbei.
87
17:16
Die Hausherren müssen dringend an der Verteidigung von Ecken arbeiten! Die nächste Ecke Hereingabe von Günter findet den Kopf von Schlotterbeck, doch im zurücklaufen kann der den Ball nicht genug drücken. Schwolow hält ohne Mühe.
85
17:13
Und doch müssen die Gäste kaum Druck machen, um den Aufbau der Hausherren zu stressen. Ein lockeres Anlaufen treibt die Hintermannschaft zu einfachen Fehlern.
84
17:12
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
Janik Haberer
SC Freiburg
84
17:11
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
Lukas Kübler
SC Freiburg
82
17:11
Den Offensivdrang lassen sich die Berliner auch nicht durch den Treffer nehmen. Sie spielen sich immer wieder mit Schwung bis vor die Box. Auch das Publikum wird zumindest phasenweise dadurch hörbar.
80
17:10
Das Tor fällt in die Drangphase der Gastgeber. Doch zumindest hat man seit dem Ausgleich das Gefühl, das die Hertha aufgewacht ist.
78
17:05
Tooor für SC Freiburg, 1:2 durch Nils Petersen
Der Joker sticht sofort! Nach 104 Sekunden ist Petersen direkt zur Stelle und kann sein Lachen kaum zurückhalten. Günter gibt eine Ecke von links mit Schnitt auf den kurzen Pfosten, dort titscht der Ball auf. Vom Oberschenkel Starks springt das Elder vor die Füße des Angreifers, der aus vier Metern geistesgegenwärtig im Fallen zu einem Fallrückzieher ansetzt. Mit rechts setzt er den Ball damit ins rechte Eck.
Nils Petersen
SC Freiburg
76
17:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
Roland Sallai
SC Freiburg
76
17:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
Woo-yeong Jeong
SC Freiburg
76
17:04
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
Nils Petersen
SC Freiburg
76
17:04
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
SC Freiburg
76
17:03
Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
Ermedin Demirović
SC Freiburg
76
17:03
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
Lucas Höler
SC Freiburg
74
17:02
Ekkelenkamp an die Latte! Auf einmal ist die Hertha da und greift erneut über links an. Der Ball geht auf den Flügel zu Plattenhardt, der scharf in die Mitte gibt. Flekken ist dran und klatscht nach vorne ab. Ekkelenkamp ist aus zentralen acht Metern genau am richtigen Ort, doch direkt vor ihm kann Höfler per Grätsche nach oben abfälschen. So trifft der Ball die Oberkante der Latte.
73
17:02
Freiburg muss plötzlich wieder mehr für das Spiel tun. In ihrer Sicherheit wurden sie zu wenig zielstrebig.
70
16:58
Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Krzysztof Piątek
Aus dem Nichts der Ausgleich! Mittelstädt wird links am Flügel bedient und hat viel zu viel Platz. Flach gibt er aus 16 Metern in die Box hinter die Abwehr. Mustergültig läuft Piątek ein und drückt aus acht Metern mit der rechten Innenseite im ersten Kontakt flach über die Linie. Der erste Angriff der Gastgeber führt gleich zum Tor.
Krzysztof Piątek
Hertha BSC
69
16:57
Gelbe Karte für Suat Serdar (Hertha BSC)
Suat Serdar
Hertha BSC
68
16:57
So kann es dann auch nur Chancen auf einer Seite geben. Günter flankt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Für Gulde ist der Winkel dort aber zu spitz, sodass Schwolow nur fangen muss.
65
16:55
Ein weiterer Diagonalball fliegt in der eigenen Hälfte einfach ins Aus. Inzwischen gibt es gar nicht mehr so viele Pfiffe, die Zuschauenden strafen das Team eher mit gleichgültigem Schweigen.
64
16:54
Knapp eine halbe Stunde vor dem Ende nutzt Dárdai seinen fünften und letzten Wechsel.
64
16:53
Einwechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
Maximilian Mittelstädt
Hertha BSC
64
16:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Stevan Jovetić
Stevan Jovetić
Hertha BSC
64
16:52
Es läuft nichts zusammen bei der alten Dame! Pekarík bekommt als Rechtsverteidiger den Ball und trödelt zu lange. Er macht eine Drehung nach hinten und wartet auch dann zu lange mit dem Rückpass. Er muss sich also nochmal drehen, um dann ins Aus zu klären.
62
16:50
Einwechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
Yannik Keitel
SC Freiburg
62
16:50
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Eggestein
Maximilian Eggestein
SC Freiburg
61
16:50
Auch Höler bleibt nach einem Zweikampf liegen, sodass Pál Dárdai an der Seitenlinie doch langsam wütender wird. Es findet kaum Fußball statt.
58
16:49
Vor dem Doppelwechsel ist Schlotterbeck liegengeblieben, in der ersten Aktion danach knallt Lienhart schmerzhaft auf den Boden. Das Spiel ist viel unterbrochen.
58
16:47
Einwechslung bei Hertha BSC: Dennis Jastrzembski
Dennis Jastrzembski
Hertha BSC
58
16:46
Auswechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
Kevin-Prince Boateng
Hertha BSC
58
16:46
Einwechslung bei Hertha BSC: Jurgen Ekkelenkamp
Jurgen Ekkelenkamp
Hertha BSC
58
16:46
Auswechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
Marco Richter
Hertha BSC
55
16:44
Der Sportclub nimmt der Hertha erneut den Ball noch weit vor dem Freiburger Strafraum ab. Jeong bekommt den Ball und kann im Drei-gegen Zwei über die Mittellinie treiben. Er übersieht Grifo links, der bei einem Zuspiel frei aufs Tor hätte gehen können. Auf den Pass nach rechts hatte Boyata dagegen spekuliert.
53
16:42
Höler wird rechts hinter die Kette geschickt und jagt den Ball einmal quer durch die Box. Links ist aber kein Spieler mitgelaufen.
51
16:41
Es wirkt trotz Doppelwechsel nicht so, als wäre die Hertha mit einem Feuerwerk aus der Kabine gekommen.
48
16:37
Die Hertha legt sich das Ei beinahe selbst ins Nest! Ein Angriff ist eigentlich schon geklärt, da schießt Stark seinen Nebenmann Boyata voll an die Brust. Das Spielgerät springt in den Rücken der Kette zu Jeong, doch vor dessen Abschluss kann noch zur Ecke gerettet werden. Das war knapp!
46
16:35
Zwei neue Spieler werden bei der Hertha aufs feld geschickt. Die Abwehr wird somit zur Viererkette.
46
16:34
Einwechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
Krzysztof Piątek
Hertha BSC
46
16:34
Auswechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
Davie Selke
Hertha BSC
46
16:33
Einwechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
Peter Pekarík
Hertha BSC
46
16:33
Auswechslung bei Hertha BSC: Márton Dárdai
Márton Dárdai
Hertha BSC
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Mit 0:1 geht es in die Kabinen, ein gellendes Pfeifkonzert begleitet die Herthaner auf dem Weg dorthin. Von der ersten Minute an waren die Gäste das Team mit der Spielkontrolle. Über längere Ballbesitzphasen wird vor allem Güter immer wieder am Flügel freigespielt. Die bislang beste Flanke schlug der Freiburger aber vor dem 0:1, indem er die Ecke von rechts genau auf den Kopf von Lienhart setzte, der aus vier Metern zum Führungstor köpfte. Gerade im Offensivdrittel findet die Hertha gar nicht statt, weil sie spätestens im Mittelfeld durch einfache Fehler den Ball verliert. Viel Arbeit für Dárdai in der Pause.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Gulde mit dem beinahe teuren Fehler! Ein Zuspiel in die Box erläuft er erst gut, schießt dann aber Selke an, der rechts in der Box plötzlich in guter Position ist. Den harten Ball vom Verteidiger kann er aber nicht verarbeiten und Gulde klärt im zweiten Anlauf.
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
16:14
Günter bringt eine weitere gefährliche Ecke in die Mitte, dieses Mal von links. Die Berliner können nicht gleich klären und so kommt der Ball über den Rückraum nach rechts in die Box zu Höler. Der Drop-Kick misslingt aber und kann von einem der vielen Verteidiger geblockt werden.
40
16:11
Günter ist am linken Flügel sehr aktiv. Er bekommt eine Verlagerung und gibt mit der linken Innenseite Volley vom linken Strafraumeck ins Zentrum. Aus 16 Metern ist Höler vor Dárdai an der Kugel und legt sie sich nach links mit. Sechs Meter vor dem linken Pfosten kann Stark dann mit ausgestrecktem Bein gerade noch klären, bevor Höler abschließen kann.
38
16:08
Insgesamt stimmt in Weiß und Blau die Abstimmung auch einfach nicht. Drei Spieler setzen Flekken unter Druck, weil das Zentrum aber nicht mitarbeitet kann Eggestein in aller Ruhe bedient werden und Aufdrehen.
36
16:06
"Ohne Freiburg wär' hier gar nichts los!" skandieren die Gäste-Fans. Das ist sogar richtig, denn aus dem spärlich gefüllten Rund kommt kaum Anfeuerung der Zuschauenden.
34
16:04
Selke ist mit Turban zurück auf dem Rasen.
33
16:04
Gleich zweimal spiel Boyata mangels anderer Optionen einen Verlegenheitspass auf seinen linken Nebenmann Dárdai. Beide Male kann der aber nichts damit anfangen, weil er gleich unter Druck steht und verliert den Ball.
31
16:02
Schlotterbeck und Selke stoßen im Luftduell aneinander. Beide müssen behandelt werden. Der Herthaner muss mit einer Platzwunde vom Feld.
30
16:01
Die Stimmung wird schon wieder unruhig. Weil Schwolow zweimal in Folge angespielt wird und den Ball mangels Anspielstationen halten muss, sind lautstarke Pfiffe zu hören.
29
15:58
Gelbe Karte für Kevin-Prince Boateng (Hertha BSC)
Boateng kommt im Zweikampf zu spät und tritt dem Gegenspieler dadurch auf den Spann.
Kevin-Prince Boateng
Hertha BSC
27
15:58
Wenn aus dem Spiel so wenig geht, muss man eben auch mal einen Distanzschuss wagen. Das denkt sich auch Marco Richter, bevor er rechts aus 20 Metern mit rechts abfeuert. Mit dem rechten Innenspann verfehlt er das Tor links nur um wenige Zentimeter. Das war knapp!
26
15:56
Das Spiel ist in der aktuellen Phase etwas zerfahren. Gleich dreimal hintereinander missglückt eine Freiburger Flanke und führt im Rückraum zu mehreren Luftduellen in Folge.
23
15:53
Ein Raunen geht durchs Olympiastadion! Aus 25 Metern zirkelt Plattenhardt einen Freistoß von halbrechts einen knappen Meter am rechten Winkel vorbei. Mit einem Rumms schlägt der harte Schuss an der Werbebande ein.
20
15:51
Boyata trifft Höler mit einem Tackling vierzig Meter vor dem Tor. Das ist für das Spiel nicht weiter wichtig, zeigt aber exemplarisch, dass die Freiburger den Ball oft schon weitergespielt haben, bevor der Zugriff der Gastgeber auf den Ball kommt.
17
15:47
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Philipp Lienhart
Lienhart trifft nach der Ecke! Von rechts zirkelt Günter die Ecke mit viel Schnitt auf den kurzen Pfosten. Aus vier Metern kommt der Freiburger Innenverteidiger an den Ball, obwohl Selke die bessere Position vor ihm hat. Aus der Distanz hat Schwolow keine Chance, obwohl der Kopfball direkt über ihm einschlägt.
Philipp Lienhart
SC Freiburg
15
15:46
Aus 22 Metern bekommt Serdar zentral einen Freistoß. Jovetić darf ausführen und zirkelt mit rechts ins rechte Eck. Der Schuss mit dem Innenspann fällt gefährlich herunter, aber Flekken tippt drüber.
12
15:44
Weiterhin ist der SCF mehr an der Kugel. Bis an die Mittelinie bekommen sie nur selten Druck.
10
15:41
Das Spiel nimmt Fahrt auf! Günter wird das zweite Mal innerhalb einer Minute bedient. Er flankt von der Grundline in die Mitte. Am kurzen Fünfereck verlängert Boyata mit dem Hinterkopf, sodass sich auf Höhe des rechten Pfostens die Kopfball Chance für Kübler ergibt. Der Versuch aus zehn Metern ins linke Eck ist aber etwas locker, sodass Schwolow noch drankommt und fängt.
7
15:38
Was für eine Rettungstat von Gulde! Lienhart spielt als letzter Verteidiger einen Fehlpass in den Fuß von Richter. Er kann viele Meter nach vorne machen und neben Lienhart nach links in den Strafraum legen. Jovetić verspringt die Annahme aus 14 Metern dann aber etwas zu weit nach vorne, sodass der zurückeilende Gulde gerade noch zwischen den Ball und das Schussbein kommen kann. Statt dess Balles wird dann seine Wade getroffen.
5
15:36
Auf der Gegenseite gibt es eine erste Annäherung. Jovetić zieht aus 30 Metern von links in die Mitte und chippt auf den zweiten Pfosten. Richter kann dort hinter die Kette starten, doch er ist etwa einen Meter vom herunterfallenden Ball entfernt.
3
15:34
Freiburg ist mit der Kugel sehr ruhig. Der Ball läuft lange durch die eigenen Reihen. Tempo kommt aber erst dazu, als Eggestein noch vor der Mittellinie einen Pass von Boyata abfängt. Der Konter verebbt aber schnell.
1
15:31
Auf geht´s! Freiburg stößt in Schwarz an, die Berliner tragen ihre weiß-blauen Heimtrikots.
1
15:30
Spielbeginn
15:19
Freiburg war auch erst zweimal häufiger erfolgreich (9 Tore), doch die Breisgauer können sich auf ihre Hintermannschaft verlassen: Erst vier Gegentreffer mussten sie nach sechs Spieltagen hinnehmen, dreimal spielte man zu Null. So kann man die erste Nominierung von Mark Flekken für das niederländische Nationalteam nur als verdient bewerten.
15:16
Die Hertha konnte sich bislang vor allem auf Konter und Standards verlassen: Alle sieben Treffer fielen entweder durch Standards (vier) oder Konter (drei). Damit ist die alte Dame jeweils unter den Top-Drei der Liga, doch aus dem Spiel heraus läuft es eben noch gar nicht.
15:13
„Das Team spielt intensiv und in einem klaren Muster, jeder Spieler geht an seine Grenzen“ hat auch Fredi Bobic viel Respekt vor dem heutigen Gegner. Dennoch müsse es das Ziel des Hauptstadtclubs sein, heute zu gewinnen. Auch über das Verhältnis zu seinem Trainer äußerte sich der Sportdirektor nachdem medial immer wieder über den Job spekuliert wurde: „Es liegt an Pál Dárdai selbst, wie lange er Trainer ist. Das können sogar zehn Jahre werden.“
15:07
„An dem tag hätte ich nicht gern gegen Leipzig gespielt.“ Mit dieser Aussage sprach der Freiburger Trainer den berlinern auf der Pressekonferenz viele Qualitäten zu. In seinen Augen haben die Berliner bis zum 0:3 „aggressiv und mutig“ gegen den Ball gearbeitet und lediglich die direkten Duelle gegen den starken Gegner zu oft verloren. Von den Berlinern hält er sehr viel: "Hertha hat so viel Qualität“
14:47
Der ungeschlagene Sportclub (3 Siege, drei Unentschieden) steht nach sechs Spieltagen auf dem fünften Platz. Kein Wunder also, dass Christian Streich nach dem 3:0 gegen Augsburg keine Veränderung vornimmt.
14:44
Im vergleich dazu tauscht Cheftrainer Pál Dárdai auf vier Positionen. Der genesene Boyata darf ebenso starten wie Jovetić, Boateng und Richter. Auf der Bank bleiben dafür Ascacíbar, Darida, Zeefuik und Ekkelenkamp.
14:41
Vor allem bei der Hertha herrscht nach dem misslungenen Saisonstart viel Unruhe. Nachdem schon die ersten beiden Saisonspiele verloren wurde, sorgte das 0:5 bei den Bayern für viel Unmut im Umfeld. Mit zwei knappen Siegen gegen die Aufsteiger in Bochum (3:1) und Fürth (2:1) sah es so aus, als könnte der Wind drehen. Doch dann folgte am vergangenen Wochenende eine 0:6-Klatsche im Auswärtsspiel bei Rasenballsport Leipzig.
14:30
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Bundesliga-begegnung zwischen Hertha BSC und dem SC Freiburg. Anstoß in Berlin ist um 15:30 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.